Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Zu viele Rassisten in Deutschland? Eure Meinung

Zu viele Rassisten in Deutschland? Eure Meinung

5. Juni 2014 um 11:01

Offenbar gibt es immer noch Leute, die denken, sie hätten irgendwie mehr Rechte, hier zu wohnen als andere Leute; Menschen, die die Gesellschaft in Inländer und Ausländer unterteilen oder gar in "Rassen". Meint ihr, diese Leute sind zahlenmäßig ein Problem in Deutschland oder verschwindet solches Denken mehr und mehr?

Mehr lesen

6. Juni 2014 um 18:23

Lange rede, kurzer sinn
solches hetzen und handeln wie oben angesprochen wird es bei jeder kleinen unzufriedenheit immerfort geben denn schließlich braucht jede "gemeinschaft " dann einen schuldigen der miseree!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2014 um 7:43

Nach ...
dem 2. weltkrieg waren von ca. 11,4 millionen ausländischen zwangsarbeitern noch ca 7,7 millionen am leben sehr viele von ihnen wurden in ihren heimatländern als kolaboratöre angesehen und blieben deshalb hier. ihnen wurde bis heute die deutsche staatsbürgerschaft verweigert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2014 um 8:36

Wie?
profitiert eine regierung von schwarzarbeit????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2014 um 9:17

Denke
Das unsere Politiker schuld sind das wir soviel rassistische Menschen hier haben.wenn man die Ausländer als intelligenter hinstellt als die deutschen muss man sich nicht wundern das die deutschen sauer werden und der Hass gesaet wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2014 um 6:08

Ja ein steinbrück !
macht aber noch keine regierung. wie viele kenst du noch persönlich? und wenn doch keiner von den koruptionen in der regierung weiß, weshalb du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2014 um 22:37

Natürlich sind....
...ganze berufsgruppen in osteuropäischen sub-subunternehmen beschäftigt, den sie müssen ja auch komplette baugruppen an die süd und westeuropäischen subunternehmen liefern. welche dort endmontiert werden,um dann nach deutschland in die mutterkonzerne überführt zu werden. wo alsdann die entkontrolle stattfindett und mit den aufdruck made in germany versehen. dem arglosen verbraucher zum kauf angeboten zu werden. halt stop:60% der teile müssen ja in deutschland produziert werden um den aufdruck made in germany zu erhalten, also brauchen wir hier einen ersatz wie währe es mit :printet in germany? ach wie? das haben wir schon? hat aber mit schwarzarbeit nichts zu tun. und den deutschen facharbeiter der auf dauer "dort" zu den osteuropäischen löhnen,überstundenvergütungen, bezahlten feiertagen, lohnfortzahlung bei krankheit und sonstigen freiwillig arbeitet möchte ich sehen. vergleicht doch nicht immer äpfel mit birnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 21:30

Liebe kolibri 141
ich fragte dich "wie profitiert eine regierung von schwarzarbeit" ist doch eine einfache frage oder? weiter schreibts du :"steinbrück hat doch auch eine frau als schwarz angestellt." also bitte ganz klar entweder angestellt, das bedeutet angemeldet mit sozialleistungsabgaben und lohnsteuer, oder schwarz beschäftigt das bedeutet ohne sozialleistungs und lohnsteuern zu entrichten. dann schreibst du:" klar provitieren sie davon, weiß nur keiner " nach algemeiner auffassung bedeutet keiner : niemand also auch nicht du. ergo ist deine behauptung eine muthmasung sozusagen nicht belegbar. und meinen beitrag vom 11.6. must du nur durchlesen, ist leicht ironisch aber entspricht der realität. und das mit den billigen kräften versteht sich doch von selbst, solange der konsumennt billige waschmaschienen, fernseher, autos handys klamotten usw.usw. kauft kanste von den renditen unmöglich qualifizierte facharbeiter einstellen. da sollte jeder mal an seiner nase kratzen. ich fahre ein deutsches auto welches nachweislich zu 85% in deutschland gefertigt wurde, ich kaufe fast nur kleidung die hier gefertigt wurde, das selbe gillt für alle haushaltsgeräde usw. du siehst ich unterstütze unsere wirtschaft. wen das alle konsumenten machen würden, währen viele fabriken nicht darauf angewiesen ins ausland abzuwandern und könten den gewohnt hohen standart auch halten.aber leider mus alles immer billig sein und auf der anderen seite wollen wier immer mehr. mer lohn, mer freizeit mer urlaub mer luxus usw.usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2014 um 14:09

Langsam kommst....
du dahinter. qualität hat ihren preis,einen preis den die merheit nicht zu entrichten berreit ist und somit auf billigere angebote zurückgreift. dabei ist es ganz egal welche produkte du mit einander vergleichst. übrigens das selbe gilt für versicherungen, oder urlaubsreisen oder mietwonungen oder einfamilienhäuser. apropos einfamilien haus, wen ich das von einem deutschen unternehmer mit deutschen personal erbauen lasse oder von einem polnischen unternehmer mit polnischen personal, dann ist der qualitative unterschied nicht besonders groß aber der preisliche um so mehr. selbstverständlich sind alle angemeldet und versichert, währe ja sonst schwarzarbeit! so nun schreibst du etwas neues: kein mensch braucht soviel, was hier produziert wird eutschland ist ein exportland! wir haben so gut wie keine rohstoffe in brd, unser getreide reicht nicht mal für die hälfte der bürger, kartoffeln und gemüse ebenso. süedfrüchte giebt es bei uns leider auch nicht. mit den par fischen aus den paar teichen kommen wir auch nicht weit. das was wir haben währen ein bischen wald, was aber schnell weg währe wen wir nichts mehr importieren würden, ein bischen gold im rhain und stark schweffel haltige kohle die keiner mer will. also sind wir auf den zukauf von rohstoffen und halbfertigprodukten angewiesen,um daraus hochwertiges zu produzieren um es wieder zu exportieren. und das lustige daran ist das du für ein deutsches auto im ausland bedeutend weniger bezahlst als hier in deutschland. das ist ein effekt der globalisierung, ein anderer währe das unser elecktro schrott (fernseher, handys, computer usw.) nach affrika oder indien verschifft wird um dort unter menschenunwürdigen bedingungen zerlegt zu werden so das wir wieder billige rohstoffe zurückbekommen. beschwehren uns aber gleichzeitig dann darüber das die uns unsere arbeit wegnehmen, diese menschen sehen aber wie gut es uns geht und wollen es auch zu einem solchen wohlstand bringen wo man noch funktionierende geräte wegwirft und kommen dan hierher. also sind wir selber schuld daran das immer mehr ausländer nach d. kommen den wir müssen ja überal auf der welt mit unserem wolstand angeben (urlaubsreisen nach..........) und zum thema mus nicht alles billig sein dan stelle dich doch mal auf nen parkplatz von aldi norma und co und beobachte doch mal die pkw,s der kunden :fahren die dicken mercedes slk oder X5 oder wie sie alle heisen mögen aber lebensmittel kaufen bei billiger.de. dja so ist es halt auf der einen seite ein dikes staatussymbol und auf der anderen seite in einem aubeuterladen einkaufen. ps. mit der rechtschrift kanst du mich nicht ärgern, auf den sinn komt es an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2014 um 17:19

Sorry
das ist ein Thema, welches nicht nur in Deutschland diskutiert werden sollte.
Rassismus und Ausländerfeindlichkeit geht aber immer von Dummen aus und die Politiker, die sich auch noch den Dummen andienen sind noch dümmer und daher noch gefährlicher.
In Frankreich ist das zahlenmäßig schon ein großes Problem und von den USA ganz zu schweigen.
Jeder Inländer ist im Ausland ein Ausländer und stellen Sie sich mal vor, wenn alle Inländer türkischer, italienischer, spanischer oder russischer Herkunft Deutschland morgen verlassen würden.
Da möchte ich mal die Gentlemen an den Stammtischen sehen.
Das eigentliche Problem sind aber junge orientalisch aussehende Männer, die sich weder im Inland noch im Ausland benehmen können, keinen Respekt haben und glauben, dass sie tun können, was sie wollen und die dummen Nazis gehören natürlich auch dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2014 um 6:54

Oh mein Gott
in welches Forum bin ich da geraten?
Nichts wie weg hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2014 um 8:00

Das ist ....
klar alles fasade, aber es gehört nun mal zum großen spiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2014 um 18:58

Ich lasse....
...mich nicht ausbeuten, aber eine gemeinschaft besteht nun mal aus geben und nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2014 um 21:33

Was willst du an den gesetzen......
und den kontrollen den so gerne ändern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2014 um 17:25

Leider zuwenige!!!
Solange die Asylantenflut wächst, und wächst, und wächst, es mehr als genug Schwachköpfe gibt, die dies als "Kulturelle Vielfalt" und eine "Bunte Gesellschaft" Lobpreisen, kann es gar nicht genug Rassisten geben!
Während andere Europäische Völker langsam aufwachen, und endlich Parteien wählen, die ihre Nationalen Interessen wahrnehmen, ist es bei uns leider immer noch Usus, nur Parteien ihre Stimme zu geben, die Deutschland in den Abgrund führen!
Trotz Gigantischer Staatsverschuldung, Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot etc., werden immer mehr Asylanten und Flüchtlinge ins Land geholt, die Steuern und Abgaben immer weiter erhöht, und die Leistungen für Einheimische immer weiter gekürzt! Wann wacht dieses verblödete Volk endlich auf???
Ich (Jahrgang 54) bekenne mich voller Scham dazu, seit ich 1972 das 1. mal wählen durfte (bis 1990), bei allen Wahlen Bundes-, Landes-,Kommunal und Europawahlen immer CDU (oder aus Taktischen Gründen FDP) gewählt zu haben, seither aber nur noch Parteien, die auch Deutsche Interessen wahrnehmen NPD und jetzt AfD)
Für mich gilt nämlich immer noch, zuerst bin ich Deutscher, dann lange, lange nichts, dann Europäer, danach wieder sehr, sehr lange nichts, und dann erst Weltbürger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 18:46

Zwangsarbeit für Hatz IV und z.B. Strafgefangen
Gibt genügend Hartz IV-Bezieher und sonstige Leute die auf Kosten des Steuerzahlers auf der faulen Haut liegen, und die man für die "Drecksarbeit" zwangsverpflichten könnte (ansonsten keuin Geld), desweiteren haben wir genügend Strafgefangene, die man -wie in anderen Ländern auch-, zu solchen Arbeiten heranziehen könnte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 18:51

Kämen Automatisch
Warum bekomen die Deutschen keine Kinder mehr? Weil die Familienförderung total vernachlässigt wird! Würde man nur ein Teil der unzähligen Milliarden, die für Asylanten Flüchtlinge und sonstige Ausländer verschwendet werden, unseren jungen Familien zugute kommen lassen, kämen auch wieder automatisch mehr Kinder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2014 um 13:10

???
Wers glaubt wird seelig, wers nicht glaubt kommt auch in den Himmel.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2014 um 13:26

Möglich
Selbst wenn Deine Aussagen zutrefenn, gibt es immer noch mehr als nur genug Ausländer, die mit ihrer gesamten, zahlreichen Sippe unsere Sozialkassen plündern. Ich habe nie bestritten, daß es auch Ausländer bei uns gibt, die fleissig arbeiten, und auch Steuern zahlen. Das sind die berühmten Ausnahmen von der Regel!
Unbestreitbar ist, daß wenn man alle hier bei uns von den Ausländern gezahlten Steuern u. Abgaben den Ausgaben für an Ausländer gezahlte Sozialhilfe-, Hartz IV, Kinder- u. Wohngeld usw. gegüberstellt, noch ein mindestens 2 Stelliger Milliardenbetrag zu Lasten Deutschlands übrigbleibt!
Was das Wahlrecht angeht. so gibt es ein Selbstbestimmungsrecht der Völker! D.h., jedes Volk wählt seine Politischen Vertreter selbst! Schlimm genug, daß es aufgrund einer -wie ich meine-, kriminellen Gesetzgebung den Ausländern viel zu leicht gemacht wird, die Deutsche Staatsbürgerschaft zu erlangen (womit sie sich dann ja leider auch das Wahlrecht erschlichen haben.
Im übrigen bin ich der Meinung, daß wir (noch) ein freies Land sind, und es Ausländern die Wählen wollen somit freisteht, dorthin zurück zukehren wo sie hingehören, und dort dan ja wählen könen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 19:27

Unqualifizietes Gefassel
Wie alle Multi-Kulti-Fetischisten vermischst Du alle möglichen Dinge, die absolut nichts gemeinsam haben! Weder ist die Ukraine mit dem Deutschland der 30iger Jahre zu vegleichen, noch will wohl kein normal denkender Mensch (selbst bei der NPD nicht), Juden in der Gaskammer vernichten. Was aber wohl jeder verantwortungsbewusster Deutscher will, ist, daß endlich die ungezügelte Asylantenflut ins Land gestoppt wird, und abgelehnte Asylbewerber nicht geduldet-, sondern rigoros abgeschoben werden, bei gleichzeitig drastischen Strafen, wenn sie sich erdreisten, danach wieder illegal einzureisen. Wo sonst auf der Welt gibt es den Wahnsinn, daß Städte u. Gemeinden kein Geld für Schulen und Kindergärten haben, Schwimmbäder und Theater schließen müssen, weil kein Geld mehr für deren Unterhalt da ist, der Bund und die Länder Straßen und Brücken verkommen lassen, weil angeblich kein Geld für deren Instandsetzung und Wartung vorhanden ist, gleichzeitig aber Milliardenbeträge für Asylanten, Flüchtlinge und sonstige Ausländer verschwendet werden! Daß unser Land Scheinasylanten und deren gleichen viel zu gut behandelt und verwöhnt, beweisst doch schon die Tatsache, daß die überwiegende Mehrheit dieser Leute zu uns wollen, weil sie nirgendwo sonst auf der Welt auf Steuerzahlerkosten dermassen in Saus und Braus leben können, während die Einheimischen Steuerzahler unter immer grö
ßeren Sparmaßnahmen leiden müssen! Solange im Land solche Zustände herrschen, werden Parteien die zuerst Deutsche Interessen vertreten, dringend gebraucht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 19:31

Warum werden nur Deutsche Verbrechen erwähnt???
Wenn man schon Vergleiche mit dem 2. Weltkrieg-, und den 30iger Jahren zieht, sollte man nicht nur die Deutschen Kriegsverbrechen erwähnen, sondern auch die Stalinistischen (Russischen) Verbrechen! Ganz zu schweigen vom Bomben-Holocoust der Britischen und Amerikanischen Kriegsverbrecher!
Nach den unzähligen Leiden, die Stalin der Ukrainischen Bevölkerung zugefügt hat, war (ist) es wohl nachvollziehbar, daß die geschundene Ukrainische Bevölkerung unsere Wehrmacht als Befreier angesehen hat, und sie nach Kräften unterstützt hat. Daß sie dabei zweifellos in Einzelfällen auch über das Ziel hinaus geschossen ist, kann man zwar nicht gut heissen, in Anbetracht der Zustände damals aber zumindest verstehen!
Ich bin weder Anhänger (Wähler) von Frau Merkel, noch finde ich ihre Politik im gegenwärtigen Ukrainekonflikt richtig. Dennoch sollte man objektiv bleiben und auch über den berühmten Tellerrand hinaus schauen, und auch die Geschichte von mehreren Seiten aus betrachten, nicht nur durch die "Rote"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2014 um 18:08

Dumheit und Hass auf alles Deutsches
Daß die Links-grünen "Meinungsmacher" von einem unbändigen Hass auf alles Deutsche getrieben werden, ist ja bestens bekannt!
Was aber übersehen-, und kaum erwähnt wird ist, daß das Rot-Grüne Gesindel Haargenau solche Verhaltensweisen an den Tag legt, die angeblich für die sogenannten "Nazis" stehen. So wird Meinungsfreiheit unter Missbrauchs des Demonstrationsrechts unterdrückt, in dem Gegendemos gegen Rechte Meinungsäusserungen organisiert werden -meist mittels Brutalster Gewalt-, wobei unsere "Rechtsstaatliche Polizei & Justiz" meist tatenlos zusieht, statt mit Rechtstaatlichen Mitteln gegen diesen Mob vorzugehen. Rechte werden in allen Belangen des Täglichen Lebens Diskriminiert, entgegen der angeblich "Freiheitlich-Demokratischen-Grundordnung" in der mir doch angeblich Leben! Angeblich praktizierten die Nazis auch "Sippenhaft". In ihrer grenzenlosen Dummheit merken diese Hohlköpfe aber nicht, daß es nicht die vermeintlichen "Nazis" sind, die Sippenhaft praktizieren, sondern ausschliesslich sie selbst! Oder was ist es sonst, wenn eine Deutsche Spitzensportlerin und Medallienhoffnung der Ruderer bei den letzten Olympischen Spielen abreisen musste, als bekant wurde, daß sie vor einigen Jahren mit einem NPD-Mitglied zusammen lebte! Was ist dies anderes als Sippenhaft -in seiner schlimmsten Form-, zumal diese Liasson schon einige Jahre zurück lag, und die Sportlerin deshalb auch aus dem Polizeidienst entlassen wurde, also auch mit Berufsverbot belegt wurde, was wohl für einen angeblichen Rechtsstaat mehr als nur ein Unding sein sollte, ganz zu schweigen von einer Polizei, die massiv um "Migranten" wirbt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2014 um 17:24

Was ist Rassismus?
Rassismus ist wohl Definitionssache! Ist man schon Rassist, nur weil man sich dagegen wehrt, daß täglich neue Rekordzahlen von Asylbewerbern gemeldet werden? Daß wir in Europa mit die höchste Steuer-, und Abgabenlast haben, trotzdem unsere Infrastruktur wie Brücken, Strassen, Autobahnen, Schiffahrtswege und Eisenbahnlinien verkommen, weil angeblich kein Geld für deren Instandhaltung da ist, gleichzeitig aber unbegrenzt Milliarden für den Neubau von Asylbewerberunterkünften da ist, und der soziale Wohnungsbau für Deutsche so gut wie gar nicht mehr existiert, trotz Wohnungsnot!
Wer denkt an die Folgekosten dieser Asylbewerberflut, zumal ja selbst abgelehnte Asylbewerber nur in den allerseltesten Fällen abgeschoben werden, sondern "geduldet" werden? Die meisten Städte sind so gut wie Bankrott, trotzdem müssen sie Täglich mehr Geld für Asylanten ausgeben, Bund und Länder können auch nicht helfen, weil deren Verschuldung auch Astronomische Höhen erreicht hat! Schon jetzt herrscht bei uns Altersarmut, wie soll dies erst in ein paar Jahren aussehen, wenn unsere Asylanten ins Rentenalter kommen-, und niemals (oder höchstens sehr spät), Beiträge zur Rentenversicherung bezahlt haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 14:21

Schwachsinn
Waffen sind leider ein notwendiges Übel, und wen die Deutsche Rüstungsindustrie damit gute Geschäfte macht, ist dies für mich nichts anrüchiges, denn warum sollten wir diese Geschäfte anderen, wie zB. Russland, USA, Frankreich, England etc. überlassen?
Die größte Etatposten bei Bundes-, Länder- u. Gemeindehaushalten sind mit jeweils über 50% die Sozialausgaben, in all ihren Facetten, davon wiederum entfällt der größte Teil auf Nichtdeutsche., bzw "Deutsche" mit Migrationshintergrund (für mich ebenfalls Ausländer).
Wenn man nun den Zustand unserer Bundeswehr betrachtet, sieht man erheblichen Investitionsbedarf, zumal unsere Armee bis Ende der 80iger Jahre eine der Bestausgerüstesten und Schlagkräftigsten der Nato war. Heute ist sie zur Lachnummer verkommen! Insofern kann gar nicht genug in sie investiert werden. Insofern sind mir 1 Milliarde für Rüstung weitaus sinnvoller angelegt, als 1 für Asylanten!
Soweit Du Christus ins Spiel bringst würde ich doch vorschlagen, daß wir bei der Realität bleiben, und keine Phantasiegestalten für ein sehr ernstes Thema bemühen. Glaube -egal welcher Konfession-, ist Volksverdummung der übelsten Art, die von den jeweiligen Religionsführern für ihre Zwecke (und ihr Konto) missbraucht wird. Insofern ist sie für mich absolut irrelevant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2014 um 18:30

Noch nur im Kanton Aargau
Noch ist dies nur im Kanton Aargau der Fall!
Doch wie lange noch?
Günther Grass hat z.B. vor kurzem in einem Interview vorgeschlagen, auch in Deutschland "Zwangseinweisungen" von Asylanten einzuführen, weil -so seine Begründung-, dies doch auch für Deutsche Vertriebene nach dem 2. Weltkrieg so war. Noch ist dies zwar eine Einzelmeinung eines Alters-Schwachsinnigen Ex-Schriftstellers, der wieder einmal in der Öffentlichkeit "glänzen" wollte, doch wer die hiesigen Multi-Kulti-Fetischisten unserer verräterrischen Regierung kennt weiss, daß dies sehr schnell Realität werden kann, wenn die Asylantenseuche so ungebremst weiter geht, was zu erwarten ist, da ja fast täglich neue Verbesserrungen für Asylanten beschlossen werden!
Man kann nur hoffen, daß unser Volk dann endlich aufwacht, und endlich wieder eine Partei wählt, die die Interessen unseres Volkes-, und nicht der EU und der Asylschmarotzer wahrnimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2014 um 16:14

Die Gefahr ist da
Leider dürften solche Zustände bald auch bei uns herrschen! In Berlin und einigen anderen Städten wurden ja schon leerstehende Schulen und andere leerstehende Gebäude besetzt, und die Polizei schaut zu, weil niemand "Selbstmorde" dieser Kriminellen in Kauf nehmen möchte.
Komisch, bei "Deutschen Kriminellen" heisst es immer -absolut zurecht-, daß sich der Rechtsstaat nicht erpressen lassen darf! Bei Asylkriminellen -im Gegensatz zu den Asylbewerbern die sich Gesetzeskonform verhalten, sind diese Besetzer nicht anders zu bezeichnen-, gilt diese Regel aber offensichtlich nicht!
Sollten aber bald in größerem Ausmass auch Privatgebäude dermassen heesucht werden, und der "Rechtsstaaat" dann immer noch zuschaut, kann man nur hoffen, daß unser Volk endlich aufwacht und jedem Eindringling und Verräterrischem Politiker unmissverständlich klar macht, wer hier im Land das sagen hat, und was man sich noch von den eigenen Multi-Kulti-Fetischisten zumuten lässt, und was nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2015 um 13:13
In Antwort auf bosede_12242812

Unqualifizietes Gefassel
Wie alle Multi-Kulti-Fetischisten vermischst Du alle möglichen Dinge, die absolut nichts gemeinsam haben! Weder ist die Ukraine mit dem Deutschland der 30iger Jahre zu vegleichen, noch will wohl kein normal denkender Mensch (selbst bei der NPD nicht), Juden in der Gaskammer vernichten. Was aber wohl jeder verantwortungsbewusster Deutscher will, ist, daß endlich die ungezügelte Asylantenflut ins Land gestoppt wird, und abgelehnte Asylbewerber nicht geduldet-, sondern rigoros abgeschoben werden, bei gleichzeitig drastischen Strafen, wenn sie sich erdreisten, danach wieder illegal einzureisen. Wo sonst auf der Welt gibt es den Wahnsinn, daß Städte u. Gemeinden kein Geld für Schulen und Kindergärten haben, Schwimmbäder und Theater schließen müssen, weil kein Geld mehr für deren Unterhalt da ist, der Bund und die Länder Straßen und Brücken verkommen lassen, weil angeblich kein Geld für deren Instandsetzung und Wartung vorhanden ist, gleichzeitig aber Milliardenbeträge für Asylanten, Flüchtlinge und sonstige Ausländer verschwendet werden! Daß unser Land Scheinasylanten und deren gleichen viel zu gut behandelt und verwöhnt, beweisst doch schon die Tatsache, daß die überwiegende Mehrheit dieser Leute zu uns wollen, weil sie nirgendwo sonst auf der Welt auf Steuerzahlerkosten dermassen in Saus und Braus leben können, während die Einheimischen Steuerzahler unter immer grö
ßeren Sparmaßnahmen leiden müssen! Solange im Land solche Zustände herrschen, werden Parteien die zuerst Deutsche Interessen vertreten, dringend gebraucht!

@haubenfreund.
Das unterschreibe ich, kann Dir nur beipflichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen