Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wo wird der Islam eigentlich richtig ausgelegt?

Wo wird der Islam eigentlich richtig ausgelegt?

5. Oktober 2007 um 17:06

In diesem Forum lese ich immer wieder, daß der Islam von dem und jenem (u.a. z.B. Khomeini) nicht richtig ausgelegt wird.

Jetzt hat sich mir die Frage gestellt, wo wird und wo wurde er je richtig ausgelegt.

Mehr lesen

5. Oktober 2007 um 19:48

Dafür gibts keinen Ort
Hallo,

da es im Islam mehrere Rechtsschulen gibt und du ja live in den Nachrichten verfolgen kannst wie in der heutigen Zeit sich Sunniten und Schiiten in die Luft sprengen, kann man daraus schließen, dass Religionen einfach Auslegungssache, je nach dem welcher Rechtsschule du folgt.

Muslime sehen hier das Leben auf Erden eh nicht als sonderlich heilig - ein strenggläubiger Muslim ist den ganzen Tag damit beschäftigt ( genauso wie bei der jüdischen Religion, sich an die Regeln zu halten.
Denen gehts nur darum Gottes Gesetze zu verfolgen und dadurch in das Paradies zu kommen, denn da ist ja die ersehnte Endstation.
Komisch ne? Unsereins genießt das Leben, geht arbeiten kümmert sich um die alltäglichen Dinge, versucht gut und nett zu sein und was ist man ? ein Ungläubiger, Kafur...traurig traurig und das in der eigenen Heimat!

Ein korrekter isl. Staat sieht so aus:
keine Musik, keine Bilder, kein öffentliches Zusammensitzen von Frauen und Männern, kein Zusammenziehen ohne Heirat, Männer arbeiten, Frauen sind zu Hause. Es ist schon krass wie die Frau von isl. Gelehrten gesehen wird! Sie ist dazu da, zu Hause zu sein und für ein harmonisches Innenleben zu sorgen und sich dabei natürlich dem Mann unterordnen, also nicht aufmucken, Frauen reisen auch nicht alleine, es ist sogar festgelegt wieviele Kilometer sie sich von zu Hause entfernen darf. usw

Und vielleicht stellt man sich noch zu deiner Frage die Frage, wie wird der Islam zur Zeit gelebt ? Und das sehen wir ja, also siehe Verhältnisse in Afghanistan, Palästina, Iran, Saudi-Arabien etc. Greueltaten. Beim Thema Islam kommt man zwangsweise auf das Thema Frau zu sprechen. Denn solange sie in Augen von Menschen nur für die Ehre des Mannes existiert, muss man einfach was dagegen sagen.
Im übrigen ist es traurig, dass das Thema Islam in der heutigen Zeit auch bei uns in Deutschland ein so großes öffentliches Interesse herbeirührt. Es bringt nur negative "Schwingungen" und ist im Endeffekt eine Religion wie Christentum und Judentum, Buddhismus..
Aber solange im Namen von Religionen keine Morde begangen werden, wirds wohl noch lange lange weitergehen.

Und im übrigen, warum sind denn so viele Menschen nach Deutschland gewandert? ( Achtung bin italien. Abstammung und in Deutschland geboren und somit meine Wurzeln hier ) MENSCHENRECHTE !! Sozialstaat, es wird Zeit das andere Länder dies auch einführen!!!!

Gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2007 um 10:01

@ Emmyn "Recht herzlichen Dank"
Beinahe hätte ich es nicht gefunden.

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2007 um 10:07

"Keiner hat eine Antwort dafür?"
So wenig sagen was dazu?

Dabei gibt es doch lt. diesem Forumsaussagen, so viele Muslime.

Kann denn keiner diese Frage beantworten?

Das ist aber sehr traurig?

Das es falsch ausgelegt wird wissen anscheinend viel oder gar alle. Aber wo es richtig ausgelegt wird weis keiner?

Na dann ...

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2007 um 16:09

Jetzte sagen wir mal so:
Bush betont doch auch immer, soooo ein gläubiger Christ zu sein. Doch wer hat denn den Irak-Krieg angefangen? Ohne Gründe? Ist sowas christlich? Ich denke kaum, dass es einen Staatsmann gibt, der nicht in korrupte Geschäfte verwickelt ist oder dem die Macht zu Kopf steigt. Wenn du an der Macht wärst, würdest du deinen Staat auch so gestalten, wie DU ihn dir vorstellst.

Wer den Islam richtig auslebt? Der beste Moslem war Mohammed (saws). Ich kann nicht bestimmen, wer richtig macht und wer was falsch macht. Das muss jeder selber wissen. Ich denke, wir Menschen können nicht ALLES richtig machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2007 um 17:03
In Antwort auf charis_12772788

Jetzte sagen wir mal so:
Bush betont doch auch immer, soooo ein gläubiger Christ zu sein. Doch wer hat denn den Irak-Krieg angefangen? Ohne Gründe? Ist sowas christlich? Ich denke kaum, dass es einen Staatsmann gibt, der nicht in korrupte Geschäfte verwickelt ist oder dem die Macht zu Kopf steigt. Wenn du an der Macht wärst, würdest du deinen Staat auch so gestalten, wie DU ihn dir vorstellst.

Wer den Islam richtig auslebt? Der beste Moslem war Mohammed (saws). Ich kann nicht bestimmen, wer richtig macht und wer was falsch macht. Das muss jeder selber wissen. Ich denke, wir Menschen können nicht ALLES richtig machen.

@ heloua

Oh oh, zu behaupten, daß Bush ein gläubiger Christ ist, das könnte man auch nicht, denn dazu müsste man vorher fragen, wo wird das Christentum richtig ausgelegt. Für Bush kannst Du gern einen Tread anlegen, ich würde mich freuen.

Das wurde aber nicht gefragt.

Hier wurde wirklich oft geschrieben, die legen den Islam (Koran) falsch aus.

Daraus ergibt sich eigenlich von selbst die Frage, wo er den richtig ausgelegt wird, oder etwa nicht?

Hmmm ... grins, Du sagst nicht, daß Mohammed ihn richtig ausgelebt hat, sondern, daß er der beste Moslem war. *smile*

Wenn es jeder für sich selbst wissen muß, interpretiert also auch jeder für sich selbst. Was stellt dann ein von Gott inspieriertes Werk eigentlich noch dar? Wenn jeder es macht wie er will.
Und das bei den Moslems? Es wird doch immer behauptet, daß man sich streng an den Koran zu halten hat, so wie es geschrieben steht.

Wenn es keinen so guten Moslem gibt, daß er als Staatsmann sich an den Koran hält, dann gibt es doch keinen Ort auf dieser Erde, der den Koran richtig auslegt. Sondern er wird benutzt wie man es braucht...
aber dann ist er wirklich gefährlich, wenn man den Inhalt der Schriften betrachtet in Kombination mit dem interpretieren und strengen halten an den Koran... wäre das eine höchst explosive Mischung.

(Zur Vorbeuge: das selbe im Christentum, ergäbe die gleiche explosive Mischung. Aber die läßt man nicht zu, deshalb ein Unterschied. Zumindest ist es momentan so)

Nicht ALLES, ganz klar, daß wäre ja perfekt. Aber wie wäre es mit: vielleicht VIELES?

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2007 um 22:43
In Antwort auf charis_12772788

Jetzte sagen wir mal so:
Bush betont doch auch immer, soooo ein gläubiger Christ zu sein. Doch wer hat denn den Irak-Krieg angefangen? Ohne Gründe? Ist sowas christlich? Ich denke kaum, dass es einen Staatsmann gibt, der nicht in korrupte Geschäfte verwickelt ist oder dem die Macht zu Kopf steigt. Wenn du an der Macht wärst, würdest du deinen Staat auch so gestalten, wie DU ihn dir vorstellst.

Wer den Islam richtig auslebt? Der beste Moslem war Mohammed (saws). Ich kann nicht bestimmen, wer richtig macht und wer was falsch macht. Das muss jeder selber wissen. Ich denke, wir Menschen können nicht ALLES richtig machen.

.........
Man stellt eine ganz normale Frage zum Islam, und dann kommen Antworten wie: Bush hat dies oder jenes gemacht, die ganze Welt steht unter jüdischem Einfluss, die ganze Welt ist böse und hasst die Araber, bla, bla, bla...

So kann man nicht vernünftig diskutieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2007 um 18:56

...
wer soll dir denn auf diese frage antworten? auf diese frage gibts keine antwort.

wie siehts denn aus mit dem christentum? ist alles "christlich korrekt" was der papst von sich gibt? in welchem land wird das christentum richtig ausgelegt? in polen? in italien? denken alle christen gleich? haben alle die selbe definition von ihrem glauben? ich denke nicht.

menschen sind individuen... das heißt jeder seine eigene interpretation, seine eigene welt. es gibt nicht "die eine wahrheit", jeder hat seine eigene. heloua ein moslem, sowie ich... trotzdem können wir verschiedene interpretationsansätze haben, was z.b den Koran betrifft.

ich kann dir deine frage also nicht beantworten, da es keine antwort gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2007 um 11:45
In Antwort auf jep_12323332

...
wer soll dir denn auf diese frage antworten? auf diese frage gibts keine antwort.

wie siehts denn aus mit dem christentum? ist alles "christlich korrekt" was der papst von sich gibt? in welchem land wird das christentum richtig ausgelegt? in polen? in italien? denken alle christen gleich? haben alle die selbe definition von ihrem glauben? ich denke nicht.

menschen sind individuen... das heißt jeder seine eigene interpretation, seine eigene welt. es gibt nicht "die eine wahrheit", jeder hat seine eigene. heloua ein moslem, sowie ich... trotzdem können wir verschiedene interpretationsansätze haben, was z.b den Koran betrifft.

ich kann dir deine frage also nicht beantworten, da es keine antwort gibt.

@cem

Vielleicht erweiterst du deinen Horizont in dem du dich fragst, ob du die eigentliche Botschaft der Liebe die vom Christentum ausgeht, ( der Past gehört zu den Katholiken und ist nur ein Teil des Christentums den andere hier aber nicht so sehen wie es die Katholiken sehen) in vielen internationalen Hilfsorganisationen die in den vielen dritte Welt Ländern Menschen helfen. Und dies meist in islamisch geprägten Orten.

und da es ja gar nicht um das Christentum geht zeigt ihr mir, dass die hier vertretenen Menschen die sagen sie seien Moslems keine Plattform bieten um mit ihnen über ein Thema zu diskutieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 6:50
In Antwort auf jep_12323332

...
wer soll dir denn auf diese frage antworten? auf diese frage gibts keine antwort.

wie siehts denn aus mit dem christentum? ist alles "christlich korrekt" was der papst von sich gibt? in welchem land wird das christentum richtig ausgelegt? in polen? in italien? denken alle christen gleich? haben alle die selbe definition von ihrem glauben? ich denke nicht.

menschen sind individuen... das heißt jeder seine eigene interpretation, seine eigene welt. es gibt nicht "die eine wahrheit", jeder hat seine eigene. heloua ein moslem, sowie ich... trotzdem können wir verschiedene interpretationsansätze haben, was z.b den Koran betrifft.

ich kann dir deine frage also nicht beantworten, da es keine antwort gibt.

@ cem050 "so sei es"
Hallo Cem,

1tens, nochmal, es wurde nicht nach dem Christentum gefragt! (Trotzdem wirst Du in einem meiner Beiträge eine Antwort für heloua diesbezüglich finden)

2tens, wenn es keine Antwort auf diese Frage gibt ...

dann gibt es auch keinen Ort auf dieser Welt, wo der Islam richtig ausgelegt wird.

Wenn er nicht richtig ausgelegt wird, kann es nicht Wahrheit (oder richtig) sein oder besteht dieser Glaube aus verschiedenen Wahrheiten?

Auch würde es nicht gesichert sein, daß man sein Seelenheil richtig verpackt für das Leben danach.

Selbst die Kleiderordnung könnte man dann in Frage stellen, ja alles eigentlich. Denn wenn es verschieden ausgelegt wird, gibt es keine Grenzen darin.

Ich dachte immer, es sei eindeutig was in den Schriften vorgegeben wird.
Deshalb war ich sehr verwundert, als ich hier soviel davon gelesen habe, daß hier und dort der Islam nicht richtig ausgelegt werden würde.

LG
Eva




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 2:34

666eva & nadja
entschuldigt mich bitte vielmals! wie konnte ich es wagen mich über das christentum zu äußern. IHR bietet UNS keine plattform, zu diskutieren. sonst würdet ihr ja auch auf meine fragen eingehen. nochmal: wo wird das christentum RICHTIG ausgelegt??? in welchem LAND? kann mir jemand eine antwort geben? NEIN. weil es überall sowohl intelligente als auch dumme menschen gibt. ein intelligenter moslem setzt sich mit seiner religion auseinander und geht mit gesundem menschenverstand ran. der intelligente moslem wird auf das ergebnis kommen, dass seine religion friedlich ist und ihm ein erfülltes, glückliches leben beschert. ein dummer moslem ist nunmal dumm und wird gewisse verse missbrauchen, ein flugzeug entführen und in ein hochhaus fliegen. wenn man will kann man ALLES verdrehen. das meine ich mit "jeder hat seine eigene interpretation".

wenn 100 menschen goethes faust lesen, wird es mindestens 100 verschiedene meinungen, interpretationen, ansichten darüber geben. vielleicht überschneiden sich 70 ansichten, sind aber niemals identisch. ich hoffe das war ein klares beispiel.

wenn ich sage es gibt keine antwort und ich als gegenantwort bekomme "dann wird er ja nirgendwo auf der welt richtig ausgelegt"... dann frage ich mich echt wie ihr zufrieden zu stellen seid.

soll ich sagen TUNESIEN! da machen sies richtig! oder nee im IRAK. ist das für euch eine akzeptable antwort? wenn ja dann seid ihr arm dran. ich kann mir nicht vorstellen dass ihr so dumm seid. es ist einfach nur ein weiterer versuch eurerseits, jeden kleinen anhaltspunkt zu finden um den islam schlecht zu machen. denn ihr könnt mir meine "wo wird das christentum RICHTIG ausgelebt?" auch nicht beantworten. weil ihr ganz genau wisst, dass es auf so eine frage keine antwort gibt.

die frage wieviele menschen ihn richtig auslegen, wäre schlauer gewesen (obwohl auch keiner im stande ist, diese frage richtig zu beantworten, weil keiner von uns allwissend ist oder gedanken lesen kann) aber wo, in welchem land....??? ist ja wohl dümmer als dumm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 11:16
In Antwort auf jep_12323332

666eva & nadja
entschuldigt mich bitte vielmals! wie konnte ich es wagen mich über das christentum zu äußern. IHR bietet UNS keine plattform, zu diskutieren. sonst würdet ihr ja auch auf meine fragen eingehen. nochmal: wo wird das christentum RICHTIG ausgelegt??? in welchem LAND? kann mir jemand eine antwort geben? NEIN. weil es überall sowohl intelligente als auch dumme menschen gibt. ein intelligenter moslem setzt sich mit seiner religion auseinander und geht mit gesundem menschenverstand ran. der intelligente moslem wird auf das ergebnis kommen, dass seine religion friedlich ist und ihm ein erfülltes, glückliches leben beschert. ein dummer moslem ist nunmal dumm und wird gewisse verse missbrauchen, ein flugzeug entführen und in ein hochhaus fliegen. wenn man will kann man ALLES verdrehen. das meine ich mit "jeder hat seine eigene interpretation".

wenn 100 menschen goethes faust lesen, wird es mindestens 100 verschiedene meinungen, interpretationen, ansichten darüber geben. vielleicht überschneiden sich 70 ansichten, sind aber niemals identisch. ich hoffe das war ein klares beispiel.

wenn ich sage es gibt keine antwort und ich als gegenantwort bekomme "dann wird er ja nirgendwo auf der welt richtig ausgelegt"... dann frage ich mich echt wie ihr zufrieden zu stellen seid.

soll ich sagen TUNESIEN! da machen sies richtig! oder nee im IRAK. ist das für euch eine akzeptable antwort? wenn ja dann seid ihr arm dran. ich kann mir nicht vorstellen dass ihr so dumm seid. es ist einfach nur ein weiterer versuch eurerseits, jeden kleinen anhaltspunkt zu finden um den islam schlecht zu machen. denn ihr könnt mir meine "wo wird das christentum RICHTIG ausgelebt?" auch nicht beantworten. weil ihr ganz genau wisst, dass es auf so eine frage keine antwort gibt.

die frage wieviele menschen ihn richtig auslegen, wäre schlauer gewesen (obwohl auch keiner im stande ist, diese frage richtig zu beantworten, weil keiner von uns allwissend ist oder gedanken lesen kann) aber wo, in welchem land....??? ist ja wohl dümmer als dumm

@Cem
Hallo Cem,

brauchst dich nicht zu entschuldigen. Ich habe die Frage nicht gestellt, sonder nur meine Meinung dazu geäußert.
Aber es ist doch korrekt, dass ich mich wundere, wenn von dir auf die oben gestellte Frage die Gegenfrage mit dem Christentum stellst.
Darum ging es nämlich nicht.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 12:40
In Antwort auf jep_12323332

666eva & nadja
entschuldigt mich bitte vielmals! wie konnte ich es wagen mich über das christentum zu äußern. IHR bietet UNS keine plattform, zu diskutieren. sonst würdet ihr ja auch auf meine fragen eingehen. nochmal: wo wird das christentum RICHTIG ausgelegt??? in welchem LAND? kann mir jemand eine antwort geben? NEIN. weil es überall sowohl intelligente als auch dumme menschen gibt. ein intelligenter moslem setzt sich mit seiner religion auseinander und geht mit gesundem menschenverstand ran. der intelligente moslem wird auf das ergebnis kommen, dass seine religion friedlich ist und ihm ein erfülltes, glückliches leben beschert. ein dummer moslem ist nunmal dumm und wird gewisse verse missbrauchen, ein flugzeug entführen und in ein hochhaus fliegen. wenn man will kann man ALLES verdrehen. das meine ich mit "jeder hat seine eigene interpretation".

wenn 100 menschen goethes faust lesen, wird es mindestens 100 verschiedene meinungen, interpretationen, ansichten darüber geben. vielleicht überschneiden sich 70 ansichten, sind aber niemals identisch. ich hoffe das war ein klares beispiel.

wenn ich sage es gibt keine antwort und ich als gegenantwort bekomme "dann wird er ja nirgendwo auf der welt richtig ausgelegt"... dann frage ich mich echt wie ihr zufrieden zu stellen seid.

soll ich sagen TUNESIEN! da machen sies richtig! oder nee im IRAK. ist das für euch eine akzeptable antwort? wenn ja dann seid ihr arm dran. ich kann mir nicht vorstellen dass ihr so dumm seid. es ist einfach nur ein weiterer versuch eurerseits, jeden kleinen anhaltspunkt zu finden um den islam schlecht zu machen. denn ihr könnt mir meine "wo wird das christentum RICHTIG ausgelebt?" auch nicht beantworten. weil ihr ganz genau wisst, dass es auf so eine frage keine antwort gibt.

die frage wieviele menschen ihn richtig auslegen, wäre schlauer gewesen (obwohl auch keiner im stande ist, diese frage richtig zu beantworten, weil keiner von uns allwissend ist oder gedanken lesen kann) aber wo, in welchem land....??? ist ja wohl dümmer als dumm

@cem
Ich finde es toll dass du nicht so denkst wie die anderen, aber...

Die Terroristen die ins WTC geflogen sind, waren intelligente studierte Leute. Ihren Extremismus kannst du nicht einfach auf die Dummheit schieben.

Der Koran ist das Wort Gottes. Wenn im Koran steht: "...tötet sie, wo immer ihr sie findet", wird jeder normale Mensch annehmen, dass Gott es auch so meint. Er ist ja allmächtig und hätte es auch anders sagen können, ohne dass man seine Worte uminterpretieren muss. Außerdem, wie soll man das überhaupt interpretieren?

Wenn du alle schlechten Aussagen des Koran uminterpretieren willst, oder die Scharia nicht als Gesetzesordnung akzeptierst, wird dich kein Imam der Welt als Moslem anerkennen. Mich würde es interessieren, was dich deiner Meinung nach zum Moslem macht.

Über das Christentum:
Soviel ich weiß, gibt es keine "christliche Republik" in der die Gesetze des Christentums als Staatsgesetze fungieren. So etwas wie Scharia gibt es bei den Christen gar nicht. Und da man die Bibel heute fast überall nur interpretiert (zumindest in Europa), gibt es wahrscheinlich keine zwei Menschen die das Gleiche denken. Das ist aber jedem mehr oder weniger egal.

Muslime sind da anders. Da werden Menschen eingesperrt, gefoltert und umgebracht weil sie nicht die gleiche Interpretation akzeptieren wollen wie die herrschende Mehrheit. Und ich denke, dir würde es in islamischen Ländern auch nicht besser ergehen.

LG

emmyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 14:17
In Antwort auf emmyn

@cem
Ich finde es toll dass du nicht so denkst wie die anderen, aber...

Die Terroristen die ins WTC geflogen sind, waren intelligente studierte Leute. Ihren Extremismus kannst du nicht einfach auf die Dummheit schieben.

Der Koran ist das Wort Gottes. Wenn im Koran steht: "...tötet sie, wo immer ihr sie findet", wird jeder normale Mensch annehmen, dass Gott es auch so meint. Er ist ja allmächtig und hätte es auch anders sagen können, ohne dass man seine Worte uminterpretieren muss. Außerdem, wie soll man das überhaupt interpretieren?

Wenn du alle schlechten Aussagen des Koran uminterpretieren willst, oder die Scharia nicht als Gesetzesordnung akzeptierst, wird dich kein Imam der Welt als Moslem anerkennen. Mich würde es interessieren, was dich deiner Meinung nach zum Moslem macht.

Über das Christentum:
Soviel ich weiß, gibt es keine "christliche Republik" in der die Gesetze des Christentums als Staatsgesetze fungieren. So etwas wie Scharia gibt es bei den Christen gar nicht. Und da man die Bibel heute fast überall nur interpretiert (zumindest in Europa), gibt es wahrscheinlich keine zwei Menschen die das Gleiche denken. Das ist aber jedem mehr oder weniger egal.

Muslime sind da anders. Da werden Menschen eingesperrt, gefoltert und umgebracht weil sie nicht die gleiche Interpretation akzeptieren wollen wie die herrschende Mehrheit. Und ich denke, dir würde es in islamischen Ländern auch nicht besser ergehen.

LG

emmyn

...
seit wann sind studierende leute automatisch intelligent? also ich unterscheide da zwischen der sozialen und der "schulischen" intelligenz. und mit der sozialen intelligenz meine ich werte, tugend, moral. und jemand der unschuldige menschen tötet, besitzt diese intelligenz nicht. so viele moslems auf diesem planeten distanzieren sich von solchen attentaten... haben sie auch alle "uminterpretiert"? nee ich denke, dass diese terroristen einfach eine falsche auffassung haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 14:26
In Antwort auf jep_12323332

...
seit wann sind studierende leute automatisch intelligent? also ich unterscheide da zwischen der sozialen und der "schulischen" intelligenz. und mit der sozialen intelligenz meine ich werte, tugend, moral. und jemand der unschuldige menschen tötet, besitzt diese intelligenz nicht. so viele moslems auf diesem planeten distanzieren sich von solchen attentaten... haben sie auch alle "uminterpretiert"? nee ich denke, dass diese terroristen einfach eine falsche auffassung haben.

Intelligenz
Mit Intelligenz meine ich die logische Intelligenz, d.h. die, die man mit dem IQ messen kann. Normalerweise spricht man ja auch immer von dieser Intelligenz, denn sonst könnte man unendlich viele verschiedene Intelligenzarten definieren. Soziale Intelligenz hat mit der logischen nichts zu tun. Man kann sehr dumm und trotzdem ein guter Mensch sein. Wenn es darum geht, etwas richtig zu verstehen und nachzuvollziehen (z.B. die Aussagen des Koran), braucht man die logische Intelligenz. Die hatten die Attentäter zur Genüge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 14:41
In Antwort auf emmyn

Intelligenz
Mit Intelligenz meine ich die logische Intelligenz, d.h. die, die man mit dem IQ messen kann. Normalerweise spricht man ja auch immer von dieser Intelligenz, denn sonst könnte man unendlich viele verschiedene Intelligenzarten definieren. Soziale Intelligenz hat mit der logischen nichts zu tun. Man kann sehr dumm und trotzdem ein guter Mensch sein. Wenn es darum geht, etwas richtig zu verstehen und nachzuvollziehen (z.B. die Aussagen des Koran), braucht man die logische Intelligenz. Die hatten die Attentäter zur Genüge.

...
deswegen hab ich ja gesagt dass ich unterscheide.

laut deiner aussage, vertraust du allein auf die logische intelligenz eines menschen. nun gut, ich studiere auch. das heißt, ich kann auch logisch denken... wem glaubst du? den terroristen oder mir? ps.: ich habe noch keine flugzeuge entführt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 15:34
In Antwort auf jep_12323332

...
deswegen hab ich ja gesagt dass ich unterscheide.

laut deiner aussage, vertraust du allein auf die logische intelligenz eines menschen. nun gut, ich studiere auch. das heißt, ich kann auch logisch denken... wem glaubst du? den terroristen oder mir? ps.: ich habe noch keine flugzeuge entführt.

@cem
Na ja, ich finde natürlich deine Interpretation des Koran viel besser als ihre Aber da es keine universal richtige Interpretation gibt, haben sie genauso Recht wie du. Das ist das Problem. Und noch ein Problem ist, dass nicht so viele Muslime so denken wie du. Ich muss sagen, ich kenne sehr viele, und so eine moderne Interpretation wie deine habe ich noch nie gehört.

Ich finde es toll wie du denkst, denn du distanzierst dich ausdrücklich von Greueltaten der Scharia, während solche wie lesenlesen sie fraglos akzeptieren weil sie eben von Gott kommen. Hoffentlich können andere Muslime ja auch irgendwann einen Schritt nach vorne gehen, dann hätten sie die Möglichkeit sich endlich zu integrieren und ein Teil dieses Landes zu werden.

Kennst du auch andere Muslime die so denken wie du, oder bist du da eher alleine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2007 um 17:03
In Antwort auf emmyn

@cem
Na ja, ich finde natürlich deine Interpretation des Koran viel besser als ihre Aber da es keine universal richtige Interpretation gibt, haben sie genauso Recht wie du. Das ist das Problem. Und noch ein Problem ist, dass nicht so viele Muslime so denken wie du. Ich muss sagen, ich kenne sehr viele, und so eine moderne Interpretation wie deine habe ich noch nie gehört.

Ich finde es toll wie du denkst, denn du distanzierst dich ausdrücklich von Greueltaten der Scharia, während solche wie lesenlesen sie fraglos akzeptieren weil sie eben von Gott kommen. Hoffentlich können andere Muslime ja auch irgendwann einen Schritt nach vorne gehen, dann hätten sie die Möglichkeit sich endlich zu integrieren und ein Teil dieses Landes zu werden.

Kennst du auch andere Muslime die so denken wie du, oder bist du da eher alleine?

Ähm
>>Und noch ein Problem ist, dass nicht so viele Muslime so denken wie du<<

wie viele moslems kennst du? 3,4 persönlich? 10,15 aus den nachrichten?


ich kenne viele muslime die so denken wie ich. mein ganzer freundes-familien-bekanntenkreis denkt so. natürlich kenne auch spinner, aber die zähle ich logischerweise nicht zu meinen freunden.

man kann nicht von ein paar horrorgeschichten auf eine ganze religionsgemeinschaft schließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 7:11
In Antwort auf jep_12323332

666eva & nadja
entschuldigt mich bitte vielmals! wie konnte ich es wagen mich über das christentum zu äußern. IHR bietet UNS keine plattform, zu diskutieren. sonst würdet ihr ja auch auf meine fragen eingehen. nochmal: wo wird das christentum RICHTIG ausgelegt??? in welchem LAND? kann mir jemand eine antwort geben? NEIN. weil es überall sowohl intelligente als auch dumme menschen gibt. ein intelligenter moslem setzt sich mit seiner religion auseinander und geht mit gesundem menschenverstand ran. der intelligente moslem wird auf das ergebnis kommen, dass seine religion friedlich ist und ihm ein erfülltes, glückliches leben beschert. ein dummer moslem ist nunmal dumm und wird gewisse verse missbrauchen, ein flugzeug entführen und in ein hochhaus fliegen. wenn man will kann man ALLES verdrehen. das meine ich mit "jeder hat seine eigene interpretation".

wenn 100 menschen goethes faust lesen, wird es mindestens 100 verschiedene meinungen, interpretationen, ansichten darüber geben. vielleicht überschneiden sich 70 ansichten, sind aber niemals identisch. ich hoffe das war ein klares beispiel.

wenn ich sage es gibt keine antwort und ich als gegenantwort bekomme "dann wird er ja nirgendwo auf der welt richtig ausgelegt"... dann frage ich mich echt wie ihr zufrieden zu stellen seid.

soll ich sagen TUNESIEN! da machen sies richtig! oder nee im IRAK. ist das für euch eine akzeptable antwort? wenn ja dann seid ihr arm dran. ich kann mir nicht vorstellen dass ihr so dumm seid. es ist einfach nur ein weiterer versuch eurerseits, jeden kleinen anhaltspunkt zu finden um den islam schlecht zu machen. denn ihr könnt mir meine "wo wird das christentum RICHTIG ausgelebt?" auch nicht beantworten. weil ihr ganz genau wisst, dass es auf so eine frage keine antwort gibt.

die frage wieviele menschen ihn richtig auslegen, wäre schlauer gewesen (obwohl auch keiner im stande ist, diese frage richtig zu beantworten, weil keiner von uns allwissend ist oder gedanken lesen kann) aber wo, in welchem land....??? ist ja wohl dümmer als dumm

@ Cem50 "sag mal, kannst Du nicht lesen?"
Oder schreibe ich so undeutlich?

Ich will Dich ja in Deinem hineinsteigern nicht stören.

Aber ich habe Dich nun schon mal aufgefordert, meine anderen Beiträge zu lesen.

Du kannst doch einen Tread eröffnen, wenn Du über das Cristentum sprechen möchtest, wo liegt das Problem?

Da es Gottesstaaten gibt, und das dürfte wohl unbestritten sein, ist die Frage nicht dumm!
Muss man es für Dich ins Detail fragen? Also in welchem Gottesstaat wird er den nun richtig ausgelegt?
So besser?

Die Antwort nebenbei für welche Menschen, hat Heloua schon gegeben, sie kennt nur einen ....
Lies nach! (Und Du hast ja auch schon eine Antwort oder besser keine gegeben dafür)

Wie soll ein Vergleich mit dem Christentum gezogen werden, in diesem Tread, wenn doch eigentlich die Moslems angesprochen werden?
Wie sollte ein Christ es denn wissen?
Oder jemand, der sich der Religionen enthält?

Du hast gesagt es gibt keine Antwort. Dumm ist zu sagen, ich weis, daß er nicht richtig ausgelegt wird, aber mir die Antwort fehlt, wo (oder meinetwegen wie) er richtig ausgelegt wird.
Und nochmal zur Wiederholung: Es wurde des öfteren hier geschrieben, daß er nicht richtig ausgelegt wird.

LG
Eva

P.S. Ich bin mir durchaus bewußt, daß das eine sehr heikle Frage war. Aber wer sich seines Glaubens so sicher ist, sollte damit kein Problem haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 7:18
In Antwort auf emmyn

@cem
Ich finde es toll dass du nicht so denkst wie die anderen, aber...

Die Terroristen die ins WTC geflogen sind, waren intelligente studierte Leute. Ihren Extremismus kannst du nicht einfach auf die Dummheit schieben.

Der Koran ist das Wort Gottes. Wenn im Koran steht: "...tötet sie, wo immer ihr sie findet", wird jeder normale Mensch annehmen, dass Gott es auch so meint. Er ist ja allmächtig und hätte es auch anders sagen können, ohne dass man seine Worte uminterpretieren muss. Außerdem, wie soll man das überhaupt interpretieren?

Wenn du alle schlechten Aussagen des Koran uminterpretieren willst, oder die Scharia nicht als Gesetzesordnung akzeptierst, wird dich kein Imam der Welt als Moslem anerkennen. Mich würde es interessieren, was dich deiner Meinung nach zum Moslem macht.

Über das Christentum:
Soviel ich weiß, gibt es keine "christliche Republik" in der die Gesetze des Christentums als Staatsgesetze fungieren. So etwas wie Scharia gibt es bei den Christen gar nicht. Und da man die Bibel heute fast überall nur interpretiert (zumindest in Europa), gibt es wahrscheinlich keine zwei Menschen die das Gleiche denken. Das ist aber jedem mehr oder weniger egal.

Muslime sind da anders. Da werden Menschen eingesperrt, gefoltert und umgebracht weil sie nicht die gleiche Interpretation akzeptieren wollen wie die herrschende Mehrheit. Und ich denke, dir würde es in islamischen Ländern auch nicht besser ergehen.

LG

emmyn

@ emmyn
Zitat:
>>Ich finde es toll dass du nicht so denkst wie die anderen, aber...

Die Terroristen die ins WTC geflogen sind, waren intelligente studierte Leute. Ihren Extremismus kannst du nicht einfach auf die Dummheit schieben. ... <<

Genau wegen solcher Beiträge, lese ich noch hier. Jemand, der sich Gedanken macht und andere anstößt auch mal sich Gedanken zu machen.

Gefällt mir der Beitrag.

LG
Eva

__________________________________________________-_____


Ich finde es ab und zu echt langweilig, öde ect. , wenn man sich den Tatsachen entzieht. Es wird einem so viel vor die Füsse geschmissen an WAHRHEIT (tztz) aber sobald man nachfragt wird sich gewunden wie eine Schlange (oder Aal).


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 21:21
In Antwort auf jep_12323332

Ähm
>>Und noch ein Problem ist, dass nicht so viele Muslime so denken wie du<<

wie viele moslems kennst du? 3,4 persönlich? 10,15 aus den nachrichten?


ich kenne viele muslime die so denken wie ich. mein ganzer freundes-familien-bekanntenkreis denkt so. natürlich kenne auch spinner, aber die zähle ich logischerweise nicht zu meinen freunden.

man kann nicht von ein paar horrorgeschichten auf eine ganze religionsgemeinschaft schließen.

@cem
Also, ich versuche mal alle aufzuzählen.

Die ganze Familie meines Freundes (außer ihm selbst) ist streng muslimisch, und bei deiner Interpretation des Korans würden sie alle reihenweise in Ohnmacht fallen. Das sind etwa 20 - 30 Personen die ich sehr gut kenne.

Dazu habe ich noch viele muslimische Freunde und Bekannte (etwa 15 mit denen ich sehr gut befreundet bin), und obwohl sie eigentlich "modern" sind, akzeptieren sie gar keine Interpretation.

Ich muss aber zugeben dass keiner von diesen Leuten in Deutschland geboren ist, das sind meistens Studenten aus "modernen" islamischen Ländern, wie z.B. Tunesien oder Marokko. Aus Deutschland kenne ich nur lesenlesen und Heloua aus diesem Forum, und leider muss ich sagen dass sie noch viel schlimmer sind als alle die ich bisher kennengelernt habe. Also glaube ich nicht dass das Leben in Deutschland Muslime besonders modern macht.

Ich freue mich dass dein Bekanntenkreis so ist wie du, und ich hoffe dass ich auch bald solche Menschen kennenlernen werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 1:43
In Antwort auf emmyn

@cem
Also, ich versuche mal alle aufzuzählen.

Die ganze Familie meines Freundes (außer ihm selbst) ist streng muslimisch, und bei deiner Interpretation des Korans würden sie alle reihenweise in Ohnmacht fallen. Das sind etwa 20 - 30 Personen die ich sehr gut kenne.

Dazu habe ich noch viele muslimische Freunde und Bekannte (etwa 15 mit denen ich sehr gut befreundet bin), und obwohl sie eigentlich "modern" sind, akzeptieren sie gar keine Interpretation.

Ich muss aber zugeben dass keiner von diesen Leuten in Deutschland geboren ist, das sind meistens Studenten aus "modernen" islamischen Ländern, wie z.B. Tunesien oder Marokko. Aus Deutschland kenne ich nur lesenlesen und Heloua aus diesem Forum, und leider muss ich sagen dass sie noch viel schlimmer sind als alle die ich bisher kennengelernt habe. Also glaube ich nicht dass das Leben in Deutschland Muslime besonders modern macht.

Ich freue mich dass dein Bekanntenkreis so ist wie du, und ich hoffe dass ich auch bald solche Menschen kennenlernen werde

Eemmyn
>und obwohl sie eigentlich "modern" sind, akzeptieren sie gar keine Interpretation.<

was genau meinst du mit modern? und von welcher interpretation sprichst du?


>Also glaube ich nicht dass das Leben in Deutschland Muslime besonders modern macht<

das hast du richtig erkannt


>Ich freue mich dass dein Bekanntenkreis so ist wie du, und ich hoffe dass ich auch bald solche Menschen kennenlernen werde<

laut deiner aussage, scheinen deine moslemischen bekannten ja schreeecklich zu sein. das tut mir wirklich leid für dich. viel glück beim kennenlernen normaler menschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 1:50

Jep
ich bin die ausnahme, weil ihr nur das seht was ihr sehen wollt. wären ALLE moslems so wie ihr sie beschreibt, dann hätten wir schon längst einen dritten weltkrieg oder sogar untergang.

es gibt genügend vernünftige, aber leider fallen nunmal die schlechten auf. bin ja nicht hier um irgendwelche schlimmen taten von schlimmen "moslems" zu rechtfertigen, finde sie selbst ja ebenfalls schlimm. ich kann die welt nicht verändern und ihr genauso wenig. man kann aber mal anfangen seinen horizont zu erweitern anstatt hier panik zu schieben. "oh neiin moslems... nehmt euch in acht"


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 2:13
In Antwort auf 666eva1

@ Cem50 "sag mal, kannst Du nicht lesen?"
Oder schreibe ich so undeutlich?

Ich will Dich ja in Deinem hineinsteigern nicht stören.

Aber ich habe Dich nun schon mal aufgefordert, meine anderen Beiträge zu lesen.

Du kannst doch einen Tread eröffnen, wenn Du über das Cristentum sprechen möchtest, wo liegt das Problem?

Da es Gottesstaaten gibt, und das dürfte wohl unbestritten sein, ist die Frage nicht dumm!
Muss man es für Dich ins Detail fragen? Also in welchem Gottesstaat wird er den nun richtig ausgelegt?
So besser?

Die Antwort nebenbei für welche Menschen, hat Heloua schon gegeben, sie kennt nur einen ....
Lies nach! (Und Du hast ja auch schon eine Antwort oder besser keine gegeben dafür)

Wie soll ein Vergleich mit dem Christentum gezogen werden, in diesem Tread, wenn doch eigentlich die Moslems angesprochen werden?
Wie sollte ein Christ es denn wissen?
Oder jemand, der sich der Religionen enthält?

Du hast gesagt es gibt keine Antwort. Dumm ist zu sagen, ich weis, daß er nicht richtig ausgelegt wird, aber mir die Antwort fehlt, wo (oder meinetwegen wie) er richtig ausgelegt wird.
Und nochmal zur Wiederholung: Es wurde des öfteren hier geschrieben, daß er nicht richtig ausgelegt wird.

LG
Eva

P.S. Ich bin mir durchaus bewußt, daß das eine sehr heikle Frage war. Aber wer sich seines Glaubens so sicher ist, sollte damit kein Problem haben.

Evadingsbums
dann fordere ich dich mal auf meine beiträge richtig zu lesen? vielleicht drückst du dich ja zu undeutlich aus. was willst du genau wissen? fragst du nach speziellen ländern, in denen die scharia herrscht? oder willst du wissen in welchem land ALLE bewohner zu 100 prozent den "richtigen" islam leben?

kommen wir zur letzteren frage. ICH kann sie dir nicht beantworten. hab weder en röntgenblick, noch kann ich gedankenlesen. der eine moslem lebt friedlich mit seiner frau und seinen 5 kindern, der andere moslem fliegt ins WTC, ... also meine frage geht zurück an dich: welcher mensch kann ein land nennen, in dem der islam zu 100 prozent von ALLEN richtig ausgelegt wird? der eine ist mehr gläubig, der andere weniger, der eine legt ihn so aus, der andere so. so ist es nunmal wenn menschen selbstständig denken. und das tun ausnahmslos ALLE. schließlich besitzt jeder ein gehirn. ob er nun schlaues oder dummes zeug darin produziert ist jedem selbst überlassen.

der koran ist nur auf arabisch richtig zu verstehen. ich kann kein arabisch und habe eine türkische version und drei deutsche gelesen. tja, jetzt darfst du raten wie viele verschiedene INTERPRETATIONEN ich lesen durfte. so eindeutig ist es nämlich nicht. ich vertraue auf die version die ich von klein auf von meinen eltern/großeltern beigebracht gekriegt habe und habe meine für mich richtige übersetzung des koran gefunden. so lange sie es eine friedliche interpretation ist, bei der kein anderer zu schaden kommt, dann kann sie ja nicht falsch sein. falsch ist wenn moslems den koran benutzen um anderen schaden zuzufügen, siehe terroranschläge etc

oder liege ich falsch?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 2:24
In Antwort auf jep_12323332

Eemmyn
>und obwohl sie eigentlich "modern" sind, akzeptieren sie gar keine Interpretation.<

was genau meinst du mit modern? und von welcher interpretation sprichst du?


>Also glaube ich nicht dass das Leben in Deutschland Muslime besonders modern macht<

das hast du richtig erkannt


>Ich freue mich dass dein Bekanntenkreis so ist wie du, und ich hoffe dass ich auch bald solche Menschen kennenlernen werde<

laut deiner aussage, scheinen deine moslemischen bekannten ja schreeecklich zu sein. das tut mir wirklich leid für dich. viel glück beim kennenlernen normaler menschen

@cem
Mit "modern" meine ich dass sie z.B. ab und zu Alkohol trinken und Freundinnen haben. Und Interpretation heißt irgendeine Interpretation. Sie glauben das der Koran das Wort Gottes ist und somit nicht interpretiert werden darf. Es ist alles so gemeint wie es im Koran steht.

Meine Bekannten sind nicht schrecklich (zumindest die meisten nicht), aber stur und unbelehrbar. Auch wenn man logische Gegenargumente für etwas hat, wollen sie es nicht wahrhaben, obwohl sie nicht dumm sind. Sie lehnen es einfach ab, Logik auf die Religion anzuwenden, weil man ihrer Meinung nach das Wort Gottes nicht in Frage stellen darf. Das heißt, wenn im Koran steht dass der Mann seine Frau in bestimmten Situationen schlagen darf, wird Gott wohl wissen was er sich dabei gedacht hat, auch wenn wir es nicht so toll finden.

Du redest über deine Einstellung als wäre sie das Normalste auf der Welt, und für mich ist es ein Wunder weil ich niemanden kenne der so denkt. Deswegen würde es mich freuen, wenn meine Bekannten so wären wie du, denn dann würden wir uns nicht so oft streiten Und vor allem wäre es besser wenn die Familie meines Freundes so wäre, dann wäre alles viel einfacher.

Kannst du mir bitte erzählen wie du so lebst und was dich deiner Meinung nach zu einem Moslem macht? Ich meine, betest du 5mal am Tag, gehst du in die Moschee, isst du kein Schweinefleisch, trinkst keinen Alkohol usw. Ich finde es interessant wie ein moderner Moslem so lebt, denn wie du siehst, kenne ich keinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 13:04
In Antwort auf jep_12323332

Evadingsbums
dann fordere ich dich mal auf meine beiträge richtig zu lesen? vielleicht drückst du dich ja zu undeutlich aus. was willst du genau wissen? fragst du nach speziellen ländern, in denen die scharia herrscht? oder willst du wissen in welchem land ALLE bewohner zu 100 prozent den "richtigen" islam leben?

kommen wir zur letzteren frage. ICH kann sie dir nicht beantworten. hab weder en röntgenblick, noch kann ich gedankenlesen. der eine moslem lebt friedlich mit seiner frau und seinen 5 kindern, der andere moslem fliegt ins WTC, ... also meine frage geht zurück an dich: welcher mensch kann ein land nennen, in dem der islam zu 100 prozent von ALLEN richtig ausgelegt wird? der eine ist mehr gläubig, der andere weniger, der eine legt ihn so aus, der andere so. so ist es nunmal wenn menschen selbstständig denken. und das tun ausnahmslos ALLE. schließlich besitzt jeder ein gehirn. ob er nun schlaues oder dummes zeug darin produziert ist jedem selbst überlassen.

der koran ist nur auf arabisch richtig zu verstehen. ich kann kein arabisch und habe eine türkische version und drei deutsche gelesen. tja, jetzt darfst du raten wie viele verschiedene INTERPRETATIONEN ich lesen durfte. so eindeutig ist es nämlich nicht. ich vertraue auf die version die ich von klein auf von meinen eltern/großeltern beigebracht gekriegt habe und habe meine für mich richtige übersetzung des koran gefunden. so lange sie es eine friedliche interpretation ist, bei der kein anderer zu schaden kommt, dann kann sie ja nicht falsch sein. falsch ist wenn moslems den koran benutzen um anderen schaden zuzufügen, siehe terroranschläge etc

oder liege ich falsch?


@ cem050 "Was regt Dich so auf?"
Hallo,

ich habe den Namen Eva und nicht irgend ein Evadingsbums, ist das für Dein Verständnis eindeutig ausgedrückt? Oder brauchst Du dafür eine nähere Erklärung?

So, nun stellst Du also fest, der Koran wird verschieden interpretiert, schon bei der Übersetzung. Korrekt so?

Ist Dir eigentlich klar, daß die Aussage, daß er nur in Arabisch richtig zu verstehen ist, völliger Unsinn ist?
Da es Arabisch ja nicht nur im Koran gibt, sondern auch zu anderen Gelegenheiten benutzt wird (sprich übersetzt). Außerdem soll es ja zwei bzw. mehrsprachige Menschen geben, die dem Arabisch mächtig sind.

Ich besitze ihn u.a. in Arabisch.

Andere Frage, wenn eindeutig etwas im Koran steht, das anderen Schaden zufügt, was dann?

Winde Dich nicht raus, es steht genug drin in dieser Richtung. Ob auf Türkisch, Arabisch, Deutsch oder sonst wie!

>>der eine ist mehr gläubig, der andere weniger, der eine legt ihn so aus, der andere so. so ist es nunmal wenn menschen selbstständig denken. und das tun ausnahmslos <<

Komischerweise ist man sich bei den Rechten der Frauen immer sehr einig. *smile* Die dürfen ja nicht ganz so selbständig denken, oder dürfen sie es blos nicht sagen/ausleben?
Inzwischen sehe ich ja auch, daß man sich bei den Homosexuellen sehr einig ist, vor allem, daß sie betraft werden müssen oder?

Nun, versuchen wir es nochmal. Ich kenne kein Land in dem das Christentum (egal welche Gruppe davon) richtig ausgelegt wird (den bekannten Schriften entsprechend), deshalb kann es auch nicht Wahrheit sein (Wobei es nur noch im Vatikan einen Christenstaat gibt). Soweit verstanden?

So, nun, kennst Du ein Land (in dem er als Gesetz verwendet wird) in dem der Islam richtig ausgelegt wird? Und damit Wahrheit ist?

Oder machen wir es einfacher ...
gibt es überhaupt jemanden, der ihn richtig auslegen kann? Wenn ja, dann wer?

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 14:41
In Antwort auf 666eva1

@ cem050 "Was regt Dich so auf?"
Hallo,

ich habe den Namen Eva und nicht irgend ein Evadingsbums, ist das für Dein Verständnis eindeutig ausgedrückt? Oder brauchst Du dafür eine nähere Erklärung?

So, nun stellst Du also fest, der Koran wird verschieden interpretiert, schon bei der Übersetzung. Korrekt so?

Ist Dir eigentlich klar, daß die Aussage, daß er nur in Arabisch richtig zu verstehen ist, völliger Unsinn ist?
Da es Arabisch ja nicht nur im Koran gibt, sondern auch zu anderen Gelegenheiten benutzt wird (sprich übersetzt). Außerdem soll es ja zwei bzw. mehrsprachige Menschen geben, die dem Arabisch mächtig sind.

Ich besitze ihn u.a. in Arabisch.

Andere Frage, wenn eindeutig etwas im Koran steht, das anderen Schaden zufügt, was dann?

Winde Dich nicht raus, es steht genug drin in dieser Richtung. Ob auf Türkisch, Arabisch, Deutsch oder sonst wie!

>>der eine ist mehr gläubig, der andere weniger, der eine legt ihn so aus, der andere so. so ist es nunmal wenn menschen selbstständig denken. und das tun ausnahmslos <<

Komischerweise ist man sich bei den Rechten der Frauen immer sehr einig. *smile* Die dürfen ja nicht ganz so selbständig denken, oder dürfen sie es blos nicht sagen/ausleben?
Inzwischen sehe ich ja auch, daß man sich bei den Homosexuellen sehr einig ist, vor allem, daß sie betraft werden müssen oder?

Nun, versuchen wir es nochmal. Ich kenne kein Land in dem das Christentum (egal welche Gruppe davon) richtig ausgelegt wird (den bekannten Schriften entsprechend), deshalb kann es auch nicht Wahrheit sein (Wobei es nur noch im Vatikan einen Christenstaat gibt). Soweit verstanden?

So, nun, kennst Du ein Land (in dem er als Gesetz verwendet wird) in dem der Islam richtig ausgelegt wird? Und damit Wahrheit ist?

Oder machen wir es einfacher ...
gibt es überhaupt jemanden, der ihn richtig auslegen kann? Wenn ja, dann wer?

LG
Eva

Mit arabisch ist nicht dieses arabisch gemeint
was in den arabischen ländern gemeint ist, sondern der koran ist im hocharabischem geschrieben und dieses wiederum können nur ganz wenige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 18:37

Doch daran habe ich auch schon gedacht..
doch dieser krieg wird nicht so aussehen wie du es gerne haben möchtest. denn wie du weißt, befindet sich gerade die welt in einem krieg. krieg um die rohstoffe und krieg um die aufrüstung!

wir hätten auf der anderen seite des teiches den präsidenten bush, der alle auslöschen wird, die nicht an seiner seite sind oder nicht mit ihm arbeiten.

auf der anderen seite die eu die natürlich genau zwischen bush (amerika) und putin (russland) steht. ein zweiter kalter krieg könnte schon eher sein, meinst du nicht?

und dann hätten wir die großmacht china, die es schafft sich von niemanden etwas sagen zu lassen und ein starkes militär.

nicht zu vergessen israel, die die stärkste militär der welt darstellt.

und den iran, die versucht auch eine zu werden.

und jetzt frage ich dich, von wem geht denn die bedrohung bzw. gefahr eher aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2007 um 16:07
In Antwort auf 666eva1

@ cem050 "Was regt Dich so auf?"
Hallo,

ich habe den Namen Eva und nicht irgend ein Evadingsbums, ist das für Dein Verständnis eindeutig ausgedrückt? Oder brauchst Du dafür eine nähere Erklärung?

So, nun stellst Du also fest, der Koran wird verschieden interpretiert, schon bei der Übersetzung. Korrekt so?

Ist Dir eigentlich klar, daß die Aussage, daß er nur in Arabisch richtig zu verstehen ist, völliger Unsinn ist?
Da es Arabisch ja nicht nur im Koran gibt, sondern auch zu anderen Gelegenheiten benutzt wird (sprich übersetzt). Außerdem soll es ja zwei bzw. mehrsprachige Menschen geben, die dem Arabisch mächtig sind.

Ich besitze ihn u.a. in Arabisch.

Andere Frage, wenn eindeutig etwas im Koran steht, das anderen Schaden zufügt, was dann?

Winde Dich nicht raus, es steht genug drin in dieser Richtung. Ob auf Türkisch, Arabisch, Deutsch oder sonst wie!

>>der eine ist mehr gläubig, der andere weniger, der eine legt ihn so aus, der andere so. so ist es nunmal wenn menschen selbstständig denken. und das tun ausnahmslos <<

Komischerweise ist man sich bei den Rechten der Frauen immer sehr einig. *smile* Die dürfen ja nicht ganz so selbständig denken, oder dürfen sie es blos nicht sagen/ausleben?
Inzwischen sehe ich ja auch, daß man sich bei den Homosexuellen sehr einig ist, vor allem, daß sie betraft werden müssen oder?

Nun, versuchen wir es nochmal. Ich kenne kein Land in dem das Christentum (egal welche Gruppe davon) richtig ausgelegt wird (den bekannten Schriften entsprechend), deshalb kann es auch nicht Wahrheit sein (Wobei es nur noch im Vatikan einen Christenstaat gibt). Soweit verstanden?

So, nun, kennst Du ein Land (in dem er als Gesetz verwendet wird) in dem der Islam richtig ausgelegt wird? Und damit Wahrheit ist?

Oder machen wir es einfacher ...
gibt es überhaupt jemanden, der ihn richtig auslegen kann? Wenn ja, dann wer?

LG
Eva

Tut mir leid
ich nehme mein "dingsbums" zurück hehe saugeil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2007 um 21:07
In Antwort auf dahlia_12520821

Mit arabisch ist nicht dieses arabisch gemeint
was in den arabischen ländern gemeint ist, sondern der koran ist im hocharabischem geschrieben und dieses wiederum können nur ganz wenige.

@ lesenlesen "Wenige?"
Zitat:
>>was in den arabischen ländern gemeint ist, sondern der koran ist im hocharabischem geschrieben und dieses wiederum können nur ganz wenige.<<

Ganz Wenige?

Wer sind in Deinen Augen diese Wenige und wo sind sie?

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen