Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wir gedenken an Hatun Sürücü

Wir gedenken an Hatun Sürücü

7. Februar 2008 um 12:59

Heute am 07.02. ist der 3. Todestag von Hatun Sürücü. Eine junge Frau und Mutter die ermordet wurde durch Mitglieder ihrer Famillie (mindestens einer) auf neudeutsch auch "Ehrenmord" genannt. Sie musste sterben weil sie gelebt hat "wie eine Deutsche".
Erinnern wir uns an diese mutige Frau wie an all die anderen die sterben müssen weil sie frei Leben möchten. Vergessen wir sie nicht, denn für ihren Tod gab es keine Lichterketten, keinen Aufstand der Anständigen und "überraschenderweise" auch keine tagelangen Massendemos von ihren islamischen Glaubensbrüdern und Schwestern oder etwa anderer Gutmenschen. Vielleicht wäre das anders gewesen wenn Hatun Sürücü beim versuch eines gewaltsamen Raubes ums Leben gekommen wäre.

Bitte Nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Hatun_S%C3%BCr%C3%BCc-%C3%BC

Das größte im Leben ist die Freiheit, aber das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.

Ruhe in Frieden Hatun. Ich bin mir sicher, hätten wir uns gekannt, wir hätten uns sehr gemocht.

Mehr lesen

7. Februar 2008 um 13:35

Schöne Worte machen Hatun
auch nicht mehr lebendig.

Was tut ihr für Hatuns Sohn?

Gefällt mir

7. Februar 2008 um 13:42

Na ob ihre Chance besser gewesen wäre wenn sie als
Deutsche lebt. Da gibt es ja meistens und besonders beim "Fest der Liebe" Ehrenmorde, nennt sich hier nur Familiendrama.

Sie war Muslima?

Gefällt mir

7. Februar 2008 um 13:46
In Antwort auf sara4327

Na ob ihre Chance besser gewesen wäre wenn sie als
Deutsche lebt. Da gibt es ja meistens und besonders beim "Fest der Liebe" Ehrenmorde, nennt sich hier nur Familiendrama.

Sie war Muslima?

Natürlich wäre ihre Chance als Deutsche besser gewesen!
Was hätte sie denn als muslimische Ehefrau erwartet?

Sags mir, Sara!

Gefällt mir

7. Februar 2008 um 14:05
In Antwort auf mekkaliese

Natürlich wäre ihre Chance als Deutsche besser gewesen!
Was hätte sie denn als muslimische Ehefrau erwartet?

Sags mir, Sara!

Euer Schweigen zu meinen beiden Fragen brüllt zum Himmel.
DANKE!!!!

Gefällt mir

8. Februar 2008 um 1:40

Sicher,
bei uns in der Familie ebenfalls bei Vater und Mutter gab es auch Empörung über diese Tat. Die arme Frau wurde zwangsverheiratet und sowas gibts im Islam nicht. Und in der Moschee gabs sogar ein Gebet für die ermordete Frau und ihren Sohn.

Gefällt mir

8. Februar 2008 um 1:41
In Antwort auf sara4327

Na ob ihre Chance besser gewesen wäre wenn sie als
Deutsche lebt. Da gibt es ja meistens und besonders beim "Fest der Liebe" Ehrenmorde, nennt sich hier nur Familiendrama.

Sie war Muslima?

...
Genau dasselbe wollte ich auch grad schreiben. Bie den Moslems heisst es "Ehrenmorde" und bei den Deutschen heisst es "Familientragödie". Wie sich ihre Familie nach der Tat verhalten hat, find ich absolut krank! Ihre eigenen Schwestern haben nicht mal ihren Tod bedauert!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen