Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wieso werden Drogen gesetzlich verboten?

Wieso werden Drogen gesetzlich verboten?

13. Dezember 2009 um 16:28

Ich verstehe den dahinter stehenden Sinn nicht.
Wenn ich mir einen barzen würde, wem schade ich damit?
Klar Autofahren, etc. soll unter Einfluss von Drogen verboten bleiben, damit gefährde ich schließlich andere.
Aber warum kümmert sich der Staat, ob ich etwas rauche, was mich abhängig machen KÖNNTE, nicht aber ob ich später meine Rente kriege oder so was.
wo bleibt da mein selbstbestimmungsrecht?
Ich wüsste halt echt gerne den Grund, weil ich (insbesondere hinsichtlich Zigaretten und Alkohol) keinen sehen kann.

Mehr lesen

14. Dezember 2009 um 18:16

Das is aber jetzt eine wirklich naive Frage !
Wenn Du Drogen nimmst, oder täglich 3 Schachteln Kippen rauchst, oder Dir tägich die Birne zusäufst, oder non stop rumjunkst, dann betrifft das sehr wohl auch die Allgemeinheit, weil Du dann nämlich früher oder später (zumindest gemäß Statistischer Erhebungen) zum Pflegefall wirst, und das wiederum müsste dann die Allgemeinheit bezahlen.

Dazu kommt : solange Du richtig drauf bist (besoffen in der Ecke liegst oder knülle auf dem Sofa hängst) , kannst Du nicht gleichzeitig produktiv für die Gesellschaft sein.

Jetzt ein bißchen klarer die Gründe ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2009 um 2:32

Drogen
Ich hab es bei einigen Menschen gesehen, was Drogenkonsum anstellt:

Keine Ausbildung
folglich kein Job
durch das Kiffen kein Antrieb zur Jobsuche
irgendwann werden Drogen verkauft und andere mit reingezogen
mangelnde Körperhygiene


Es gibt natürlich bei allen Drogen (Alkohol, Gras usw) Menschen die sich unter Kontrolle haben. Das sind aber die wenigsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2009 um 18:59

Danke für die vielen Antworten
Die in Klammern stehende Anmerkung hinsichtlich Alkohol und Zigaretten war auch als Gegensatz gemeint. Ich weiß schon, dass dies erlaubt ist, weswegen mir das Verbot der anderen Drogen noch paradoxer vorkommt.
Wirklich nachvollziehen will ich es immer noch nicht.
Auch Raucher fallen der Allgemeinheit finanziell zur Last, wegen Krankheiten etc. (Krankenkasse). Ebenso Alkoholiker.
Ich bin auf einem Gymnasium und kenne mehrere Leute die Drogen konsumieren, aber nicht regelmäßig, sprich definitiv nicht abhängig sind. Sie nehmen die auf Partys etc.
Alle samt intelligente Leute.

Ich weiß auch, dass Drogenkonsum nicht illegal ist (also lediglich der Besitz).
Doch etwas zu konsumieren ohne es zu besitzen ist schier unmöglich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 10:00

Nunja....
Es gibt sicherlich Gründe, Drogen zu legalisieren:
-Kein Schwarzmarkt -> weniger Kriminalität
- Die Qualität der Wahren kann offiziell überprüft werden -> keine Tode mehr durch gefärhliche Streckungsmethoden oder sonstige Verunreinigungen
-Selbstbestimmungsrecht des Menschen

Zum dritten gibt es aber eben etwas mehr zu sagen: Wo bleibt denn das Selbstbestimmungsrecht, wenn jemand abhängig *ist*?
Cannabis, Halluzinogene.. solche Dinge kann man konsumieren, ohne wirklich abhängig zu werden. Aber Kokain oder Amphetamine wirken einfach nur direkt auf das "Belohnungszentrum".
Solche Drogen entwickeln ihr Suchtpotenzial allein daraus, wie schnell sie wirken. Je schneller sie wirken, desto leichter wird man auf das Verhalten des Dorgenkonsums *konditioniert*.
Die Gefahr, bei Kokain beispielsweise schon nach wenigen Malen abhängig zu sein, ist daher sehr hoch. Und dieser Umstand wird doch von vielen Menschen gar nicht ernsthaft bedacht.

Vielleicht wären es aber dennoch nicht mehr Menschen, die nach einer Legalisierung abhängig würden. Vielleicht sollte man lieber eine vernünftige Aufklärungskampagne ins Leben rufen, die über eine ängstliche Tabuisierung und Verteufelung hinaus geht?

Also letztendlich: Bei den wirklich suchtpotenten Drogen bin ich mir nicht sicher, ob eine Legalisierung sinnvoll wäre, aber bei rein "bewusstseinserweiternden" Drogen hätte ich eigentlich nichts dagegen.

Ich werde auch weiterhin nur Koffein und Alkohol zu mir nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 5:00

Weil besonders die deutschen Iditoen sind
du kannst dann besser arbeiten und dienst der kapitalistische versklavung. Work for alive / Life to work

Alkohol wollten die ja auch schon verbieten. Halt alles was spass macht, bist halt nur für das eine gut in deren Augen.

Anstatt die echten Probleme (wie Ausbeutung in Zeitarbeitsfirmen) / Eu-Klimagipfel etc. anzugehen, beschäftigen die sich von ihrer teuer bezahlten (Steuer) Gehälter sich mit Tempo Limit auf Autobahnen, Jugenschutzgesetz (welches ja bereits das härteste der Welt ist) und diskutieren wie omas beim Kaffekränzchen über schwachsinn.

Canabislegalisierung und Mindestlöhne kommen halt nur vor Wahlen zu Sprache.

Du hast in meinen Augen recht, es ist Schwachsinn, muss jeder selber wissen, was er mit seinen leben anfängt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 13:38

Sie verändern
nach einiger zeit die wahrnehmung des menschen in vieler hinsicht ... kann für die mitmenschen sehr gefährlich werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2012 um 0:30

Jepp
es stimmt.
Man schläft tief und fest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 1:32

Naivität triffts gut !!!
aber vorallem auch find ich das gesetz paradox!
alc. u ziggies legal obwohl gesundheitlich schlimmer als die meisten verbotenen "alltags-kontrast-helferchen"(nur mein persönlicher nenner)
nur mal anmerk: siehe alc-kranke..ist nur ne randgruppe...
wenn der rest erlaubt wäre, dann werden es , deswegen im vergleich auch dann nicht unbedingt mehr die dann illegale nehmen, eben auch nur so ne randgruppe ...
ich behaupt sogar alles in allem wird unterm strich, den suchtkranken mega vorteile bringen zur bekämpfung.

ich persönlich finde auch die frage an sich, wenn man so jemanden stellt..:

(((was ist der tatsächliche grund,
mit dem das "betäubungsmittel gesetz" offiziell begründet wird¿?? )))

einfach nur geil!!!

Es ist für mich die frage schlicht hin, den ich vielen(insbesonders gerne damit den mainstream gemeint) gerne im affekt stelle, um auf den eigentlichen aber nur schwer erkennbaren antwort zu bringen.
in worten ist es schwer zu fassen,- aber schildern tuts wie folgt recht gut!

- erst ist man sich sicher den grund zu kennen..

-man setzt dann damit an, " jene" auflisten...
- zuerst bla bla, dann ba dihh diedadat kokusnussss und sowieso kenn mich da aber supi aus!!¿...-HALT- ... m0oment!! emmm???
*überlegend und sich dann wärend dessen augen verstellt und am kopf kratzend* ne kurze besinnungs moment gönnt...

-überrascht und geschokt,dann feststellen muss das dass ja alles nur interpretierte vermutungen sind!!!

-etz hollt ihm die realität...."da wurde mir ja die freiheit ein ganzer stückweit bestohlen und das dann mit der begründung: !

hierbei gehts net um die drogen. genauso könnten karotten gemeint sein. so denkt mal rein.

das ist, wie ichs gerne beschreibe:
**einen samen der kenntniss gesät, der dann hoffentlich mit der zeit gut keimt und gedeiht, damit man sich die früchte dessen bewusstseins...
...in bezug auf wie einem das leben zu gute jener der solche gesetze erlässt, dann unbewusst ferngesteuert wird und man schnallts net mal obwohl es dir genau vor der nase dir die zunge bläägt... (bedenk dabei auch die geldbusen,gefängnis,usw... )
...sowas dann auf der zunge oda eher im gedanken meinend, sich bildlich genussvoll zergehen lassen kann..... mahlZeit & have fun=)

mfg -J-

Ps.: sorry wegen schreibfehler u.s.ä.. mein erster eintrag...ausserdem ist hier auch nur der sinn wichtig!^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 9:57

...hanf

da gab es mal das modell vom umweltfreundlichen hanfauto, weiss auch nich wo es abgeblieben ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 16:21

Lol und schon daneben^^
hier nochmal :
- erst ist man sich sicher den grund zu kennen..

-man setzt dann damit an, WIEDER " jene" aufzulisten...

- zuerst bla bla, dann ba dihh diedadat kokusnussss und sowieso kenn mich da aber supi aus!!¿...-HALT- ... m0oment!! emmm???
*überlegend und sich dann wärend dessen augen verstellt und am kopf kratzend* ne kurze besinnungs moment gönnt...

(hier sollte die lösung gefruchtet sein!)

-überrascht und geschokt,dann feststellen muss das dass ja alles nur interpretierte vermutungen sind!!!

-etz hollt ihm die realität...."da wurde mir ja die freiheit ein ganzer stückweit bestohlen und das dann mit der begründung: !

hierbei gehts net um die drogen. genauso könnten KAROTTEN gemeint sein. "SO DENKT" BITTE REIN!

PS: danke HANF=) ich glaube du verstehst mich da richtig^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2013 um 5:19

Das rätsels lösung:
würde jeder den anderen der art aufrichtig "RESPEKTIEREN", und so in seiner art nehmen wie er ist und auch so wie man selbst es gerne hätte, dann gäbe es hier erst gar nicht dies hirnzerrissener thema,- Jede Wette!!!

denkt was ihr wollt^^ ich bin wech...
-J-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 7:28

Heroin wurde damals von Bayer hergestellt
und selbst Kinder bekamen es verschrieben.
Am Anfang gab es in Pulverform,bis Ärzte damit anfingen,Heroin per Spritze zu geben.
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Heroin

Da gab es letztens eine Doku drüber,aber im Internet gibt's zum Thema einiges(Bayer,Heroin in die Suchfunktion und Bingo)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram