Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wie wächst denn bloß der Spargel?

Wie wächst denn bloß der Spargel?

20. Februar 2003 um 12:30

Hallo alle,

Stellt euch vor es gäbe keinen Aldi. Und keine Arbeitsplätze. Und kein Gehalt.
Stellt euch vor es wäre wie früher, als der Mensch noch selbst für seinen Bedarf an Lebensmitteln sorgen musste, statt es mit Geld bequem im Supermarkt kaufen zu können.

Manche von uns haben einen Garten oder Landwirtschaft. Sie sind teilweise Selbstversorger, essen ihr eigenes Obst oder Kartoffeln. Aber das sind bestimmt nur relativ wenige Menschen.
Was machten wir anderen?

Erwachsene schauen oft mit Kindern Sendungen wie die Maus oder Löwenzahn, um selbst zu erfahren, wie Zahnpasta in die Tube kommt, wie ein Baum entsteht, wie Spargel wächst ...

Habt ihr auch manchmal das Bedürfnis, mehr über die 'Ursprünge' der Nahrung zu erfahren, wie Natur 'funktioniert', und wie es zu Wachstum und Erhalt von Obst, Gemüse etc. kommt, was man tun müsste um Mehl zu gewinnen und Brot zu backen? Wie würden wir denn an Fleisch kommen?

Eine zwei handbreit dicke Erdschicht unter unseren Füßen ist verantwortlich für unsere Ernährung, ermöglicht uns Leben. Habt ihr davon eine Vorstellung?

Wüsstet ihr euch zu ernähren?

Verzauberin grüßt alle Hungrigen und Gesättigten

Mehr lesen

20. Februar 2003 um 12:48

Ausgerechnet Spargel...
Hallo Verzauberin,

da hast Du Dir aber ein kompliziertes Gemüse ausgesucht

Nun ja, ich bin halt sehr an Natur interessiert und denke, ich würde mit den geeigneten Möglichkeiten (also z.B. einem Garten, den ich leider nicht habe) schon einiges zustande bringen. Diverse Gemüsebeete und zumindest kleinere Tiere wie Geflügel und Kaninchen sollten da schon drin sein. Momentan muß ich mich mit einem Kräuterblumenkasten auf dem Balkon zufriedengeben.

Bis zum perfekten Landwirt ist es natürlich noch weit.

Aber ich bin trotzdem froh, daß ich meinen Bedarf noch im Supermarkt meines Vertrauens decken kann, schon allein wegen der exotischen Auswahl.

Acy

Gefällt mir

20. Februar 2003 um 12:52

Schade...
Hallo Nenja,

wirklich traurig, daß es bei Euch so feucht ist. Da könnt Ihr ja keine Makkaroni pflanzen, die weichen dann doch auf! Aber vielleicht klappt's ja mit einem Raviolibusch.

Acy

Gefällt mir

20. Februar 2003 um 13:10

@acy
willst Du die Kaninchen und das Geflügel nur so halten oder auch schlachten und essen?

Ich bin nämlich ein "Kaninchenüberallesliebhaber" aber niemals würde ich sie essen. Dann lieber verhungern.

Aber wenn Du sie wirklich zur Schlachtung vorsiehst, müsstest Du sie erst richtig gesund füttern. D.h. alle Kräuter und Gemüsesorten anpflanzen - viel Spaß bei der Arbeit

Und aufpassen, denn Kaninchen fressen Dir gnadenlos das gesamte Gemüse und die Kräuter weg !!!

Lg

Gefällt mir

20. Februar 2003 um 13:56
In Antwort auf linzi_12183959

@acy
willst Du die Kaninchen und das Geflügel nur so halten oder auch schlachten und essen?

Ich bin nämlich ein "Kaninchenüberallesliebhaber" aber niemals würde ich sie essen. Dann lieber verhungern.

Aber wenn Du sie wirklich zur Schlachtung vorsiehst, müsstest Du sie erst richtig gesund füttern. D.h. alle Kräuter und Gemüsesorten anpflanzen - viel Spaß bei der Arbeit

Und aufpassen, denn Kaninchen fressen Dir gnadenlos das gesamte Gemüse und die Kräuter weg !!!

Lg

Wenn schon...
Sicher müsste ich sie dann ja auch schlachten, die Tierchen.

Aber wie gesagt - solange es Supermärkte gibt...

Acy

Gefällt mir

20. Februar 2003 um 16:16

Super!
Und wenn Nenja Ihrer Kuh - vor deren Umwandlung in Hamburger - noch ein Literchen Milch abzapft, schmeiße ich einige meiner Balkonkräuter dazu, und wir machen uns ein feudales Menü mit Schnecken in Kräuterbutter!

Hey, geht's und gut!

Acy

Gefällt mir

20. Februar 2003 um 16:44

Kein aldi ??? *schreiiiiiii*
www.spargelseiten.de
nur so zur Titelfrage

Ansonsten ich glaube es wäre ganz schön ne harte umstellung...
wir sind vielleicht echt verwöhnt von aldi und co... so verwöhnt das selbst darüber nachzudenken , was wäre ohne supermarkt uns schon total irrational erscheint.
mich stimmt es im moment ziemlich nachdenklich...

LG v. *grasblaettle*
das jetzt gleich feierabend hat und richtung heimat geht um unterwegs ihr abendessen zu erlegen

Gefällt mir

20. Februar 2003 um 17:54

Aaah soooo...
na, vielleicht gibt's dann mal ein Seminar, wie man so eine Kuh behandelt, damit das Viecherl ihre Milch rausrückt.

Vielleicht habe ich mich zu lange in Kneipen aufgehalten... * nachdenk*

Apropos: Wie schaut's denn mit Trauben, Gerste und Hopfen aus, damit wir auch ein schmackhaftes Getränk bekommen?

Acy

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 8:39

Ich danke euch für eure Antworten. Wie wärs denn damit:
Stellt euch mal vor, jeder hätte ein kleines Stück Land zur Verfügung. Aldi und Lidl wie gehabt, Job und Gehalt ebenfalls. Nur eben ein kleines Grün für alle.

Wie würdet ihr damit umgehen, wie wichtig wäre es euch, bedeutete es nur Arbeit oder wäre es ein spannendes Hobby, hättet ihr Blumen oder Blumenkohl, oder beides.

Übrigens: Spargel ist überhaupt nicht kompliziert, Grünspargel wächst oberirdisch und schmeckt viel besser als weißer.

Verzauberin grüßt

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 9:12

Wie lautet denn...
... deine Definition von "klein"?

Hört sich toll an und erinnert mich an den Garten meiner Schwägerin in Frankreich... *schwärm* - wieso bin ich hier und nicht dort?

Aber det ischt schon fascht en Park und kein kleiner grüner Fleck...*ggg*

Durchfrorene Grüsse
von Daria *Schnee-satt-hat-und-Frühling-möchte*

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 10:16

Guten Morgen, liebe Verzauberin!
Einen Aldi in unserer Nähe gibt es erst seit 4 Monaten ...aber Spass beiseite...
Unser Garten ist für mich Entspannung, Hobby, Abenteuer und auf jeden Fall etwas, was ich nicht missen möchte!!
Vor zwei Jahren waren wir noch von ödem Lehmboden umgeben. Inzwischen wachsen dort Stockrosen, Rhododendron, verschiedene Gräser, Ringelblumen, ein Essigbaum, eine Sternmagnolie, Birke, Korkenzieherweide, Kiefer, Ilex, historische Rosen, Lavendel, Buchs, Variationen von Storchschnabel, Clematis, Hibiscus, Hortensien, Glyzine und vieles mehr.
Für unser leibliches Wohl sorgen: Walnuss, Haselnuss, Wein, Apfelbäume, viele Kräuter, Rhabarber, Holunder, Stachelbeere, Brombeeren, Johannisbeere, Kürbis, Zucchini, Tomaten, jede Menge Erdbeeren, Zwiebeln, Knoblauch, Salat etc. ...wenn die Schnecken uns etwas übrig lassen
Einen kleinen Bachlauf mit Teich haben wir auch
Woran ich mich wirklich täglich erfreue ist, dass alles eigenhändig gefräst, gepflanzt, gehegt, angekarrt und geschleppt (Steine) worden ist...und zwar von mir.

Gut, satt würden wir davon nicht wirklich! Aber mittels regen Tauschhandels - notfalls in Dienstleistungen - würden wir wohl nicht verhungern. Es gibt für alles eine Lösung !
Fleisch kommt bei uns eh nicht so oft auf den Teller...würden wir also nicht so arg vermissen.

Mein Garten ist für mich ein Lebenselixier und ich freue mich jetzt schon darauf, dass die Gartensaison bald wieder beginnt .

Herzliche Grüße sendet Gonagall

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 10:52
In Antwort auf murphy_12162602

Ich danke euch für eure Antworten. Wie wärs denn damit:
Stellt euch mal vor, jeder hätte ein kleines Stück Land zur Verfügung. Aldi und Lidl wie gehabt, Job und Gehalt ebenfalls. Nur eben ein kleines Grün für alle.

Wie würdet ihr damit umgehen, wie wichtig wäre es euch, bedeutete es nur Arbeit oder wäre es ein spannendes Hobby, hättet ihr Blumen oder Blumenkohl, oder beides.

Übrigens: Spargel ist überhaupt nicht kompliziert, Grünspargel wächst oberirdisch und schmeckt viel besser als weißer.

Verzauberin grüßt

Blumen UND Blumenkohl!
Warum soll ich mich da entscheiden? Es geht doch beides!

Mischbeete aus Nutz- und Zierpflanzen können sehr gut aussehen. Zumal es ja auch Eßbares gibt, das dekorativ ist. Mangold und Rhabarber gibt es beispielsweise in tollen Farbkombinationen. Und dazu ein blühendes Kirschbäumchen vielleicht...

Bloß was den Spargel angeht: Ich stehe eindeutig auf den weißen. Da muß dann doch ein Hügelchen her.

Acy

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 14:02
In Antwort auf perla_11981740

Guten Morgen, liebe Verzauberin!
Einen Aldi in unserer Nähe gibt es erst seit 4 Monaten ...aber Spass beiseite...
Unser Garten ist für mich Entspannung, Hobby, Abenteuer und auf jeden Fall etwas, was ich nicht missen möchte!!
Vor zwei Jahren waren wir noch von ödem Lehmboden umgeben. Inzwischen wachsen dort Stockrosen, Rhododendron, verschiedene Gräser, Ringelblumen, ein Essigbaum, eine Sternmagnolie, Birke, Korkenzieherweide, Kiefer, Ilex, historische Rosen, Lavendel, Buchs, Variationen von Storchschnabel, Clematis, Hibiscus, Hortensien, Glyzine und vieles mehr.
Für unser leibliches Wohl sorgen: Walnuss, Haselnuss, Wein, Apfelbäume, viele Kräuter, Rhabarber, Holunder, Stachelbeere, Brombeeren, Johannisbeere, Kürbis, Zucchini, Tomaten, jede Menge Erdbeeren, Zwiebeln, Knoblauch, Salat etc. ...wenn die Schnecken uns etwas übrig lassen
Einen kleinen Bachlauf mit Teich haben wir auch
Woran ich mich wirklich täglich erfreue ist, dass alles eigenhändig gefräst, gepflanzt, gehegt, angekarrt und geschleppt (Steine) worden ist...und zwar von mir.

Gut, satt würden wir davon nicht wirklich! Aber mittels regen Tauschhandels - notfalls in Dienstleistungen - würden wir wohl nicht verhungern. Es gibt für alles eine Lösung !
Fleisch kommt bei uns eh nicht so oft auf den Teller...würden wir also nicht so arg vermissen.

Mein Garten ist für mich ein Lebenselixier und ich freue mich jetzt schon darauf, dass die Gartensaison bald wieder beginnt .

Herzliche Grüße sendet Gonagall

Schöööön!!
Hey Gonny
da lebe ich so richtig auf bei deiner Schilderung. Sag, weißt du auch die Namen deiner historischen Rosen?
Vielleicht hab ich die ja auch?
Das höchste der Gefühle war für mich, als eines nachts der Laubfrosch mit seinem Geschrei anfing. Der war so laut, dass ihn selbst die Katzen in Ruhe ließen und verstört um den kleinen Schreihals einen Bogen machten. *lach*
Verzauberin grüßt

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 14:07
In Antwort auf acy

Blumen UND Blumenkohl!
Warum soll ich mich da entscheiden? Es geht doch beides!

Mischbeete aus Nutz- und Zierpflanzen können sehr gut aussehen. Zumal es ja auch Eßbares gibt, das dekorativ ist. Mangold und Rhabarber gibt es beispielsweise in tollen Farbkombinationen. Und dazu ein blühendes Kirschbäumchen vielleicht...

Bloß was den Spargel angeht: Ich stehe eindeutig auf den weißen. Da muß dann doch ein Hügelchen her.

Acy

Gemischt...
... fühlt Blumüse sich so richtig wohl, da hast du recht.

Bei dir gäbe es bestimmt den Rosen zu Füßen Wolken von Blau, blühender Schnittlauch hält Pilze von den Rosenblättern fern und ist so nett anzusehen, mit seinen blauen Kugeln.

Verzauberin grüßt

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 14:09
In Antwort auf aragon_12706646

Wie lautet denn...
... deine Definition von "klein"?

Hört sich toll an und erinnert mich an den Garten meiner Schwägerin in Frankreich... *schwärm* - wieso bin ich hier und nicht dort?

Aber det ischt schon fascht en Park und kein kleiner grüner Fleck...*ggg*

Durchfrorene Grüsse
von Daria *Schnee-satt-hat-und-Frühling-möchte*

Das ist völlig egal, Azur
Schon in einem ganz kleinen Grün kannste ein Paradieschen zaubern, ein kleines halt.

Verzauberin grüßt

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 14:12

V. träumt mit N.
Da kann man wirklich ins Träumen kommen, liebe Nenja.
Träumst du denn vielleicht auch von einen Steinbackofenhäuschen in deinem Garten, so richtig mit Buchenholz befeuert? Kennst du den Geruch von frischem Sauerteig, und den Geschmack von frischem Holzofenbrot mit Koreander und Fenchel?

Verzauberin grüßt

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 14:17

Versprochen
Dein Name wird erwähnt. Traumfee macht sich nämlich gut in einer Doktorarbeit übers Träumen.

Aus einem Planspiel, das man nur so zum Spaß macht, kann man ein großes Potential ziehen, für den Ernstfall wäre man dann gerüstet. Was du im Kopf hast, kann dir keiner nehmen, du jedoch kannst es bei Bedarf einsetzen.

Verzauberin grüßt

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 16:02

Schön, wenn du es so siehst, Robse
Im Gärtchen kommen sich zwei Gärtner nämlich leicht ins Gehege, *g*
Wie wärs, wenn du dich nur dem Apfelbäumchen ein wenig widmest, tu ihm einfach mal schön, und knipse ihm ein paar Triebchen ab, es treibt dir dann bestimmt ein paar Äpfelchen mehr...

Verzauberin wünscht Robse gut kuscheln im Gärtchen

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 17:52

Hallo, du Arme
Vielleicht kannst du unter deiner Bettdecke ein bisschen von Thymian und Melisse träumen, mach eine griechische Reise und du wirst sehen, da gehts dir dann schnell besser.
NUR Kräuter ist den Kräutern völlig egal, aber deinem Apfelbäumchen tun die Kapuziner gut, und auch die Rosen mögen Kräuter gern (Lavendel).

Gute Besserung
wünscht
Verzauberin

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 17:57

Das mit dem Treibhäuschen...
...ist schon eine göttliche Idee, da kannste dich wirklich richtig auslassen. Hat so gutes Klima innen!
Beim Brotbacken probier doch mal ein wenig Fenchel und Korianderkörner gleich mit dem Getreide zu mahlen. (Ich beiß nicht so gern auf Körnern rum). Die entfalten dann ihr Aroma herrlich rund.
Kräuterbrot!!! Hmmm.
Sach mal, kannste mich nich mal einladen? *schüchternfrag*

Verzauberin grüßt

Gefällt mir

21. Februar 2003 um 21:37
In Antwort auf murphy_12162602

Schöööön!!
Hey Gonny
da lebe ich so richtig auf bei deiner Schilderung. Sag, weißt du auch die Namen deiner historischen Rosen?
Vielleicht hab ich die ja auch?
Das höchste der Gefühle war für mich, als eines nachts der Laubfrosch mit seinem Geschrei anfing. Der war so laut, dass ihn selbst die Katzen in Ruhe ließen und verstört um den kleinen Schreihals einen Bogen machten. *lach*
Verzauberin grüßt

Oh, oh...!
Wie konntest du mich nur so erwischen, Verzauberin? Die meisten Namen hab´ ich mir nicht gemerkt *schäm* . Aber "Rosarium uetersen", "Leonardo da Vinci", "Luise Odier", "Sophy´s rose" und "Augusta Luise" weiß ich noch. Kennst du die vielleicht?
Laubfroschbesuch hatten wir noch nicht...da hätten unsere "Klopfer" Heinz, Harald & Frentzen sicher ebenso dumme Gesichter gemacht wie bei euch die Katzen
Unser Wässerchen ist bisher nur Lebensraum für Fische, Wasserschnecken, Libellen und badende Vögel. Ich hoffe, dass mehr Besuch kommt, wenn der letzte Neubau in diesem Jahr fertiggestellt sein wird .
Liebe Grüße zurück, Gonagall

Gefällt mir

22. Februar 2003 um 12:36

Ich warne dich...
...liebe Nenja, Verzauberin rückt mit 15 Mann hoch an und gospelt zur Hochzeit.
Schönes Wochenende dir und deinem Großen
Verzauberin grüßt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen