Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wie rede ich mit Kollegin Tacheles?

Wie rede ich mit Kollegin Tacheles?

18. Februar 2003 um 13:49

Hallo an alle, die lesen möchten,

ich arbeite mit 7 weiteren Kollegen hier in der Firma, wir sind ein gutes Team und schon lange beisammen.
Eine Kollegin von mir ist einerseits ein sehr herzlicher Mensch, hilfsbereit und lieb.
Aber sie hat solch eine Unart an sich, daß wir alle mittlerweile genervt sind und nicht mehr wissen, was wir da noch sagen sollen.
Ich gebe mal ein paar Beispiele, dann kann man es vielleicht leichter verstehen.

Sie ist mit einem reichen Mann zusammen, der eigentlich nicht will, daß sie arbeitet, er bezahlt ihr sowieso schon viel (Klamotten, Urlaub)und ihm wäre es lieber, wenn sie zuhause wäre und Bilder malen würde, sie ist gut darin, könnte aber davon nicht sooo leben, es ist ein Hobby.

Sie ist bei uns als Schreibkraft/Assistentin eingestellt, aber sie ist nicht "gelernt", hat als Werbegrafikerin gearbeitet vorher, wir mußten wir von Beginn an alles beibringen, selbst das Maschinenschreiben, was wir aber gerne gemacht haben.
Sie hat zu Beginn nicht so viel verdient, aber natürlich in den letzten jahren auch Anpassungen erhalten.

Trotzdem ist sie nie zufrieden. Sie beklagt sich über die Arbeitszeit, 10-19 Uhr, welche am Anfang super war, aber mittlerweile ist ihr das zuviel. Okay, wir setzen uns zusammen und ermöglichen ihr nun eine 35 Stunden Woche, den fehlenden halben Tag muß ich für sie arbeiten, aber okay, macht mir nichts aus. Dazu bekommt sie zusätzlich fahrtgeld (was ich nicht habe), hat also trotz weniger Stunden mehr Geld wie vorher und beklagt sich weiterhin!
Sie könnte, wenn sie den Freund nicht hätte, unter der Brücke schlafen, mit dem Gehalt kann sie sich ja garnichts leisten und und und....sie darf mit dem dicken Auto vom Freund zur Arbeit fahren, zahlt also fast nie selbst das Benzin und beklagt sich trotzdem, der Sprit und alles ist so teuer geworden und sie verdient aber nicht mehr....ich kann es nicht mehr hören!!!!!

Wir sind letztes jahr so knapp an einer Insolvenz vorbeigegangen, wie noch nie und trotzdem haben wir alle zusammen gehalten, haben zeitweise auf einen Teil des Gehaltes verzichtet, damit wir es schaffen.
Auch heute sieht es noch nicht rosig aus, niemals können wir im Moment eine Erhöhung verlangen, auch wenn wir sie alle gut gebrauchen können, aber wir können froh sein, jeden Monat unser Gehalt zu bekommen!!
Das kapiert sie wohl nicht.
Ich bin eben am Tisch fast ausgerastet, weil mir ihre ständige Meckerei echt auf den Nerv geht, mensch, dann soll sie halt zuhause bleiben, aber nein, sie will ja unabhängig sein...also, was nun???
Ich werde echt sauer, was kann ich ihr denn entgegnen??
Jeder versucht auf sie einzugehen, aber unsere Geduld ist am Ende!!
Sind wir denn Ausbeuter?? Sie verdient für 35 Stunden 1500 Euro, ist das sooo wenig??? Als ungelernte Kraft?

Bitte Euch um Hilfetips!

Danke!!

Mehr lesen

18. Februar 2003 um 14:13

Hallo Du !
Ich verstehe Deinen Zorn !
also bei ner 35 stunden Woche 1500 Euro ? netto ?
also wenn das netto ist, dann kündigt die alte, ich zieh um, egal was, ich nehm den Job sofort !
So wie es klingt ist das einfach eine ziemlich verwöhnte Göre, für die das beste wäre sie lässt sich von ihrem noblen Freund ein Kind machen und gut. - Okay ihr das zu erklären dürfte nicht so leicht sein. Es kommt auch darauf an , welche Stellung du selbst in der Firma hast. Aber Sie mal auf die Seite ziehn , ihe in die Augen blicken und klipp und klar sagen: *Du dein scheiss gejammer interessiert mich nicht, erzähls jemand anderem* - glaub mir das klingt milde, aber das sitzt erstmal. Ich denke die Dame hält sich einfach für was ganz besonderes, erkläre ihr in einem ruhigen Gespräch das sie *dankbar* sein kann so nen Job zu haben. Und wenn das alles nichts nützt, frag sie einfach ob sie zugenommen hat - das bringt solche Frauen dermaßen aus der Fassung *fg*, das Du erstmal ne weile Deine Ruhe haben solltest.

LG v. *grasblättle*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2003 um 14:20
In Antwort auf Grasblaettle

Hallo Du !
Ich verstehe Deinen Zorn !
also bei ner 35 stunden Woche 1500 Euro ? netto ?
also wenn das netto ist, dann kündigt die alte, ich zieh um, egal was, ich nehm den Job sofort !
So wie es klingt ist das einfach eine ziemlich verwöhnte Göre, für die das beste wäre sie lässt sich von ihrem noblen Freund ein Kind machen und gut. - Okay ihr das zu erklären dürfte nicht so leicht sein. Es kommt auch darauf an , welche Stellung du selbst in der Firma hast. Aber Sie mal auf die Seite ziehn , ihe in die Augen blicken und klipp und klar sagen: *Du dein scheiss gejammer interessiert mich nicht, erzähls jemand anderem* - glaub mir das klingt milde, aber das sitzt erstmal. Ich denke die Dame hält sich einfach für was ganz besonderes, erkläre ihr in einem ruhigen Gespräch das sie *dankbar* sein kann so nen Job zu haben. Und wenn das alles nichts nützt, frag sie einfach ob sie zugenommen hat - das bringt solche Frauen dermaßen aus der Fassung *fg*, das Du erstmal ne weile Deine Ruhe haben solltest.

LG v. *grasblättle*

Hi Du!
lieben Dank für deinen Beitrag....

Sie ist da echt wie eine gespaltene Persönlichkeit, einerseits so ein toller mensch, andererseits setzt ihr toller freund ihr anscheinend diese Flausen in den Kopf, weil er halt so super verdient, für den ist das geld natürlich ein trinkgeld.

Sie ist schon 42 jahre, hat 2 erwachsene Kinder, aber sie würde ihn gerne heiraten, ich bin sicher, wenn er das auch machen würde, wäre sie eh weg bei uns, aber so hat sie shcon Muffe, was aus ihr wird, wenn er mal nicht mehr da ist.

Sie hat den weitesten Weg ins Büro und ist daher ständig am Nörgeln, dabei hat sie doch nun alles bekommen von uns! Was soll ich denn da sagen?
ich bin hier auch Assistentin und Mädel für alles, bin seit Firmengründung dabei und verdiene nicht schlecht, bin zufrieden und weiß, daß ich sofort mehr bekomme,w enn alles mal wieder besser läuft, noch nie habe ich ein Wort sagen müssen, meine Chefs kommen da sofort von alleine mit Gehaltserhöhung.
Daher verstehe ich sie erst recht nicht, wir haben so tolle leute hier, der Chef verzichtet selbst auf sein gehalt, damit wir unser geld kriegen.

Ich rede nachher mal mit meiner Chefin, denn da muß was passieren, sie hetzt die anderen Kollegen ja nur auf mit solchen Parolen "Mit dem Gehalt kann ich unter der Brücke schlafen"...da geht mir der Hut hoch!!!!!
Ihr macker ist Pilot, sie sind ständig auf Achase, er kauft ihr Klamotten, zahlt alles, so daß sie ihr geld zum Verprassen hat und sie nörgelt nur rum!
Mensch, bin ich sauer!!!

naja, schaun mer mal,.....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2003 um 19:21

Hi!
Wenn ich mir deinen Text mal genau durchlese, dann kann ich gar nicht glauben, daß deine Kollegin für 35 Std. 1500 euro netto verdient (wie grasblättle meinte). Denn dann würde das ja im Monat 6000 euro machen und, ehrlich gesagt, eine Firma die gerade an der Insolvenz vorbeirauschte, kann sich das doch gar nicht leisten - wie Du es ja selbst dargestellt hast.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, daß es sehr schwer ist, mit jemandem zu arbeiten, der nur am Nörgeln ist. Muß ich leider auch... Nur meine Kollegin - die noch nicht vor allzu langer Zeit zu uns gestoßen - nörgelt am Unternehmen, an unserer Arbeitsweise usw. rum.

Was mir bei Dir auffällt ist, daß Du ziemlich auf ihren wohlhabenden Freund 'rumreitest'. Bist Du Dir denn sicher, daß ihr Freund auch den Sprit bezahlt? Sie will ja unabhängig sein. Aber vielleicht muss sie das ja auch erst lernen.

Du indentifizierst dich sehr stark mit 'Deiner' Firma; und das macht es wahrscheinlich doppelt so schwer einfach locker drüber hinwegzusehen.

Ich würde ihr sagen, daß mir das Gemeckere auf den Keks geht, und wenn sie sich beschweren wollte, dies beim Chef direkt tuen sollte und nicht während der Arbeitszeit. Ansonsten hast Du ja geschrieben, sei Deine Kollegin ein netter Mensch. Vielleicht ist sie auch nur unsicher.

Wie wärs - solltest Du bislang noch nicht mir ihr gesprochen haben - wenn Du sie mal bei einer Tasse Kaffee - nett und freundlich, die Meinung sagst.

Alles Gute!

Reeva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2003 um 8:42

Hallo an alle!
Vielen Dank für Eure Beiträge!!

@nenja: Ich finde, Du hast die beste Idee, wann kannst Du anfangen?? *träum*...wäre bestimmt funny!

@reeva: Sie bekommt natürlich für den ganzen Monat 1500 Euro, sorry, habe mich da falsch ausgedrückt....ich meinte bei einer 35-Std. Woche hat sie ein Monatsgehalt von 1500 Euro, was ich trotzdem gut finde, ich habe früher als gelernte Kraft nicht so viel gehabt, und das bei über 40 Stunden.

Sie bekommt wirklich alles von ihrem Freund bezahlt, das erzählt sie ja auch und ich sehe, wenn sie mit dem Auto von ihm kommt. Ich finde das ja auch prima, daß sie das alles hat, aber gerade dann verstehe ich ihre Nörgelei wegen dem Geld absolut nicht! Sie kann doch so froh sein.
Ich denke, es ist eine Unzufriedenheit, weil ihr Freund sie so bearbeitet, daß sie aufhören soll und sie weiß nicht was sie machen soll. Es gefällt ihr hier bei uns schon gut, aber sie sitzt zwischen zwei Stühlen, aber die Entscheidung muß sie selbst treffen.

Ich habe sie nun gestern angesprochen und mich so geäußert, daß ich hoffe, ihr nicht zu nahe getreten zu sein, indem ich meine Meinung (bestimmt aber freundlich) gesagt habe, schließlich hat sie ja das Thema angeschnitten und sich lauthals beschwert. Sie hat sofort eingelenkt, was den lieben menschen in ihr wieder hervorgebracht hat. Also wir haben uns zwar vertragen, aber das Thema besteht nach wie vor, aber wir können ihr da nicht helfen, entscheiden, was sie in Zukunft machen will, muß sie alleine und wir werden es respektieren.
Sie soll nur wissen, daß sie schon mit allem zu uns kommen kann, aber wir auch kein Spielball für Launen sind, denn das ist ja nicht das erste Mal, daß sie sich derart über ihr Gehalt beschwert.

Naja, ich hoffe, es wird alles für alle okay verlaufen!

Liebe Grüße! jen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2003 um 12:57

Hallo Jenniver
eine tolle Kollegin hast du da.
Ich würde ihr mal klar unter der Nase reiben was sie denn als ungelehrnte Kraft in einer anderen Firma verdienen würde?Oder wenn eure Firma doch zu machen würde.Dann müsste sie wohl für weniger Geld irgentwo am Fliesband stehen.Oder gar arbeitslos sein .Wenn Schluss mit ihrem so reichen Freund wäre?Sie soll sich das mal bewusst machen und dann hoffentlich erkennen das sie doch anständig verdient und das als ungelehrnte Kraft .So einen Job bekommt sie nie mehr.Und sie soll aufhöhren zu kümmen, oder gehen .Und den Platz frei machen für jemand der super glücklich über die Stelle wär.
Lieben Gruß Mamelick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2003 um 14:16

Ich glaube ja eher
dass diese 1500Euro für den Job Brutto und nicht Netto sind bei 35h.
Soviel beträgt ungefähr das Einstiegstgehalt von fertigen Inginieuren bei 40-Stunden-woche.

Gruss

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2003 um 14:44

Hallo nochmal!
Sie verdient 1500 Euro netto, das ist genau der Betrag, den ich ihr überweise.
Sie hat früher als Mediengestalterin und Dekorateurin gearbeitet, das hat sie ja auch gelernt in Polen, fand aber keinen Job mehr. Sie hat bei uns als Assistentin im Sekreatirait angefangen, sie konnte nicht mal richtig Maschinenschreiben, aber wir haben händeringend jemanden gebraucht und eine Kollegin hat sie uns empfohlen. Wir haben sie ein Jahr lang eingearbeitet, haben wir auch gerne getan. danach bekam sie eine Gehaltserhöhung.
Sie ist menschlich echt total lieb und nett und eine hilfsbereite Kollegin, aber mit dem Geld und der Einstellung haperts echt! Aber wie ich meine, ist das der Umgang, den sie pflegt, alles superreiche Typen, deren Frauchen nicht arbeiten....naja, kann sie ja haben, wenn sie das will.

Ich verdiene zwar mehr wie sie, habe aber auch mehr Stunden und mehr verantowrtung, aber auch wenn es weniger wäre, wäre ich froh und dankbar für den Job mit 1500 Euro, früher hatte ich gerade mal 850 Euro für über 40 Stunden und mußte davon Auto und Wohnung etc. bezahlen, Geht alles!

Ach, es wäre sicher schön, wenn Ihr alle hier anfangen könntet, das würde mich sehr freuen, wäre sicherlich witzig!!!
Also, los dann...

Liebe Grüße
Jen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2003 um 15:25

Weißt du, was mir spontan in den Sinn kommt?
Es gibt manchmal Leute, für die ist es irgendwie normal, über alles Mögliche zu meckern, sie meinen das auch gar nicht böse, sondern es ist eine Art der Kontaktaufnahme. (Erklärung: Ich hab das in dem Hotel, in dem ich gearbeitet habe, festgestellt: Die Gäste nahmen Kontakt untereinander oft darüber auf, dass sie sich über irgendwas beschwert haben, und wenn sie dann mit irgendwelchen Problemchen zu mir kamen, merkte man, sie waren eigentlich ganz zufrieden. Seltsam aber wahr)
Könnte das bei Deiner Kollegin der Fall sein? Denn dann würde es bestimmt helfen, sie freundlich darauf hinzuweisen besonders, nachdem Du schreibst, dass sie eigentlich ein netter Mensch ist.
Liebe Grüße
Ernest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2003 um 18:00

Wie rede ich ....
Hallo Jennifer35,
vielleicht solltest Du und Deine anderen Kollegen dieser Kollegin die Entscheidung einfach abnehmen und ihr sagen, dass sie am besten kündigt, da sie offenbar mit der Arbeit und was damit zusammen hängt nicht ihren Vorstellungen entspricht, damit sie wieder Zufriedenheit in ihrem Leben finden kann.

(Ein beachtliches Gehalt für eine ungelernte Kraft; als Krankenschwester verdient man weit weniger und hat zudem noch mehr Verantwortung und meist Knochenarbeit zu verrichten).

Es scheint mir, dass Ihr Eure Kollegin bisher mit Samthandschuhen angefaßt und nicht ganz klar Euren Missmut über die ewige Nörgelei zum Ausdruck gebracht habt.

Wie die Antworten gezeigt haben, gibt es viele, die verständlicherweise gerne so eine Stelle haben möchten und vor allem jeden Tag, auch mit einer 40 Stunden-Woche, mit Freude kommen würden.

Vielleicht zeigst Du ihr auch einmal die Berichte, die Du erhalten hast. Du machst Dir auch sicherlich mehr Gedanken als Deine Kollegin! Diese scheint nur ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu sehen!

Warum stellt Ihr nicht ein dickes Sparschwein auf den Tisch und sie muss für jede Nörgelei oder Unzufriedenheit einen Euro in dieses ... werfen, von dem, was dann damit zusammen kommt, könnte man der Kinderkrebsstation zugute kommen lassen. Manche Menschen brauchen außergewöhnliche Maßnahmen, damit sie kapieren.

Gruß geene1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club