Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wie höflich seid Ihr zu

Wie höflich seid Ihr zu

10. April um 12:39

Mitarbeitern von Callcentern bzw. Telefonverkäufer?

Ich für meinen Teil bin nicht mehr höflich, bin teilweise sogar recht schroff geworden im Laufe der Jahre.

Gerade vorhin:
'spreche ich mit Familie XXX in YYY? mein Name ist ZZZ vom Institut XYZ und wir befragen ausgewählte Haushalte zur Haustierproblematik- darf ich fragen, wieviele Hunde und Katzen in Ihrem Haushalt leben?'
'seit heute eine weniger, wir essen gerade.'
klick.

Mehr lesen

10. April um 12:43
In Antwort auf michaelmoore2

Mitarbeitern von Callcentern bzw. Telefonverkäufer?

Ich für meinen Teil bin nicht mehr höflich, bin teilweise sogar recht schroff geworden im Laufe der Jahre.

Gerade vorhin:
'spreche ich mit Familie XXX in YYY? mein Name ist ZZZ vom Institut XYZ und wir befragen ausgewählte Haushalte zur Haustierproblematik- darf ich fragen, wieviele Hunde und Katzen in Ihrem Haushalt leben?'
'seit heute eine weniger, wir essen gerade.'
klick.

Also zu solchen Leuten bin ich nicht mehr so freundlich. Ich glaube ich lege einfach auf. Ist mir schon länger nicht mehr passiert. Aber hier stand letztens einer von der Telekom vor der Tür und dachte scheinbar ich wäre völlig blöde. Macht mich im Nachhinein immer noch sauer. 

Gefällt mir

10. April um 12:54
In Antwort auf kapuzze

Also zu solchen Leuten bin ich nicht mehr so freundlich. Ich glaube ich lege einfach auf. Ist mir schon länger nicht mehr passiert. Aber hier stand letztens einer von der Telekom vor der Tür und dachte scheinbar ich wäre völlig blöde. Macht mich im Nachhinein immer noch sauer. 

Vertreterbesuche liebe ich...

Die lasse ich an der Haustüre erstmal das Vorstellungsgebet runterrasseln, frage auch mal höflich zwischen und zum Schluß: 'mit wem haben Sie diesen Termin vereinbart?'
'ähmm...'

weilst auch einen von der Telekom da hattest-
gleiches Spiel, aber der hat mich noch um eine 'Besuchsbestätigung' gebeten-
da bin ich richtig sauer geworden.
 

Gefällt mir

10. April um 13:22
In Antwort auf michaelmoore2

Mitarbeitern von Callcentern bzw. Telefonverkäufer?

Ich für meinen Teil bin nicht mehr höflich, bin teilweise sogar recht schroff geworden im Laufe der Jahre.

Gerade vorhin:
'spreche ich mit Familie XXX in YYY? mein Name ist ZZZ vom Institut XYZ und wir befragen ausgewählte Haushalte zur Haustierproblematik- darf ich fragen, wieviele Hunde und Katzen in Ihrem Haushalt leben?'
'seit heute eine weniger, wir essen gerade.'
klick.

Ich geh gar nicht erst ans Telefon, wenn ich die Nummer nicht kenne. Falls es doch ein Bekannter sein sollte, dessen Nummer ich nicht parat habe, hab ich dafür einen Anrufbeantworter, auf den er sprechen kann und ich ruf dann zurück.
 

1 LikesGefällt mir

10. April um 13:27

Sieht bei mir ähnlich aus. Ich kann allerdings nicht sehen, wer vor der Tür steht, dafür ist dann die Türsprechanlage da, wo ich nachfragen kann, wer da geklingelt hat.
Bei Vertetern sag ich dann einfach nur "Kein Interesse" und damit hat es sich.

1 LikesGefällt mir

10. April um 13:43
In Antwort auf michaelmoore2

Mitarbeitern von Callcentern bzw. Telefonverkäufer?

Ich für meinen Teil bin nicht mehr höflich, bin teilweise sogar recht schroff geworden im Laufe der Jahre.

Gerade vorhin:
'spreche ich mit Familie XXX in YYY? mein Name ist ZZZ vom Institut XYZ und wir befragen ausgewählte Haushalte zur Haustierproblematik- darf ich fragen, wieviele Hunde und Katzen in Ihrem Haushalt leben?'
'seit heute eine weniger, wir essen gerade.'
klick.

:pdrer ist gut... seit heute eine weniger... 

ich bin nicht mehr freundlich... Ich lege sofort auf!!!

Gefällt mir

10. April um 15:25
In Antwort auf michaelmoore2

Mitarbeitern von Callcentern bzw. Telefonverkäufer?

Ich für meinen Teil bin nicht mehr höflich, bin teilweise sogar recht schroff geworden im Laufe der Jahre.

Gerade vorhin:
'spreche ich mit Familie XXX in YYY? mein Name ist ZZZ vom Institut XYZ und wir befragen ausgewählte Haushalte zur Haustierproblematik- darf ich fragen, wieviele Hunde und Katzen in Ihrem Haushalt leben?'
'seit heute eine weniger, wir essen gerade.'
klick.

ich bin sehr höflich. ich denke, dass diese leute teilweise keine guten berufschancen haben und deswegen am telefon sitzen. kein einfacher job, wenn dich jeder zweite anscheisst. deswegen bin ich freundlich. 

4 LikesGefällt mir

10. April um 16:49

Ich bin auch grundsätzlich hoeflich, solange man mir nicht bloed kommt.

Ich denke mir, dass diese Telefonverkäufer sowieso einen Sch*issjob haben...warum also unhöflich sein? Ich sage hoeflich nein danke und fertig. 

Ich mach die Tuer immer auf wenn es klingelt. Wuesste jetzt gar keinen Grund warum ich das nicht machen wuerde. Hier kommt auch niemand vorbei um was zu verkaufen. Es hat aber auch schon jemand geklingelt weil sie Hilfe gebraucht hat. 

An mein Telefon geh ich auch ohne auf die Nummer zu schauen. Wuesste ich jetzt auch keinen Grund das nicht zu tun. 

Gefällt mir

10. April um 17:40

Ich bin immer höflich. Ein Bekannter von mir arbeitet auch in einem Callcenter und das ist ein richtig mieser Job. Aber irgendwie muss er ja seinen Lebensunterhalt verdienen.

Mir gehen die Anrufe auch auf die Nerven, aber am anderen Ende der Leutung sitzen auch nur Menschen, die ihren Job machen. Und für die ist es nicht schön, den ganzen Tag übers Telefon angepflaumt zu werden. Da kann man wenigstens höflich das Gespräch beenden.

1 LikesGefällt mir

10. April um 18:15

Wenn ichs eilig habe: "Danke, kein Bedarf. Schönen Tag noch. - "Schweigen und warten bis es klick macht. Dauert nie lange.

Wenn ich in Spiellaune bin, höre ich zu, frage zurück, lass mir alles genau erklären. Wenn dann Fragen kommen: "Interessante Frage, wissen sie, da habe ich noch gar nicht nachgedacht darüber, aber meine Oma meinte immer ..."
"Ja, ich weiss, es geht gar nicht um meine Oma, aber was meinen denn sie."
"Was, sie haben da gar keine Meinung. Ich wusste es doch, wir sind uns da sehr ähnlich. Aber das Thema haben doch sie zur Sprache gebracht. Übrigens, was machen sie so beruflich?" usw usf

In der Situation ist meine Geduld immer grösser, als die des Anrufers.

1 LikesGefällt mir

12. April um 9:06
In Antwort auf michaelmoore2

Mitarbeitern von Callcentern bzw. Telefonverkäufer?

Ich für meinen Teil bin nicht mehr höflich, bin teilweise sogar recht schroff geworden im Laufe der Jahre.

Gerade vorhin:
'spreche ich mit Familie XXX in YYY? mein Name ist ZZZ vom Institut XYZ und wir befragen ausgewählte Haushalte zur Haustierproblematik- darf ich fragen, wieviele Hunde und Katzen in Ihrem Haushalt leben?'
'seit heute eine weniger, wir essen gerade.'
klick.

muss ich nicht höflich sein, die rufen bei mir nie an

Gefällt mir

12. April um 10:04

solange Mitarbeiter von Callcenter ihren Job auch tun, bleibe ich selbstverständlich höflich und für eine mir weiterhelfende Antwort bedanke ich mich auch freundlich, denn bei vielen werden die Gespräche 'zur Kundenserviceoptimierung' mitgeschnitten.

Es gibt leider auch andere, die sogar in der 'Servicewüste D' noch eine Sandkuhle bilden.
 

Gefällt mir

12. April um 14:26

wenn kein -wie auch immer erfolgtes- OptIn vorliegt, ja. Wobei es meist so ist: gibst Du einem Unternehmen zu Deinen Kundendaten auch die Telefonnummer gilt es als gegeben, man kann dem aber widersprechen.

Zumindest bei irgendwelchem Verkaufskram. Was Umfragen angeht, wüßte ich es nicht genau. Reine Kaltaquise ala "ich habe hier ein einmaliges Supersonderextrabilligeinmaliggünstigesgewinnspielaboangebot" ist definitiv verboten.

Gefällt mir

12. April um 14:39
In Antwort auf kariertekatze

Sieht bei mir ähnlich aus. Ich kann allerdings nicht sehen, wer vor der Tür steht, dafür ist dann die Türsprechanlage da, wo ich nachfragen kann, wer da geklingelt hat.
Bei Vertetern sag ich dann einfach nur "Kein Interesse" und damit hat es sich.

wenn irgendwer vor der Tür steht, der da nicht rein soll, dann mache ich die Tür halt wieder zu

Aber meine Telefonnummer gebe ich schon von vornherein nur denjenigen, von denen ich auch angerufen werden möchte - Problem gelöst... bzw. gar nicht erst da.

Gefällt mir

12. April um 16:35

Ich bin nicht höflich u mir ist es scheiß egal, ob die "nur" ihren "Job" machen! Wer wissentlich fremde Menschen um ihr Geld betrügen will, verdient keine Höflichkeit! (bin sonst stets freundlich aber bei denen sehe ich rot!). Seit 2011 (!) werde ich von diesen @rschlöchern belästigt! Meine Festnetznummer steht nirgends! Aber das muss es auch nicht, da Daten illegalerweise weiter verkauft werden. Der Terror fing komischerweise an, als ich meinen Handyvertrag kündigte. Ich glaube nicht an Zufälle.
 
Auch sehe ich nicht ein wegen denen meine Nummer zu wechseln. Es wurde immerhin in den Jahren weniger, von bis zu 20 Anrufe von verschiedenen Nummern täglich auf 20 Anrufe im Jahr.
Auch zeigte ich schon Nummern bei der Bundesnetzagentur an.

Einmal rief ich die Polizei an, was ich machen könnte, weil eine dieser scheiß Anruferinnen mir drohte - auch wenn ich mich nicht einschüchtern ließ und sagte, ich freue mich auf ihren Besuch, dann kriegt sie persönlich auf die Fresse. Und da war ich noch nicht so unfreundlich, wie ich es mittlerweile bin, ich ließ mir nur kein unseriöses Lottospiel aufdrängen,wo ich angeblich mitgespielt haben soll.

Viele Nummern sperrte ich auch. Heute sage ich nur- falls mal jemand dran ist, dass sie bitte ihre illegalen Anrufe sein lassen sollen, mit mir machen die eh keine Geschäfte und lege auf. 

Ich googel die Nummern bei tellows und habe jedesmal die Bestätigung, dass es sich wieder um einen dieser illegalen Anrufe handelt. 

Wenn ihr Kai (Karl?) Uwe Meyer und Callcenter googelt, wisst ihr, um welche Anrufe es sich in meinem Fall handelt(e). Da bin ich mitsicherheit NICHT freundlich! Bewusst lügen und Leute abzocken, tzzzzzz! Dann lieber kurz von Arbeitslosengeld leben und sich in Ruhe einen ehrlichen Job suchen! 

2 LikesGefällt mir

12. April um 19:15
In Antwort auf skadiru

Ich bin nicht höflich u mir ist es scheiß egal, ob die "nur" ihren "Job" machen! Wer wissentlich fremde Menschen um ihr Geld betrügen will, verdient keine Höflichkeit! (bin sonst stets freundlich aber bei denen sehe ich rot!). Seit 2011 (!) werde ich von diesen @rschlöchern belästigt! Meine Festnetznummer steht nirgends! Aber das muss es auch nicht, da Daten illegalerweise weiter verkauft werden. Der Terror fing komischerweise an, als ich meinen Handyvertrag kündigte. Ich glaube nicht an Zufälle.
 
Auch sehe ich nicht ein wegen denen meine Nummer zu wechseln. Es wurde immerhin in den Jahren weniger, von bis zu 20 Anrufe von verschiedenen Nummern täglich auf 20 Anrufe im Jahr.
Auch zeigte ich schon Nummern bei der Bundesnetzagentur an.

Einmal rief ich die Polizei an, was ich machen könnte, weil eine dieser scheiß Anruferinnen mir drohte - auch wenn ich mich nicht einschüchtern ließ und sagte, ich freue mich auf ihren Besuch, dann kriegt sie persönlich auf die Fresse. Und da war ich noch nicht so unfreundlich, wie ich es mittlerweile bin, ich ließ mir nur kein unseriöses Lottospiel aufdrängen,wo ich angeblich mitgespielt haben soll.

Viele Nummern sperrte ich auch. Heute sage ich nur- falls mal jemand dran ist, dass sie bitte ihre illegalen Anrufe sein lassen sollen, mit mir machen die eh keine Geschäfte und lege auf. 

Ich googel die Nummern bei tellows und habe jedesmal die Bestätigung, dass es sich wieder um einen dieser illegalen Anrufe handelt. 

Wenn ihr Kai (Karl?) Uwe Meyer und Callcenter googelt, wisst ihr, um welche Anrufe es sich in meinem Fall handelt(e). Da bin ich mitsicherheit NICHT freundlich! Bewusst lügen und Leute abzocken, tzzzzzz! Dann lieber kurz von Arbeitslosengeld leben und sich in Ruhe einen ehrlichen Job suchen! 

Hallo skadiru, 

man sieht es ja meist schon an der Nr. Ob es wieder die Nervensägen sind ....

wenn dann noch eine (r) in gebrochenem deutsch fragt "Spreche ich mit Frau. ...." Vorname geht meist noch , Nachname kommt daherstolpert. ....dann sag ich meist
" Nein ich möchte nichts gewinnen, ich will auch kein Angebot und nein ich will auch nicht Energie sparen .Rufen Sie bitte NICHT wieder an "

und leg dann auf . Das ist für meine Verhältnisse schon recht  unfreundlich aber es nervt einfach auf die Dauer. ...

Hab dich lange nicht gelesen ....

Gefällt mir

12. April um 19:39

die bekommen dann umgehend eine Anzeige.
Was auch das einzige ist, was sie in diesem "Gespräch" von mir hören.

Ist mir aber nur ein einziges Mal überhaupt passiert.

Ich habe aber auch den umgekehrten Fall schon erlebt:
Telefon klingelt, ausländische Nummer.
"<unverständlicher Firmenname>, <engl. Allerweltsname>, do you speak English?"
nunja, ich war neugierig, was das werden soll... "sure."
Gespräch ging dann in etwa so weiter:
"gibt es bei ihnen einen Paul?" "ähm... nö!" "... (Verwirrung)... mühsamens gebrochenes Hervorwürgen des Vornamens unseres Sohnes... (stimmt, Paul ist sein zweiter Vorname...)... " "Ja, ist mein Sohn". "Ich habe hier eine Lieferung für ihren Sohn, geht morgen durch den Zoll..."
Nuuuuuuuuuuuuuuun, da hab ich ihm recht deutlich erklärt, dass er für sein dämliches Scamming nun wirklich ein blöderes Opfer braucht, unser Sohn war da knapp 6 Jahre alt, der hätte noch nicht mal aus Versehen oder Dummheit was im Internet bestellen können. Dumm nur: der windige Anrufer war völlig im Recht. *Hüstel* Es handelte sich um eine Lieferung von Cochlear - Teile für seine Hörgeräte, die direkt vom Mutterkonzern in UK geliefert wurden - tatsächlich zum Testen und Ausprobieren ohne Vorankündigung. So viele Implantatträger gab es (und gibt es) noch nicht, die sind dankbar für jeden, der da mal einen "Feldtest" mitmacht - bzw. der arme Typ, dem ich so in die Parade gefahren bin, WAR die Vorankündigung.
Naja, habe mich entschuldigt und er hat auch durchaus kapiert, dass das auf den ersten Blick mehr als windig daher kam.

1 LikesGefällt mir

12. April um 20:25
In Antwort auf pedschie

Hallo skadiru, 

man sieht es ja meist schon an der Nr. Ob es wieder die Nervensägen sind ....

wenn dann noch eine (r) in gebrochenem deutsch fragt "Spreche ich mit Frau. ...." Vorname geht meist noch , Nachname kommt daherstolpert. ....dann sag ich meist
" Nein ich möchte nichts gewinnen, ich will auch kein Angebot und nein ich will auch nicht Energie sparen .Rufen Sie bitte NICHT wieder an "

und leg dann auf . Das ist für meine Verhältnisse schon recht  unfreundlich aber es nervt einfach auf die Dauer. ...

Hab dich lange nicht gelesen ....

Hallo Pedschie 🤗
ich hab den Weg in dieses Unterforum erst vor kurzem gefunden, vielleicht deshalb. 😉
Lieben Gruß 

1 LikesGefällt mir

12. April um 20:55
In Antwort auf skadiru

Hallo Pedschie 🤗
ich hab den Weg in dieses Unterforum erst vor kurzem gefunden, vielleicht deshalb. 😉
Lieben Gruß 

Ja. ....man sagt ja , dass alles irgendwie einen Sinn hat bzw einen Grund hat .....uhhhhh mystisch .....

Gefällt mir

16. April um 18:35
In Antwort auf michaelmoore2

Mitarbeitern von Callcentern bzw. Telefonverkäufer?

Ich für meinen Teil bin nicht mehr höflich, bin teilweise sogar recht schroff geworden im Laufe der Jahre.

Gerade vorhin:
'spreche ich mit Familie XXX in YYY? mein Name ist ZZZ vom Institut XYZ und wir befragen ausgewählte Haushalte zur Haustierproblematik- darf ich fragen, wieviele Hunde und Katzen in Ihrem Haushalt leben?'
'seit heute eine weniger, wir essen gerade.'
klick.

Höflichkeit darf keine Beschränkung kennen. Natürlich nerven solche Menschen. Kann ich absolut nachvollziehen. Man darf abe nie vergessen, dass diese Menschen auch nur ihren Job machen. Auch muss man sich einfach mal in deren Lage hineinversetzen:

Sie rufen tagtglich ständig Leute an. Und ich glaube nicht, dass alle super freundlich reagiren und nur eine Person mal schlecht gelaunt reagiert. Ich spreche nämlich da aus Erfahrung. Das kann einem richtig die Laune verderben, wenn man von 3 Personen am selben Tag eine richtig unfreundliche Ansage erhält.. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Unterhaltung mit eine Frau
Von: shqipeleo
neu
2. Juni um 20:56
Verschiebung der Periode
Von: elina0107
neu
31. Mai um 9:42

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen