Forum / Gesellschaft & Leben

wie gleichwertig sein, wenn man weniger Sex hatte als andere

Letzte Nachricht: 14. März um 8:57
B
berlinerr1
10.03.22 um 19:04

Wie ist es wenn man seinen schlimmsten Albtraum leben muss? Ich muss es und zwar die komplette Einsamkeit. Mann ist zu Hause eingesperrt und man kann einfach nichts machen, obwohl man in der geilsten Stadt der Welt wohnt, Berlin. Ich war noch nie so alleine wie jetzt. Komplett alleine ohne eine einzige Person zum reden. Keinen einzigen Freund, Familie sowieso nicht. Und ich kann nicht mehr. Ich lebe meine größte Angst im Leben, die Einsamkeit, obwohl ich schon mein ganzes Leben alleine bin und kaum Freunde hatte. Es wird immer schwerer neue Menschen kennenzulernen.
Ich könnte mich zwar mit 1,2 Personen jetzt treffen, aber die haben regelmässig Sex im Leben, somit fühle ich mich nicht gleichwertig zu dennen.Früher war meine Hoffnung jeden Tag einen Match auf Tinder oder Bumble zu bekommen, aber mittlerweile ist dort auch tote Hose, obwohl ich das gleiche bild dort habe mit dem ich vor 2 Jahren viele Matches hatte. Und das sind meine einzigen Möglichkeiten Menschen kennenzulernen. Mein Leben geht an mir vorbei, weil ich keine Matches auf Tinder habe und somit nichts unternehmen kann Ich sehe nicht schlecht aus, wenn ihr mich sehen würdet, würdet ihr denken das ist ein scherz. Bin über 1,90, schlank und wenn ich draussen war, haben mich immer viele Frauen angeschaut. Ich hatte aber immer schlechte Bilder von mir und somit sehr wenig Matches Online.

In einer Woche habe ich wieder Urlaub 2 Wochen und ich habe schon jetzt angst vor dem Urlaub wie jedes Jahr. In der Vergangenheit hatte ich zumindest eine Person mit der ich mich verabreden konnte, diesmal null. Andere sehen das Meer, Natur, Städte, ich muss die Zeit im Bett verbringen. Ich habe keine Natur seit 2,5 Jahren gesehen, obwohl ich Natur liebe. Nur mein Zimmer und den Arbeitsplatz seit es Corona gibt. Alleine kann ich nicht raus, weil dann das leiden noch grösser ist, wenn ich alleine draussen bin und andere in Gesellschaft sehe. Geschweige davon wenn ich Pärchen sehe... Ich würde so gerne verreisen, aber ich kann nicht alleine. Ich würde so gerne Tennis spielen, aber ich kann es nicht weil ich keine Leute dafür habe. Würde so gerne Berlin erforschen und reisen, Sachen auf Wasser machen, Kart fahren, aber ich kann nicht alleine. Ich würde so gerne in die Clubs gehen wie andere coole Leute, ins Kit Kat, was für mich die schönste Sache auf der Welt ist, auf die Swinger Partys gehen wie früher, aber ich habe niemanden mit dem ich gehen kann. Mir geht es finanziel gut, ich könnte mir alles leisten, aber ich kann weniger machen als der ärmste Mensch, weil ich keine Menschen habe. Das Leben ist ein einziger Schmerz und ich sehe keinen Sinn mehr zu Leben, wenn man jeden Tag leiden muss. Neue Leute kann ich nicht treffen, weil das alles Leute sind die viel mehr Sex hatten als ich und somit für mich grössere Menschen sind als ich und ich nicht auf ihrem Level bin.
Ich habe keine Kraft mehr und ich kann nicht mehr so Leben. Mein erster Gedanke wenn ich aufstehe ist, nicht schon wieder ein neuer Tag... Meine Arbeitskollegen Fragen wieso ich nicht mehr rede und lache wie noch vor Monaten, aber seit sich wieder draussen alles gelockert hat nach Corona und ich weiss das Menschen Party machen, Sex haben und Leben und alles wieder ist für die meisten wie früher hat es irgendwie Click gemacht und ich bin total fertig und tot, ich kann nicht mal mehr mit Leuten reden über normale Dinge. Wenn ich von der Arbeit komme lege ich mich in mein Bett und starre in den anderen Kissen... 

Ich dachte mein Leben wird etwas besser wenn ich nach Berlin ziehe, bin in ein fremdes Land gezogen wo ich keinen kannte, habe ganz alleine alles organisiert und sich alles aufgebaut. Wieso? Einfach nur weil ich dachte ich werde in Berlin mehr Sex haben. Ja, so wichtig ist mir Sex. Und die ersten 2 Jahren waren super, ich konnte regelmässig auf Partys gehen und hab viele Frauen kennengelernt. Aber seit Corona null. Ich hatte im letztem Jahr nur 1 mal Sex das sagt alles über den Wert meines Lebens Online lernt man leider als Mann der nicht zu den Top 10-15 Prozent gehört kaum Frauen, weil sie zu viel Auswahl haben. Und selbst wenn es die Möglichkeit 1,2 mal im Jahr gibt über ein Tinder Match, gehe ich lieber nicht mehr zum Date, weil ich weiss die Frau hatte viel besseres Leben als ich. Und es wird immer schwerer mit Mitte 30 online jemanden jungen kennenlernen und somit sehe ich einfach keine Hoffnung mehr für mein Leben, weil das die einzige Möglichkeit ist neue Menschen für mich kennenzulernen.
 

Mehr lesen

C
corendi
10.03.22 um 19:57
In Antwort auf berlinerr1

Wie ist es wenn man seinen schlimmsten Albtraum leben muss? Ich muss es und zwar die komplette Einsamkeit. Mann ist zu Hause eingesperrt und man kann einfach nichts machen, obwohl man in der geilsten Stadt der Welt wohnt, Berlin. Ich war noch nie so alleine wie jetzt. Komplett alleine ohne eine einzige Person zum reden. Keinen einzigen Freund, Familie sowieso nicht. Und ich kann nicht mehr. Ich lebe meine größte Angst im Leben, die Einsamkeit, obwohl ich schon mein ganzes Leben alleine bin und kaum Freunde hatte. Es wird immer schwerer neue Menschen kennenzulernen.
Ich könnte mich zwar mit 1,2 Personen jetzt treffen, aber die haben regelmässig Sex im Leben, somit fühle ich mich nicht gleichwertig zu dennen.Früher war meine Hoffnung jeden Tag einen Match auf Tinder oder Bumble zu bekommen, aber mittlerweile ist dort auch tote Hose, obwohl ich das gleiche bild dort habe mit dem ich vor 2 Jahren viele Matches hatte. Und das sind meine einzigen Möglichkeiten Menschen kennenzulernen. Mein Leben geht an mir vorbei, weil ich keine Matches auf Tinder habe und somit nichts unternehmen kann Ich sehe nicht schlecht aus, wenn ihr mich sehen würdet, würdet ihr denken das ist ein scherz. Bin über 1,90, schlank und wenn ich draussen war, haben mich immer viele Frauen angeschaut. Ich hatte aber immer schlechte Bilder von mir und somit sehr wenig Matches Online.

In einer Woche habe ich wieder Urlaub 2 Wochen und ich habe schon jetzt angst vor dem Urlaub wie jedes Jahr. In der Vergangenheit hatte ich zumindest eine Person mit der ich mich verabreden konnte, diesmal null. Andere sehen das Meer, Natur, Städte, ich muss die Zeit im Bett verbringen. Ich habe keine Natur seit 2,5 Jahren gesehen, obwohl ich Natur liebe. Nur mein Zimmer und den Arbeitsplatz seit es Corona gibt. Alleine kann ich nicht raus, weil dann das leiden noch grösser ist, wenn ich alleine draussen bin und andere in Gesellschaft sehe. Geschweige davon wenn ich Pärchen sehe... Ich würde so gerne verreisen, aber ich kann nicht alleine. Ich würde so gerne Tennis spielen, aber ich kann es nicht weil ich keine Leute dafür habe. Würde so gerne Berlin erforschen und reisen, Sachen auf Wasser machen, Kart fahren, aber ich kann nicht alleine. Ich würde so gerne in die Clubs gehen wie andere coole Leute, ins Kit Kat, was für mich die schönste Sache auf der Welt ist, auf die Swinger Partys gehen wie früher, aber ich habe niemanden mit dem ich gehen kann. Mir geht es finanziel gut, ich könnte mir alles leisten, aber ich kann weniger machen als der ärmste Mensch, weil ich keine Menschen habe. Das Leben ist ein einziger Schmerz und ich sehe keinen Sinn mehr zu Leben, wenn man jeden Tag leiden muss. Neue Leute kann ich nicht treffen, weil das alles Leute sind die viel mehr Sex hatten als ich und somit für mich grössere Menschen sind als ich und ich nicht auf ihrem Level bin.
Ich habe keine Kraft mehr und ich kann nicht mehr so Leben. Mein erster Gedanke wenn ich aufstehe ist, nicht schon wieder ein neuer Tag... Meine Arbeitskollegen Fragen wieso ich nicht mehr rede und lache wie noch vor Monaten, aber seit sich wieder draussen alles gelockert hat nach Corona und ich weiss das Menschen Party machen, Sex haben und Leben und alles wieder ist für die meisten wie früher hat es irgendwie Click gemacht und ich bin total fertig und tot, ich kann nicht mal mehr mit Leuten reden über normale Dinge. Wenn ich von der Arbeit komme lege ich mich in mein Bett und starre in den anderen Kissen... 

Ich dachte mein Leben wird etwas besser wenn ich nach Berlin ziehe, bin in ein fremdes Land gezogen wo ich keinen kannte, habe ganz alleine alles organisiert und sich alles aufgebaut. Wieso? Einfach nur weil ich dachte ich werde in Berlin mehr Sex haben. Ja, so wichtig ist mir Sex. Und die ersten 2 Jahren waren super, ich konnte regelmässig auf Partys gehen und hab viele Frauen kennengelernt. Aber seit Corona null. Ich hatte im letztem Jahr nur 1 mal Sex das sagt alles über den Wert meines Lebens Online lernt man leider als Mann der nicht zu den Top 10-15 Prozent gehört kaum Frauen, weil sie zu viel Auswahl haben. Und selbst wenn es die Möglichkeit 1,2 mal im Jahr gibt über ein Tinder Match, gehe ich lieber nicht mehr zum Date, weil ich weiss die Frau hatte viel besseres Leben als ich. Und es wird immer schwerer mit Mitte 30 online jemanden jungen kennenlernen und somit sehe ich einfach keine Hoffnung mehr für mein Leben, weil das die einzige Möglichkeit ist neue Menschen für mich kennenzulernen.
 

Es tut mir sehr leid das du so leidest obwohl es ja mit den corona Maßnahmen wieder lockerer wird.

Es gibt doch auch Gruppen im Internet oder Vereine denen man sich anschließen kann und etwas unternehmen kann.
Gerade wenn du gerne in der Natur bist oder gerne auf reisen gehst gibt es doch Möglichkeiten. 
Es gibt zum Beispiel bei Studiosus Reisen in der Gruppe wo sich alleine Reisende zusammen tun.
das heisst me and more schau mal auf die Seite von Studiosus. 

Ich bin sicher du findest etwas geeignetes um aus deiner Einsamkeitsspirale rauskommen aber du muss dirgend etwas tun.
Viel Glück 
 

Gefällt mir

E
esmeralda1701
10.03.22 um 21:40


Hast du ev. eine Depression? 

Gefällt mir

C
cupcake127
10.03.22 um 22:12
In Antwort auf esmeralda1701


Hast du ev. eine Depression? 

Das war auch mein erster Gedanke. 

Gefällt mir

C
cupcake127
10.03.22 um 22:26
In Antwort auf berlinerr1

Wie ist es wenn man seinen schlimmsten Albtraum leben muss? Ich muss es und zwar die komplette Einsamkeit. Mann ist zu Hause eingesperrt und man kann einfach nichts machen, obwohl man in der geilsten Stadt der Welt wohnt, Berlin. Ich war noch nie so alleine wie jetzt. Komplett alleine ohne eine einzige Person zum reden. Keinen einzigen Freund, Familie sowieso nicht. Und ich kann nicht mehr. Ich lebe meine größte Angst im Leben, die Einsamkeit, obwohl ich schon mein ganzes Leben alleine bin und kaum Freunde hatte. Es wird immer schwerer neue Menschen kennenzulernen.
Ich könnte mich zwar mit 1,2 Personen jetzt treffen, aber die haben regelmässig Sex im Leben, somit fühle ich mich nicht gleichwertig zu dennen.Früher war meine Hoffnung jeden Tag einen Match auf Tinder oder Bumble zu bekommen, aber mittlerweile ist dort auch tote Hose, obwohl ich das gleiche bild dort habe mit dem ich vor 2 Jahren viele Matches hatte. Und das sind meine einzigen Möglichkeiten Menschen kennenzulernen. Mein Leben geht an mir vorbei, weil ich keine Matches auf Tinder habe und somit nichts unternehmen kann Ich sehe nicht schlecht aus, wenn ihr mich sehen würdet, würdet ihr denken das ist ein scherz. Bin über 1,90, schlank und wenn ich draussen war, haben mich immer viele Frauen angeschaut. Ich hatte aber immer schlechte Bilder von mir und somit sehr wenig Matches Online.

In einer Woche habe ich wieder Urlaub 2 Wochen und ich habe schon jetzt angst vor dem Urlaub wie jedes Jahr. In der Vergangenheit hatte ich zumindest eine Person mit der ich mich verabreden konnte, diesmal null. Andere sehen das Meer, Natur, Städte, ich muss die Zeit im Bett verbringen. Ich habe keine Natur seit 2,5 Jahren gesehen, obwohl ich Natur liebe. Nur mein Zimmer und den Arbeitsplatz seit es Corona gibt. Alleine kann ich nicht raus, weil dann das leiden noch grösser ist, wenn ich alleine draussen bin und andere in Gesellschaft sehe. Geschweige davon wenn ich Pärchen sehe... Ich würde so gerne verreisen, aber ich kann nicht alleine. Ich würde so gerne Tennis spielen, aber ich kann es nicht weil ich keine Leute dafür habe. Würde so gerne Berlin erforschen und reisen, Sachen auf Wasser machen, Kart fahren, aber ich kann nicht alleine. Ich würde so gerne in die Clubs gehen wie andere coole Leute, ins Kit Kat, was für mich die schönste Sache auf der Welt ist, auf die Swinger Partys gehen wie früher, aber ich habe niemanden mit dem ich gehen kann. Mir geht es finanziel gut, ich könnte mir alles leisten, aber ich kann weniger machen als der ärmste Mensch, weil ich keine Menschen habe. Das Leben ist ein einziger Schmerz und ich sehe keinen Sinn mehr zu Leben, wenn man jeden Tag leiden muss. Neue Leute kann ich nicht treffen, weil das alles Leute sind die viel mehr Sex hatten als ich und somit für mich grössere Menschen sind als ich und ich nicht auf ihrem Level bin.
Ich habe keine Kraft mehr und ich kann nicht mehr so Leben. Mein erster Gedanke wenn ich aufstehe ist, nicht schon wieder ein neuer Tag... Meine Arbeitskollegen Fragen wieso ich nicht mehr rede und lache wie noch vor Monaten, aber seit sich wieder draussen alles gelockert hat nach Corona und ich weiss das Menschen Party machen, Sex haben und Leben und alles wieder ist für die meisten wie früher hat es irgendwie Click gemacht und ich bin total fertig und tot, ich kann nicht mal mehr mit Leuten reden über normale Dinge. Wenn ich von der Arbeit komme lege ich mich in mein Bett und starre in den anderen Kissen... 

Ich dachte mein Leben wird etwas besser wenn ich nach Berlin ziehe, bin in ein fremdes Land gezogen wo ich keinen kannte, habe ganz alleine alles organisiert und sich alles aufgebaut. Wieso? Einfach nur weil ich dachte ich werde in Berlin mehr Sex haben. Ja, so wichtig ist mir Sex. Und die ersten 2 Jahren waren super, ich konnte regelmässig auf Partys gehen und hab viele Frauen kennengelernt. Aber seit Corona null. Ich hatte im letztem Jahr nur 1 mal Sex das sagt alles über den Wert meines Lebens Online lernt man leider als Mann der nicht zu den Top 10-15 Prozent gehört kaum Frauen, weil sie zu viel Auswahl haben. Und selbst wenn es die Möglichkeit 1,2 mal im Jahr gibt über ein Tinder Match, gehe ich lieber nicht mehr zum Date, weil ich weiss die Frau hatte viel besseres Leben als ich. Und es wird immer schwerer mit Mitte 30 online jemanden jungen kennenlernen und somit sehe ich einfach keine Hoffnung mehr für mein Leben, weil das die einzige Möglichkeit ist neue Menschen für mich kennenzulernen.
 

Was mich etwas irritiert ist die Aussage von dir das du dich mit Freunden nicht triffst weil die mehr Sex haben als du. Es gibt viele Menschen ob Single oder in einer längeren Beziehung die wenig Sex haben, deshalb ist man aber trotzdem ein vollwertiger Mensch. 
Du hast vielleicht eher den Wunsch mehr Sex zu haben, das haben sicher viele Menschen. Aber das sollte einen trotzdem nicht davon abhalten sich mit sympathischer Menschen und das sind Freunde im Normalfall zu treffen. Sie könnten dich ablenken und auf positive Gedanken bringen. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
peterlll
11.03.22 um 8:02

Hallo,

Wir sind hier alle keine ausgebildeten Experten aber was du schreibst klingt nach einer Depression.
Warum machst du aber alles so atrk davon abhängig wieviel Sex die anderen haben? Du schreibst du hast im letzten Jahr 1x Sex ghabt, damit hast du schon mehr Sex gehabt als manch andere Singels oder sogar Paare oder Ehen.
Was meinst du wieviele Paare und Singels keinen bis kaum Sex haben, aber ich denke das weißt du selber und dieser Grund den du da immer vorschiebst hat andere Gründe.
Freundschaften, Bekanntschaften, soziale Kontakte sind doch nicht davon abhängig wer wieviel Sex hat.

In einer Sache wiedersprichst du dir aber selber:
Du schreibst:

 obwohl ich das gleiche bild dort habe mit dem ich vor 2 Jahren viele Matches hatte

Dann schreibst du:
Ich hatte aber immer schlechte Bilder von mir und somit sehr wenig Matches Online



Ja wie denn nun? Wenig oder viele Matches wenn du dein Profil nicht verändert hast?
 

2 -Gefällt mir

tantesara
tantesara
11.03.22 um 13:56

Hi Junge,
Mach kein Kopf des wegen.
Du kannst so gut mekkern ,dass keine wird Dich überhollen in Sache des Mekkerns. lach.

Gehe einfach raus .jetzt Kneipen sind schohn wieder voll,aber meistens  stehen alle drausen vor die Tür
mit Glass in der Hand weil da braucht man keine Maske tragen und darf man rauchen.
Viele Wirts haben Tresen vor die Bars aufgestelt.

Und weil alle sitzen nicht vor dem Tisch oder an dert Tresen wie genagelt,sonder bewegt sich.
Situation jemanden kennenzulernen ist viel günstigere.

Am beser ist mit Farad durch Berlin selber durchfahren und  sehen wo was ist.
Jetzt gibt's schohn Veränderungen von das was war  Anfangs 2020.
Wenn Dir fällt Fantasy wohin zu fahren holle Dir Zeitschrift "Tip".
oder suche entsprechende Seiten online.

Ich habe auch bemerkt,dass viele haben entlernt sich von Mensch zu Mensch komunizieren
durch corona Zeiten.Lerne es wieder.

Deine ständiges Vergleichen alles mit Sex finde ich als Schwachsinn auch.
Wenn Dich so drückt dann hole Dir eine runter und geh vorwats.
Ein Mann mit Hand kann viel mehr erreichen als mit Frau.

Gerade heute ist der richtiges Zeit auszugehen,weil Freitag, WE fingt an.
Viel glück und schreibe am montag wie es war.
wie alt bist Du?
LG

 

Gefällt mir

M
muenchener.ego
13.03.22 um 23:56

Du hast vor Jahren hier schon rumgejammert wegen zu wenig Sex, du bist deswegen minderwertig etc.... Immer das gleiche. Wir hatten dir damals alle geraten dir professionelle Hilfe zu holen. Dem bist du nicht nachgekommen 

Gefällt mir

A
adraste
14.03.22 um 8:57
In Antwort auf berlinerr1

Wie ist es wenn man seinen schlimmsten Albtraum leben muss? Ich muss es und zwar die komplette Einsamkeit. Mann ist zu Hause eingesperrt und man kann einfach nichts machen, obwohl man in der geilsten Stadt der Welt wohnt, Berlin. Ich war noch nie so alleine wie jetzt. Komplett alleine ohne eine einzige Person zum reden. Keinen einzigen Freund, Familie sowieso nicht. Und ich kann nicht mehr. Ich lebe meine größte Angst im Leben, die Einsamkeit, obwohl ich schon mein ganzes Leben alleine bin und kaum Freunde hatte. Es wird immer schwerer neue Menschen kennenzulernen.
Ich könnte mich zwar mit 1,2 Personen jetzt treffen, aber die haben regelmässig Sex im Leben, somit fühle ich mich nicht gleichwertig zu dennen.Früher war meine Hoffnung jeden Tag einen Match auf Tinder oder Bumble zu bekommen, aber mittlerweile ist dort auch tote Hose, obwohl ich das gleiche bild dort habe mit dem ich vor 2 Jahren viele Matches hatte. Und das sind meine einzigen Möglichkeiten Menschen kennenzulernen. Mein Leben geht an mir vorbei, weil ich keine Matches auf Tinder habe und somit nichts unternehmen kann Ich sehe nicht schlecht aus, wenn ihr mich sehen würdet, würdet ihr denken das ist ein scherz. Bin über 1,90, schlank und wenn ich draussen war, haben mich immer viele Frauen angeschaut. Ich hatte aber immer schlechte Bilder von mir und somit sehr wenig Matches Online.

In einer Woche habe ich wieder Urlaub 2 Wochen und ich habe schon jetzt angst vor dem Urlaub wie jedes Jahr. In der Vergangenheit hatte ich zumindest eine Person mit der ich mich verabreden konnte, diesmal null. Andere sehen das Meer, Natur, Städte, ich muss die Zeit im Bett verbringen. Ich habe keine Natur seit 2,5 Jahren gesehen, obwohl ich Natur liebe. Nur mein Zimmer und den Arbeitsplatz seit es Corona gibt. Alleine kann ich nicht raus, weil dann das leiden noch grösser ist, wenn ich alleine draussen bin und andere in Gesellschaft sehe. Geschweige davon wenn ich Pärchen sehe... Ich würde so gerne verreisen, aber ich kann nicht alleine. Ich würde so gerne Tennis spielen, aber ich kann es nicht weil ich keine Leute dafür habe. Würde so gerne Berlin erforschen und reisen, Sachen auf Wasser machen, Kart fahren, aber ich kann nicht alleine. Ich würde so gerne in die Clubs gehen wie andere coole Leute, ins Kit Kat, was für mich die schönste Sache auf der Welt ist, auf die Swinger Partys gehen wie früher, aber ich habe niemanden mit dem ich gehen kann. Mir geht es finanziel gut, ich könnte mir alles leisten, aber ich kann weniger machen als der ärmste Mensch, weil ich keine Menschen habe. Das Leben ist ein einziger Schmerz und ich sehe keinen Sinn mehr zu Leben, wenn man jeden Tag leiden muss. Neue Leute kann ich nicht treffen, weil das alles Leute sind die viel mehr Sex hatten als ich und somit für mich grössere Menschen sind als ich und ich nicht auf ihrem Level bin.
Ich habe keine Kraft mehr und ich kann nicht mehr so Leben. Mein erster Gedanke wenn ich aufstehe ist, nicht schon wieder ein neuer Tag... Meine Arbeitskollegen Fragen wieso ich nicht mehr rede und lache wie noch vor Monaten, aber seit sich wieder draussen alles gelockert hat nach Corona und ich weiss das Menschen Party machen, Sex haben und Leben und alles wieder ist für die meisten wie früher hat es irgendwie Click gemacht und ich bin total fertig und tot, ich kann nicht mal mehr mit Leuten reden über normale Dinge. Wenn ich von der Arbeit komme lege ich mich in mein Bett und starre in den anderen Kissen... 

Ich dachte mein Leben wird etwas besser wenn ich nach Berlin ziehe, bin in ein fremdes Land gezogen wo ich keinen kannte, habe ganz alleine alles organisiert und sich alles aufgebaut. Wieso? Einfach nur weil ich dachte ich werde in Berlin mehr Sex haben. Ja, so wichtig ist mir Sex. Und die ersten 2 Jahren waren super, ich konnte regelmässig auf Partys gehen und hab viele Frauen kennengelernt. Aber seit Corona null. Ich hatte im letztem Jahr nur 1 mal Sex das sagt alles über den Wert meines Lebens Online lernt man leider als Mann der nicht zu den Top 10-15 Prozent gehört kaum Frauen, weil sie zu viel Auswahl haben. Und selbst wenn es die Möglichkeit 1,2 mal im Jahr gibt über ein Tinder Match, gehe ich lieber nicht mehr zum Date, weil ich weiss die Frau hatte viel besseres Leben als ich. Und es wird immer schwerer mit Mitte 30 online jemanden jungen kennenlernen und somit sehe ich einfach keine Hoffnung mehr für mein Leben, weil das die einzige Möglichkeit ist neue Menschen für mich kennenzulernen.
 

Sorry Du ziehst nur nach Berlin- nur um mehr Sex zu bekommen und regelmaessig inSwingerclubs  wie demKitkat ( nichts anderes ist der)
zu gehen ?
🤦🏽‍♀️


Das hat die ersten zweiJahre auch funktioniert ... viele viele oberflaechliche Sexkontakte.

Nun hat die Pandemie ein Loch  in solch superfizielle Lebensentwuerfe gerissen und es klappt nicht mehr wie zuvor, selbst nach  demOeffnen sindxdie Leute zurueckhaltender. Sowas kommt dvon wenn man dieZeit nur mit der Suche nach neuen Sexmatches verplempert.


Ich denke wie die anderen, dass Du eine Depression entwickelt hast- der Grund ist allerdings - nun ja- mein Mitleid haelt sich sehr inGrenzen.
Wir schaetzen hier in Berlin auch Neuzuzuegler mit solchenMotivationen nicht besonders, denn die stehen fuer ein Image, was und anhaengt und der normale Berliner gar nicht abbildet. Und sich dann " Berlinerr1" zu nennen- nun ja🙊

ich wuerde mich an Deiner Stelle eher  hinterfragen, warum Du in so hohem Mass oberflaechliche Kontakte und staendig wechselnde sexuelle Stimulanz zumWohlbefinden benoetigst.


In unserer Stadt kann man so so so vieles anderes machen und auch schnell mit Leuten inKontakt treten... 
 

Gefällt mir