Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wie ein kleines Wunder

Wie ein kleines Wunder

8. Mai 2003 um 15:34

Hallo an alle,

heute muss ich auch mal etwas loswerden, weil ich so froh bin.

Heute genau vor einer Woche ist meine Mutter (83 Jahre) mit dem Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert worden. Schocksymptomatik, Innere Blutung, schwer krank. Mein Bruder und ich sollten entscheiden, ob noch irgendwelche Maßnahmen stattfinden sollen.
Was für eine Entscheidung. Da die Ärzte auch nicht wußten, was los ist, konnte nur eine OP Klarheit bringen. Ansonsten stirbt sie. Aber auch die OP würde sie warscheinlich nicht überleben.
Meine Mutter ist nie in Ihrem Leben operiert worden. Sie war dagegen, und deshalb haben wir entschieden, dass nichts gemacht wird. Die Ärzte sagten, sie würde sterben. Wir verbrachten 2 Tage auf der Intensivstation.
Ich kann gar nicht mit Worten beschreiben, was in mir vorgegangen ist. Ich habe auch akzeptiert, dass sie jetzt stirbt; habe mir gesagt, wenn sie jetzt sterben will, dann ist es o.k. Habe stundenlang die Zacken vom EKG Monitor angestarrt. Samstags ist sie dann in ein Einzelzimmer zum Sterben gelegt worden.
Und Samstag Abend als ich ihr das Gesicht abgewaschen habe, da schlägt sie mir plötzlich ins Gesicht. Ich war so perplex und da wußte ich, dass sie jetzt nicht stirbt. Sonntags wollte sie was zu Essen und sich anziehen und nach Hause gehen. Die Ärzte habe die Schulter gezuckt und konnten es auch nicht glauben. So wie es jetzt aussieht, hat sie einen Mesenterialinfakt (Darminfarkt) überlebt. Die Ärzte sagen, selbst ein jüngerer und gesünderer Mensch würde sowas meistens nicht überleben.
Ein Wunder und ich bin so dankbar.

Mehr lesen

8. Mai 2003 um 15:35

Schön
für euch drei.

hallo chealsea,

genieße die zeit, die dir noch mit deiner mutter verbleibt. ich hatte im letzten jahr leider nicht so viel glück.

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 15:52

Glück!
Hallo Chelsea,

das ist wirklich wunderschön, dass deine Mutter das überlebt hat. Und ich finde es auch schön, dass ihr in einer Notsituation nach dem Willen eurer Mutter gehandelt habt. Auch wenn ihr sie evtl. verlieren hättet können. Wirklich bemerkensmerkt.

Weiterhin noch viel Glück und gute Genesung an deine Mama.

Wunder gibt es halt doch immer wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2003 um 22:36

Hallo
...also ich finds toll,dass du nicht zurückgeschlagen hast

Spaß beiseite-ich freu mich für euch und wünsche euch eine wunderschöne Zeit zusammen und dass ihr euch all die Dinge sagen könnt,die ihr euch noch zu sagen habt.
Emmilee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2003 um 14:19

Weiterhin besser
Hallo,

Es geht ihr jeden Tag etwas besser. Heute hat sie zum ersten Mal wieder was zu Essen bekommen. Und raus im Stuhl kann sie auch wieder sitzen. Jetzt müssen wir langsam versuchen, sie wieder auf die Beine zu kriegen, dass sie nicht die Kraft in den Beinen verliert und dann bettlägrig ist.
Man muss auch geduldig sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook