Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wie am Fließband?

Wie am Fließband?

14. März 2005 um 21:39

Hallo ihr Lieben, stellt euch bitte mal folgende Situation bildlich vor:
Ich fahre gemeinsam mit meinem Mann zum Supermarkt, lange Schlange an den Kassen, jedoch nur zwei von fünf geöffnet. Die Kassiererin zieht sämliche Waren in unwahrscheinlichem Tempo über ihren Scanner. Leider ist die Sammelfläche für gescannte Waren ausgesprochen kurz. Ich beeile mich also, die Waren ganz fix in den Korb zu befördern. Mein Mann hat die Ruhe weg, je schneller die Dame wurde, umso langsamer sortierte er ein. Und schon flog die erste Salatgurke auf den Boden. Ich hob sie natürlich auf und erntete dafür einen bösen Blick meines Mannes. Ich hatte das Gefühl, da lief ein regelrechtes Kräftemessen zwischen der Angestellten und meinem Gatten ab. Auf dem Parkplatz gab es natürlich die verbale Auswertung, mein Mann ist der Meinung, dass man als Kunde auch ein Recht auf angemessene Zeit zum Einpacken haben sollte, es könne ja auch noch eine zusätzliche Kassen geöffnet werden. Ich fühle mich immer unter dem Druck der anderen Wartenden! Habt ihr Ähnliches schon mal erlebt?
Grüße von finki, die beim nächsten Mal alleine fahren wird!

Mehr lesen

15. März 2005 um 10:34

Da ich in einem Nebenjob,
während des Studiums an einer Supermarktkasse gesessen habe, kann ich Euer Ärger gut nachempfinden. Aber die Kassiererinnen sind dazu angehalten, die Kunden so schnell als möglich abzufertigen, da die Uhr läuft, während die Ware über den Scanner gezogen werden. Und wer unter der Zeit arbeitet bekommt ärger.
Die armen Leute an der Kasse tun mir immer leid, unfair finde ich Leute die sich Stundenlang damit aufhalten auf den Cent genau das Geld rauszukramen, und das genau, wenn fast 20Kunden hinter einem stehen.
Ich regle das dann immer so schnell als nötig, um die Kasse nicht noch mehr aufzuhalten.
Heutzutage gehe ich lieber bei uns in einen netten Tante Emma Laden einkaufen.(Wenns nur nicht so teuer wäre).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2005 um 20:49

Männer haben ...
im Supermarkt überhaupt nichts verloren! Die stören dort sowieso nur. Ich bekomme einen Hals, wenn - bedingt durch einen Brückentag - die Ehemänner freitags gerne mit zum einkaufen gehen. "Schatzi, schau doch mal hier. Das ist doch viel besser, billiger, was weiß ich..."

Von nichts eine Ahnung. Stehen nur im Weg mit ihren Einkaufskarren und glotzen blöde durch die Gegend.

MÄNNER, DIE SUPERMÄRKTE GEHÖREN UNS!!!

aeffchen3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2005 um 21:33

Habe heute
bei Kaisers mal gefragt: Die Dinger heißen angeblich Kundenwaretrennschleuse! Die Billigdiscounter haben die hier aber alle nicht! Ich wünsche mir euer dickes Fell und hoffe, am Freitag allein zum Aldi fahren zu können ( mein Mann hat Urlaub, vielleicht schicke ich auch nur ihn!)Schönen Abend noch!finki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
@traumfee!!
Von: nadya_12038013
neu
2. November 2004 um 21:47
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook