Home / Forum / Gesellschaft & Leben / WG: Gäste der Mitbewohnerin unbefugt in meinem Zimmer

WG: Gäste der Mitbewohnerin unbefugt in meinem Zimmer

29. April 2017 um 16:20

Hallo,

gestern abend hat meine Mitbewohnerin Geburtstag gefeiert. Für einen Freitag bin ich früh schlafen gegangen weil ich heute arbeiten musste und bin dafür zu meinem Freund gefahren. 

Heute Mittag kam ich in die Wohnung und in meinem Zimmer lag auf meinem Sofa eine Wolldecke die gestern zu 100 % noch auf meinem Bett lag, da ich mein Zimmer noch aufgeräumt hatte bevor ich gegangen bin. Deshalb vermute ich sehr stark, dass jemand in meinem Zimmer einfach genächtigt hat.

Das enttäuscht mich doch ziemlich, da ich eigentlich nicht damit gerechnet habe und so ein Vertrauen hatte, dass ich mein Zimmer auch nicht abgesperrt habe und eventuell war die Tür auch nicht zu, das weiß ich nicht mehr. Trotz völlig offener Tür finde ich trotzdem nicht, dass man dann in mein Zimmer gehen darf und dort schläft.

Zu meinem Freund bin ich an dem Abend sehr spontan gefahren. Vor dem Geburtstag hatte ich ihr gesagt, das ich mein Zimmer zum Übernachten angeboten HÄTTE, müsste ich nicht morgens früh raus. Dann meinte sie dass sei nett, aber müsste ich ja sowieso nicht, es sei ja ihr Geburtstag. Damit war das Thema für mich komplett vom Tisch.

Wie findet ihr das, dass anscheinend trotzdem jemand auf meinem Sofa geschlafen hat? Ich bin einfach sehr enttäuscht. Mache mir aber gleichzeitig Gedanken ob ich überreagiere weil ich ja meinte ich hätte es angeboten wenn ich nicht so früh raus hätte müssen. Aber das darf eigentlich kein Freifahrtsschein dafür sein, dass man einfach OHNE DASS ICH DA BIN jemand von seinen Leuten in meinem Zimmer schlafen zu lassen, oder? 

Was würdet ihr jetzt tun? Bin etwas ratlos, ich weiß einfach nicht ob das vielleicht als Freifahrtsschein gesehen wurde mein Zimmer mitzubenutzen... Wie seht ihr das und wie würdet ihr jetzt reagieren?


 

Mehr lesen

30. April 2017 um 7:34

Sprich darüber mit deiner Mitbewohnerin und finde raus, was los war. Stell klar, dass es für dich so nicht in Ordnung war!!

Ich habe auch mal etwas über ein Jahr in einer WG gewohnt und trotz Vertrauens zu meinen Mitbewohnern immer mein Zimmer abgeschlossen, wenn ich länger als 'nur zur Arbeit' weg war.. Eben, weil wir oft und viel Besuch dort hatten und ich mich sehr unwohl dabei gefühlt habe, nicht zu wissen, wer da vllt unbemerkt rumgeistert etc..!

Man kann ja über alles reden - aber ungefragt dann iwelche solche Sachen.. nein. Das geht für mich auch gar nicht und da kann ich auch verstehen, wie du reagierst. Ob das nun übertrieben ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen.. aber vllt klärt sich's ja durch das Gespräch mit ihr und scheint dir dann doch nur noch halb so schlimm?!

Viel Erfolg!

1 LikesGefällt mir

30. April 2017 um 10:02

Ich fänds auch nicht in Ordnung und würde es ansprechen.
Allerdings kanns grad so gut sein, dass ein Gast im Suff einfach da reingetrampelt ist auf der suche nach einer Decke, deine Mitbewohnerin sieht das, bittet den Gast hinaus die decke ist aber schon bewegt. Wäre genauso plausibel.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen