Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wer schreibt mit mir ein Buch?

Wer schreibt mit mir ein Buch?

20. April 2003 um 20:57

Vor einigen Jahren begann ich über Gott und die Welt zu schreiben. Irgendwann wuchs in mir der Wunsch ein Buch herauszugeben. Motiviert wurde ich war es für mich aber nicht ausreichend genug.
Jetzt nun möchte ich es unbedingt.
Zudem brachte mich ein Freund auf die Idee nach einem/r Co-Autor/in zu suchen. Was ich hiermit tue.
Würde mich sehr freuen!

Liebe Grüße
Osefe

Mehr lesen

4. Juli 2017 um 1:53
In Antwort auf osefe

Vor einigen Jahren begann ich über Gott und die Welt zu schreiben. Irgendwann wuchs in mir der Wunsch ein Buch herauszugeben. Motiviert wurde ich war es für mich aber nicht ausreichend genug.
Jetzt nun möchte ich es unbedingt.
Zudem brachte mich ein Freund auf die Idee nach einem/r Co-Autor/in zu suchen. Was ich hiermit tue.
Würde mich sehr freuen!

Liebe Grüße
Osefe

Hallo!

Deine Anzeige ist zwar schon 14 Jahre alt... Aber wenn du noch Lust hast, dann würde ich sehr gerne mal ein Buch mit dir schreiben.

Ich habe auch schon einige Bücher angefangen, aber mir würde es auch mehr Spaß machen, mit jemandem zusammen zu schreiben.

Ich würde mich sehr über deine Nachricht freuen!

Gefällt mir

4. Juli 2017 um 8:10

Ich denke nach 14 Jahren wird sie hier kaum mehr aktib sein oder bereits das Buch geschrieben haben?

Gefällt mir

4. Juli 2017 um 11:01

ja, nach 14 Jahren kann man auch einfach einen neuen Thread machen

Warum fragst Du, leni? Auch den Plan? Welche Richtung?

Gefällt mir

4. Juli 2017 um 11:10

gehört zu den Ideen auch die Lust zu schreiben?

Ich hätte da einen (zugegeben geklauten) Plan für mehrere Autoren.

Die Idee ist nicht von mir, ich habe vor laaaaaaaaanger Zeit (20+, eher 30 Jahre?) mit Begeisterung die "Wild Cards" - Serie gelesen. Thema / Rahmen ist sehr ähnlich zu "X-Men", aber der Punkt ist: die Serie wurde von mehreren Autoren verfasst. Konzept: Im Grunde eine lose Sammlung an Kurzgeschichten um ein paar zentrale Figuren. Die Figur/en eines anderen Autors in die eigene Geschichte einzubinden ist jederzeit legitim und grundsätzlich erwünscht, muss aber mit dem Auto, der sie kreiert hat, abgestimmt werden.

Bei mir wäre die Richtung Fantasy oder (Psycho-) Thriller.

Gefällt mir

4. Juli 2017 um 11:22

ehrlich gesagt: als LESER mag ich die Bücher mehr, wo man in eine fremde Welt von jetzt auf gleich einsteigt und sich das meiste erst im Laufe der Geschichte erklärt.

Gefällt mir

4. Juli 2017 um 11:31

wenn man es "richtig" - sagen wir: nach Lehrbuch - machen möchte, indem man mit einer Grobskizze der Handlung (so eine A4 - Seite mit den wesentlichen Plot-Points) beginnt, die paar Monate liegen lässt, dann mit den Lebensläufen und dem Charakterschema aller wesentlichen handelnden Personen weiter macht, ... ja

Gefällt mir

4. Juli 2017 um 12:32

hmmmmmmmmm, wie man es nimmt. Ich hab es mal versucht, aber ich fand das Ergebnis schlicht so ***, dass ich alles einfach nur wieder gelöscht habe

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Journalistin sucht Frauen, die mit über 60 die Scheidung eingereicht haben
Von: katrinchen1968
neu
1. Juli 2017 um 14:13
Sollte es eine Impfpflicht geben?
Von: blumenmeer5
neu
29. Juni 2017 um 21:16

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen