Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wer kann das noch verstehen?

Wer kann das noch verstehen?

1. Oktober 2009 um 10:54

mir wird schlecht, wenn ich sowas lese! bald hat uns der islam in der hand. hoffen wir nur, dass die regierung so langsam mal alarm schlägt!

http://www.bild.de/BILD/news/2009/10/01/gebetsraum-fuer-muslimischen-s chueler-in-berlin/kuschen-wir-zuviel-vor-dem-isl am.html

Mehr lesen

1. Oktober 2009 um 11:02

Ganz deiner Meinung
Im Rahmen okay, aber das grenzt an Islamisierung

Früher als ich mit T-Shirt in die Schwimmhalle wollte hat man mich rausgeschmissen. Und jetzt gibt es extrawürstchen für Moslems??? Ich bin doch deutsch und warum bekomme ich in meinem Land keine extrawurst. Warum muss alles für sie angepasst werden? Wird alles für mich angepasst wenn ich dort bin? Nein Klar weil hier mehr sind als von uns drüben, aber hat mich einer gefragt ob ich das möchte? Nein. Ich bin traurig das keiner sieht das die schleichende Islamisierung eingetreten ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:08

Wenn man bedenkt,
wie viele Glaubensrichtungen alleine das Christentum hervorgebracht hat, und wenn man dann bedenkt, dass jede ihren eigenen Gebetsraum haben will (haben überhaupt alleine die kath. und ev. Gemeinde einen?!), dann müssten alle Glaubensrichtungen in Gebetsräume umgewandelt werden.
Aber das wird nicht passieren. Warum wohl nicht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:10

Traurig
dass jemand überhaupt erst zum Gericht gehen muß. Wenn er in einer Ecke stehen würde und schlimme Dinge tun würde wäre es ok, aber wehe jemand entspannt sich oder lebt korrekt. Was für eine vedrehte Welt wenn das Gute als Übel hingestellt wird und wenn es zur Normalität zählt wenn Kinder sich bewußtlos trinken. DA sollte man sich mal Sorgen machen. Wenn Menschen genau das nicht wollen so wirst DU sicher nicht verhindern, dass sie auf den rechten Weg kommen. Manche haben genau davor so fürchterliche Angst. Nicht weil er schlecht ist, sondern weil das Gegenteil der Fall ist. Was da an Einnahmen verlorengingen. Aber keine Angst es gibt noch nicht zu viele Menschen die beten und Dich durch ihren Anblick erschrecken(?) wenn Du zufällig in diesen Raum gehst. Aber Du hast Recht, dass es zur Zeit sehr viele sind die zum Islam kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:15
In Antwort auf amina22141

Traurig
dass jemand überhaupt erst zum Gericht gehen muß. Wenn er in einer Ecke stehen würde und schlimme Dinge tun würde wäre es ok, aber wehe jemand entspannt sich oder lebt korrekt. Was für eine vedrehte Welt wenn das Gute als Übel hingestellt wird und wenn es zur Normalität zählt wenn Kinder sich bewußtlos trinken. DA sollte man sich mal Sorgen machen. Wenn Menschen genau das nicht wollen so wirst DU sicher nicht verhindern, dass sie auf den rechten Weg kommen. Manche haben genau davor so fürchterliche Angst. Nicht weil er schlecht ist, sondern weil das Gegenteil der Fall ist. Was da an Einnahmen verlorengingen. Aber keine Angst es gibt noch nicht zu viele Menschen die beten und Dich durch ihren Anblick erschrecken(?) wenn Du zufällig in diesen Raum gehst. Aber Du hast Recht, dass es zur Zeit sehr viele sind die zum Islam kommen.

Weil jemand zu Allah betet,
ist er ein guter Mensch?
Da haben die Terroranschläge auf New York, Madrid oder London aber anderes gezeigt.
Uns statistisch gesehen werden deutsche Christen wesentlich seltener straffällig, insbesondere bei Gewalttaten, als Migranten, die dem Islam angehören. Aber die haben bestimmt ur das Beten vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:15
In Antwort auf jewel_12455484

Wenn man bedenkt,
wie viele Glaubensrichtungen alleine das Christentum hervorgebracht hat, und wenn man dann bedenkt, dass jede ihren eigenen Gebetsraum haben will (haben überhaupt alleine die kath. und ev. Gemeinde einen?!), dann müssten alle Glaubensrichtungen in Gebetsräume umgewandelt werden.
Aber das wird nicht passieren. Warum wohl nicht?!

Warum überhaupt Gebetsraum
wenn jemand einfach so egal wo beten würde das würde erst Recht stören. Oder wäre das akzeptabler? Ich denke egal wie oder was, es ist so wie im Quran steht, dass "Ihr" erst zufrieden seid wenn wir "Eurem" Bekenntnis folgen. Vom beten hat man mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:19
In Antwort auf amina22141

Traurig
dass jemand überhaupt erst zum Gericht gehen muß. Wenn er in einer Ecke stehen würde und schlimme Dinge tun würde wäre es ok, aber wehe jemand entspannt sich oder lebt korrekt. Was für eine vedrehte Welt wenn das Gute als Übel hingestellt wird und wenn es zur Normalität zählt wenn Kinder sich bewußtlos trinken. DA sollte man sich mal Sorgen machen. Wenn Menschen genau das nicht wollen so wirst DU sicher nicht verhindern, dass sie auf den rechten Weg kommen. Manche haben genau davor so fürchterliche Angst. Nicht weil er schlecht ist, sondern weil das Gegenteil der Fall ist. Was da an Einnahmen verlorengingen. Aber keine Angst es gibt noch nicht zu viele Menschen die beten und Dich durch ihren Anblick erschrecken(?) wenn Du zufällig in diesen Raum gehst. Aber Du hast Recht, dass es zur Zeit sehr viele sind die zum Islam kommen.

Liebe Amina
Ich möchte dir aber auch sagen das ich "als Deutsche" jeden Tag zuschauen darf das für Moslems STÄNDIG Ausnahmen gemacht werden. Was ist den mit uns? Wir stecken zurück. Ist es da nicht ein bischen verständlich wenn ich/wir langsam sauer und wütend werden wenn nur die Moslems gehört werden obwohl wir nur wollen das es nicht zu viel wird? Was würdest du machen, wenn alle in deinem Land wären und an jeder Ecke ne Kirche bauen, wenn Wir dann einfach durchsetzen das wir alle Nackt bade gehen dürfen weil es bei uns auch so ist und wir uns wohler fürhel, wenn wir bei euch deutschlandfahnen aufhängen und DURCHGESETZT BEKOMMEN das Ihr eure abnehmen müsst weil ihr uns damit beleidigt????

Ich lasse jeden das Glauben was er möchte aber ich glaube nunmal nicht, und möchte es auch nicht ständig um die Ohren gehaun bekommen. Warum müssen wir uns für euch so verbiegen??? Ich möchte mein Leben leben als Deutsche in Deutschland und nicht jeden Tag sehen wie es sich hier nur um Moslems dreht. Tut mir leid das nicht nur Ihr euren Stolz habt. Wir auch aber uns nimmt man das gleich übel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:23

Sind wir denn noch
Deutschland Ich glaube nicht. Schon lange nicht mehr.
Ich finde die Idee mit der Gesetzlichen Deutschmehrheit für Sinnvoll und notwendig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:24
In Antwort auf amina22141

Warum überhaupt Gebetsraum
wenn jemand einfach so egal wo beten würde das würde erst Recht stören. Oder wäre das akzeptabler? Ich denke egal wie oder was, es ist so wie im Quran steht, dass "Ihr" erst zufrieden seid wenn wir "Eurem" Bekenntnis folgen. Vom beten hat man mehr.

Christen beten
aus Rücksichtnahme auf andere in einer Art und Weise, wie sie andere nicht damit belästigen.
Und wie man sieht, funktioniert das auch ganz gut. Menschen, die dem Christentum angehören, begehen wesentlich weniger Gewalttaten als Migranten, die dem Islam angehören, den Frauen geht es besser, sie gelten nicht als kriegsbeute und sind nicht von der Gnade des Mannes abhängig. Wie du siehst, ist Beten des Glaubens zuliebe manchmal mehr wert, als der Demonstration wegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:26

Mich ärgert, dass es gesetzlich erstritten wurde
Denn wir haben eine Trennung zwischen Religion und Staat!
Extrawürste sollten nicht vor Gericht erstritten werden können!

Hätte das nicht auch auf Kulanz-Ebene geschehen können? Freistehende Räume gibt es doch gerade an Schulen viele (also nicht generell frei stehende, sondern zur Zeit x ungenutzte). Da kann man sich doch mal einen Schlüssel zum Beten ausborgen, oder?
Oder eben einen Aufenthaltsraum, meinetwegen auch einen "stillen" Aufenthaltsraum für Dinge wie Hausaufgaben, Lernen oder Beten.

Die Extrawurst muss aber nicht sein! Nein, sie darf auch nicht sein! Wir sind ja kein ehemals muslimischer Staat, die Muslime, die also her gekommen sind, wussten, worauf sie sich einstellen mussten (ebenso die Konvertiten). Wenn es unmöglich wäre, sich irgendwie mit den Umständen zu arrangieren, gäbe es doch vermutlich nicht so viele Muslime hier, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:27
In Antwort auf jewel_12455484

Weil jemand zu Allah betet,
ist er ein guter Mensch?
Da haben die Terroranschläge auf New York, Madrid oder London aber anderes gezeigt.
Uns statistisch gesehen werden deutsche Christen wesentlich seltener straffällig, insbesondere bei Gewalttaten, als Migranten, die dem Islam angehören. Aber die haben bestimmt ur das Beten vergessen

Wer sagt Dir, dass es betende Muslime waren?
und beten alleine macht natürlich keinen Muslim, davon mal abgesehen. Im Islam ist Terrorismus verboten! Aber da hat man ein paar Doofe gefunden die man gut benutzen kann. Erst ausbilden und dann waren sie alles was es an Kriegen und sonstigem geben kann. Gerade Muslime wünschen sich sehnlichst, dass die Schuldigen all dessen vor allem auch Euch vorgeführt werden. Man braucht praktisch diese Dinge um den Leuten zu erzählen Islam wäre übel. Weißt Du dass nie zuvor so viele zum Islam kamen wie danach. Wel sie sich nämlich beschäftigt haben mit den Quellen des Islam. Ich hoffe, dass immer mehr Menschen die Wahrheit über Islam sehen. Und genau das hassen diejenigen ... Das will man verhindern mit allen Mitteln, dass jemand etwas über Islam erfährt.

"Uns statistisch gesehen werden deutsche Christen wesentlich seltener straffällig, insbesondere bei Gewalttaten, als Migranten, die dem Islam angehören. Aber die haben bestimmt ur das Beten vergessen"

So ein Quatsch. In der Weltgeschichte wurden von niemanden so viele Menschen ermordet wie von Christen. Und das nicht erst seit Bush. Die Amerikaner habe fast ganze Völker ausgerottet um Amerika zu erobern. Wer nach Islam lebt würde nicht danach leben wenn er kriminell wäre. All solche Übel sind verboten im Islam. Aber wer betet und danach lebt paßt auch nicht. Muß anstrengend sein für Dich. Besser Du liest etwas über Islam bevor Du anderen Unrecht tust indem Du falsches erzählst.

Allah ist gerecht. Und wenn Du das falsche erzählst wird genau das passieren was Du nicht willst, nämlich, dass immer mehr zum Islam kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:30

Ich öffne den Link gar nicht erst
weil er von www.Bild.de ist.

"Bald hat uns der Islam in der Hand."

Ich bitte dich! So eine Falschaussage! Wenn euch bald jemand in der Hand hat, dann wir Moslems. Keine Angst, wir lassen keinen von euch gehen und wir werden jeden kriegen!
Nicht mehr lange, dann ist Europa islamisiert und danach die GANZE WELT! Harharhar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:35

Wenn ein Jude den Gebetsraum
verlangt hätte, dann würde sich keiner aufregen.

Der Jude würde sogar noch einen roten Teppich und einen Fußkuss von Frau Merkel bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:35
In Antwort auf bryony_12677442

Liebe Amina
Ich möchte dir aber auch sagen das ich "als Deutsche" jeden Tag zuschauen darf das für Moslems STÄNDIG Ausnahmen gemacht werden. Was ist den mit uns? Wir stecken zurück. Ist es da nicht ein bischen verständlich wenn ich/wir langsam sauer und wütend werden wenn nur die Moslems gehört werden obwohl wir nur wollen das es nicht zu viel wird? Was würdest du machen, wenn alle in deinem Land wären und an jeder Ecke ne Kirche bauen, wenn Wir dann einfach durchsetzen das wir alle Nackt bade gehen dürfen weil es bei uns auch so ist und wir uns wohler fürhel, wenn wir bei euch deutschlandfahnen aufhängen und DURCHGESETZT BEKOMMEN das Ihr eure abnehmen müsst weil ihr uns damit beleidigt????

Ich lasse jeden das Glauben was er möchte aber ich glaube nunmal nicht, und möchte es auch nicht ständig um die Ohren gehaun bekommen. Warum müssen wir uns für euch so verbiegen??? Ich möchte mein Leben leben als Deutsche in Deutschland und nicht jeden Tag sehen wie es sich hier nur um Moslems dreht. Tut mir leid das nicht nur Ihr euren Stolz habt. Wir auch aber uns nimmt man das gleich übel.

Nicht jeden Tag sehen wie es sich hier nur um Moslems dreht.
"Ihr" dreht Euch um Muslime. Das lenkt auch schön ab. Aber Zeit hat man ja und ist befriedigt weil hier schon alles viel perfekter ist als im Islam. AUCH Muslime haben Rechte. Denk mal drüber nach. Aber kheir inschaAllah wie sehr manche auch versuchen uns das Leben schwer zu machen. Wäre schön wenn Die Nichtmuslime mindestens so tolerant wären wie im Islam geschrieben. Du weißt nicht wirklich wie viele Kirchen es in muslimischen Ländern gibt oder? Und auch nicht wie die Juden aufgenommen wurden z. B. in Marokko.
Wenn Du wüßtest was Islam ist Du würdest jede Minute bereuen die Du nicht schon votrher Muslima geworden bist. Tu was Du willst gegen Muslime. Das wird uns bei Allah gut geschrieben. Wir sind das gewohnt. Aber tu Dir selber den Gefallen und sei gerecht und informiere Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:39
In Antwort auf amina22141

Wer sagt Dir, dass es betende Muslime waren?
und beten alleine macht natürlich keinen Muslim, davon mal abgesehen. Im Islam ist Terrorismus verboten! Aber da hat man ein paar Doofe gefunden die man gut benutzen kann. Erst ausbilden und dann waren sie alles was es an Kriegen und sonstigem geben kann. Gerade Muslime wünschen sich sehnlichst, dass die Schuldigen all dessen vor allem auch Euch vorgeführt werden. Man braucht praktisch diese Dinge um den Leuten zu erzählen Islam wäre übel. Weißt Du dass nie zuvor so viele zum Islam kamen wie danach. Wel sie sich nämlich beschäftigt haben mit den Quellen des Islam. Ich hoffe, dass immer mehr Menschen die Wahrheit über Islam sehen. Und genau das hassen diejenigen ... Das will man verhindern mit allen Mitteln, dass jemand etwas über Islam erfährt.

"Uns statistisch gesehen werden deutsche Christen wesentlich seltener straffällig, insbesondere bei Gewalttaten, als Migranten, die dem Islam angehören. Aber die haben bestimmt ur das Beten vergessen"

So ein Quatsch. In der Weltgeschichte wurden von niemanden so viele Menschen ermordet wie von Christen. Und das nicht erst seit Bush. Die Amerikaner habe fast ganze Völker ausgerottet um Amerika zu erobern. Wer nach Islam lebt würde nicht danach leben wenn er kriminell wäre. All solche Übel sind verboten im Islam. Aber wer betet und danach lebt paßt auch nicht. Muß anstrengend sein für Dich. Besser Du liest etwas über Islam bevor Du anderen Unrecht tust indem Du falsches erzählst.

Allah ist gerecht. Und wenn Du das falsche erzählst wird genau das passieren was Du nicht willst, nämlich, dass immer mehr zum Islam kommen.

Na statistisch gesehen
beten im Islam mehr Menschen zu Allah als in anderen Religionen, also nehme ich das auch mal für die Massen an Migranten an, von denen viele gewalttätig und kriminell sind.

Verbrechen, die von Christen begangen werden, werden von anderen Christen öffentlich verurteilt, und wenn sich die Möglichkeit ergibt, auch strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen. Das ist ein gewaltiger Unterschied zu den Verbrechen der Moslmens, die in der breiten islamischen Masse soger noch Sympathie finden, wie man ja zum Beispiel an dir sehen kann.

Dass es besonders viele wären, die zum Islam kovertierten, wäre mir neu. Da treten noch mehr Menschen den freien Christen bei. Die hausieren nur nicht damit. Und nicht, dass unter den vielen Konvertiten, mit denen du wirbst, nicht der ein oder andere nur aus sympathie mit Bin Laden oder den Hamas zu Euch kommt, oder gar der ein oder andere V-Mann des Verfassungsschutzes. Aber nein, die kommen bestimmt alle, weil sie die Suren über Frauen als kriegsbeute von Mohammed und seiner 9-jährigen Ehefrau so überzeugt sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:40
In Antwort auf charis_12772788

Ich öffne den Link gar nicht erst
weil er von www.Bild.de ist.

"Bald hat uns der Islam in der Hand."

Ich bitte dich! So eine Falschaussage! Wenn euch bald jemand in der Hand hat, dann wir Moslems. Keine Angst, wir lassen keinen von euch gehen und wir werden jeden kriegen!
Nicht mehr lange, dann ist Europa islamisiert und danach die GANZE WELT! Harharhar!

Der Artikel ist in der Tat
etwas polemisch. Ich hätte es mir aber durchaus schlimmer vorstellen können.

Wie auch immer. Die Frage, die zum Artikel gehört ist: Müssen Muslime gesonderte Gebetsräume in Schulen gegeben werden?

Die ganze Angst vor einer Islamisierung finde ich albern!
Aber als Säkularist habe ich schon ein Interesse daran, dass generell die Trennung zwischen Religion und Staat nicht aufgeweicht wird!

Welche Religion letztendlich die beliebteste ist, ist mir, solange sie eben weitestgehend privat bleibt und nicht fundamentalistisch ausgelebt wird, vollkommen schnuppe!
Das gilt im Übrigen auch für das Christentum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:43
In Antwort auf amina22141

Nicht jeden Tag sehen wie es sich hier nur um Moslems dreht.
"Ihr" dreht Euch um Muslime. Das lenkt auch schön ab. Aber Zeit hat man ja und ist befriedigt weil hier schon alles viel perfekter ist als im Islam. AUCH Muslime haben Rechte. Denk mal drüber nach. Aber kheir inschaAllah wie sehr manche auch versuchen uns das Leben schwer zu machen. Wäre schön wenn Die Nichtmuslime mindestens so tolerant wären wie im Islam geschrieben. Du weißt nicht wirklich wie viele Kirchen es in muslimischen Ländern gibt oder? Und auch nicht wie die Juden aufgenommen wurden z. B. in Marokko.
Wenn Du wüßtest was Islam ist Du würdest jede Minute bereuen die Du nicht schon votrher Muslima geworden bist. Tu was Du willst gegen Muslime. Das wird uns bei Allah gut geschrieben. Wir sind das gewohnt. Aber tu Dir selber den Gefallen und sei gerecht und informiere Dich.

@AUCH Muslime haben Rechte
Ja, und zwar genau die selben wie jeder andere Mensch hier auch!
In einem säkularen Staat bedeutet das aber nicht das Recht auf jede nur erdenkliche religiöse Extrawurst! (Für niemanden... nur damit wir uns nicht missverstehen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:48
In Antwort auf liva_11977900

Der Artikel ist in der Tat
etwas polemisch. Ich hätte es mir aber durchaus schlimmer vorstellen können.

Wie auch immer. Die Frage, die zum Artikel gehört ist: Müssen Muslime gesonderte Gebetsräume in Schulen gegeben werden?

Die ganze Angst vor einer Islamisierung finde ich albern!
Aber als Säkularist habe ich schon ein Interesse daran, dass generell die Trennung zwischen Religion und Staat nicht aufgeweicht wird!

Welche Religion letztendlich die beliebteste ist, ist mir, solange sie eben weitestgehend privat bleibt und nicht fundamentalistisch ausgelebt wird, vollkommen schnuppe!
Das gilt im Übrigen auch für das Christentum.

"Die ganze Angst vor einer Islamisierung finde ich albern!"
Albern? Was ist daran albern wenn sich alles um den Moslem dreht??? In deutschland. Klar wird es deutschland bleiben, aber mit Moslimischen Regeln und Werten und Glauben. Wenn die nur extrawürstchen bekommen, das ist für mich genau das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:51
In Antwort auf charis_12772788

Ich öffne den Link gar nicht erst
weil er von www.Bild.de ist.

"Bald hat uns der Islam in der Hand."

Ich bitte dich! So eine Falschaussage! Wenn euch bald jemand in der Hand hat, dann wir Moslems. Keine Angst, wir lassen keinen von euch gehen und wir werden jeden kriegen!
Nicht mehr lange, dann ist Europa islamisiert und danach die GANZE WELT! Harharhar!

Du solltest nicht so voreingenommen sein
die Bildzeitung berichtet nur die Wahrheit und tut viel für die Völker- und Religionsverständigung und ist immer auf dem neuesten Stand wenn es darum geht uns mit den neuesten Infos zu versorgen. Die Dinge die uns am meisten interessieren stehen gleich auf der ersten Seite und auch auf der letzten. Ein durchweg gute und harmoniebringende Zeitung.
Also wer sich denn noch beschwert ist selber Schuld. Aber Recht haben sie auf jeden Fall, es werden immer mehr Muslime. Aber es sind im Moment nicht mehr als Juden schätze ich mal. Sie würden sich so manchen Schrott nicht bieten lassen. Frechheit, eines Tages würde man uns nicht mal mehr das beten sondern auch das halal essen verbieten wollen wenn es nach einigen ginge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 11:59
In Antwort auf bryony_12677442

"Die ganze Angst vor einer Islamisierung finde ich albern!"
Albern? Was ist daran albern wenn sich alles um den Moslem dreht??? In deutschland. Klar wird es deutschland bleiben, aber mit Moslimischen Regeln und Werten und Glauben. Wenn die nur extrawürstchen bekommen, das ist für mich genau das!

Weil es keine Zwangs-Islamisierung gibt
und bis (wenn überhaupt) die Zahl der Konvertiten so stark zugenommen hat, dass der Islam die größte Religion hierzulande ist, dürften wir Diskutanten hier eh über den Jordan sein.
Wie gesagt: So lange wir ein säkularer Staat bleiben, ist mir vollkommen egal, ob die Leute an Jesus, Mohammed oder Jedis glauben.
Einschränkung: Veränderungen hin zu mehr Intoleranz, würde ich nicht tolerieren! Schon die Kirche ist bezüglich Homosexualität z.B. immer wieder mit Vorsicht zu genießen (Homosexualität ist heilbar....?!), wenn eine wachsende Religionsgemeinschaft hier die Toleranz stören würde, wäre ich auch auf den Barrikaden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:01
In Antwort auf liva_11977900

Der Artikel ist in der Tat
etwas polemisch. Ich hätte es mir aber durchaus schlimmer vorstellen können.

Wie auch immer. Die Frage, die zum Artikel gehört ist: Müssen Muslime gesonderte Gebetsräume in Schulen gegeben werden?

Die ganze Angst vor einer Islamisierung finde ich albern!
Aber als Säkularist habe ich schon ein Interesse daran, dass generell die Trennung zwischen Religion und Staat nicht aufgeweicht wird!

Welche Religion letztendlich die beliebteste ist, ist mir, solange sie eben weitestgehend privat bleibt und nicht fundamentalistisch ausgelebt wird, vollkommen schnuppe!
Das gilt im Übrigen auch für das Christentum.

Müssen Muslime gesonderte Gebetsräume in Schulen gegeben werden?
nein man muß dafür nicht anbauen und auch nicht den Raucher- oder Meditations- oder Sportraum weggeben. Ein Gebet dauert ein paar Minuten. Und dafür braucht man gar keinen Raum, es sei denn andere bekommen Angst beim Anblick eines sich Niederwerfenden.

"Trennung zwischen Religion und Staat nicht aufgeweicht wird!"
Manchmal habe ich das Gefühl "Ihr" plappert alles nach. Die CHRISTLICHE CDU müßte denn weg oder?
In einer sogenannten Demokratie müssten alle Menschen Platz zum atmen haben. Kein Mensch ist nur privat. Dann müßten wir alle das gleiche reden und alle gleiche Kleidung tragen. Mein Gott wo sind wir angekommen, dass manche anderen am liebsten verbieten würden richtig zu leben. Willst Du, dass alle Muslime sich verhalten wie Du, wie Dein Nachbar, Deine Mutter, Dein Vater, Dein Bruder. Jeder Mensch ist einmalig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:02
In Antwort auf amina22141

Nicht jeden Tag sehen wie es sich hier nur um Moslems dreht.
"Ihr" dreht Euch um Muslime. Das lenkt auch schön ab. Aber Zeit hat man ja und ist befriedigt weil hier schon alles viel perfekter ist als im Islam. AUCH Muslime haben Rechte. Denk mal drüber nach. Aber kheir inschaAllah wie sehr manche auch versuchen uns das Leben schwer zu machen. Wäre schön wenn Die Nichtmuslime mindestens so tolerant wären wie im Islam geschrieben. Du weißt nicht wirklich wie viele Kirchen es in muslimischen Ländern gibt oder? Und auch nicht wie die Juden aufgenommen wurden z. B. in Marokko.
Wenn Du wüßtest was Islam ist Du würdest jede Minute bereuen die Du nicht schon votrher Muslima geworden bist. Tu was Du willst gegen Muslime. Das wird uns bei Allah gut geschrieben. Wir sind das gewohnt. Aber tu Dir selber den Gefallen und sei gerecht und informiere Dich.


"Wenn Du wüßtest was Islam ist Du würdest jede Minute bereuen die Du nicht schon votrher Muslima geworden bist." Glaub mir, NEIN.

Ich weis ws für mich das beste ist, wieso sollte ich nach einem Buch leben das vor mir schon viele andere in der hand hatten und was weis ich darin verändert haben
Wieso sollte ich nicht essen wenn ich hunger habe??? Hat Gott irgendeinen Vorteil davon??? Glaube das es Ihm so ziehmlich egal ist ob du hunger hast oder nicht.

Beantworte bitte meine frage wie du es finden würdest wenn wir in euer Land kommen und verlangen das Ihr EUCH an UNS anpasst??????????

Wir kommen mit unseren Werten und unserer Einstellung zu euch und machen alles kaputt was Ihr euch aufgebaut habt!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin sauer, deutschland ist sozial für alle Menschen und Glaubensrichtungen und lässt seine eigenen Leute so im Stich Das würde euer Land NIE tun, denn das ist ja das "einzig Wahre"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:07

Jain
Wir haben dennoch eine Trennung von Religion und Staat. Das heißt: Eine öffentliche Einrichtung wie eine Schule sollte eigentlich nicht dazu verpflichtet sein, *aktiv* die Religionsausübung zu gewährleisten!

Wenn dem Jungen das Beten *verboten* werden würde, dann wäre es womöglich gegen die Religionsausübung.
Kruzifixe müssen auf Wunsch eines einzelnen Schülers ja auch aus den Klassenzimmern genommen werden! Analog dazu hätte theoretisch jeder Schüler auch das Recht, sich zu beschweren, weil der Gebetsraum viel lieber ein allgemeiner Pausenraum sein sollte.

Es ist so oder so eine Gradwanderung....

Gruß
Ele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:10

Schlimm
diese Leute die auf alle Übel verzichten, ne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:12
In Antwort auf amina22141

Schlimm
diese Leute die auf alle Übel verzichten, ne.

Auf welche Übel verzichten diese denn?
Frauen als Kriegsbeute einzufangen und als Sexsklaven zu halten?
Den Glauben mit dem Schwert zu verbreiten?
Dann sind sie aber keine richtigen Moslems!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:12
In Antwort auf liva_11977900

Jain
Wir haben dennoch eine Trennung von Religion und Staat. Das heißt: Eine öffentliche Einrichtung wie eine Schule sollte eigentlich nicht dazu verpflichtet sein, *aktiv* die Religionsausübung zu gewährleisten!

Wenn dem Jungen das Beten *verboten* werden würde, dann wäre es womöglich gegen die Religionsausübung.
Kruzifixe müssen auf Wunsch eines einzelnen Schülers ja auch aus den Klassenzimmern genommen werden! Analog dazu hätte theoretisch jeder Schüler auch das Recht, sich zu beschweren, weil der Gebetsraum viel lieber ein allgemeiner Pausenraum sein sollte.

Es ist so oder so eine Gradwanderung....

Gruß
Ele

Genau es sollte verboten werden
und ALLE Muslime sollten VOR die Schule an einen auch für alle Menschen auch Muslime erlaubten Platz gehen und gemeinsam beten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:15
In Antwort auf jewel_12455484

Auf welche Übel verzichten diese denn?
Frauen als Kriegsbeute einzufangen und als Sexsklaven zu halten?
Den Glauben mit dem Schwert zu verbreiten?
Dann sind sie aber keine richtigen Moslems!

Ja ja
genau.

Übel ist alles was dem einzelnen Menschen und der Gesellschaft schadet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:19
In Antwort auf amina22141

Ja ja
genau.

Übel ist alles was dem einzelnen Menschen und der Gesellschaft schadet.

Na da bin ich ja froh,
dem Christentum anzugehören, das predigt solche Sachen nämlich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:21
In Antwort auf bryony_12677442


"Wenn Du wüßtest was Islam ist Du würdest jede Minute bereuen die Du nicht schon votrher Muslima geworden bist." Glaub mir, NEIN.

Ich weis ws für mich das beste ist, wieso sollte ich nach einem Buch leben das vor mir schon viele andere in der hand hatten und was weis ich darin verändert haben
Wieso sollte ich nicht essen wenn ich hunger habe??? Hat Gott irgendeinen Vorteil davon??? Glaube das es Ihm so ziehmlich egal ist ob du hunger hast oder nicht.

Beantworte bitte meine frage wie du es finden würdest wenn wir in euer Land kommen und verlangen das Ihr EUCH an UNS anpasst??????????

Wir kommen mit unseren Werten und unserer Einstellung zu euch und machen alles kaputt was Ihr euch aufgebaut habt!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin sauer, deutschland ist sozial für alle Menschen und Glaubensrichtungen und lässt seine eigenen Leute so im Stich Das würde euer Land NIE tun, denn das ist ja das "einzig Wahre"

Wieso sollte ich nach einem Buch leben das vor mir schon viele andere in der hand hatten und was wei
der Quran ist das Buch das so erhalten geblieben ist wie am Anfang herabgesandt. Und das seit eintausendvierhundertdreißig Jahren. Es bringt aber nicht viel von einem Buch zu reden das man aus der Bildzeitung kennt ohne es wirklich studiert zu haben. Dann wäre es so.


"Beantworte bitte meine frage wie du es finden würdest wenn wir in euer Land kommen und verlangen das Ihr EUCH an UNS anpasst??????????"

Du bist schon in meinem Land.


"Wir kommen mit unseren Werten und unserer Einstellung zu euch und machen alles kaputt was Ihr euch aufgebaut habt"

Kaputt mit Werten, aha verstehe.


"deutschland ist sozial für alle Menschen und Glaubensrichtungen und lässt seine eigenen Leute so im Stich Das würde euer Land NIE tun, denn das ist ja das "einzig Wahre""

Aha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:23
In Antwort auf amina22141

Müssen Muslime gesonderte Gebetsräume in Schulen gegeben werden?
nein man muß dafür nicht anbauen und auch nicht den Raucher- oder Meditations- oder Sportraum weggeben. Ein Gebet dauert ein paar Minuten. Und dafür braucht man gar keinen Raum, es sei denn andere bekommen Angst beim Anblick eines sich Niederwerfenden.

"Trennung zwischen Religion und Staat nicht aufgeweicht wird!"
Manchmal habe ich das Gefühl "Ihr" plappert alles nach. Die CHRISTLICHE CDU müßte denn weg oder?
In einer sogenannten Demokratie müssten alle Menschen Platz zum atmen haben. Kein Mensch ist nur privat. Dann müßten wir alle das gleiche reden und alle gleiche Kleidung tragen. Mein Gott wo sind wir angekommen, dass manche anderen am liebsten verbieten würden richtig zu leben. Willst Du, dass alle Muslime sich verhalten wie Du, wie Dein Nachbar, Deine Mutter, Dein Vater, Dein Bruder. Jeder Mensch ist einmalig.

Unser ach-so-säkularer Staat
"Und dafür braucht man gar keinen Raum"
Meine Rede! In dem Punkt sind wir uns einig.

Aber was die Trennung zwischen Religion und Staat betrifft, übertreibst du doch deutlich: Kein Mensch ist *nur* privat bedeutet nicht "Ein Mensch ist *niemals* privat"!
Jeder Mensch ist zu jedem Zeitpunkt auch privat. In der Öffentlichkeit weniger als Zuhause, aber niemals ist ein Mensch absolut öffentlich. Für private Angelegenheiten gilt natürlich *immer*: Meine Freiheit endet dort, wo die Freiheit eines anderen beschnitten werden würde! Oder anders: Man arrangiert sich!
Ist doch kein Problem, oder?
Woher du deine seltsame Schlussfolgerung her nimmst, erschließt sich mir daher so gar nicht...
Das ist das eine.

Was die CDU betrifft: Das musst du MIR nicht sagen! Ich kann dir da noch mehr Dinge nennen, die in einem säkularen Staat nichts zu suchen haben: Kirchensteuern, die staatlich eingefahren werden und ein Kirchenaustritt, der gegen eine Gebühr(!) amtlich vorgenommen werden muss. Zudem mächtige Subventionen für die Kirchen, was heißt, dass auch du, Amina, als Nicht-Christin kräftig für die Kirche löhnen musst!
Tanzverbot zu "stillen Feiertagen"? Die FDP hat auch nur mal gewagt, eine Lockerung dieses christlich motivierten Gesetzes vorzuschlagen: Da hat sie aber gleich mächtig Gegenwind von der CDU/CSU bekommen!
Christliche Institutionen werden zu bis zu über 90% vom Staat finanziert und dennoch dürfen die kirchlichen Träger entscheiden, wer eingestellt wird (und zwar für gewöhnlich nach der "passenden" Konfession, was eigentlich gegen das Diskriminierungsgesetz wäre).
Nein, ich plapper nicht nach. Aber die Politik ist ja auch zu feige, um den Kirchen auch nur im geringsten zu widersprechen!
Weil ich das eine als Wähler nicht ändern kann (und ich wähle schon so, dass ich die ganzen Kirchen-Schoßhündchen ausschließe), muss ich doch Extrawürste für andere Religionen nicht auch noch begrüßen, oder?
Ich bin da auch für Gleichberechtigung! Aber in dem Sinne, dass die Kirche an staatlicher Macht verliert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:25
In Antwort auf amina22141

Genau es sollte verboten werden
und ALLE Muslime sollten VOR die Schule an einen auch für alle Menschen auch Muslime erlaubten Platz gehen und gemeinsam beten.

?
Ich hab nicht gesagt, dass es verboten werden sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:26
In Antwort auf liva_11977900

@AUCH Muslime haben Rechte
Ja, und zwar genau die selben wie jeder andere Mensch hier auch!
In einem säkularen Staat bedeutet das aber nicht das Recht auf jede nur erdenkliche religiöse Extrawurst! (Für niemanden... nur damit wir uns nicht missverstehen)

Da jede Religion
nicht vollkommen gleich ist mit einer anderen, so gibt es Unterschiede. Ich Deutsche verbiete auch nicht, dass die Glocken läuten.

Ansonsten paßt Dir alles hier, außer dass jemand korrekt lebt und wie schlimm sogar noch betet. Vielleicht ist es das was genau Dir fehlt. Ich muß auch akzeptieren wie andere leben. Ansonsten machen wir es so, dass jeder im Lande bei einem anderen etwas abschafft ok? "Die" Menschen sind unzufrieden und suchen nun einen Schuldigen. Dabei lassen sie sich in jede Richtung bringen. Ablenkung und Betäubung ist wichtig.

Was geht in Dir vor wenn Du einen Betenden siehst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:28

Ich hab auch nichts gegen den Bengel!
Um Himmels willen! Ich finde es sogar sehr pfiffig von dem Jungen!

Nein, ich finde einfach, dass das Urteil gegen die Trennung von Staat und "Kirche" spricht und daher absolut zweifelhaft ist! Das ist alles.

Sollen die Muslime doch in der Pause beten! Allgemein soll es ja eine gute Wirkung haben, wenn man einige Minuten lang ganz still "in sich geht" und mir ist das sicherlich auch lieber als Rauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:28

Ich brauch mich nicht schämen
wenn Neanderthaler wie du noch am Dritten Reich hängen, dafür solltest du dich schämen.

Glaubst du, die Deutschen sind soooo beliebt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:29

Rassismus und Beleidigungen sind gegen die Netiquette
Das zur Information. Und als offizielle Begründung dafür, dass ich den Warn-Button drücke *klick*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:32
In Antwort auf amina22141

Da jede Religion
nicht vollkommen gleich ist mit einer anderen, so gibt es Unterschiede. Ich Deutsche verbiete auch nicht, dass die Glocken läuten.

Ansonsten paßt Dir alles hier, außer dass jemand korrekt lebt und wie schlimm sogar noch betet. Vielleicht ist es das was genau Dir fehlt. Ich muß auch akzeptieren wie andere leben. Ansonsten machen wir es so, dass jeder im Lande bei einem anderen etwas abschafft ok? "Die" Menschen sind unzufrieden und suchen nun einen Schuldigen. Dabei lassen sie sich in jede Richtung bringen. Ablenkung und Betäubung ist wichtig.

Was geht in Dir vor wenn Du einen Betenden siehst?

Uuuuund nochmal
Da Amina sich lieber ein Feindbild bastelt anstatt sich in Aufmerksamkeit zu üben:

Ich habe nichts gegen das Beten !

Mir geht es nur um das Urteil! Das ist gegen einen wichtigen Pfeiler unserer Demokratie, daher ist es zweifelhaft!
Zum Problem mit der fließenden Grenze zwischen Kirche und Staat habe ich dir oben schon was geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:34
In Antwort auf liva_11977900

Rassismus und Beleidigungen sind gegen die Netiquette
Das zur Information. Und als offizielle Begründung dafür, dass ich den Warn-Button drücke *klick*

Dann drück mal fleißig,
ließ dir den obigen beitrag durch und guk dir an wär zuerst angefangen hat, dann müsstest du dort zuerst mal den warnbutton drücken. aber tu dir keinen zwang an, dann wirds eben erneut erwähnt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:36
In Antwort auf charis_12772788

Ich brauch mich nicht schämen
wenn Neanderthaler wie du noch am Dritten Reich hängen, dafür solltest du dich schämen.

Glaubst du, die Deutschen sind soooo beliebt?

Beliebter als ihr,
aus voller überzeugung! du solltest dich für deinen beitrag schämen, dabei rot anlaufen und das ist noch zu wenig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:36
In Antwort auf tomi_12761898

Dann drück mal fleißig,
ließ dir den obigen beitrag durch und guk dir an wär zuerst angefangen hat, dann müsstest du dort zuerst mal den warnbutton drücken. aber tu dir keinen zwang an, dann wirds eben erneut erwähnt!

Dann zeig mal mit dem Finger drauf?
Heloua war sarkastisch, aber weder beleidigend noch rassistisch. Oder bin ich blind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:37
In Antwort auf liva_11977900

Dann zeig mal mit dem Finger drauf?
Heloua war sarkastisch, aber weder beleidigend noch rassistisch. Oder bin ich blind?

Natürlich sarkastisch,
aber das kann man auch anders ausdrücken oder findest du nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:42
In Antwort auf tomi_12761898

Natürlich sarkastisch,
aber das kann man auch anders ausdrücken oder findest du nicht?

Klar,
aber so niedrig ist meine Klick-Schwelle nun wirklich nicht! Du darfst auch gerne sarkastisch sein, das ist definitiv noch eine Grauzone
Ist auch ein guter Ersatz für direkte Beleidigungen. Heiß her geht es ja immer mal wieder und dabei bleiben die Köpfe ja auch nicht kühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:45

"scheiss volk"
ist rassistisch. Und wenn das falsch ausgedrückt ist, so ist das nicht mein Fehler, wenn ich mich auf die Ausdrucksweise des Users beziehe.

Und nochmal, da dir ja die Feinjustierung diesbezüglich abhanden gekommen ist: scheiss... was auch immer (meinetwegen auch scheiss Frisur z.B.) ist beleidigend.
Kritik ist was anderes.

Wenn Kritik mit Beleidigung gleich gesetzt wird, mag ich das im Übrigen auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:47
In Antwort auf liva_11977900

Klar,
aber so niedrig ist meine Klick-Schwelle nun wirklich nicht! Du darfst auch gerne sarkastisch sein, das ist definitiv noch eine Grauzone
Ist auch ein guter Ersatz für direkte Beleidigungen. Heiß her geht es ja immer mal wieder und dabei bleiben die Köpfe ja auch nicht kühl.

Ich bin lieber klar und direkt,
ich habs nicht nötig sarkastisch zu sein und um den heissen brei zu reden!
mich hat wirklich gewundert wie schnell hier mind. 30 beiträge zustande kamen, daraus lässt sich schließen, wie unterschiedlich die meinumgen auseinander gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:51
In Antwort auf tomi_12761898

Ich bin lieber klar und direkt,
ich habs nicht nötig sarkastisch zu sein und um den heissen brei zu reden!
mich hat wirklich gewundert wie schnell hier mind. 30 beiträge zustande kamen, daraus lässt sich schließen, wie unterschiedlich die meinumgen auseinander gehen.

OT
Ja, brisant ist das Thema allemal und die Meinungen gehen in der Tat sehr auseinander. Aber das wusstest du mit Sicherheit doch vorher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:51

ganz meiner meinung!
das wünsch ich mir auch für die kommende zeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:56

Es wird grundstzlich alles als rassistisch
angesehen, was gegen den islam spricht, egal in welcher variante. ich tippe mal, es ist ein teil der unsicherheit der meisten moslems bzw. die angst nicht angesehen zu sein, weil viele ein bestimmtes geltungsbedürfnis haben, machtgeil sind, ja sogar krank. ich bezeichne den islam kurz und bündig als kranke, vernarrte, verbohrte, engstirnige religion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 12:57
In Antwort auf tomi_12761898

Beliebter als ihr,
aus voller überzeugung! du solltest dich für deinen beitrag schämen, dabei rot anlaufen und das ist noch zu wenig!

Ist es so richtig?
Du solltest dich für deinen niedrigen IQ schämen und noch mehr, dass du BILD liest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 13:02
In Antwort auf charis_12772788

Ist es so richtig?
Du solltest dich für deinen niedrigen IQ schämen und noch mehr, dass du BILD liest.

Nein eher so:
ich lasse mich auf dein niveau nur ungerne herab, da ich mir für sowas eigentlich viel zu schade bin. ich brauch auch im normalfall keine menschen, die nicht die meinung anderer ertragen können, ich heb mir meine zeilen lieber für leute auf, bei denen es sich auch lohnt. dein erster beitrag hat bereits genug über deinen "wenn überhaupt vorhandenen" iq ausgesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 13:06
In Antwort auf amina22141

Wieso sollte ich nach einem Buch leben das vor mir schon viele andere in der hand hatten und was wei
der Quran ist das Buch das so erhalten geblieben ist wie am Anfang herabgesandt. Und das seit eintausendvierhundertdreißig Jahren. Es bringt aber nicht viel von einem Buch zu reden das man aus der Bildzeitung kennt ohne es wirklich studiert zu haben. Dann wäre es so.


"Beantworte bitte meine frage wie du es finden würdest wenn wir in euer Land kommen und verlangen das Ihr EUCH an UNS anpasst??????????"

Du bist schon in meinem Land.


"Wir kommen mit unseren Werten und unserer Einstellung zu euch und machen alles kaputt was Ihr euch aufgebaut habt"

Kaputt mit Werten, aha verstehe.


"deutschland ist sozial für alle Menschen und Glaubensrichtungen und lässt seine eigenen Leute so im Stich Das würde euer Land NIE tun, denn das ist ja das "einzig Wahre""

Aha


Du verstehst mcih kein bischen und das willst du glaube ich auch nicht. Was soll das? Denkt Ihr nur an euch selber? Merkt ihr nicht das ihr und damit Verletzt das ihr uns die Ehre nehmt? Nein anscheinend nicht dann würdest du wissen was ich meine. Ihr kommt her (wenn nicht du dann die anderen) macht terz, mordet, verbreitet eure Religion als eure einzig wahre und macht uns dadurch minderwertig. darf ich stolz sein Deutsche zu sein? Nein weil ich dann rassist bin. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2009 um 13:09
In Antwort auf tomi_12761898

Nein eher so:
ich lasse mich auf dein niveau nur ungerne herab, da ich mir für sowas eigentlich viel zu schade bin. ich brauch auch im normalfall keine menschen, die nicht die meinung anderer ertragen können, ich heb mir meine zeilen lieber für leute auf, bei denen es sich auch lohnt. dein erster beitrag hat bereits genug über deinen "wenn überhaupt vorhandenen" iq ausgesagt.

Dein gerade geposteter Beitrag
widerspricht deinem Thema.

"ich heb mir meine zeilen lieber für leute auf, bei denen es sich auch lohnt"

Wie du vielleicht schon gemerkt hast, hast du nur gottlos auf deiner Seite alle anderen sind nicht deine Meinung.
Geh doch zu deinem Dorf-Stammtisch mit den anderen Nazis und "heb' dir deine Zeilen für diese Leute auf". Da lohnt es sich wahrscheinlich und du wirst regen Zuspruch empfangen.

Viel Erfolg.

PS: Zum Thema IQ. Ich brauch nicht mit jemanden darüber zu streiten, der nicht Groß-und Kleinschreibung beachtet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen