Forum / Gesellschaft & Leben

Wenn Leute ewig nicht zurück schreiben...

9. Januar um 21:16 Letzte Antwort: 16. Januar um 5:27

Ich gebe es zu, ich bin allgemein kein so besonders geduldiger Mensch. Aber Ihr kennt doch sicher auch diese Situation: mir schreibt jemand in WhatsApp und fragt mich zum Beispiel etwas, ich antworte auch schnell darauf und Stelle vielleicht in dem Zusammenhang auch eine Gegenfrage.

Die Person liest die Nachricht aber ewig nicht oder liest sie zwar, antwortet aber gar nicht oder erst eeig später.

Ich frage mich dann immer, wsrum die Person dann überhaupt die Konversation gestartet hat wenn sie meine Antwort dann eh nicht oder eben erst ne halbe Ewigkeit später liest?

Klar manchmal idr man in ner Situation wo man nicht sofort schreiben kann, in der Arbeit zum Beispiel, verstehe ich ja, aber doch nicht ständig...

Wenn jch im "echten Leben" mit jemandem rede bekomm ich die Antwort ja aucg nicht erst Stunden oder tage später.

Rege nur ich mich über sowas auf? Bin ich da zu kleinlich?

Mehr lesen

9. Januar um 22:30

Hallo emilylynn, 

nein, ich schließ mich an. Das ärgert mich auch bei manchen Kontakten immer. 

Ich habe selbst noch nicht rausgefunden, woran es liegt. Manchmal vielleicht an den Prioritäten, also dass es die Leute schlichtweg nicht interessiert, was man zu sagen hat bzw. antwortet? 

Manchmal kanns natürlich sein, dass eine Message im Stress mal untergeht oder man vergisst zu antworten, bei Leuten, die einem wichtig sind passiert das aber wohl meistens nicht ständig und wenn, dann erinnert man sich ja wieder dran. 

Also wie gesagt, selbst genervt, aber selbst keine Ahnung wieso die das machen. 

LG

Gefällt mir

9. Januar um 23:19
In Antwort auf

Ich gebe es zu, ich bin allgemein kein so besonders geduldiger Mensch. Aber Ihr kennt doch sicher auch diese Situation: mir schreibt jemand in WhatsApp und fragt mich zum Beispiel etwas, ich antworte auch schnell darauf und Stelle vielleicht in dem Zusammenhang auch eine Gegenfrage.

Die Person liest die Nachricht aber ewig nicht oder liest sie zwar, antwortet aber gar nicht oder erst eeig später.

Ich frage mich dann immer, wsrum die Person dann überhaupt die Konversation gestartet hat wenn sie meine Antwort dann eh nicht oder eben erst ne halbe Ewigkeit später liest?

Klar manchmal idr man in ner Situation wo man nicht sofort schreiben kann, in der Arbeit zum Beispiel, verstehe ich ja, aber doch nicht ständig...

Wenn jch im "echten Leben" mit jemandem rede bekomm ich die Antwort ja aucg nicht erst Stunden oder tage später.

Rege nur ich mich über sowas auf? Bin ich da zu kleinlich?

Vielleicht weil manche Leute tatsächlich noch ein "echtes Leben" haben.

1 LikesGefällt mir

9. Januar um 23:55
In Antwort auf

Vielleicht weil manche Leute tatsächlich noch ein "echtes Leben" haben.

Ich sehe da keinen Unterschied wsrum ich mich im echten Leben anders verhalten sollte als auf WhatsApp, auch das gehört für mich in der heutigen Zeit zum echten Leben dazu. Ich sage noch nicht Mal was wenn ich die Konversation gestartet habe und die anderen mir nicht direkt antworten, aber wenn mich doch jemand explizit was gefragt hat? Das wäre für mich ungefähr so, wie wenn zum Beispiel mich jemand fragen würde ob ich Lust habe, heute Abend mit ihm essen zu gehen und dann bevor ich geantwortet habe sich wortlos umdreht und den Raum verlässt, da würd ich mich auch fragen, was das soll und so empfinde ich das auch in den sozialen Medien, ist für mich kein Freifahrtschein, so nach dem Motto: ist ja nur Facebook oder WhatsApp, da brauch ich ja nicht zu antworten oder Fragen beantworten

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 7:00

Ich bin auch gar kein Freund von ständigen Handy glotzen und tippen. Aber wenn ich mich auf whats app anmelde , dann sollte ich auch zeitnah reagieren. Klar geht das nicht immer sofort und Fragen wie " was machst du so " braucht man nicht sofort beantworten. Aber klare Fragen sollte man schon schnell beantworten. 

Gefällt mir

10. Januar um 9:56
In Antwort auf

Ich gebe es zu, ich bin allgemein kein so besonders geduldiger Mensch. Aber Ihr kennt doch sicher auch diese Situation: mir schreibt jemand in WhatsApp und fragt mich zum Beispiel etwas, ich antworte auch schnell darauf und Stelle vielleicht in dem Zusammenhang auch eine Gegenfrage.

Die Person liest die Nachricht aber ewig nicht oder liest sie zwar, antwortet aber gar nicht oder erst eeig später.

Ich frage mich dann immer, wsrum die Person dann überhaupt die Konversation gestartet hat wenn sie meine Antwort dann eh nicht oder eben erst ne halbe Ewigkeit später liest?

Klar manchmal idr man in ner Situation wo man nicht sofort schreiben kann, in der Arbeit zum Beispiel, verstehe ich ja, aber doch nicht ständig...

Wenn jch im "echten Leben" mit jemandem rede bekomm ich die Antwort ja aucg nicht erst Stunden oder tage später.

Rege nur ich mich über sowas auf? Bin ich da zu kleinlich?

Weil es Menschen gibt die einen beschäftigten Alltag haben und daher nicht 24/7 am Handy hängen können und wollen. 

Gefällt mir

10. Januar um 9:58
In Antwort auf

Ich bin auch gar kein Freund von ständigen Handy glotzen und tippen. Aber wenn ich mich auf whats app anmelde , dann sollte ich auch zeitnah reagieren. Klar geht das nicht immer sofort und Fragen wie " was machst du so " braucht man nicht sofort beantworten. Aber klare Fragen sollte man schon schnell beantworten. 

Das kommt auf die Frage an und wie dringlich es ist. Über manche Antworten will man auch ggf erst in Ruhe nachdenken was schwer ist wenn man gerade die Hände voll hat.

Gefällt mir

10. Januar um 10:37

Na ja Real Life hat man zur Zeit ja nicht viel, von daher...

Also ja, ich kann dich verstehen. Es gibt immer wieder menschen, die meinen nicht oder erst sehr viel später zurückschreiben zu müssen und das liegt nicht immer zwingend am zeitmangel sondern durchaus auch wie hoch die Priorität des handys ist und welche reihenfolge an priorität dem anderen ende der leitung gegeben wird.

Es ist nicht so, dass mir das nieeee passieren würde, dass ich später zurückschreibe, aber manches grenzt auch an unhöflichkeit. Fragen zur klärung mal ausgenommen bzw. natürlich arbeit/privatkram/Uhrzeit etc..

Ich bin da aber schmerzfrei. Solche menschen stehen dann in aller regel auch eher weiter unten in meiner prioritätenliste, denn für sowas habe ich keine zeit. Das merkt man ja am umgang miteinander.

 

Gefällt mir

10. Januar um 12:00
In Antwort auf

Ich gebe es zu, ich bin allgemein kein so besonders geduldiger Mensch. Aber Ihr kennt doch sicher auch diese Situation: mir schreibt jemand in WhatsApp und fragt mich zum Beispiel etwas, ich antworte auch schnell darauf und Stelle vielleicht in dem Zusammenhang auch eine Gegenfrage.

Die Person liest die Nachricht aber ewig nicht oder liest sie zwar, antwortet aber gar nicht oder erst eeig später.

Ich frage mich dann immer, wsrum die Person dann überhaupt die Konversation gestartet hat wenn sie meine Antwort dann eh nicht oder eben erst ne halbe Ewigkeit später liest?

Klar manchmal idr man in ner Situation wo man nicht sofort schreiben kann, in der Arbeit zum Beispiel, verstehe ich ja, aber doch nicht ständig...

Wenn jch im "echten Leben" mit jemandem rede bekomm ich die Antwort ja aucg nicht erst Stunden oder tage später.

Rege nur ich mich über sowas auf? Bin ich da zu kleinlich?

weil ein Chat eben kein Telefon ist. Also eben per Definition KEINE "Echtzeit-Kommunikation". Da antwortet man, wenn man gerade Zeit und Lust hat - egal, ob das 1 min oder eine Woche nach der letzten Nachricht ist

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:24

Meiner Erfahrung nach passiert das selten, aber wenn, dann hat die andere Person es entweder übersehen oder im Stress reflexartig auf "gesehen" oder "gelesen" gedrückt und dann vergessen, das nachzuholen. Was auch schon vorgekommen ist, sind technische Fehler, d.h. Nachrichten werden nicht wirklich gesendet oder kommen nicht an, werden aber so angezeigt.  
Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass dies ein Symptom für ein Problem mit der Software und nicht mit dem Benutzer ist, auch wenn das in manchen Fällen durchaus der Fall sein kann. Ein Gespräch kann da Abhilfe schaffen.

Gefällt mir

10. Januar um 12:26
In Antwort auf

Ich sehe da keinen Unterschied wsrum ich mich im echten Leben anders verhalten sollte als auf WhatsApp, auch das gehört für mich in der heutigen Zeit zum echten Leben dazu. Ich sage noch nicht Mal was wenn ich die Konversation gestartet habe und die anderen mir nicht direkt antworten, aber wenn mich doch jemand explizit was gefragt hat? Das wäre für mich ungefähr so, wie wenn zum Beispiel mich jemand fragen würde ob ich Lust habe, heute Abend mit ihm essen zu gehen und dann bevor ich geantwortet habe sich wortlos umdreht und den Raum verlässt, da würd ich mich auch fragen, was das soll und so empfinde ich das auch in den sozialen Medien, ist für mich kein Freifahrtschein, so nach dem Motto: ist ja nur Facebook oder WhatsApp, da brauch ich ja nicht zu antworten oder Fragen beantworten

Der Vergleich, den du hier ziehst, der hinkt gewaltig.
Für eine rein mündliche Antwort unter Anwesenden braucht es nur eins - dass du etwas sagst. Das geht quasi nebenher. Den Mund  - wie auch die Ohren - hat man in der Regel immer dabei.
Bei Smartphones, Tablets etc. sieht das anders aus. 
Ich weiß nicht, ob oder was du arbeitest. Aber es gibt etliche Berufe, bei denen es untersagt ist, solche Geräte unmittelbar am Arbeitsplatz, während der Arbeit, dabei zu haben. 

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du Verständnis dafür hättest, wenn der Arzt am OP -Tisch erst mal noch in aller Seelenruhe seine Sozialen Kontakte bedient, bevor er sich bequemt, die Not-Op an dir vorzunehmen.
Und so gibt es viele Berufe, bei denen man eben nicht mal einfach zwischendurch auf dem Smartphone hantieren kann bzw. darf - weil man die Zeit oder Erlaubnis dafür tagsüber gar nicht hat.
Hat man dann noch Kinder, genießen die nach meinem Dafürhalten nach dem Nachhausekommen auch erst mal Vorrang. Die parke ich da auch nicht erst mal noch in einer Ecke, um Nachrichten zu lesen oder zu beantworten.

Außerdem war deine Ausgangssituation doch, dass dir jemand eine Frage stellt.
Wenn du geantwortet hast, ist doch gut. Dann ist das Anliegen, das dein Gesprächspartner hatte, ja auch erst mal erledigt, was soll er denn dann noch ewig mit dir texten? Vielleicht ist es auch eine Frage, bei der sich die Antwort auch nicht "abnutzt", sondern man auch eínen Tag später noch etwas davon hat, dann genügt es doch in der Regel auch, sie erst am nächsten Tag zu lesen.
 

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:43

Ich sage auch, dass das an der Priorität liegt. Ich habe einen Kontakt, bei dem das eigentlich immer so wie von dir beschrieben abläuft. Einfach nur nervig. Vor allem wenn man selbst ganz anders ist. Diese Person ist bei mir, was die Priorität betrifft auch stark abgesunken. Nachdem ich es jahrelang akzeptiert hatte....

2 LikesGefällt mir

12. Januar um 14:48

Sehe ich auch genauso.

Gefällt mir

13. Januar um 14:41
In Antwort auf

Ich gebe es zu, ich bin allgemein kein so besonders geduldiger Mensch. Aber Ihr kennt doch sicher auch diese Situation: mir schreibt jemand in WhatsApp und fragt mich zum Beispiel etwas, ich antworte auch schnell darauf und Stelle vielleicht in dem Zusammenhang auch eine Gegenfrage.

Die Person liest die Nachricht aber ewig nicht oder liest sie zwar, antwortet aber gar nicht oder erst eeig später.

Ich frage mich dann immer, wsrum die Person dann überhaupt die Konversation gestartet hat wenn sie meine Antwort dann eh nicht oder eben erst ne halbe Ewigkeit später liest?

Klar manchmal idr man in ner Situation wo man nicht sofort schreiben kann, in der Arbeit zum Beispiel, verstehe ich ja, aber doch nicht ständig...

Wenn jch im "echten Leben" mit jemandem rede bekomm ich die Antwort ja aucg nicht erst Stunden oder tage später.

Rege nur ich mich über sowas auf? Bin ich da zu kleinlich?

Wenn dich jemand anschreibt und dich etwas fragt, heißt das noch lange nicht, dass derjenige auch eine ausdauernde Unterhaltung mit dir führen will. Er will vielleicht einfach nur eine Antwort auf seine Frage und dann ist wieder gut.

1 LikesGefällt mir

14. Januar um 11:42

Also ich habe ein echtes Leben, 2 kleine Kinder und ich käme im Leben nicht auf die Idee eine WhatsApp Nachricht mit einem echten, persönlichen Gespräch gleichzusetzen. Das ist ja wie Äpfel mit Birnen vergleichen. 

1 LikesGefällt mir

14. Januar um 13:17
In Antwort auf

Na ja Real Life hat man zur Zeit ja nicht viel, von daher...

Also ja, ich kann dich verstehen. Es gibt immer wieder menschen, die meinen nicht oder erst sehr viel später zurückschreiben zu müssen und das liegt nicht immer zwingend am zeitmangel sondern durchaus auch wie hoch die Priorität des handys ist und welche reihenfolge an priorität dem anderen ende der leitung gegeben wird.

Es ist nicht so, dass mir das nieeee passieren würde, dass ich später zurückschreibe, aber manches grenzt auch an unhöflichkeit. Fragen zur klärung mal ausgenommen bzw. natürlich arbeit/privatkram/Uhrzeit etc..

Ich bin da aber schmerzfrei. Solche menschen stehen dann in aller regel auch eher weiter unten in meiner prioritätenliste, denn für sowas habe ich keine zeit. Das merkt man ja am umgang miteinander.

 

Wer sagt das jeder aktuell kein Real Life hat? Ich zb und ebenso meine halbe Familie sind teils komplett unterbesetzt im Gesundheitswesen und Pflegebereich tätig, zudem hatten wir nach Weihnachten einen Angehörigen zu versorgen welche nun starb und dann gibt es noch Tiere zu versorgen und eine Familie und einen Partner welcher gerne Aufmerksamkeit hätte.

Es stehen nicht bei allen die Uhren still so das man gelangweilt im Home-Office 24h am Handy hockt nur weil Corona ist. Sorry. Und Whatsapp wird bei vielen eben nicht mit einem echten Gespräch gleich gesetzt.

Gefällt mir

14. Januar um 14:24

Also ich schaffe beides, Real Life UND dass ich zeitnah meine Nachrichten beantworte!!! Liebe Grüße

2 LikesGefällt mir

14. Januar um 16:34
In Antwort auf

Ich gebe es zu, ich bin allgemein kein so besonders geduldiger Mensch. Aber Ihr kennt doch sicher auch diese Situation: mir schreibt jemand in WhatsApp und fragt mich zum Beispiel etwas, ich antworte auch schnell darauf und Stelle vielleicht in dem Zusammenhang auch eine Gegenfrage.

Die Person liest die Nachricht aber ewig nicht oder liest sie zwar, antwortet aber gar nicht oder erst eeig später.

Ich frage mich dann immer, wsrum die Person dann überhaupt die Konversation gestartet hat wenn sie meine Antwort dann eh nicht oder eben erst ne halbe Ewigkeit später liest?

Klar manchmal idr man in ner Situation wo man nicht sofort schreiben kann, in der Arbeit zum Beispiel, verstehe ich ja, aber doch nicht ständig...

Wenn jch im "echten Leben" mit jemandem rede bekomm ich die Antwort ja aucg nicht erst Stunden oder tage später.

Rege nur ich mich über sowas auf? Bin ich da zu kleinlich?

Hallo
ich bekenne mich zu denen, die manchmal zügig antworten und manchmal, auf meist simple Fragen Tage bzw. gar nicht antworten. Der Grund ist ganz einfach: Ich habe in dieser Zeit einfach Probleme, die ich mit mir selber klären muss und weil nicht viele Menschen, ja auch Freunde, die Geduld und das WIRKLICHE Interesse an mir und meiner Person haben. Aber ich habe auch keine Lust, so zu tun und zu spielen, als ob alles wunderbar läuft in meinem Leben. Ich hasse Oberflächlichkeit. Ich denke meist oft an diese Personen und sie sind ein Teil von mir, aber es liegt tatsächlich an dem, was mich zur Zeit beschäftigt. Klingt irre ich weiß, is aber so......Es gibt Menschen, denen ist das egal, die preschen mit ihrer Story, egal wer kommt, egal wie es demjenigen selber geht....ich brauche eine Art Ausgeglichheit. Und wenn die nicht stimmt, dann ja tatsächlich kann eine einfach Antwort schwer fallen......

Ich weiß nicht, in welchem Zusammenhang es Dir widerfährt, aber nimm es nicht so persönlich....Mach Dir keine unnötigen Gedanken darüber...Sprich eventuell die Person drauf an ohne Vorwürfe...dann verschafft Dir das vielleicht Klarheit....Wenn Du dieser Person wriklich wichtig bist, dann wird es auch eine Antwort geben und wenn nicht, dass bist Du ihm/ihr egal......

Alles Gute

Gefällt mir

14. Januar um 16:48
In Antwort auf

Wer sagt das jeder aktuell kein Real Life hat? Ich zb und ebenso meine halbe Familie sind teils komplett unterbesetzt im Gesundheitswesen und Pflegebereich tätig, zudem hatten wir nach Weihnachten einen Angehörigen zu versorgen welche nun starb und dann gibt es noch Tiere zu versorgen und eine Familie und einen Partner welcher gerne Aufmerksamkeit hätte.

Es stehen nicht bei allen die Uhren still so das man gelangweilt im Home-Office 24h am Handy hockt nur weil Corona ist. Sorry. Und Whatsapp wird bei vielen eben nicht mit einem echten Gespräch gleich gesetzt.

Ja, aber das Leben, welches du führst, führen nicht alle. Von daher lohnt sich ein Blick über den Tellerrand!

Und wer sagt, dass ich im home office bin? Ich habe ebenso familie und arbeit, dennoch versuche ich wenigstens im ansatz soziale kontakte über telefon bzw. Auch whats app zu pflegen, da persönliche Treffen gerade nicht gehen. 

Manchmal rutscht auch mal was durch, keine frage. Und es geht auch nicht darum stundenlange Unterhaltungen zu führen, sondern einfach eine frage zu beantworten etc. .

es gibt natürlich umstände, die die kontaktaufnahme verhindern, aber nicht 24 stunden/365 tage im jahr.  Das kann man also grundsätzlich schaffen, wenn man denn will und einem die menschen mit denen man sonst zeit verbringt wichtig sind. 

 

Gefällt mir

14. Januar um 17:52
In Antwort auf

Ja, aber das Leben, welches du führst, führen nicht alle. Von daher lohnt sich ein Blick über den Tellerrand!

Und wer sagt, dass ich im home office bin? Ich habe ebenso familie und arbeit, dennoch versuche ich wenigstens im ansatz soziale kontakte über telefon bzw. Auch whats app zu pflegen, da persönliche Treffen gerade nicht gehen. 

Manchmal rutscht auch mal was durch, keine frage. Und es geht auch nicht darum stundenlange Unterhaltungen zu führen, sondern einfach eine frage zu beantworten etc. .

es gibt natürlich umstände, die die kontaktaufnahme verhindern, aber nicht 24 stunden/365 tage im jahr.  Das kann man also grundsätzlich schaffen, wenn man denn will und einem die menschen mit denen man sonst zeit verbringt wichtig sind. 

 

kann doch jeder machen, wie er / sie will.
Mein Handy liegt meistens auf lautlos irgendwo herum. Zumindest, wenn ich nicht gerade arbeite, da brauche ich das für die 2FA und Zeiterfassung, aber auch da nur morgens zum Einloggen und Mittags zur Pause. Aber sonst? Erreicht man mich per Handy / WA mit Zeitverzögerung, kann auch eine Zeitverzögerung von mehreren Tagen sein. Per Chat am PC meist zumindest tgl und wenn etwas eilig an, dann ruft man auf dem Festnetz an. 
Ausnahme ist unsere WA-Gruppe, wo wir uns Sonntag Vormittag immer verabreden bzw. aktuell der WA-Chat mit dem Frauchen vom besten Freund meiner Dame, geht gerade ja nur zu zweit. Aber das ist ein fester Termin, da weiß ich es ja. 

Wissen alle in meinem Umfeld und wer das so nicht mag, der lässt es eben und sucht sich Bekannte, die sich immer im 1m Umkreis um ihr Handy aufhalten - und schon ist alles fein. Da muss man echt niemandem das eigene Kommunikationsverhalten aufstülpen. 

Gefällt mir

14. Januar um 17:55
In Antwort auf

kann doch jeder machen, wie er / sie will.
Mein Handy liegt meistens auf lautlos irgendwo herum. Zumindest, wenn ich nicht gerade arbeite, da brauche ich das für die 2FA und Zeiterfassung, aber auch da nur morgens zum Einloggen und Mittags zur Pause. Aber sonst? Erreicht man mich per Handy / WA mit Zeitverzögerung, kann auch eine Zeitverzögerung von mehreren Tagen sein. Per Chat am PC meist zumindest tgl und wenn etwas eilig an, dann ruft man auf dem Festnetz an. 
Ausnahme ist unsere WA-Gruppe, wo wir uns Sonntag Vormittag immer verabreden bzw. aktuell der WA-Chat mit dem Frauchen vom besten Freund meiner Dame, geht gerade ja nur zu zweit. Aber das ist ein fester Termin, da weiß ich es ja. 

Wissen alle in meinem Umfeld und wer das so nicht mag, der lässt es eben und sucht sich Bekannte, die sich immer im 1m Umkreis um ihr Handy aufhalten - und schon ist alles fein. Da muss man echt niemandem das eigene Kommunikationsverhalten aufstülpen. 

P.S. dazu kommen immer mal ein paar Tage am Stück, wo ich gar nicht erreichbar bin, außer über eine Notfallnummer. Kann auch mal eine Woche sein. Gerade Menschen, die mir wichtig sind, können das respektieren (so wie ich das bei ihnen auch kann).

Nur weil man heutzutage immer erreichbar sein KANN heißt das nie, das man es auch sein MUSS. Im Gegenteil, dass sind so einige Steine auf dem Weg in den Burnout. Nicht nur, wenn man das beruflich macht, das gilt privat ganz genau so.

Gefällt mir

14. Januar um 18:43

Nein. Das stimmt, man muss nicht immer und jederzeit erreichbar sein.

Wenn ich nicht will, nutze ich mein handy auch nicht! Das kommt durchaus vor.

Nur jetzt, gerade in zeiten des lock downs, nutze ich das handy mehr als sonst.

Und mir ist durchaus bewusst, dass das jeder anders handhabt. Es gibt ja auch keine olympiamedaille für häufige handynutzung.

Ich führe übers handy auch keine langen unterhaltungen, weder privat noch beruflich, aber wenn meine kontakte (überschaubar!) eine Frage stellen und ich habe die zeit, dann beantworte ich diese auch. Keine zeit-keine beantwortung.



 

Gefällt mir

14. Januar um 19:11
In Antwort auf

Nein. Das stimmt, man muss nicht immer und jederzeit erreichbar sein.

Wenn ich nicht will, nutze ich mein handy auch nicht! Das kommt durchaus vor.

Nur jetzt, gerade in zeiten des lock downs, nutze ich das handy mehr als sonst.

Und mir ist durchaus bewusst, dass das jeder anders handhabt. Es gibt ja auch keine olympiamedaille für häufige handynutzung.

Ich führe übers handy auch keine langen unterhaltungen, weder privat noch beruflich, aber wenn meine kontakte (überschaubar!) eine Frage stellen und ich habe die zeit, dann beantworte ich diese auch. Keine zeit-keine beantwortung.



 

ich schon. Sowohl privat als auch beruflich.
Beruflich haben wir einen firmeninternen Chat, der auch auf dem Messenger-System beruht - also das gleiche Prinzip wie WA. Nur ist allen, aber auch wirklich allen klar: Frage ich im Chat oder per Mail, kann sein, dass man sofort eine Antwort bekommt - oder in 2h oder morgen. Wenn es eilt: ANRUFEN.
Privat gilt das gleiche. Nur dass es da quasi nie eilt. 

Also die einzigen Fragen, die ich privat habe, die wirklich eilig wären, wäre sowas wie "hast Du heute abend schon was vor?" oder "möchtest Du in 1/2h mit zur Hunderunde kommen?" - nun, da beantwortet keine Antwort aber die Frage auch.
Ansonsten ja... bekomme ich ab und an mal Fragen wie "Du kennst Dich doch aus mit Computerzeugs, kannst Du mir erklären, was Cookies sind?" Klar kann ich. Aber ob JETZT oder übermorgen ist da egal. Bei zu ziemlich allen anderen Fragen auch. Hingegen bei "Du kennst Dich doch aus mit Computerzeugs, kannst Du mir erklären, was die Meldung, dass meine Festplatte verschlüsselt ist und ich x Bitcoins zahlen soll?" ist es zwar auch egal, weil zu spät, aber derjenige würde halt anrufen.
Bei "wie geht es Dir" - ist es jetzt auch nicht so arg wichtig, dass die Antwort innerhalb der nächsten 24h erfolgt, oder? 

Im Grunde läuft das bei mir in Messengern wie hier im Forum. Mal antworte ich sofort, mal Stunden nicht, mal Tage nicht, mal Wochen nicht, mal nie. Trotzdem kann man hier wirklich tolle und hochinteressante Unterhaltungen führen.

Gefällt mir

15. Januar um 11:19
In Antwort auf

Also ich schaffe beides, Real Life UND dass ich zeitnah meine Nachrichten beantworte!!! Liebe Grüße

Vermutlich interessiert es dich auch, Nachrichten zu beantworten. Das darf man aber nicht voraussetzen, nicht jeder unterhält sich gerne schriftlich. 

Gefällt mir

15. Januar um 11:29
In Antwort auf

ich schon. Sowohl privat als auch beruflich.
Beruflich haben wir einen firmeninternen Chat, der auch auf dem Messenger-System beruht - also das gleiche Prinzip wie WA. Nur ist allen, aber auch wirklich allen klar: Frage ich im Chat oder per Mail, kann sein, dass man sofort eine Antwort bekommt - oder in 2h oder morgen. Wenn es eilt: ANRUFEN.
Privat gilt das gleiche. Nur dass es da quasi nie eilt. 

Also die einzigen Fragen, die ich privat habe, die wirklich eilig wären, wäre sowas wie "hast Du heute abend schon was vor?" oder "möchtest Du in 1/2h mit zur Hunderunde kommen?" - nun, da beantwortet keine Antwort aber die Frage auch.
Ansonsten ja... bekomme ich ab und an mal Fragen wie "Du kennst Dich doch aus mit Computerzeugs, kannst Du mir erklären, was Cookies sind?" Klar kann ich. Aber ob JETZT oder übermorgen ist da egal. Bei zu ziemlich allen anderen Fragen auch. Hingegen bei "Du kennst Dich doch aus mit Computerzeugs, kannst Du mir erklären, was die Meldung, dass meine Festplatte verschlüsselt ist und ich x Bitcoins zahlen soll?" ist es zwar auch egal, weil zu spät, aber derjenige würde halt anrufen.
Bei "wie geht es Dir" - ist es jetzt auch nicht so arg wichtig, dass die Antwort innerhalb der nächsten 24h erfolgt, oder? 

Im Grunde läuft das bei mir in Messengern wie hier im Forum. Mal antworte ich sofort, mal Stunden nicht, mal Tage nicht, mal Wochen nicht, mal nie. Trotzdem kann man hier wirklich tolle und hochinteressante Unterhaltungen führen.

Ich sehe das so wie du. Nur weil es die Möglichkeit gibt, immer und überall erreichbar zu sein, Fragen zu stellen, Menschen zu kontaktieren, ergibt sich dadurch nicht automatisch ein Anspruch auf eine Antwort. 

Ich vergleiche das immer mit einem Besuch: wenn jemand bei mir unangemeldet an der Tür klingelt und ich habe gerade keine Zeit für oder Lust auf Besuch, dann öffne ich einfach nicht. Das muss derjenige dann auch akzeptieren und wieder gehen. 

Gefällt mir

16. Januar um 3:21
In Antwort auf

Ich gebe es zu, ich bin allgemein kein so besonders geduldiger Mensch. Aber Ihr kennt doch sicher auch diese Situation: mir schreibt jemand in WhatsApp und fragt mich zum Beispiel etwas, ich antworte auch schnell darauf und Stelle vielleicht in dem Zusammenhang auch eine Gegenfrage.

Die Person liest die Nachricht aber ewig nicht oder liest sie zwar, antwortet aber gar nicht oder erst eeig später.

Ich frage mich dann immer, wsrum die Person dann überhaupt die Konversation gestartet hat wenn sie meine Antwort dann eh nicht oder eben erst ne halbe Ewigkeit später liest?

Klar manchmal idr man in ner Situation wo man nicht sofort schreiben kann, in der Arbeit zum Beispiel, verstehe ich ja, aber doch nicht ständig...

Wenn jch im "echten Leben" mit jemandem rede bekomm ich die Antwort ja aucg nicht erst Stunden oder tage später.

Rege nur ich mich über sowas auf? Bin ich da zu kleinlich?

Ich fühle mich nicht verpflichtet, ständig zu antworten. Manchmal gibt es ja gar nichts zu sagen oder nichts, was sofort beantwortet werden muss. Ich habe sehr gute Freunde, die sofort antworten, und solche, die sich Zeit lassen, es sei denn, man bittet um rasche Antwort. Ich mache mir über so etwas keine Gedanken, darf jeder machen, wie er will. Ich antworte nicht immer sofort, manchmal gar nicht, wenn es nicht wichtig ist und alles gesagt wurde. Wenn ich merke, dass jemand Erwartunhaltungen hat, ist mein Erstreflex Flucht. Ich mag mich nicht in Ketten legen lassen.
 

Gefällt mir

16. Januar um 3:23
In Antwort auf

Wenn dich jemand anschreibt und dich etwas fragt, heißt das noch lange nicht, dass derjenige auch eine ausdauernde Unterhaltung mit dir führen will. Er will vielleicht einfach nur eine Antwort auf seine Frage und dann ist wieder gut.

Das denke ich auch.

Gefällt mir

16. Januar um 5:27

Es kommt einfach auf die Frage an, ist es nur blabla erwarte ich keine Antwort. Stelle ich eine konkrete Frage, dann schon. Sonst brauche ich kein whatsapp. Dann kann ich auch anrufen, oder die gute alte SMS oder einen Brief schreiben. 

Gefällt mir