Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Welches fahrrad??

Welches fahrrad??

25. Februar 2004 um 13:29

passend zum frühlingsbeginn hat man mir mein fahrrad geklaut. ich brauche natürlich dringend wieder ein neues (und gebrauchtes) und frage mich, ob ich mir wieder ein hollandrad (wie die letzten 15 jahre) zulegen soll. die vorteile liegen klar auf der hand: aufrechte sitzposition, kein schnickschnack und robust. da ich nur auf straßen oder feldwegen fahre, hat das bisher immer gereicht. ich mag diese gemütliche fahrweise sehr gern ... nur manchmal wäre ich doch gerne etwas schneller vom fleck gekommen, vor allem bei steigungen.
jetzt hab ich mir ein mountainbike ausgeliehen und komme überhaupt nicht mit der sitzposition zurecht, da ist der kopf ja direkt überm pflaster ... brrr. was aber super ist, dass ich nicht bei jeder unebenheit anhalten und absteigen muss, und ich bin total schnell. aber ist das normal, dass man so "langgestreckt" sitzen muss, oder ist bei mir der rahmen zu groß??
welche radtypen habt ihr, welche haben sich bewährt und welche könnt ihr empfehlen?

Mehr lesen

25. Februar 2004 um 14:27

Nimm doch ein city-mountainbike...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2004 um 16:43

Gewohnheitssache
Hi,

nun, freilich gibt es verschiedene Rahmengeometrien. Alerdings sollte ein Fahrrad, das Dir in der Herrenversion nicht zu hoch ist, auch als Frauenversion nicht "zu lang" sein.

Auf alle Fälle sind Entscheidungskriterien:

- Herren- oder Damenrad:
Ich als Tourenfahrerin mit viel Gepäck bevorzuge Herrenrahmen, weil sich einfach mehr unterbringen lässt. Aber das Aufsteigen macht nicht jeder/m Spaß und ob sich die passende Rahmenhöhe gebraucht finden lässt, sei dahingestellt.

- Sitzposition:
Wie Du schon festgestellt hast, sind Räder mit sehr aufrechter Position auf das gemütliche Fahren hin konzipiert. Sie haben nicht allzuviele Gänge, sind vom Gewicht her nicht unbedingt optimiert und nicht gerade windschnittig. Je mehr Zeit man auf dem Rad verbringt, desto weiter neigt man sich vornüber. Freilich ist das Abstützen mit den Armen gewöhnungsbedürftig, aber für längere Strecken in der Summe günstiger.

- Pflegezustand:
Die Tatsache, daß Du mit dem Mountainbike schneller unterwegs warst, kann auch daran liegen, daß das Rad evtl. besser gewartet wurde. Nichts gegen Dich, aber der richtige Reifendruck, eine geschmierte Kette, gefettete Lager u.ä. können schon einen enormen Unterschied für das Fahrgefühl bedeuten.

- Ganganzahl:
Drei (?) Gänge lassen sich einfach nicht so gut an die individuelle Trittfrequenz anpassen, wie 7, 14, 21 oder 28.

- Material:
Wenn Du sagst, Du hattest ein Hollandrad, dann war es ein Stahlrad, oder? Die meisten Räder heutzutage sind aus Aluminiumlegierungen, die je nach Verarbeitung geringere Rahmengewichte ermöglichen. Und das geringere Gewicht bemerkt man durchaus auch beim Fahren.

- Verwendungszweck:
Hier findest Du eine mögliche Typologie
http://www.ziv-zweirad.de/typo_fahrrad.htm

So wie Du Dein Fahrverhalten bisher beschrieben hast, würde ich Dir empfehlen, zunächst nach einem etwas sportlicheren Stadtrad (7-14 Gänge, evtl. mit Nabenschaltung) oder einem All-Terrain-Bike (ATB) zu suchen. Das ATB, wird oft als MTB bezeichnet, so lange es nur grobe Reifen und 21 Gänge hat. Solltest Du ein solches finden, kannst Du trotzdem die Dir unangenehme Sitzhaltung durch Erhöhung des Lenkers etwas abmildern.

Es läßt sich aus der Ferne schwer abschätzen, was Dir auf Deiner Suche so alles begegnen wird, aber ich bin gern bereit, mit Dir weiter darüber zu diskutieren.


LG
Brüni
(mit Trekkingrad, ungefedert, aber gute Lichtanlage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2004 um 20:21

1. eindruck
dankeschön! vor allem an brueni und robse für die linktipps. stöber jetzt mal ein wenig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2004 um 22:15
In Antwort auf nia_11848916

Gewohnheitssache
Hi,

nun, freilich gibt es verschiedene Rahmengeometrien. Alerdings sollte ein Fahrrad, das Dir in der Herrenversion nicht zu hoch ist, auch als Frauenversion nicht "zu lang" sein.

Auf alle Fälle sind Entscheidungskriterien:

- Herren- oder Damenrad:
Ich als Tourenfahrerin mit viel Gepäck bevorzuge Herrenrahmen, weil sich einfach mehr unterbringen lässt. Aber das Aufsteigen macht nicht jeder/m Spaß und ob sich die passende Rahmenhöhe gebraucht finden lässt, sei dahingestellt.

- Sitzposition:
Wie Du schon festgestellt hast, sind Räder mit sehr aufrechter Position auf das gemütliche Fahren hin konzipiert. Sie haben nicht allzuviele Gänge, sind vom Gewicht her nicht unbedingt optimiert und nicht gerade windschnittig. Je mehr Zeit man auf dem Rad verbringt, desto weiter neigt man sich vornüber. Freilich ist das Abstützen mit den Armen gewöhnungsbedürftig, aber für längere Strecken in der Summe günstiger.

- Pflegezustand:
Die Tatsache, daß Du mit dem Mountainbike schneller unterwegs warst, kann auch daran liegen, daß das Rad evtl. besser gewartet wurde. Nichts gegen Dich, aber der richtige Reifendruck, eine geschmierte Kette, gefettete Lager u.ä. können schon einen enormen Unterschied für das Fahrgefühl bedeuten.

- Ganganzahl:
Drei (?) Gänge lassen sich einfach nicht so gut an die individuelle Trittfrequenz anpassen, wie 7, 14, 21 oder 28.

- Material:
Wenn Du sagst, Du hattest ein Hollandrad, dann war es ein Stahlrad, oder? Die meisten Räder heutzutage sind aus Aluminiumlegierungen, die je nach Verarbeitung geringere Rahmengewichte ermöglichen. Und das geringere Gewicht bemerkt man durchaus auch beim Fahren.

- Verwendungszweck:
Hier findest Du eine mögliche Typologie
http://www.ziv-zweirad.de/typo_fahrrad.htm

So wie Du Dein Fahrverhalten bisher beschrieben hast, würde ich Dir empfehlen, zunächst nach einem etwas sportlicheren Stadtrad (7-14 Gänge, evtl. mit Nabenschaltung) oder einem All-Terrain-Bike (ATB) zu suchen. Das ATB, wird oft als MTB bezeichnet, so lange es nur grobe Reifen und 21 Gänge hat. Solltest Du ein solches finden, kannst Du trotzdem die Dir unangenehme Sitzhaltung durch Erhöhung des Lenkers etwas abmildern.

Es läßt sich aus der Ferne schwer abschätzen, was Dir auf Deiner Suche so alles begegnen wird, aber ich bin gern bereit, mit Dir weiter darüber zu diskutieren.


LG
Brüni
(mit Trekkingrad, ungefedert, aber gute Lichtanlage)


Aber eben "nur" eine gute Lichtanlage . Darf man erfahren, welche Leistung? Lumen/Lux?Geländetauglich? Welche Stromquelle?

LG
knackboy *nur MTB*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2004 um 1:03

*ggg*
Imandrinchen, es gibt auch Fahrräder für uns "Gartenzwerge"

Rad anschauen, draufsteigen, sehen ob "Frau" mit den Füßen auf den Boden kommt, wenn der Sattel runter gestellt ist und gut ist.

Schlafwandlerische Grüße
Buffy
*gehjetztindiefalle*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2004 um 8:23

Schau mal..
... unter www.tchibo.de bei coming soon, denn da gibt es ab nächste Woche schöne und wie ich finde auch günstige Fahrräder.
LG Lulaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2004 um 9:16


wer hat denn so früh schon den schalk im nacken ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2004 um 12:03
In Antwort auf raj_12562376


Aber eben "nur" eine gute Lichtanlage . Darf man erfahren, welche Leistung? Lumen/Lux?Geländetauglich? Welche Stromquelle?

LG
knackboy *nur MTB*

Haha
.. ich wollte damit ausdrücken, daß man eine gute Beleuchtung auch bei Secondhand-Fahrrädern nicht unterschätzen sollte.

Speichendynamo 12 V, Standlichter, Lumen/Lux? Geländetauglich: bisher hat das Zeug alles ausgehalten, Schnee+Matsch inklusive.

LG
Brüni

PS: Freilich hängt an dem Rahmen noch etwas anderes als ne Lichtanlage. Wenn ich im Stande wäre, ohne Lenker, Sattel, Pedale u.a. mich von einem Ort zum anderen zu levitieren, müssten wir hier nicht über Fahrräder diskutieren. *wegbeam*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2004 um 9:34
In Antwort auf winnie_12164884

1. eindruck
dankeschön! vor allem an brueni und robse für die linktipps. stöber jetzt mal ein wenig

Nochwas
Statt mir die Fingerkuppen fusselig zu tippen, hätte ich Dir eigentlich auch die Überlegungen dieses Herrn empfehlen können:

www.pdeleuw.de/fahrrad/fahrradkauf.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hab ich was verpasst?
Von: aria_12464832
neu
24. Februar 2004 um 23:46
Diskussionen dieses Nutzers
weils so schön ist (rilke)
Von: winnie_12164884
neu
1. April 2005 um 8:53
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen