Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Welche Performance zu Weihnachten?

Welche Performance zu Weihnachten?

19. Dezember 2004 um 14:16

hallo an alle,

ich hab ja manchmal die vermutung, dass meine familie etwas anders ist als andere, aber egal.

als wir kinder waren, haben wir zu weihnachten was auf einem instrument vorgespielt oder vorgesungen und weil das alles eingeschlafen ist, haben die sich jetzt für weihnachten ausgedacht, dass jeder zur feier des tages was vortragen oder was vorsingen, oder erzählen, oder präsentieren, oder was vorspielen soll, also eine performance zum besten gegeben soll. - die wird dann auch durch eine jury bewertet.

leider bin ich bei sowas total unkreativ und wenn ich an meine restliche familie denke, au weia, die sind hierbei viel eher gesegnet als ich. - ein nein wird auch nicht akzeptiert und in der jury bin ich auch nicht.

ich habe hierbei an eine präsentation gedacht, aber was richtig gutes will mir hierzu nicht einfallen.

vielleicht hat ja jemand von euch eine zündende idee für was originelles oder auch lustiges, was ich zum besten geben könnte? singen ist nicht.. ich würde ja schon singen, aber die anderen müssen es sich ja schließlich anhören und ausgebuht werden, will ich auch nicht. klavierspielen geht auch nicht, weil ich mein eklavier noch nicht habe.

ihr kreativen - oder auch nicht so kreativen - vielleicht hat ja jemand von euch eine zündende idee. - lasst mich bitte nicht hängen. ich trete hierbei gegen creativ directors und künstlerisch und musikalisch absolut begabte talente an. - denen macht sowas natürlich spass, die zaubern da auch ruck zuck super ideen aus der tasche, aber mir will für so eine performance irgendwie nichts einfallen - zumindest nichts, was gut genug wäre. und so lange zeit bis dahin ist nun auch nicht mehr, wodurch mir also nur wenig zeit für vorbereitung bleibt. daher hoffe ich nun echt auf euch. hat jemand eine idee, was ich da performen könnte? manchmal gibt es auch bei feierlichkeiten solche unterhaltungsspiele, sowas wäre vielleicht auch eine idee, aber leider kenne ich von solchen spielen keins.

schonmal danke und liebe grüsse,
cosmic.

Mehr lesen

20. Dezember 2004 um 13:15

...
hab an was ähnliches gedacht: Du könntest doch Dein wunderbares rhetorisches Talent nutzen und für jedes Familienmitglied ein Weihnachtsmärchen verfassen (oder - falls Deine Familie zu groß ist - eine Art Weihnachtsmärchen, in dem alle vorkommen und in dem Du die "Familienhighlights" des Jahres 2004 Revue passieren läßt)

lG,
Elfenh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 18:06

Hallo Traumfee,
auf instrumenten vorspielen ist für mein verständnis schon mehr als genug an performance...

es sei denn, man hat berufsmusiker in der familie, die einen dann ziemlich blass aussehen lassen. davon abgesehen habe ich schon seit ewigkeiten kein instrument mehr von nahem gesehen, allerdings gibts für mich demnächst ein eklavier und vielleicht kommt dadurch meine musikalische seite wieder etwas mehr zur geltung.

ich habe auch schon daran gedacht, eine geschichte zum besten zu geben, - allerdings erst als allerletzte chance, wenn mir sonst wirklich nichts, aber gar nichts anderes einfällt. - aber wie ich sehe, wird es aufgrund mangelnder kreativität tatsächlich darauf hinauslaufen.

aber so schlecht ist das ja nun auch nicht. - mehr geht halt nicht. ich übernehmen dann den besinnlichen teil. ich werde die geschichte dann noch (irgendwie) ausschmücken, zwar weiss ich noch nicht wie, aber ich lasse mir noch was einfallen. *g*

danke und liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 18:16

Tach auch
lieber robse,

sowas gibts bei uns erst, wenn der alkoholpegel entsprechend angestiegen ist. - vorher muss sich schon jeder zusammenreissen und zumindest so tun, als wäre man erwachsen. aber ich merke schon, andere sind genauso (un)kreativ wie ich und das beruhigt mich schon etwas... mir kam tatsächlich der gedanke, dass ich hier vielleicht minderwertigkeitskomplexe haben sollte, aber der eine hat.s halt da und ein anderer hat.s halt woanders. das passt scho!

liebe grüsse,
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 18:24

Hallo Laylschen
so ein gedicht wäre auch eine möglichkeit, äh - aber nicht dieses.

ist zwar süss, aber passt echt nicht zu meinem beruf. wenn ich anwältin wäre, hätte es tatsächlich super gepasst.

dank dir trotzdem und liebe grüsse,
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 18:34
In Antwort auf atieno_11939915

...
hab an was ähnliches gedacht: Du könntest doch Dein wunderbares rhetorisches Talent nutzen und für jedes Familienmitglied ein Weihnachtsmärchen verfassen (oder - falls Deine Familie zu groß ist - eine Art Weihnachtsmärchen, in dem alle vorkommen und in dem Du die "Familienhighlights" des Jahres 2004 Revue passieren läßt)

lG,
Elfenh

Liebe Elfenh,
gute idee.

so ein märchen würde ich schon hinkriegen. allerdings weiss ich nicht, ob mir die zeit dafür noch reicht. etwas zeit brauche ich schon, um darüber nachzudenken und zusätzlich noch um es auszuarbeiten. ich werde es mal probieren, ansonsten gibts eben plan b - und hier ist das märchen dann eben schon fix und fertig und ich brauche es nur noch abzulesen.

danke schön und liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 19:46

Maria durch den Dornwald ging
öhm

kenne ich das lied? ich glaube nicht.

lieber kalachas,

so ein pantomimisches spiel wäre auch eine möglichkeit, aber vielleicht doch nichts für mich, weil ich befürchte leider, mein pantomimisches spiel würde ohne coach eher motorisch gestört rüber kommen und weniger pantomimisch.

hm.. und dazu singen müsste ja auch einer. - einer müsste singen, ein anderer gleichzeitig das gesungene pantomimisch darstellen?

wenn ich so drüber nachdenke, dann würde meine family das eher als versuchte humoristische einlage auffassen.

so eine pantomime ist zwar eine super idee, aber ich glaube daraus wird nichts. wenn man diese pantomime nicht gut genug rüber bringt, dann wirkt das - glaube ich - eher ungewollt komisch. zumindest auf meine familie.

danke aber für die idee + liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 20:05

Soll ich dir mal helfen?
Denk dir mal eine ganz normale Geschichte aus. So etwa Tannenbaum ausschmücken oder wenn die Personenzahl überschaubar ist von jedem 1 bis 2 Sätze.

Das kann erst einmal ganz platt sein


Die Ingid ist heute mit der Straßenbahn angereist, wei ihr Auto kaputt war.

Der ganze Text wird ohne die Adjektive geschrieben. Beim Ausdrucken aber läßt du den Platz dafür und Doppelzeilig schreiben.

Der Satz sieht dann wie folgt aus

Die ..........Ingrid ist heute mit
der ............ Straßenbahn angereist, weil ihr ............. Auto kaputt war.


Du setzt nun ganz normal zum Vorlesen an und stockst dann wieder.
Jetzt eröffnest du den anderen, du hättest bei dem Text die Adjektive vergessen und es mögen dir alle helfen, diesen Text zu ergänzen. Je saftiger diese Adjektive werden, desto lustiger wird der Text.
Die Adjektive bitte in der Reihenfolge eintragen, wie sie genannt werden.

Könnte also so heißen:
Die blöde Ingid ist heute mit der tatterichen Straßenbahn angereist, wei ihr bescheuertes Auto kaputt war.

Nun vorgelesen macht es bestimmt allen Freude.
So einen Vortrag kann man zu allen Veranstaltungen bringen. Ich habe so etwas schon direkt auf der Feier vorgeschrieben, weil etwas Stimmung fehlte.

LG

Teddy

hoffntlich gfalls eich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 20:34

Ne, ganz sicher nicht ein-fach
und das nicht nur bezogen auf die experimentelle musik, die mir direkt meinen nic gegeben hat, indirekt war es allerdings was anderes.

es ist tatsächlich sehr knapp vor weihnachten, aber zu meiner verteidigung kann ich sehr beruhigt sagen, dass ich von diesen weihnachtlichen familienaktionen erst vor zwei tagen erfuhr. - während alle anderen bereits einen massiven zeitlichen vorteil hatten und den auch mit entsprechenden vorbereitungen nutzen konnten.

so siehts aber nun aus. - da kann ich also nur noch das beste draus machen. das problem ist, dass ich mich zu weihnachten - zumindest dieses jahr - eher nach tote badehose und weniger nach solchen aktion sehne, zumal ich nicht so der entertainer - ala we love to entertain you - bin und darauf auch keine grosse lust habe. ich mache das nur meiner familie zuliebe, nur deswegen, weil die daran offensichtlich spass haben.

aber wenn es nach mir ginge, dann wäre horrorwichteln dieses jahr das höchste, was ich an weihnachten noch zustande bringe.

hm.. tcha aber so ist die situation nun und ich werde eben das beste daraus machen. aber ohne peinlichkeiten. die idee mit der pantomime ist gut! - für jemanden der sowas kann, ich kann sowas gar nicht aus dem eff eff, da müsste ich mir erst die zeit für nehmen und das üben.

liebe grüsse

cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 20:51
In Antwort auf jonny_12159999

Soll ich dir mal helfen?
Denk dir mal eine ganz normale Geschichte aus. So etwa Tannenbaum ausschmücken oder wenn die Personenzahl überschaubar ist von jedem 1 bis 2 Sätze.

Das kann erst einmal ganz platt sein


Die Ingid ist heute mit der Straßenbahn angereist, wei ihr Auto kaputt war.

Der ganze Text wird ohne die Adjektive geschrieben. Beim Ausdrucken aber läßt du den Platz dafür und Doppelzeilig schreiben.

Der Satz sieht dann wie folgt aus

Die ..........Ingrid ist heute mit
der ............ Straßenbahn angereist, weil ihr ............. Auto kaputt war.


Du setzt nun ganz normal zum Vorlesen an und stockst dann wieder.
Jetzt eröffnest du den anderen, du hättest bei dem Text die Adjektive vergessen und es mögen dir alle helfen, diesen Text zu ergänzen. Je saftiger diese Adjektive werden, desto lustiger wird der Text.
Die Adjektive bitte in der Reihenfolge eintragen, wie sie genannt werden.

Könnte also so heißen:
Die blöde Ingid ist heute mit der tatterichen Straßenbahn angereist, wei ihr bescheuertes Auto kaputt war.

Nun vorgelesen macht es bestimmt allen Freude.
So einen Vortrag kann man zu allen Veranstaltungen bringen. Ich habe so etwas schon direkt auf der Feier vorgeschrieben, weil etwas Stimmung fehlte.

LG

Teddy

hoffntlich gfalls eich

Lieber Teddy,
ja, das könnte ich machen. - und das ließe sich sogar mit einer kompletten geschichte oder einem märchen hervorragend verbinden.

diese idee halte ich auf jeden fall schonmal fest.

danke schön und liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 22:24

Das wichteln gibts sowieso
aber wenigstens habe ich für.s horrorwichteln was passendes, wenn auch nichts originelles: eine riesengrosse schinkenwurst. den ersten platz mache ich damit zwar nicht, aber den ersten platz halte ich sowieso immernoch mit einem schrumpfkopf, den ich beim family horrorwichteln mal verwichtelt habe. - ich glaube der schrumpfkopf ist auch gar nicht zu toppen.

und du hast sicher recht, dass ich mir für die performance gar nicht so viele gedanken machen muss. meine family hat schon verständnis für mich und freut sich womöglich auch, weil ja jeder den den jackpot haben will! schließlich wird die kohle ausgeschüttet und von vornherein kapitulieren wäre einfach schade drum.

lieben gruss,
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2004 um 23:57

Bei performance ...
zu Weihnachten, fällt mir immer was ein, was Du vielleicht reproduzieren könntest.

Da steht ein dicker Junge ganz feierlich vor dem Tannenbaum und sieht aus, als wolle er ein feierliches Gedicht vortragen.

Und dann kommt:

"Zicke, zacke, Hühnerkacke!"

LLL

Lang Lebe Loriot

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2004 um 13:21
In Antwort auf helmut_12550923

Bei performance ...
zu Weihnachten, fällt mir immer was ein, was Du vielleicht reproduzieren könntest.

Da steht ein dicker Junge ganz feierlich vor dem Tannenbaum und sieht aus, als wolle er ein feierliches Gedicht vortragen.

Und dann kommt:

"Zicke, zacke, Hühnerkacke!"

LLL

Lang Lebe Loriot

LG

Larsen

Hei Larsen,
ich denke loriot und zicke zacke hühnerkacke ist absolut nicht jedermans sache. - hm. wieso habe ich nur das gefühl, von dir mit meinem anliegen nicht ernst genommen zu werden?

man könnte ja auch eine folge xmas with beavis & butthead nachspielen - sich unter dem tannenbaum breit machen, nachos mampfen und nur *h h* *h* *h h h* laute artikulieren. aber lorbeeren bekomme ich dafür sicher nicht, obwohl ich daran selbst womöglich noch spass hätte.

lieben gruss,
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2004 um 13:27

Ein Gedicht vortragen oder singen
Wir stimmen ein zu der altbekannten Weise: Kling-Glöckchen klinge-linge-ling...
So machen Weihnachtslieder wieder Spaß!!

String-Tanga, stringelingeling - String-Tanga stringelinge-ling...

Enger als ein Höschen,
sitzt er überm Döschen.
Schützt dabei die Ritze,
vor der Pimmel-Spitze

String-Tanga, stringelingeling - String-Tanga, string

Männer macht er selig,
weil der Stoff wo wenig.
Doch in kalten Wintern,
friert's Dich dann am Hintern

String-Tanga, stringelingeling - String-Tanga, string

Doch bei uns oh leider,
Bobbes werd' als breiter.
Brauchen 'ne famose
Großraumunterhose ...

String-Tanga, stringelingeling - String-Tanga, string

... nich bös sein Cosmic , aber glaub mir unter eurem Weihnnachtsbaum wäre richtig Stimmung mit dem Song

LG Blättle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2004 um 13:42

Noch ein Gedicht...
Hi Cosmic,

anbei noch ein Gedicht - vielleicht wärs ja was zum Vortragen?

Liebe Grüße und schöne Weihnachten,

Brunch


When the snow falls wunderbar
And the children happy are,
When the Glatteis on the street,
And we all a Glühwein need,

Then you know, es ist soweit:
She is here, the Weihnachtszeit
Every Parkhaus ist besetzt,
Weil die people fahren jetzt
All to Kaufhof, Mediamarkt,
Kriegen nearly Herzinfarkt.
Shopping hirnverbrannte things
And the Christmasglocke rings.

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits...

Mother in the kitchen bakes
Schoko-, Nuss- and Mandelkeks
Daddy in the Nebenraum
Schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum

He is hanging auf the balls,
Then he from the Leiter falls..
Finally the Kinderlein
To the Zimmer kommen rein
And es sings the family
Schauerlich: "Oh, Chistmastree!"
And the jeder in the house
Is packing die Geschenke aus.

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits...

Mama finds unter the Tanne
Eine brandnew Teflon-Pfanne,
Papa gets a Schlips and Socken,
Everybody does frohlocken.
President speaks in TV,

All around is Harmonie,
Bis mother in the kitchen runs:
Im Ofen burns the Weihnachtsgans
And so comes die Feuerwehr
With Tatü, tata daher,
And they bring a long, long Schlauch
And a long, long Leiter auch.
And they schrei - "Wasser marsch!",
Christmas is - now im - Eimer...

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2004 um 9:19
In Antwort auf Cosmicgirl

Hei Larsen,
ich denke loriot und zicke zacke hühnerkacke ist absolut nicht jedermans sache. - hm. wieso habe ich nur das gefühl, von dir mit meinem anliegen nicht ernst genommen zu werden?

man könnte ja auch eine folge xmas with beavis & butthead nachspielen - sich unter dem tannenbaum breit machen, nachos mampfen und nur *h h* *h* *h h h* laute artikulieren. aber lorbeeren bekomme ich dafür sicher nicht, obwohl ich daran selbst womöglich noch spass hätte.

lieben gruss,
cosmic.

Nicht böse sein, cosmicmädchen ...
Du hast so viele ernste Hinweise bekommen, dass ich mir dachte, ich könnte mal einen nicht ganz so ernsten hinzufügen.

Hat vermutlich auch was damit zu tun, dass ich derartige Vorführungen zu Weihnachten in meinem Kreis immer ziemlich verkrampft fand - zumindest in jungen Jahren.

Lieben Gruß und frohe Weihnachten

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2004 um 11:24

Zum Grusse
ihr lieben, danke für die zahlreichen ernst gemeinten und nicht ernstgemeinten anregungen. ich habe nun folgendes vorbereitet: ein märchen geschrieben wo einzelne familienmitglieder die hauptrolle in form von tierfiguren und mystische wesen spielen und dazu einfache bilder bzw. einfach bunte grafiken gemalt, diese auf mein notebook drauf und die bilder werden dann per beamer an die wand geworfen, was sich dann zu einer bildergeschichte zusammenfügt. -
ich denke meine family wird begeistert sein.

wünsche allen schöne weihnachten im kreise eurer lieben.

cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2004 um 1:59

Leider nicht
aber es war ok, so wie es war und alles in allem auch sehr lustig. - kann ich nur weiterempfehlen, ihr glaubt ja nicht, was da so alles zum vorschein kommen kann.... *grins*

gruss,
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2004 um 10:37

liebes cosmicmädchen,
das liest sich ja super, was ihr da angestellt habt

was haben denn die anderen familien-mitglieder vorgetragen?

lieber gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2004 um 17:18
In Antwort auf winnie_12164884

liebes cosmicmädchen,
das liest sich ja super, was ihr da angestellt habt

was haben denn die anderen familien-mitglieder vorgetragen?

lieber gruß

Hallo liebe peas,
einige meiner familienmitglieder haben sich zu diesem zweck zusammengetan und zusammen etwas vorbereitet. es wurde viel musiziert - unplugged gespielt auf gitarre - sehr, sehr schön, es wurde auch auf klavier vorgespielt. es gab comedy, es wurde ein kleiner film gedreht und vorgeführt, es wurde vorgesungen - aber nicht ganz einfach so vorgesungen, sondern in speziell angefertigten weihnachtskostümen, es gab pantomime, buchlesungen, gedichte, zaubershow, sogar vorturnen und artistische darbietungen, eine kleine schnitzeljagd. ausserdem wurden collagen erstellt - mit fotos ab weihnachten anno 1960 mit den entsprechenden teilweise sehr lustigen familiengeschichten dazu bis heute, es wurden alte gedichte, die wir als kinder zur weihnachtszeit geschrieben haben irgendwo *gefunden* , die vorgetragen wurden. - was teilweise schon etwas peinlich war. alles in allem fand ich das sehr schön.

lieben gruss
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2004 um 9:00
In Antwort auf Cosmicgirl

Hallo liebe peas,
einige meiner familienmitglieder haben sich zu diesem zweck zusammengetan und zusammen etwas vorbereitet. es wurde viel musiziert - unplugged gespielt auf gitarre - sehr, sehr schön, es wurde auch auf klavier vorgespielt. es gab comedy, es wurde ein kleiner film gedreht und vorgeführt, es wurde vorgesungen - aber nicht ganz einfach so vorgesungen, sondern in speziell angefertigten weihnachtskostümen, es gab pantomime, buchlesungen, gedichte, zaubershow, sogar vorturnen und artistische darbietungen, eine kleine schnitzeljagd. ausserdem wurden collagen erstellt - mit fotos ab weihnachten anno 1960 mit den entsprechenden teilweise sehr lustigen familiengeschichten dazu bis heute, es wurden alte gedichte, die wir als kinder zur weihnachtszeit geschrieben haben irgendwo *gefunden* , die vorgetragen wurden. - was teilweise schon etwas peinlich war. alles in allem fand ich das sehr schön.

lieben gruss
cosmic.

Wenn ich das so lese, ...
hab ich den Eindruck, dass Du mit einer sehr großen Familie Weihnachten feierst.

Wieviele Vortragende traten denn da auf und in welcher Räumlichkeit? Deine Beschreibung liest sich wie ein mehrstündiges Programm.

Hört sich an wie eine Non-Stop-Performance, die eines guten Conferenciers bedurfte

Einen lieben Gruss

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen