Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wegziehen

Wegziehen

31. Juli 2005 um 20:06

Hallo an alle!

In welches Land muss ich ziehen, um von mehr netten Menschen umgeben zu sein als in Deutschland? (dass man nirgendwo alle sympathisch finden wird, ist klar, es geht um insgesamt mehr Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Optimismus)

Vielen Dank für Tipps und Erfahrungen!

Mehr lesen

1. August 2005 um 9:01

Im allgemeinen ist es ja überall besser
wie im eigenen Land Egal aus welchem Land man kommt. Zum Beispiel wollen wohl viele Niederländer nach Deutschland, da es hier so liberal sei.
Wenn ich aber ein Land empfehlen würde, wäre das Schweden. Freundlich, Hilfsbereit. Optimismus weiß ich nicht, dass kommt ja auch immer auf einen selber an. Allerdings gibt es noch ein Land, daß das alles hat und zwar die Philippinen. In keinem anderen Land habe ich soviel Freude, Freundlichkeit, etc. kennengelernt. Allerdings mußt du da etwas auf den europäischen Komfort verzichten.
Was ist passiert? Warum willst du weg? Es gibt sicherlich auch in Deutschland ein paar Ecken, die das haben, was du suchst. Also, ich hab eine gefunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2005 um 22:50
In Antwort auf rosy_12955593

Im allgemeinen ist es ja überall besser
wie im eigenen Land Egal aus welchem Land man kommt. Zum Beispiel wollen wohl viele Niederländer nach Deutschland, da es hier so liberal sei.
Wenn ich aber ein Land empfehlen würde, wäre das Schweden. Freundlich, Hilfsbereit. Optimismus weiß ich nicht, dass kommt ja auch immer auf einen selber an. Allerdings gibt es noch ein Land, daß das alles hat und zwar die Philippinen. In keinem anderen Land habe ich soviel Freude, Freundlichkeit, etc. kennengelernt. Allerdings mußt du da etwas auf den europäischen Komfort verzichten.
Was ist passiert? Warum willst du weg? Es gibt sicherlich auch in Deutschland ein paar Ecken, die das haben, was du suchst. Also, ich hab eine gefunden

Interessant
dass du Schweden empfiehlst, weil ein paar ganz unterschiedliche Menschen mir übereinstimmend diesen Tipp gegeben haben. Scheint etwas dran zu sein.
Hier geht mir zunehmend auf die Nerven, wie viele Leute in meiner Umgebung sich damit beschäftigen, Intrigen zu spinnen, sich echt freuen, wenn sie jemandem mal so richtig eins auf den Deckel gegeben haben oder ständig total hart über andere herziehen. Viele an meinem Arbeitsplatz haben heimliche Zweitnamen zugeteilt bekommen,
z. B. "die Essstörung". Ich habe das Gefühl, dass letztendlich oft Neid und Missgunst der wahre Grund für derartige Aktivitäten sind. Anscheinend ist es unmöglich, das zu schätzen, was man selbst hat und anderen das zu gönnen, was sie haben. Die Sensibleren hier, die es ja auch gibt, werden krank davon.
Ich denke schon, dass es mit grundsätzlichen Werten, die in einer Gesellschaft/ einem Land gelten, zu tun hat, ob sich Leute so benehmen oder nicht. Wenn zum Beispiel Hilfsbereitschaft oder Gastfreundschaft in einer Gesellschaft traditionell einen hohen Stellenwert haben, werden viele das in ihrem Alltag auch so leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2005 um 10:04
In Antwort auf carly_12096318

Interessant
dass du Schweden empfiehlst, weil ein paar ganz unterschiedliche Menschen mir übereinstimmend diesen Tipp gegeben haben. Scheint etwas dran zu sein.
Hier geht mir zunehmend auf die Nerven, wie viele Leute in meiner Umgebung sich damit beschäftigen, Intrigen zu spinnen, sich echt freuen, wenn sie jemandem mal so richtig eins auf den Deckel gegeben haben oder ständig total hart über andere herziehen. Viele an meinem Arbeitsplatz haben heimliche Zweitnamen zugeteilt bekommen,
z. B. "die Essstörung". Ich habe das Gefühl, dass letztendlich oft Neid und Missgunst der wahre Grund für derartige Aktivitäten sind. Anscheinend ist es unmöglich, das zu schätzen, was man selbst hat und anderen das zu gönnen, was sie haben. Die Sensibleren hier, die es ja auch gibt, werden krank davon.
Ich denke schon, dass es mit grundsätzlichen Werten, die in einer Gesellschaft/ einem Land gelten, zu tun hat, ob sich Leute so benehmen oder nicht. Wenn zum Beispiel Hilfsbereitschaft oder Gastfreundschaft in einer Gesellschaft traditionell einen hohen Stellenwert haben, werden viele das in ihrem Alltag auch so leben.

Ja, da hast du allerdings recht
Der Deutsche ist ja nicht gerade für seine Gastfreundlichkeit bekannt. Selbst in Reiseführer für Deutschland steht, dass der Besucher nicht erschrecken soll, wenn er an der Supermarktkasse nicht begrüßt wird, sondern nur mürrisch angeschaut wird. Das sei nicht böse oder unhöflich gegen einen gemeint, sondern in der deutschen Dienstleistung so üblich.
Als Deutscher aber erschreckt man regelrecht wenn man, wie z.B. in Schweden, mit einem strahlenden Lächeln an der Kasse empfangen wird und einem auch noch fröhlich einen schönen Tag gewünscht wird. So ging es mir jedenfalls Und das hat die gute Damen nicht nur bei mir so angewand, sondern bei allen Kunden und nicht nur einen Tag, sondern jeden Tag.
Aber Grundsätzlich gebe ich dir recht, Neid und Mißgunst sind hier leider an der Tagesordnung. Und das gejammer, dass alles so schlecht ist, dass es einem früher besser gegangen ist, aber dann seinen neuen Mercedes aus der Garage fährt, geht mir auch schon lange auf den Keks. Deswegen habe ich für mich einfach gesagt, dass ich mich durch diese Personen nicht runterziehen lasse und halte mich von solchen Leuten fern, wie auch vor Neid und Mißgunst. Ist zwar schwer, da bei uns das ganze Haus voll davon ist und ich jetzt als "die hält sich wohl für was besseres" gelte, aber mir geht es wieder gut.
Allerdings spiele ich auch schon seit 3 Jahren mit dem Gedanken nach Schweden auszuwandern. Allerdings solltest du das Land erstmal besuchen und kennenlernen, schließlich ist in Schweden auch nicht alles grün. Z.B. bist du dort sozial nicht so gut abgesichert wie in Deutschland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2005 um 1:07

Wieso willst du weg???
du hast doch hier alles

die türkei
den balkan
russland
polen
iran
irak
bosnien
afghanistan
griechen
italien
spanien
rumanien
jugo
kroatien
afrika allgemein
vietnamesen
und und und

mehr abwechslung wie hier kann dir wohl kein land bieten.
also da wärst du ja schön dumm wenn du hier weggehst

*kotz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 16:10
In Antwort auf carly_12096318

Interessant
dass du Schweden empfiehlst, weil ein paar ganz unterschiedliche Menschen mir übereinstimmend diesen Tipp gegeben haben. Scheint etwas dran zu sein.
Hier geht mir zunehmend auf die Nerven, wie viele Leute in meiner Umgebung sich damit beschäftigen, Intrigen zu spinnen, sich echt freuen, wenn sie jemandem mal so richtig eins auf den Deckel gegeben haben oder ständig total hart über andere herziehen. Viele an meinem Arbeitsplatz haben heimliche Zweitnamen zugeteilt bekommen,
z. B. "die Essstörung". Ich habe das Gefühl, dass letztendlich oft Neid und Missgunst der wahre Grund für derartige Aktivitäten sind. Anscheinend ist es unmöglich, das zu schätzen, was man selbst hat und anderen das zu gönnen, was sie haben. Die Sensibleren hier, die es ja auch gibt, werden krank davon.
Ich denke schon, dass es mit grundsätzlichen Werten, die in einer Gesellschaft/ einem Land gelten, zu tun hat, ob sich Leute so benehmen oder nicht. Wenn zum Beispiel Hilfsbereitschaft oder Gastfreundschaft in einer Gesellschaft traditionell einen hohen Stellenwert haben, werden viele das in ihrem Alltag auch so leben.

Die Sensibleren hier, die es ja auch gibt, werden krank davon.
Da hst du allerdings recht. Außerdem ( ich gehöre zu den Sensiblen ) hat man keine Chance weiter zu kommen. Ich bin halt nun mal sehr sensibel und keine Schleimerin und bin deswegen arbeitslos. Bei meiner letzen Stelle als Krankenschwester wurde sogar gesagt, daß ich zu nett und freundlich wäre, daß würde zu dem Beruf nicht paßen. Bei einem Vorstellungsgespräch wurde mal gesagt, ich wäre zu klein und zierlich ( 1,60 ), daß wäre zu unscheinbar für den Beruf.Leider habe ich hier in Deutschland keine Zukunftsperspektive und werde Deutschland eines Tages verlassen, Richtung Österreich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 18:13

The grass is always greener
on the other side...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2005 um 1:52

Eigentlich...
jedes Land außer Deutschland. Aber am schönsten ist Norwegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 14:09
In Antwort auf jenni_12920793

Eigentlich...
jedes Land außer Deutschland. Aber am schönsten ist Norwegen.

In der Nachbarschaft
Hier in der Nachbarschaft gibt es die Schweiz. Die empfehle ich.
Schweizer sind einfach bessere Menschen als Deutsche. Du wirst Dich wohler fühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2005 um 13:59

Es gibt...
kein schöneres land wie den Libanon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2006 um 14:40

Jetzt wohin?
Jetzt wohin,
Gern würd ich nach England gehn,
Wären dort nicht Kohlendämpfe
Und Engländer - schon ihr Duft,
Gibt Erbrechen mir und Krämpfe.

Manchmal kommt mir in den Sinn,
Nach Amerika zu segeln,
Nach dem großen Freiheitstall,
Der bewohnt von Gleichheitsflegeln -

Doch es ängstet mich ein Land,
Wo die Menschen Tabak käuen,
Wo sie ohne König Kegeln,
Wo sie ohne Spucknapf speien.

Russland, dieses schöne Reich,
Würde mir vielleicht behagen,
Doch im Winter könnte ich
Dort die die Knute nicht ertragen.

Das muntre Frankreich scheint mir trabe,
Das leichte Volk wird mir zur Last.
Oh,Deutschland, meine ferne Liebe,
Gedenk ich Deiner, wein ich fast!

Nur der Verstand, so kalt und trocken,
Herrscht in dem witzigen Paris -
Oh, Narrheitglöcklein, Glaubensglocken,
Wie klingelt ihr daheim so süß!

Höfliche Männer! Doch verdrossen
Geb ich den artgen Gruß zurück. -
Die Grobheit, die ich einst genossen
Im Vaterland, das war mein Glück!

Lächelnde Weiber! Plappern immer,
Wie Mühlenräder stets bewegt!
Da lob ich Deutschlands Frauenzimmer,
Das schweigend sich zu Bette legt.

Und alles dreht sich hier im Kreise,
Mit Ungestüm, wien toller Traum!
Bei uns bleibt alles hübsch im Gleise,
Wie angenagelt, rührt sich kaum.

Dem Dichter war so wohl daheime,
In Schildas teurem Eichenhain!
Dort wob ich meine zarten Reime
Aus Veilchenduft und Mondenschein.

Heinrich Heine (entstanden 1839 im französischen Exil)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club