Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Was so in Moscheen in Deutschland gepredigt wird.

Was so in Moscheen in Deutschland gepredigt wird.

30. März 2017 um 17:13

ARD-Journalist besuchte deutsche Moscheen. Vieles, was er hörte, entsetzte ihn. Der ARD-Journalist Constantin Schreiber hat Freitagspredigten in deutschen Moscheen besucht. Er sagt: "Da fielen ungeheure Sätze."


http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/constantin-schreiber-in-deutschen-moscheen--vieles--was-er-hoerte--entsetzte-ihn-7391238.html

Mehr lesen

Top 3 Antworten

31. März 2017 um 2:40
In Antwort auf canisigneus

ARD-Journalist besuchte deutsche Moscheen. Vieles, was er hörte, entsetzte ihn. Der ARD-Journalist Constantin Schreiber hat Freitagspredigten in deutschen Moscheen besucht. Er sagt: "Da fielen ungeheure Sätze."


http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/constantin-schreiber-in-deutschen-moscheen--vieles--was-er-hoerte--entsetzte-ihn-7391238.html

Vergebene Mühe. Diskussionen mit Islamapologeten laufen immer gleich ab. Kenn ich schon seit zig Jahren.

Bislang konnte mir kein Apologet erklären wieso seine friedliche Interpretation des Islam nun legitimer ist als die der Radikalen.
Einig sind sich radikale und moderate Muslime nur darin, dass der jeweils andere kein echter Muslim ist, der ausgelöscht gehört

Ansonsten läuft es immer darauf hinaus Muslime von jeglicher Verantwortung freizusprechen. So als ob der Islam ne unheilbare Geisteskrankheit wär, die einen auf ganzer Linie zum Opfer macht wenn man sie erstmal hat. Die Islaminfizierten müssen unbedingt mit Samthandschuhen angefasst werden, weil die sonst explosiv werden könnten.


 

10 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 17:28

Dann mach bitte einen eigenen Faden dafür auf. Ist ja wohl nicht zuviel verlangt.

9 LikesGefällt mir

31. März 2017 um 11:17
In Antwort auf sekinee

Urteile nicht zu vorschnell. ...
Ich hab dieser strengen und radikalen Richtung des Islam selbst angehört als ich jünger war. Ich bin die letzte die vor den Machenschaften radikaler Muslime und Imame die Augen verschließt, aber genau so habe ich auch gelernt den Unterschied zwischen Wahhabismus und Islam zu erkennen.

Was willst du eigentlich? Sind Muslime radikal, passen sie dir nicht, legen sie ihren Glauben friedlich aus wie ich, passen sie dir auch nicht. Bist du irgendwie geistig beschränkt oder so?

Ich könnte dir zu diesem Thema zig Sachen erklären und erläutern. Ich könnte dir sogar jede verdammte radikale Auslegung radikaler Muslime widerlegen, weil ich mich seit Jahren intensiv damit auseinander setze....und dennoch würdest du weiter rum heulen, dass Muslime und Islam alles schlecht ist.

Es würde nichts bringe, egal wie ich mich zu diesem Thema hier ernsthaft äußern würde, weil du bei deiner beschränkten Sicht bleibst. Sieht man ja auch am anderen Thread. Du bist gar nicht ernsthaft interessiert an einem Austausch, oder dir mal andere Meinungen wirklich anzuhören.

Ja, es gibt sowas wie eine radikale Auslegung und Auslebung des Islam, leider... und jetzt?
Was bringt dir dieser affige Thread mit dem Hintergedanken zu provozieren? Wenn hier auch nur eines von diesen Pierre Vogel Kindern mit liest, weißt du wie sie solche Threads sehen? Als Bestätigung für ihre radikalen Gedanken. Man liest hier nur Muslime sind so, Islamisten, hier und da, radikal, alle schlecht usw. Du denkst über deine Worte nicht mal annähernd nach.

Wenn dir wirklich was an einer Veränderung liegt, dann versuch doch aufzuklären, setze dich ernsthaft damit auseinander und versuch hier mal was vernünftiges zu schreiben.

Das ist jetzt eigentlich echt nicht meine Art sowas auszusprechen, aber ich kann von mir immerhin behaupten nicht nur dumm rum zu schreiben, sondern schon Menschen die Augen geöffnet zu haben und zwar mit islamischen Fakten. Du sitzt nur vorm PC oder Handy und textest dich dumm mit deinen Provokationsversuchen und deinen Links irgendwelcher Seiten. Damit ist keinem geholfen.

So... Und jetzt wünsche ich dir weiterhin viel Spaß... 


 

Man muss dir definitiv zu gute Halten, dass du fähig bist, dich auch mit deiner Religion kritisch auseinanderzusetzen. Und humorvoll bist du manchmal auch, das spricht schon mal für dich.

Aber was genau ist jetzt eigentlich an Provokation so negativ. Das ganze Leben besteht doch nur aus Provokation. Jeglicher Fortschritt ist pure Provokation. Jede Veränderung ist Provokation. Ohne Provokation säßen wir heute noch auf den Bäumen rum.

Du schreibst doch selber, dass du bezüglich deiner Religion schon mal eine radikalere Einstellung hattest. Was hat dich provoziert diese zu überdenken?

Religion war immer ein probates Machtmittel der Machtgeilen, um andere Menschen nach ihrem Gusto zu beeinflussen.

Dabei wurde dann immer peinlich darauf geschaut, dass alles was dem ganzen Konstrukt gefährlich werden konnte, als Tabu abgestempelt wurde.

Klar, war das vor Jahrhunderten, als Bildung nur was für einige war und das gleichzeitig auch noch religiöse Führer waren, es durchaus sinnvoll bestimmte Verhaltensregeln gleich mit in die Religion einzubauen.

Aber muss das heute noch so sein, wo man Informationen überall herbekommt, und das Monopol der Verhaltensregeln nicht mehr nur bei den Religionen liegt?

Für manche Menschen offenbar schon, die eine höllische Angst davor haben, sich ganz auf sich selbst zu verlassen und die letzte Verantwortung immer noch gerne an so etwas Diffuses wie Religion abgeben möchten.

So gesehen hatte - der von mir eigentlich nicht sehr geschätzte - Karl Marx schon recht mit seiner Ansicht, dass Religion "Opium für das Volk " wäre.

Für dich Sekine, bin ich aber hoffnungsfroh, dass du auch noch mal von dieser Droge loskommst.





 

6 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 17:22

Hast du jemals selbst eine Moschee von innen gesehen, oder geschweige denn mal eine ganze Predigt angehört?

Mal abgesehen davon, dass man Artikel von Spiegel und Stern sowieso nicht ernst nehmen kann, da alles der selbe Verlag wie die Blöd Zeitung ist, soweit ich weiß.

Lass dir weiterhin deine Meinung BILD.de (n)

2 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 17:28

Dann mach bitte einen eigenen Faden dafür auf. Ist ja wohl nicht zuviel verlangt.

9 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 17:32
In Antwort auf sekinee

Hast du jemals selbst eine Moschee von innen gesehen, oder geschweige denn mal eine ganze Predigt angehört?

Mal abgesehen davon, dass man Artikel von Spiegel und Stern sowieso nicht ernst nehmen kann, da alles der selbe Verlag wie die Blöd Zeitung ist, soweit ich weiß.

Lass dir weiterhin deine Meinung BILD.de (n)

wann kann ich eigentlich den Melkschemel bestellen ?

2 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 17:33
In Antwort auf sekinee

Hast du jemals selbst eine Moschee von innen gesehen, oder geschweige denn mal eine ganze Predigt angehört?

Mal abgesehen davon, dass man Artikel von Spiegel und Stern sowieso nicht ernst nehmen kann, da alles der selbe Verlag wie die Blöd Zeitung ist, soweit ich weiß.

Lass dir weiterhin deine Meinung BILD.de (n)

Hi!

Also den Stern mag ich auch nicht, aber weil er CDU lastig ist. Der Spiegel gehört mittlerweile zum Axel-Springer Verlag, das ist korrekt - und ich lese ihn immer noch. Ich hätte eine viel schlimmere Entwicklung befürchtet und kann dem Herrn Blome ( War Chefredakteur bei der Bildzeitung - leitete dann das Hauptstadtbüro 2 Jahre beim Spiegel)-kein schlechtes Zeugnis ausstellen.
Nur weil eine Zeitung zum Springerverlag gehört - muss sie nicht automatisch schlecht sein und ich suche mir meine Quellen selbst in Zeiten des Internets.

LG

5 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 17:38
In Antwort auf canisigneus

wann kann ich eigentlich den Melkschemel bestellen ?

och.... Mach ruhig schon mal.... Ich freue mich über Geschenke

Sag mir wenn er da ist. So etwas wie Paketdienste nehme ich nicht in Anspruch. Ich komme dann entweder mit dem Kamel oder dem Esel bei dir vorbei, ok? Aber ich nehme meine Sippe mit, also stelle türkischen Cay bereit

Etwas Gastfreundschaft wäre wirklich sehr nett.

 

4 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 17:47
In Antwort auf kriemhild3

Hi!

Also den Stern mag ich auch nicht, aber weil er CDU lastig ist. Der Spiegel gehört mittlerweile zum Axel-Springer Verlag, das ist korrekt - und ich lese ihn immer noch. Ich hätte eine viel schlimmere Entwicklung befürchtet und kann dem Herrn Blome ( War Chefredakteur bei der Bildzeitung - leitete dann das Hauptstadtbüro 2 Jahre beim Spiegel)-kein schlechtes Zeugnis ausstellen.
Nur weil eine Zeitung zum Springerverlag gehört - muss sie nicht automatisch schlecht sein und ich suche mir meine Quellen selbst in Zeiten des Internets.

LG

Es muss nicht alles schlecht sein, stimmt, aber mir ist das oft alles viel zu einseitig und oberflächlich. Dieser Verlag wirkt auf mich häufig "leicht" rassistisch allem gegenüber was islamisch und muslimisch ist.

Mag wahrscheinlich daran liegen, dass der Axel Springer Verlag sich für die Rechte Israels einsetzt und deren politsche Sicht teilt. Nix für mich... Nicht weil ich etwas gegen Juden habe, bevor jetzt dieses Totschlagargument kommt, sondern weil die israelische Politik schlicht weg schmutzig ist.

1 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 18:16

Darauf habe ich schon gewartet, auf diesen Satz

Ja... aber ich bin ja nur zur Unterhaltung hier und nicht weil ich mich hier bilden möchte.
Ein ganz großer Unterschied

Gefällt mir

30. März 2017 um 19:28

... in dem Fall bildet aber nicht Gofeminin direkt, sondern die User bilden sich untereinander und inspierieren sich gegenseitig. Das hat ja dann nichts mehr mit dem Blöd-Verlag zu tun. 

Gefällt mir

30. März 2017 um 19:29
In Antwort auf sekinee

... in dem Fall bildet aber nicht Gofeminin direkt, sondern die User bilden sich untereinander und inspierieren sich gegenseitig. Das hat ja dann nichts mehr mit dem Blöd-Verlag zu tun. 

inspirieren* ...

Gefällt mir

30. März 2017 um 20:19

Ich verschließe doch nicht meine Augen davor.

Ich weiß das es solche Ansichten gibt, aber wozu dieser Thread eröffnet wurde, ist offensichtlich und da brauche ich mich dann auch nicht ernsthaft zu äußern, oder?

Seine Threads sind ziemlich leicht zu durchschauen.

1 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 20:29

Warum ?

weil das mit dem Thema nichts zu tun hat. Und wann bitteschön hätte ich wohl jemals die Berichterstattung von ARD-Journalisten angezweifelt.

Lüg doch hier nicht so einen Stuss zusammen.

Oder gehst du in deiner beschränkten Wahrnehmung davon aus, dass jeder der hier in Deutschland die Unverfrorenheit besitzt, den Islam kritisch zu hinterfragen automatisch Anhänger der AFD sein muss?

Seit wann bist du denn überhaupt so streitlustig. Früher hiess doch der Schlusssatz deiner Postings auch immer: "Bitte nicht streiten".

Naja gut, das galt ja wohl immer für die anderen. Im Einstecken warst du ja nie besonders gut. Nur im Austeilen.
 

6 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 20:31
In Antwort auf sekinee

och.... Mach ruhig schon mal.... Ich freue mich über Geschenke

Sag mir wenn er da ist. So etwas wie Paketdienste nehme ich nicht in Anspruch. Ich komme dann entweder mit dem Kamel oder dem Esel bei dir vorbei, ok? Aber ich nehme meine Sippe mit, also stelle türkischen Cay bereit

Etwas Gastfreundschaft wäre wirklich sehr nett.

 

Die Abmachung war: Am Flughafen bei der Abreise.

2 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 20:45
In Antwort auf sekinee

Ich verschließe doch nicht meine Augen davor.

Ich weiß das es solche Ansichten gibt, aber wozu dieser Thread eröffnet wurde, ist offensichtlich und da brauche ich mich dann auch nicht ernsthaft zu äußern, oder?

Seine Threads sind ziemlich leicht zu durchschauen.

schon klar, dass dir so eine Reportage nicht ins Konzept passt, von deiner  Friede-Freude-Eierkuchen - Sicht des Islam.

Das kann alles nur erstunken und erlogen sein.

Lieber träumt man dann von einem Wolckenkuckucksheim als sich mit der Realität auseinanderzusetzen.

4 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 21:01

Mitnichten, das war nur ein Gedankensprung zum anderen Faden in dem Sekine heute eine ausführliche Predigt über die absolute Friedfertigkeit des Islam gehalten hat.

4 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 21:11
In Antwort auf canisigneus

schon klar, dass dir so eine Reportage nicht ins Konzept passt, von deiner  Friede-Freude-Eierkuchen - Sicht des Islam.

Das kann alles nur erstunken und erlogen sein.

Lieber träumt man dann von einem Wolckenkuckucksheim als sich mit der Realität auseinanderzusetzen.

Urteile nicht zu vorschnell. ...
Ich hab dieser strengen und radikalen Richtung des Islam selbst angehört als ich jünger war. Ich bin die letzte die vor den Machenschaften radikaler Muslime und Imame die Augen verschließt, aber genau so habe ich auch gelernt den Unterschied zwischen Wahhabismus und Islam zu erkennen.

Was willst du eigentlich? Sind Muslime radikal, passen sie dir nicht, legen sie ihren Glauben friedlich aus wie ich, passen sie dir auch nicht. Bist du irgendwie geistig beschränkt oder so?

Ich könnte dir zu diesem Thema zig Sachen erklären und erläutern. Ich könnte dir sogar jede verdammte radikale Auslegung radikaler Muslime widerlegen, weil ich mich seit Jahren intensiv damit auseinander setze....und dennoch würdest du weiter rum heulen, dass Muslime und Islam alles schlecht ist.

Es würde nichts bringe, egal wie ich mich zu diesem Thema hier ernsthaft äußern würde, weil du bei deiner beschränkten Sicht bleibst. Sieht man ja auch am anderen Thread. Du bist gar nicht ernsthaft interessiert an einem Austausch, oder dir mal andere Meinungen wirklich anzuhören.

Ja, es gibt sowas wie eine radikale Auslegung und Auslebung des Islam, leider... und jetzt?
Was bringt dir dieser affige Thread mit dem Hintergedanken zu provozieren? Wenn hier auch nur eines von diesen Pierre Vogel Kindern mit liest, weißt du wie sie solche Threads sehen? Als Bestätigung für ihre radikalen Gedanken. Man liest hier nur Muslime sind so, Islamisten, hier und da, radikal, alle schlecht usw. Du denkst über deine Worte nicht mal annähernd nach.

Wenn dir wirklich was an einer Veränderung liegt, dann versuch doch aufzuklären, setze dich ernsthaft damit auseinander und versuch hier mal was vernünftiges zu schreiben.

Das ist jetzt eigentlich echt nicht meine Art sowas auszusprechen, aber ich kann von mir immerhin behaupten nicht nur dumm rum zu schreiben, sondern schon Menschen die Augen geöffnet zu haben und zwar mit islamischen Fakten. Du sitzt nur vorm PC oder Handy und textest dich dumm mit deinen Provokationsversuchen und deinen Links irgendwelcher Seiten. Damit ist keinem geholfen.

So... Und jetzt wünsche ich dir weiterhin viel Spaß... 


 

3 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 22:24

Ich werde mir wegen solchen Leuten ganz sicher keine radikalere Haltung aneignen, dafür denke ich zu positiv. Ich habe immer eine kleine Hoffnung, dass wenn ich meine Sicht der Dinge mitteile, andere vielleicht einmal ihre Verallgemeinerungen überdenken, auch wenn ich 100 mal das selbe erkläre, die Hoffnung bleibt.

Ich kann Leute die grundsätzlich nur negativ eingestellt sind, verallgemeinern und nach ihren Vorurteilen gehen nur irgendwann nicht mehr ernst nehmen und reagiere dann auch dementsprechend. Mein Respekt hält sich dann in Grenzen. Wie es in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.

Meiner Meinung nach sind genau solche Leute wie man sie hier teilweise zu lesen bekommt, mitschuldig an diesem Salafistenboom in Deutschland z.B. Man gibt radikalen Gruppierungen den Zündstoff, wenn man mit Vorurteilen und Hass versucht irgendwas zu "bessern" .

3 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 22:25

Mir ist dieser ganze Verlag zu geschmacklos, da bringt ausfiltern meiner Meinung nach nicht mehr viel.

1 LikesGefällt mir

31. März 2017 um 2:40
In Antwort auf canisigneus

ARD-Journalist besuchte deutsche Moscheen. Vieles, was er hörte, entsetzte ihn. Der ARD-Journalist Constantin Schreiber hat Freitagspredigten in deutschen Moscheen besucht. Er sagt: "Da fielen ungeheure Sätze."


http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/constantin-schreiber-in-deutschen-moscheen--vieles--was-er-hoerte--entsetzte-ihn-7391238.html

Vergebene Mühe. Diskussionen mit Islamapologeten laufen immer gleich ab. Kenn ich schon seit zig Jahren.

Bislang konnte mir kein Apologet erklären wieso seine friedliche Interpretation des Islam nun legitimer ist als die der Radikalen.
Einig sind sich radikale und moderate Muslime nur darin, dass der jeweils andere kein echter Muslim ist, der ausgelöscht gehört

Ansonsten läuft es immer darauf hinaus Muslime von jeglicher Verantwortung freizusprechen. So als ob der Islam ne unheilbare Geisteskrankheit wär, die einen auf ganzer Linie zum Opfer macht wenn man sie erstmal hat. Die Islaminfizierten müssen unbedingt mit Samthandschuhen angefasst werden, weil die sonst explosiv werden könnten.


 

10 LikesGefällt mir

31. März 2017 um 11:17
In Antwort auf sekinee

Urteile nicht zu vorschnell. ...
Ich hab dieser strengen und radikalen Richtung des Islam selbst angehört als ich jünger war. Ich bin die letzte die vor den Machenschaften radikaler Muslime und Imame die Augen verschließt, aber genau so habe ich auch gelernt den Unterschied zwischen Wahhabismus und Islam zu erkennen.

Was willst du eigentlich? Sind Muslime radikal, passen sie dir nicht, legen sie ihren Glauben friedlich aus wie ich, passen sie dir auch nicht. Bist du irgendwie geistig beschränkt oder so?

Ich könnte dir zu diesem Thema zig Sachen erklären und erläutern. Ich könnte dir sogar jede verdammte radikale Auslegung radikaler Muslime widerlegen, weil ich mich seit Jahren intensiv damit auseinander setze....und dennoch würdest du weiter rum heulen, dass Muslime und Islam alles schlecht ist.

Es würde nichts bringe, egal wie ich mich zu diesem Thema hier ernsthaft äußern würde, weil du bei deiner beschränkten Sicht bleibst. Sieht man ja auch am anderen Thread. Du bist gar nicht ernsthaft interessiert an einem Austausch, oder dir mal andere Meinungen wirklich anzuhören.

Ja, es gibt sowas wie eine radikale Auslegung und Auslebung des Islam, leider... und jetzt?
Was bringt dir dieser affige Thread mit dem Hintergedanken zu provozieren? Wenn hier auch nur eines von diesen Pierre Vogel Kindern mit liest, weißt du wie sie solche Threads sehen? Als Bestätigung für ihre radikalen Gedanken. Man liest hier nur Muslime sind so, Islamisten, hier und da, radikal, alle schlecht usw. Du denkst über deine Worte nicht mal annähernd nach.

Wenn dir wirklich was an einer Veränderung liegt, dann versuch doch aufzuklären, setze dich ernsthaft damit auseinander und versuch hier mal was vernünftiges zu schreiben.

Das ist jetzt eigentlich echt nicht meine Art sowas auszusprechen, aber ich kann von mir immerhin behaupten nicht nur dumm rum zu schreiben, sondern schon Menschen die Augen geöffnet zu haben und zwar mit islamischen Fakten. Du sitzt nur vorm PC oder Handy und textest dich dumm mit deinen Provokationsversuchen und deinen Links irgendwelcher Seiten. Damit ist keinem geholfen.

So... Und jetzt wünsche ich dir weiterhin viel Spaß... 


 

Man muss dir definitiv zu gute Halten, dass du fähig bist, dich auch mit deiner Religion kritisch auseinanderzusetzen. Und humorvoll bist du manchmal auch, das spricht schon mal für dich.

Aber was genau ist jetzt eigentlich an Provokation so negativ. Das ganze Leben besteht doch nur aus Provokation. Jeglicher Fortschritt ist pure Provokation. Jede Veränderung ist Provokation. Ohne Provokation säßen wir heute noch auf den Bäumen rum.

Du schreibst doch selber, dass du bezüglich deiner Religion schon mal eine radikalere Einstellung hattest. Was hat dich provoziert diese zu überdenken?

Religion war immer ein probates Machtmittel der Machtgeilen, um andere Menschen nach ihrem Gusto zu beeinflussen.

Dabei wurde dann immer peinlich darauf geschaut, dass alles was dem ganzen Konstrukt gefährlich werden konnte, als Tabu abgestempelt wurde.

Klar, war das vor Jahrhunderten, als Bildung nur was für einige war und das gleichzeitig auch noch religiöse Führer waren, es durchaus sinnvoll bestimmte Verhaltensregeln gleich mit in die Religion einzubauen.

Aber muss das heute noch so sein, wo man Informationen überall herbekommt, und das Monopol der Verhaltensregeln nicht mehr nur bei den Religionen liegt?

Für manche Menschen offenbar schon, die eine höllische Angst davor haben, sich ganz auf sich selbst zu verlassen und die letzte Verantwortung immer noch gerne an so etwas Diffuses wie Religion abgeben möchten.

So gesehen hatte - der von mir eigentlich nicht sehr geschätzte - Karl Marx schon recht mit seiner Ansicht, dass Religion "Opium für das Volk " wäre.

Für dich Sekine, bin ich aber hoffnungsfroh, dass du auch noch mal von dieser Droge loskommst.





 

6 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen