Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Was haltet ihr von der Minarett Initiative in der Schweiz?

Was haltet ihr von der Minarett Initiative in der Schweiz?

6. Dezember 2009 um 22:03

Wie denkt ihr so darüber ists richtig, falsch?

Mehr lesen

13. Dezember 2009 um 2:08

Es ist immer falsch
Menschen aufzuhetzen. Hätte man ihnen vorher die Wahrheit über den Islam erzählt, käme es nie zu so einem Ergebnis. Aber genausowenig wie Christen wahrscheinlich Kirchtürme brauchen, so wenig brauchen Muslime Minarette um den Islam zu praktizieren.
Es ging um bzw. gegen den Islam, nicht um Minarette.

Gefällt mir

29. Dezember 2009 um 20:03

Richtig
denn Religionen sind lediglich verstaubte Instrumente mit denen versucht wurde politische Interessen durchzusetzen !

Richtig aber auch, weil ich nichts von sogenannter "Kulturbereicherung" halte! Der Islam ist flächenmäßig schon weit genug verbreitet und wenn sie noch stärker in Europa vordringen wird das nur noch zu viel mehr Konfrontationen führen.

Es ist schwerer die Scharia mit den hier geltenden Gesetzen auf einen Nenner zu bringen, als das Gesetz gegen Minarette. Es ist und bleibt ein Gesetz im Baurecht das ist Fakt. Ob die Menschen nun gegen den Islam gestimmt haben mag wahrscheinlich sein ist aber kein Fakt. Die Schweiz hat eine eigene, christlich geprägte Kultur und ich fände es ehrlich gesagt auch sch....eibenkleisterhaft, wenn eine Nation, eine eigene, einzigartige Kultur nicht genug Nationalstolz in der Bux hätte eine fremde Kultur nicht präsenter zu haben als sie innerhalb der eigenen Grenzen schon ist ! Die Schweizer haben meiner Meinung einfach nur Identität bewiesen und wir könnten uns davon eine groooße Scheibe von abschneiden !!

Gefällt mir

2. Januar 2010 um 0:08
In Antwort auf amina22111

Es ist immer falsch
Menschen aufzuhetzen. Hätte man ihnen vorher die Wahrheit über den Islam erzählt, käme es nie zu so einem Ergebnis. Aber genausowenig wie Christen wahrscheinlich Kirchtürme brauchen, so wenig brauchen Muslime Minarette um den Islam zu praktizieren.
Es ging um bzw. gegen den Islam, nicht um Minarette.

Richtig
Definitiv richtig!

@amina22111
"Die Wahrheit über den Islam" Wie sieht die deiner Meinung nach aus?
Der Islam stützt sich auf den Koran. Und genauso wie die Bibel wird er unterschiedlich benutzt.
Es ist ein von Menschen geschriebenes Buch, das viel Raum für Interpretationen lässt. Der eine verwendet es als Rechtfertigung für einen heiligen Krieg (Djihat oder Kreuzzüge z.b.) und der andere für Frieden oder ewige Glückseeligkeit.
Eine "Wahrheit" dazu gibt es nicht!!


Das die Schweizer so einen Schritt wagen, finde ich vorbildlich. Die ängstlichen Deutschen sollten sich ein Beispiel daran nehmen. Nur weil so ein irrer Österreicher eine Menge Menschen auf dem Gewissen hatte, haben sie immer noch Angst als fremdenfeindlich zu gelten und lassen jegliches Gesocks ins Land.
Versteht mich nicht falsch, ich bin ganz und gar nicht Rasstisch, aber ich bin der MEinung das durch die verschiedenen Kulturen, der Mensch niemals in der Lage sein wird friedlich miteinander zu leben. Erst wenn alle religionen abgeschafft wurden ist eine Einigkeit möglich. Viel zu viele Vorurrteile und viel zu viel Hass wird durch die Religionen in die Gesellschaft gebracht.
Viel zu viele Menschen richten sich immer noch an uralte Traditionen und Vorstellungen, die damals von den Menschen nur zu einem Zweck geschaffen wurden: Macht!

Gäbe es den Islam nicht, hätten wir keine Angst vor Terrorismus, der eindeutig aus dem Islam kommt. Zumindest von Menschen die sich den Islam so zurechtlegen um ihr Morden zu rechtfertigen. Der Koran beginnt bereits damit zum Krieg und zum Fremdenhass (gegenüber "Ungläubigen" aufzurufen.

Gäbe es die Christenheit nicht, hätte es den ersten und den zweiten Weltkrieg nicht gegeben, da die Kirche den Anstoß dazu gab.

Religion ist schlecht für die Menschheit, für den Frieden!!
Erst wenn die Menschen das begreifen ist Frieden möglich.

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 22:14
In Antwort auf amina22111

Es ist immer falsch
Menschen aufzuhetzen. Hätte man ihnen vorher die Wahrheit über den Islam erzählt, käme es nie zu so einem Ergebnis. Aber genausowenig wie Christen wahrscheinlich Kirchtürme brauchen, so wenig brauchen Muslime Minarette um den Islam zu praktizieren.
Es ging um bzw. gegen den Islam, nicht um Minarette.

Kultur vs religion
warum brauchen moslems minarette um ihren glauben zu praktizierne. christen brauchen keine kirchtürme um das christentum zu praktizieren.
die minarette sind teil der KULTUR islamischer staaten. kirchtürme sind teil der christlich geprägten kultur in der schweiz. ERGO: minarette haben in der schweiz nichts verloren, denn das ist nicht die schweizer kultur.
im gegenzug verstehe ich es auch bestens, wenn ein islamisches land sagt: wir stellen keine kirchtürme mit kirchturmglocken auf, denn es entspricht nicht unserer kultur. so einfach ist das.

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 22:22
In Antwort auf garwain

Richtig
Definitiv richtig!

@amina22111
"Die Wahrheit über den Islam" Wie sieht die deiner Meinung nach aus?
Der Islam stützt sich auf den Koran. Und genauso wie die Bibel wird er unterschiedlich benutzt.
Es ist ein von Menschen geschriebenes Buch, das viel Raum für Interpretationen lässt. Der eine verwendet es als Rechtfertigung für einen heiligen Krieg (Djihat oder Kreuzzüge z.b.) und der andere für Frieden oder ewige Glückseeligkeit.
Eine "Wahrheit" dazu gibt es nicht!!


Das die Schweizer so einen Schritt wagen, finde ich vorbildlich. Die ängstlichen Deutschen sollten sich ein Beispiel daran nehmen. Nur weil so ein irrer Österreicher eine Menge Menschen auf dem Gewissen hatte, haben sie immer noch Angst als fremdenfeindlich zu gelten und lassen jegliches Gesocks ins Land.
Versteht mich nicht falsch, ich bin ganz und gar nicht Rasstisch, aber ich bin der MEinung das durch die verschiedenen Kulturen, der Mensch niemals in der Lage sein wird friedlich miteinander zu leben. Erst wenn alle religionen abgeschafft wurden ist eine Einigkeit möglich. Viel zu viele Vorurrteile und viel zu viel Hass wird durch die Religionen in die Gesellschaft gebracht.
Viel zu viele Menschen richten sich immer noch an uralte Traditionen und Vorstellungen, die damals von den Menschen nur zu einem Zweck geschaffen wurden: Macht!

Gäbe es den Islam nicht, hätten wir keine Angst vor Terrorismus, der eindeutig aus dem Islam kommt. Zumindest von Menschen die sich den Islam so zurechtlegen um ihr Morden zu rechtfertigen. Der Koran beginnt bereits damit zum Krieg und zum Fremdenhass (gegenüber "Ungläubigen" aufzurufen.

Gäbe es die Christenheit nicht, hätte es den ersten und den zweiten Weltkrieg nicht gegeben, da die Kirche den Anstoß dazu gab.

Religion ist schlecht für die Menschheit, für den Frieden!!
Erst wenn die Menschen das begreifen ist Frieden möglich.

@garwain
was glaubst du, wie sehr die politiker und die komplette restliche "offizielle" welt jetzt den schweizern einreden wollen, sie sein rassistisch und hätten sich völlig irrational entschieden? ich kann das beurteilen, bin nämlich schweizerin. die gesamte intellekturelle schicht tritt massenweise facebook gruppen bei die da heissen "ich schäme mich für das resultat der minarettinitiative". da wird man dann sehr wohl als rassist abgestempelt, wenn man offen zugibt, dass man für die initiative gestimmt hat.
weil sich die leute das nicht trauen offen zu sagen, aus angst dann als rassist zu gelten, haben ja auch die politischen prognosen für diese abstimmung so komplett versagt.

zu deinem allerletzten abschnitt stimme ich fast zu, aber traurigerweise denke ich, dass die menschheit IMMER einen grund und anlass finden wird für terror, hass und krieg.

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 9:44

Grundsätzlich haben Moslems im christlichen Abendland
überhaupt kein Recht hier Moscheen zu bauen. Bereits die erste Baugenehmigung war ein Sündenfall mit fatalen Folgen. Daheim in seinen vier Wänden kann jeder beten wie er will. Wenn Moslems in Moscheen gehen wollen, dann sollen sie bitteschön in ihre orientalische Heimat zurückkehren.
Wir christlichen Europäer halten niemanden fest.

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 10:00
In Antwort auf hera2000

Grundsätzlich haben Moslems im christlichen Abendland
überhaupt kein Recht hier Moscheen zu bauen. Bereits die erste Baugenehmigung war ein Sündenfall mit fatalen Folgen. Daheim in seinen vier Wänden kann jeder beten wie er will. Wenn Moslems in Moscheen gehen wollen, dann sollen sie bitteschön in ihre orientalische Heimat zurückkehren.
Wir christlichen Europäer halten niemanden fest.

Es besteht ein wesentlicher unterschied zwischen minaretten und moscheen
die schweiz hat mit der annahme dieser initiative nicht den bau von moscheen geregelt. moscheen gibt es in der schweiz und die wird es auch weiterhin immer geben können, und das ist auch gut so. schliesslich herrscht religionsfreiheit. genauso, wie ich auch dafür bin, dass kirchen gebaut werden dürfen in islamischen staaten. kirchen und moscheen brauchen gläubige für einen grossteil der ausübung ihrer religion, minarette und kirchtürme hingegen nicht. diese sind teil der jeweiligen KULTUR in diesen Staaten. deswegen haben minarette in einem Land wie der Schweiz auch keine anwesenheitsberechtigung.

Gefällt mir

3. März 2010 um 10:07

Gebe dir absolut recht!
Die Schweizer Volksdemokratie ist exemplarisch und verführt deutlich weniger zu "Politikerdünkel" wie hier in Dtl. Da die Frage nur Minarette, jedoch nicht den Bau von Moscheen betrifft, sollten sich auch unsere muslimischen Freund ein wenig zurückhalten. Gaddafi outet sich mal wieder als Oberprovokateur!
In Dtl und der Ch sollten wir nunmehr über den Bau von Kirchtürmen diskutieren! Seltsam, dass sich nicht mehr Bürger über die Lärmbelästigung durch überlaute Kirchglocken zu nachtschlafener zeit aufregen...

Gefällt mir

7. März 2010 um 19:34

Religionsfreiheit
warum sind minarette notwending zur ausübung des islam als religion???? brauchen christen kirchtürme um das christentum zu praktizieren?? nein. tun sie nicht.
moscheen sind in der schweiz zu bauen und das ist auch gut so. aber minarette sind mehr ein ding der baukultur als der religion. genauso wie kirchtürme.
die kultur ist eine andere in der schweiz als in islamischen staaten und ich bin froh, hat das schweizer stimmvolk sich für seine kultur entschieden. denn das bedeutet mit nichten, dass es sich gegen die moslems entschieden hat.

Gefällt mir

21. März 2010 um 21:06
In Antwort auf hera2000

Grundsätzlich haben Moslems im christlichen Abendland
überhaupt kein Recht hier Moscheen zu bauen. Bereits die erste Baugenehmigung war ein Sündenfall mit fatalen Folgen. Daheim in seinen vier Wänden kann jeder beten wie er will. Wenn Moslems in Moscheen gehen wollen, dann sollen sie bitteschön in ihre orientalische Heimat zurückkehren.
Wir christlichen Europäer halten niemanden fest.

Dann sollen sie bitteschön in ihre orientalische Heimat zurückkehren.
solche bemerkungen werden so langsam alt... sucht euch mal neue sprüche...
die ganzen moslems, die hier nicht haben wollt, werden nicht wieder zurückkehren.(wie ihr es gerne hättet) denn viele sind hier geboren, aufgewachsen u werden hier sterben. deutschland ist deren heimat. u sie werden auch nicht in ihre "orientalische heimat" zurückkehren. sie sind ein nicht mehr wegzudenkender teil dieser gesellschaft!

Gefällt mir

21. April 2010 um 9:06


hast dus übehaupt kapiert?
es geht nicht um ein verbot vom moscheen. soviel zum thema verbot von kirchenhäusern....

Gefällt mir

26. April 2010 um 9:42

Könnte man darüber diskutieren
der punkt ist folgender: kirchtürme sind teil der westlich abendländischen kultur, die nun mal stark vom christentum geprägt wurde. es passt hierher, meiner meinung nach gehört es sogar hierher. ich finde es aber sehr wohl sehr legitim wenn islamische staaten keine kirchtürme dulden! wieso auch? es passt nicht dahin! alles was es zu akzeptieren gilt sind kirchen und wir akzeptieren ja die moscheen! selbstverständlich!

ausserdem: als christ braucht man definitiv keine kirchtürme zur ausübung des seines glaubens

Gefällt mir

7. Mai 2010 um 8:31

Das Verbot ist richtig
Minarette gehören nicht zur Ausübung des Islam.
Minarette Symbolisieren den Herrschaftsanspruch des Islam.
Und der Islam ist eine faschistische Ideologie.
Der Islam strebt die Weltherrschaft an.
Schaut euch einfach mal in der Welt um. Überall wo der Islam an Macht gewinnt, gibts Mord und totschlag, Terror und Verfolgung von andersgläubigen. Moslem sind nur am fordern.
Fordern Toleranz ihrer "Religion" gegenüber, tolerieren aber keine andere Religion oder Atheisten. Für sie gibts nur Allah und wer dies nicht anerkennt, ist Mensch 2ter Klasse!

Macht einfach mal die Augen auf.
Allein die Leugnung des armenischen Genozid.
Von dem sich z.b. Hitler sogar für seinen grausames Vorgehen inspirieren lies.
Nicht umsonst sein Zitat:
Wenn wir Mohammedaner geworden wären, würden wir heute die Welt besitzen."
Sein Buch "Mein Kampf" steht in der Türkei auf der Bestsellerliste.

Wir hatten schon einige Diktaturen in Deutschland und ich kann mir nicht vorstellen, dass wir wieder eine haben wollen.
Die nächste wird, wenn nichts unternommen wird die SCHARIA als Recht haben!

Gefällt mir

7. Mai 2010 um 9:57

Mal so nebenbei...
Welche ausländischen Mitbürger fallen immer wieder negativ auf?

Mit welche ausländische Mitbürger haben u.a. die europäischen Länder Probleme bei dem Thema Integration?

Es sind immerwieder die Anhänger dieser Ideologie.

Der orthodoxe Islam bedroht unsere freiheitlichen Werte.
Das wofür wir jahrzehnte gekämpft haben.
Er bedroht die Gleichberechtigung von Mann und Frau.
Dafür haben die Frauen lange gekämpft und jetzt sind die Politiker insbesondere Claudia Roth auf dem besten Weg, dies wieder zu vernichten. Wie sind ihre Worte "Mir gefallen in der Türkei.... Sonne, Mond und Sterne"

Und dann sollen wir dieser freiheit- und Demokratiefeindlichen Ideologie den Bau von Minaretten, welche den Herrschaftsanspruch symbolisieren gestatten?
Wo diese Ideologie gleichzeitig den Bau von Kirchen erschwert bzw. garnicht erst erlaubt!

Gefällt mir

7. Mai 2010 um 10:38

Ja-a
religion und staat gehört getrennt. klarer fall.

nur weil ein konzept von extremisten misbraucht wird, heisst das noch lange nicht, dass es nicht grundsätzlich erwähnt werden darf. es ist nun mal fakt: mitteleuropa ist geprägt durch die christliche kultur. das kannst du nicht abstreiten. und bauwerke sind zeugen solcher kultur. wie gesat, über ein verbot zur errichtugn neuer kirchtürme könnte man diskutieren, sag ich ja.
ich persönlich finde es schön zeitgeschichtliche bauwerke zu haben, die einer region eine identität geben, die auf ihre geschichte und wurzlen verweist. daher finde ich es überhaupt nicht traurig, wenn in islamischen staaten keine kirchtürme stehen. solche es krichen gibt, ist es mir das völlig recht.

Gefällt mir

7. Mai 2010 um 15:22
In Antwort auf mikch

Ja-a
religion und staat gehört getrennt. klarer fall.

nur weil ein konzept von extremisten misbraucht wird, heisst das noch lange nicht, dass es nicht grundsätzlich erwähnt werden darf. es ist nun mal fakt: mitteleuropa ist geprägt durch die christliche kultur. das kannst du nicht abstreiten. und bauwerke sind zeugen solcher kultur. wie gesat, über ein verbot zur errichtugn neuer kirchtürme könnte man diskutieren, sag ich ja.
ich persönlich finde es schön zeitgeschichtliche bauwerke zu haben, die einer region eine identität geben, die auf ihre geschichte und wurzlen verweist. daher finde ich es überhaupt nicht traurig, wenn in islamischen staaten keine kirchtürme stehen. solche es krichen gibt, ist es mir das völlig recht.

Edit
sollte natürlich heissen: SOLANGE es kirchen gibt, ist mir das völlig recht.

Gefällt mir

7. Mai 2010 um 16:22

Ich sage nicht
dass unsere kultur heute christlich ist. find ich nicht und das ist meiner meinung nach auch gut so.

daher sag ich ja auch, es wäre sehr wohl diskutable, ob man es unterlassen soll zukünftig kirchtürme zu errichten.
nur die bestehenden, die soll man auf jeden fall da belassen wo sie sind, denn sie sind zeugen unserer geschichte und es wäre schade und für eine schlüssige argumentation FÜR das minarett verbot nicht hilfreich, wenn diese abgerissen würden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen