Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Was glaubt ihr, wie das in europa weiter geht?

Was glaubt ihr, wie das in europa weiter geht?

29. Dezember 2015 um 19:01

Oh jetzt habe ich aber Angst bekommen.
Deinen inhaltlich schwerwiegenden Worten bin ich nicht gewachsen. Habe Erbarmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

29. Dezember 2015 um 19:43

@blackrose1998
Falls Du mich damit gemeint hast:

Oh, danke für Dein Erbarmen!

Dieser nette Smaltalk macht auch viel mehr Spaß und ist meilenweit davon entfernt, Aufmerksamkeit erhaschen zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 19:44

Nö, ich bleibe noch ...
für unbedeutenden Smaltalk.

Mit diesen Fremdworten kann ich jetzt nichts anfangen - lesen ist nicht so meine Stärke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 19:47

Ich gelobe Besserung!
Hast schon Recht: lesen und begreifen - Fehlanzeige.

Ich schreibe jetzt lieber belanglosen Mist - will doch nicht stressen.

Mal so nebenbei: bist Du 1998 geboren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 19:48

Oelkanne
Ich nehme Dich beim Wort: nur noch geringe Dosierungen! Versprochen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 19:50

Blackrose1998
Ganz meine Meinung! Bravo!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 19:51

Freundschaft!
...vielleicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2015 um 22:50

War nur
ein Scherz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 0:20

Der Erfolg dieses Songs
ist auch ein Erfolg von Freiheit und Marktwirtschaft, denn der Markt lügt nicht, der Staat schon.

...schreibt da einer in seiner Rezension. Kaum ein anderer Song hat soviel Text (zur Folge).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 6:36


http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 8:10
In Antwort auf umar_12360182

Der Erfolg dieses Songs
ist auch ein Erfolg von Freiheit und Marktwirtschaft, denn der Markt lügt nicht, der Staat schon.

...schreibt da einer in seiner Rezension. Kaum ein anderer Song hat soviel Text (zur Folge).

Ohne diesen Thread
wüsste ich nicht einmal, dass es dieses Lied überhaupt gibt.

Bitte weniger Werbung, liebes Pac(k)jam!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 9:19

Du kanntest das Dankeschön vom Bachmann
und postest dennoch diesen Thread.

Was sagt uns das über Deine politische Einstellung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 9:25

Solange es vertikal
und nicht horizontal abgeschossen wird find ichs prima.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 9:52

Wenn Du fertig bist mit nachdenken
sag Bescheid, ja?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 9:55

Nachverurteilt, heute habe ich nachverurteilt
Bin leider etwas zu spät aus den Federn gekommen und hatte keine Zeit mehr zum Vorverurteilen.
Gelobe aber Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 10:13

Gute Idee!
Neuer guter Vosatz:

"Mehr vorverurteilen!"

Danke für den Tipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 11:04

Ist doch logisch
Einmal vor der Behandlung gemessen und einmal danach.

Und was ist überhaupt "normal"?
Normal für jemanden, der sich tausende von Meilen durch unwegsame Wildnis kämpfen musste?
Oder überdurchschnittlich für Deutschland?
(Was auch zu erklären wäre: Die geimpft - Wir nicht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2015 um 17:35

Wir wissen,
wie sicher unsere Kernkraftwerke sind sie gehören zu den weltweit sichersten.

...sagte Merkel auch irgendwann. Sie hat - wie wir alle wissen - ihre Meinung geändert:
Ich finde, an einem solchen Tag darf man nicht einfach sagen: Unsere Kernkraftwerke sind sicher.

Ist es ein Verbrechen, seine Meinung zu ändern? Nur weil man selbst dazu nicht in der Lage ist?

Auf einer Wahlveranstaltung (nach dem Sturz Schmidt) sagte ein Bundestagsabgeordneter auf die Frage, warum seine Partei nun das Gegenteil dessen wolle, was sie noch vor dem Umsturz wollte: weil wir nun in der Opposition sind.

Da ist mir eine Meinungsänderung aus Überzeugung dann doch deutlich lieber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2016 um 17:01

Das gibt es sogar schon von Playmobil,
fand ich ziemlich morbide für ein Kinderspielzeug.

Hab ich aber trotzdem verschenkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2016 um 22:20

Na, ob das wirklich so war?
...denn die Lügenpresse behauptet das auch:
http://www.zeit.de/1988/41/wollte-adenauer-die-wiedervereinigung

Wer lügt denn nun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 14:02

Oder wie wäre es
wenn die Unternehmen wieder anfangen würden ihre Facharbeiter selber auszubilden?

Wäre ja auch eine Möglichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 15:00

Flachlacher - hört...
... und findet an allem das Haar in der Suppe.

Die Unterbringung von Flüchtlingen in Containern, Traglufthallen und heruntergekommenen Hotels ist also (für uns Steuerzahler - incl. Dir selbst?) günstiger? Davon kann man nur ausgehen, wenn es in relativ kurzer Zeit diese Massen an Flüchtlingen nicht mehr geben würde. Das klingt so, als stünde die Vertreibung der Flüchtlinge aus unserem "Abendland" bevor?

Die Bauwirtschaft boomt - aber nicht wegen Flüchtlingen. Wegen den Flüchtlingen boomen zur Zeit andere Wirtschaftszweige.

Selbst wenn Du Jesus übers Wasser gehend sehen würdest, wäre das für Dich ein Grund zu meckern:
Seht nur - schwimmen kann er auch nicht, dieser Volksverräter!

Immerhin darfst Du jeden Mist schreiben. Das hast Du offensichtlich auch gehört und machst regen Gebrauch davon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 18:29
In Antwort auf dummschnack4

Oder wie wäre es
wenn die Unternehmen wieder anfangen würden ihre Facharbeiter selber auszubilden?

Wäre ja auch eine Möglichkeit.


http://www.lmgtfy.com/?q=nachwuchsmangel+industrie+hand werk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 18:30

Lügenmedien
Die Medien sind meist in der Hand von internationalen Lobbyverbänden der Großfirmen und Superreichen.
Alles getüncht in eine Luziferische Gottlose Weltsicht.
Das bedeutet, alles besteht aus Lügen und die Herrschenden haben nur ein Ziel, die "normalen" Menschen in Angst zu halten und zu teilen um noch besser zu herrschen.
Tut euch die Fernsehsender nicht mehr an, da kommt nur Bullshit raus..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 18:44

Ja
Ja. Verzagen sollten wir niemals. Die Liebe wird es immer geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 18:48
In Antwort auf umar_12360182


http://www.lmgtfy.com/?q=nachwuchsmangel+industrie+hand werk

Ja, da liegt ein Teil des Problems
Die Handwerker kammern wegen zu wenig Lehrlingen, aber es wird nicht wegen zu wenig Handwerkern gejammert.

Die Industrie jammert wegen zu wenig Ausgebildeten, aber nicht wegen zu wenig Auszubildenden.

Ich denke, da muss man einen Unterschied machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 19:34

Oelkanne - wir sind einer Meinung!
Sag ich doch - die Baubranche boomt!

Aber eben NICHT wegen der Flüchtlinge - und schon gar nicht auf Steuerzahlers Kosten.

Was bezahlbare (ggf. Sozialwohnungen) angeht - siehe (u.a.):
http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/sozialer-wohnungsbau-leerstand

...sofern man der Lügenpresse noch glauben kann.

Wie auch immer - Container als Wohnraum (für Flüchtlinge) kommt uns Steuerzahler teurer zu stehen als (subventionierter) Wohnungsbau. Statt Sozialwohnungen zu finanzieren, ist das Wohngeld durchaus eine geeignete Maßnahme, langfristig Wohnraum zu "subventionieren", damit nach dem großen Bedarf solcher Wohnraum attraktiv bleibt und als ein Mehr an Angebot die (Miet-)Preise angemessen drücken kann. Dann nämlich regelt der Markt die Preise.

Unterm Strich kommt uns "echter" Wohnraum günstiger als die zur Zeit notwendige "Subventionierung" der (gar nicht leidenden) Hersteller von Wohncontainern und Traglufthallen - von deren Unterhaltung mal ganz abgesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 21:17
In Antwort auf dummschnack4

Ja, da liegt ein Teil des Problems
Die Handwerker kammern wegen zu wenig Lehrlingen, aber es wird nicht wegen zu wenig Handwerkern gejammert.

Die Industrie jammert wegen zu wenig Ausgebildeten, aber nicht wegen zu wenig Auszubildenden.

Ich denke, da muss man einen Unterschied machen.

Dummschnack4
Im November 2015 waren bei der Bundesagentur für Arbeit 610.000 Arbeitsstellen gemeldet. Das waren 18,6 Prozent mehr als im Vorjahr und nahezu genauso viele im letzten Monat (-0,3 Prozent). Die Arbeitskräftenachfrage befindet sich insgesamt weiterhin auf einem hohen Niveau.

Arbeitsuchende für technische Berufe konnten vom anhaltend hohen Mitarbeiterbedarf der Unternehmen profitieren. Die Zahl der gemeldeten Stellen für die Bereiche Maschinen- und Fahrzeugtechnik sowie Metallerzeugung, -bearbeitung, Metallbau und auch für Mechatronik, Energie und Elektrobereiche ist erneut gestiegen. Für diese Bereiche gab es jeweils rund 40.000 Stellenmeldungen in diesem Monat. Die Nachfrage nach medizinischen und nichtmedizinischen Gesundheitsberufen (z.B. Altenpfleger), Körperpflegern (z.B. Friseure/innen, Kosmetiker/innen) sowie Medizintechniker/innen ist ebenfalls weiterhin hoch.

... so die offiziellen Worte. Die "Dunkelziffer" liegt logischerweise noch höher.

Für unseren flachlacher:
http://www.lmgtfy.com/?q=offene+stellen+kaufmann+deutsc hland

Viele Stellen werden übrigens nicht ausgeschrieben oder besetzt, weil es - und ich kann da auch aus eigener Erfahrung sprechen - zu wenige qualifizierte Bewerber gibt. Um ehrlich zu sein: ich möchte ja auch nicht von Vollpfosten bedient werden - sondern von echten Fachkräften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 23:36
In Antwort auf umar_12360182

Dummschnack4
Im November 2015 waren bei der Bundesagentur für Arbeit 610.000 Arbeitsstellen gemeldet. Das waren 18,6 Prozent mehr als im Vorjahr und nahezu genauso viele im letzten Monat (-0,3 Prozent). Die Arbeitskräftenachfrage befindet sich insgesamt weiterhin auf einem hohen Niveau.

Arbeitsuchende für technische Berufe konnten vom anhaltend hohen Mitarbeiterbedarf der Unternehmen profitieren. Die Zahl der gemeldeten Stellen für die Bereiche Maschinen- und Fahrzeugtechnik sowie Metallerzeugung, -bearbeitung, Metallbau und auch für Mechatronik, Energie und Elektrobereiche ist erneut gestiegen. Für diese Bereiche gab es jeweils rund 40.000 Stellenmeldungen in diesem Monat. Die Nachfrage nach medizinischen und nichtmedizinischen Gesundheitsberufen (z.B. Altenpfleger), Körperpflegern (z.B. Friseure/innen, Kosmetiker/innen) sowie Medizintechniker/innen ist ebenfalls weiterhin hoch.

... so die offiziellen Worte. Die "Dunkelziffer" liegt logischerweise noch höher.

Für unseren flachlacher:
http://www.lmgtfy.com/?q=offene+stellen+kaufmann+deutsc hland

Viele Stellen werden übrigens nicht ausgeschrieben oder besetzt, weil es - und ich kann da auch aus eigener Erfahrung sprechen - zu wenige qualifizierte Bewerber gibt. Um ehrlich zu sein: ich möchte ja auch nicht von Vollpfosten bedient werden - sondern von echten Fachkräften.

Gebe ich zu
In den Pflegeberufen fehlen die Leute, ganz klar.
Die Anforderungen sind hoch und die Entlohnung relativ mau.

Die Industriefachleute fehlen möglicherweise auch, allerdings habe ich einen Großneffen, der seit vier Jahren von einer zeitlich begrenzten Stelle zur anderen springt und jedesmal ziemlich suchen muss, um was neues zu finden, derzeit fährt er jeden morgen 35 km zur Arbeit und das obwohl er in einer Großstadt lebt und er wirklich erstklassige Zeugnisse vorzuweisen hat.

Und an die fehlenden Friseure glaube ich auch nicht, ein Nachbarskind ist letztes Jahr mit ihrer Lehre fertig geworden und aus ihrer Klasse hat gerade einmal die Hälfte einen Job gefunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 0:35

Hmm
Ich hoffe du meintest jetzt Zwangsjacken für die Herrschenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 0:52

Verfolgungswahn?
Ich habe niemanden aus dem Forum als Vollpfosten beschimpft; schon gar nicht eine einzelne Person oder speziell Dich - wie kommst Du denn auf sowas?

Oder hast Du mich geschäftlich schon einmal bedient? Du hast Recht - ich kenne Dich nicht; aber Du mich - weil Du mich schon einmal bedient hast und Du kamst Dir vor wie ein Vollpfosten (und Du Dich deshalb von mir angesprochen fühlst)?

Ich bin übrigens kein "König der Kamele". Da liegt offensichtlich eine Verwechselung vor - oder war das eine gut überlegte Beleidigung gegen mich?

Ach, Du spielst auf meinen Nick an? Schlecht recherchiert! Extrem schlecht! In diesem Punkt kann ich guten Gewissens behaupten: Null Ahnung!

Ansonsten: Respekt vor Deinem Wissen! Was Du so alles hörst... Jesus auch schon gesehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 1:08

...schon klar
Aus eigener Erfahrung im (nicht eigenen, mittelständigen) Betrieb und die unzähligen Berichte unserer Auftraggeber bzw. deren "Erfüllungsgehilfen" (teilweise sogenannte Global-Player, weltweite (Fast-)Monopolisten oder Weltmarktführer bzw. regionale Größen - mit Hunderttausenden von Arbeitnehmern in verschiedensten Berufen - von der Putzfrau bis zum Top-Manager) kann ich mit reinem Gewissen sagen: ja, es fehlen (qualifizierte) Fachkräfte - nicht vereinzelt sondern in Mengen!

Mag sein, dass Du einem Beruf nachgehst, der sich auf einem absteigenden Ast befindet. Oder Deine "Quellen" sind einseitiger Natur. Oder Du glaubst Ammenmärchen. Oder woher auch immer. Auf dem Laufenden bist Du damit jedenfalls nicht.

Es ist sogar eher so, dass nicht ausreichend qualifizierte Kräfte eingestellt werden (müssen), weil es schlicht an echten Fachkräften fehlt. Die Welt da draußen ist offensichtlich etwas größer als Deine enge Sichtweise.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 1:36

Wenn Du eine Familie ernähren willst/musst
unterliegst Du gewissen Zwängen.

Und wenn Du sonst nichts findest?
Ätsch!

Dieses Gerede von 100 000den von freien Stellen, die keiner will ist Unsinn, die sind frei, weil ProfDrDrMüller-Lüdenscheid nicht für Mindestlohn arbeiten will oder niemand eingestellt wird, der nicht mind. zwei Jahre im Ausland studiert hat, einen Magna Cum Laude produziert, zehn Jahre Berufserfahrung hat und unter 22 ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 23:08

Das ist eine Bombenentschärfer-Ausrüstung.

Was hat das mit der Umwelt zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 23:12

Ich mache mir schon Sorgen.

Das was in Polen passiert ist höchst beunruhigend.

Die Regierung hat innerhalb von Wochen das Verfassungsgericht entmachtet und ein "Medien-Kontrollgesetz" auf den Weg gebracht, das nichts anderes bedeutet als Zensur und Unterdrückung der freien Meinung.

Das sollte jedem ein Mahnmal sein, dass faschistische Parteien GRUNDSÄTZLICH demokratiefeindlich sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 23:16

Nun weiß es also die ganze Welt:
Der Feind Russlands ist die NATO. Die Endzeit für Israel, USA, und NATO ist da. Das ist natürlich viel überzeugender als Argumente. Und man bedenke: wir sehen da veraltete Militärwaffen. Zu dumm, dass die Russen das nicht eingeschaltet hatten, als die Türken ihren Jet vom Himmel holten.

Naja, so eine olivgrün angemalte Sperrholzplatte an der Seite ist nicht so schnell drangenagelt.

Die Russen werden also auf den 3. Weltkrieg vorbereitet und auf siegessicher getrimmt. Der gute Onkel Putin wird die Welt schon zu ihrem Glück zwingen. Syrien ist nur die Generalprobe - ok, hier und dort hakt es noch ein wenig; sind ja schon veraltete Waffen.

Da bin ich dann doch froh, dass wir hier so ängstlich sind und nicht gleich Obama anflehen, er solle doch bitte endlich auf den roten Knopf drücken. Abschreckung hat sich schon immer bewährt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 23:46

Beeindruckend
wie schnell der da raus kommt. Nur mit den Abgasfiltern sind sie nicht so ganz auf Höhe der Zeit - da lachen ja selbst VW-ler sich schlapp.

Wenn die Russen uns dann befreien, kommen sie aber mit gültiger Umweltplakette, oder?

Und nüchtern - bitte!
https://www.youtube.com/watch?v=3uef-j5PV9o

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 23:53
In Antwort auf 4q

Ich mache mir schon Sorgen.

Das was in Polen passiert ist höchst beunruhigend.

Die Regierung hat innerhalb von Wochen das Verfassungsgericht entmachtet und ein "Medien-Kontrollgesetz" auf den Weg gebracht, das nichts anderes bedeutet als Zensur und Unterdrückung der freien Meinung.

Das sollte jedem ein Mahnmal sein, dass faschistische Parteien GRUNDSÄTZLICH demokratiefeindlich sind.

Propaganda!
Das glaubst Du doch nicht wirklich, oder? Ist doch getürkt - Lügenpresse! Keine Sorge - entsprechende Bilder zeigen nur Schauspieler (Doubles bzw. Computeranimation) - frisch aus Hollywood.



Wäre ja zu schön um wahr zu sein. Putin-Freunde würde jubeln: endlich nur noch die Wahrheit in den (polnischen) Medien!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 17:55

Wasser predigen und Wein saufen?
Vom Frieden faseln und Kriege anzetteln?

Nein Danke - bitte keine Staatsreligion; weder christlich, islamisch noch sonst irgendetwas. Im Namen der Religion fließt das meiste Blut auf dieser Welt.

http://www.welt.de/wirtschaft/article130663585/Religionskriege-kommen-durch-die-Hintertuer.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Religionskrieg

Sich Gott zuwenden und ihn anbeten wird leider nicht helfen; das hat noch nie geholfen. Es ist höchste Zeit sich von jeder Religion abzuwenden, wenn es um Politik und/oder Regierungsformen geht. Was passiert wenn Religionen zu viel Macht auf Menschen ausübt, können wir in der Geschichte der Religionen sehen - und leider wird es niemals aufhören. Es ist der größte Schwachsinn vom Frieden und Nächstenliebe zu faseln und im Namen Gottes (und damit meine ich nicht nur den christlichen - allein dass es mehrere Götter gibt, zeigt doch, dass es KEINE einzige WAHRE Religion gibt) Menschen abzuschlachten! Religionen sind der größte Unheilstifter überhaupt!

Bevor Du hier von "sexueller Befreihung" redest, solltest Du mal in der eigenen Kirche aufräumen: geheime (sexuelle) Verhältnisse mit der Haushälterin (bzw. Homoverhältnisse) und Kinderschänder. Davon abgesehen hortet die Kirche unglaubliche Mengen an Reichtümer (Franz-Peter Tebartz-van Elst ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein) - statt es den Armen zu geben! Die Mafia ist ein Dreck dagegen. Die Mafia steht wenigstens zu dem, was sie macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 18:36
In Antwort auf umar_12360182

Wasser predigen und Wein saufen?
Vom Frieden faseln und Kriege anzetteln?

Nein Danke - bitte keine Staatsreligion; weder christlich, islamisch noch sonst irgendetwas. Im Namen der Religion fließt das meiste Blut auf dieser Welt.

http://www.welt.de/wirtschaft/article130663585/Religionskriege-kommen-durch-die-Hintertuer.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Religionskrieg

Sich Gott zuwenden und ihn anbeten wird leider nicht helfen; das hat noch nie geholfen. Es ist höchste Zeit sich von jeder Religion abzuwenden, wenn es um Politik und/oder Regierungsformen geht. Was passiert wenn Religionen zu viel Macht auf Menschen ausübt, können wir in der Geschichte der Religionen sehen - und leider wird es niemals aufhören. Es ist der größte Schwachsinn vom Frieden und Nächstenliebe zu faseln und im Namen Gottes (und damit meine ich nicht nur den christlichen - allein dass es mehrere Götter gibt, zeigt doch, dass es KEINE einzige WAHRE Religion gibt) Menschen abzuschlachten! Religionen sind der größte Unheilstifter überhaupt!

Bevor Du hier von "sexueller Befreihung" redest, solltest Du mal in der eigenen Kirche aufräumen: geheime (sexuelle) Verhältnisse mit der Haushälterin (bzw. Homoverhältnisse) und Kinderschänder. Davon abgesehen hortet die Kirche unglaubliche Mengen an Reichtümer (Franz-Peter Tebartz-van Elst ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein) - statt es den Armen zu geben! Die Mafia ist ein Dreck dagegen. Die Mafia steht wenigstens zu dem, was sie macht.

Interessanter Artikel
Allerdings halte ich die Schlussfolgerung für falsch, diese Religions"kriege" lähmen die Wirtschaft nicht, im Gegenteil, nach der derzeit hierzulande vorherrschenden Meinung schaffen sie Arbeitsplätze, sind also was Gutes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 18:42
In Antwort auf dummschnack4

Interessanter Artikel
Allerdings halte ich die Schlussfolgerung für falsch, diese Religions"kriege" lähmen die Wirtschaft nicht, im Gegenteil, nach der derzeit hierzulande vorherrschenden Meinung schaffen sie Arbeitsplätze, sind also was Gutes.

Religionskriege schaffen Arbeitsplätze?!?
Gemeint ist vielleicht: sie schaffen uns Arbeitskräfte heran.

Wer sagt, dass Religionskriege die Wirtschaft lähmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 19:31
In Antwort auf umar_12360182

Religionskriege schaffen Arbeitsplätze?!?
Gemeint ist vielleicht: sie schaffen uns Arbeitskräfte heran.

Wer sagt, dass Religionskriege die Wirtschaft lähmen?

Er hier,
der Autor des Artikels: Thomas Straubhaar
"Folgekosten lähmen die Wirtschaft" ist sogar eine Überschrift.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 19:50

Meine Meinung was passieren wird
Wahrscheinlich wird der IS versuchen Deutschland anzugreifen o.ä. Aber ich glaube sie werden nicht reinkomen können, denn Deutschland ist zu sicher! Wenn es kommen sollte, dass Terroristen oder sonst wer Menschen in Deutschland töten, werden sie schon ihre Strafe bekommen. Da bin ich mir ganz sicher! Dann kann man nur noch R.I.P sagen. Oder du bist ein Ausländer, dann kannst du mit Kalashnikov dich beschützen und irgendwo hingehen wo es sicher ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 21:05

Unsere Kanzler/innen und Wirtschaftskapitäne
sind potentielle Terroristen?

Oder warum hat man die abgehört?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 21:59

Paris hätte verhindert werden können
wenn man mehr deutsche Politiker abgehört hätte?
Oder besser abgehört?

Die Merkel abzuhören kann man nicht mit Terrorismusabwehr rechtfertigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 22:04

Ist die Frage ernst gemeint?

Die DDR war "kommunistisch", meinetwegen, aber sie hatte auch klar faschistische Züge, wie China, Nordkorea, Russland und viele andere Länder auf der Erde.

Dafür sprechen Führerkult, Überlegenheit der Rasse/Ideologie/Whatever, Menschenfeindlichkeit.

Mit dem Bild vom Kommunismus, das Marx, Engels und co. gezeichnet haben, hatten/haben diese Diktaturen wenig gemein.

Nochmal: Ich bin kein Fan vom Kommunismus. Aber ich bleibe lieber bei den Fakten. Kommunismus ist doch outdated als Diffamierung, Leute... Früher konnte man damit Menschen Angst machen. Heute geht das nicht mehr, da immer weniger nichts mehr zu verlieren haben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 22:11

Ich habe mir die Replys zu meinem Post bzgl. Polen unten durchgelesen und durch die Bank weg wurden Missstände in anderen Ländern (va. in Deutschland) dafür angeführt, dass in Polen alles in Ordnung ist.

Es müssen ein paar echt schräge Gestalten in ihren Sesseln vor ihrem PC sitzen und sich still und leise ins Fäustchen lachen, anders kann ich mir diese karnevalesken Posts nicht erklären.

Manmanman...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 22:29

War unsere Kanzlerin unvorsichtig?
Ja
Aber ist es deshalb erlaubt, sie abzuhören?
Nein
Dient das der Terrorismusabwehr?
Auch nicht

Entschuldige bitte, dass ich diesmal zu meinen blödsinnigen Frage gleich die Antworten mitgeliefert hab.
Ich fand, es sollten auch einmal die "richtigen" Antworten kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 23:13
In Antwort auf dummschnack4

Er hier,
der Autor des Artikels: Thomas Straubhaar
"Folgekosten lähmen die Wirtschaft" ist sogar eine Überschrift.

Folgekosten lähmen die Wirtschaft
Da geht es - gottseidank - nicht um Kriege, sondern um Spannungen und Konflikte - und um Kräfte, die dadurch gebunden werden und anderswo fehlen. Allenfalls werden solche Arbeitsplätze gesichert.

Oder willst Du tatsächlich behaupten, dass die Sicherung von Sportanlässen etc. mit (Bürger-)Krieg gleichzusetzen sei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 23:44

Norwegen möchte keine Flüchtlinge mehr aufnehmen,
haben sie eben in den Tagesthemen gesagt.
Das wievielte Land ist das jetzt?

Wenn das so weitergeht ... wie lange kann die GroKo in D dann noch ihren Kurs beibehalten?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Komme mir vor wie der Abfalleimer
Von: tauki4
neu
17. Februar 2018 um 12:00
Teste die neusten Trends!
experts-club