Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Was bedeuten euch Bücher?

Was bedeuten euch Bücher?

2. Januar 2007 um 21:24

Hallo,

mich würde mal interessieren, ob ihr lest, wenn ja, was, oder ob ihr Bücher total überflüssig und langweilig findet ... Holt ihr euch eure Infos im Net oder lest ihr noch ganz "klassisch?" Bei mir hat's mit 4 angefangen dass ich verstehen wollte was in den Micky Maus-Comics meiner Eltern stand ( nachdem ich die bunten Bildchen alleine langweilig fand und hab dann sehr schnell lesen gelernt. Heute ist es bei mir eine Sucht, ich kann nicht ohne, hab immer ein Buch bei mir, ideal fürs Bahnfahren, Mittagspause Arbeit ... bedeutet für mich abschalten vom Alltag und Faszination ... Ich lese überwiegend Fantasy, dabei kann ich wunderbar abschalten. Oder Bestseller und Ratgeber. Überhaupt nicht mag ich diese RICHTIG kitschigen Schnulzen ... leider hab ich in den Jahren nicht mitgezählt, aber es waren wohl sehr, sehr viele *g*

Mehr lesen

6. Januar 2007 um 20:45

Viel!!!
Hallo,

ich möchte nicht auf Bücher verzichten.
Mir geht es auch so wie Dir, dass ich beim Lesen wunderbar abschalten kann. Und ich habe auch schon früh angefangen zu lesen, das muss auch mit 4 J. gewesen sein, mit 5 konnte ich es dann schon.
Ich lese alles mögliche, nur Fantasy und Science Fiction sind nicht mein Fall. Ich mag lieber reale Inhalte oder solche, die zumindest in der Realität möglich wären.

Kennst Du BookCrossing? Ich bin seit fast 3 Jahren dabei und finde es eine spannende Sache. Hier ist der Link für alle Bücherwürmer: www.bookcrossing.com
oder
www.bookcrossers.de.

Viele Grüße,
AnnieCat

Gefällt mir

7. Januar 2007 um 17:15

Ich glaube das Internet
kann Bücher einfach nicht ersetzen. Denn wenn man einen längeren Text auf Bildschirm liest, merkt man irgendwann: Es ist unbequem, wenig entpsannt. Sogar neuste Innovationen, kleine Bildschirme, die nur zum Lesen gemacht sind, können das Buch nicht ersetzen. Das Auge kann sich ohne Lichtquelle hinter dem zu lesenden besser entspannen. Das Papier riecht einfach unheimlich gut und wenn man es weiterblättert gibt einem das auch so etwas beruhigendes. Selbst ausgedruckte Texte sind nicht schön zu lesen, man hat nur einen Stapel blätter, so charakterlos.
Klar liest man kurze Nachrichten auch mal gerne im Internet, aber die Zeitung am Frühstückstisch ist einfach informativer, gemütlicher und qualitativ wertvoller.
Ich würde sagen Internet und Buch sind nicht miteinander vergleichbar, das eine hat etwas von Urlaub und Entspannung, das andere von Arbeit und Nebenbeschäftigung.

lg, isna

Gefällt mir

7. Januar 2007 um 20:11

Lesen im Internet ist
anstrengend auf Dauer, stimmt. Auch finde ich - ohne dass das nun provozierend rüberkommen soll -, dass man anhand der Rechtschreibung / Wortlaut von jemandem leicht erkennen kann, ob er liest ...!

Gefällt mir

19. Januar 2007 um 19:30

Sehr viel
also ich lese wirklich regelmäßig.
Ist ein Buch zu ende fange ich meistens schon das nächste an.
Eigentlich lese ich ganz unterschiedliche Sachen, aber schon auch sehr viel Liebesromane. Ganz toll finde ich Ildiko von Kürthy, Marc Levy, Tommy Jaud und Francois Lelord. Von denen hab ich glaub ich fast alles gelesen...
Infos lese ich aber doch meistens im Internet, findet man einfach mehr zu einem Thema...

Gefällt mir

22. Januar 2007 um 13:44

Lesen bzw.
Bücher bedeuten mir einfach alles! Geht gar nicht ohne.

Gefällt mir

26. Januar 2007 um 22:13

Bücher sind mein Leben !
Bei mir geht es auch nicht ohne. Ich lese sehr gern Krimis und Thriller, aber auch Historische Romane.
Für mich ist es auch Entspannung pur,und wenn mir ein Buch gut gefällt, kann es auch sein, das ich es an einem Tag lese- egal wieviele Seiten es hat

Gefällt mir

7. Februar 2007 um 12:50

Ein stück lebensqualität
ich habe die erfahrung gemacht,
je mehr sich unsere bekanntschaft mit guten büchern vergrößert,desto geringer wird der kreis von menschen,an deren umgang wir geschmack finden.

Gefällt mir

14. Februar 2007 um 16:16

Ohne Bücher...
...kann ich nicht leben
Am liebsten lustiges,Wahre Begebenheiten oder richtige Horrorschocker.
Horror am liebsten vom Meister **Stephen King**
Schnulzen in der Art dieser grausigen "Heimatromane" kann ich auch nicht leiden und auch Fantsy ist nicht mein Ding.
Wenn ein Buch mich richtig fesselt, dann lese ich es in einem Rutsch durch !!

Gruß
marnie

Gefällt mir

23. Februar 2007 um 23:12

Ich lese irgendwie alles
ich lese eigentlich alles,(komisch, ausser den wohl eher nicht so beliebten schnulz/arzt romanen) im moment etwas von h. korte über soziologie, dann morgens zeitung (aber leider nich regelmässig) und das ding was immer an dem spielzeug hängt - ja genau, micky maus, am liebsten witze tips und tricks, der lütte bekommt den plastikschrott ich nehm den rest.
bücher sind mir total wichtig, sie sind nicht so vergänglich,
wie filme z.b.
die möglichkeit, sich ins eigene kopfkino zu verkriechen find ich total wichtig.
glotze ist out.

ratgeber find ich auch super, fantasyemfehlung: blumen wachsen im himmel, leider keine ahnung mehr von wem, habs verschenkt, lang her.

Gefällt mir

26. Februar 2007 um 1:06

Hier ! Bin auch "lesesüchtig" ))
Hallo Vanilliasky und die anderen !

Ich liebe das Lesen ! Ohne wäre ich jetzt, nachdem ich Hartz IV-Opfer geworden bin, in ein tiefes Loch gefallen.

Liebe tiefsinnige Sachen, die eine/n nachdenklich machen, mit einer botschaft sozusagen und besonders dann, wenn sie humorvoll sind.

Douglas Adasm mag ich sehr gerne und eine Menge andere, ich lese SEHR viel. Auch US-Krimis, nicht, dass ich ein Fan der USA wäre, aber die US-FrauenKrimis (und die -guten, es gibt auch schlechte- Sitcoms aus den USA sind nun einfach sehr gut.

Fantasy? Ich dachte, ich würde "Fantasy" nicht mögen, muss aber diese Aussage revidieren, nachdem ich auf Peter S. Beagle gestoßen bin (Das letzte einhorn, Das Zauberhaus).

Freue mich, mit euch über Bücher auszutauschen und überhaupt über alles, was witzig, wichtig und so ist.

Bin 55, auch wenn ich zuweilen etwas kind(lich? /isch) klinge.

Grüße an alle
Salchini
PS: Habe jetzt die Antworten von euch anderen noch nicht gelesen weil ich in Eile war und antworten wollte, das werde ich aber unbedingt tun.

Gefällt mir

28. Februar 2007 um 13:19

Hallo,
ich find's toll dass es doch noch soviele Leute gibt, die lesen
In meinem Umfeld tun das leider nur sehr wenige, obwohl ich an der Quelle sitze
( arbeite in einer Bibliothek ). Mein Freund interessiert sich höchstens für Autozeitschriften und die BILD - ok, die lese ich auch *g* -, und ich würde ihm Bücher gerne nahebringen, aber er hat da keinen Bezug zu, genausowenig wie meine Eltern.
Schade schade, ich finde die Leute verpassen was.
Sollte ich mal Kinder haben, werde ich die schon frühzeitig mit Büchern in Berührung bringen ... natürlich nicht zwingen, aber ich glaube, das Interesse zu wecken fängt schon sehr früh an ...

Gefällt mir

2. April 2007 um 23:26

Wir lesen um zu sehen, dass wir nicht alleine sind."
Auch ich liebe Bücher !!
Am liebsten Sachbücher und Reiseberichte. Aber auch Romane mag ich gern. Zurzeit lese ich gerade den Medicus, dieses Buch war schon lange fällig.
LG,Lacada

Gefällt mir

3. April 2007 um 0:02
In Antwort auf lacada

Wir lesen um zu sehen, dass wir nicht alleine sind."
Auch ich liebe Bücher !!
Am liebsten Sachbücher und Reiseberichte. Aber auch Romane mag ich gern. Zurzeit lese ich gerade den Medicus, dieses Buch war schon lange fällig.
LG,Lacada

Interessantes Buch,
ich kann dir die Nachfolger davon empfehlen. "Der Schamane" und "Die Erben des Medicus"
"Der Rabbi" von Noah Gorden ist eher schwere Lektüre.
Was auch gut ist, ist "Die Päpstin" von Donna W. Cross

Gefällt mir

3. April 2007 um 9:29
In Antwort auf umdja

Interessantes Buch,
ich kann dir die Nachfolger davon empfehlen. "Der Schamane" und "Die Erben des Medicus"
"Der Rabbi" von Noah Gorden ist eher schwere Lektüre.
Was auch gut ist, ist "Die Päpstin" von Donna W. Cross

Hallo,
wußte gar nicht,dass es Nachfolgende Bücher vom Medicus gibt.Gut zu wissen.Danke Dir!!

LG,Lacada

Gefällt mir

4. Mai 2007 um 22:40

Ich liebe Bücher!
Als ich jung war hatten wir nicht viele - Nachkriegsdeutschland und da war ein Dach über dem Kopf wichtiger als Bücher! Heute kaufe ich vieeeeeele Bücher und lese viele quer. Aber Bücher müssen einfach sein!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen