Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Warum studieren soviele Leute???

Warum studieren soviele Leute???

15. April 2007 um 15:23

Hallo,

mich würde die o.g. Frage interessieren. Ich hatte damals keine Lust auf Studium, habe aber jetzt einen sicheren und vor allem gut bezahlten Job, weil ich einfach ne Ausbildung gemacht habe.
Ich kenne einige Abiturienten, einige haben die Uni abgebrochen und auch "normale" Ausbildungen gemacht, mit denen sie jetzt sehr gut dran sind.
Kann es einfach nicht nachvollziehen, warum viele so heiß aufs jahrelange studieren sind - und fangen dann erst mit 28, 30 richtig an zu "arbeiten" - wo unsereins schon weiter ist mit Wohnung usw.
Mein Onkel ist 30, hat gerade sein Arztstudium beendet und trotz bester Zeugnisse keinen Job. Mir ist schon klar, dass man gerade diesen Beruf z.B. nicht einfach in einem Jahr erlernen kann. Dennoch verstehe ich nicht, warum manche Leute so heiß drauf sind und dann oft vergessen, dass ein abgeschlossenes Studium keine Berufsgarantie bietet ...!

Mehr lesen

4. Mai 2007 um 22:38

Dein Beitrag ist sehr umfassend
Wenn ich heute unsere Auszubildenden bzw. die Bewerbe für Bürojobs sehe und ihnen mal solche Fragen stelle, die wir damals in den 70ern auf den Fragebögen für eine Ausbildungsstelle beantworten mußten, erschaudere ich heute. Eine unserer besten Azubis die demnächst wenn sie ausgelernt hat für 2 Monate in unsere australische Dependance darf hatte Null Ahnung welche Flugstunden da auf sie zukamen, das dort die Jahreszeit anders ist als hier geschweige denn wo sie auf der Landkarte hinschauen muß um es zu finden: Das ist mit bayerischer Realschule (Schnitt 2) verkürzter Lehrzeit auf 2 Jahre durch Super-Noten und bester Betriebsbeurteilung! Das Elternhaus hat auch Niveau und sie ist gesellschaftlich und sportlich engagiert - Das Allgemeinwissen heutzutage ist eine Katastrophe! Denn diese Azubine ist nicht die Einzige mit denen ich meine Tests mache! Total schlimm! Dieses Jahr nehmen wir mal wieder nur Abi-Azubis - mal sehn wie es wird.
Pilgrim14

Gefällt mir

13. Januar 2008 um 15:20

Warum so viele studieren?
Ganz einfach,weil studieren ja soooo viel bequemer ist.
Und weil man heute keine Lust mehr hat sich die Hände schmutzig zu machen.
Weil man später ja vieleicht schief angeguckt wird,nach dem Motto: Wie du hast nicht studiert?
Und die ganzen Vorteile erst mal :
5 Monate Semesterferien im Jahr !
Man muss sich nicht schon mit 16 Jahren,mit Beginn der Ausbildung von einem Chef rumkommandieren lassen.
Man beginnt erst mit dem Berufsleben nach dem Studium - mit 28-30 Jahren.Ist doch toll,oder nicht!?
Also schon mal 10 Arbeitsjahre gespart!!!
Sollen die 16 jährigen Berufsanfänger doch schon mal in die Rentenkasse der Studenten
mit einzahlen !!
Die Eltern der Studenten kassieren weiter Kindergeld ,bis zu deren 25.Lebensjahr.
Feine Sache ,was !?
Dann mitten in der Woche noch ein paar Partys feiern - fällt die Vorlesung am nächsten Tag eben aus .Was sollts !
Und dann noch auf jeder Demo in der ersten Reihe stehen. Das alles natürlich mitten in der Woche während andere ihren Arbeitspflichten nach gehen !!
Siehe G8-Gipfel,Studiengebühren u.s.w.
Studieren muss sein gar keine Frage.
Aber ein drittel der Studenten ist so über,wie ein Sandkasten in der Wüste !!!
Habe selber auch nicht studiert,habe aber trotzdem eine tolle Familie und ein schönes eigenes Haus mit Garten.
Und das alles ohne Abitur und Studium - wie ist sowas bloß möglich !!??
So jetzt weiß Du warum soooo viele Fuzzys studieren.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen