Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Wartezeiten beim Arzt - Was ist normal???

Wartezeiten beim Arzt - Was ist normal???

18. April 2005 um 15:53

Hallöchen meine Lieben ...

was für Wartezeiten sind (für euch) beim Arzt eigentlich normal und angemessen?

Ich habe mich heute morgen tierisch darüber aufgeregt, dass ich für 2 Minuten Blut abnehmen über eine halbe Stunde im Wartezimmer gesessen bin... Und das nicht zum ersten Mal.
Auf meine Frage, warum Leute, die nach mir kommen vor mir dran sind, wurde ich auch noch für blöd erklärt und angemotzt.

Hab ich ne falsche Einstellung dazu?
Muss man das lockerer sehen??? Ich weiß es nicht... *grübel*

Mehr lesen

18. April 2005 um 16:07

Das ist normal.
Leider.

Hallo Toffi!

Ich ärgere mich auch immer über die Wartezeiten. ichlasse mir meistens extra Morgens ganz früh einen termin geben, weil Frau ja danach arbeiten muss. dann kommste um 5 vor 8 mit Termin für 8 an,und da stehen schon 5 Rentner mit nem großen Notfall, die natürlich ALLE eher dran kommen, weil sie ja auch eher da waren... Und dann sitzt man da ne knappe Stunde, kommt zu spät zur Arbeit und ist überhaupt völlig genervt.

Ich habe nur einen Arzt, wo man nach max 5 - 10 Minuten auch dran kommt, wenn man einen Termin hat. Bei allen anderen: Katastrophe.

LG, Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 16:45

Nöööö...
nicht jeder der nach mir gekommen ist war zum Blut abnehmen da aber einer und das reichte schon...

Außerdem springen da 3 Sprechstundenhilfen herum. 2 davon sind meist damit beschäftigt Kochrezepte auszutauschen...

Die sind einfach komplett unorganisiert, das nervt mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 17:21

Das
längste was ich mal warten mußte, waren sage und schreibe 6 Stunden beim Orthopäden(und das war ne Gemeinschaftspraxis mit vier Ärzten)
Halbe Stunde find ich auch normal, die muß man irgendwie immer warten - mit oder ohne Termin. Verstehen tu ich das auch nicht...

LG, koellegoerl(von sowas auch total genervt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 21:35

Wenn alle
gleich lange warten müssten, ginge das ja noch. Aber bei vielen Ärzten werden Privatpatienten so sehr bevorzugt, dass es schon fast peinlich ist. Ich vermute mal, du bist Kassenpatient und die, die nach dir vor dir dran waren, waren Privatpatienten
Aber laut unserer Gesundheitsministerin gibt es diese Vorgehensweise in Deutschland ja gar nicht und wir bilden uns das alle nur ein!Kopf hoch und gute Besserung! finki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 21:44

Ich habe da einen super arzt...
...du rufst an wegen einem termin...dann sagt dir die sprechstundenhilfe dir ein ungefähre uhrzeit und fragt wie lange du ungefähr zur praxis brauchst (bei mir sind das ca. 5 minuten zu fuss) und wenn das wartezimmer fast leer ist, bekommst du einen anruf, dass du vorbei kommen kannst ...und das bei einem arzt in der service-wüste deutschland

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 21:52

Also
eine halbe stunde finde ich schon ok.... ich habe kürzlich beim zahnarzt über 2,5 h gewartet, weil ein notfall eingeliefert wurde... und dabei sass ich schon vor dem behandlungszimmer, also ich wäre normalerweise gleich drangekommen. der kerl sah aber auch schlimm aus, der war im gesicht blutüberströmt! der musste wirklich dringend behandelt werden. dann kam ich dann doch irgendwann mal dran, habe eine betäubung gekriegt. normalerweise ist so eine betäubung echt was für weicheier aber mein doc meinte: das geht jetzt voll ins eingemachte... angenehmer ist es auf jeden fall mit betäubung!! also habe ich mir tatsächlich so eine betäubung geben lassen.. bin nach der behandlung zu einem wichtigen meeting, kam zu spät, weil ich so viel zeit für den zahnarzt gar nicht eingeplant hatte und habe mit halbtaubem gesicht eine präsentation gehalten ... das war jedenfalls echt geil!

aber eine halbe stunde wartezeit ist schon ok. bis 1 stunde wartezeit beim arzt ist für mich akzeptabel.

gruss
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 21:54
In Antwort auf nadya_12038013

Wenn alle
gleich lange warten müssten, ginge das ja noch. Aber bei vielen Ärzten werden Privatpatienten so sehr bevorzugt, dass es schon fast peinlich ist. Ich vermute mal, du bist Kassenpatient und die, die nach dir vor dir dran waren, waren Privatpatienten
Aber laut unserer Gesundheitsministerin gibt es diese Vorgehensweise in Deutschland ja gar nicht und wir bilden uns das alle nur ein!Kopf hoch und gute Besserung! finki

Hmmmm...
ich bin privatpatient. seit kurzem sllerdings erst. konnte noch keine 'bevorzugung' gegenüber meinem versicherungsstatus als kassenpatient feststellen. will ich auch überhaupt nicht.
nur halbwegs gerecht behandelt werden möchte ich schon ganz gerne... als kassen- UND privatpatient.

und ich ärger' mich immer noch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 22:09
In Antwort auf majara_12280990

Hmmmm...
ich bin privatpatient. seit kurzem sllerdings erst. konnte noch keine 'bevorzugung' gegenüber meinem versicherungsstatus als kassenpatient feststellen. will ich auch überhaupt nicht.
nur halbwegs gerecht behandelt werden möchte ich schon ganz gerne... als kassen- UND privatpatient.

und ich ärger' mich immer noch

Ärger dich
doch nicht darüber. das lohnt sich doch gar nicht... wer weiss, was für gründe deine wartezeit hatte. ich denke nicht, dass die dich extra haben warten lassen. ich bin mir sicher, dass es dafür erklärbare gründe gibt.

.... die arzthelferinnen haben sich bestimmt nicht, als die dich gesehen haben gedacht: die frau lassen wir mal eine halbe stunde warten! ... ne, also da gibt es bestimmt erklärbare gründe dafür, wieso da leute vor dir dran waren.

ärger dich nicht.




gruss,
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 22:20
In Antwort auf majara_12280990

Hmmmm...
ich bin privatpatient. seit kurzem sllerdings erst. konnte noch keine 'bevorzugung' gegenüber meinem versicherungsstatus als kassenpatient feststellen. will ich auch überhaupt nicht.
nur halbwegs gerecht behandelt werden möchte ich schon ganz gerne... als kassen- UND privatpatient.

und ich ärger' mich immer noch

Auch wenn du dich ärgerst,
ist es doch beruhigend, dass du noch keine Unterschiede festgestellt hast (vielleicht ist dein neuer Status in der Praxis noch nicht bekannt
Ich bin auch privat versichert und stelle diese Unterschiede dauernd fest, ist manchmal wirklich peinlich.Das geht schon bei der Terminvergabe für Fachärzte (neulich Hautarzt: Keine Termine in den nächsten 6 Wochen,"ODER sind Sie privat versichert?" Termin innerhalb von 3 Tagen bekommen)los und endet bei der Wartezeit.Selbst beim Kinderarzt, wo es ja nun wirklich keine Unterschiede geben sollte. Mein Sohn ist sei 7 Monaten in der Ausbildung, also Kassenpatient und selbst er hat festgestellt, dass er bei den gleichen Ärzten nun erheblich länger warten muss. Traurig aber (in unserer Region) leider wahr!
Nimm in Zukunft ein gutes Buch mit! Alles Liebe, finki.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 22:35

Huhu
du darfst nicht außer acht lassen, dass andere patienten evtl. andere untersuchungen haben wie du und evtl. nur eine arzthelferin die ausbildung hat dir blut zu nehmen. manche patienten bekommen ekg oder spritzen,infusionen oder müßen nur zum blutzuckertest.

es wird bald noch viel schlimmen, denn ab dem 1.4.05 muß jeder arzt rechenschaft über rezepte abgeben und sie besonders begründen. also nur mal eben ein rezept holen, von medikamenten die man seit jahren nimmt ist nciht mehr drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 11:20

Pah, ich erlebe da noch ganz andere Dinger!
Manchmal frage ich mich, warum man überhaupt Termine macht! Saß neulich 1 1/2 Std. beim FA, nur weil ich EINE Frage stellen mußte!!!! Das war in meiner Mittagspause, die ich somit um 1 Std. (wg. Anfahrtsweg) überziehen mußte, Hallo was soll sowas, echt!!! Hatte ja mehrfach darauf hingewiesen!

Ich sage mal so, beim Zahnarzt kann ich das noch so gerade entschuldigen, ich denke, da kommt mal eher ein Notfall/Schmerzpatient, aber ansonsten sind die Wartezeiten für mich Hauptgrund, den Arzt zu wechseln.

Und da wundert man sich über Ärztetourismus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 14:13

Ist bei mir ziemlich unterschiedlich...
-beim Zahnarzt: Termin wird einen Tag vorher von der Praxis telefonisch in Erinnerung gerufen und ich komme immer binnen 10 Minuten dran

-beim Gyn: Wartezeit auf Termin ca. 1 Woche und ca. 1 Stunde Wartezeit in der Praxis trotz Termin, das kotzt mich jedes mal an

-beim Neurologen: Wartezeit auf Termin ca. 3 Monate, ca. 1 Stunde Wartezeit in der Praxis trotz Termin, da gehe ich manchmal wieder weil ich es einfach dreist finde

-beim Hausarzt: Spontantermin, Wartezeit ca. 30 Minuten, durchaus akzeptabel

-beim Augenarzt: Wartezeit auf Termin ca. 2 Wochen, Wartezeit in der Praxis ca. 30 Minuten, akzeptabel

also insgesamt betrachtet ... nach ner Stunde Wartezeit gehe ich mich beschweren und möchte wissen wie lange es jetzt noch dauert wenns zu lange dauert gehe ich wieder mit einem neuen Termin

mein Zahnarzt ist der bestorganisierteste Arzt den ich kenne. So sollten alle Praxen arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 13:27

Wartezeiten "WAS ist Normal ? "
Eine 1/2 Stunde Wartezeit,trotz Termin halte ich für normal .

Aber was ich letzte Woche erlebt habe sprengt semptliche Rahmen.
1 1/2 Stunden trotz Termin,den ich mir 5 Wochen vorher habe geben lassen.
Nach einer 1/2 Stunde warten,fragte ich mal nach,nach sem ein anderer Patient der wesentlich später kam, vor uns in die Sprechstunde kam.
Das hätte ich wohl nicht tun sollen, den nun verschob sich mein Termin,wie von Geisterhand von 16 Uhr auf
16.45 Uhr.
Und letztlich in die Sprechstunde um 17.30 Uhr.
Meine Beschwerde beim Arzt,Er hätte auch nur zwei Hände,und er hätte nicht mal zu Mittag gegessen.

Es ist normal,nicht meine Art sich sofort aufzuregen,
aber das schlug für mich dem Fass den Boden aus.

Mein Fazit eine Beschwerde bei der Krankenkasse,
und ich werde diesen Arzt nicht mehr konsultieren.
und werde Bekannte von einen Besuch abraten!

Als Patient muss man sich nicht alles gefallen lassen,
(auch wenn man kein Privatpatient)ist!




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 16:43

Zu lange Wartezeiten?
Ich habe eine wunderbare Lösung gefunden gegen lange Wartezeiten. Ich bin selbst Zahnärztin und natürlich bin ich auch Patientin wie jeder andere Mensch auch.
Nicht nur für Patienten sind die Wartezeiten anstrengend, sondern auch für die Ärzte.
Doch mit www.mednanny.com kann ich meine Arzttermine online kostenlos buchen über mein Smartphone. Sie können es als App runterladen und jederzeit einsteigen und loslegen. Auch außerhalb der Öffnungszeiten kann mednanny Termine vereinbaren.
Es werden alle freien Termine Ihres Arztes aufgelistet und man kann sich schnell und einfach einen aussuchen mit einem Zeitaufwand von 30 Sekunden.

Aber auch Ärzten hilft es enorm. Täglich erinnert mich mein mednanny App an einen Termin!

Ich bin begeistert von mednanny und wenn Sie die langen Wartenzeiten auch satt haben, schauen Sie auf www.mednanny.com!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 16:48
In Antwort auf manon_11856019

Ist bei mir ziemlich unterschiedlich...
-beim Zahnarzt: Termin wird einen Tag vorher von der Praxis telefonisch in Erinnerung gerufen und ich komme immer binnen 10 Minuten dran

-beim Gyn: Wartezeit auf Termin ca. 1 Woche und ca. 1 Stunde Wartezeit in der Praxis trotz Termin, das kotzt mich jedes mal an

-beim Neurologen: Wartezeit auf Termin ca. 3 Monate, ca. 1 Stunde Wartezeit in der Praxis trotz Termin, da gehe ich manchmal wieder weil ich es einfach dreist finde

-beim Hausarzt: Spontantermin, Wartezeit ca. 30 Minuten, durchaus akzeptabel

-beim Augenarzt: Wartezeit auf Termin ca. 2 Wochen, Wartezeit in der Praxis ca. 30 Minuten, akzeptabel

also insgesamt betrachtet ... nach ner Stunde Wartezeit gehe ich mich beschweren und möchte wissen wie lange es jetzt noch dauert wenns zu lange dauert gehe ich wieder mit einem neuen Termin

mein Zahnarzt ist der bestorganisierteste Arzt den ich kenne. So sollten alle Praxen arbeiten

Www.mednanny.com!!!!
mednanny.com - die perfekte Lösung gegen lange Wartezeiten. Sie können online über Ihr Smartphone einen Termin buchen mit einem Zeitaufwand von 30 Sekunden.
Einfach und bequem.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2012 um 16:32
In Antwort auf majara_12280990

Nöööö...
nicht jeder der nach mir gekommen ist war zum Blut abnehmen da aber einer und das reichte schon...

Außerdem springen da 3 Sprechstundenhilfen herum. 2 davon sind meist damit beschäftigt Kochrezepte auszutauschen...

Die sind einfach komplett unorganisiert, das nervt mich.

Also...
in Wien ist es normal, dass man lange auf einen Termin wartet und dann noch mind 1h wartet...egal ob man Termin hat oder nicht...nur bei meiner Zahnärztin warte ich max halbe Stunde...Blutabnahme max 10min...ist halt Laboratorium...
aber hier gilt auch: Wenn es ein guter Arzt ist, dann wartet man lange auf Termin...und das stimmt...meine Urologin in Gynekologin sind genial...FA nimmst sogar keine neuen Patientinnen mehr an...und ich fühle mich super wohl bei ihnen...aber...auf termin wartet man mind 2 Monate...bis man dran kommt 1h...nehme Buch mit und lese schön ^^ falls was dazwischen kommt, melden die es mir...sind soooooo wahnsinnig nett oder wenn ich mal ganz schnell Urinprobe machen will, kein Problem...oder eine dringende Frage hab, ruft mich die FA einfach an und gibt mir Rat...
und warum ich das so sage...hab mal super schnell (innerhalb einer Woche) eine Augenarzttermin bekommen...boah das war schlimm...die hatte keine Ahnung!!! da warte ich lieber auf Termin und habe einen gescheiten Arzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 19:13

Hautarzt
super ich war beim hautarzt wegen nem termin und muss 3 monate warten das ist scheisse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen