Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Verführung Minderjähriger - Frage ???

Verführung Minderjähriger - Frage ???

14. Oktober 2010 um 16:20

Ich habe eine Frage und entweder niemand ist bereit sie mir zu beantworten oder aber es kann mir im Moment wirklich keiner beantworten..
Deshalb hoffe ich, dass vielleicht jemand von euch etwas darüber weiß.
Also, es geht hier um einen Mann, der Mädchen reihenweise verarscht. Diese Mädchen sind ihm so verfallen, dass sie sehr viel machen und auch mit ihm schlafen. Der Mann ist 32, gibt sich aber für mal 20, mal 25 Jahre aus und kann dies auch. Denn sein Aussehen und auch sein Verhalten verrät nichts über sein wirkliches Alter. Er hat da eine Masche drauf, die unglaublich ist. Und man verliebt sich wirklich in ihn und irgendwann kommt dann der Schlag. Ich selbst, habe mich in ihn verliebt. Er hat mich verarscht. Hat mir vorgespielt, dass wir zusammen sind und dabei hatte er mindestens 3 ander "Freundinnen" und ich weiß nicht wie viele andere Affären oder Bettbekanntschaften. Ich weiß, dass viele von euch erstmal denken, dass man sehr dumm sein muss, um auf so jemanden reinzufallen, aber glaubt mir er hat es drauf. Er schafft wirklich vieles und ich war jetzt nicht das naive kleine Mädchen, das ihm alles geglaubt hat, aber man ahnt doch sowas auch nicht.
Es kam aso raus, dass er 32 Jahre ist, einen anderen Namen hat, Kinder hat, in Scheidung lebt und eben ganz viele Mädchen hat. Aber die Sache ist, dass diese Mädchen eben auch 12 Jahre alt sind !!!
Ich konnte diesen Mann nicht anzeigen wegen Verführung Minderjähriger, da ich 16 war und ich vor dem Gesetz also alleine entscheide, was ich mache. Und da ich ja auch alles freiwillig gemacht habe, kann ich ihm also nichts.
Die 12-jährigen Mädchen können das aber. Nun der Prozess zieht sich und ich weiß nicht mal, ob der Fall schon bei der Staatsanwaltschaft ist. Die Anzeigen zweier Mädchen liegen vor.
Meine Frage ist jetzt, ob es sein kann, dass man mich zu einer Aussage bittet. Denn ich bin 16 und kann selbst nicht anzeigen, aber ich könnte dem Gericht darstellen, wie er seine Masche durchzieht und mit welcher Verlogenheit und Kaltblütigkeit er das alles schafft. Ich wäre praktisch ein weiteres Mädchen, das Einblicke in seine Absichten und so weiter bieten könnte. Mich quält dieser Gedanke, denn ich würde aussagen, wenn ich soll, aber gerne würde ich es natürlich nicht tun. Die Zeit war sehr schwer für mich.
Die Erkenntnis, dass der Mensch, den man zu kennen glaubte und liebt ein Pädophiler ist, ist einfach schrecklich schmerzhaft und alles andere als einfach. Ich muss diesen Mann oft genug in der Stadt oder so sehen und ihm praktisch gegenüber zu sitzen und gegen ihn auszusagen wäre für mich ectrem schwer. Dennoch würde ich s wie schon gesagt machen, um zu helfen. Aber diese Ungewissheit ist schlimm ! Weiß denn jemand, ob es sehr wahrscheinlich ist, dass ich aussagen muss, doer ob das eher nicht zutreffen wird?!
Also die Familie von dem einen 12-jährigen Mädchen weiß übe rmich bescheid und ich habe ihnen auch meine Hilfe zugesichert.
Wüsste ich nur, ob ich das jetzt machen muss, oder ob ich versuchen kann mit der Geschichte abschließen kann, würde es mir viel besser gehen.
Hoffentlich kann mir jemand Antwort geben !
Danke schonmal

Mehr lesen

15. Oktober 2010 um 0:43

Ja..
das habe ich auch erst gedacht, aber ich dachte das geht nicht, weil man die Aussage eben auch vor Gericht braucht.
Aber es wäre wichtig für mich zu wissen, ob es denn überhaupt wahrscheinlich ist , dass ich aussagen muss..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen