Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Unheimliche Begebenheiten

Unheimliche Begebenheiten

4. November 2002 um 13:16

Ich kam auf die Idee diesen Beitrag zu starten nachdem ich gestern den Film "The Sixth Sense" gesehen habe. Ich fand diesen Film sehr unheimlich, und mußte in Bezug auf Begegnungen mit Toten und allgemeinen unheimlichen Begebenheiten an eine Geschichte denken, die mir eine Freundin einmal vor Jahren erzählt hatte. Ihr Großvater war verstorben und im Anschluß an den Tod schilderte mir meine Freundin ein Erlebniss der ganz besonderen Art, welches ich nicht unbedingt teilen möchte. Ihr verstorbener Großvater tauchte in einer Nacht kurz nach seinem Tod wieder bei meiner Freundin auf, erst war er in ihrem Kleiderschrank, später lag er neben ihr im Bett. Er hatte dabei nichts gesagt. Das geschah nur einmal, meine Freundin war damals panisch, ich versuchte sie zu beruhigen und empfahl ihr einen Therapeuten. Da weitere "Besuche" aber ausblieben verlief die Sache aber im Sande. Ich persönlich glaube, dass es eine Art von Trauerhalluzination gewesen sein muß, denn eigentlich glaube ich an soetwas nicht. Trotzdem muß ich manchmal an diese Geschichte zurückdenken (wie z.B. letzte Nacht) und dann bekomme ich doch etwas Angst. Darum meine Frage: Was haltet ihr von sowas, oder, hattet ihr auch schoneinmal ein unheimliches Erlebniss?

Mehr lesen

5. November 2002 um 13:43

....schwierige Sache
Hallo!

Ich habe zwar nicht so etwas erlebt wie Deine Freundin aber die Nähe zu einem Toten zu spüren ist mir durchaus bekannt.
ich selbst weiß nicht in wie weit man sich so etwas einbilden kann aber für mich ist es sehr erschreckend.
Ich versuche so wenig wie möglich drüber zu wissen, denn ich glaube ich könnte das nicht verarbeiten.

Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2002 um 19:32

Wer weiß
mir kommen manche erlebnisse auch schon mal unheimlich vor. vor jahren z.b. war meine oma plötzlich verstorben. sie lebte im ausland. als benachrichtigung bekamen wir ein telegramm. ich brauchte es nicht aufzumachen, denn ich wußte, was drin steht. das war so, als ob es mir jemand am abend davor gesgt hätte.
mir selber war es nicht ganz so angenehm. ich weiß bis heute nicht, wie ich mit solchen erlebnissen umgehen soll und deshlab versuche ich ganz einfach, mich dem ganzen gegenüber zu versperren. wer weiß, vielleicht geht mir dadurch auch etwas verloren, vielleicht aber auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2002 um 20:01

Kenne diese Angst...
Hallo Petieze!
Ich habe oft das Gefühl, nicht alleine zu sein, obwohl ich es eigentlich bin. Und das wurde noch bestärkt als ein Freund von mir ein Foto ins dunkle Zimmer schoss. Einfach nur so aus Spaß. Als er die Bilder entwickelte, hätte eigentlich ein fast schwarzes Bild dabei sein müssen (er hat ohne Blitz fotografiert). Aber es war nicht dabei. Dafür aber ein Bild mit einem jungen Mann drauf, den keiner von uns kennt. Es ist ein bisschen verschwommen und im Hintergrund ganz dunkel. Es kann auch nicht von wann anders sein, denn wir haben den Film an nur einem Tag verschossen. Das war echt heftig.
Ich könnte noch von mehr Erlebnissen berichten, aber das war das Spektakulärste. Ich versuche mir selbst auch immer einzureden, dass es das alles gar nicht gibt, wahrscheinlich um mich selbst zu schützen!?
Ob diese Frage jemals geklärt wird, ob es solch "Übersinnliches" tatsächlich gibt?
Ich glaube wohl eher nicht.
Naja, darüber lässt sich streiten.
Man sollte sich keinen Kopf machen, denke ich. Oder habt ihr schon was darüber gehört, dass irgendwem von Geistern oder so Schaden zugefügt wurde? Wenn ja, lasst es mich bloß nicht wissen
So, genug geschrieben.
Liebe Grüße
Ruth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen