Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Trotz Friedensvertrag...

Trotz Friedensvertrag...

18. April 2008 um 20:19

welches vorsieht keine israelischen Siedlungen in palästinensische Gebiete zu bauen, weitet Israel seine Siedlungen aus. Israel besitzt eine weit größere Fläche als die palästinensischen Gebiete, doch das ist ihnen nicht genug. Nun kann Israel weiter ungehindert expandieren und nach und nach auch diese Gebiete bald ihr Eigen nennen.

Dieses Vorgehen wird auch von vielen israelischen Friedensbewegungen stark kritisert, doch die Regirung macht weiter.

Hier eine Liste von vielen israelischen Siedlungen in palästinensische Gebiete:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_israelischer_Si-edlungen

Sind da Unruhen zu erwarten eurer Meinung nach oder sind die Palästinenser wieder Schuld und Terroristen?

Mehr lesen

18. April 2008 um 21:09

Das gleiche sollten mal die Palästinenser machen
dann gäbe es sicher ganz viele die sich darüber aufregen. Viele hier im Forum denken nicht gerecht. Aber Allah ist gerecht und Er ist der beste Helfer wenn wir Ihm folgen inschaAllah. Wir Muslime sollten alle zurückkehren auf den geraden Weg.

Gefällt mir

18. April 2008 um 22:07
In Antwort auf abidah1

Das gleiche sollten mal die Palästinenser machen
dann gäbe es sicher ganz viele die sich darüber aufregen. Viele hier im Forum denken nicht gerecht. Aber Allah ist gerecht und Er ist der beste Helfer wenn wir Ihm folgen inschaAllah. Wir Muslime sollten alle zurückkehren auf den geraden Weg.

Leider

ist die Beziehung der beiden Länder mehr als tiefgefroren. Solange die Machthaber von Hamas und Israel nicht aufeinanderzugehen, wird sich dort wahrscheinlich nie was ändern. Seit wann geht das schon so? Ewig...Die Leiden der Menschen sind ziemlich in den Hintergrund gestellt.
Ich hab mich mal auf der HP von israelischen Friedensaktivisten umgeschaut,zB. Uri Averny. Was dort zu lesen war über die Vorgehensweise der israelische Politk die letzten Jahre ist wirklich erschütternd. Leider nehmen sich die Politiker auf beiden Seiten nicht viel. In erster Linie stehen sich die Religionen gegenüber und dann die Terrotarialen-Besitzansprüche.
Wenn jmd. mal einen Bericht über die Checkpoints gesehen hat, der weiß welchen Demütigungen Palästinenser ausgesetzt sind und wirtschaftlicher Schaden entsteht auch.Und dieser Mauerbau, ohne Worte...

Lächerlich finde ich Bush der vor ein paar Monaten verkündet hat zum Ende seiner Amtszeit möchte er den Friedensprozess beschleunigen.
Dumm ist, dass die arabische Welt aufgrund dieses Konflikts den Westen ganz klar auf der Seite Israels wahrnimmt, ich denke dies hat auch in den letzten Jahren den Hass aufkeimen lassen. Der ganze Terror in den letzten Jahren ist ja nicht von heute auf mogen entstanden.

Wer sich hierzulande damit befasst, würde sicherlich auch wollen, dass die dort friedlich nebeneinanderher leben könnten.Aber man kann es ja nicht ändern.
Wo die Achtung für seinen Gegenüber fehlt hat der Friede keine Chance.

Gefällt mir

18. April 2008 um 22:12

Silbertanne
"...vielleicht kommen solche Leute auch selbst mal in politische Ämter".

Du träumst aber auch noch vom Weihnachtsmann ? Die , in der Regierung sind (und Amerika, sowie alle die davon profitieren und das unterstützen) werden niemals zulassen, dass eine israelische Regierung dort an die Macht käme, die sagt : ok, well .. geben wir den Palis ihre Gebiete zurück (Stand 1948)!


Punkt 2: Die Palästinenser würden sich ohnehin nur mit GANZ Israel zufrieden geben, ich hatte das schon mal geschrieben. Die Argumentation, die ich schon oft von "überzeugten Muslimen" gehört hatte ist, dass alles was einmal islamischer Boden war, zurückerobert werden muss, allein schon um Allahs Willen. Aber natürlich auch, weil es Diebstahl war.


Punkt 3 : Es ist eigentlich und tatsächlich die Hammer Frechheit in ein Land einzumaschieren und sagen : "so jetzt verpisst euch mal schön, denn jetzt kommen wir" ... "wir geben euch einen Teil des Landes, vor mir aus fast die Hälfte, aber ab heute läuft das so ab, obs euch nun passt oder nich".


Sorry : klar brauch(t)en die Juden ein Land, aber so geht das nich ..., denn das ist Diebstahl ... unterstützt von irgendwelchen Regierungen, die davon profitieren.


Klar, ich will die ständigen Bombenanschläge und Provokationen und die unglaubliche Hetze ("Juden sind Affen und Schweine" usw.) seitens der Palis garantiert nicht verteidigen, aber das ist halt die Folge dieses Landesraub ... was solln die auch anderes machen : Klappe halten und sich mit abfinden ? Auf diese Weise bauten sie halt ihren Frust über die Juden, die ihr Land raubten, ab und mittlerweile glaubt eben wirklich jedes Kind, dass Juden Schweine und Affen seien.


Wer hat das Recht in ein Land einzumaschieren und zu sagen : ab heute gehört uns ein großer Teil" ????

Du, Silbertanne, nach deinen christlichen Werten, würdest das ebenso als Verbrechen bezeichnen, wenns jetzt nich gerade um die Juden ginge.

Amerika macht die selbe Schweinerei und begründet es mit TERROR, obwohl JEDEM, der sich auch nur einmal die Mühe gemacht hat logisch nachzudenken und diverses drüber zu lesen, oder Filme anzuschauen, weiss, dass es SO, wie angegeben, am 11. Sept. NIEMALS gewesen sein kann, ebenso wenig übrigens in London.

Bush hat schon ein Teil dessen was er wollte : den PATRIOT Act 1 abzuschließen (indem 7 Grundrechte massiv beschnitten werden, alles um angeblich den "Terror" zu verhindern .. nee, is schon klar), und kommt jetzt noch irgend ein größerer Anschlag in Amerika, (und glaub mir , der wird kommen), dann gibts den Folge "PATRIOT 2"-Plan, womit dann weitere elementare Grundrechte beschnitten werden und der Weg zum Polizeistaat gut beschritten ist.

Bush (und die Neocons, und wer noch alles involviert ist) braucht Anschläge um das durchzusetzen was er will. In tausenden Interviews ist immer wieder die Rede von "einer neuen Weltordnung", und nicht nur im Amerika !


Aber es macht halt mehr Spaß eine bestimmte Zielgruppe als Feind anzusehen, und vor allem ist es einfacher, als sich mal zu informieren und sich Zeit zu nehmen.

Ich sag Dir : ich bin auch kein Freund dieser Religion, eben weil für mein geschmack zum Teil unmögliches in deren Schriften steht und deren Prophet einen in Teilen weniger guten Character zu haben schien, aber es ist nicht mein Problem was in der Vergangenheit war, ich setze dem nur was entgegen, wenn missioniert wird , oder wenn unmögliches islamisches zeug verteidigt wird, aber ein gutherziger Moslem ist mir Milliarden mal lieber als eine faschistoide Regierung, die ihre eigenen Leute verheizt, um ihre Gesetze durchzubringen, und dann TERROR schreit um den Leuten Gestze zu unterjubeln, die massiv ihre Grundrechte außer Gefecht setzen.

ICH auf jeden Fall, habe das große Bedürfnis mich bei Muslimen für die Einwanderung im Irak, und in Afghanistan zu entschuldigen !!

Ihr , Muslime, habt zwar schon auch große Spinner unter euch, eure Fanatiker, ihr wisst schon ... aber gegen die Bösartigkeit und die unglaubige Hinterhältigkeit von Bush und Co. sind das Peanuts.

Ihr Muslime, habt zwar eine Religion, mit der ich in elementaren Teilen nie klar käme, aber mit dem Christentum, wie es die (vor allem katholische ) Kirche über Jahrhunderte predigte, käme ich ebenso wenig klar , auch wenn mir die Lehren Jesus (völlig egal ob er nun am Kreuz starb oder nicht) metertief ins Herz gehen, während die von Mohamed (vor allem seinem Handeln mit Aisha, ihr wisst schon, und das Morden der 700 Juden usw, würde sonst zu lange jetzt), mich zutiefst abstösst, aber dennoch habe ich Respekt vor jedem tief religiösen Menschen (der aber bitte, bitte nicht so ein Zeug verteidigt wie das mit Aisha!).

Natürlich wäre ich gegen die Islamisierung Europas, aber wenns wirklich so kommen sollte (was ich nicht hoffe), dann wäre das unsere Schuld, denn was sind wir auch so blöd so wenig Kinder zu bekommen.

Ich werde mir auch zukünftig vorbehalten Kritik am Islam zu üben, wenn Muslime hier zu unrefekltiert darüber berichten (etwa zu Missionszwecken).

aber eines versprech ich euch : ich werde nie wieder Muslime als Hauptakteure für Terror und Anschläge bezeichnen, denn dieser "Preis" geht eindeutig an die USA.

Gefällt mir

18. April 2008 um 22:33
In Antwort auf nanny261

Silbertanne
"...vielleicht kommen solche Leute auch selbst mal in politische Ämter".

Du träumst aber auch noch vom Weihnachtsmann ? Die , in der Regierung sind (und Amerika, sowie alle die davon profitieren und das unterstützen) werden niemals zulassen, dass eine israelische Regierung dort an die Macht käme, die sagt : ok, well .. geben wir den Palis ihre Gebiete zurück (Stand 1948)!


Punkt 2: Die Palästinenser würden sich ohnehin nur mit GANZ Israel zufrieden geben, ich hatte das schon mal geschrieben. Die Argumentation, die ich schon oft von "überzeugten Muslimen" gehört hatte ist, dass alles was einmal islamischer Boden war, zurückerobert werden muss, allein schon um Allahs Willen. Aber natürlich auch, weil es Diebstahl war.


Punkt 3 : Es ist eigentlich und tatsächlich die Hammer Frechheit in ein Land einzumaschieren und sagen : "so jetzt verpisst euch mal schön, denn jetzt kommen wir" ... "wir geben euch einen Teil des Landes, vor mir aus fast die Hälfte, aber ab heute läuft das so ab, obs euch nun passt oder nich".


Sorry : klar brauch(t)en die Juden ein Land, aber so geht das nich ..., denn das ist Diebstahl ... unterstützt von irgendwelchen Regierungen, die davon profitieren.


Klar, ich will die ständigen Bombenanschläge und Provokationen und die unglaubliche Hetze ("Juden sind Affen und Schweine" usw.) seitens der Palis garantiert nicht verteidigen, aber das ist halt die Folge dieses Landesraub ... was solln die auch anderes machen : Klappe halten und sich mit abfinden ? Auf diese Weise bauten sie halt ihren Frust über die Juden, die ihr Land raubten, ab und mittlerweile glaubt eben wirklich jedes Kind, dass Juden Schweine und Affen seien.


Wer hat das Recht in ein Land einzumaschieren und zu sagen : ab heute gehört uns ein großer Teil" ????

Du, Silbertanne, nach deinen christlichen Werten, würdest das ebenso als Verbrechen bezeichnen, wenns jetzt nich gerade um die Juden ginge.

Amerika macht die selbe Schweinerei und begründet es mit TERROR, obwohl JEDEM, der sich auch nur einmal die Mühe gemacht hat logisch nachzudenken und diverses drüber zu lesen, oder Filme anzuschauen, weiss, dass es SO, wie angegeben, am 11. Sept. NIEMALS gewesen sein kann, ebenso wenig übrigens in London.

Bush hat schon ein Teil dessen was er wollte : den PATRIOT Act 1 abzuschließen (indem 7 Grundrechte massiv beschnitten werden, alles um angeblich den "Terror" zu verhindern .. nee, is schon klar), und kommt jetzt noch irgend ein größerer Anschlag in Amerika, (und glaub mir , der wird kommen), dann gibts den Folge "PATRIOT 2"-Plan, womit dann weitere elementare Grundrechte beschnitten werden und der Weg zum Polizeistaat gut beschritten ist.

Bush (und die Neocons, und wer noch alles involviert ist) braucht Anschläge um das durchzusetzen was er will. In tausenden Interviews ist immer wieder die Rede von "einer neuen Weltordnung", und nicht nur im Amerika !


Aber es macht halt mehr Spaß eine bestimmte Zielgruppe als Feind anzusehen, und vor allem ist es einfacher, als sich mal zu informieren und sich Zeit zu nehmen.

Ich sag Dir : ich bin auch kein Freund dieser Religion, eben weil für mein geschmack zum Teil unmögliches in deren Schriften steht und deren Prophet einen in Teilen weniger guten Character zu haben schien, aber es ist nicht mein Problem was in der Vergangenheit war, ich setze dem nur was entgegen, wenn missioniert wird , oder wenn unmögliches islamisches zeug verteidigt wird, aber ein gutherziger Moslem ist mir Milliarden mal lieber als eine faschistoide Regierung, die ihre eigenen Leute verheizt, um ihre Gesetze durchzubringen, und dann TERROR schreit um den Leuten Gestze zu unterjubeln, die massiv ihre Grundrechte außer Gefecht setzen.

ICH auf jeden Fall, habe das große Bedürfnis mich bei Muslimen für die Einwanderung im Irak, und in Afghanistan zu entschuldigen !!

Ihr , Muslime, habt zwar schon auch große Spinner unter euch, eure Fanatiker, ihr wisst schon ... aber gegen die Bösartigkeit und die unglaubige Hinterhältigkeit von Bush und Co. sind das Peanuts.

Ihr Muslime, habt zwar eine Religion, mit der ich in elementaren Teilen nie klar käme, aber mit dem Christentum, wie es die (vor allem katholische ) Kirche über Jahrhunderte predigte, käme ich ebenso wenig klar , auch wenn mir die Lehren Jesus (völlig egal ob er nun am Kreuz starb oder nicht) metertief ins Herz gehen, während die von Mohamed (vor allem seinem Handeln mit Aisha, ihr wisst schon, und das Morden der 700 Juden usw, würde sonst zu lange jetzt), mich zutiefst abstösst, aber dennoch habe ich Respekt vor jedem tief religiösen Menschen (der aber bitte, bitte nicht so ein Zeug verteidigt wie das mit Aisha!).

Natürlich wäre ich gegen die Islamisierung Europas, aber wenns wirklich so kommen sollte (was ich nicht hoffe), dann wäre das unsere Schuld, denn was sind wir auch so blöd so wenig Kinder zu bekommen.

Ich werde mir auch zukünftig vorbehalten Kritik am Islam zu üben, wenn Muslime hier zu unrefekltiert darüber berichten (etwa zu Missionszwecken).

aber eines versprech ich euch : ich werde nie wieder Muslime als Hauptakteure für Terror und Anschläge bezeichnen, denn dieser "Preis" geht eindeutig an die USA.

Danke
und das meine ich ernst!
deinen standpunkt find ich super!

liebe grüße

Gefällt mir

18. April 2008 um 22:46

Du bist ein Störenfreid und rufst auf zur Fitna!
Was hat denn bitteschön die Handlung Israels mit ihrer Religion zu tun. Ich weiß, dass auch Juden dies verurteilen!

Halte Dich am besten raus was Islam betrifft, besser schweigen als falsches erzählen.

Gefällt mir

18. April 2008 um 23:02
In Antwort auf sunny082

Danke
und das meine ich ernst!
deinen standpunkt find ich super!

liebe grüße

@ sunny
In diesem Fall nehme ich deine "Lieben Grüße" gerne an , : )

Und @ Silbertanne : wie kann man gegen die Konfiszierung Tibets sein (ich nehme an, dass bist Du), aber bei bei dem geklauten Isreal sieht die Meinung schon wieder ganz anders aus ?

Wo ist für Dich der Unterschied ? Sind die Tibeter mehr Wert ? ist ihr Blut besser als das der Palestinenser ?
Warum unterstützt du das eine und verurteilst das andere ?

Gefällt mir

18. April 2008 um 23:26

Silbertanne
"doch wie soll dieser Konflikt gelöst werden. Irgendwelche Vorschläge ?"

Keine Ahnung, ICH habe denen ja auch nicht ihr Land geklaut ! Außerdem bin ich mir mittlerweile gar nicht mehr sicher, ob Israel wirklich an einer Lösung interessiert ist ! Auch bin ich ziemlich skeptisch (aus den bereits genannten Gründen), ob die Paläst. überhaupt etwas, außer dem VOR 1948 Zustand, akzeptieren würden, aber wie gesagt : ich muss das Problem ja auch nicht lösen.



"Falls es Deiner / Eurer Meinung keine Lösung geben kann (beide stur), so sollten wir das Thema in Zukunft völlig ignorieren. Da es nur verplemperte Zeit wäre, sich mit unlösbaren Problemen im Nahen Osten zu beschäftigen."

Mal abgesehen davon, dass ich heute sowieso das erste mal so ausführlich zu diesem Thema schrieb : Wieso ? Über die Moslems reden wir doch auch endlos, ohne dass wir dadurch eine Chance hätten die weitere Ausbreitung durch Moslems in Europa zu verhindern ?!

"Offenbar bist Du Amerikanerin, und in der Republikanischen Partei. Aber als Deutscher sich für Irak zu entschuldigen ? "

Aber natürlich fühle ich mich verpflichtet mich bei Moslems zu entschuldigen, schließlich habe ich zu lange Zeit diesen "Böse-Muslime-Terror-11.Sept.-Schwachsinn" geglaubt wie er uns verkauft wurde , und demzufolge fand ich zu Anfang in gewisser Weise folgerichtig, dass USA in Afghanistan und Irak (wegen der bösen Waffen, weisst schon) einmaschiert !

"Evtl. sollte man der Mehrheit der Iraker (nicht der Marokkaner oder Indonesier) das Wort geben und fragen ob sie traurig sind, daß Hussein nicht mehr an der Macht ist. Ich denke, die meisten würden sagen "gut daß dieser Demagoge weg ist", doch die Amis sollten auch bald gehen."

Hm, wollen die Amis dann etwa demnächst auch in China einmarschieren, um die Tibeter zu befreien ? Wenn nein, wieso nicht, die werden doch auch radikal unterdrückt ?

Macht die USA das dort etwa aus diesem Grunde nicht, weil China ein zu großer Gegner wäre, oder vor allem : weil China KEIN ÖL hat und somit außerhalb des Interesses für USA liegt dort den Retter zu spielen ??

Hm, und wenn die USA doch den (wirklich) bösen Hussein absägen wollte, weil er (wirklich) so grausam war, wieso haben sie ihm dann Jahre zuvor die Mittel (Waffen usw) erst in die Hand gegeben, die es ihm überhaupt erst ermöglichten die Bevölkerung so zu unterdrücken ?
Jahrelang war das der USA scheißßßegal ! weil Saddam für sie nützlich war !

Und die Irakische Bevölkerung HASST diese aroganten Amis, trotz der "ritterlichen" (Ironie!) Befreiung von Saddam ! Das konnte man gut daran sehen wie sie die verkohlten Leichen von Amerikanischen Soldaten durch die Stadt schleiften und am Brückenbalken aufhingen !

Gefällt mir

18. April 2008 um 23:49

Silbertanne /warum so aggressiv ?
Jetzt verwunderst Du mich, wieso wirst du so aggressiv ? Wir (Du und ich ebenso) reden doch auch ständig über Muslime, obwohl das "ein längst ausgelutschtes Thema ist" = gleiches Recht für alle Themen , oder deiner Meinung lieber doch nicht ?


Einen Vorschlag las ich übrigens mal zum Israel-Palästina-Fall, vielleicht gefällt er dir ja :

"Israel gehört all seinen Bürgern und nur ihnen (also alle Abgrenzungen weg = ein Land). Wenn die jüdischen Israelis klar definierte nationale Rechte haben, dann müsse dies genau so für arabische Israelis gelten. Zum Beispiel eine Bildungs-, Kultur- und religiöse Autonomie (wie es der junge Vladimir Zeev Jabotinsky vor hundert Jahren für die Juden im zaristischen Russland forderte). Jeder Bürger ist ein Israeli, so wie jeder US-Bürger ein US-Amerikaner ist. So weit es den Staat betrifft, gibt es keinen Unterschied zwischen dem einen Bürger und dem anderen, sei er nun Jude, Muslim oder Christ, Araber oder Russe, genau so wie es im amerikanischen Staat keinen Unterschied zwischen weiß-, dunkel- oder schwarzhäutigen Bürgern gibt, ob sie europäischer, afrikanischer oder asiatischer Herkunft sind, ob sie protestantisch oder katholisch, jüdisch oder muslimisch sind. Nach israelischer Redeweise würde sie als ein Staat aller seiner Bürger bezeichnet".

Gefällt mir

18. April 2008 um 23:56

Du meinst sie tun das aus religiösen Gründen die Juden?!
Möge Allah alle Muslime auf ihren Weg zurückführen und die Umma stärken. Und möge Allah alle Ungerechtigkeiten und Feindseligkeiten hinwegnehmen. Und möge Er Euch die Herzen weich machen mit der Wahrheit. Amin.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • GAZA

    28. April 2009 um 19:09

  • Israel - Staatsterror

    17. Januar 2009 um 18:45

  • Mohamed Yunus

    15. August 2008 um 16:06

  • Heirat zwischen Cousin und Cousine

    4. April 2009 um 13:07

  • Ich hasse keine juden

    7. Dezember 2013 um 5:34

  • Palästina

    31. Juli 2008 um 15:09

  • Fortsetzung. Gebetsraum an deutscher Schule

    6. Juni 2008 um 18:46

  • Amstetten

    22. Mai 2008 um 21:32

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen