Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Todesstrafe für Hundehalter?

Todesstrafe für Hundehalter?

16. Oktober 2006 um 17:35

Sollte in Deutschland - wie in Singapur - die Todesstrafe für Hundehalter eingeführt werden, die den Kot ihrer Hunde nicht einsammeln?
Pro oder Contra?
LG

Mehr lesen

16. Oktober 2006 um 18:00

Was ist das denn für eine dumme Frage?!
-.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 7:33

Ägypten???
Öhm...Diese Frage ist jetzt nicht wirklich dein Ernst....Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 6:24
In Antwort auf vesta_12897685

Was ist das denn für eine dumme Frage?!
-.-


Aber für die Köter die die Strassen vollkacken.
Ab anch China mit denen -----> in den Kochtopf.
LG MSKy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 12:46
In Antwort auf thilo_12559194


Aber für die Köter die die Strassen vollkacken.
Ab anch China mit denen -----> in den Kochtopf.
LG MSKy

Wie sinnig!!!!
Wie wäre es doch mit den Besitzern die die Kacke der Hunde nicht beseitigen? Die Hunde könnnen doch wirklich nichts dafür das die ihrem Bedürfnis nachgehen.

Du kommst doch auch nicht nach China in den Kochtopf nur weil du mal kacken oder pissen musst! Oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2006 um 18:45

Wer nen Hund halten kann
kann auch seinen Dreck wegmachen. Die Mitmenschen können schließlich nichts für, dass die Öffentlichkeit als öffentliche Toilette benutzt wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2006 um 11:25

Zu hart
Also die Todesstrafe ist ein bisschen zu hart, wenn ich das mal so sagen darf.
Ich find es allerdings in Ordnung, dass man geahndet wird, mit einer kleinen Geldstrafe. Denn es muss nicht sein, dass man reintritt, oder kleine Kinder, die bekanntlich noch alles anfassen, eventuell damit und verbundenen Bakterien in Berührung kommen. Ich selbst achte sehr penibel darauf, dass mein Hund sein Geschäft so verrichtet, dass niemand betroffen ist und ich es ohne Probleme einsammeln und wegwerfen kann.
Allerdings, wenn man die Hundehalter ahndet, was ist mit den Katzenhaltern, frag ich mich? Freilaufende Katzen können ebenso wenig lesen, wie Hunde. Wenn die in den Sandkasten machen, wer fragt danach und wer wird dann geahndet? Kinder und andere Menschen sind dem dann auch ausgesetzt, auch wenn Katzen "zudecken". Meine Großmutter hatte immer Katzen, daher habe ich mir diese Frage einmal gestellt.
Ich komm auf die Sache mit dem Sandkasten, weil ich direkt an einem Park wohne und täglich Kinder dort spielen. Leider wird der Sand in diesem Park nicht geprüft und dementsprechend auch nicht ausgetauscht. Ich schätze grob, dass dort zum letzten Mal vor 4 Jahren jemand war.

Aber sind wir mal ehrlich...vor nicht allzu langer Zeit, gab es diese Regelung des Mitnehmens nicht. Hundehalter werden sicher verstehen was ich meine. Überall wird von der Entsorgung gesprochen. Aber ich kenne genügend Plätze, die ich seitdem meide, an denen Schilder stehen, dass Hunde nicht dort ihr Geschäft machen dürfen, jedoch ist weder ein Mülleimer noch eine Vorrichtung da, bei der man den Kot aufsammeln könnte.
In einigen Stadtteilen gibt es diese hygienischen Bedingungen, nur bei denen wird komischerweise kaum drauf geachtet und da beschwert sich auf keiner, wenn das die "normale" Putzkolonne entsorgen muss.
Aber eine Todesstrafe, weil es mal liegen bleibt, ist echt übertrieben. Wie oft sieht man denn auch, dass Eltern ihre Kinder irgendwo ins Gras machen lassen, weil sie jetzt dringend müssen? Soll ich dann erwarten, dass sie das mitnehmen und irgendwo wegwerfen? Könnte ich demnach, aber wer macht das schon? Nur bei Hunden wird so ein Aufstand gemacht.

Sorry für den riesen Beitrag, aber das ist so eigentlich das, was ich mitbekomme in unserer Umgebung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2006 um 8:04
In Antwort auf nergis_11945217

Wie sinnig!!!!
Wie wäre es doch mit den Besitzern die die Kacke der Hunde nicht beseitigen? Die Hunde könnnen doch wirklich nichts dafür das die ihrem Bedürfnis nachgehen.

Du kommst doch auch nicht nach China in den Kochtopf nur weil du mal kacken oder pissen musst! Oder?

Ich
kacke und pisse nicht auf der Strasse!
Du etwa? *lol*
*kiss*
MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 14:58
In Antwort auf thilo_12559194

Ich
kacke und pisse nicht auf der Strasse!
Du etwa? *lol*
*kiss*
MSky

So ein Schwachsinn
Meinst du etwa, das ist dem Hund bewusst, dass er nicht auf die Straße *** darf???
Das ist, als würdest du einer Katze verbieten wollen, Mäuse oder Vögel zu jagen... Sorry aber das ist idiotisch!
Was können denn die armen Viecher für unser Empfinden für Sauberkeit???

Außerdem kann man einen Hund so erziehen, dass er nicht überall hinmacht! Bei unserem hat es jedenfalls funktioniert!

LG
Kuke

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2007 um 17:19

"Haute cuisine!"
Ich bin mir sicher, dass es vollkommen ausreicht die Notdurft des Vierbeiners
verfuehrerisch auf einen Teller anzurichten und vorzusetzen.
Hier in Frankreich ist es ein ewiger Slalomlauf auf dem Gehweg.

Merde




mimimi!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2007 um 21:51

Wie wäre es mit...
...der Todesstrafe für selten dämliche Beiträge?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 12:35
In Antwort auf thilo_12559194

Ich
kacke und pisse nicht auf der Strasse!
Du etwa? *lol*
*kiss*
MSky

Köchtopf
Erstmal das leiden von köchtopf hunde erleben,dann so ein blödsinn schrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 13:56

Meine Meinung dazu...
das ist Quatsch, Todesstrafe für so etwas!

Ich würde jeden Hundehalter mit der Nase rein drücken.
Bin selber Tierfreund, aber das muss nicht sein.Es gibt genügend Plätzchen, an denen der Kot nicht stört.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 12:12

Ich räume
in Wohngebieten auch weg. Allerdings sollte die Stadt endlich überall mal Hundekottüten zur Verfügung stellen.
Ich bezahl eine scheiß hohe Hundesteuer im Jahr, da kann das Geld auch für sowas verwendet werden.

Ach übrigens: Es gibt jede Menge Zeitgenossen, die in die Gegend scheißen und pissen. Ich arbeite in einem Uni-Klinikum und hier gibt es regelmäßig Patienten und Besucher, die lieber an die Hauswand des Instituts pinkeln, in dem ich arbeite, anstatt auf die Toilette zu gehen, die für jedermann zugänglich ist.
Wie wär's mit der Todesstrafe für diese Leute?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 15:01

Abgesehen davon, dass...
... die primitiven Schlitzaugen alles fressen (unter anderem auch Hunde)hab ich noch nicht gesehen, dass es jemanden tangiert wenn dort ein Hund hinkackt.

Die Dreckschweine (und damit meine ich das Volk)gehen mit ihrem Getier um, dass ich jeden einzelnen dort das rechte Auge wegschießen könnte.

In Deutschland? Geh, kümmerts euch einmal um euer Ausländerproblem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 18:23

Sagt mal ...
was ist denn das für eine kranke Umfrage???!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 18:24

Schämst Du Dich
eigentlich gar nicht, so einen Müll von Dir zu geben????!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 18:27
In Antwort auf judit_12923807

Wie wäre es mit...
...der Todesstrafe für selten dämliche Beiträge?

Du
sprichst mir aus der Seele ... War grade echt geschockt, sowas abartiges als Thema hier zu finden!! Und daran sieht man auch, wie groß der Haß bei manchen gegenüber Tieren sitzt!!! Ich könnte so kotzen, wenn ich sowas lese!! Diese Menschen sollten sich echt schämen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 18:28
In Antwort auf thilo_12559194


Aber für die Köter die die Strassen vollkacken.
Ab anch China mit denen -----> in den Kochtopf.
LG MSKy

Meine Güte
wie primitiv Du doch bist!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 11:05

Bist..
du eigendlich noch ganz dicht oder bist du drauf??? Ich glaube du hast sie nicht mehr alle, so was ist eine absolute saudumme Frage!!!


kk


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 20:17

Ich pack mich weg vor lachen!
Entweder bist du ein Menschenhasser, extrem blöd, oder willst nen guten Witz machen? Wenn es letzteres ist, dann sag ich dir das ich jetzt noch schmunzle.
Aber warum nicht finde ich gut, z.B. sollte jemand der seine Kippe wegschmeist auch an den Galgen oder wer sich die Schuhe nicht abputzt bevor er zu mir in die Wohnung kommt gehört sofort unters Schaffot.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2007 um 8:18

Nein,aber warum nicht die Todesstrafe für Halter freilaufender Katzen?
Hi,
ich persönlich habe zwei Hunde und habe bei jedem Spaziergang meine Tüten für den Kot meiner Hunde dabei und entferne sie(die Haufen)Bei Durchfall der Tiere kann ich aber leider nicht mit dem Strohhalm die Kackeaufsaugen,dass kommt aber nicht täglich vor.
Ich finde wir Hundehalter sind doch schon bestraft genug,oder?.Hundesteuer müssen wir zahlen,Impfungen,katsration etc und für jeden weiteren Hund immer mehr und mehr und das mit welchem Recht?
Hier wo ich wohne laufen mindestens 20 freilaufende Katzen durch die Gegend und die Scheissen und Pissen,entschuldigung,aber ist so,im wahrsten Sinne,überallwo sie gerade sind.Am liebsten in Sandkästen hinterm Haus wo die Kinder spielen.
Die Besitzer dieser Drecksfiecher müssen keine Steuern zahlen und machen die Haufen ja auch nicht weg!Mein Hunde kacken aber nicht in Sandkästen etc.Die Katzen die hier herumlaufen werden ja nichtmal Kastriert,denn das könnte den Besitzern ja Geld kosten und so vermehren sie sich hier in letzter Zeit wie die Fliegen.
Über die Hunde die bellen ,abe an der Leine gehen und deren Besitzer die Haufen entsorgenwerden angemacht.Die Katzenbesitzer haben einen Freifahrtschein.
Also denke ich,für die Hundebesitzer die den Kot nicht wegmachen sollte es Bussgelder geben
Und die Katzen sollten auch endlich besteuert werden und freilauf solle generell verboten werden.Freilaufende Tiere sollten kontrolliert werden,sonst sollte denen die Todesstrafe drohen,da sie ja auch auf die GESUNDHEIT UNSERER kINDER KEINE RÜCKSICHT NEHMEN:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 23:08
In Antwort auf tammi_12074173

Nein,aber warum nicht die Todesstrafe für Halter freilaufender Katzen?
Hi,
ich persönlich habe zwei Hunde und habe bei jedem Spaziergang meine Tüten für den Kot meiner Hunde dabei und entferne sie(die Haufen)Bei Durchfall der Tiere kann ich aber leider nicht mit dem Strohhalm die Kackeaufsaugen,dass kommt aber nicht täglich vor.
Ich finde wir Hundehalter sind doch schon bestraft genug,oder?.Hundesteuer müssen wir zahlen,Impfungen,katsration etc und für jeden weiteren Hund immer mehr und mehr und das mit welchem Recht?
Hier wo ich wohne laufen mindestens 20 freilaufende Katzen durch die Gegend und die Scheissen und Pissen,entschuldigung,aber ist so,im wahrsten Sinne,überallwo sie gerade sind.Am liebsten in Sandkästen hinterm Haus wo die Kinder spielen.
Die Besitzer dieser Drecksfiecher müssen keine Steuern zahlen und machen die Haufen ja auch nicht weg!Mein Hunde kacken aber nicht in Sandkästen etc.Die Katzen die hier herumlaufen werden ja nichtmal Kastriert,denn das könnte den Besitzern ja Geld kosten und so vermehren sie sich hier in letzter Zeit wie die Fliegen.
Über die Hunde die bellen ,abe an der Leine gehen und deren Besitzer die Haufen entsorgenwerden angemacht.Die Katzenbesitzer haben einen Freifahrtschein.
Also denke ich,für die Hundebesitzer die den Kot nicht wegmachen sollte es Bussgelder geben
Und die Katzen sollten auch endlich besteuert werden und freilauf solle generell verboten werden.Freilaufende Tiere sollten kontrolliert werden,sonst sollte denen die Todesstrafe drohen,da sie ja auch auf die GESUNDHEIT UNSERER kINDER KEINE RÜCKSICHT NEHMEN:

Oho,
daß freilaufende Katzen natürlich kastriert werden sollen und müssen versteht sich für jeden verantwortungsvollen Katzenbesitzer von allein.

Daß man sich über Katzenmist im Sandkasten ärgert ist absolut verständlich.(Es gibt aber effektivere Methoden Katzen fernzuhalten als laut nach einem Katzenknast für alle zu schreien...)
Für mich klingt das Problem aber eher nach besitzerlosen Katzen...vielleicht mal beim Katzenschutz nachfragen, bei sowas schreiten die ein, fangen sie und lassen sie kastrieren.

Katzen kann man nicht rund um die Uhr bewachen, und auf meinem Areal werden meine immer frei laufen. Wann sie wollen und wo sie wollen. Das möchte ich gern sehen daß mir jemand auf meinem eigenen Grund und Boden vorschreiben möchte ob ich meinen Tieren Freigang gewähre oder nicht...Oder womöglich die armen Viecher an die Leine binden soll...so ein Vorschlag kann auch nur von einem Hundebesitzer kommen.
Soviel zum Thema "Freigang sollte generell verboten werden."
Was sollen man denn auf einem Bauernhof machen wo die Katzen noch als Nutztiere den Hof von Ratten und Mäusen frei halten?
Gift streuen statt Katzen halten???? Wie gut sowas für Kleinkinder ist kann man sich ja überlegen.

Genauso wenig wie es gerechtfertigt ist Hundebesitzer anzufeinden die ordnungsgmäß die Hinterlassenschaften entsorgen ist es alle Katzenbesitzer über einen Kamm zu scheren.
Was bezahl ich für die Impfungen, Wurmkuren, Medikamente wenn sie welche brauchen... Viele Katzenbesitzer tun das, lieben ihre Katzen, achten auf sie und nehmen Rücksicht. Nicht nur die Hundebesitzer lassen Geld beim Tierarzt und kümmern sich.
Ich erinnere mich an Zeiten da hat niemand einen Haufen entsorgt, und ich behaupte wenn das heute nicht geahndet würde wäre das heute auch noch so.
Was die Steuern betrifft: Ich finde ja das würde Arbeitsplätze schaffen. Man stelle sich nur vor, man könnt den Verwaltungsapparat nochmal um vieles aufblähen. Da wäre auch noch einiges an Einnahmen drin...Und die wildlebenden Katzen und die in den Tierheimen könnten wir nochmal auf die tierlose Bevölkerung umlegen. Anteilmäßig.

Ich würde sogar Steuern zahlen - wenn das den Tierheimen und nur denen zugute käme.

Und überhaupt was ist den das für ein Schwachsinnsthema - Hundebesitzer und Todesstrafe...da hat wohl jemand leider den Schuß noch nicht gehört....



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2008 um 15:52

Nein!
Aber Fragesteller wie diese sollten mit lebenslangem Dschungelcamp bestraft werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 20:56

Das hättest du wohl gerne
Hallo, da soll man eigentlich gar nix zu sagen. Der Hund liebt den Menschen mit Hingabe aufrichtig. Der Mensch
weiss diese Liebe nicht zu schätzen, schade!
LG Chrissie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 8:12


Nö, aber für Schlachter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 8:24


Habe gerade gesehen das der Thread schon alt ist. Egal.

Den Hund einschläfern? Weil er sich mal entleeren muss? Mal ganz im Ernst so ganz alleine fährst Du nicht, oder? Normalerweise sollte man aufderart dummes gar nicht antworten, aber mir juckts ein bisschen in den Fingern.
Dann pass mal lieber auf liebe "cinderellaprincess"(selten so einen dämlichen Usernamen gelesen) das Dich mal keiner einschläfert wenn Du mal aufs Klo musst.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 23:10

Todesstrafe grundsätzlich nein.
Schon garnicht bei solchen Bagatellen. Meinetwegen saftige Geldstrafen bei Verschmutzung der Umwelt durch nichtentfernten Hundekot. Viel wichtiger wäre doch, Maulkorbpflicht für gefährliche Hunderassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2009 um 6:24

Grinzzz - das ist doch nicht ernst gemeint - oder???
todesstrafe fuer hundehalter in singapore.....ha ha ha!
.....du glaubst wohl auch das zitronenfalter zitronen falten......
in singapore gibts dafuer eine geldstrafe. genauso wie fuers rauchen auf oeffentlichen plaetzen, pinkeln im park, kippen auf die strasse werfen, kaugummi auf die strasse spucken....... und die strafen liegen meist um 500,-USD!! also nicht gerade billig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2011 um 22:03

Omg gehts noch
Die sollten lieber die Todesstrafe für Kindesmissbrauch und Vergewaltigung einführen anstatt für so einen Schwachsinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2011 um 21:41

Nein, aber...
...wenn sie ihre Köter nicht anleinen können, dann bitte gerne! Besonders diese, die das ganze dann kommentieren mit "der tut doch gar nix" im gleichen Zug aber den nächsten Jogger oder Mutti mit Kind anspringen oder beißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 1:18

Das ist nicht dein Ernst oder???
Komm ja nicht mit falsche Infos her, es ist nicht witzig.
Habe zwar kein Hund, aber das was du hier erzählst, kommt nicht von einem gesunden Hirn...sorry.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2011 um 20:32

Man sollte die todesstrafe
für die jenige einführen die sich so'n mist enfallen lassen.. -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 1:03
In Antwort auf edwige_12310127

Omg gehts noch
Die sollten lieber die Todesstrafe für Kindesmissbrauch und Vergewaltigung einführen anstatt für so einen Schwachsinn

Genau!
find ich auch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 20:57

Contra!!??
sicher nicht!!!???Ich wusste gar nicht das man auf so eine dämliche Idee kommen kann!!Tut mir leid, dass ich das so ausgedrückt habe!Wow ich werde immer wieder von der Unendlichkeit der menschlichen Dummheit überrascht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 14:50


Todesstrafe für: Mörder, Vergewaltiger, schläger und c-promies ist gut!!!
Für den Rest schlecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2011 um 18:09

Todesstrafe...
In Singapur steht Hund auf der Speisekarte ganz oben!

Hier in Deutschland sollte man vieleicht die Hundehalter die die hinterlassenschaften ihrer Lieblinge nicht freiwillig einsammeln mit den Haufen einreiben oder bewerfen dürfen.

Oder man könnte, wie im Mittelalter, auf dem Marktplatz die jenigen anprangern und das Volk darf dann selber entscheiden wie sie diese Tretmienen Liegenlasser bestrafen.

Todesstrafe finde ich etwas hart, ich denke mal das es da für andere Straftäter besser passen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2011 um 17:50
In Antwort auf quanah_12921290

Todesstrafe...
In Singapur steht Hund auf der Speisekarte ganz oben!

Hier in Deutschland sollte man vieleicht die Hundehalter die die hinterlassenschaften ihrer Lieblinge nicht freiwillig einsammeln mit den Haufen einreiben oder bewerfen dürfen.

Oder man könnte, wie im Mittelalter, auf dem Marktplatz die jenigen anprangern und das Volk darf dann selber entscheiden wie sie diese Tretmienen Liegenlasser bestrafen.

Todesstrafe finde ich etwas hart, ich denke mal das es da für andere Straftäter besser passen würde.

Hund...
Du wirst erstaunt sein, aber in Singapore essen vermutlich genauso wenig Menschen Hund wie hierzulande. Ich für meinen Teil habe da noch nie "Hund" auf der Speisekarte entdeckt - ebensowenig wie etlich meiner Kollegen, die da schon ne Weile länger leben. Ich bin erstaunt, was manche Menschen so zu wissen glauben...

Davon mal abgesehen:
Todesstrafe für Hundescheiße aufm Gehweg?

Dann bitte aber auch für:
Öffentliches Rumgerotze, offen zur Schau gestellte Dummheit, Socken in Sandalen, manikürte Rasenkanten, Silikontitten und Gartenzwerge.

Gruss,
Sam (der auch nen Hund hat, aber gewissenhaft die Tretminen einsammelt bzw den Hund nur da kacken lässt, wo niemand reintreten kann. Mein Hund scheißt übrigens in den Straßengraben, wenn einer vorhanden ist - und der nicht gerade zu einem Grundstück gehört!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 1:19


Ähm....nein?! Ist die Frage ernst gemeint?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 10:18

Todesstrafe für Katzenhalter
ebenso wie für HundehalterInnen, denn nur bleiben unsere Straßen sauber!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2012 um 4:54


wohl eher die Todesstrafe für diejenigen die Dosen, Plastik oder ähnlichen Müll auf der Straße entsorgen. Das ist schlecht für die Umwelt und richtet mehr Schaden an als Hundekot.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2012 um 20:10


contra!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2013 um 14:59

Büstenhalter
Sollte in Deutschland - wie in Mali- die Todesstrafe für ungewaschene Büstenhalter eingeführt werden?
Pro oder Contra?
Pro!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen