Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Tempolimit?

Tempolimit?

21. November 2007 um 17:49

ich fahre jeden tag insgesamt 200km mit meinem kleinen auto auf der autobahn und bemerke, wie ich extrem von vielen autofahreren genötigt werde. linksblinken und lichthupe oder eben richtig hupen. und das obwohl ich nicht im schneckentempo fahre...

was sagt ihr dazu? ist das okay? macht ihr das auch?

Mehr lesen

22. November 2007 um 9:11

Hä?
selbstverständlich tu ich das.

es ist nur so: wenn ich überhole und sehe, dass jemand hinter mit mit 200 km/h angefahren kommt mach ich den überholvorgang ganz normal weiter.

sollte ich mich da etwa nach dem anderen richten? nöö...

ich finde nur schade, dass solche leute nicht bestraft werden.

Gefällt mir

22. November 2007 um 13:34
In Antwort auf lachataine

Hä?
selbstverständlich tu ich das.

es ist nur so: wenn ich überhole und sehe, dass jemand hinter mit mit 200 km/h angefahren kommt mach ich den überholvorgang ganz normal weiter.

sollte ich mich da etwa nach dem anderen richten? nöö...

ich finde nur schade, dass solche leute nicht bestraft werden.

Und genau deswegen passieren Unfälle!!!
Wenn ich mit 200 ankomme und vor mir jemand raus zieht und meint, er muss jetzt überholen, mache ich automatisch Lichthupe, weil es schwer zu bremsen ist!

Warum wartet man nicht mit dem Überholen, bis der schnellere weg ist?

Ich finde es schade, dass solche Leute nicht bestraft werden und ich bin gegen das Tempolimit!

Es sind nicht nur die Raser sondern auch die Schleicher schuld. Wenn beide Parteien lernen würden, dass sie nicht alleine auf der Strasse sind, würde es funktionieren! Und das ändert auch nicht ein Tempolimit.

Gefällt mir

23. November 2007 um 9:06
In Antwort auf tagschlaeferin

Und genau deswegen passieren Unfälle!!!
Wenn ich mit 200 ankomme und vor mir jemand raus zieht und meint, er muss jetzt überholen, mache ich automatisch Lichthupe, weil es schwer zu bremsen ist!

Warum wartet man nicht mit dem Überholen, bis der schnellere weg ist?

Ich finde es schade, dass solche Leute nicht bestraft werden und ich bin gegen das Tempolimit!

Es sind nicht nur die Raser sondern auch die Schleicher schuld. Wenn beide Parteien lernen würden, dass sie nicht alleine auf der Strasse sind, würde es funktionieren! Und das ändert auch nicht ein Tempolimit.

Hä?
du bist doch noch gar nicht zu sehen, wenn ich überhole... du kommst angerauscht und meinst der chef zu sein, aber das bist du ja nicht.

du meinst, wenn ich dich im rückspiegel ankommen sehe, dass ich vor angst die spur wechseln soll? WEGEN DIR? was glaubst du wer du bist? hihi.

es gibt regeln, an die auch du dich zu halten hast und wenn da 120km/h steht. dann brauchen solche leute wie du nicht andere bedrängen.

Gefällt mir

23. November 2007 um 23:05
In Antwort auf lachataine

Hä?
du bist doch noch gar nicht zu sehen, wenn ich überhole... du kommst angerauscht und meinst der chef zu sein, aber das bist du ja nicht.

du meinst, wenn ich dich im rückspiegel ankommen sehe, dass ich vor angst die spur wechseln soll? WEGEN DIR? was glaubst du wer du bist? hihi.

es gibt regeln, an die auch du dich zu halten hast und wenn da 120km/h steht. dann brauchen solche leute wie du nicht andere bedrängen.

Falsch verstanden...
Sorry, aber da hast Du mich völlig falsch verstanden.
1. Habe ich nicht davon geredet, wenn 120 erlaubt sind. Da ist es selbstverständlich, dass auch ich solch ein Verhalten dort nicht gut heiße und auch normal weiter fahre, auch wenn ich links bin und nen LKW z.B. überhole. Ich fahre nach angegebener Geschwindigkeit, nur wenn freigegeben ist geb ich Gas und dass auch nicht immer.
2. Meinte ich mit dem vor mir rausziehen auch nicht die Situation, wenn man mich noch nicht sehen kann. Sondern viel mehr folgende: Wenn freigegeben ist und ich etwas schneller fahre, und ich die Autos vor mir schon sehen kann, sogar die Marke schon erkennen kann, und diese dann rausziehen, obwohl die mich 100%tig schon sehen können und auch einschätzen können, dass ich weit aus schneller fahre wie die, dass die dann rausziehen. Es ist ja nun mal bekannt, dass man etwas zeit braucht, um von der rechten auf die linke zu kommen + die Beschleunigung, um das vorher fahrende Auto zu Überholen, aufzunehmen. Diese Zeit macht ne Menge aus und ich muss sehr stark bremsen, um das auszugleichen. Darum sollten auch die auf der rechten etwas mehr schauen und einschätzen. Auch die sind nicht alleine. Es ist klar, dass man mich nicht sieht, wenn ich von hinten ankomme und noch viel zu weit weg bin.

Zum Thema warum ich Gas gebe habe ich bereits in Deinem andere Threat geschrieben. Aber hier nochmal: Autos brauchen das mal.

Ich bin ein sehr ruhiger Fahrer, bzw. Fahrerin. Ich klemm mich auch hinter Brummis und fahre ne 150km Strecke mit 80, weil ich auf mehr keine Lust habe. Also betitel mich bitte nicht als Raser. Denn den Schuh werde ich mir nicht anziehen.

Hoffe, Du hast mich jetzt besser verstanden. Wenn immernoch nicht, werde ich es weiter versuchen. Ich will nur einfach auch die andere seite mal erklären. Aber nicht die der Raser, sondern die, der Normalos.

LG

Gefällt mir

25. November 2007 um 9:38
In Antwort auf tagschlaeferin

Falsch verstanden...
Sorry, aber da hast Du mich völlig falsch verstanden.
1. Habe ich nicht davon geredet, wenn 120 erlaubt sind. Da ist es selbstverständlich, dass auch ich solch ein Verhalten dort nicht gut heiße und auch normal weiter fahre, auch wenn ich links bin und nen LKW z.B. überhole. Ich fahre nach angegebener Geschwindigkeit, nur wenn freigegeben ist geb ich Gas und dass auch nicht immer.
2. Meinte ich mit dem vor mir rausziehen auch nicht die Situation, wenn man mich noch nicht sehen kann. Sondern viel mehr folgende: Wenn freigegeben ist und ich etwas schneller fahre, und ich die Autos vor mir schon sehen kann, sogar die Marke schon erkennen kann, und diese dann rausziehen, obwohl die mich 100%tig schon sehen können und auch einschätzen können, dass ich weit aus schneller fahre wie die, dass die dann rausziehen. Es ist ja nun mal bekannt, dass man etwas zeit braucht, um von der rechten auf die linke zu kommen + die Beschleunigung, um das vorher fahrende Auto zu Überholen, aufzunehmen. Diese Zeit macht ne Menge aus und ich muss sehr stark bremsen, um das auszugleichen. Darum sollten auch die auf der rechten etwas mehr schauen und einschätzen. Auch die sind nicht alleine. Es ist klar, dass man mich nicht sieht, wenn ich von hinten ankomme und noch viel zu weit weg bin.

Zum Thema warum ich Gas gebe habe ich bereits in Deinem andere Threat geschrieben. Aber hier nochmal: Autos brauchen das mal.

Ich bin ein sehr ruhiger Fahrer, bzw. Fahrerin. Ich klemm mich auch hinter Brummis und fahre ne 150km Strecke mit 80, weil ich auf mehr keine Lust habe. Also betitel mich bitte nicht als Raser. Denn den Schuh werde ich mir nicht anziehen.

Hoffe, Du hast mich jetzt besser verstanden. Wenn immernoch nicht, werde ich es weiter versuchen. Ich will nur einfach auch die andere seite mal erklären. Aber nicht die der Raser, sondern die, der Normalos.

LG

Tempolimit? Ja und Nein
Hallo, heute will ich mal was über das Tempolimit schreiben.

Ein Grundstätzliches JA für das Tempolimit gilt, weil die Schadstoffausstoße geringer sind. Mich macht es immer traurig, wenn Politiker reden, die CO2-Werte sind zu hoch und dann steigen sie in einen MERCEDES S55 AMG ein mit ca. 450 g CO2-Ausstoß.

Das NEIN liegt bei der Konzentrationsfähigkeit. Ich finde, wenn man längere Strecken fährt mit 120 oder 130 km/h, wird einem die Geschwindigkeit nicht richtig bewusst, weil man ja fast nix merkt davon wenns nur geradeaus geht. Bei einer höheren Geschwindigkeit jedoch muss man sich immer anstrengen und acht geben, sodass man immer bereit ist rechtzeitig zu reagieren. Sollte die Konzentration nachlassen, gibt es ja Raststellen zum ausruhen bzw. mal "abschalten". Danach gehts wieder weiter.

Es sollten jedoch auch verschärft Abstandskontrollen gemacht werden. Es kann nicht sein, dass z. B. ein dicker A6 bis zu Stoßstange auffährt, gefolgt von einem 5er BMW und zu guter letzt eine Mercedes S-Klasse (die habens ja grundsätzlich eilig). Ich hab auch nen schnellen BMW aber für was braucht man den so viel PS auf den Autobahnen? Um mit 250 oder 300 km/h tödlich zu verunglücken.? Nein Danke!

Ich finde, alle Autos über 3.0 Liter Hubraum und 200 PS sollten das doppelte oder dreifache an Steuer und Versicherung zahlen müssen. Mehr braucht man wirklich nicht.

Schöne Grüße
Djangoo

Gefällt mir

25. November 2007 um 11:56
In Antwort auf djangooo

Tempolimit? Ja und Nein
Hallo, heute will ich mal was über das Tempolimit schreiben.

Ein Grundstätzliches JA für das Tempolimit gilt, weil die Schadstoffausstoße geringer sind. Mich macht es immer traurig, wenn Politiker reden, die CO2-Werte sind zu hoch und dann steigen sie in einen MERCEDES S55 AMG ein mit ca. 450 g CO2-Ausstoß.

Das NEIN liegt bei der Konzentrationsfähigkeit. Ich finde, wenn man längere Strecken fährt mit 120 oder 130 km/h, wird einem die Geschwindigkeit nicht richtig bewusst, weil man ja fast nix merkt davon wenns nur geradeaus geht. Bei einer höheren Geschwindigkeit jedoch muss man sich immer anstrengen und acht geben, sodass man immer bereit ist rechtzeitig zu reagieren. Sollte die Konzentration nachlassen, gibt es ja Raststellen zum ausruhen bzw. mal "abschalten". Danach gehts wieder weiter.

Es sollten jedoch auch verschärft Abstandskontrollen gemacht werden. Es kann nicht sein, dass z. B. ein dicker A6 bis zu Stoßstange auffährt, gefolgt von einem 5er BMW und zu guter letzt eine Mercedes S-Klasse (die habens ja grundsätzlich eilig). Ich hab auch nen schnellen BMW aber für was braucht man den so viel PS auf den Autobahnen? Um mit 250 oder 300 km/h tödlich zu verunglücken.? Nein Danke!

Ich finde, alle Autos über 3.0 Liter Hubraum und 200 PS sollten das doppelte oder dreifache an Steuer und Versicherung zahlen müssen. Mehr braucht man wirklich nicht.

Schöne Grüße
Djangoo

..
>>Das NEIN liegt bei der Konzentrationsfähigkeit. Ich finde, wenn man längere Strecken fährt mit 120 oder 130 km/h, wird einem die Geschwindigkeit nicht richtig bewusst, weil man ja fast nix merkt davon wenns nur geradeaus geht. Bei einer höheren Geschwindigkeit jedoch muss man sich immer anstrengen und acht geben, sodass man immer bereit ist rechtzeitig zu reagieren.<<

das ist quatsch, wenn du mit 200km/h einen unfall baust, dann wars das..völlig egal, wie konzentriert du warst.

mit 120km/h kann ich auch über weite strecken konzentriert sein, eben genau weil ich mich nicht die ganze zeit überkonzentrieren muss.

130km/h für alle reicht komplett aus. überall. ein auto muss nicht getreten werden.

bei den benzinpreisen sind autos mit über 7 litern im verbrauch eh was für leute die nicht erwachsen werden wollen und zu viel geld haben.

Gefällt mir

25. November 2007 um 11:59
In Antwort auf tagschlaeferin

Falsch verstanden...
Sorry, aber da hast Du mich völlig falsch verstanden.
1. Habe ich nicht davon geredet, wenn 120 erlaubt sind. Da ist es selbstverständlich, dass auch ich solch ein Verhalten dort nicht gut heiße und auch normal weiter fahre, auch wenn ich links bin und nen LKW z.B. überhole. Ich fahre nach angegebener Geschwindigkeit, nur wenn freigegeben ist geb ich Gas und dass auch nicht immer.
2. Meinte ich mit dem vor mir rausziehen auch nicht die Situation, wenn man mich noch nicht sehen kann. Sondern viel mehr folgende: Wenn freigegeben ist und ich etwas schneller fahre, und ich die Autos vor mir schon sehen kann, sogar die Marke schon erkennen kann, und diese dann rausziehen, obwohl die mich 100%tig schon sehen können und auch einschätzen können, dass ich weit aus schneller fahre wie die, dass die dann rausziehen. Es ist ja nun mal bekannt, dass man etwas zeit braucht, um von der rechten auf die linke zu kommen + die Beschleunigung, um das vorher fahrende Auto zu Überholen, aufzunehmen. Diese Zeit macht ne Menge aus und ich muss sehr stark bremsen, um das auszugleichen. Darum sollten auch die auf der rechten etwas mehr schauen und einschätzen. Auch die sind nicht alleine. Es ist klar, dass man mich nicht sieht, wenn ich von hinten ankomme und noch viel zu weit weg bin.

Zum Thema warum ich Gas gebe habe ich bereits in Deinem andere Threat geschrieben. Aber hier nochmal: Autos brauchen das mal.

Ich bin ein sehr ruhiger Fahrer, bzw. Fahrerin. Ich klemm mich auch hinter Brummis und fahre ne 150km Strecke mit 80, weil ich auf mehr keine Lust habe. Also betitel mich bitte nicht als Raser. Denn den Schuh werde ich mir nicht anziehen.

Hoffe, Du hast mich jetzt besser verstanden. Wenn immernoch nicht, werde ich es weiter versuchen. Ich will nur einfach auch die andere seite mal erklären. Aber nicht die der Raser, sondern die, der Normalos.

LG

Ja..
vielleicht hab ich dich falsch verstanden, das liegt aber in meiner wut.

jemand hat vor 2 tagen versucht mich umzubringen: ich überhole 2 lkw's und es rast jemand von hinten an und fährt in schlangenlinien zwischen den beiden lkw's und mir durch... ALLE mussten ausweichen.

solchen leuten müsste der führerschein abgenommen werden und es sollte keine chance geben ihn wieder zu bekommen.

der kerl war so schnell, dass es unmöglich war sich die nummer zu merken.

da kann man nur hoffen, dass ihm wirklich mal was passiert. und das sind auch die leute bei denen ich mit gutem gewissen sagen kann: hah...endlich hat es mal den richtigen erwischt.

Gefällt mir

26. November 2007 um 13:44
In Antwort auf lachataine

Ja..
vielleicht hab ich dich falsch verstanden, das liegt aber in meiner wut.

jemand hat vor 2 tagen versucht mich umzubringen: ich überhole 2 lkw's und es rast jemand von hinten an und fährt in schlangenlinien zwischen den beiden lkw's und mir durch... ALLE mussten ausweichen.

solchen leuten müsste der führerschein abgenommen werden und es sollte keine chance geben ihn wieder zu bekommen.

der kerl war so schnell, dass es unmöglich war sich die nummer zu merken.

da kann man nur hoffen, dass ihm wirklich mal was passiert. und das sind auch die leute bei denen ich mit gutem gewissen sagen kann: hah...endlich hat es mal den richtigen erwischt.

...
Da geb ich Dir recht. Solche Leute gehören bestraft. Das darf nicht passieren. Gönnen würde ich es jemandem trotzdem nicht, weil bei sowas immer unschuldige mit einbezogen werden und das sollte nicht passieren.

Solch ähnliche Situationen kenne ich auch, aber das ist für mich kein Grund zum Tempolimit. Auch wenn 130 ist, die werden trotzdem weiter heitzen. Wenn jetzt 120 ist, fahren die jetzt ja auch schon viel zu schnell. Wie oft werde ich überholt bei 120 mit geschätzten 180. Ich kann es gar nicht mehr zählen.

Gefällt mir

26. November 2007 um 14:41
In Antwort auf tagschlaeferin

...
Da geb ich Dir recht. Solche Leute gehören bestraft. Das darf nicht passieren. Gönnen würde ich es jemandem trotzdem nicht, weil bei sowas immer unschuldige mit einbezogen werden und das sollte nicht passieren.

Solch ähnliche Situationen kenne ich auch, aber das ist für mich kein Grund zum Tempolimit. Auch wenn 130 ist, die werden trotzdem weiter heitzen. Wenn jetzt 120 ist, fahren die jetzt ja auch schon viel zu schnell. Wie oft werde ich überholt bei 120 mit geschätzten 180. Ich kann es gar nicht mehr zählen.

Ich
fänd es lustig, wenn alle 3 km ein blitzer stehen würde

überall. hihi.

Gefällt mir

26. November 2007 um 21:23
In Antwort auf lachataine

Ich
fänd es lustig, wenn alle 3 km ein blitzer stehen würde

überall. hihi.

Na,


dann pass mal auf Dein Tacho auf

Gefällt mir

28. November 2007 um 17:21
In Antwort auf lachataine

..
>>Das NEIN liegt bei der Konzentrationsfähigkeit. Ich finde, wenn man längere Strecken fährt mit 120 oder 130 km/h, wird einem die Geschwindigkeit nicht richtig bewusst, weil man ja fast nix merkt davon wenns nur geradeaus geht. Bei einer höheren Geschwindigkeit jedoch muss man sich immer anstrengen und acht geben, sodass man immer bereit ist rechtzeitig zu reagieren.<<

das ist quatsch, wenn du mit 200km/h einen unfall baust, dann wars das..völlig egal, wie konzentriert du warst.

mit 120km/h kann ich auch über weite strecken konzentriert sein, eben genau weil ich mich nicht die ganze zeit überkonzentrieren muss.

130km/h für alle reicht komplett aus. überall. ein auto muss nicht getreten werden.

bei den benzinpreisen sind autos mit über 7 litern im verbrauch eh was für leute die nicht erwachsen werden wollen und zu viel geld haben.

".."
Wenn Du mit 200 Sachen einen Unfall baust, ist das klar, dass man nicht mehr so schnell aussteigt. Es gibt jedoch Autos, bei denen fehlt dir nix auch bei dieser Geschwindigkeit, bei der neuen S-Klasse zum Beispiel. Die anderen Autobauer sollten sich mal ein Beispiel nehmen, das ist das sicherste Auto der Welt.

Jedenfalls: Bei großen Autos (die ja häufig in der Gegend rumfahren wie z. B. 7er BMW, Audi A8 oder Mercedes S-Klasse) merkt man die 130 km/h nicht, d. h. man ist sich dessen nicht bewusst wie schnell man fährt. Man wird deswegen auch schnell müde.

Gefällt mir

28. November 2007 um 19:20
In Antwort auf djangooo

".."
Wenn Du mit 200 Sachen einen Unfall baust, ist das klar, dass man nicht mehr so schnell aussteigt. Es gibt jedoch Autos, bei denen fehlt dir nix auch bei dieser Geschwindigkeit, bei der neuen S-Klasse zum Beispiel. Die anderen Autobauer sollten sich mal ein Beispiel nehmen, das ist das sicherste Auto der Welt.

Jedenfalls: Bei großen Autos (die ja häufig in der Gegend rumfahren wie z. B. 7er BMW, Audi A8 oder Mercedes S-Klasse) merkt man die 130 km/h nicht, d. h. man ist sich dessen nicht bewusst wie schnell man fährt. Man wird deswegen auch schnell müde.

Ganz toll
DIR in der tollen s-klasse passiert nix. is wirklich ne super-rechnung.

scheiß doch auf das auto vor dir, wo die mutter mit ihren kindern drin sitzt.

hast recht, die sind unwichtig.

-ohne worte-

Gefällt mir

29. November 2007 um 7:47
In Antwort auf lachataine

Ganz toll
DIR in der tollen s-klasse passiert nix. is wirklich ne super-rechnung.

scheiß doch auf das auto vor dir, wo die mutter mit ihren kindern drin sitzt.

hast recht, die sind unwichtig.

-ohne worte-

-...-
Alter Du checkst gar nicht, was ich genau meinte damit, aber........

Gefällt mir

29. November 2007 um 10:05
In Antwort auf djangooo

-...-
Alter Du checkst gar nicht, was ich genau meinte damit, aber........

Was
hast du denn damit gemeint?

die kernaussage war: wer in einem tollen auto sitzt wird nicht verletzt, wer sich das nicht leisten kann ist tot.

ups.

Gefällt mir

30. November 2007 um 16:41
In Antwort auf lachataine

Was
hast du denn damit gemeint?

die kernaussage war: wer in einem tollen auto sitzt wird nicht verletzt, wer sich das nicht leisten kann ist tot.

ups.

".."
Ja eigentlich stimmts aber. Mach mal nen Unfall mit dem alten VW Polo oder Golf oder so (bei welchem man ja voll im Crashbereich sitzt) und mach nen Unfall mit nem BMW oder ähnliches, egal wie alt er ist, da will ich mal schaun wer noch aussteigt und wer nicht.

Gefällt mir

1. Dezember 2007 um 1:40
In Antwort auf djangooo

".."
Ja eigentlich stimmts aber. Mach mal nen Unfall mit dem alten VW Polo oder Golf oder so (bei welchem man ja voll im Crashbereich sitzt) und mach nen Unfall mit nem BMW oder ähnliches, egal wie alt er ist, da will ich mal schaun wer noch aussteigt und wer nicht.

Na
jetzt interessiert mich aber, was das aussagen soll!?!?

verschuldet euch alle und kauft euch teure autos? oder wie jetzt?

was ist mit menschen, die sich nicht verschulden wollen? die ihr auto noch ihr eigen nennen möchten, ist ja nun schon selten genug..

Gefällt mir

1. Dezember 2007 um 22:59

Dafür!
Einfach, weil es zu viele Idioten auf der Straße gibt!
Viele junge Fahranfänger, die sich mit Papis fetter Karre überschätzen oder Geschäftsleute, die gaaaaanz dringend zu einem Termin müssen .... Ich würde von mir sagen, dass ich sehr sicher fahre ( seit fast 10 Jahren Lappen und unfallfrei ), kann zwar nicht rückwärts einparken, aber das gehört ja nicht auf ne Autobahn , jedenfalls schüttel ich immer wieder den Kopf auf Autobahnen ... über Schleicher, aber Raser finde ich persönlich gefährlicher.
Es gibt viele Leute, die richtig drängeln - egal auf welcher Strecke man fährt. Schneller als 140 läuft bei mir nicht, da man schnell vergisst WIE schnell man eigentlich fährt ... Ich verstehe eh nicht, warum Autos gebaut werden die 300 km / Std. und mehr schaffen, DAS sollte meiner Meinung nach verboten werden!
Lichthupen soll legal sein, hab ich neulich irgendwo gelesen.
Bei uns haben sie nun große weiße Holz-Mahnkreuze aufgestellt, finde ich richig gut.
Lieber lebend als tot ankommen ...

Gefällt mir

3. Dezember 2007 um 18:10
In Antwort auf lachataine

Na
jetzt interessiert mich aber, was das aussagen soll!?!?

verschuldet euch alle und kauft euch teure autos? oder wie jetzt?

was ist mit menschen, die sich nicht verschulden wollen? die ihr auto noch ihr eigen nennen möchten, ist ja nun schon selten genug..

"..."
Du hast Recht. Es gibt viel zu viele Angeber, die nur ein Leasingauto haben.

Aber gebrauchte sehr gut erhaltene Autos sind nicht mehr teuer. So gibt es 5er BMW ab 5000 EURO und 7er BMW schon ab 7000 EURO. Das ist zwar für den Einen oder Anderen ein haufen Geld aber verschulden tut man sich nicht.

Ich finde, die anderen "kleinen" Autobauer sollten sich mal ein Beispiel an Mercedes, BMW und Audi nehmen, denn was Sicherheit angeht, sind diese Autos ungeschlagen.

Bevor ich mir einen neuen "scheiß" Smart, Toyota oder so (wie sie alle halt heißen) kaufe, kauf ich mir lieber einen guten gebrauchen BMW, Audi oder Mercedes, die weit mehr auf dem Kasten haben.

Gefällt mir

4. Dezember 2007 um 10:58
In Antwort auf djangooo

"..."
Du hast Recht. Es gibt viel zu viele Angeber, die nur ein Leasingauto haben.

Aber gebrauchte sehr gut erhaltene Autos sind nicht mehr teuer. So gibt es 5er BMW ab 5000 EURO und 7er BMW schon ab 7000 EURO. Das ist zwar für den Einen oder Anderen ein haufen Geld aber verschulden tut man sich nicht.

Ich finde, die anderen "kleinen" Autobauer sollten sich mal ein Beispiel an Mercedes, BMW und Audi nehmen, denn was Sicherheit angeht, sind diese Autos ungeschlagen.

Bevor ich mir einen neuen "scheiß" Smart, Toyota oder so (wie sie alle halt heißen) kaufe, kauf ich mir lieber einen guten gebrauchen BMW, Audi oder Mercedes, die weit mehr auf dem Kasten haben.

Na ich seh das anders
7000 euro...da verschulde ich mich schon. definitiv. nicht jeder hat so viel geld auf der hohen kante. wenn ich mir vorstelle jetzt ein solches auto kaufen zu müssen, das würde mich komplett aus der bahn werfen und das mit job und nebenjob. der sprit zur arbeit frisst alles auf. schon komisch, das auto hab ich 100% nur für die arbeit, aber unabhängig macht mich die arbeit nicht. und wenn mein auto kaputt ist, mach ich sogar minus..

aber so ist das bei manchen, da kann man eben nur 50 euro im monat sparen und das dauert sehr lange bis 5000-7000 euro zusammen sind..

und wenn ich mir so überlege, wenn ich mir wie mein bruder nen schönen alten mercedes kaufe, tja das verdoppelt meine spritkosten. d.h. ich trage mein geld zur arbeit. wo ist da die logik? da fahr ich lieber meinen "scheiß" seicento, wie du so schön gesagt hast und ich bin froh um jeden kilometer den er für mich fährt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen