Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Syrien-Konflikt

Syrien-Konflikt

29. August 2013 um 12:28

Ja, ehm, was denkt ihr zum Syrien-Konflikt ?

Bester Beitrag, den ich bislang zum Syrien-Konflikt gelesen habe:

" Sofortmaßnahmen für Syrien

Die Marschbefehle sind gegeben und die Truppen der Koalition der Willigen in Bereitschaft. In wenigen Tagen oder Stunden werden noch mehr Menschen sterben. Politiker sprechen von roten Linien und Alternativlosigkeit. Generäle werden Bilder von Präzisions-Luftschlägen zeigen und menschenverachtend von bedauernswerten Kollateralschäden sprechen. Der Krieg in Syrien wird bewusst eskaliert und ist ein einziges Verbrechen. Wieder einmal geht es um Geostrategie, Machtpolitik und Ressourcen. Um diese zu erbeuten, werden Menschen mittels Religion und Propaganda gegeneinander aufgehetzt. Cui bono? Krieg dient immer nur wenigen Profiteuren, die im Falle von Syrien meist außerhalb des Landes sitzen werden.

Die Lage ist vielschichtig und unübersichtlich. In diesem Krieg bekämpfen sich verschiedene Akteure. Die syrische Regierung verfügt sowohl über Bürgerwehren als auch über ihre reguläre Armee gemeinsam mit der Hisbollah und wahrscheinlich iranischen Freiwilligen erringt sie zurzeit Erfolge. Die sich untereinander bekämpfenden Aufständischen sind Verbände mit unterschiedlicher Ausrichtung und Ideologie. Die eher gemäßigten Truppen werden von westlichen Staaten unterstützt und ausgebildet. Die radikaleren sunnitischen Kampfverbände werden durch arabische Staaten gefördert. Die Kurden im Nordosten haben ihre eigenen Milizen aufgestellt, werden von Assad teilautonom geduldet und von Radikalen angegriffen. Kurdische Freiwillige aus dem Irak unterstützen die Verteidigung der kurdischen Siedlungen in Syrien..."

Mehr/Quelle: http://is.gd/wDgl2d

Mehr lesen

3. September 2013 um 22:39

""Die Lage ist vielschichtig und unübersichtlich.""""
Genau so sieht es aus. Es ist sehr schwierig von außen, was dazu zu sagen. Die wenigsten werden dir hier antworten können. Da stecken mächtige Kräfte dahinter. Auf Kosten unschuldiger Menschen.

Ich hoffe und bete, dass sich die Situation auflockert und Klarheiten geschafft werden und die Menschen friedlich miteinander leben können und dass die störenden Kräfte für immer verbannt werden... für mein Nachbarland....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2013 um 18:25

Syrien
ein sehr guter Beitrag - kurz prägnant und alles drin,
klar, das die gleichgeschalteten Medien das so nicht schreiben "dürfen" - hoffe das USA keinen Militärschlag - so heisst ja mittlerweile ein Angriffskrieg - unternimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 13:36

Och warum denn nicht, ist ja ein offener Brief
Betreff: An alle Menschen.

Guten Tag ihr Menschen,

dies ist ein offener Brief, an alle Menschen, aber besonders an die, die sich zum Ziel gesetzt haben, leitende Funktionen auszuführen, besonders in den Bereich Industrie, Medien, Finanzen und natürlich auch in der Politik.

Vorweg eine Frage: Haben juristische Personen Menschenrechte? Oder stehen sie über diesen?

Ich schreibe, weil ich einigermaßen überrascht über die Reaktionen der westlichen Regierungen, besonders der USA, Frankreich und Groß-Britannien auf die politischen Ereignisse der letzten Jahre bin. Besonders die Umstürze in der arabischen Welt, haben gezeigt, dass das machtpolitische Block-Denken des kalten Krieges noch nicht überwunden ist. Dabei verwundert es sehr, dass es in einer wirtschaftlich fast vollständig globalisierten Welt, immer noch territoriale Machtkämpfe gibt.

Der Anlass dieses Schreibens sind die anhaltenden Eskalationen in Syrien und die Reaktionen der "Westmächte". Sie wollen mal wieder Krieg. Natürlich war dies schon immer ein Mittel, um von eigenen Problemen abzulenken und marode Wirtschaften zu sanieren. Nun, ich glaube aber, dass diese Zeit vorbei sein sollte, denn unsere Waffen sind zu gefährlich, um damit Krieg zu führen. Wir sind wahnsinnig.

Der NATO-Einsatz in Libyen hat gezeigt, wozu solche Einsätze gemacht werden, um die Vorherrschaft einiger weniger Konzerne, z.B. Nestle oder Exon Mobile zu sichern. Da Syrien eines der wenigen Länder dieser Erde ist,. die sich der wirtschaftlichen Bevormundung entziehen, wird dort schon seid Jahren ein Krieg geplant. Ich frage die Regierungen des Westens, ob dies wirklich dem Verständnis von Freiheit und Demokratie entspricht, welches immer wieder von Ihnen betont und durch Sie von anderen verlangt wird.

Es gab genug Informationen im Internet, die glaubhaft und ausführlich ausführten, dass die Demonstrationen in Syrien absichtlich und vom Ausland aus gesteuert, eskaliert wurden.

Nun, da stellt sich die Frage von wem? Oder besser aus welchem Interesse heraus?

Die Erfahrungen zeigen, dass noch kein Krieg die Situation der Menschen gebessert hat, sehr wohl aber die wirtschaftlichen und strategischen Machtverhältnisse verändert hat. Oftmals nur zum Schaden der dortigen Menschen, wie zuletzt in Libyen.

Al-Assads-Regierung hat einige - so sie denn umgesetzt werden - Veränderungen vorgenommen, die mittelfristig und langfristig die Vorherrschaft der Baath-Partei in Syrien beenden kann. Die Baath-Partei hat sich quasi selbst entmachtet, ohne fluchtartig zurückzutreten und das Land vollends im Chaos versinken zu lassen, wie in Algerien oder Ägypten.

Ich halte diese Schritte für ausreichend, um dem Volkswillen in Syrien zukünftig besser gerecht zu werden und den Weg zu ebnen Syrien dauerhaft freier und demokratischer zu gestalten. Afghanistan, Irak und auch Libyen sollten doch Beweis genug sein, das ein Krieg keinen Frieden bringen kann. Außerdem würde es das Verhältnis zwischen der westlichen und der arabischen Welt weiter anspannen und Terrorismus, besonders im Westen, weiter fördern.

Leider ist der Westen nicht bereit, die Änderungen in Syrien abzuwarten und dabei zu unterstützen sie umzusetzen. Lieber steht der Westen auf Seiten der Rebellen, die man Freiheitskämpfer nennt und versorgt diese schon von Anfang mit Ausrüstung, wodurch der anhaltende Bürgerkrieg erst möglich wurde. Diese Rebellen sind sicher keine guten Geister, wenn sie mit Terror versuchen das Land zu erobern, der vom Westen gedeckt und unterstützt wird. Deswegen gehe ich von einem Komplott gegen Syrien aus.

Ob in Syrien Giftgas eingesetzt wurde oder nicht, al-Assad hat den Krieg nicht begonnen und trägt somit auch keine Verantwortung dafür. Natürlich kann und sollte man Kriegsverbrechen aufklären und ggf. verurteilen, allerdings denke ich, dass die Weststaaten insbesondere die USA, Frankreich und Großbritannien sowie Saudi-Arabien selbst schon gegen internationales Recht verstoßen haben und verstoßen werden, falls sie einen Militäreinsatz durchführen. Kriegsverbrechen begehen ja immer nur die Verlierer und so sind die Gewinner immer die Guten, diesen Trick kennt man aus der Geschichte zur Genüge.

Da wir Menschen den Auftrag zum Frieden und zur Pflege unseres Planeten erhielten bzw. uns selbst gaben, bin ich unsagbar enttäuscht und verbittert, ja sogar zornig, über den Zustand unseres Planeten und die Mentalität der Menschen. Ich kann als Mensch das Handeln unserer juristischen Personen, Konzerne, Regierungen, Finanzinstitute nicht mehr nachvollziehen. Das Handeln ist von Neid, Gier und Machtgelüsten getrieben, die ewigen Werbefloskeln die positives für die Menschen verheißen, sind nur dafür da Marktanteile und damit Macht zu sichern und auszubauen. Ich betrachte das als Geistiges-Gift, was die Menschen vergiftet und damit böse werden lässt.

Außerdem halte ich es, bei diesem Zustand in dem sich unser Planet bereits befindet, für absolut wahnsinnig noch nach Macht zu streben, wenn dieses Streben den Planeten bald unbewohnbar machen und es nichts mehr zu beherrschen geben wird.

Aus diesem Grund richtet sich der Brief an die Menschen, die ihren Untergang selbst erarbeiten müssen. Sie sollten sich überlegen, ob persönliches bzw. kollektives Machtstreben der richtige Antrieb zur Erreichung unserer Ziele ist! Gäbe es diese Machtstreben nicht, bräuchten wir auch keine Angst vor einander zu haben und könnten viel Aufwand für die Sicherheit sparen und wären alle reich. Denn Frieden, Liebe und Glück ist der wahre Reichtum des Lebens. Die Erde ist groß genug, sie kann 7 Mrd. Menschen ernähren, aber nicht wenn einige wenige meinen alles bestimmen und beherrschen zu können und dies mit nackter Gewalt durchzusetzen gedenken.

Ich hoffe damit einige Anregungen und Denkanstöße zu geben und forder alle Leser auf diesen Text zu veröffentlichen, zu verbreiten und sich mit aller Kraft gegen einen Militär-Einsatz des Westens bzw. der NATO in Syrien zu stellen.

Diese Version ist nur für die offiziellen Regierungen. Ich behalte mir vor, selbst für eine mediale Veröffentlichungen zu sorgen und dafür Änderungen vorzunehmen.

Ich werde jeden persönlich bei Gott dafür verantwortlich machen. Jeder Mensch ist selbstverantwortlich für sein Handeln, eine Befehlshierarchie kennt Gott nicht, auch wenn man mit Satan im Bunde war. Da des Satans-Reich nun zerstört ist, seid ihr nun VOLL UND GANZ für eure Taten verantwortlich!

mit freundlichen Grüßen,

*Name*
*Adresse*

*Telefonnummer*

PS: ...

Da ich keine e-mail Adresse von Frankreichs-Botschaft fand, bitte ich um eine Weiterleitung auch zu den französischen Kollegen, danke.

Empfänger:
<ukingermany@fco.gov.uk>; <infokonsulat@russische-botschaft.de>; <botschaft@israel.de>; <feedback@usembassy.de>; <internetpost@bundesregierun g.de>; <info@syrianembassy.de>;

------

abgeschickt am 28.08.2013, ich habe hier nur meinen Namen, Adresse, die Telefonummer und die Vollmacht zur Erfragung persönlicher Daten herausgenommen, ansonsten ist es so an die Empfänger abgschickt worden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam