Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Suche Bank für Geschäfskonto

Suche Bank für Geschäfskonto

6. Februar 2006 um 22:02

Ich bin mit meinem Privatkonto bei einer Bank für Privatkunde, dort möchte ich auch bleiben, möchte aber ein Geschäftskonto bei einer anderen Bank eröffnen, ICh habe keine Ahnung worauf ich dabei achten soll. ICh dachte an die Sparkasse, weils halt überall Filialen gibt. Worauf muss ich achten und von welche Banken könnt ihr mir abraten und warum?

Mehr lesen

7. Februar 2006 um 10:59

Geschäftskonten
werden in der Regel etwas teurer geführt als Privatkonten. Aber das ist nicht viel.

Groß beachten musst Du hier bei der Auswahl wenig, denn es unterscheidet sich ansonsten nichts weiter zum Privatkonto.

Wozu ich Dir rate ist folgendes:
Da Du öfter Bareinzahlungen tätigen musst (sofern es sich um ein Ladengeschäft handelt) so suche eine Bank in der Nähe um unnötig weite Wege zu vermeiden.
Ich hab aus diesem Grund auch die Sparkasse als Geschäftskonto, obwohl ich mein Privatkonto auch auf einer anderen Bank führe. Nutze unbedingt auch die Onlinekontoführung, weil Du so schneller reagieren kannst und stets auf dem laufenden gehalten wirst.

Wichtig wäre auch, dass die Bank Dir einen kleinen Dispo von Anfang an einräumt, damit Du gleich für einen kurzfristigen Notfall gerüstet bist.

Das ist glaube ich schon das wichtigste.

Viel Erfolg
Estonia

Gefällt mir

7. Februar 2006 um 12:19

Google mal nach...
... NETBANK!

Gefällt mir

8. Februar 2006 um 12:38
In Antwort auf estonia

Geschäftskonten
werden in der Regel etwas teurer geführt als Privatkonten. Aber das ist nicht viel.

Groß beachten musst Du hier bei der Auswahl wenig, denn es unterscheidet sich ansonsten nichts weiter zum Privatkonto.

Wozu ich Dir rate ist folgendes:
Da Du öfter Bareinzahlungen tätigen musst (sofern es sich um ein Ladengeschäft handelt) so suche eine Bank in der Nähe um unnötig weite Wege zu vermeiden.
Ich hab aus diesem Grund auch die Sparkasse als Geschäftskonto, obwohl ich mein Privatkonto auch auf einer anderen Bank führe. Nutze unbedingt auch die Onlinekontoführung, weil Du so schneller reagieren kannst und stets auf dem laufenden gehalten wirst.

Wichtig wäre auch, dass die Bank Dir einen kleinen Dispo von Anfang an einräumt, damit Du gleich für einen kurzfristigen Notfall gerüstet bist.

Das ist glaube ich schon das wichtigste.

Viel Erfolg
Estonia

Vielen Dank
Meine Privatbank ist auch nur für Privatkunden und nicht für Geschäftskunden, außerdem müssen die nicht alles wissen, was auf einem anderen Konto bei mir passiert!

Ja, das mit der Filialdichte ist schon wichtig, deshalb dendiere ich auch zur Sparkasse. Onlinebanking mache ich auch auf jeden Fall. Wichtig wäre mir schon der Überziehungsrahmen, wie ist das im Allgemeinen. Gibt es Banken wo man das von Anfang an bekommt oder eher erst nache einer gewissen Zeit, entsprechend der Eingänge? Wie ist es im Allgemeinen bei der Sparkasse?

Gefällt mir

8. Februar 2006 um 13:22
In Antwort auf fraurita

Vielen Dank
Meine Privatbank ist auch nur für Privatkunden und nicht für Geschäftskunden, außerdem müssen die nicht alles wissen, was auf einem anderen Konto bei mir passiert!

Ja, das mit der Filialdichte ist schon wichtig, deshalb dendiere ich auch zur Sparkasse. Onlinebanking mache ich auch auf jeden Fall. Wichtig wäre mir schon der Überziehungsrahmen, wie ist das im Allgemeinen. Gibt es Banken wo man das von Anfang an bekommt oder eher erst nache einer gewissen Zeit, entsprechend der Eingänge? Wie ist es im Allgemeinen bei der Sparkasse?

Die Sparkasse ...
hat mir von Beginn an und ohne Zahlen zu kennen einen Dispo von 1000 Euro für das Geschäftskonto genehmigt. Allerdings musst Du ein bissel reden, ein "gewisses" Auftreten haben und paar Sympatiepunkte sammeln. Komisch, aber es ist oft wirklich vom Bearbeiter abhänig.

Vereinbare einen Termin und beschreibe Dein "Vorhaben" überzeugend. Wichtig im Gespräch wäre, dass Du nicht den Eindruck vermittelst, den Dispo sofort zu brauchen, sondern ihn eher als kleine kurze Sicherheit nutzen möchtest, falls mal unverhofft schnell etwas zu zahlen wäre. Argumentiere dann mit dem Gewinnverlust.

Später wenn der Umsatz besser ausschaut, kannst Du den Dispo sicher erhöhen lassen, wovon ich allerdings abrate. Gerade im Geschäft, wo so viele Zahlen jonglieren ohne das viel überbleibt, sind Schulden tödlich.

Einen Vorteil hat aber der Dispo auf dem Geschäftskonto gegenüber dem Privatkonto. Die Zinsen können abgesetzt werden.

Versuche es einfach mal. Die Sparkassen sind oft lockerer als andere Banken. Witzigerweise, kannst Du es sogar bei einer zweiten Sparkassenfiliale noch einmal versuchen, falls Dir die erste den Dispo nicht geben mag und Du somit auch Abstand von der Kontoeröffnung nehmen solltest. Es ist durchaus möglich, dass es in der zweiten Filiale klappt.

Viel Glück
Estonia

Gefällt mir

8. Februar 2006 um 14:09
In Antwort auf estonia

Die Sparkasse ...
hat mir von Beginn an und ohne Zahlen zu kennen einen Dispo von 1000 Euro für das Geschäftskonto genehmigt. Allerdings musst Du ein bissel reden, ein "gewisses" Auftreten haben und paar Sympatiepunkte sammeln. Komisch, aber es ist oft wirklich vom Bearbeiter abhänig.

Vereinbare einen Termin und beschreibe Dein "Vorhaben" überzeugend. Wichtig im Gespräch wäre, dass Du nicht den Eindruck vermittelst, den Dispo sofort zu brauchen, sondern ihn eher als kleine kurze Sicherheit nutzen möchtest, falls mal unverhofft schnell etwas zu zahlen wäre. Argumentiere dann mit dem Gewinnverlust.

Später wenn der Umsatz besser ausschaut, kannst Du den Dispo sicher erhöhen lassen, wovon ich allerdings abrate. Gerade im Geschäft, wo so viele Zahlen jonglieren ohne das viel überbleibt, sind Schulden tödlich.

Einen Vorteil hat aber der Dispo auf dem Geschäftskonto gegenüber dem Privatkonto. Die Zinsen können abgesetzt werden.

Versuche es einfach mal. Die Sparkassen sind oft lockerer als andere Banken. Witzigerweise, kannst Du es sogar bei einer zweiten Sparkassenfiliale noch einmal versuchen, falls Dir die erste den Dispo nicht geben mag und Du somit auch Abstand von der Kontoeröffnung nehmen solltest. Es ist durchaus möglich, dass es in der zweiten Filiale klappt.

Viel Glück
Estonia

Mhm
meinst du die kleine Sparkassenfiliale um die Ecke ist etwas großzügiger bei der Gewährung des Dispo als die Hauptsparkasse in der Stadt oder umgekehrt?

Gefällt mir

8. Februar 2006 um 15:01
In Antwort auf fraurita

Mhm
meinst du die kleine Sparkassenfiliale um die Ecke ist etwas großzügiger bei der Gewährung des Dispo als die Hauptsparkasse in der Stadt oder umgekehrt?

Wie gesagt ...
Kommt auf den Angestellten an und wie Du Dich Ihm/Ihr "verkaufst". Gern geben sie ohne Zahlen nicht gern sofort einen Dispo, aber sie unterstützen auch eher Leute, wo das ganze "sicher" erscheint. Immerhin gewinnen sie Dich ja auch als Kunden und machen mit Deinem Geld eigenen Umsatz.

Ich denke schon, dass einen große Hauptkasse etwas unnahbarer ist, wie die kleine Filiale um die Ecke. Da ist es doch etwas persönlicher und Du überzeugst dort eher jemanden. Versuch es einfach. Mehr als Absagen können sie ja nicht und eigendlich sollte das auch kein Problem darstellen. Ich gehe davon aus das Du 1000 Euro bestimmt ohne viel tramtram bekommst.

Frag halt nach und mache letztendlich den Kontoabschluss davon abhängig. Ihr seid Geschäftspartner, sie wollen und brauchen auch Kunden. Also sie Dich nicht nur als Bittsteller. Wenn die nicht wollen, geh zur nächsten. Ich hatte damals 5 Banken durch, bis mir endlich einen den Kredit gab.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen