Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Stierkampf

Stierkampf

10. Juli 2016 um 8:19

http://www.heute.de/torero-stirbt-in-arena-in-spanien-44327928.html

In Spanien ist der Torrero Victor Barrio vom Stier Lorenzo auf die Hörner genommen worden und gestorben.

Bedauern wir nun den Mann oder gratulieren wir dem Stier?

Mehr lesen

10. Juli 2016 um 8:26

Definitiv
Gratuliere ich dem Stier! obwohl das arme Tier danach sicher auch getötet wurde. ich hoffe diese sinnlose sch.... nimmt bald endlich ein Ende. Menschen können echt sowas von abartig sein das ist mir echt peinlich selbst einer zu sein!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 15:58

Ist das euer Ernst?
Auch wenn ich nicht für Stierkampf bin, bedauer ich dennoch, dass ein junger Mensch aus dem Leben treten musste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 18:56

Ähm
Die werden da einfach "bloß" geschlachtet und gegessen, wie Hühne, Kühe und Schweine auch.
Zum Sonnenwendfest ist ein Hundemahl in einigen Provinzen Brauch, so wie bei uns die Martinsgans, der Silvesterkarpfen, der Osterhase oder im Amiland das Truthuhn zu Thanxgiving.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 21:39

Ich muss zugeben
dass ich keine Ahnung habe, wie das abläuft, ich bin sicher, dass solche Grausamkeiten auch tatsächlich vorkommen, aber ich glaube nicht dass das Standard ist.
Mal ehrlich, wieso sollte ich en Tier vergiften, dass ich essen möchte?

Normalerweise haut man den Tieren mit einem Hammer auf den Kopf und lässt sie dann ausbluten, das ist nicht so viel anders, als es bei uns üblich ist.
Und solch enge Käfige gibt es hier auch, wenn die Tiere transportiert oder kurz mal "zwischengelagert" werden.
So wirklich zivilisierter sind wir Europäer auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2016 um 8:29

Ich habe immer Recht
(Links auch, ich bringe das nur leider gern durcheinander)

Nein, mal im Ernst, es gibt schlimmere Sachen, die mit Tieren veranstaltet werden und das nicht nur einmal im Jahr zu irgendwelchen Feiertagen.
Uns erscheint das so barbarisch, weil für uns der Hund kein "Nutztier" mehr ist, sondern Kamerad, Freund, Familienmitglied.
Hunde sind in China eine echte Landplage, die werden sowieso alle Nase lang weggefangen und abgemurkst, warum sie dann also nicht essen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2016 um 9:26

Spinner gibt es immer
Es gibt auch Leute, die behaupten, Hund schmeckt nur dann gut, wenn man die Tiere ganz langsam erwürgt.
Sowas gehört verboten und das Verbot dann durchgesetzt.

Das halte ich aber für die Ausnahme, nicht für die Regel, auch wenn ich das Hundefestival nie miterlebt habe.

PS: Krabben schmeißt man auch lebendig ins kochende Wasser, trotzdem setzen wir uns gemütlich auf den Deich zum Puhlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 9:39

Nachwirkung
Habe gerade gelesen, das in Spanien ein Verein von Stierkampffreunden alle diejenigen anzeigt, die Partei für den Stier ergriffen haben und sich über den Sieg freuen.

Daher möchte ich noch einmal ganz deutlich sagen, dass ich aus ganzem Herzen ablehne, was dieses Tier getan hat.
Der Stier gehört mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft!
Lorenzo gehört in den Knast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2016 um 18:24

Sorry
aber das Mitleid für den Torero hält sich in Grenzen. Er weiß genau, welcher Gefahr er sich aussetzt, wenn er das trotzdem macht, da kann ich ihm auch nicht helfen. Niemand zwingt ihn dazu, es mit einem Stier aufzunehmen. Die Gefahr ist hinlänglich bekannt. Also, Pech gehabt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Neun Punkte
Von: dummschnack7
neu
29. Juli 2016 um 7:38
ES MUSS EIN ENDE HABEN...aber wie?!!
Von: cupcake92
neu
24. Juli 2016 um 23:22
Diskussionen dieses Nutzers
Werbung für Alkohol
Von: dummschnack7
neu
3. September 2016 um 14:00
Neun Punkte
Von: dummschnack7
neu
29. Juli 2016 um 7:38
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam