Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Sticheleien bei der Arbeit / Mobbing?

Sticheleien bei der Arbeit / Mobbing?

23. März 2005 um 12:33

Hallo an alle...

Ich weiß nicht recht wo's hingehört-also stell ichs mal hierher - bitte nicht meckern

Aaalso, ich bin jetzt seit gut 7 Wochen bei einem großen Betrieb um meine Diplomarbeit zu schreiben.
Eigentlich war ich so richtig motiviert und hatte mich sehr darauf gefreut. Nun ists aber leider ganz anders als erwartet
Ich bin im kaufmännischen Bereich tätig, und arbeite im Team mit 2 anderen Praktikantinnen und einem Angestellten.
Da ist schonmal das 1.Problem - alle Praktikantinnen hoffen auf eine Festeinstellung, was natürlich das Konkurrenzdenken extrem fördert.

Mein Problem liegt aber weniger bei den Mädels (obwohl ich das erwartet hätte )sondern bei meinem Kollegen.
Seit einiger Zeit hat er mich total auf dem Kieker.
Da gibts eine nach der Andren: "Peng - dir fehlt der Antrieb - Peng - Du bist ja wieder am Handy - Peng - was Du gehst schon? - Peng - Ja merkt man dass Du nur unter Zeitdruck arbeiten kannst" usw...
Dazu muss ich sagen, dass ich wirklich motiviert an die Sache gegangen bin - da aus unsrem Team aber ständig jemand krank ist oder Urlaub hat, kommt das Projekt nicht vorwärts. Das nervt mich schon extrem und ich frag immer wieder, ob wir nicht mal weitermachen wollen---wo fehlt mir denn da der Antrieb???
Zudem hab ich nicht mal eine Aufgabe bekommen bis jetzt, die ich selbständig bearbeiten könnte...

Mein Handy ist die 2. Sache. Es liegt oft auf meinem Schreibtisch, da ich die einzige bin, die kein Diensthandy besitzt. Und da ich sonst nicht zu erreichen bin liegt es da einfach - es ist aber keinesfalls so, dass ich munter SMS schreib oder so. Allein dadurch dass es da liegt ist er gestört??? Ich müsse den Kopf frei haben fürs Projekt, da stört das Handy - ah ja... Und so Dinge wie neulich, als meine Ma angerufen hat um zu sagen dass mein Vater einen Unfall hatte- wie soll ich sowas sonst mitbekommen?
Und dann ists so, dass zB letzten Freitag die eine beiden Mädels um 14Uhr gegangen ist. Mich hat er um 15Uhr am Ausgang getroffen - und gleich kam: "Wie,Du gehst schon???"

Grrr. ich mein, es ist ja so ganz nett - und die andren meinen ich soll seine Sprüche nicht ernst nehmen. Aber ich bin leider jemand, der sich so etwas sofort sehr zu Herzen nimmt.
Ich mag morgens schon gar nicht mehr aufstehen und zur Arbeit fahren, weil ich weiß dass ich mich nur wieder ärgern muss. Und Magenschmerzen bekomm ich auch schon

Was würdet Ihr machen? Ihn direkt drauf ansprechen? Oder einfach ein dickes Fell zulegen? (was einfacher gesagt ist als getan)...
Wills mir auch nicht ganz verderben, denn ich möcht ja später schon irgendwo hier nen Job bekommen. Nur nicht unbedingt in dieser Abteilung...

Viele Grüße von der momentan echt verzweifelten
Venice

Mehr lesen

23. März 2005 um 16:22

Hy venice...
ich kann dir nur aus meiner sicht raten... ich weiss nicht wie's dir dabei geht, aber ich ertrags nicht, die ganze zeit so angemacht zu werden und dabei zu lächeln. das geht ne weile gut, aber nach einiger zeit macht es mich fertig, dass ich es über mich ergehen lassen muss. ich kenne das auch in meiner momentanen gegenwart. meine folgerung ist den job zu wechseln, denn ich hab das problem nicht mit einem kollegen, sondern dem einzigen chef, der mir nicht zuhört wenn ich reden will. tja, soviel dazu... aber ich rate dir: kämpfe. stelle ihn zur rede, bereite dich vor, sprich ihn an. wenn er dir doof kommt gehst du zum direkten vorgesetzten und verlangst ein gespräch zu dritt. wird evt. nicht viel nützen, aber du hast was getan und lässt dich nicht unterbuttern. und gib zurück. musst ihn ja nicht fies anmachen aber auf ein was du gehst schon ist meines erachtens die beste antwort ein knallhartes, selbstbewusstes: ja! der hat dir doch nix vorzuschreiben oder? also ich würd dem ne klare kampfansage machen!!!
viel glück dir, und halt die ohren steif!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2005 um 9:23

Nicht zum Chef!
Wenn Du dort normal angestellt wärst, würde ich diese Möglichkeit in Betracht ziehen. So denke ich, es ist besser, wenn Du das mit ihm selber ausmachst... sonst wirkst Du - egal wie es wirklich ist - als diejenige, die ein Problem hat und sich nicht integrieren kann.

Ich würde auch mal die Methode von Strandkrabbe versuchen und wenn das nicht hilft, dann stell diesen Typ mal richtig zur Rede! Also ihn mal ganz direkt ansprechen und fragen, ob er sowas nötig hat und was das genau soll?! Danach ignorieren... auch wenn es schwer ist. Auf keinen Fall solltest Du dich von ihm verunsichern lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2005 um 12:17

Danke Ihr Lieben
Vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten/Tipps!

Vorhin hat sich grad eine tolle Gelegenheit ergeben. irgendwie kamen wir im Spaß drauf zu sprechen, dass ich ein Sensibelchen sei. Die Chance hab ich genutzt um ihm dann, leicht spaßig, zu sagen, dass ich seine blöden Sprüche dadurch immer gleich ernst nehme etc. Und er meinte dann, er würde in Zukunft etwas aufpassen, da er nicht wusste dass ich da so sensibel bin.
Und zum Thema Handy hab ich auch nen lustigen Spruch gezogen und gleichzeitig erklärt, wieso ich es dabeihaben möchte etc. Und er hat das alles genauso gesehen wie ich-seltsam, dass er dann solche Sprüche gemacht hat...

Naja, ich bin erstmal ein bsischen befreiter jetzt Hoffentlich hats was gebracht-auf Dauer!

Liebe Grüße an Euch - und ein gaaanz frohes Osterfest!
venice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club