Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Stellung der Frau...

Stellung der Frau...

14. Februar 2008 um 14:24

...aus Sicht des Islam und aus Sicht der Bibel

Dürfen Frauen Lehrerinnen sein?
Laut Bibel NEIN!
(1. Brief an die Korinther 14:33b-35 und 1. Brief Timotheus 2:11-12)

Laut Islam JA!
Schon Aysha(ra), die Frau des Propheten Mohammed(ass)hat Männer unterrichtet.

Kopftuch?
Laut Bibel JA!
Eine Frau aber entehrt ihr Haupt, wenn sie betet oder prophetisch redet und dabei ihr Haupt nicht verhüllt.
(1. Brief an die Korinther 11:3-6, siehe auch Jesaja 3:16-33,1. Brief an die Korinther 11:13,1. Brief Timotheus 2:9-10 und 1. Petrusbrief 3:3-4)

Laut Islam JA!
Qur-ân 33:60, Qur-ân 24:32

Mehrehe?
Laut Bibel JA!
Genesis 4:19,Deuteronomium 21:15,Exodus 21:102,Samuel 5:131,Könige 11:1-3

Laut ISlam JA!
Qur-ân 4:130,Qur-ân 4:4

Erbschaft?
Laut Bibel:
Hat man nur eine Tochter erbt sie alles, darf aber nur innerhalb der Gemeinschaft Heiraten damit der Besitz auch in dieser bleibt. Hat man einen Sohn und eine Tochter bekommt er alles und sie nichts.

Laut Qur`an:
Erben Töchter halb so viel wie Söhne. Warum?
Der Sohn ist verpflichtet seine eigene Familie von diesem Geld zu Unterhalten, die Tochter jedoch kann das Erbe für sich allein ausgeben.

Gleichstellung von Söhnen und Töchtern
Laut Bibel ist eine Frau die einen Sohn bekommt 7 Tage unrein, eine Frau die jedoch eine Tochter geboren hat, ist 14 Tage unrein.

So etwas finden wir im Islam nicht, im Gegenteil, es wird an vielen Stellen darauf hingewiesen Söhne und Töchter immer gleich zu behandeln.

Ich denke viele hier sollten ihre Vorurteile über Bord werfen und sich einmal neu über den Islam informieren. Man sollte anfangen Tradition von Religion zu Unterscheiden, denn vom wahren Islam ist hier in Deutschland leider nicht mehr viel übrig geblieben. Lasst uns unseren Glauben, wir lassen euch euren und gut.

Mehr lesen

14. Februar 2008 um 14:43

...............
Falls du es noch nich mitbekommen hast, leben wir nicht nach der Bibel, denn das wäre wirklich sehr unzivilisiert. Die einzigen Leute, die noch nach einem alten Buch leben, sind Muslime. Deswegen stecken muslimische Gesellschaften auch noch im tiefsten Mittelalter.

Die Frage lautet nicht ob die Stellung der Frau in der Bibel schlechter ist als im Koran, denn die armen Frauen kommen in keinem von diesen rückständigen und menschenverachtenden patriarchalischen Dogmen besonders gut weg. Die Frage ist, ob die Scharia mit unserer HEUTIGEN demokratischen und zivilisierten Gesellschaft vergleichbar ist - und die Antwort lautet: NEIN. Wir stehen heute nicht mehr drauf, Frauen mitten auf der Straße zu steinigen und Dieben ihre Gliedmaßen abzuhacken; das überlassen wir Menschen, die nicht wissen was Zivilisation ist. Also wenn für dich die Steinigung einer Frau in Saudi-Arabien ein Zeichen ihrer Gleichberechtigung ist, bitte. Doch erwarte nicht von uns dass wir deine Illusionen ernst nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 14:58

Stellung der Frau...
Aus Sicht des Islam und aus Sicht einer demokratischen zivilisierten Gesellschaft:

Dürfen Frauen Lehrerinnen sein?

Islam: Ja, wenn sie dabei Kopftuch tragen und ihre Männer (oder Väter) das ausdrücklich erlauben.

Demokratie: Ja, und die Entscheidung liegt ganz bei ihnen.


Kopftuch?

Islam: JA!

Demokratie: mir egal.


Mehrehe:

Islam: JA!

Demokratie: Nein, denn diese Ehe ist frauenverachtend.


Erbschaft?

Islam: die Tochter kriegt nur die Hälfte von dem, was ihr Bruder bekommt, und sei er noch so dumm und unnütz.

Demokratie: ich entscheide selbst wem ich mein Vermögen hinterlasse.


Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.


Darf ein muslimische Frau einen Nichtmoslem heiraten?

Islam: NEIN!

Demokratie: Sie darf heiraten wen sie will.


Darf ein muslimischer Mann eine Nichtmuslima heiraten?

Islam: JA!

Demokratie: Er darf heiraten wen er will.


Schau dir die zwei letzten Fragen an, und die Antworten dazu. Wenn du das getan hast, erübrigt sich die Diskussion ob der Islam muslimische Männer und Frauen gleich behandelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:07
In Antwort auf emmyn

...............
Falls du es noch nich mitbekommen hast, leben wir nicht nach der Bibel, denn das wäre wirklich sehr unzivilisiert. Die einzigen Leute, die noch nach einem alten Buch leben, sind Muslime. Deswegen stecken muslimische Gesellschaften auch noch im tiefsten Mittelalter.

Die Frage lautet nicht ob die Stellung der Frau in der Bibel schlechter ist als im Koran, denn die armen Frauen kommen in keinem von diesen rückständigen und menschenverachtenden patriarchalischen Dogmen besonders gut weg. Die Frage ist, ob die Scharia mit unserer HEUTIGEN demokratischen und zivilisierten Gesellschaft vergleichbar ist - und die Antwort lautet: NEIN. Wir stehen heute nicht mehr drauf, Frauen mitten auf der Straße zu steinigen und Dieben ihre Gliedmaßen abzuhacken; das überlassen wir Menschen, die nicht wissen was Zivilisation ist. Also wenn für dich die Steinigung einer Frau in Saudi-Arabien ein Zeichen ihrer Gleichberechtigung ist, bitte. Doch erwarte nicht von uns dass wir deine Illusionen ernst nehmen.

Demokratischen und zivilisierten Gesellschaft
würde mich wirklich mal interessieren was Du darunter verstehst.

Und Du glaubst, dass jemand der entgegen Islam lebt zivilisierter ist.
Ich denke ohne die Grundlagen des Islam verstanden zu haben ist es mühselig.
Weißt Du was Scharia ist? Der gerade Weg zur Quelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:09
In Antwort auf emmyn

Stellung der Frau...
Aus Sicht des Islam und aus Sicht einer demokratischen zivilisierten Gesellschaft:

Dürfen Frauen Lehrerinnen sein?

Islam: Ja, wenn sie dabei Kopftuch tragen und ihre Männer (oder Väter) das ausdrücklich erlauben.

Demokratie: Ja, und die Entscheidung liegt ganz bei ihnen.


Kopftuch?

Islam: JA!

Demokratie: mir egal.


Mehrehe:

Islam: JA!

Demokratie: Nein, denn diese Ehe ist frauenverachtend.


Erbschaft?

Islam: die Tochter kriegt nur die Hälfte von dem, was ihr Bruder bekommt, und sei er noch so dumm und unnütz.

Demokratie: ich entscheide selbst wem ich mein Vermögen hinterlasse.


Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.


Darf ein muslimische Frau einen Nichtmoslem heiraten?

Islam: NEIN!

Demokratie: Sie darf heiraten wen sie will.


Darf ein muslimischer Mann eine Nichtmuslima heiraten?

Islam: JA!

Demokratie: Er darf heiraten wen er will.


Schau dir die zwei letzten Fragen an, und die Antworten dazu. Wenn du das getan hast, erübrigt sich die Diskussion ob der Islam muslimische Männer und Frauen gleich behandelt.

Kopftuch, Demokratie: Ja, und die Entscheidung liegt ganz bei ihnen.
Ja wirklich?! Habe aber gehört dass Lehrerinnen mit Kopftuch Berufsverbot erteilt wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:12
In Antwort auf emmyn

Stellung der Frau...
Aus Sicht des Islam und aus Sicht einer demokratischen zivilisierten Gesellschaft:

Dürfen Frauen Lehrerinnen sein?

Islam: Ja, wenn sie dabei Kopftuch tragen und ihre Männer (oder Väter) das ausdrücklich erlauben.

Demokratie: Ja, und die Entscheidung liegt ganz bei ihnen.


Kopftuch?

Islam: JA!

Demokratie: mir egal.


Mehrehe:

Islam: JA!

Demokratie: Nein, denn diese Ehe ist frauenverachtend.


Erbschaft?

Islam: die Tochter kriegt nur die Hälfte von dem, was ihr Bruder bekommt, und sei er noch so dumm und unnütz.

Demokratie: ich entscheide selbst wem ich mein Vermögen hinterlasse.


Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.


Darf ein muslimische Frau einen Nichtmoslem heiraten?

Islam: NEIN!

Demokratie: Sie darf heiraten wen sie will.


Darf ein muslimischer Mann eine Nichtmuslima heiraten?

Islam: JA!

Demokratie: Er darf heiraten wen er will.


Schau dir die zwei letzten Fragen an, und die Antworten dazu. Wenn du das getan hast, erübrigt sich die Diskussion ob der Islam muslimische Männer und Frauen gleich behandelt.

Kopftuch, ein Gebot Allahs
kein Gesetz im Islam. Es sei denn der Staat macht es zu einem Gesetz. Man ist auch Muslima ohne Kopftuch. Jedoch wird jede Schwester die das Wohlgefallen Allahs erlangen will Kopftuch tragen.
Aber zum Kopftuch absetzen will man zwingen ... wie paßt das zusammen.
Das ist also Demokratie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:15
In Antwort auf emmyn

Stellung der Frau...
Aus Sicht des Islam und aus Sicht einer demokratischen zivilisierten Gesellschaft:

Dürfen Frauen Lehrerinnen sein?

Islam: Ja, wenn sie dabei Kopftuch tragen und ihre Männer (oder Väter) das ausdrücklich erlauben.

Demokratie: Ja, und die Entscheidung liegt ganz bei ihnen.


Kopftuch?

Islam: JA!

Demokratie: mir egal.


Mehrehe:

Islam: JA!

Demokratie: Nein, denn diese Ehe ist frauenverachtend.


Erbschaft?

Islam: die Tochter kriegt nur die Hälfte von dem, was ihr Bruder bekommt, und sei er noch so dumm und unnütz.

Demokratie: ich entscheide selbst wem ich mein Vermögen hinterlasse.


Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.


Darf ein muslimische Frau einen Nichtmoslem heiraten?

Islam: NEIN!

Demokratie: Sie darf heiraten wen sie will.


Darf ein muslimischer Mann eine Nichtmuslima heiraten?

Islam: JA!

Demokratie: Er darf heiraten wen er will.


Schau dir die zwei letzten Fragen an, und die Antworten dazu. Wenn du das getan hast, erübrigt sich die Diskussion ob der Islam muslimische Männer und Frauen gleich behandelt.

@emmyn
Kopftuch und demokratie:
sie garf NICHT lehren!!!

Ob die Mehrehe Frauenfeindlich ist, ist ansichtssache! Wenn ein Mann seine Frauen gleich behandelt und kein beteiligter ein Problem damit hat, sollte es jedem selbst sein (ist MEINE Meinung.

Frauen SOLLTEN keine Nichtmuslime heiraten weil nicht immer sicher gestellt werden kann das die Kinder islamisch erzogen werden. Folglich kann eine Frau also sehr wohl einen Nichtmuslimen heiraten wenn sie sicherstellen kann das die Kinder auch islamisch erzogen werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:15
In Antwort auf emmyn

Stellung der Frau...
Aus Sicht des Islam und aus Sicht einer demokratischen zivilisierten Gesellschaft:

Dürfen Frauen Lehrerinnen sein?

Islam: Ja, wenn sie dabei Kopftuch tragen und ihre Männer (oder Väter) das ausdrücklich erlauben.

Demokratie: Ja, und die Entscheidung liegt ganz bei ihnen.


Kopftuch?

Islam: JA!

Demokratie: mir egal.


Mehrehe:

Islam: JA!

Demokratie: Nein, denn diese Ehe ist frauenverachtend.


Erbschaft?

Islam: die Tochter kriegt nur die Hälfte von dem, was ihr Bruder bekommt, und sei er noch so dumm und unnütz.

Demokratie: ich entscheide selbst wem ich mein Vermögen hinterlasse.


Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.


Darf ein muslimische Frau einen Nichtmoslem heiraten?

Islam: NEIN!

Demokratie: Sie darf heiraten wen sie will.


Darf ein muslimischer Mann eine Nichtmuslima heiraten?

Islam: JA!

Demokratie: Er darf heiraten wen er will.


Schau dir die zwei letzten Fragen an, und die Antworten dazu. Wenn du das getan hast, erübrigt sich die Diskussion ob der Islam muslimische Männer und Frauen gleich behandelt.

Mehrehe frauenverachtend
fremdgehen ist zivilisiert?

In einer Mehrehe ist die Frau geschützt. Die Regel ist Monogamie. Wenn es überhaupt zu einer Mehrehe kommt so muß der Mann beide oder alle vier gleich versorgen und behandeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:22
In Antwort auf emmyn

Stellung der Frau...
Aus Sicht des Islam und aus Sicht einer demokratischen zivilisierten Gesellschaft:

Dürfen Frauen Lehrerinnen sein?

Islam: Ja, wenn sie dabei Kopftuch tragen und ihre Männer (oder Väter) das ausdrücklich erlauben.

Demokratie: Ja, und die Entscheidung liegt ganz bei ihnen.


Kopftuch?

Islam: JA!

Demokratie: mir egal.


Mehrehe:

Islam: JA!

Demokratie: Nein, denn diese Ehe ist frauenverachtend.


Erbschaft?

Islam: die Tochter kriegt nur die Hälfte von dem, was ihr Bruder bekommt, und sei er noch so dumm und unnütz.

Demokratie: ich entscheide selbst wem ich mein Vermögen hinterlasse.


Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.


Darf ein muslimische Frau einen Nichtmoslem heiraten?

Islam: NEIN!

Demokratie: Sie darf heiraten wen sie will.


Darf ein muslimischer Mann eine Nichtmuslima heiraten?

Islam: JA!

Demokratie: Er darf heiraten wen er will.


Schau dir die zwei letzten Fragen an, und die Antworten dazu. Wenn du das getan hast, erübrigt sich die Diskussion ob der Islam muslimische Männer und Frauen gleich behandelt.

Muß sie nicht
Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.

Der Mann sollte sich vorher erkundigen ob sie möchte. Wenn sie absichtlich aus z. B. um den Mann zu ärgern nicht möchte so verfluchen sie die Engel. Kann sie selber entscheiden was sie will. Stell Dir vor eine Frau tut das öfter, ein Mann hat aber Recht darauf. Auch dafür ist die Ehe. Muslime dürfen nun mal nicht fremdgehen wenn die Frau zickig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:22
In Antwort auf regan_12744473

Demokratischen und zivilisierten Gesellschaft
würde mich wirklich mal interessieren was Du darunter verstehst.

Und Du glaubst, dass jemand der entgegen Islam lebt zivilisierter ist.
Ich denke ohne die Grundlagen des Islam verstanden zu haben ist es mühselig.
Weißt Du was Scharia ist? Der gerade Weg zur Quelle.

@sara
Entweder hast du keine Ahnung was Scharia ist, oder du bist tatsächlich so psychisch gestört dass du wirklich glaubst, Amputationen, Steinigungen, Hängen und andere unmenschliche Strafen würden dich zu irgendeiner Quelle führen.

Ich denke wirklich dass ich viel, viel mehr Ahnung vom Islam habe als du. Ich habe den Koran gelesen (und tue es immer wieder), dazu noch alle Hadithe und habe mich wirklich sehr intensiv mit dem Islam beschäftigt. Das kann man von dir leider nicht behaupten. Der Islam ist nicht das, was dir dein muslimischer Mann erzählt und was du dir in deiner Unwissenheit gerne vorstellst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:23
In Antwort auf emmyn

...............
Falls du es noch nich mitbekommen hast, leben wir nicht nach der Bibel, denn das wäre wirklich sehr unzivilisiert. Die einzigen Leute, die noch nach einem alten Buch leben, sind Muslime. Deswegen stecken muslimische Gesellschaften auch noch im tiefsten Mittelalter.

Die Frage lautet nicht ob die Stellung der Frau in der Bibel schlechter ist als im Koran, denn die armen Frauen kommen in keinem von diesen rückständigen und menschenverachtenden patriarchalischen Dogmen besonders gut weg. Die Frage ist, ob die Scharia mit unserer HEUTIGEN demokratischen und zivilisierten Gesellschaft vergleichbar ist - und die Antwort lautet: NEIN. Wir stehen heute nicht mehr drauf, Frauen mitten auf der Straße zu steinigen und Dieben ihre Gliedmaßen abzuhacken; das überlassen wir Menschen, die nicht wissen was Zivilisation ist. Also wenn für dich die Steinigung einer Frau in Saudi-Arabien ein Zeichen ihrer Gleichberechtigung ist, bitte. Doch erwarte nicht von uns dass wir deine Illusionen ernst nehmen.

Und ich...
... was ist denn für dich zivilisation? Betrunkene Obdachlose, Väter die ihre Stiefkinder misshandeln, Mütter die ihre Kinder töten, Jugendliche die Drogen nehmen??
Jede Medaillie hat zwei Seiten, die der Religion, wie die der Demokratie, wie die der Zivilisation!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:25
In Antwort auf emmyn

@sara
Entweder hast du keine Ahnung was Scharia ist, oder du bist tatsächlich so psychisch gestört dass du wirklich glaubst, Amputationen, Steinigungen, Hängen und andere unmenschliche Strafen würden dich zu irgendeiner Quelle führen.

Ich denke wirklich dass ich viel, viel mehr Ahnung vom Islam habe als du. Ich habe den Koran gelesen (und tue es immer wieder), dazu noch alle Hadithe und habe mich wirklich sehr intensiv mit dem Islam beschäftigt. Das kann man von dir leider nicht behaupten. Der Islam ist nicht das, was dir dein muslimischer Mann erzählt und was du dir in deiner Unwissenheit gerne vorstellst.

............
Und ja, natürlich ist eine Gesellschaft, die Menschen steinigt und hängt und ihnen dazu noch Gliedmaßen amputiert, unzivilisiert. Und jeder, der das nicht einsieht, müsste psychiatrisch behandelt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:30
In Antwort auf emmyn

............
Und ja, natürlich ist eine Gesellschaft, die Menschen steinigt und hängt und ihnen dazu noch Gliedmaßen amputiert, unzivilisiert. Und jeder, der das nicht einsieht, müsste psychiatrisch behandelt werden.

Aber eine Gesellschaft
die sich Frauen zum Vorbild nehmen, die halbnackt ihren Drogenexzessen verfallen und unsere Töchter in den Hungerstod treiben ist humaner, ja nee is klar.

Könnt ihr mal bitte aufhören eure Ideologie als den einzig richtigen weg darzustellen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:33
In Antwort auf regan_12744473

Muß sie nicht
Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.

Der Mann sollte sich vorher erkundigen ob sie möchte. Wenn sie absichtlich aus z. B. um den Mann zu ärgern nicht möchte so verfluchen sie die Engel. Kann sie selber entscheiden was sie will. Stell Dir vor eine Frau tut das öfter, ein Mann hat aber Recht darauf. Auch dafür ist die Ehe. Muslime dürfen nun mal nicht fremdgehen wenn die Frau zickig ist.

@sara
Nun, wenn ich öfter keine Lust auf Sex habe, habe ich eben keine Lust. Wenn der Mann nicht damit klarkommt, muss er sich eben eine andere suchen. Ich werde bestimmt nicht seine ... spielen. Niemand hat das Recht auf meinen Körper. NIEMAND. Der Mann hat mich ja nicht gekauft als er mich geheiratet hat, ich bin nicht sein Besitz, also hat er auch nicht das Recht auf mich. Was für ein frauenverachtender Gedanke!

Wenn der Mann seinen Stau lösen will, ist das sein Problem, und er kann es auch selbst lösen. Vorausgesetzt er lebt nicht in Saudi-Arabien und ist ein händeamputierter Dieb.

"Muslime dürfen nun mal nicht fremdgehen wenn die Frau zickig ist."

Und andere dürfen fremdgehen? In welcher Welt lebst du eigentlich? Mein Freund darf nicht fremdgehen weil ich sonst mit ihm Schluss mache. Aber du hast Recht, mit einer Steinigung muss er nicht rechnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:39
In Antwort auf regan_12744473

Mehrehe frauenverachtend
fremdgehen ist zivilisiert?

In einer Mehrehe ist die Frau geschützt. Die Regel ist Monogamie. Wenn es überhaupt zu einer Mehrehe kommt so muß der Mann beide oder alle vier gleich versorgen und behandeln.

............
Das ist wirklich lustig. Muslime umgehen das Verbrechen indem sie es einfach gesetzlich machen. So gibt es keine Pädophilie mehr, weil alte Männer Kinder einfach heiraten dürfen. Und es gibt auch kein Fremdgehen mehr, weil man mit 4 Frauen wohl gut bedient ist. Warum darf eine Frau aber keine 4 Männer heiraten? WO IST DA DIE GLEICHBERECHTIGUNG?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:41
In Antwort auf brandi_11869091

@emmyn
Kopftuch und demokratie:
sie garf NICHT lehren!!!

Ob die Mehrehe Frauenfeindlich ist, ist ansichtssache! Wenn ein Mann seine Frauen gleich behandelt und kein beteiligter ein Problem damit hat, sollte es jedem selbst sein (ist MEINE Meinung.

Frauen SOLLTEN keine Nichtmuslime heiraten weil nicht immer sicher gestellt werden kann das die Kinder islamisch erzogen werden. Folglich kann eine Frau also sehr wohl einen Nichtmuslimen heiraten wenn sie sicherstellen kann das die Kinder auch islamisch erzogen werde.

Eine Muslima darf nur einen Muslim heiraten
"Folglich kann eine Frau also sehr wohl einen Nichtmuslimen heiraten wenn sie sicherstellen kann das die Kinder auch islamisch erzogen werde."

As salamu aleikum Schwester, ich denke das ist neu für Dich, aber islamisch gesehen darf eine Muslima nur einen Muslim heiraten.
Ein Vater ist doch Vorbild, er kann als Nichtmuslim gar nicht sicherstellen, dass das Kind islamisch erzogen wird, er lebt ja selber nicht Islam. Bitte keine Fatwas geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:44
In Antwort auf emmyn

@sara
Nun, wenn ich öfter keine Lust auf Sex habe, habe ich eben keine Lust. Wenn der Mann nicht damit klarkommt, muss er sich eben eine andere suchen. Ich werde bestimmt nicht seine ... spielen. Niemand hat das Recht auf meinen Körper. NIEMAND. Der Mann hat mich ja nicht gekauft als er mich geheiratet hat, ich bin nicht sein Besitz, also hat er auch nicht das Recht auf mich. Was für ein frauenverachtender Gedanke!

Wenn der Mann seinen Stau lösen will, ist das sein Problem, und er kann es auch selbst lösen. Vorausgesetzt er lebt nicht in Saudi-Arabien und ist ein händeamputierter Dieb.

"Muslime dürfen nun mal nicht fremdgehen wenn die Frau zickig ist."

Und andere dürfen fremdgehen? In welcher Welt lebst du eigentlich? Mein Freund darf nicht fremdgehen weil ich sonst mit ihm Schluss mache. Aber du hast Recht, mit einer Steinigung muss er nicht rechnen.

@emmyn
Die Hintergrund dieses Verses ist ganz einfach der, das man lernt in einer Ehe aufeinander zuzugehen, ein Mann darf seine Frau nicht als seinen Besitz sehen ("der beste Muslim unter euch ist der, der seine Frau am besten behandelt"). Schau dir doch mal die Scheidungsrate in westlichen Ländern an, ich denke hier könnten wir durchaus voneinander lernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:44
In Antwort auf brandi_11869091

Und ich...
... was ist denn für dich zivilisation? Betrunkene Obdachlose, Väter die ihre Stiefkinder misshandeln, Mütter die ihre Kinder töten, Jugendliche die Drogen nehmen??
Jede Medaillie hat zwei Seiten, die der Religion, wie die der Demokratie, wie die der Zivilisation!

............
Es gilt das, was in der Gesellschaft die Norm ist, und nicht Ausnahme. Ich habe nicht gesehen dass unsere Straßen von Obdachlosen überflutet werden, oder dass tötende Mütter die Häuser unsicher machen. Sie werden strafrechtlich verfolgt und kriegen ihre gerechte Strafe.

Dagegen kriegen muslimsche Väter, die ihre Töchter misshandeln, bestimmt keine Strafe, denn welches Mädchen hat Lust, wegen unmoralischen Verhaltens ins Gefängnis zu wandern? Siehe vergewaltigte saudi-arabische Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:47
In Antwort auf emmyn

............
Das ist wirklich lustig. Muslime umgehen das Verbrechen indem sie es einfach gesetzlich machen. So gibt es keine Pädophilie mehr, weil alte Männer Kinder einfach heiraten dürfen. Und es gibt auch kein Fremdgehen mehr, weil man mit 4 Frauen wohl gut bedient ist. Warum darf eine Frau aber keine 4 Männer heiraten? WO IST DA DIE GLEICHBERECHTIGUNG?

@emmyn
Dieser Vers wurde zu Kriegszeiten herabgesandt in denen es weniger Männer als Frauen gab. Um jedem sein Recht zu geben und für vermehrung zu sorgen, durfte jeder Mann, vorrausgesetzt er kann es sich leisten, bis zu 4 Frauen heiraten.

Gegenfrage, was ist denn für dich Pädophil?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:48
In Antwort auf regan_12744473

Muß sie nicht
Muss eine Frau mit ihrem Mann Sex haben, obwohl sie keine Lust hat?

Islam: Ja, denn sonst wird sie die ganze Nacht von Engeln verflucht!

Demokratie: Was für eine dumme Frage.

Der Mann sollte sich vorher erkundigen ob sie möchte. Wenn sie absichtlich aus z. B. um den Mann zu ärgern nicht möchte so verfluchen sie die Engel. Kann sie selber entscheiden was sie will. Stell Dir vor eine Frau tut das öfter, ein Mann hat aber Recht darauf. Auch dafür ist die Ehe. Muslime dürfen nun mal nicht fremdgehen wenn die Frau zickig ist.

@ sara
Wenn sie absichtlich aus z. B. um den Mann zu ärgern nicht möchte so verfluchen sie die Engel. Kann sie selber entscheiden was sie will>>>>>>>>>>>&g-t;>

Nein kann sie nicht selber entscheiden!

Denn
1. hat eine wirklich muslimische Frau panische Angst von den besagten Engeln verflucht zu werden, und zweitens gäbe es da auch noch diesen, nach reinem Belieben des Göttergatten auslegbaren Schlage-vers. In Saudi Arabischem TV diskutieren ernsthaft mosl. Männer über ihr Recht und die Notwendigkeit ihre Frau zu "züchtigen" indem man sie schlägt" !

Filme gefällig ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:48
In Antwort auf brandi_11869091

Aber eine Gesellschaft
die sich Frauen zum Vorbild nehmen, die halbnackt ihren Drogenexzessen verfallen und unsere Töchter in den Hungerstod treiben ist humaner, ja nee is klar.

Könnt ihr mal bitte aufhören eure Ideologie als den einzig richtigen weg darzustellen!

..................
Ja, mein Vorbild ist auch so eine drogenabhängige magersüchtige Frau.

Nun, sie ist bestimmt kein schlechteres Vorbild als eine Frau, die so wenig Selbstachtung hat dass sie sich von ihrem Mann alles sagen lässt und seine Religion annimmt, nur damit sie ihn behalten darf. Ich finde das ehrlich gesagt verachtenswert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:51
In Antwort auf emmyn

............
Und ja, natürlich ist eine Gesellschaft, die Menschen steinigt und hängt und ihnen dazu noch Gliedmaßen amputiert, unzivilisiert. Und jeder, der das nicht einsieht, müsste psychiatrisch behandelt werden.

Und was
ist mit der Todesstrafe? Ist Amerika jetzt auch unzivilisiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:52
In Antwort auf brandi_11869091

@emmyn
Die Hintergrund dieses Verses ist ganz einfach der, das man lernt in einer Ehe aufeinander zuzugehen, ein Mann darf seine Frau nicht als seinen Besitz sehen ("der beste Muslim unter euch ist der, der seine Frau am besten behandelt"). Schau dir doch mal die Scheidungsrate in westlichen Ländern an, ich denke hier könnten wir durchaus voneinander lernen.

@sabs
Ich denke, du lebst wirklich in einer Illusion. Glaubst du allen Ernstes, dass muslimische Ehen nicht so oft geschieden werden weil sie so toll funktionieren? Mach die Augen auf! Die Frauen haben keinen Job und wissen nicht wohin. Außerdem gehören die Kinder nach dem islamischen Gesetz dem MANN, und nicht viele Frauen würden ihre Kinder zurücklassen. Unsere Frauen haben die Wahl, muslimische Frauen haben sie nicht. Das ist der einzige Unterschied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:52
In Antwort auf emmyn

............
Das ist wirklich lustig. Muslime umgehen das Verbrechen indem sie es einfach gesetzlich machen. So gibt es keine Pädophilie mehr, weil alte Männer Kinder einfach heiraten dürfen. Und es gibt auch kein Fremdgehen mehr, weil man mit 4 Frauen wohl gut bedient ist. Warum darf eine Frau aber keine 4 Männer heiraten? WO IST DA DIE GLEICHBERECHTIGUNG?

Ein Mann kann nicht einfach heiraten
wer so mit Vorurteilen belastet ist kann kaum wahr nehmen was richtig ist.
Eine Frau muß! einverstanden sein bei Heirat.

9. Warum kann eine muslimische Frau nicht mehrere Männer heiraten?

Der Islam ist die Religion der natürlichen Veranlagung des Menschen. Die Heirat von Frauen mit mehreren Männern ist allgemein eine nur selten vorkommende Praxis. Daher kann man davon ausgehen, daß es auch nicht der Natur der Frau entspricht, gleichzeitig mit mehreren Männern verheiratet zu sein. So spricht sich auch der Islam dagegen aus. Ein wichtiger Grund liegt darin, daß der Mann verpflichtet ist, für seine Kinder zu sorgen (s. Frage 2). Bei mehreren Männern besteht die Gefahr, daß die Vaterschaft nicht eindeutig nachgewiesen werden kann. Dies kann dazu führen, daß sie sich entweder um die Kinder streiten oder aus der Verantwortung ziehen. Außerdem ist es nicht praktikabel, daß mehrere Männer als Familienoberhaupt fungieren.

http://www.enfal.de/fragfrau.htm#i

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 15:58
In Antwort auf regan_12744473

Ein Mann kann nicht einfach heiraten
wer so mit Vorurteilen belastet ist kann kaum wahr nehmen was richtig ist.
Eine Frau muß! einverstanden sein bei Heirat.

9. Warum kann eine muslimische Frau nicht mehrere Männer heiraten?

Der Islam ist die Religion der natürlichen Veranlagung des Menschen. Die Heirat von Frauen mit mehreren Männern ist allgemein eine nur selten vorkommende Praxis. Daher kann man davon ausgehen, daß es auch nicht der Natur der Frau entspricht, gleichzeitig mit mehreren Männern verheiratet zu sein. So spricht sich auch der Islam dagegen aus. Ein wichtiger Grund liegt darin, daß der Mann verpflichtet ist, für seine Kinder zu sorgen (s. Frage 2). Bei mehreren Männern besteht die Gefahr, daß die Vaterschaft nicht eindeutig nachgewiesen werden kann. Dies kann dazu führen, daß sie sich entweder um die Kinder streiten oder aus der Verantwortung ziehen. Außerdem ist es nicht praktikabel, daß mehrere Männer als Familienoberhaupt fungieren.

http://www.enfal.de/fragfrau.htm#i

@sara
Da stellt sich die Frage warum die Frau nicht das Familienoberhaupt sein kann. Liegt das auch nicht in ihrer Natur? Es liegt also nicht in unserer Natur, mehrere Männer zu haben, geistig fit zu sein um vor Gericht eine sinnvolle Aussage zu machen, und von Natur aus sind wir dazu bestimmt, von Männern (leicht) geschlagen zu werden.

Mich wundert es wirklich, wie muslimische Männer es tatsächlich geschafft haben, ihre Frauen dazu zu bringen, diesen Unsinn zu glauben. Psychologisch höchst interessant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:02
In Antwort auf brandi_11869091

@emmyn
Dieser Vers wurde zu Kriegszeiten herabgesandt in denen es weniger Männer als Frauen gab. Um jedem sein Recht zu geben und für vermehrung zu sorgen, durfte jeder Mann, vorrausgesetzt er kann es sich leisten, bis zu 4 Frauen heiraten.

Gegenfrage, was ist denn für dich Pädophil?

@sabs
Nun, heute leben wir nicht mehr in Kriegszeiten, also wozu brauchen wir noch die Mehrehe? Können Muslime nicht modern denken und sagen, ok, damals war es sinnvoll, heute aber nicht? Wozu im Mittelalter stecken bleiben?

Pädophilie ist (nicht für mich, sondern für die ganze normale Welt) das sexuelle Interesse an Kindern. Und das ist immer der Fall wenn ein alter Mann ein junges pubertierendes Mädchen heiraten will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:02
In Antwort auf sky_12731583

@ sara
Wenn sie absichtlich aus z. B. um den Mann zu ärgern nicht möchte so verfluchen sie die Engel. Kann sie selber entscheiden was sie will>>>>>>>>>>>&g-t;>

Nein kann sie nicht selber entscheiden!

Denn
1. hat eine wirklich muslimische Frau panische Angst von den besagten Engeln verflucht zu werden, und zweitens gäbe es da auch noch diesen, nach reinem Belieben des Göttergatten auslegbaren Schlage-vers. In Saudi Arabischem TV diskutieren ernsthaft mosl. Männer über ihr Recht und die Notwendigkeit ihre Frau zu "züchtigen" indem man sie schlägt" !

Filme gefällig ?

@sabrinalima
Dieser Vers ist nicht individuell auslegbar!Sure 4, Vers 34: Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Das heißt wenn sie vom glauben abkommt soll man mit ihr darüber reden und mit Worten versuchen sie auf den richtigen weg zu bringen, funktioniert das nicht, gibts Enthaltsamkeit bishin zum kurzzeitigen Auszug des Mannes, klappt das auch nicht, darf man als Mann mit einem Shiwak(ca 10cm lang und 2cm durchm, Holz) ich nenne es mal "klapsen", ähnlich dem auf die Finger hauen bei Kindern (was ich nicht gut heiße) und wenn das auch nicht klappt, gibts die Scheidung, wo ist jetzt das Problem?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:07
In Antwort auf emmyn

@sabs
Ich denke, du lebst wirklich in einer Illusion. Glaubst du allen Ernstes, dass muslimische Ehen nicht so oft geschieden werden weil sie so toll funktionieren? Mach die Augen auf! Die Frauen haben keinen Job und wissen nicht wohin. Außerdem gehören die Kinder nach dem islamischen Gesetz dem MANN, und nicht viele Frauen würden ihre Kinder zurücklassen. Unsere Frauen haben die Wahl, muslimische Frauen haben sie nicht. Das ist der einzige Unterschied.

Die Kinder
gehören nur bedingt dem Mann, generell gehören alle Kinder bis zum 2en Jahr zur Mutter, Töchter bis zur Pubertät.

Ich kenne keine Muslima die in ihrer Ehe unglücklich ist und ich bin es auch nicht. Mein Mann hilft mir im Haushalt, kümmert sich um die Kinder, wir gehen alle 4 Wochen abends mal ohne kinder raus, usw. Ich hatte viele Beziehungen und ich kann behaupten das ich in der jetzigen mit Abstand am glücklichsten bin und fühle mich in keinster Weise unterdrückt oder benachteiligt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:10
In Antwort auf brandi_11869091

@sabrinalima
Dieser Vers ist nicht individuell auslegbar!Sure 4, Vers 34: Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Das heißt wenn sie vom glauben abkommt soll man mit ihr darüber reden und mit Worten versuchen sie auf den richtigen weg zu bringen, funktioniert das nicht, gibts Enthaltsamkeit bishin zum kurzzeitigen Auszug des Mannes, klappt das auch nicht, darf man als Mann mit einem Shiwak(ca 10cm lang und 2cm durchm, Holz) ich nenne es mal "klapsen", ähnlich dem auf die Finger hauen bei Kindern (was ich nicht gut heiße) und wenn das auch nicht klappt, gibts die Scheidung, wo ist jetzt das Problem?

Hallo
aber sagmal kommst du dir nicht etwas, wie soll ich sagen, "blöd" vor, wenn du, als ERWACHSENE Frau deinem Mann wie ein Kind auf die Finger gehauen wirst??? Nur weil du kein Sex willst? Nicht falsch verstehen, bin ja auch Moslem, aber mein Mann hat mich nie und nimmer zu schlagen oder hauen. Ich bin doch kein kleines Kind, dass gesagt bekommen muss was er zu machen hat und was nicht.

Ist so mein Verständnis.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:10
In Antwort auf sky_12731583

@ sara
Wenn sie absichtlich aus z. B. um den Mann zu ärgern nicht möchte so verfluchen sie die Engel. Kann sie selber entscheiden was sie will>>>>>>>>>>>&g-t;>

Nein kann sie nicht selber entscheiden!

Denn
1. hat eine wirklich muslimische Frau panische Angst von den besagten Engeln verflucht zu werden, und zweitens gäbe es da auch noch diesen, nach reinem Belieben des Göttergatten auslegbaren Schlage-vers. In Saudi Arabischem TV diskutieren ernsthaft mosl. Männer über ihr Recht und die Notwendigkeit ihre Frau zu "züchtigen" indem man sie schlägt" !

Filme gefällig ?

Nö hab keine panische Angst, lol
im Gegenteil
Du bist scheinbar ganz neu hier und fragst das erste mal über Islam. Jeder kann selber entscheiden, wenn die Frau aber mit einer falschen Absicht nicht will verfluchen sie die Engel. Wenn Ihr die Engel egal sind dann tut sie eben was sie will. Die Ehe ist aber etwas wichtiges im Islam und wir sind füreinander da und machen uns nicht das Leben gegenseitig schwer sondern so angenehm wie möglich. Wenn sie aber z. B. krank ist oder sich schlecht fühlt weil sie gestresst ist dann muß sie doch nicht. Was für ein Gedanke.

Über den Vers den Du vermutlich meinst haben wir hier schon mal geschrieben. Hab noch was anderes gefunden außer dem schon geposteten:

Darf ein Mann seine Frau schlagen?

(Übersetzt von Umm Djumâna Muslima.de.ms)

Frage:
Um ehrlich zu sein, war ich wirklich überrascht, zu lesen, wie Sie auf alle Fragen klug
antworten. Ich möchte wirklich mehr über den Islam erfahren, aber jedes Mal, wenn ich
etwas Neues weiß, werde ich misstrauisch darüber. Trotzdem möchte ich gerne wissen,
ob es richtig ist, dass der Koran es einem Mann erlaubt, seine Frau zu schlagen? Falls es
stimmt, wie können Sie dies erklären?

Antwort:
Alles Lob gebührt Allâh.
Wir sind sehr froh darüber, dass Sie unsere Seite lesen und daran interessiert sind, über
den Islam zu lernen. Wir bitten Allâh, Sie zu dem zu führen, was Ihnen in dieser Welt
und im Jenseits Glück bescheren wird.
Es gibt nichts im Qurân, was darauf hindeutet, dass es einem Mann erlaubt ist, seine
Frau zu schlagen.

1 Der Qurân schreibt einem die gute Behandlung seiner Frau vor: sie soll geehrt und
freundlich behandelt werden, selbst wenn man in seinem Herzen ihr gegenüber keine
Liebe mehr empfindet. Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):
Und geht in rechtlicher Weise mit ihnen um. Wenn sie euch zuwider sind, so
ist euch vielleicht etwas zuwider, während Allâh viel Gutes in es hineinlegt. [al-
Nisa 4:19]

2 Der Qurân erklärt uns, dass Frauen Rechte über ihre Männer haben, ebenso wie ihre
Männer Rechte über sie haben. Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):
Und ihnen (den Frauen) steht in rechtlicher Weise [gegenüber den Männern
(bezüglich Lebensunterhaltskosten)] das gleiche zu, wie (den Männern) gegenüber
ihnen (bezüglich Gehorsamkeit und Respekt). Doch die Männer haben ihnen
gegenüber einen gewissen Vorzug. [al-Baqarah 2:228]
Dieser Vers zeigt, dass der Mann, entsprechend seiner Rolle als Beschützer und Anführer
und seiner Verantwortung, (seine Frau) zu versorgen etc., zusätzliche Rechte besitzt.

3 Der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) befahl uns, unsere Frauen
gütig zu behandeln und sie zu ehren, und er beschrieb die besten Leute als diejenigen,
die ihre Frauen am besten behandeln. Er sagte: Die besten unter euch sind diejenigen,
die ihre Frauen am besten behandeln, und ich bin der beste unter euch zu meinen
Frauen. [Berichtet von al-Tirmidhi, 3895; Ibn Mâjah, 1977; von al-Albâni in Sahîh al-
Tirmidhi als sahîh eingestuft.]

4 Der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) sprach schöne Worte bezüglich
der gütigen Behandlung unserer Frauen, indem er erklärte, dass, wenn der Mann seine
Frau füttert und einen Bissen Nahrung in ihren Mund legt, er die Belohnung für das
Verrichten einer Wohltat verdient. Er sagte: Ihr spendet nichts, ohne dass ihr dafür
belohnt werdet, selbst für den Bissen, den ihr zum Mund eurer Frau reicht. [Berichtet
von al-Bukhâri, 6352; Muslim, 1628.]

5 Und er (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) sagte: Fürchtet Allâh hinsichtlich
der Frauen! Wahrlich, ihr habt sie unter dem Schutz Allâhs genommen und der Verkehr
mit ihnen wurde euch durch Allâhs Worte rechtmäßig gestattet. Euer Recht über sie
besteht darin, dass sie niemandem erlauben sollen, auf euren Betten zu sitzen, den ihr
nicht mögt. Aber wenn sie dies tun, könnt ihr sie bestrafen (schlagen), aber nicht hart.
Und ihre Rechte über euch bestehen darin, dass ihr sie in einer angemessene Weise mit
Essen und Kleidung versorgen sollt. [Berichtet von Muslim, 1218.]
Was mit dass sie niemandem erlauben sollen, auf euren Betten zu sitzen, den ihr nicht
mögt gemeint ist, ist, dass sie niemandem erlauben sollen, in eure Häuser einzutreten,
den ihr nicht mögt; ob die ungeliebte Person ein Mann oder eine Frau ist, oder
irgendjemand der Mahrams der Frau [nahe Verwandte, mit denen eine Heirat verboten
ist]. Das Verbot schließt alle von ihnen ein. [Aus den Worten des al-Nawawi.]
Die Bedeutung des Hadîth kann so verstanden werden, dass ein Mann das Recht hat,
seine Frau zu schlagen, in einer Art und Weise, die nicht hart ist und keine Verletzung
herbeiführt, wenn es einen triftigen Grund dafür gibt, z.B. wenn sie gegen seinen Willen
angeht oder ihm gegenüber ungehorsam ist.
Dies entspricht dem Vers, in dem Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):
Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit (d.h.: Auflehnung gegen die Bestimmung
Allâhs) ihr befürchtet, ermahnt sie (zuerst), (danach) meidet sie im Ehebett und
(zuletzt) schlagt sie (leicht, wenn es einen Nutzen bringt). Wenn sie euch aber
gehorchen, dann sucht kein Mittel (der Belästigung) gegen sie. Allâh ist Erhaben
und Groß. [al-Nisa 4:34]
Wenn eine Frau gegen ihren Mann rebelliert und seine Befehle missachtet, dann sollte er
diese Methode anwenden, nämlich sie zu ermahnen, sie im Bett zu meiden und sie zu
schlagen [in der angegebenen Reihenfolge, wobei das Schlagen das allerletzte Mittel
darstellt, wenn die vorigen Maßnahmen ohne Erfolg waren Anm. d. Übersetzerin] . Das
Schlagen ist der Bedingung unterworfen, dass es nicht hart sein oder Verletzung
verursachen darf. Al-Hasan al-Basri sagte: Dies bedeutet, dass es keinen Schmerz
verursachen darf.
Ata sagte: Ich fragte Ibn Abbâs: Wie ist die Art und Weise des Schlagens, das nicht
hart ist? Er sagte: Mit einem Siwâk oder etwas Ähnlichem zu schlagen. [Ein Siwâk ist
ein kleines Stöckchen oder Zweiglein, das zur Zahnreinigung verwendet wird -
Übersetzer]
Der Zweck dahinter ist nicht, die Frau zu verletzen oder zu erniedrigen, sondern es ist
dazu gedacht, um ihr begreiflich zu machen, dass sie sich gegen die Rechte ihres Mannes
vergangen hat, und dass ihr Mann das Recht hat, sie zu berichtigen und sie zu
disziplinieren.
Und Allâh weiß es am besten.
Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 41199)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:13
In Antwort auf emmyn

@sara
Da stellt sich die Frage warum die Frau nicht das Familienoberhaupt sein kann. Liegt das auch nicht in ihrer Natur? Es liegt also nicht in unserer Natur, mehrere Männer zu haben, geistig fit zu sein um vor Gericht eine sinnvolle Aussage zu machen, und von Natur aus sind wir dazu bestimmt, von Männern (leicht) geschlagen zu werden.

Mich wundert es wirklich, wie muslimische Männer es tatsächlich geschafft haben, ihre Frauen dazu zu bringen, diesen Unsinn zu glauben. Psychologisch höchst interessant.

Oberhaupt der
Familie zu sein bedeutet die Familie zu ernähren, da Frauen aber nunmal idR irgendwann Kinder bekommen, können sie nicht oder zumindest nicht voll arbeiten und ergo kein oder nur bedingt Geld verdienen. Ausserdem ist es auch heute noch so, das Männerberufe besser bezahlt werden als typische Frauenberufe.

Es ist in der heutigen Zeit bewiesen worden das Frauen in der Schwangerschaft Gehirnzellen verlieren, glaubs oder nicht, ist tatsächlich so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:16
In Antwort auf emmyn

@sara
Nun, wenn ich öfter keine Lust auf Sex habe, habe ich eben keine Lust. Wenn der Mann nicht damit klarkommt, muss er sich eben eine andere suchen. Ich werde bestimmt nicht seine ... spielen. Niemand hat das Recht auf meinen Körper. NIEMAND. Der Mann hat mich ja nicht gekauft als er mich geheiratet hat, ich bin nicht sein Besitz, also hat er auch nicht das Recht auf mich. Was für ein frauenverachtender Gedanke!

Wenn der Mann seinen Stau lösen will, ist das sein Problem, und er kann es auch selbst lösen. Vorausgesetzt er lebt nicht in Saudi-Arabien und ist ein händeamputierter Dieb.

"Muslime dürfen nun mal nicht fremdgehen wenn die Frau zickig ist."

Und andere dürfen fremdgehen? In welcher Welt lebst du eigentlich? Mein Freund darf nicht fremdgehen weil ich sonst mit ihm Schluss mache. Aber du hast Recht, mit einer Steinigung muss er nicht rechnen.

Wenn der Mann nicht damit klarkommt, muss er sich eben eine andere suchen.
"Nun, wenn ich öfter keine Lust auf Sex habe, habe ich eben keine Lust. Wenn der Mann nicht damit klarkommt, muss er sich eben eine andere suchen."

Ja das Recht hat er. Wieso heiratest Du üebrhaupt wenn Du Deinem Mann dieses Wichtige verweigern willst. Du wirkst auf mich männerverachtend.

Geht hier keiner fremd? Da hast Du aber was verpaßt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:18
In Antwort auf emmyn

@sabs
Nun, heute leben wir nicht mehr in Kriegszeiten, also wozu brauchen wir noch die Mehrehe? Können Muslime nicht modern denken und sagen, ok, damals war es sinnvoll, heute aber nicht? Wozu im Mittelalter stecken bleiben?

Pädophilie ist (nicht für mich, sondern für die ganze normale Welt) das sexuelle Interesse an Kindern. Und das ist immer der Fall wenn ein alter Mann ein junges pubertierendes Mädchen heiraten will.

Und wenn
das "arme, junge, pubertierende Mädchen" damit einverstanden ist?

Also mein Mann kann sich nicht vorstellen eine zweite Frau zu Heiraten und ich kenne auch hier in Deutschland niemanden der mehrere Frauen hat. Man muss seine Frauen gleich behandeln in allen Dingen, welcher normale Arbeiter schafft das denn heute? Also modernisiert sich diese Sache ganz von selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:23
In Antwort auf emmyn

..................
Ja, mein Vorbild ist auch so eine drogenabhängige magersüchtige Frau.

Nun, sie ist bestimmt kein schlechteres Vorbild als eine Frau, die so wenig Selbstachtung hat dass sie sich von ihrem Mann alles sagen lässt und seine Religion annimmt, nur damit sie ihn behalten darf. Ich finde das ehrlich gesagt verachtenswert.

Ich
hätte meinen Mann auch als christin, jüdin oder atheistin Heiraten dürfen und ich habe sicherlich mehr Selbstachtung als viele andere Frauen auf dieser Welt! Sich selbst zu achten beinhaltet für mich auch mich nicht zur schau zu stellen, meinen Körper nicht durch Drogen oder Alcohol zu vergiften, usw. Selbstachtung hat viele Gesichter und schlagen lasse ich mich auch nicht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:23
In Antwort auf brandi_11869091

Und wenn
das "arme, junge, pubertierende Mädchen" damit einverstanden ist?

Also mein Mann kann sich nicht vorstellen eine zweite Frau zu Heiraten und ich kenne auch hier in Deutschland niemanden der mehrere Frauen hat. Man muss seine Frauen gleich behandeln in allen Dingen, welcher normale Arbeiter schafft das denn heute? Also modernisiert sich diese Sache ganz von selbst.

Ich muss mal
dazwischen schreiben: Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit das ein pupertierendes Mädchen gesunde Entscheidungen treffen kann?

Also wenn ich so meine Pupertät kurz überfliege, sehe ich dass junge Mädchen die auch noch pupertieren, nicht wirklich vorteilhaft entscheiden können.

Hoffe konnte mich verständlich ausdrucken.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:31
In Antwort auf henja_12961009

Hallo
aber sagmal kommst du dir nicht etwas, wie soll ich sagen, "blöd" vor, wenn du, als ERWACHSENE Frau deinem Mann wie ein Kind auf die Finger gehauen wirst??? Nur weil du kein Sex willst? Nicht falsch verstehen, bin ja auch Moslem, aber mein Mann hat mich nie und nimmer zu schlagen oder hauen. Ich bin doch kein kleines Kind, dass gesagt bekommen muss was er zu machen hat und was nicht.

Ist so mein Verständnis.

Gruß

War
ein blöder vergleich, aber im deutschen gibt es kein richtiges Wort dafür. Auch mein Mann würde mich nie schlagen wenn ich mal nicht will! Ich habe diesen Vergleich nur deshalb gewählt weil hier ja immer behauptungen aufgestellt werden das Frauen grün und blau geprügelt werden! Ausserdem ist dies als letzte Möglichkeit genannt! Es gibt diese Sure und das hat sicherlich auch seinen Grund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:37
In Antwort auf henja_12961009

Ich muss mal
dazwischen schreiben: Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit das ein pupertierendes Mädchen gesunde Entscheidungen treffen kann?

Also wenn ich so meine Pupertät kurz überfliege, sehe ich dass junge Mädchen die auch noch pupertieren, nicht wirklich vorteilhaft entscheiden können.

Hoffe konnte mich verständlich ausdrucken.

Gruß

Wir
sollten hier denke ich unterscheiden, niemand kann sagen wie die Mädchen und Frauen vor 1600 Jahren gedacht haben. Sicherlich verlief die Pubertät und die denkensweise damals anders als heute. Da es damals üblich war jung zu Heiraten denke ich waren sich die Mädchen schon eher im klaren darüber was auf sie zukommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:59
In Antwort auf emmyn

@sara
Entweder hast du keine Ahnung was Scharia ist, oder du bist tatsächlich so psychisch gestört dass du wirklich glaubst, Amputationen, Steinigungen, Hängen und andere unmenschliche Strafen würden dich zu irgendeiner Quelle führen.

Ich denke wirklich dass ich viel, viel mehr Ahnung vom Islam habe als du. Ich habe den Koran gelesen (und tue es immer wieder), dazu noch alle Hadithe und habe mich wirklich sehr intensiv mit dem Islam beschäftigt. Das kann man von dir leider nicht behaupten. Der Islam ist nicht das, was dir dein muslimischer Mann erzählt und was du dir in deiner Unwissenheit gerne vorstellst.

Scharia
leider weißt Du nicht was Scharia ist. Und wenn gar nichts mehr geht dann versucht man es mit Beleidigungen. Gebe ich gern zurück, vielleicht ist da bei Dir wirklich ein Problem.
Scharia sind die Gebote die Allah uns gegeben hat, beten, fasten, kein Alkohol, kein Schwein, ordentlicher Charakter und viel viele Dinge. Wer alle Gebote einhält der wird auch nicht fremdgehen, was nicht nur die Ehe sondern auch die Zukunft der Kinder zerstören kann, derjenige wird auch nicht klauen. Ich finde es unmenschlich zuzugucken wie Kinder sich zu Tode betrinken indem man diese Unerfahrenen täuscht damit sie denken die anderen trinken tatsächlich das Gleiche. Seine Kinder in Blumentöpfe verbuddeln oder verhungern lassen, seine Frauen zusammenschlagen und was weiß ich. So etwas widerspricht alles dem Islam.

Wenn Du Koarn liest das reicht nicht aus, wie man sieht hast Du dadurch keine Ahnung bekommen. Wo steht im Quran wie man betet, woher weißt Du welche Verse abrogiert wurden. Woher weißt Du was eine Prophezeiung ist, was Geschichtliches und was ein Gebot?

Es geht auch nicht um irgendeine Quelle, es geht um ALLAH. Und das mindeste ist die Gebote einzuhalten so gut man kann.

Und weder bei Muslimen noch beim Islam einfach ausdenken was man meinen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 17:20
In Antwort auf brandi_11869091

Und wenn
das "arme, junge, pubertierende Mädchen" damit einverstanden ist?

Also mein Mann kann sich nicht vorstellen eine zweite Frau zu Heiraten und ich kenne auch hier in Deutschland niemanden der mehrere Frauen hat. Man muss seine Frauen gleich behandeln in allen Dingen, welcher normale Arbeiter schafft das denn heute? Also modernisiert sich diese Sache ganz von selbst.

@sabs
"das "arme, junge, pubertierende Mädchen" damit einverstanden ist?"

Dazu fehlen mir die Worte. Glaubst du wirklich dass ein junges Mädchen Lust hat, sich von einem alten Mann besteigen zu lassen? Junge Mädchen wollen mit Jungs flirten und ihre ersten Erfahrungen sammeln, bestimmt nicht mit stinkenden alten Männern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 17:26
In Antwort auf regan_12744473

Wenn der Mann nicht damit klarkommt, muss er sich eben eine andere suchen.
"Nun, wenn ich öfter keine Lust auf Sex habe, habe ich eben keine Lust. Wenn der Mann nicht damit klarkommt, muss er sich eben eine andere suchen."

Ja das Recht hat er. Wieso heiratest Du üebrhaupt wenn Du Deinem Mann dieses Wichtige verweigern willst. Du wirkst auf mich männerverachtend.

Geht hier keiner fremd? Da hast Du aber was verpaßt.

@sara
Nein, das Recht hat er NICHT, und ich finde es traurig dass du als Frau so wenig Selbstachtung hast und es nicht begreifst.

Ich will meinem Freund (Mann) nichts verweigern, aber wenn ich aus irgendeinem Grund keine Lust habe, hat er das zu akzeptieren. Ich werde mich bestimmt nicht dazu zwingen, Sex zu haben den ich gar nicht haben will. Das machen Prostituierte für Geld.

Natürlich gehen hier Menschen fremd, das heißt aber nicht dass dieses Verhalten vorbildlich ist. Wenn mein Mann mich verlässt weil ich ein Paar Mal keinen Sex haben wollte, soll er doch gehen. Ich brauche keinen Mann für den ich nur ein Loch zwischen den Beinen bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 17:29
In Antwort auf brandi_11869091

Oberhaupt der
Familie zu sein bedeutet die Familie zu ernähren, da Frauen aber nunmal idR irgendwann Kinder bekommen, können sie nicht oder zumindest nicht voll arbeiten und ergo kein oder nur bedingt Geld verdienen. Ausserdem ist es auch heute noch so, das Männerberufe besser bezahlt werden als typische Frauenberufe.

Es ist in der heutigen Zeit bewiesen worden das Frauen in der Schwangerschaft Gehirnzellen verlieren, glaubs oder nicht, ist tatsächlich so.

@sabs023
bei dir bin ich mir aber ganz sicher, dass du deine Gehirnzellen verloren hast.....hast bestimmt 10 Kinder zur Welt gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 17:52
In Antwort auf brandi_11869091

Oberhaupt der
Familie zu sein bedeutet die Familie zu ernähren, da Frauen aber nunmal idR irgendwann Kinder bekommen, können sie nicht oder zumindest nicht voll arbeiten und ergo kein oder nur bedingt Geld verdienen. Ausserdem ist es auch heute noch so, das Männerberufe besser bezahlt werden als typische Frauenberufe.

Es ist in der heutigen Zeit bewiesen worden das Frauen in der Schwangerschaft Gehirnzellen verlieren, glaubs oder nicht, ist tatsächlich so.

@sabs
Erstens sterben durch Hungern im Ramadan jeden Tag mehr Gehirnzellen, als in der ganzen Schwangerschaft.

Zweitens ist es vollkommen egal, ob Männer im Durschnitt etwas intelligenter sind als Frauen (kann gut sein, wenn man sich die Beiträge mancher Frauen hier durchliest). Das heißt nämlich nicht, dass jede Frau dümmer ist als jeder Mann. Der IQ-Test, den ich vor kurzem gemacht habe, sagt dass ich zu 2% der intelligentesten Menschen auf der Welt gehöre, also bin ich intelligenter als 99% der Männer. Du wirst verstehen dass es für mich etwas schwer ist, einen Mann zu finden der intelligenter ist als ich. Du magst vielleicht dümmer sein als dein Mann, aber ich bin es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht. Und ich werde mir bestimmt nichts von einem Mann sagen lassen, der dümmer ist als ich.

Außerdem mache ich jetzt meine Doktorarbeit für die ich auch nicht schlecht bezahlt werde, und mit dieser Voraussetzung werde ich irgendwann bestimmt sehr gutes Geld verdienen. Wie du siehst, ich muss mir keine Sorgen machen, und es kann sehr gut sein dass mein Mann irgendwann die Hausfrau spielen muss, weil ich viel besser verdiene als er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 17:55
In Antwort auf brandi_11869091

Und was
ist mit der Todesstrafe? Ist Amerika jetzt auch unzivilisiert?

............
Natürlich. Ein elektrischer Stuhl hat nichts mit der Zivilisation zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 18:00
In Antwort auf emmyn

@sara
Nein, das Recht hat er NICHT, und ich finde es traurig dass du als Frau so wenig Selbstachtung hast und es nicht begreifst.

Ich will meinem Freund (Mann) nichts verweigern, aber wenn ich aus irgendeinem Grund keine Lust habe, hat er das zu akzeptieren. Ich werde mich bestimmt nicht dazu zwingen, Sex zu haben den ich gar nicht haben will. Das machen Prostituierte für Geld.

Natürlich gehen hier Menschen fremd, das heißt aber nicht dass dieses Verhalten vorbildlich ist. Wenn mein Mann mich verlässt weil ich ein Paar Mal keinen Sex haben wollte, soll er doch gehen. Ich brauche keinen Mann für den ich nur ein Loch zwischen den Beinen bin.

Weißt Du das entscheidest nicht DU
ich habe sicher mehr Selbstachtung als Du oder als Du denkst, ich achte auf mich.
Und Du hast Selbstachtung wenn Du einen Freund hast meinst Du. So etwas ist undenkbar als Muslima. Mein Gott wie kann man mit einem ins Bett gehen der einen nicht mal heiraten will.

Ist doch Deine Sache ob Du Dich Deinem Mann verweigerst, wenn ihn das befriedigt, Eure Sache.
Zwang gibt es bei uns im Islam auch nicht.

"Ich brauche keinen Mann für den ich nur ein Loch zwischen den Beinen bin."
Das ist alles, oje.
Dann wäre ein Muslim genau richtig der nach Islam lebt, der gibt Dir sicher nicht das Gefühl nur "dafür" zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 18:01
In Antwort auf brandi_11869091

@emmyn
Kopftuch und demokratie:
sie garf NICHT lehren!!!

Ob die Mehrehe Frauenfeindlich ist, ist ansichtssache! Wenn ein Mann seine Frauen gleich behandelt und kein beteiligter ein Problem damit hat, sollte es jedem selbst sein (ist MEINE Meinung.

Frauen SOLLTEN keine Nichtmuslime heiraten weil nicht immer sicher gestellt werden kann das die Kinder islamisch erzogen werden. Folglich kann eine Frau also sehr wohl einen Nichtmuslimen heiraten wenn sie sicherstellen kann das die Kinder auch islamisch erzogen werde.

@sabs
Du kannst auch nicht in Punk-Klamotten Kinder unterrichten. Aber kein Punk würde auf die Idee kommen, großen Aufstand deswegen zu machen.

Und woher willst du wissen dass Kinder von einem muslimischen Mann islamisch erzogen werden? Es gibt sehr wohl Frauen (wie mich), die ihren Verstand behalten und nicht aus blinder Liebe konvertieren. Frauen, die sich durchsetzen können und sich nicht dem Willen des Mannes unterwerfen. Und die Kinder dieser Frauen werden bestimmt keine Muslime werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 18:03
In Antwort auf regan_12744473

Scharia
leider weißt Du nicht was Scharia ist. Und wenn gar nichts mehr geht dann versucht man es mit Beleidigungen. Gebe ich gern zurück, vielleicht ist da bei Dir wirklich ein Problem.
Scharia sind die Gebote die Allah uns gegeben hat, beten, fasten, kein Alkohol, kein Schwein, ordentlicher Charakter und viel viele Dinge. Wer alle Gebote einhält der wird auch nicht fremdgehen, was nicht nur die Ehe sondern auch die Zukunft der Kinder zerstören kann, derjenige wird auch nicht klauen. Ich finde es unmenschlich zuzugucken wie Kinder sich zu Tode betrinken indem man diese Unerfahrenen täuscht damit sie denken die anderen trinken tatsächlich das Gleiche. Seine Kinder in Blumentöpfe verbuddeln oder verhungern lassen, seine Frauen zusammenschlagen und was weiß ich. So etwas widerspricht alles dem Islam.

Wenn Du Koarn liest das reicht nicht aus, wie man sieht hast Du dadurch keine Ahnung bekommen. Wo steht im Quran wie man betet, woher weißt Du welche Verse abrogiert wurden. Woher weißt Du was eine Prophezeiung ist, was Geschichtliches und was ein Gebot?

Es geht auch nicht um irgendeine Quelle, es geht um ALLAH. Und das mindeste ist die Gebote einzuhalten so gut man kann.

Und weder bei Muslimen noch beim Islam einfach ausdenken was man meinen könnte.

@sara
Willst du etwa leugnen dass Scharia als Strafe für Ehebruch Steinigung vorsieht? Und das Abhacken der Hände für Diebstahl? Willst du das leugnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 19:44

Es ist gemeint
wenn man dies als Mittel nutzt, also Kopfschmerzen z. B. vorspielt obwohl man keine hat. Ich glaube keiner versteht was ich meine.

Wieso ist Sex männerspezifisch? Wo steht das? Als Frau habe ich genauso das Recht, wäre sogar ein Scheidungsgrund im Islam wenn nicht ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 19:57

Jetzt wollen die Nichtmuslime uns den Quran erklären
das geht leider nicht so wie Du es Dir ausdenkst. Und verstanden hast Du das Ganze leider nicht. Wenn eine "erwachsene" Frau sich richtig schlimm verhält so dass es die Ehe gefährdet dann muß erst mal die Reihenfolge eingehalten werden und zuletzt mit einer Art Zahnbürste, das ist kein Klaps und schlagen im Affekt wie Du das hier in den Frauenhäusern siehst schon gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 20:03

Dumme
Allah fordert uns, auch Dich im Quran immer wieder auf den Verstand zu nutzen. Wenn Du meinst, dass eine Muslima weniger Selbst Achtung hat. Guck Dich um in der Welt. Wir sollen auf uns achten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 20:37
In Antwort auf brandi_11869091

Und wenn
das "arme, junge, pubertierende Mädchen" damit einverstanden ist?

Also mein Mann kann sich nicht vorstellen eine zweite Frau zu Heiraten und ich kenne auch hier in Deutschland niemanden der mehrere Frauen hat. Man muss seine Frauen gleich behandeln in allen Dingen, welcher normale Arbeiter schafft das denn heute? Also modernisiert sich diese Sache ganz von selbst.

@sabs023
und ich kenne auch hier in Deutschland niemanden der mehrere Frauen hat. ..

Hm, ich habe davon schon gehört, dass es in Deutschland Mehrehe gibt.
Ich hab mich auch lange mit dem Islam beschäftigt und dazu bin hab ich mir islamische HPs angeschaut und darunter auch auf "konvertiertemuslima" gelandet.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper