Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Stalking oder Normalität?

Stalking oder Normalität?

16. April 2017 um 19:22

Ich bin vor ein paar Monaten in eine eigene, kleine Wohnung in einer Großstadt gezogen und fühle mich seitdem konstant beobachtet und verfolgt von meinem Nachbarn. Dieser ist 62, wohnt in der Wohnung gegenüber meiner (Mehrfamilienhaus) und klingelt ständig bei mir aus banalsten Gründen. Letze Woche sogar um 3 Uhr nachts, weil er sich angeblich nicht mit seinem Computer auskenne und junge Leute, wie ich ihm da sicherlich helfen könnten. Als ich jedoch da war um nachzuschauen hatte er gerade eine schmutzige Seite offen und ansonsten war nichts mit dem Gerät. Als er mich dann auch noch dreckig angegrinst hat und immer näher gekommen ist wurde mir das zu viel und ich ging zügig in meine Wohnung und schloss mich ein. Dort habe ich dann den Rest der Nacht mit meinen Freunden aus China geskypt, weil ich nicht einschlafen konnte und mich sehr unsicher gefühlt habe. Wenn ich mich in der Innenstadt mit den wenigen Bekanntschaften, die ich hier habe treffe egal ob zum Shoppen, in einem Café oder sonstiges, sieht man ihn ständig irgendwo in der Nähe herumlungern, „zufällig“ zwei Tische neben an sitzen oder „zufällig“ vorbei gehen und das mindestens ein paar Mal und wenn ich ihn anspreche tut er so, als würde er mich nicht hören, obwohl er sonst so übertrieben nett zu mir ist.
Fast jedesmal wenn ich Einkaufen bin (in dem Supermarkt zwei Straßen von meiner Wohnung entfernt) ist er zufällig auch immer Einkaufen und versteckt sich hinter Regalen. Aus diesem Grund bin ich vor zwei Wochen auf einen Asia Markt im benachbarten Stadtteil umgestiegen und habe ihn dort zwar nicht gesehen, aber als ich gerade rausgegangen bin habe ich sein Auto direkt neben meinem parken sehen. Seitdem bin ich da auch nicht mehr hingegangen.
Vorgestern als ich gerade rausgehen wollte um auf eine Verabredung zu gehen, hat er mich oberkörperfrei auf dem Treppenhaus abgefangen und mir ohne weiteres angefangen von seinen gescheiterten Ehen und aufregenden Affären zu erzählen, dabei hat er ständig an seinen Nippeln herumgezwirbelt und an seinem hängenden Bauch herumgekratzt. Abstoßend.
Die „Vorfälle“ häufen sich und ich weiß nicht mehr weiter. Zwei Fragen wollte ich euch stellen: In China ist so etwas meistens undenkbar und so ein Verhalten tabu. Übertreibe ich? Ist es hier in Deutschland normal so freizügig zu sein und auf so eine unangenehme, aufdringliche Art sein Interesse deutlich zu machen? Was kann ich machen, damit das aufhört? Umziehen kommt für mich nicht in Frage. Ist das schon „Stalking“ oder wird die Polizei mich für paranoid halten?

Mehr lesen

16. April 2017 um 23:16

Danke für eure schnellen Antworten  

Natürlich hast du recht, glyzinie. Seit dem Vorfall öffne ich nach 23 Uhr auch keinem mehr die Tür, es sei denn Besuch ist angekündigt. Sollte er tagsüber jedoch klingeln bin ich mehr oder minder aufgeschmissen, da ich keinen Türspion besitze und andere Nachbarn auch ab und zu mal klingeln.
Ansonsten bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als damit zur Polizei zu gehen, auch wenn ich mir nicht wirklich vorstellen kann, was sie in dem Fall unternehmen sollten. Einstweilige Verfügung bzw. Bannmeile ist schwierig, da wir ja im selben Haus wohnen. :/

Gefällt mir

18. April 2017 um 15:33

Darauf hat mich ein Freund auch bereits aufmerksam gemacht. Diese perversen Annäherungsaktionen könnte man vielleicht evtl. noch als sexuelle Belästigung zur Anzeige bringen. Das Problem: ich habe keinerlei Beweise dafür und Zeugen denke ich auch nicht, da wir in beiden Situationen gänzlich alleine waren. Nerviges Verfolgen auf Schritt und Tritt und Psychoterror ist zwar moralisch verwerflich aber auch strafbar? Da bin ich mir nicht so sicher.
Bin mittlerweile am überlegen, mir einen Hund anzuschaffen. Einen größeren natürlich, einerseits damit ich mich sicherer fühle (werde versuchen ihn mittels Hundeschule/-trainer dementsprechend auch auszubilden) andererseits auch damit ich nicht so alleine bin und dann auch endlich mal wieder eine Nacht durchschlafen kann.

Gefällt mir

18. April 2017 um 22:07

In Deutschland ist man schon freizügiger als in asiatischen Ländern. Dein Nachbar übertreibt es aber und ist die Ausnahme.
Die Polizeit kann wie schon gesagt leider nicht viel machen, so lange nichts passiert ist...
Du solltest deinem Nachbarn so selbstbewusst wie möglich gegenüber treten und wenn er das nächste Mal vor deiner Tür steht, sagst du ihm bestimmend, dass er nicht mehr bei dir klingeln soll und schlägst einfach die Tür zu. Sollte der auf die Idee kommen den Fuß in die Tür zu stellen, solltest du sofort die Polizei rufen (Hausfriedensbruch), auch wenn im Endeffekt nicnts bei rumkommen wird. Der weiß dann schon einmal, dass er dich nicht wie sonstwas behandeln kann.
Du solltest Protokoll über die Begegnungen mit ihm in der Öffentlichkeit führen (Datum, Uhrzeit), damit du was in der Hand hast.

Was sagt denn dein Vermieter dazu?

Gefällt mir

18. April 2017 um 22:40

Ja genau, falls möglich das Auto auf dem Parkplatz fotografieren. Fotos werden ja automatisch mit Zeitstempeln versehen und wenn man möchte auch mit GPS-Tag. Das wollte ich eigentlich auch schreiben, hab es aber wohl vergessen.

Und ihn auch einfach ablichten. Dann merkt er, dass du dir das nachstellen nicht gefallen lässt.

Gefällt mir

20. April 2017 um 20:43

Danke für die hilfreichen Einfälle! Die Idee mit dem Protokoll mit Datum, Uhrzeit und wenn möglich auch Beweisbildern ist prinzipiell sehr gut. Günstige Gelegenheit um einerseits relevante Beweise für eventuelle Gerichtsverhandlungen zu sammeln, andererseits um einfach ein deutliches Zeichen zu setzten und sich trotz meines doch recht ängstlichen Charakters nach außen hin stark zu präsentieren.
Mein Vermierter wird da meines Erachtens nach wohl kaum Abhilfe schaffen können, er ist viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt und würde einen womöglich sogar im Falle eines Brandes im Haus entnervt anschnauzen, warum man ihn denn mit so Kleinigkeiten plage. (Um es mal überspitzt darzustellen)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hilfe bei Wortinterpretationen gesucht
Von: miseraulinda
neu
20. April 2017 um 13:56
BSZ Wurzen - Fachabi
Von: lisali1994
neu
18. April 2017 um 19:19
Online ein bisschen die Haushaltskasse aufbessern
Von: nordseeanja
neu
17. April 2017 um 21:00
,,Verbildungssystem"
Von: searchabout
neu
17. April 2017 um 12:16

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen