Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Sozialdetektive!

Sozialdetektive!

19. November um 16:15


Das Schweizer Stimmvolk stimmt am 25. Nov. ab, ob sie für die Einsetzung von Sozialdetektiven sind,  um Missbräuche im Versicherungswesen zu minimieren.
Wie würdet ihr entscheiden, falls ihr darüber abstimmen könntet?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

20. November um 12:01
In Antwort auf micky790


Das Schweizer Stimmvolk stimmt am 25. Nov. ab, ob sie für die Einsetzung von Sozialdetektiven sind,  um Missbräuche im Versicherungswesen zu minimieren.
Wie würdet ihr entscheiden, falls ihr darüber abstimmen könntet?

Vielleicht sollte man sich auch die Frage stellen, wieso es zu einer solchen Abstimmung gekommen ist? 
Der Missbrauch der IV in der Schweiz ist extrem hoch!
Ich könnte dir ohne Probleme 10 Personen nennen, die "Rückenschäden oder andere Gebrechen" haben und daheim ohne Probleme den Garten neu gestalten, Heu für ihre Schafe ernten oder Holz hacken.
Das sich die arbeitende Gesellschaft da verarscht vorkommt, kann ich verstehen.
Die IV Renten wurden vor einigen Jahren viel zu schnell erteilt.
Das es heute sehr viele Menschen gibt, die auf eine Rente angewiesen wären, sie aber nicht bekommen, weiß ich auch, da wäre auch viel Nachholbedarf nötig. 
 

13 LikesGefällt mir

19. November um 16:49
In Antwort auf micky790


Du weisst ja, dass ich Schweizerin bin. Die Detektive würden Menschen observieren können, falls nur der geringste Verdacht aufkommt, dass ein Mensch Bezüge von einer Versicherung bezieht und die nicht gerechtfertigt wären. Als Bespiel wurde aufgeführt,  dass jemand im Rollstuhl sitzt und plötzlich Schnee schaufelt. Die Detektive dürften aber nicht in Wohnungen Filme aufnehmen. Ich selbst bin dagegen, weil ich Generalverdacht schlimm finde. Und ich sebst hätte auch nichts zu verstecken.

das ist so erbärmlich.
Irgendwie werden in den letzten Jahren immer mehr die ärmsten und hilflosesten Menschen in die "Betrüger und Schmarotzer"-Ecke gedrängt. Alle unter Generalverdacht...

Von der Schweiz hatte ich das ehrlich gesagt nicht erwartet.

11 LikesGefällt mir

22. November um 15:39
In Antwort auf micky790


Das behaupte ich nicht. Aber die SVP hat viele Wähler mobilisiert, die vorher nicht abstimmten. Sie haben einfache, klare Parolen herausgegeben, die jedermann versteht. Die Welt ist eingeteilt in schwarz-weiss Denken. Ich lasse dir durchaus deine Meinung, weiche aber nicht von meiner ab.

Ich habe auch nirgends geschrieben, dass deine Meinung falsch sei! 
Aber deine Aussage, dass im National - und Ständerat die meisten Landwirte sind, stimmt einfach nicht.
Und zu deiner Aussage, dass du es nicht gut findest, dass die Landwirte subventioniert werden.
Wenn die Subventionen nicht wären, würde es noch weniger Landwirte geben und wir würden uns noch mehr vom Ausland abhängig machen.
Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich schätze es, wenn ich im Supermarkt Gemüse, Früchte und Fleisch aus der Schweiz kaufen kann und nicht aus Ländern, wo die Waren erst um die halbe Erdkugel transportiert werden müssen.
Und so einfach haben es die Landwirte auch nicht. Mit einem Durchschnittseinkommen von ca 45000 Fr. im Jahr, trotz Subventionen, wird man nicht reich.
Was ich aber scharf kritisiere ist, dass Firmen wie Emmi oder Bell den größten Teil der 2,8 Milliarden, die der Bund an Subventionen für die Landwirtschaft ausgibt bekommen. 

7 LikesGefällt mir

19. November um 16:32
In Antwort auf micky790


Das Schweizer Stimmvolk stimmt am 25. Nov. ab, ob sie für die Einsetzung von Sozialdetektiven sind,  um Missbräuche im Versicherungswesen zu minimieren.
Wie würdet ihr entscheiden, falls ihr darüber abstimmen könntet?

Ich sage mal so: wer könnte etwas dagegen haben, außer denjenigen, die Angst davor haben, aufzulegen ?
Wie soll das denn genau aussehen mit den Detektiven ?

5 LikesGefällt mir

19. November um 16:32
In Antwort auf daphne0105

Ich sage mal so: wer könnte etwas dagegen haben, außer denjenigen, die Angst davor haben, aufzulegen ?
Wie soll das denn genau aussehen mit den Detektiven ?

Aufzufliegen. Jetzt hat mein Handy dieses Wort auch "gelernt".

Gefällt mir

19. November um 16:43
In Antwort auf daphne0105

Ich sage mal so: wer könnte etwas dagegen haben, außer denjenigen, die Angst davor haben, aufzulegen ?
Wie soll das denn genau aussehen mit den Detektiven ?


Du weisst ja, dass ich Schweizerin bin. Die Detektive würden Menschen observieren können, falls nur der geringste Verdacht aufkommt, dass ein Mensch Bezüge von einer Versicherung bezieht und die nicht gerechtfertigt wären. Als Bespiel wurde aufgeführt,  dass jemand im Rollstuhl sitzt und plötzlich Schnee schaufelt. Die Detektive dürften aber nicht in Wohnungen Filme aufnehmen. Ich selbst bin dagegen, weil ich Generalverdacht schlimm finde. Und ich sebst hätte auch nichts zu verstecken.

3 LikesGefällt mir

19. November um 16:43
In Antwort auf micky790


Das Schweizer Stimmvolk stimmt am 25. Nov. ab, ob sie für die Einsetzung von Sozialdetektiven sind,  um Missbräuche im Versicherungswesen zu minimieren.
Wie würdet ihr entscheiden, falls ihr darüber abstimmen könntet?

dagegen.

Nur die, die Angst haben, aufzufliegen, @Daphne? Nicht auch die, die einfach keinen Bock auf Nachspionieren haben, weil sie sich doch tatsächlich erdreisten, einen Versicherungsschaden zu melden, ohne dass es da etwas "aufzufliegen" gibt?
Dann müsste ich es ok finden, wenn irgendwelche "Dedektive" ihre großen Nasen in mein Leben stecken?!? Oh nein, so gar nicht.

6 LikesGefällt mir

19. November um 16:49
In Antwort auf avarrassterne1

dagegen.

Nur die, die Angst haben, aufzufliegen, @Daphne? Nicht auch die, die einfach keinen Bock auf Nachspionieren haben, weil sie sich doch tatsächlich erdreisten, einen Versicherungsschaden zu melden, ohne dass es da etwas "aufzufliegen" gibt?
Dann müsste ich es ok finden, wenn irgendwelche "Dedektive" ihre großen Nasen in mein Leben stecken?!? Oh nein, so gar nicht.


Bin da auch gleicher Meinung wie du. Aber ich denke, dass das angenommen wird. 

Gefällt mir

19. November um 16:49
In Antwort auf micky790


Du weisst ja, dass ich Schweizerin bin. Die Detektive würden Menschen observieren können, falls nur der geringste Verdacht aufkommt, dass ein Mensch Bezüge von einer Versicherung bezieht und die nicht gerechtfertigt wären. Als Bespiel wurde aufgeführt,  dass jemand im Rollstuhl sitzt und plötzlich Schnee schaufelt. Die Detektive dürften aber nicht in Wohnungen Filme aufnehmen. Ich selbst bin dagegen, weil ich Generalverdacht schlimm finde. Und ich sebst hätte auch nichts zu verstecken.

das ist so erbärmlich.
Irgendwie werden in den letzten Jahren immer mehr die ärmsten und hilflosesten Menschen in die "Betrüger und Schmarotzer"-Ecke gedrängt. Alle unter Generalverdacht...

Von der Schweiz hatte ich das ehrlich gesagt nicht erwartet.

11 LikesGefällt mir

19. November um 16:54
In Antwort auf avarrassterne1

das ist so erbärmlich.
Irgendwie werden in den letzten Jahren immer mehr die ärmsten und hilflosesten Menschen in die "Betrüger und Schmarotzer"-Ecke gedrängt. Alle unter Generalverdacht...

Von der Schweiz hatte ich das ehrlich gesagt nicht erwartet.


Es ist ja nur meine Vermutung, aber ich hoffe dass das abgelehnt wird. 

Gefällt mir

19. November um 16:56
In Antwort auf micky790


Es ist ja nur meine Vermutung, aber ich hoffe dass das abgelehnt wird. 

soweit ich das lese, geht es in der Abstimmung darum, dass das in Zukunft abgeschafft werden soll - und jetzt so läuft.

https://www.sueddeutsche.de/politik/sozialsystem-in-der-schweiz-zehntausende-schweizer-protestieren-gegen-sozialdetektive-1.3945071

Gefällt mir

19. November um 17:04
In Antwort auf avarrassterne1

soweit ich das lese, geht es in der Abstimmung darum, dass das in Zukunft abgeschafft werden soll - und jetzt so läuft.

https://www.sueddeutsche.de/politik/sozialsystem-in-der-schweiz-zehntausende-schweizer-protestieren-gegen-sozialdetektive-1.3945071


Ja, so in etwa. 

Gefällt mir

19. November um 17:12


Es wurde verabschiedet im April von den Räten, aber in Kürze 50000 Stimmen zusammengetragen was für ein Referendum reicht. Also jetzt ist Abstimmumg.

Gefällt mir

19. November um 17:29


Und was mich auch mal Wunder nehmen würde ist, was ihr so denkt dass wir hier über alles abstimmen können? Direkte Demokratie. Ich selber zweifle immer mehr, ob das gut ist. Das könnte ich ja hier vernehmen. Also ich bin in keiner Partei. Ich mache mir einfach Gedanken und tausche mich gerne aus. Aber bin nicht top in Politik. Grenzüberschreitendes Forum, also für mich.

Gefällt mir

19. November um 19:04
In Antwort auf daphne0105

Ich sage mal so: wer könnte etwas dagegen haben, außer denjenigen, die Angst davor haben, aufzulegen ?
Wie soll das denn genau aussehen mit den Detektiven ?

daphne Sie machen es sich ein wenig zu einfach. Alle die nicht für die privat schnüffler sind haben Dreck am Stecken. Ich bin absolut dafür, dass die Polizei diese Aufgabe übernimmt. Aber nicht irgendwelche Leute die einmal einen obskuren Kurs besucht haben und sich nun Detektiv nennen. Es hat schon einmal eine Zeit gegeben da schickte die Krankenkasse jemand beim krankgemeldeten vorbei der Besucher sagte dann ich mache bei ihnen einen krankenbesuch was natürlich so nicht richtig war. Die Krankenkasse wollte nur kontrolieren ob der krankgemeldete wirklich im Bett war. Wie gesagt vom Richter angeordnet, von der Polizei ausgeführ!!!!! absolut nichts einzuwenden.

2 LikesGefällt mir

19. November um 21:13
In Antwort auf micky790


Du weisst ja, dass ich Schweizerin bin. Die Detektive würden Menschen observieren können, falls nur der geringste Verdacht aufkommt, dass ein Mensch Bezüge von einer Versicherung bezieht und die nicht gerechtfertigt wären. Als Bespiel wurde aufgeführt,  dass jemand im Rollstuhl sitzt und plötzlich Schnee schaufelt. Die Detektive dürften aber nicht in Wohnungen Filme aufnehmen. Ich selbst bin dagegen, weil ich Generalverdacht schlimm finde. Und ich sebst hätte auch nichts zu verstecken.

Ich gehe eigentlich davon aus, dass so etwas heute schon erfolgt ? Ich meine, wenn ein begründeter Verdacht besteht, wird doch eine Anzeige erstattet, und dann wird ermittelt mit den erforderlichen Maßnahmen ?

2 LikesGefällt mir

19. November um 21:15
In Antwort auf micky790


Das Schweizer Stimmvolk stimmt am 25. Nov. ab, ob sie für die Einsetzung von Sozialdetektiven sind,  um Missbräuche im Versicherungswesen zu minimieren.
Wie würdet ihr entscheiden, falls ihr darüber abstimmen könntet?

Stasi 2.0 oder wie? gruselig 

1 LikesGefällt mir

19. November um 21:16
In Antwort auf moos

daphne Sie machen es sich ein wenig zu einfach. Alle die nicht für die privat schnüffler sind haben Dreck am Stecken. Ich bin absolut dafür, dass die Polizei diese Aufgabe übernimmt. Aber nicht irgendwelche Leute die einmal einen obskuren Kurs besucht haben und sich nun Detektiv nennen. Es hat schon einmal eine Zeit gegeben da schickte die Krankenkasse jemand beim krankgemeldeten vorbei der Besucher sagte dann ich mache bei ihnen einen krankenbesuch was natürlich so nicht richtig war. Die Krankenkasse wollte nur kontrolieren ob der krankgemeldete wirklich im Bett war. Wie gesagt vom Richter angeordnet, von der Polizei ausgeführ!!!!! absolut nichts einzuwenden.

Ich habe mal folgenden Fall gehört: Jemand hat sich auf der Arbeit krank gemeldet. Er war dann aber bei einem Turnier, ich glaube es ging um Darts oder so, bin nicht ganz sicher. Er hat da teilgenommen und es wurde in einem öffentlichen Medium gepostet (Facebook oder so) und der Chef hat davon erfahren. Das gab mächtig Ärger, verständlicherweise. Ist auch ziemlich dumm, sich so zu verhalten.

1 LikesGefällt mir

19. November um 21:19
In Antwort auf daphne0105

Ich habe mal folgenden Fall gehört: Jemand hat sich auf der Arbeit krank gemeldet. Er war dann aber bei einem Turnier, ich glaube es ging um Darts oder so, bin nicht ganz sicher. Er hat da teilgenommen und es wurde in einem öffentlichen Medium gepostet (Facebook oder so) und der Chef hat davon erfahren. Das gab mächtig Ärger, verständlicherweise. Ist auch ziemlich dumm, sich so zu verhalten.

Ist gar nicht dumm. Kommt darauf an, worum es geht. Nur weil man krank ist, ist man nicht bettlägerig. 
Das Thema hatten wir doch aber schon mal... 

4 LikesGefällt mir

19. November um 21:23
In Antwort auf kapuzze

Ist gar nicht dumm. Kommt darauf an, worum es geht. Nur weil man krank ist, ist man nicht bettlägerig. 
Das Thema hatten wir doch aber schon mal... 

Das ist richtig, aber wenn ich angeblich nicht arbeiten gehen kann (es hat sich um einen Handwerker gehandelt), kann ich sicherlich nicht an einem Sportturnier teilnehmen.

2 LikesGefällt mir

19. November um 21:28
In Antwort auf daphne0105

Ich gehe eigentlich davon aus, dass so etwas heute schon erfolgt ? Ich meine, wenn ein begründeter Verdacht besteht, wird doch eine Anzeige erstattet, und dann wird ermittelt mit den erforderlichen Maßnahmen ?


Aber daphne, das sieht man bei vielen Menschen überhaupt nicht. Ich kenne eine Frau, total tragisch. Bei einer Diskushernie Op wurde ihr Nerv verletzt. Sie hat Schmerzen ohne Ende. Alles probiert. Jetzt hat sie eine Schmerzpumpe mit Opiaten. Auch das ist nicht alles. Und sie geht aufrecht aus  dem Haus. Sie kämpft seit Jahren für eine IV Rente. Wird nicht bewilligt. Da frage ich mich schon wirklich.?

3 LikesGefällt mir

19. November um 21:28
In Antwort auf daphne0105

Das ist richtig, aber wenn ich angeblich nicht arbeiten gehen kann (es hat sich um einen Handwerker gehandelt), kann ich sicherlich nicht an einem Sportturnier teilnehmen.

Vielleicht hatte er was mit dem Fuss und konnte nicht richtig laufen. Stehen aber schon. 

So lange die Aktivität den Heilungsprozess nicht hindert, darf sie auxz während einer Krankschreibung ausgeführt werden. 

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Suizid meines Verlobten
Von: pineapple0705
neu
4. Dezember um 9:25
Neugründung einer LGBT & Friends - Clique im südl./östl. HH'er Umland - wer macht mit?
Von: girlyboy
neu
3. Dezember um 16:02

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen