Home / Forum / Gesellschaft & Leben / So sieht uns der Islam

So sieht uns der Islam

21. Juli 2007 um 2:48

Ist zwar ein wenig lang, doch sehr interessant zu lesen da ja hier immer gerne behauptet wird, das Christen "Kafir" sprich ungläubig sind. Hier werden wir als Menschen der Schrift bezeichnet, sprich Christen und nicht als ungläubige. Hier könnt ihr euch selbst ein Bild machen, das wir doch im großen und ganzen die selben Grundsätze haben


Der Islam ist eine Religion des Friedens, der Liebe und Toleranz. Heute wird jedoch in einigen Kreisen ein falsches Bild des Islam(s) dargestellt, so als ob es einen Konflikt zwischen dem Islam und den Anhängern der beiden anderen monotheistischen Religionen gebe. Dennoch ist die Einstellung des Islam(s) gegenüber Juden und Christen, die als "die Menschen der Schrift" im Quran bezeichnet werden, sehr freundlich und tolerant.


Diese Einstellung gegenüber den Menschen der Schrift entwickelte sich in den Geburtsjahren des Islam(s). Zu jener Zeit waren die Muslime eine Minorität und kämpften, um ihren Glauben zu schützen. Dabei litten sie unter der Unterdrückung und den Grausamkeiten der Heiden der Stadt Mekka. Auf Grund dieser Verfolgung entschieden sich einige Muslime dazu, aus Mekka zu fliehen und in einem sicheren Land mit einem gerechten Herrscher zu leben. Der Prophet Muhammad bat sie, Zuflucht beim König Negus, dem christlichen König von Äthiopien zu nehmen. Die Muslime, die diesem Rat folgten, fanden eine sehr angenehme Herrschaft vor, die sie mit Liebe und Respekt aufnahme, als sie nach Äthiopien gingen. König Negus lehnte die Forderungen der heidnischen Boten, die ihn baten, die Muslime auszuliefern, ab und verkündete, dass die Muslime in seinem Land frei leben können.


Diese Haltung der Christen, die auf den Begriffen Mitleid, Gnade, Bescheidenheit und Gerechtigkeit basiert, entspricht einer Voraussage, die Allah im Quran gemacht hat. Ein Vers des Quran gibt an:

... Und du wirst finden, dass den Gläubigen diejenigen am freundlichsten gegenüberstehen, welche sagen: "Wir sind Christen", weil unter ihnen Priester und Mönche sind, und weil sie nicht hochmütig sind. (Sure al-Mâ'ida: 82)



Der allgemeine Glaube und die Werte der Menschen der Schrift im Vergleich zum Islam


Der christliche und muslimische Glaube haben viele Aspekte gemeinsam. Das Judentum teilt auch viele Glaubensgrundsätze mit dem Islam. Alle wahren Anhänger dieser drei grossen Religionen:


" glauben, dass Allah das ganze Universum aus dem Nichts geschaffen hat und dass Er alles beherrscht, das auf Grund Seiner Allmacht existiert.


" glauben, dass Allah den Menschen und alle Lebewesen in wunderbarer Weise erschaffen hat und dass der Mensch eine Seele besitzt, die ihm von Allah gegeben wird.


" glauben, dass Allah ausser Jesus, Moses oder Muhammad im Verlauf der Geschichte viele weitere Propheten wie Noah, Abraham, Isaac und Joseph gesandt hat. Und sie lieben alle diese Propheten.


" glauben an die Auferstehung, das Paradies, die Hölle und an Engel sowie daran, dass Allah unser Leben mit einem bestimmten Schicksal erschaffen hat.


Der Glaube der Menschen der Schrift harmonisiert mit dem der Muslime, und nicht nur im Hinblick auf reine Aspekte des Glaubens, sondern sie stimmen auch in moralischen Werten überein. In der heutigen Welt, in der solche Unmoral wie Ehebruch, Homosexualität, Drogensucht und ein Leitmodell von Egoismus und Grausamkeit weit verbreitet sind, teilen die Menschen der Schrift und die Muslime die gleichen Tugenden wie Ehre, Keuschheit, Bescheidenheit, Opferbereitschaft, Ehrlichkeit, Mitleid, Gnade und unbedingte Liebe



Der Quran gebietet, dass Muslime, Juden und Christen in Freundschaft leben sollen


Es ist offensichtlich, dass es eine breite Basis für ein Bündnis zwischen den "Menschen der Schrift" und den Muslimen gibt. Dieses ist auch im Quran sehr offensichtlich. In den relevanten Versen des Quran gibt es einen bedeutenden Unterschied zwischen den Menschen der Schrift und denGötzendienern. Dies wird besonders im Bereich des sozialen Lebens hervorgehoben. Über die Götzendienern heißt es z.B.: "...Siehe, die Götzendiener sind unrein. Darum sollen sie sich nach diesem ihrem Jahr der unverletzlichen Moschee nicht mehr nähern..." (Surat an-Tawba: 28) Die Götzendiener sind Menschen, die kein göttliches Gesetz befolgen, keine moralischen Gebote kennen und die zu jeder Art von Degeneration und widernatürlicher Handlung ohne Zögern fähig sind.

Während sie sich im allgemeinen auf die Offenbarung von Allah verlassen, haben die Menschen der Schrift moralische Gebote und wissen, was erlaubt ist und was nicht. Aus diesem Grund ist es den Muslimen erlaubt, Nahrung zu essen, die von Menschen der Schrift zubereitet wird. In gleicher Weise ist es einem muslimischen Mann gestattet, eine Frau unter den Menschen der Schrift auszuwählen und zu heiraten. Hierzu gebietet Allah:

Heute sind euch alle guten Dinge erlaubt. Auch die Speise derer, denen die Schrift gegeben wurde, ist euch erlaubt, so wie euere Speisen ihnen erlaubt sind. Und (erlaubt sind euch zu heiraten) tugendhafte Frauen, die gläubig sind, und tugendhafte Frauen von denen, welchen die Schrift vor euch gegeben wurde, sofern ihr ihnen ihr Brautgeld gegeben habt und tugendhaft mit ihnen lebt, ohne Unzucht, und keine Geliebten nehmt. Wer den Glauben verleugnet, dessen Werk ist fruchtlos, und im Jenseits ist er einer der verlorenen. (Sure al-Mâ'ida: 5)


Diese Gebote zeigen, dass verwandtschaftliche Bindungen resultierend aus der Heirat eines Muslims mit einer Frau von den Menschen der Schrift hergestellt werden können und dass sie eine Einladung zu einer Mahlzeit annehmen dürfen. Dies sind die Grundlagen, die die Errichtung gerechter menschlicher Verhältnisse und eines glücklichen Kommunallebens sicherstellen. Da der Quran diese gerechte und tolerante Haltung vorschreibt, IST ES UNDENKBAR, dass ein Muslim eine entgegensetzende Ansicht haben könnte.


Klöster, Kirchen und Synagogen sollten respektiert werden

Eine andere wichtige Tatsache, die wir aus dem Quran lernen, ist das Gebot für Muslime die jüdischen und christlichen Orte der Anbetung zu respektieren. Im Quran werden die Orte der Anbetung der Menschen der Schrift, d.h. Klöster, Kirchen und Synagogen als die Orte der Anbetung erwähnt, die unter dem Schutz Allahs stehen.


Und hätte Allah nicht die einen Menschen durch die anderen abgewehrt, wären Klöster, Kirchen, Synagogen und Moscheen, in denen Allahs Name häufig gedacht wird, bestimmt zerstört worden. Und wer Ihm helfen will, dem hilft gewiß auch Allah; denn Allah ist stark und mächtig. (Sure al-Hadsch: 40)

Dieser Vers zeigt allen Muslimen den Wert des Respektes und des Schutzes der Orte der Christen und Juden, die unter Seinem Schutz stehen.


In der Tat befiehlt Allah im Quran den Muslimen, keine Feindschaft gegenüber irgendeinem Mensch zu hegen. In vielen Versen wird Freundschaft empfohlen, auch mit Götzendienern. Allah weist auf die Behandlung von Götzendienern im Krieg mit Muslimen in dem folgenden Vers hin:

Und wenn einer der Götzendiener bei dir Zuflucht sucht, dann gewähre ihm Zuflucht, damit er Allahs Wort vernimmt. Dann laß ihn den Ort erreichen, an dem er sich sicher fühlt. Dies, weil sie ein unwissendes Volk sind. (Sure at-Tauba: 6)


Die Juden und Christen sind den Muslimen jedoch viel näher als Götzendiener. Jede dieser Religionen hat ihr Buch, d.h. sie sind abhängig von einer Offenbarung, die von Allah herabgesandt wurde. Sie wissen, was richtig und was falsch ist, was erlaubt und was nicht erlaubt ist. Sie wissen, dass sie vor Allah Rechenschaft ablegen müssen und sie lieben und verehren Seine Propheten. Dieses zeigt, dass die Muslime und die Menschen der Schrift leicht zusammen leben und zusammenarbeiten können.


Die allgemeinen Feinde des Glaubens


Eine weitere wichtige Tatsache, die das Christentum, Judentum und den Islam zusammen auszeichnet, sind die gegen sie gerichteten atheistischen Philosophien, die in unserer Zeit so einflußreich sind.


Unter den bekanntesten und schädlichsten Philosophien unserer Zeit können der Materialismus, der Kommunismus, der Faschismus, die Anarchie, der Rassismus und der sekulare Humanismus genannt werden. Viele Menschen, die an die gefälschten Diagnosen, die trügerischen Beschreibungen und die Erklärungen dieser Ideen über das Universum, die Gesellschaft und den Mensch glaubten, haben ihren Glauben verloren oder bezweifeln ihn. Noch mehr als dies haben diese Ideologien Menschen, Gesellschaften und Nationen in grosse Krisen, in Konflikte und in Kriege gestürzt. Ihr Anteil an der Schuld für den Schmerz und den Kummer, unter denen die Menschheit heute leidet, ist unermeßlich.


Bei ihrer Verneinung Allahs und der Schöpfung, stützen sich alle obenerwähnten Ideologien auf die gleiche, sogenannte wissenschaftliche Grundlage: Charles Darwin's Evolutionstheorie. Der Darwinismus bildet die Grundlage der atheistischen Philosophien. Diese Theorie behauptet, dass die Lebewesen sich in einer Folge von Zufällen und durch einen Kampf ums Dasein entwickelt haben. Folglich schickt der Darwinismus den Menschen diese trügerische Botschaft:

"Sie sind niemandem verantwortlich, Sie verdanken Ihr Leben Zufällen, Sie müssen kämpfen, und wenn es notwendig ist, unterdrücken Sie andere, um erfolgreich zu sein. Das Leben auf der Erde ist durch Konflikte bestimmt."


Diese "Lehre" rät den Menschen, egoistisch, grausam und unterdrückerisch zu sein. Es zerstört Tugenden wie Gnade, Mitleid, Opferbereitschaft und Bescheidenheit, die zu den moralischen Werten der drei grossen monotheistischen Religionen gehören.


In diesem Fall ist es für die Menschen der Schrift und die Muslime notwendig, zusammenzuarbeiten, da sie an Gott glauben und die Sittlichkeitslehre annehmen, die Er gebietet. Die Anhänger dieser drei Religionen sollten der Welt vom Irrtum des Darwinismus befreien, der keine wissenschaftliche Grundlage hat, aber versucht, die materialistische Philosophie zu bewahren. Sie sollten kooperativ einen intellektuellen Kampf gegen alle sonstigen trügerischen Ideen führen, die dem Atheismus dienen. Sobald dieses verwirklicht ist, wird die Welt, bereits in sehr kurzer Zeit einen Zustand des Friedens, der Ruhe und Gerechtigkeit erreichen.


Zusammenfassung: "Laßt uns zusammenkommen! Einigen wir uns!"


In einer Zeit, in der anti-religiöse, atheistische und materialistische Ideologien auf der Welt Verbreitung finden, sollten Gemeinsamkeiten zwischen den theistischen Religionen hervorgehoben und Zusammenarbeit für gemeinsame Ziele gefördert werden.


Im Hinblick auf die Menschen der Schrift erteilt Allah den Muslimen folgendes Gebot im Quran: laßt uns zusammenkommen und einigen wir uns:

Sprich: "O Leute der Schrift! Kommt herbei! Einigen wir uns darauf, dass wir Allah allein dienen und nichts neben Ihn stellen und dass die einen von uns die anderen nicht zu Herren neben Allah annehmen. (Sure l-'Imrân: 64)


Dies ist unser Aufruf an die Christen und Juden: Als Menschen, die an Gott glauben und seiner Offenbarung folgen, lassen Sie uns auf den "Glauben" einigen. Lassen Sie uns Allah lieben, Der unser Schöpfer und Herr ist, und Seinen Befehlen folgen. Und lassen Sie uns Allah anbeten, damit er uns auf einem geraden Pfade führen möge.


Wenn Muslime, Christen und Juden zusammenkommen und sich einigen;


Wenn sie verstehen, dass sie Freunde sind, nicht Feinde,


Wenn sie sehen, dass der wirkliche Feind der Atheismuss und Paganismus ist,


dann wird die Welt ein ganz anderer Ort.


Der Kampf, der seit alters her andauert, Feindschaft, Furcht und Terrorakte - wird zu Ende gehen und eine neue Zivilisation, die auf Liebe, Respekt und Frieden basiert, wird auf der Grundlage dieser "allgemeinen Formel" errichtet.

Bin durch eine ander Userin auf diese Seite gekommen, da sie diese Vorschlug:
http://www.harunyahya.de/c_islam_christianity_juda-ism.php

Mehr lesen

21. Juli 2007 um 3:09

Hier habe ich
auf der selben Seite etwas interessantes und schönes gefunden

http://www.harunyahya.de/artikel/artikel28_warten.-php

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 3:10
In Antwort auf stregax2

Hier habe ich
auf der selben Seite etwas interessantes und schönes gefunden

http://www.harunyahya.de/artikel/artikel28_warten.-php

Sorry ihr müßt dann auf
Kategorie gehen > Islam, Christentum, Judentum>

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 3:12
In Antwort auf stregax2

Sorry ihr müßt dann auf
Kategorie gehen > Islam, Christentum, Judentum>

Dann ganz unten
auf Artikel > Warten auf Jesus

So jetzt hab ich es aber

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 9:49
In Antwort auf stregax2

Hier habe ich
auf der selben Seite etwas interessantes und schönes gefunden

http://www.harunyahya.de/artikel/artikel28_warten.-php

Hey
weisst du warum moslems,christen als unglaeubig sehen???also wir koennt ihr christen sagen jesus ist gottes sohn??Hatte er geschlechtsverkehr mit maria???Ach und wie konnten sie gottessohn kreuzigen??Hatte gott nicht die macht dazu das zu verhindern???

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 14:28
In Antwort auf lenaa11

Hey
weisst du warum moslems,christen als unglaeubig sehen???also wir koennt ihr christen sagen jesus ist gottes sohn??Hatte er geschlechtsverkehr mit maria???Ach und wie konnten sie gottessohn kreuzigen??Hatte gott nicht die macht dazu das zu verhindern???

Hallo erstmal...
bist du muslima? christin (wohl eher nicht)? konfessionslos? oder gibts ne religion, die fragezeichen anbetet scherz...

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 14:42

Ich finde
es bedenklich,jemanden wie Harun Yahya als Referenz anzuführen.
Zum einen ist er weder Religions-noch Naturwissenschaftler,sondern Innenarchitekt,
zum anderen bezieht er antisemitische Positionen und leugnet den Holocaust(auch wenn er diese Ansichten aus taktischen Gründen revidiert hat).Er gehört zur Riege der Kreationisten und Evolutionsverneinern,der insgesamt sehr krude Ansichten verbreitet.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 14:51
In Antwort auf derya50

Ich finde
es bedenklich,jemanden wie Harun Yahya als Referenz anzuführen.
Zum einen ist er weder Religions-noch Naturwissenschaftler,sondern Innenarchitekt,
zum anderen bezieht er antisemitische Positionen und leugnet den Holocaust(auch wenn er diese Ansichten aus taktischen Gründen revidiert hat).Er gehört zur Riege der Kreationisten und Evolutionsverneinern,der insgesamt sehr krude Ansichten verbreitet.

Hallo derya
nanu? schon aus zurück von deinem cousin? oder hat er dich an seinen internetanschluss rangelassen

ich weiß aaaalles harharhar...


Gefällt mir

21. Juli 2007 um 15:08

Der Beitrag
ist sicher schön formuliert.
Und richtige Christen und praktizierende Juden kommen auch gut mut Muslimen zusammen und man tauscht sich aus und mehr. Das geht auch mit Atheisten, nicht jeder Atheist haßt nun unbedingt einen Gläubigen, auch wenn er selber sich dies nicht vorstellen kann.
Vieles liegt an den Menschen selber. Und ich hoffe, dass ich mehr Liebe im Herzen habe als diese ganze Aggressivität von einigen. Da fragt man sich manchmal wirklich ob man überhaupt noch hier lesen soll, das ist ja reines Gift für die Seele.
Manchmal ist es besser für diese User zu beten anstatt zu diskutieren. InschaAllah öffnet Allah ihnen das Herz.

Harun Yahya würde ich mit Vorsicht genießen.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 15:31
In Antwort auf scarysacred

Hallo derya
nanu? schon aus zurück von deinem cousin? oder hat er dich an seinen internetanschluss rangelassen

ich weiß aaaalles harharhar...


Habe
mich ja nur ein paar Tage abgeseilt und bin heute Morgen wieder gelandet.War sehr schön.
Allerdings muss ich mich erstmal durch meine Mails lesen..

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 17:30
In Antwort auf derya50

Habe
mich ja nur ein paar Tage abgeseilt und bin heute Morgen wieder gelandet.War sehr schön.
Allerdings muss ich mich erstmal durch meine Mails lesen..

Naja
da hattest du ja wenigstens nen kleinen urlaub. gehts denn deiner mama besser?

kommt gleich noch ne pn von mir dazu. du müsstest mir mal wieder ein wort übersetzen. ich kann mir aber fast schon vorstellen, was es heißt. jetzt gehts los...

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 17:48
In Antwort auf namla58

Der Beitrag
ist sicher schön formuliert.
Und richtige Christen und praktizierende Juden kommen auch gut mut Muslimen zusammen und man tauscht sich aus und mehr. Das geht auch mit Atheisten, nicht jeder Atheist haßt nun unbedingt einen Gläubigen, auch wenn er selber sich dies nicht vorstellen kann.
Vieles liegt an den Menschen selber. Und ich hoffe, dass ich mehr Liebe im Herzen habe als diese ganze Aggressivität von einigen. Da fragt man sich manchmal wirklich ob man überhaupt noch hier lesen soll, das ist ja reines Gift für die Seele.
Manchmal ist es besser für diese User zu beten anstatt zu diskutieren. InschaAllah öffnet Allah ihnen das Herz.

Harun Yahya würde ich mit Vorsicht genießen.

Klar ist
der Beitrag schön formuliert. Doch da finden sich auch Koran Verse wieder die man nicht einfach verleugnen kann. Damit wollte ich lediglich zum Ausruck bringen das wir wirklich viele Aspekte teilen und das ich von NIEMANDEM als ungläubig bezeichnet werden will...Man kann auch gut zusammen leben über alles andere Richtet sowieso NUR Gott und nicht einfache kleine Menschen!

Gruß

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 17:51

Da
hast Du aber ein paar freundliche Suren rausgesucht ! Ebenso könnte ich hier Suren nennen, die das krasse Gegenteil zu deinen freundlich und friedlich klingenden Suren darstellt !

winzig kleiner Auszug , wie "freundlich" der Koran zu Ungläubigen tatsächlich ist :

Sure 8 , 55: siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen

Sure 8, Vers 39
"Und kämpfet wider sie, bis alles an Allah glaubt"

Sure 9, Vers 5
"Und wenn nun die heiligen Monate um sind, dann tötet die Heiden und kämpft gegen sie wo immer auf sie trefft, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf"

Sure 9, Vers 5
"Oh die ihr glaubt, kämpft gegen die die euch benachbart sind, und lasst sie in euch Härte finden, denn wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtingen ist".

(sehr "tolerant" und friedlich", wirklich !)


Sure 8:12
Da gab der Herr den Engeln ein :Ich bin mit euch, so festigt denn die Gläubigen, in die Herzen der Ungläubigen werde ich Schrecken werfen, trefft sie oberhalb des Nackens und schlägt ihnen alle Finger ab.

Sure 8:13
Darum haut den Ungläubigen die Köpfe ab und haut ihnen alle Enden der Finger ab.

Sure 47, 4-5
und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt"


Sharia (islamisches Gesetz), die Praxis (Fotos) :
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Hier kann man sehen wie von 3 christlichen Kindern die Köpfe abgeschlagen wurden, hier wurden die Suren in der Praxis angewandt.

Das Verbrechen dieses Mädchens : sie war Christin, sie wurde abgeschlachtet und geköpft von Moslems, die den Koran beim Wort nehmen.
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Hadith 7 (die 40 A-Hadiths)
"ein Muslim braucht nur Muslime die Wahrheit sagen, alle anderen Menschen darf er anlügen" !

AL Ghazzali (einer der bedeutensten Theologen im Islam sagt :
"wisse, dass die Lüge in sich nicht falsch ist,wenn eine Lüge der einzige Weg ist ein gutes Ergebnis zu erzielen, dann ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unangenehmen Ergebnis führt".

Steinigung, in der Praxis :
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf



Muslime werden sicherlich sagen "das ist nicht der wahre Islam", ABER wenn in vielen Suren steht "köpft sie, wo immer ihr auf Ungläubige trefft", dann kann man da nicht wirklich viel falsch verstehen.

Es gibt noch viele, viele solcher "friedlicher " Suren. Muslime dürfen ausdrücklich lügen, wenn es zur Verbreitung ihrers Glaubens dient. Auch hierfür gibt es Suren, bei Bedarf kann ich sie gerne hier posten.


>>Der Islam ist eine Religion des Friedens, der Liebe und Toleranz. Heute wird jedoch in einigen Kreisen ein falsches Bild des Islam(s) dargestellt<<

In jedem islamischen Land gibt es Terror und Intoleranz. Wenn die Sharia zum Gesetz erhoben wird, grenzt es zwangsläufig anders-Gläubige aus und macht sie zum Freiwild für Mord und Folter.

Weil ein Englischlehrer gegen den Islam war, wurden ihm die Augen ausgestochen und danach wurde er in einem Triumpfzug mit den Rufen "Allah ist groß" durch die Stadt geführt :
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Sharia : Ausstechung der Augen :
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 17:55
In Antwort auf lenaa11

Hey
weisst du warum moslems,christen als unglaeubig sehen???also wir koennt ihr christen sagen jesus ist gottes sohn??Hatte er geschlechtsverkehr mit maria???Ach und wie konnten sie gottessohn kreuzigen??Hatte gott nicht die macht dazu das zu verhindern???

Ich habe schon mehrmals
erklärt ich zu meinem Teil glaube nicht das Jesus sein Biologischer Sohn ist, da ich auch nicht glauben kann das er mit ihr geschlafen hat. Ansonsten wäre es auch kein Wunder gewesen. Gott ist kein Mensch sondern etwas viel viel größeres. Ich bin alt genug um mir meine Meinung zu verschaffen und sehen was richtig sein könnte und was nicht, selbst wenn ich Christin bin. Ich glaube auch an ALLE Propheten und Respektiere alle. So und wo liegt jetzt dein Problem???? Denkst du alle Moslems sind gleich Moslems nur weil sie so geboren wurden?

PS: Viele sagen zwar Gottes Sohn, aber meinen dies nicht im Biologischem Sinne sondern weil er von Gott erschaffen wurde. Deshalb sagen wir auch wir sind alles Gottes Kinder. Natürlich denken nicht alle so, doch viele glauben auch nicht daran das er Gottes Sohn ist.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 18:15
In Antwort auf stregax2

Klar ist
der Beitrag schön formuliert. Doch da finden sich auch Koran Verse wieder die man nicht einfach verleugnen kann. Damit wollte ich lediglich zum Ausruck bringen das wir wirklich viele Aspekte teilen und das ich von NIEMANDEM als ungläubig bezeichnet werden will...Man kann auch gut zusammen leben über alles andere Richtet sowieso NUR Gott und nicht einfache kleine Menschen!

Gruß

Mohammed
unser Prophet, Segen und Heil auf ihm hätte auch keine Ungläubige geheiratet, wenn er Christen und Juden als Ungläubige gesehen hätte. Diese hat er aber geheiratet.
Ich weiß nicht ob die Christen früher den gleichen Glauben hatten wie heute?

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 18:18
In Antwort auf nanny261

Da
hast Du aber ein paar freundliche Suren rausgesucht ! Ebenso könnte ich hier Suren nennen, die das krasse Gegenteil zu deinen freundlich und friedlich klingenden Suren darstellt !

winzig kleiner Auszug , wie "freundlich" der Koran zu Ungläubigen tatsächlich ist :

Sure 8 , 55: siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen

Sure 8, Vers 39
"Und kämpfet wider sie, bis alles an Allah glaubt"

Sure 9, Vers 5
"Und wenn nun die heiligen Monate um sind, dann tötet die Heiden und kämpft gegen sie wo immer auf sie trefft, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf"

Sure 9, Vers 5
"Oh die ihr glaubt, kämpft gegen die die euch benachbart sind, und lasst sie in euch Härte finden, denn wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtingen ist".

(sehr "tolerant" und friedlich", wirklich !)


Sure 8:12
Da gab der Herr den Engeln ein :Ich bin mit euch, so festigt denn die Gläubigen, in die Herzen der Ungläubigen werde ich Schrecken werfen, trefft sie oberhalb des Nackens und schlägt ihnen alle Finger ab.

Sure 8:13
Darum haut den Ungläubigen die Köpfe ab und haut ihnen alle Enden der Finger ab.

Sure 47, 4-5
und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt"


Sharia (islamisches Gesetz), die Praxis (Fotos) :
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Hier kann man sehen wie von 3 christlichen Kindern die Köpfe abgeschlagen wurden, hier wurden die Suren in der Praxis angewandt.

Das Verbrechen dieses Mädchens : sie war Christin, sie wurde abgeschlachtet und geköpft von Moslems, die den Koran beim Wort nehmen.
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Hadith 7 (die 40 A-Hadiths)
"ein Muslim braucht nur Muslime die Wahrheit sagen, alle anderen Menschen darf er anlügen" !

AL Ghazzali (einer der bedeutensten Theologen im Islam sagt :
"wisse, dass die Lüge in sich nicht falsch ist,wenn eine Lüge der einzige Weg ist ein gutes Ergebnis zu erzielen, dann ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unangenehmen Ergebnis führt".

Steinigung, in der Praxis :
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf



Muslime werden sicherlich sagen "das ist nicht der wahre Islam", ABER wenn in vielen Suren steht "köpft sie, wo immer ihr auf Ungläubige trefft", dann kann man da nicht wirklich viel falsch verstehen.

Es gibt noch viele, viele solcher "friedlicher " Suren. Muslime dürfen ausdrücklich lügen, wenn es zur Verbreitung ihrers Glaubens dient. Auch hierfür gibt es Suren, bei Bedarf kann ich sie gerne hier posten.


>>Der Islam ist eine Religion des Friedens, der Liebe und Toleranz. Heute wird jedoch in einigen Kreisen ein falsches Bild des Islam(s) dargestellt<<

In jedem islamischen Land gibt es Terror und Intoleranz. Wenn die Sharia zum Gesetz erhoben wird, grenzt es zwangsläufig anders-Gläubige aus und macht sie zum Freiwild für Mord und Folter.

Weil ein Englischlehrer gegen den Islam war, wurden ihm die Augen ausgestochen und danach wurde er in einem Triumpfzug mit den Rufen "Allah ist groß" durch die Stadt geführt :
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Sharia : Ausstechung der Augen :
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Danke schön
Nanny! Wie gesagt ich BETONE es nochmal. Ich sehe mich nicht als ungläubig an und deshalb ist es mir eigentlich auch recht egal was dort über ungläubige steht und was hier manche Kandidaten denken. Aber ich will nicht ungläubig genannt werden. Ich weiß wer und wie ich bin und ich brauche mich nur vor Gott rechtfertigen. An die Situation von damals, kann ich leider Gottes nichts mehr ändern. Wenn wir jetzt so anfangen würden, dann würden wir echt den Rahmen sprengen. Doch auch gibt es im Koran viele Verse wo wir nicht als ungläubig bezeichnet werden sondern die Götzendiener. Und shiiten zb. sind Christen und Juden noch friedlicher eingestellt und würden niemals sagen das Christen Kafir sind.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 18:23
In Antwort auf namla58

Mohammed
unser Prophet, Segen und Heil auf ihm hätte auch keine Ungläubige geheiratet, wenn er Christen und Juden als Ungläubige gesehen hätte. Diese hat er aber geheiratet.
Ich weiß nicht ob die Christen früher den gleichen Glauben hatten wie heute?

Genau das meine ich
ich denke im Laufe der Zeit wurde sehr viel verfälscht oder hinzugefügt. Doch genau kann man dies auch nicht mehr nachvollziehen. Zumindest unsere Generation nicht. Wie gesagt die frühere Bibel und der Koran hatten sehr viel gemeinsam. Wie sich Heute zum Teil noch belegen läßt. Wenn ich Heute meine Tante sehe (87J) denke ich manchmal auch sie sei Muslima. Sie geht auch nur mit Kopftuch hinaus, hält sich an JEDES Gesetzt, betet jede stunde zu Gott und lebt eigentlich nur für Gott.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 18:38
In Antwort auf stregax2

Danke schön
Nanny! Wie gesagt ich BETONE es nochmal. Ich sehe mich nicht als ungläubig an und deshalb ist es mir eigentlich auch recht egal was dort über ungläubige steht und was hier manche Kandidaten denken. Aber ich will nicht ungläubig genannt werden. Ich weiß wer und wie ich bin und ich brauche mich nur vor Gott rechtfertigen. An die Situation von damals, kann ich leider Gottes nichts mehr ändern. Wenn wir jetzt so anfangen würden, dann würden wir echt den Rahmen sprengen. Doch auch gibt es im Koran viele Verse wo wir nicht als ungläubig bezeichnet werden sondern die Götzendiener. Und shiiten zb. sind Christen und Juden noch friedlicher eingestellt und würden niemals sagen das Christen Kafir sind.

Schön für dich
was ist mit den konfessionslosen? ist es in ordnung, sowas in einer religion zu verkünden? zum glück wird sowas nicht praktiziert...

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 19:32
In Antwort auf scarysacred

Schön für dich
was ist mit den konfessionslosen? ist es in ordnung, sowas in einer religion zu verkünden? zum glück wird sowas nicht praktiziert...

Unter
Götzenanbetern werden z.B. auch Buddhisten und Hindus verstanden-also alle nicht-monotheistischen Religionen und nicht nur Konfessionslose.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 19:48
In Antwort auf derya50

Unter
Götzenanbetern werden z.B. auch Buddhisten und Hindus verstanden-also alle nicht-monotheistischen Religionen und nicht nur Konfessionslose.

...
allen, die keiner religion angehören, sollen kopf und finger abgetrennt werden. so hab ich es verstanden. alle anderen sind entweder moslems oder götzenanbeter. denen passiert nix. darm frag ich sie, ob sie das so in ordnung findet.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 19:49
In Antwort auf scarysacred

...
allen, die keiner religion angehören, sollen kopf und finger abgetrennt werden. so hab ich es verstanden. alle anderen sind entweder moslems oder götzenanbeter. denen passiert nix. darm frag ich sie, ob sie das so in ordnung findet.

Hihihi
darm soll natürlich darum heißen

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 20:21
In Antwort auf scarysacred

Schön für dich
was ist mit den konfessionslosen? ist es in ordnung, sowas in einer religion zu verkünden? zum glück wird sowas nicht praktiziert...

Nein
Scary natürlich finde ich so etwas nicht ok. Du mußt nur bedenken das waren früher andere Zeiten und da wurden mehr Kriege wie alles andere geführt. Du sagst es selber zum Glück wird so etwas nicht praktiziert. Wenn man alles immer so wort wörtlich nehmen würde, würden es hier nur Kriege geben, und jeder Moslem würde auf uns los gehen. So ist es aber nicht. Nicht alle Menschen sind gleich und denken das es so richtig ist. Sia halten sich halt Neutral raus. Wie Namla zb. unten schrieb, man kann sich auch mit einem Götzendiener gut Unterhalten und verstehen. Denkt immer daran NUR Gott, da oben richtet wer ein guter Mensch ist. Niemand ist frei von Schuld und wir müssen uns DESHALB alle rechtfertigen vor Gott.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 20:25
In Antwort auf scarysacred

...
allen, die keiner religion angehören, sollen kopf und finger abgetrennt werden. so hab ich es verstanden. alle anderen sind entweder moslems oder götzenanbeter. denen passiert nix. darm frag ich sie, ob sie das so in ordnung findet.

Meine Antwort
steht oben. Ich finde es nicht ok. Gott soll darüber urteilen. Doch auch glaube ich das hinter jedem Vers eine Bedeutung steckt, sonst wäre ja der Koran ein Wiederspruch. zb. in meinem Thread steht wenn ein ungläubiger bei einem Moselm Zuflucht sucht, soll er diesen auch gewähren. Ich denke mir um ALLES kompl. zu verstehen müßten wir den Koran von A-Z lesen.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 20:31
In Antwort auf stregax2

Nein
Scary natürlich finde ich so etwas nicht ok. Du mußt nur bedenken das waren früher andere Zeiten und da wurden mehr Kriege wie alles andere geführt. Du sagst es selber zum Glück wird so etwas nicht praktiziert. Wenn man alles immer so wort wörtlich nehmen würde, würden es hier nur Kriege geben, und jeder Moslem würde auf uns los gehen. So ist es aber nicht. Nicht alle Menschen sind gleich und denken das es so richtig ist. Sia halten sich halt Neutral raus. Wie Namla zb. unten schrieb, man kann sich auch mit einem Götzendiener gut Unterhalten und verstehen. Denkt immer daran NUR Gott, da oben richtet wer ein guter Mensch ist. Niemand ist frei von Schuld und wir müssen uns DESHALB alle rechtfertigen vor Gott.

Hm...
da hätte ich eigentlich wieder eine frage an einen moslem. aber da die mit sicherheit nur als provokation aufgenommen werden würde (es wäre schwer klarzumachen und auch zu glauben, dass es keine sein soll), lass ich das einfach mal so stehen.

>>>Denkt immer daran NUR Gott, da oben richtet wer ein guter Mensch ist. Niemand ist frei von Schuld und wir müssen uns DESHALB alle rechtfertigen vor Gott.<<<

ja, und ich bin sicher, er könnte es eher verzeihen, dass ich nicht wirklich glauben kann, als wenn ich andersgläubigen was abhacke

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 20:47
In Antwort auf stregax2

Nein
Scary natürlich finde ich so etwas nicht ok. Du mußt nur bedenken das waren früher andere Zeiten und da wurden mehr Kriege wie alles andere geführt. Du sagst es selber zum Glück wird so etwas nicht praktiziert. Wenn man alles immer so wort wörtlich nehmen würde, würden es hier nur Kriege geben, und jeder Moslem würde auf uns los gehen. So ist es aber nicht. Nicht alle Menschen sind gleich und denken das es so richtig ist. Sia halten sich halt Neutral raus. Wie Namla zb. unten schrieb, man kann sich auch mit einem Götzendiener gut Unterhalten und verstehen. Denkt immer daran NUR Gott, da oben richtet wer ein guter Mensch ist. Niemand ist frei von Schuld und wir müssen uns DESHALB alle rechtfertigen vor Gott.

Wie bitte ??????????????????
"zum Glück wird sowas nicht praktiziert " ????

Hallo !!?!?

Genau SOWAS wird doch praktiziert, und zwar HEUTZUTAGE genau so wie füher !!! Schaut euch mal die Links an, die ich reingepostet habe, da sind Angaben mit bei wann das jeweils passiert war, und die Jahreszahlen sind von 1999 bis 2006 !

Überall wo die Sharia Gesetz ist, und das ist sie in jedem islamischen Land, wo der Glaube und nicht ein Gesetz wie bei uns als Maßstab genommen wird, kann so etwas praktiziert werden UND wird es praktiziert !!!!

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 20:53
In Antwort auf nanny261

Wie bitte ??????????????????
"zum Glück wird sowas nicht praktiziert " ????

Hallo !!?!?

Genau SOWAS wird doch praktiziert, und zwar HEUTZUTAGE genau so wie füher !!! Schaut euch mal die Links an, die ich reingepostet habe, da sind Angaben mit bei wann das jeweils passiert war, und die Jahreszahlen sind von 1999 bis 2006 !

Überall wo die Sharia Gesetz ist, und das ist sie in jedem islamischen Land, wo der Glaube und nicht ein Gesetz wie bei uns als Maßstab genommen wird, kann so etwas praktiziert werden UND wird es praktiziert !!!!

Ganz ruuuuhig...
welche links meinst du denn? du hast leider kein profil, wo ich selber suchen könnte.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 20:57
In Antwort auf scarysacred

Ganz ruuuuhig...
welche links meinst du denn? du hast leider kein profil, wo ich selber suchen könnte.

Scary
ich habe doch in meinem etwas längeren Text oben Link mit eingepostet ! (sind pdf.) kopier die einfach und geb sie ein, dann siehst Du Bilder wie z.B. von dem christlichen Mädchen deren einziges Verbechen es war Christin zu sein, und ihr haben sie den Kopf angehackt, ganz so wie es der Koran fordert !

Bitte also in dem Text nochmal nachschauen, da findest Du mehrere Kinks !

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 21:00
In Antwort auf scarysacred

Ganz ruuuuhig...
welche links meinst du denn? du hast leider kein profil, wo ich selber suchen könnte.

Scary
http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf


Du bist diese Seite durchgehen, (immer mit der Maustaste eine Seite weiter), denn leider lässt sich das Bild mit dem Mädchen nicht direkt als Seite einkopieren. Du musst also so lange schauen bis dieses (und andere !) schockierende Bilder kommen. Aber diese Seite is eh als gesamtes interessant, also einfach mal anschauen .. dann sieht man wie friedlich der Islam ist.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 21:00
In Antwort auf nanny261

Scary
ich habe doch in meinem etwas längeren Text oben Link mit eingepostet ! (sind pdf.) kopier die einfach und geb sie ein, dann siehst Du Bilder wie z.B. von dem christlichen Mädchen deren einziges Verbechen es war Christin zu sein, und ihr haben sie den Kopf angehackt, ganz so wie es der Koran fordert !

Bitte also in dem Text nochmal nachschauen, da findest Du mehrere Kinks !

Okay
die seh ich mir nachher mal an. erstmal muss ich weg. mein badewasser wird sonst schlecht... hä? hihihi

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 21:13

Hab noch einen
ich hab grad mal in nem uni-forum gestöbert und diese aussage eines offensichtlichen muslim über den begriff "ungläubige" gefunden:

>>> Aufklärung:
Lieber Brüder Al Salam Aleikum

Damit sind alle kafirs gemeint,Götzendienern,Christen,Juden

Ein Kafir ist jeder der an den Propheten Muhammad als Gesandter Gottes nicht glaubt und Jeder der an den Quran nicht glaubt ist auch ein Kafir <<<


ach wenn ihr euch doch nur mal einig wäret. der eine knuddelt stregax und der nächste hackt ihr die pfoten ab. kann man sich da noch über die vorsicht moslems gegenüber aufregen?
ich les da später mal weiter. hab noch nicht alles durch. vielleicht folgt ja noch ne aufklärung. erstmal gehts für mich (endlich!) in die wanne ne runde schwimmen...

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 22:17
In Antwort auf scarysacred

Hab noch einen
ich hab grad mal in nem uni-forum gestöbert und diese aussage eines offensichtlichen muslim über den begriff "ungläubige" gefunden:

>>> Aufklärung:
Lieber Brüder Al Salam Aleikum

Damit sind alle kafirs gemeint,Götzendienern,Christen,Juden

Ein Kafir ist jeder der an den Propheten Muhammad als Gesandter Gottes nicht glaubt und Jeder der an den Quran nicht glaubt ist auch ein Kafir <<<


ach wenn ihr euch doch nur mal einig wäret. der eine knuddelt stregax und der nächste hackt ihr die pfoten ab. kann man sich da noch über die vorsicht moslems gegenüber aufregen?
ich les da später mal weiter. hab noch nicht alles durch. vielleicht folgt ja noch ne aufklärung. erstmal gehts für mich (endlich!) in die wanne ne runde schwimmen...

Richte Dein Herz doch
mal auf das Gute, bitte Deinen Schöpfer er möge Dir das Gute zeigen. Das ist ja gar nicht mit anzusehen wie Du Dir ständig versuchst das scheinbar Schlechte reinzuziehen.
Du bekommst genau das was Du sehen willst

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 23:15
In Antwort auf namla58

Richte Dein Herz doch
mal auf das Gute, bitte Deinen Schöpfer er möge Dir das Gute zeigen. Das ist ja gar nicht mit anzusehen wie Du Dir ständig versuchst das scheinbar Schlechte reinzuziehen.
Du bekommst genau das was Du sehen willst

Hallo Namla
auch wenn dein Post nicht an mich ging, so will ich doch sagen, dass ich ständig bemüht bin mein "Herz auf das Gute" zu richten und das Gute im Menschen zu sehen, und so versuche ich JEDEM Menschen, der mir direkt begegnet, völlig vorurteilstfrei entgegen zu kommen, und allermeistens gelingt mir das auch.
Aber beim allerbesten Willen kann ich an den Suren, die ja nur aus dem Koran sind (die habe ICH ja nicht erfunden) nichts Gutes dran sehen, aber das schlimmste ist nicht, dass es da drin steht, sondern dass viele millionen Moslems das für Gottes/Allahs Willen halten und danach handeln, bzw. sich daraus die Legitimation nehmen gegebenenfalls zu töten.

Es fällt auf, dass sich nie ein Moslems direkt zu solchen Suren äußerst ,sondern von was völlig anderem anfängt, wie jetzt Du mit der Sache man möge sein Herz auf das Gute richten.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 23:59
In Antwort auf nanny261

Hallo Namla
auch wenn dein Post nicht an mich ging, so will ich doch sagen, dass ich ständig bemüht bin mein "Herz auf das Gute" zu richten und das Gute im Menschen zu sehen, und so versuche ich JEDEM Menschen, der mir direkt begegnet, völlig vorurteilstfrei entgegen zu kommen, und allermeistens gelingt mir das auch.
Aber beim allerbesten Willen kann ich an den Suren, die ja nur aus dem Koran sind (die habe ICH ja nicht erfunden) nichts Gutes dran sehen, aber das schlimmste ist nicht, dass es da drin steht, sondern dass viele millionen Moslems das für Gottes/Allahs Willen halten und danach handeln, bzw. sich daraus die Legitimation nehmen gegebenenfalls zu töten.

Es fällt auf, dass sich nie ein Moslems direkt zu solchen Suren äußerst ,sondern von was völlig anderem anfängt, wie jetzt Du mit der Sache man möge sein Herz auf das Gute richten.

Meinst Du
dass Muslime so denken auf Grund dieser Quranverse.
Es ist wirklich schwer mit jemandem zu diskutierenm dem die Grundlagen des Islam fehlen.
Ich meinte sie sucht etwas um etwas gegen Islam zu suchen.

Zum tausendsten Mal,
Du kannst den Quran nicht wie ein Buch lesen, und schon gar nicht kannst Du Verse selber interpretieren nach Lust und Laune.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 11:56
In Antwort auf namla58

Meinst Du
dass Muslime so denken auf Grund dieser Quranverse.
Es ist wirklich schwer mit jemandem zu diskutierenm dem die Grundlagen des Islam fehlen.
Ich meinte sie sucht etwas um etwas gegen Islam zu suchen.

Zum tausendsten Mal,
Du kannst den Quran nicht wie ein Buch lesen, und schon gar nicht kannst Du Verse selber interpretieren nach Lust und Laune.

Namla58
" und schon gar nicht kannst Du Verse selber interpretieren nach Lust und Laune".

Interpretieren ?? Ich interpretiere gar nichts, das muss man auch nicht, denn diese Verse sind KLAR und DEUTLICH und sprechen in ihrer Grausamkeit und Intoleranz für sich selbst !
Wenn da steht "und erschlagt die Ungläubigen wo immer ihr auf sie trefft", dann muss man da nichts reininterpretieren.
Wenn jemand gute Verse zitiert, beschwerst Du Dich ja auch nicht, dass man sie nicht so lesen solle wie sie da stehen, sondern dann sagst Du "seht her, so gut ist der Koran", aber wenn man die vielen grausamen Verse zitiert, dann sagst Du man würde interpretieren.
DAS passt NICHT zusammen , und das weisst Du auch tief in deinem Inneren, denn du bist sicherlich kein dummer Mensch.
Du dürftest aber nie eingestehen, das einiges im Koran grausam und intolerant ist, denn dann würdest du den Koran kritisieren und das ist verboten ! Und außerdem würde dein gesamtes Glaubensgebäude wanken.

Es ist (nachträglich)ein Schlag ins Gesicht all dieser Christen, die heute noch im Namen des Islam geköpft wurden, wenn Du sagst das würde nicht stimmen. Hab doch einfach mal den Mut und stell dich den Dingen, und sieh dir die grausamen Bilder an, von der Seite, die ich genannt habe. Besonders schockiert hat mich das Bild mit dem Mädchen (ca. 13 Jahre) die geköpft wurde, sie liegt auf der Bahre und daneben liegt ihr Kopf, und alles blutverschmiert. Oder das Bild von den Moslems, die von drei christlichen Kindern thriumpfierend die Köpfe in den Händen halten.
Wach doch endlich mal auf, und sieh Dir an was im Namen Allahs, und berufend auf den Koran (mit den dazu passenden Versen !!) alles schreckliche Heutzutage! in der Welt passiert !
Wäre dieser Glauben tatsächlich friedlich, würde doch kein Mensch was sagen, aber tatsäglich passieren weltweit grausame, intolerante und menschenverachtende Dinge im Namen Allahs, mit den dazupassenenden Versen !

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 13:34
In Antwort auf nanny261

Namla58
" und schon gar nicht kannst Du Verse selber interpretieren nach Lust und Laune".

Interpretieren ?? Ich interpretiere gar nichts, das muss man auch nicht, denn diese Verse sind KLAR und DEUTLICH und sprechen in ihrer Grausamkeit und Intoleranz für sich selbst !
Wenn da steht "und erschlagt die Ungläubigen wo immer ihr auf sie trefft", dann muss man da nichts reininterpretieren.
Wenn jemand gute Verse zitiert, beschwerst Du Dich ja auch nicht, dass man sie nicht so lesen solle wie sie da stehen, sondern dann sagst Du "seht her, so gut ist der Koran", aber wenn man die vielen grausamen Verse zitiert, dann sagst Du man würde interpretieren.
DAS passt NICHT zusammen , und das weisst Du auch tief in deinem Inneren, denn du bist sicherlich kein dummer Mensch.
Du dürftest aber nie eingestehen, das einiges im Koran grausam und intolerant ist, denn dann würdest du den Koran kritisieren und das ist verboten ! Und außerdem würde dein gesamtes Glaubensgebäude wanken.

Es ist (nachträglich)ein Schlag ins Gesicht all dieser Christen, die heute noch im Namen des Islam geköpft wurden, wenn Du sagst das würde nicht stimmen. Hab doch einfach mal den Mut und stell dich den Dingen, und sieh dir die grausamen Bilder an, von der Seite, die ich genannt habe. Besonders schockiert hat mich das Bild mit dem Mädchen (ca. 13 Jahre) die geköpft wurde, sie liegt auf der Bahre und daneben liegt ihr Kopf, und alles blutverschmiert. Oder das Bild von den Moslems, die von drei christlichen Kindern thriumpfierend die Köpfe in den Händen halten.
Wach doch endlich mal auf, und sieh Dir an was im Namen Allahs, und berufend auf den Koran (mit den dazu passenden Versen !!) alles schreckliche Heutzutage! in der Welt passiert !
Wäre dieser Glauben tatsächlich friedlich, würde doch kein Mensch was sagen, aber tatsäglich passieren weltweit grausame, intolerante und menschenverachtende Dinge im Namen Allahs, mit den dazupassenenden Versen !

Deine Lieblingsverse
mit denen man gerne gegen Islam hetzt stammen aus dem damaligen Krieg!

Du gute Christen, guck mal was Dein Bush macht.

Lese was diese Verse bedeuten.

Weißt Du was ein Tafsir ist?

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 14:14
In Antwort auf namla58

Deine Lieblingsverse
mit denen man gerne gegen Islam hetzt stammen aus dem damaligen Krieg!

Du gute Christen, guck mal was Dein Bush macht.

Lese was diese Verse bedeuten.

Weißt Du was ein Tafsir ist?

Namla
Kein Mensch brauch gegen den Islam zu hetzen, ein schlechtes Bild zeichnet der Koran selbst durch diese Verse ! Und BEDAUERLICHERWEISE sind sie NICHT nur auf den damaligen Krieg bezogen, sondern werden HEUTE noch täglich angewandt, und wird sich heute noch täglich drauf berufen. Mir scheint du weisst gar nicht was tagtäglich in der Welt unter dem Gesetz des Koran/der Sharia passiert !

Und es ist nicht "mein Bush", oder sind Leute wie dieser Kohmeni, der mit Hilfe des Koran zu beweisen versuchte, dass man Babys sexuell mißbrauchen darf, der deine ?

Ein Tafsir ist eine "Deutung, eine Interpretation", wenn aber Worte derart KLAR und deutlich sind, braucht man keine zusätzliche Deutung, um es schön zu reden. Wenn ich zu dir sagen würde"ich mag den Islam nicht, weil er zu Grausamen bei den sogenannten Ungläubigen führt, und weil er Tot und Schrecken in die Welt bringt", dann kann das beim besten Willen und mit viel Interpretaion nicht das Gegenteil bedeuten, und so ist es mit diesen schrecklichen Versen auch, die in ihrer Deutlichkeit und Klarheit nicht fehlzuinterpretieren sind.

Wenn ihr immer sagt, der Koran sei auch heute gültig, dann kannst Du Dir doch nicht bei Bedarf Verse aussuchen, von denen Du sagst, "na dieser Vers galt aber nur für früher" .. oder "dieser Vers ruft zwar zur Tötung der Ungläubigen auf, es soll aber eigentlich auf Toleranz hinweisen".
Das ist natürlich völlig unglaubwürdig.

Und würde ich hetzen wollen, dann würde das anders aussehen. Würde ich hetzen wollen, dann würde ich nicht mit Versen aus dem Koran BELEGEN was ich sage, sondern würde nur dümmlich schreiben "Moslems raus aus Deutschland "!
Desweiteren zitierte ich die Verse hier deshalb, weil das Anfangsposting glauben machen wollte, der Koran wäre uns Christen so gut gesonnen. Zitiert man aber mal die schrecklichen Verse, die eben auch im Koran stehen (EUREM Buch, nicht meinem), dann "hetzt" man deiner Meinung nach.
Schon klar ...

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 14:32
In Antwort auf nanny261

Namla
Kein Mensch brauch gegen den Islam zu hetzen, ein schlechtes Bild zeichnet der Koran selbst durch diese Verse ! Und BEDAUERLICHERWEISE sind sie NICHT nur auf den damaligen Krieg bezogen, sondern werden HEUTE noch täglich angewandt, und wird sich heute noch täglich drauf berufen. Mir scheint du weisst gar nicht was tagtäglich in der Welt unter dem Gesetz des Koran/der Sharia passiert !

Und es ist nicht "mein Bush", oder sind Leute wie dieser Kohmeni, der mit Hilfe des Koran zu beweisen versuchte, dass man Babys sexuell mißbrauchen darf, der deine ?

Ein Tafsir ist eine "Deutung, eine Interpretation", wenn aber Worte derart KLAR und deutlich sind, braucht man keine zusätzliche Deutung, um es schön zu reden. Wenn ich zu dir sagen würde"ich mag den Islam nicht, weil er zu Grausamen bei den sogenannten Ungläubigen führt, und weil er Tot und Schrecken in die Welt bringt", dann kann das beim besten Willen und mit viel Interpretaion nicht das Gegenteil bedeuten, und so ist es mit diesen schrecklichen Versen auch, die in ihrer Deutlichkeit und Klarheit nicht fehlzuinterpretieren sind.

Wenn ihr immer sagt, der Koran sei auch heute gültig, dann kannst Du Dir doch nicht bei Bedarf Verse aussuchen, von denen Du sagst, "na dieser Vers galt aber nur für früher" .. oder "dieser Vers ruft zwar zur Tötung der Ungläubigen auf, es soll aber eigentlich auf Toleranz hinweisen".
Das ist natürlich völlig unglaubwürdig.

Und würde ich hetzen wollen, dann würde das anders aussehen. Würde ich hetzen wollen, dann würde ich nicht mit Versen aus dem Koran BELEGEN was ich sage, sondern würde nur dümmlich schreiben "Moslems raus aus Deutschland "!
Desweiteren zitierte ich die Verse hier deshalb, weil das Anfangsposting glauben machen wollte, der Koran wäre uns Christen so gut gesonnen. Zitiert man aber mal die schrecklichen Verse, die eben auch im Koran stehen (EUREM Buch, nicht meinem), dann "hetzt" man deiner Meinung nach.
Schon klar ...

Und ich mag
Dich nicht!
Weil Du einfach Dinge schreibst die nicht stimmen und nicht mit Islam zu tun haben.
Khomenie ... ich bitte Dich.
Also da hört für mich die Diskussion schon lange auf.
Lerne was Islam wirkllich ist.
Vielleicht hast Du eine Chance.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 15:00
In Antwort auf namla58

Und ich mag
Dich nicht!
Weil Du einfach Dinge schreibst die nicht stimmen und nicht mit Islam zu tun haben.
Khomenie ... ich bitte Dich.
Also da hört für mich die Diskussion schon lange auf.
Lerne was Islam wirkllich ist.
Vielleicht hast Du eine Chance.

Ja und ich.....
bin Khadafi. Der Typ ist Cool. Der Coolste Führer unter allen arabischen Ländern. Moslem sein hat man auch im Blut und das hast du namla, leider nicht.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 15:09
In Antwort auf namla58

Und ich mag
Dich nicht!
Weil Du einfach Dinge schreibst die nicht stimmen und nicht mit Islam zu tun haben.
Khomenie ... ich bitte Dich.
Also da hört für mich die Diskussion schon lange auf.
Lerne was Islam wirkllich ist.
Vielleicht hast Du eine Chance.

Wie infantil !
<<"Und ich mag Dich nicht"<<

Das war ein Beispiel ! Ich schrieb als BEISPIEL, "wenn ich sagen WÜRDE (=Konjunktiv!)ich mag Dich nicht", dann kann ich das auch nicht umdeuten in ein "ich find Dich toll". Und genau ist es mit diesen Versen "wann immer ihr auf Ungläubige trefft, tötet sie". Diese Verse kann ich auch beim besten Willen nicht in ein "liebet die Ungläubigen" umdeuten.

Und wenn du mir als Antwort mit Bush kommst, sage ich, um zu verdeutlichen wie abwegig das ist, ich komme Dir auch nicht mit Khomeni" .. ich kann aber auch als Beispiel einen der vielen heutigen Imame anführen, die erlauben dass man Frauen verpügeln darf ! Wenn Dir das also besser gefällt, dann nehme den als Beispiel.

Und : um GOTTES Willen, ich im Islam KEINE CHance ! Was ich will ist dass sich der Islam in Deutschland nicht noch weiter breit macht ! Denn überall wo der Islam das Gesetz ist, gibt es schreckliche Unterdrückung, Mord und Totschlag und Folter von Andersgläubigen !

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 15:16
In Antwort auf nanny261

Wie infantil !
<<"Und ich mag Dich nicht"<<

Das war ein Beispiel ! Ich schrieb als BEISPIEL, "wenn ich sagen WÜRDE (=Konjunktiv!)ich mag Dich nicht", dann kann ich das auch nicht umdeuten in ein "ich find Dich toll". Und genau ist es mit diesen Versen "wann immer ihr auf Ungläubige trefft, tötet sie". Diese Verse kann ich auch beim besten Willen nicht in ein "liebet die Ungläubigen" umdeuten.

Und wenn du mir als Antwort mit Bush kommst, sage ich, um zu verdeutlichen wie abwegig das ist, ich komme Dir auch nicht mit Khomeni" .. ich kann aber auch als Beispiel einen der vielen heutigen Imame anführen, die erlauben dass man Frauen verpügeln darf ! Wenn Dir das also besser gefällt, dann nehme den als Beispiel.

Und : um GOTTES Willen, ich im Islam KEINE CHance ! Was ich will ist dass sich der Islam in Deutschland nicht noch weiter breit macht ! Denn überall wo der Islam das Gesetz ist, gibt es schreckliche Unterdrückung, Mord und Totschlag und Folter von Andersgläubigen !

Das kann ich mir bei Dir
gut vorstellen:
"Was ich will ist dass sich der Islam in Deutschland nicht noch weiter breit macht !"

Wirst Du aber kaum verhindern können, auch nicht mit Lügen.
Denn wer wirklich wachen Herzens ist und genau prüft der sieht, dass Du Humbug schreibst.

Unterdrückung.So frei wie als Muslima habe ich mich noch nie gefühlt und nicht nur ich.

Wenn Du wirklich gegen all diesen schlimmen Dinge bist so müßtest gerade Du Muslim sein!
Denn genau das ist Islam nicht und genau das wollen Muslime nicht.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 15:57
In Antwort auf namla58

Das kann ich mir bei Dir
gut vorstellen:
"Was ich will ist dass sich der Islam in Deutschland nicht noch weiter breit macht !"

Wirst Du aber kaum verhindern können, auch nicht mit Lügen.
Denn wer wirklich wachen Herzens ist und genau prüft der sieht, dass Du Humbug schreibst.

Unterdrückung.So frei wie als Muslima habe ich mich noch nie gefühlt und nicht nur ich.

Wenn Du wirklich gegen all diesen schlimmen Dinge bist so müßtest gerade Du Muslim sein!
Denn genau das ist Islam nicht und genau das wollen Muslime nicht.

Namla
Ich lüge nicht, wenn ich den Koran zitiere ! Es sei denn es stehen Lügen im Koran, und ich glaube nicht, dass Du das so siehst.



>>Unterdrückung.So frei wie als Muslima habe ich mich noch nie gefühlt und nicht nur ich<<

Du lebst als Mulimin in Deutschland, lebe erstmal als Muslima im Iran, Afghanistan, oder sonst wo wo die Sharia herrscht, da sieht deine "Freiheit" als Muslima ganz anders aus.

Ja, genau, ich wiederhole es gerne nochmal : Ich will nicht, dass sich hier islamische Zustände ausbreiten, weil Islam für mich für und viele andere, für entzetzliche Dinge steht, die tagtäglich und zwar auch heutzutage weltweit passieren, wo der Islam herrscht.

>>"Was ich will ist dass sich der Islam in Deutschland nicht noch weiter breit macht !"

Wirst Du aber kaum verhindern können<<

Dann stimmt es doch, dass das das erklärte Ziel vom Islam ist, sich auch hier in Deutschland auszubreiten (mit euren vielen Kindern arbeitet ihr ja schon dran!). Dann allerdings brauchst Du dich gar nicht wundern, wenn Leute, wie ich, und das werden immer mehr, der Meinung sind Ihr habt unsere Tolernaz ausgenützt, und sobald ich Ihr Gelegenheit dazu hättet, würdet ihr dafür sorgen, dass die Sharia hier als Gesetz gilt.

Bevor allerdings das passiert, wird es hier, wie auch überall dort wo der Islam sich ausbreitet, zu heftigen Bürgerkriegen kommen. Viele Islamwissenschaftler, wie z.B. Peter-Scholl-Latur warnen auch schon längst davor und sagen wie blind wir sind an das Gute im Islam zu glauben, wo doch deren erklärtes Ziel nur eins ist : nämlich in jedem Land den Islam einzuführen und die Sharia als Gesetz zu erheben. Ich enpfinde es als extrem hinterhältig unsere Tolernaz zu fordern, wo ihr, sobald der richtige Moment dazu gekommen ist und es die Gelegeheit gibt, hier die Sharia einführen wollt.
In jedem noch so friedlichen Land gibt es Punk wo der Islam sich auszubreiten versucht. Selbst in Thailand, einem Land wo die Menschen friedlich zusammen leben mit ihrem Buddismus, gibt es im Süden Streit und Anschläge durch Moslems. Reicht man ihnen den kleinen Finger, wollen sie die ganze Hand. So etwas empfinde ich als extrem hinterhältig ! Ihr braucht euch wirklich nicht wundern, wenn immer mehr Menschen das nicht mehr wollen.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 16:38
In Antwort auf nanny261

Namla
Ich lüge nicht, wenn ich den Koran zitiere ! Es sei denn es stehen Lügen im Koran, und ich glaube nicht, dass Du das so siehst.



>>Unterdrückung.So frei wie als Muslima habe ich mich noch nie gefühlt und nicht nur ich<<

Du lebst als Mulimin in Deutschland, lebe erstmal als Muslima im Iran, Afghanistan, oder sonst wo wo die Sharia herrscht, da sieht deine "Freiheit" als Muslima ganz anders aus.

Ja, genau, ich wiederhole es gerne nochmal : Ich will nicht, dass sich hier islamische Zustände ausbreiten, weil Islam für mich für und viele andere, für entzetzliche Dinge steht, die tagtäglich und zwar auch heutzutage weltweit passieren, wo der Islam herrscht.

>>"Was ich will ist dass sich der Islam in Deutschland nicht noch weiter breit macht !"

Wirst Du aber kaum verhindern können<<

Dann stimmt es doch, dass das das erklärte Ziel vom Islam ist, sich auch hier in Deutschland auszubreiten (mit euren vielen Kindern arbeitet ihr ja schon dran!). Dann allerdings brauchst Du dich gar nicht wundern, wenn Leute, wie ich, und das werden immer mehr, der Meinung sind Ihr habt unsere Tolernaz ausgenützt, und sobald ich Ihr Gelegenheit dazu hättet, würdet ihr dafür sorgen, dass die Sharia hier als Gesetz gilt.

Bevor allerdings das passiert, wird es hier, wie auch überall dort wo der Islam sich ausbreitet, zu heftigen Bürgerkriegen kommen. Viele Islamwissenschaftler, wie z.B. Peter-Scholl-Latur warnen auch schon längst davor und sagen wie blind wir sind an das Gute im Islam zu glauben, wo doch deren erklärtes Ziel nur eins ist : nämlich in jedem Land den Islam einzuführen und die Sharia als Gesetz zu erheben. Ich enpfinde es als extrem hinterhältig unsere Tolernaz zu fordern, wo ihr, sobald der richtige Moment dazu gekommen ist und es die Gelegeheit gibt, hier die Sharia einführen wollt.
In jedem noch so friedlichen Land gibt es Punk wo der Islam sich auszubreiten versucht. Selbst in Thailand, einem Land wo die Menschen friedlich zusammen leben mit ihrem Buddismus, gibt es im Süden Streit und Anschläge durch Moslems. Reicht man ihnen den kleinen Finger, wollen sie die ganze Hand. So etwas empfinde ich als extrem hinterhältig ! Ihr braucht euch wirklich nicht wundern, wenn immer mehr Menschen das nicht mehr wollen.

Iran
ja unbedingt. kaum zu glauben. ...

Und dort herrscht die Scharia, denkst Du?!

Was Deine Lügen betrifft, von mir aus tust Du dies aus Unwissenheit.

Guck wirklich erst mal WAS IST ISLAM und was ist Scharia.

Du versuchst hier einen auf Angstmache!
Scharia in Deutschland, lol.

Deutschland ist nicht mal ein islamisches Land, vergiß es!

Geh vielleicht mal zum Psychologen, das ist ja nicht mit anzusehen.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 16:46
In Antwort auf namla58

Iran
ja unbedingt. kaum zu glauben. ...

Und dort herrscht die Scharia, denkst Du?!

Was Deine Lügen betrifft, von mir aus tust Du dies aus Unwissenheit.

Guck wirklich erst mal WAS IST ISLAM und was ist Scharia.

Du versuchst hier einen auf Angstmache!
Scharia in Deutschland, lol.

Deutschland ist nicht mal ein islamisches Land, vergiß es!

Geh vielleicht mal zum Psychologen, das ist ja nicht mit anzusehen.

Was ..
>>Geh vielleicht mal zum Psychologen, das ist ja nicht mit anzusehen.<<

Was besseres als zu beleidigen fällt Dir wohl nicht mehr ein.

Als ob ich gesagt hätte, dass Deutschland ein islamisches Land sei. Oh je ..., schon ok. Aber so machen Moslems das anscheindend immer, wenn euch nichts mehr plausibles einfällt. Es macht somit keinen Sinn an dieser Stelle weiterzudiskutieren ... ich muss jetzt eh weg.

Nur noch eins : Man erkennt eine Religion an den Dingen, die sie hervorbingt, und weltweit betrachtet, gibt der Islam ein erbärmliches Bild ab .. von Mord , Intoleranz und Totschlag. Überall dort wo der Islam herrscht gibt es Unterdrückung von Andersgläubigen, allein dass ein Moslem schon mit dem Tode bedroht wird, wenn er zum Christemum konvertieren möchte, sagt doch schon alles.
In diesem Sinne ..
(ich bin jetzt weg).

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 17:37
In Antwort auf nanny261

Was ..
>>Geh vielleicht mal zum Psychologen, das ist ja nicht mit anzusehen.<<

Was besseres als zu beleidigen fällt Dir wohl nicht mehr ein.

Als ob ich gesagt hätte, dass Deutschland ein islamisches Land sei. Oh je ..., schon ok. Aber so machen Moslems das anscheindend immer, wenn euch nichts mehr plausibles einfällt. Es macht somit keinen Sinn an dieser Stelle weiterzudiskutieren ... ich muss jetzt eh weg.

Nur noch eins : Man erkennt eine Religion an den Dingen, die sie hervorbingt, und weltweit betrachtet, gibt der Islam ein erbärmliches Bild ab .. von Mord , Intoleranz und Totschlag. Überall dort wo der Islam herrscht gibt es Unterdrückung von Andersgläubigen, allein dass ein Moslem schon mit dem Tode bedroht wird, wenn er zum Christemum konvertieren möchte, sagt doch schon alles.
In diesem Sinne ..
(ich bin jetzt weg).

Du beleidigst
ein FÜNFTEL der Weltbevölkerung.
Möge Allah Dich VERSTEHEN lassen und Dich und uns rechtleiten.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 17:42
In Antwort auf namla58

Das kann ich mir bei Dir
gut vorstellen:
"Was ich will ist dass sich der Islam in Deutschland nicht noch weiter breit macht !"

Wirst Du aber kaum verhindern können, auch nicht mit Lügen.
Denn wer wirklich wachen Herzens ist und genau prüft der sieht, dass Du Humbug schreibst.

Unterdrückung.So frei wie als Muslima habe ich mich noch nie gefühlt und nicht nur ich.

Wenn Du wirklich gegen all diesen schlimmen Dinge bist so müßtest gerade Du Muslim sein!
Denn genau das ist Islam nicht und genau das wollen Muslime nicht.

Na Bravo
Die friedlichen missionärrischen Muslime sind wieder unterwegs,schauderhaft.

Du weißt doch hoffentlich:
Der Krug geht solang zu Wasser, bis er bricht!

Es wird spannend!

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 17:46
In Antwort auf namla58

Iran
ja unbedingt. kaum zu glauben. ...

Und dort herrscht die Scharia, denkst Du?!

Was Deine Lügen betrifft, von mir aus tust Du dies aus Unwissenheit.

Guck wirklich erst mal WAS IST ISLAM und was ist Scharia.

Du versuchst hier einen auf Angstmache!
Scharia in Deutschland, lol.

Deutschland ist nicht mal ein islamisches Land, vergiß es!

Geh vielleicht mal zum Psychologen, das ist ja nicht mit anzusehen.

Jedenfalls
Mach dich erstmal übern Acker zum Pädophilen Allah, ehe Du einheimische Leute beleidigst!

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 17:48
In Antwort auf namla58

Meinst Du
dass Muslime so denken auf Grund dieser Quranverse.
Es ist wirklich schwer mit jemandem zu diskutierenm dem die Grundlagen des Islam fehlen.
Ich meinte sie sucht etwas um etwas gegen Islam zu suchen.

Zum tausendsten Mal,
Du kannst den Quran nicht wie ein Buch lesen, und schon gar nicht kannst Du Verse selber interpretieren nach Lust und Laune.

Falsch
ich hab nicht danach gesucht. ich hatte etwas völlig anderes gesucht und bin in diesem forum gelandet. beim überfliegen ist mir aufgefallen, wie ähnlich die diskussionen denen hier im forum sind. und dass die nicht-moslems da die gleichen probleme hatten, wie hier. nämlich, dass um jede antwort drum herum geredet wurde, dass da die gleichen parolen auftauchten wie hier und dass keiner da richtig stellung nehmen wollte, zu den grausamkeiten, die im koran auftauchen. im prinzip das gleiche wie hier, nur etwas anderer klasse.

welche schlussfolgerung am ende blieb, behalte ich lieber mal für mich. dort haben sich professoren unterhalten und wenn die schon zu so einem schluss kommen, find ichs nur noch erschreckend. dagegen ausgesprochen hat sich leider auch keiner der dortigen mloslems.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 17:51
In Antwort auf namla58

Du beleidigst
ein FÜNFTEL der Weltbevölkerung.
Möge Allah Dich VERSTEHEN lassen und Dich und uns rechtleiten.

Na und?
Soll doch jeder seine Religion friedlich in seinem eigenem Land ausführen, warum nicht?

Schon der Geist Allah bringt mich auf die Palme!

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 17:51
In Antwort auf mirlein1

Na Bravo
Die friedlichen missionärrischen Muslime sind wieder unterwegs,schauderhaft.

Du weißt doch hoffentlich:
Der Krug geht solang zu Wasser, bis er bricht!

Es wird spannend!

Missionare
http://www.myvideo.de/online/page.php?P=245&VID=17-40562

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 17:54
In Antwort auf namla58

Das kann ich mir bei Dir
gut vorstellen:
"Was ich will ist dass sich der Islam in Deutschland nicht noch weiter breit macht !"

Wirst Du aber kaum verhindern können, auch nicht mit Lügen.
Denn wer wirklich wachen Herzens ist und genau prüft der sieht, dass Du Humbug schreibst.

Unterdrückung.So frei wie als Muslima habe ich mich noch nie gefühlt und nicht nur ich.

Wenn Du wirklich gegen all diesen schlimmen Dinge bist so müßtest gerade Du Muslim sein!
Denn genau das ist Islam nicht und genau das wollen Muslime nicht.

...
namla es ist wirklich sehr gut, wenn du solche grausamkeiten als nicht-islam siehst. warum stehen sie dann aber nach wie vor im koran? bedeutet das, dass islam nicht koran ist?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen