Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Sie 14, er 41 - Wie kann das angehen???

Sie 14, er 41 - Wie kann das angehen???

22. Juli 2004 um 12:29

Habe gerade einen Beitrag im Fernsehen gesehen...

In Sachsen führt ein arbeitsloser, alleinerzeihender Familienvater eine "Beziehung" mit einer 14-jährigen; bereits seit 5 Monaten.

Das Mädchen hat den Kontakt zu ihrer Familie abgebrochen (Mutter angeblich alkoholkrank), hat die Schule geschmissen.

Die letzte Freundin des Mannes war gerade mal 15 Jhare alt.

Auf die Frage, wie es sich mit sexuellen Kontakten verhält, antwortete er (wie die meiste Zeit) "Natürlich haben wir Sex. So wie man mit jemandem Sex hat den man lieb hat; den man liebt!"

Die Mitarbeiterin des zuständigen JA sagte - konfrontiert mit den Fernsehbildern: "Wir können sie uns nicht an`s Bein binden, damit sie nicht wieder wegläuft. Außerdem hat er für sie gesagt, daß die beiden glücklich sind,...".

Erst gestern hat sich die zuständige Staatsanwaltschaft eingeschaltet und ermittelt nun gegen den Mann.

was sagt IHR dazu?

Liebe Grüße, Aki
*kopfschüttel*

Mehr lesen

22. Juli 2004 um 13:02

Hallo ihr beiden,
das was Du sagst, Werdandi, wäre wahrscheinlich die normale Reaktion, die man von halbwegs verantwortungsbewußten Eltern erwarten würde.

Ich versteh es auch nicht, und das gerade in einer Zeit wo Kinderschänder an der Tagesordnung sind.

Und da muß erst ein Fernsehteam drüber berichten, daß sich die Justiz zuständig fühlt...

Ich denke, selbst wenn die KM alkoholkrank ist, gibt es auf jeden Fall eine andere (bessere!!!) Lösung das Mädchen unterzubringen.

Ich wünsche nur jeder halbwegs zurechnungsfähigen Mutter - den Vätern auch - daß sie sich nicht mit einer solchen Situation auseinander setzen müssen...

Wo liegen die Beweggründe für das Mädchen, in ihrem jugendlichen Leichtsinn sich auf sowas einzulassen?

Familien/-Vaterersatz?
Kann man - besser gesagt - kann sie von Liebe sprechen?

Ich stehe aus berufl. Gründen auch jeden Tag in Kontakt mit verschiedenen JA und es würden sich Eure Zehennägel kräuseln wenn ihr wüßtet mas da manchmal losgeht...

Der Einwand mit der Schulpflicht ist auf jeden Fall gerechtfertigt, aber es würde sicher niemanden mehr wirklich wundern wenn da vom JA nichts kommt...

Siehe der Fall "Marcel" vor ca. 1 1/2 Monaten in Cottbus. Der Junge lag knapp 2 Jahre bei den Eltern im Tiefkühler, da gaben sich die Behörden auch mit dummen Ausflüchten der KE zufrieden...

Es ist erschreckend...........

Gefällt mir

12. Februar 2012 um 18:11

Typische Reaktion
"würde mein Mann Amok laufen und ihn anzeigen."

Und wahrscheinlich gesagt bekommen, dass das nicht illegal ist. Allerdings glaube ich, sollte das wohl auch nur ein Aufreger für Boulevardmedien-leser sein. Das hilflose kleine Mädchen und auf der anderen Seite der natürlich arbeitslose, dicke, böse Mann... zu auffällig polarisierend.

Wie sähe das denn aus, wenn das Mädchen von der alkoholkranken Mutter wegläuft und bei einem über 40Jährigen unterkommt, der sie fördert, sie zu schulischen Bestleistungen ermuntert und ihr Leben in eine geregelte Bahn bringt?

Eine Konstellation "41 und 14" war unlängst erst in der Ramschpresse allerdings mit umgekehrten Vorzeichen, also mit einem 14jährigen Jungen und einer erwachsenen Frau.

Wenn es keine ganz konkrete und nicht nur hypothetische Gefährdung gibt, kann man einem 14jährigen Menschen und seinen Eltern schon zutrauen, selbst zu entscheiden, ob er/sie eine Beziehung zu einer Person haben will.

Würde meine Schwester mir von einem so viel älteren Freund erzählen, würde ich mit ihr natürlich über alles sprechen und alles thematisieren, was mir Sorgen macht. Sexuelles Ausbeuten wäre so etwas, aber ganz ehrlich, das wird ihr mit einem Typen in ihrem Alter wohl noch eher passieren, denn "da stößt man sich ja noch die Hörner ab"...

14 ist so ein spezielles Alter genau auf einem Grenzbereich. Viele sind da noch echte Kinder, andere schon durchaus erwachsene, aufgeweckte Geister. Ich selbst bin schon über 30 und finde immer noch die ein oder andere Teeniemaus hübsch und kann mir auch vorstellen, dass sich eine tiefere Freundschaft und mehr entwickelt, wenn alles passt. Aber vielleicht sehe ich das in nochmal 10 Jahren wieder anders, keine Ahnung...

Gefällt mir

13. Februar 2012 um 0:24

Hallo
Bei uns in Österreich gibts diesen Fall in umgekehrter Variante-sie war 41, er 13 als sie sich kennen-und lieben-lernten. Der Fall ging bei uns durch alle Medien und auch vor Gericht. Sie bekam 22 Monate bedingte Haft wegen Missbrauchs Minderjähriger. Mittlerweile sind die beiden seit 3 Jahren ein Paar-sie 42, er 16, erwarten ein Baby und werden demnächst heiraten. Hier in Österreich kennt die beiden jeder und die Meinungen sind geteilt, oftmals jedoch positiv, Das Ganze ist natürlich etwas befremdlich,aber anscheinend lieben die beiden sich, also warum sollten sie nicht zusammen sein?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen