Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Sex-Geschrei am offenen Fenster

Sex-Geschrei am offenen Fenster

23. Juli 2004 um 12:52

Gestern Nacht - es war mega warm - haben unsere Nachbarn Ihr Schlafzimmerfenster geöffnet gehabt, als sie es zusammen getrieben haben. Die Nachbarin hat dabei ziemlich laut gestöhnt bzw. geschrien ('Ja, ja,' oder 'Oh Gott' usw.) und das Rein-und-Raus-Flutschgeräusch des Penises in bzw. aus der Vagina war auch recht deutlich zu hören. Das ganze dauerte knapp zwanzig Minuten, bis sie dann beide gekommen sind (da gab es noch einen extra Schrei dazu). Ich wollte Euch fragen, was Ihr dazu sagt bzw. ob Ihr mit Euren Nachbarn darüber sprechen würdet, denn meine Tochter (11 Jahre) dürfte ebenso alles mitgehört haben (sie schläft im Zimmer neben uns). Also, was sagt Ihr dazu und wie sollen wir uns verhalten???

Mehr lesen

23. Juli 2004 um 12:57

Oh Gott!!
Das stelle ich mir grauenhaft vor!!!
Vor allem wenn Du sie auf der Straße siehst.
Kenne die Leute ja nicht, aber nicht dass das
nach hinten losgeht. Von wegen jetzt erst recht! Der Sommer geht erst los.

Mein Mann würde laut mitstöhnen, ich event. auch. Um ihnen so zu zeigen was Sache ist...
Wenn sie etwas Anstand besitzen kapieren sie's.

LG
Karen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 13:06

Hmmmm
wenn es nicht jede woche so ein lautes gestöhne ist und das mal ne ausnahme war, würde ich drüber weg sehen, aber ist das öfters so würde das mich natürlich auch stören. mein vermieter hatte uns auch mal beim sexspiel gesehen da ich das licht im eifer des gefechtes vergessen hatte (aber fenster waren zu)und so hatte er anhand unseres schatten sehen können was los ist. er sprach mich nicht direkt an sondern meine eltern, die mir das dann sagten. mir war das super peinlich und mir ist das nie wieder passiert. meine eltern waren tolerant und der vermieter auch aber trotzdem war es unangenehm, nun gut damals war ich auch 18, ist ja lange her. was ich damit sagen möchte ist, du kannst sie ja mal so nett und schonend wie möglich darauf ansprechen, und sagen: vielleicht geht es nachts auch ein bisschen leiser damit meine tochter schlafen kann? vielleicht wird sie dann schmunzeln und es einsehen. aber du musst entscheiden ob du sie darauf ansprechen kannst oder nicht, da man ja nie weiß wie sie reagieren.

hoffe dir ein wenig geholfen zu haben-naja es war zumindest meine meinung

liebe grüsse

happygirlmagic

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 13:21

Und nun?
sollte man bei diesen temperaturen sex verbieten wenn er zufällig laut sein könnte? sollte man aus rücksicht auf nachbarn, kindern usw. seine sexualität auf extrem gedämmte, verdunkelte räume verlagern? was ist mit menschen die in einer hellhörigen wohnung wohnen? sollten sie auf sex verzichten?

allein schon deine formulierung "als sie es zusammen getrieben haben"... *kopfschüttel*

falls deine tochter dich auf dieses "schockierende" erlebnis anspricht, wirst du es ihr wohl erklären können... mit elf ist man soweit einiges zu verstehen...

mir wäre es reichlich egal ob mich einer nachbarn darauf anspricht... peinlich finde ich es keinesfalls...

wenn du sie darauf ansprichst kann das auch nach hinten losgehen... du könntest dir unter umständen anhören, dass du möglicherweise reichlich verklemmt und wahrscheinlich noch ziemlich unbefriedigt bist...

natürlich ist die häufigkeit dieses "lärms" auch entscheidend... stundenlanges lautes stöhnen nacht für nacht oder tag für tag würde mir auch auf den keks gehen...aber um zwanzig minuten so ein aufhebens zu machen, finde ich übertrieben...

schönen tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 13:26
In Antwort auf franci_12332947

Oh Gott!!
Das stelle ich mir grauenhaft vor!!!
Vor allem wenn Du sie auf der Straße siehst.
Kenne die Leute ja nicht, aber nicht dass das
nach hinten losgeht. Von wegen jetzt erst recht! Der Sommer geht erst los.

Mein Mann würde laut mitstöhnen, ich event. auch. Um ihnen so zu zeigen was Sache ist...
Wenn sie etwas Anstand besitzen kapieren sie's.

LG
Karen

Na ja, die Geschichte ging ja noch weiter ...
Natürlich sind dann auch mein Mann und ich entsprechend scharf geworden und haben 'es' gemeinsam mächtig ausgekostet. Eigentlich muss ich sagen, dass es mich ziemlich angetörnt hatte. Na ja, vielleicht gibt's ja heute Nacht eine Fortsetzung davon *megafreu*???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 13:26

kann mir gar nicht vorstellen
wie man das geräusch *g* so laut hören kann ...
hm, was tun - vielleicht applaudieren nachdem beide gekommen sind? ich glaube, ich an ihrer stelle hätte dann kapiert worum es geht und wäre froh, dabei nicht gestört worden zu sein. und amüsant fänd ichs auch

aber wenn es nur ab und zu ist ... nix tun.

ich weiß gar nicht, wie man mit 11 darauf reagiert. vielleicht mal ansprechen?

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 13:29
In Antwort auf mayra_11907825

Na ja, die Geschichte ging ja noch weiter ...
Natürlich sind dann auch mein Mann und ich entsprechend scharf geworden und haben 'es' gemeinsam mächtig ausgekostet. Eigentlich muss ich sagen, dass es mich ziemlich angetörnt hatte. Na ja, vielleicht gibt's ja heute Nacht eine Fortsetzung davon *megafreu*???

Na
hoffentlich hört eure tochter euch nicht oder evtl. sogar die nachbarn und sprechen euch darauf an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 14:27

Also ganz ehrlich,
da ist das Stöhnen eines Liebesspieles wesentlich angenehmer, als z.B. das Geballere eines Actionfilmes, das würde nämlich mir auf die Nerven gehen.
Und, wenn deine Tochter fragen sollte, kannst du das mit ganz einfachen Worten erklären.
Vorausgesetzt, du mußt es nicht jede Nacht hören.

Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2004 um 13:30

*räusper*
ich finde das überhaupt nicht schlimm!
is doch ganz normal!
deiner tochter wirst du ja wohl das erklären können! sie ist ja schließlich schon elf!
bestimmt hat sie sich über das stöhnen und gekreische weggelacht!
hab mir mit meiner freundin mit 11 jahren schon des öfteren heimlich pornos angeguckt und haben uns köstlich amüsiert.
wir fandens einfach lustig!
deine tochter wird sich schon nicht den schock des lebens geholt haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 13:02

Hallo Hochsommer
gez haben wir doch winter???

also :hallo hochwinter!

keine sorge, jetzt würde das gute gezimmerte fantasiegebilde nicht mehr bei OFFENEN fenster funktionieren
Tzzzzz, wer stellt sich denn auch vor eine offene lucke ?

aber seeehr interesssant,dass du sogar^^^^^^ ( gacker,prutz,schmeiss mich weg^^^^^^^^^^^das FLUTSCHEN gehört haben willst.
Man,man sowas würde ich hier im hellhörigen altbau noch nicht mal mit dem OHR AN DER WAND mitkriegen.
beneidenstwert deine fantasie
bo-ey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2004 um 13:56

Lach
Also Du musst schon verdammt dünne Wände oder verdammt gute Ohren haben

Das Du die "Lustschreie" hörst - ok.
Aber das Du, wie Du schreibst das:
Rein-und-Raus-Flutschgeräusch des Penises in bzw. aus der Vagina"
gehört hast...

Hast Du Dich mit nem Glas am Ohr an die Wand gelegt ?? - totlach, du hast echt gute Ohren.

grinse Grüße
Blättle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2004 um 14:28

Vorschlag
Wenn die das mal wieder machen, bitte auf Tonband aufnehmen und ins Netz stellen. Wir werden dann entscheiden, ob das Rein-und-Raus Flutschgeräusch zu hören ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2004 um 17:45

Echt widerwärtig
Also, auf der Straße würd ich den Leuten klar nen verächtlichen Blick zuwerfen, denn: Sowas Respektloses, der Nachbarschaft ihre Brunftschreie zuzumuten... Wenn das auch normal sein soll, steht gar nichts mehr zwischen Mensch und Tier. Entsprechend würd ich das dem Mädchen erklären: "Das sind halt Schweine, die Nachbarn, gar nicht ernst nehmen! Oder es hat ihnen was weh getan."
Falls das nochmal vorkommen sollte, empfehle ich, die Sexbestien mal, persönlich oder brieflich, zurechtzuweisen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2004 um 17:48

Wenn ich genauer lese...
... muss ich, obgleich als reine Jungfrau keine Ahnung von solchem Zeug, anhand des "Flutschgeräusches" aber doch die Vermutung aufstellen, dass die ganze Horrorgeschichte nur erfunden ist. Wär gut. Dann musst du dich aber schämen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2004 um 17:55
In Antwort auf paige_11909924

Echt widerwärtig
Also, auf der Straße würd ich den Leuten klar nen verächtlichen Blick zuwerfen, denn: Sowas Respektloses, der Nachbarschaft ihre Brunftschreie zuzumuten... Wenn das auch normal sein soll, steht gar nichts mehr zwischen Mensch und Tier. Entsprechend würd ich das dem Mädchen erklären: "Das sind halt Schweine, die Nachbarn, gar nicht ernst nehmen! Oder es hat ihnen was weh getan."
Falls das nochmal vorkommen sollte, empfehle ich, die Sexbestien mal, persönlich oder brieflich, zurechtzuweisen.

So ist`s richtig
und schon hast du ein sexuell gestörtes Kind, was du nicht wieder gut machen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2004 um 22:14

Mein Tip:
Ohropax in die Ohren und weiter schlafen. *lol* Mach ich jedenfalls immer wenn die Nachbarn etwas zu laut sind..

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2004 um 22:31

Erst heute morgen..
..haben es meine Nachbarn ziemlich laut getrieben. Mein Freund und ich lagen im Bett und mußten loslachen, ich habe mich dann stellvertretend noch eine Runde geschämt und das war's. Ich finde allerdings, wenn man Sex hat, sollte man zumindest VERSUCHEN, die Nachbarn nicht zu stören, und Gerammel am offenen Fenster zeugt ja fast von einer Form von Exibitionismus, die ich nicht nachvollziehen kann. Allerdings frage ich mich, ob man wirklich "Flutschgeräusche" wahrnehmen kann, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen...aber mit meinen Nachbarn drüber sprechen würde ich nicht. Was willst Du denn auch sagen?! Das einzige wäre vielleicht ein dezenter Hinweis im Briefkasten oder so, denn bei einer Auge-in-Auge-Gegenüberstellung müßte ich zwangsweise anfangen zu grinsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen