Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Schweres Islamistisches Attentat in Paris

Schweres Islamistisches Attentat in Paris

7. Januar 2015 um 15:26

Augenzeugen berichten :

Zwei schwarz maskierte Männer sind mit Kalaschnikovs in das Gebäude gestürmt. Einige Minuten später hörten wir Schüsse." Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll es bereits zwölf Tote und vier Schwerverletzte geben. Unter den Toten soll sich auch ein Polizist befinden. Auch der Chefredakteur des Magazins, Stéphane Charbonnier, wurde bei dem Anschlag getötet.

Die französische Presseagentur "AFP" zitiert die Attentäter mit den Worten: "Wir haben den Propheten gerächt".

Französische Regierung ruft höchste Terrorwarnstufe aus

Der französische Staatspräsident François Hollande hat den Anschlag in einer ersten Reaktion als "einen schrecklichen Akt der Barbarei" bezeichnet. Für den Raum Paris wurde die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Das Kabinett tagt zur Stunde in einer Sondersitzung.

Aucun acte barbare ne saura jamais éteindre la liberté de la presse. Nous sommes un pays uni qui saura réagir et faire bloc.

François Hollande (@fhollande) 7. Januar 2015
-------------------------------

Der Islamismus ist eine Schande und niederträchtig.

Mehr lesen

7. Januar 2015 um 18:07

Auf Phoenix
gibt es einen Live-Ticker zu dem schrecklichen Blutbad.

Was mich noch nachdenklich stimmt :

Im Rahmen der Mohamed-Karikaturen wurden Aufnahmen gezeigt, wie damals in Dänemark vor Wut schäumende Muslime auf den Strassen randalierten.

Ebenso in der Türkei, und ... und ... und.
Ein Imam aus Dänemark hatte den ganzen Orient aufgewieelt.

Normale Muslime wurden wie auf Knopfdruck zu radikalen Muslimen und Extremisten. (Morde). Einfach nur schrecklich.

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 18:16

Bisher wurden wir noch verschont
aber warten wir es ab!

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 18:22
In Antwort auf tinkerbell759

Bisher wurden wir noch verschont
aber warten wir es ab!

Möglicherweise handelt es sich um Dschihad-Rückkehrer aus Syrien.
Experte: Attentäter kommen womöglich aus Syrien
Die drei Attentäter sind immer noch auf der Flucht, ihre Identität ist nicht bekannt. Sicherheitsexperten gehen aber davon aus, dass es sich um trainierte Kämpfer handelt. Möglicherweise handelt es sich um Dschihad-Rückkehrer aus Syrien.

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 18:29

Schon durchsichtig,
wenn Rechtsextreme Anschlänge verüben und als Erkennungszeichen Hakenkreuze hinterlassen, dann waren das natürlich alles, nur keine Rechtsextremen, sondern da sollte natürlich nur eine falsche Fährte gelegt werden.

Aber wenn zwei Mörder, die perfekt und dialektfrei französisch sprachen, beim Morden "Allahu Akbar" rufen, dann ist die Sache für Euch natürlich klar, selbst wenn es keinerlei Indizien über die Herkunft der Täter gibt.

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 18:29
In Antwort auf tinkerbell759

Möglicherweise handelt es sich um Dschihad-Rückkehrer aus Syrien.
Experte: Attentäter kommen womöglich aus Syrien
Die drei Attentäter sind immer noch auf der Flucht, ihre Identität ist nicht bekannt. Sicherheitsexperten gehen aber davon aus, dass es sich um trainierte Kämpfer handelt. Möglicherweise handelt es sich um Dschihad-Rückkehrer aus Syrien.

Ich hoffe, dass die nicht
mit dem Flüchtlingsboot nach Italien und von dort aus zurückkamen, wenn sich der Verdacht bestätigt.

Es wurde nämlich berichtet, dass die Polizei im Auffanglager Italien Mühe hatte mit der Kontrolle, da es Flüchtlinge gab, die direkt ausreissen wollten. Erst sollte ja eine Kontrolle der Identität stattfinden, bevor die weiterrreisen können..

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 18:46
In Antwort auf muslim4u

Schon durchsichtig,
wenn Rechtsextreme Anschlänge verüben und als Erkennungszeichen Hakenkreuze hinterlassen, dann waren das natürlich alles, nur keine Rechtsextremen, sondern da sollte natürlich nur eine falsche Fährte gelegt werden.

Aber wenn zwei Mörder, die perfekt und dialektfrei französisch sprachen, beim Morden "Allahu Akbar" rufen, dann ist die Sache für Euch natürlich klar, selbst wenn es keinerlei Indizien über die Herkunft der Täter gibt.


"Allahu akbar" soll französisch sein ? Gott bewahre !

Auserdem haben die was anderes gerufen, Übersetzung steht in Thread-Eröffnung. Habe keine Lust, das auf arabisch zu lernen.

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 19:04
In Antwort auf muslim4u

Schon durchsichtig,
wenn Rechtsextreme Anschlänge verüben und als Erkennungszeichen Hakenkreuze hinterlassen, dann waren das natürlich alles, nur keine Rechtsextremen, sondern da sollte natürlich nur eine falsche Fährte gelegt werden.

Aber wenn zwei Mörder, die perfekt und dialektfrei französisch sprachen, beim Morden "Allahu Akbar" rufen, dann ist die Sache für Euch natürlich klar, selbst wenn es keinerlei Indizien über die Herkunft der Täter gibt.

Genauso beschuldigst Du Rechtsextreme
weißt Du ob es welche waren? Vielleicht waren es Linke, die die Hakenkreuze bewusst hingeschmiert haben. Das ist genau dasselbe!

Mir tun die Leute leid, die umgekommen sind. Ein Experte vermutet eben das sie aus Syrien kommen, natürlich muss sich das erst noch bestätigen. Ich glaube schon das es extreme Muslime sind. Warum sollten sie sonst auf Karikaturen so empfindlich reagieren.

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 19:07

Das stimmt nicht, das sich die Pegida Bewegung bestätigt fühlt
das ist gelogen! Lest auf Facebook nach! Die haben aber damit gerechnet, das die Presse das schreibt!

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 19:08

@karina - Im Original
So war es auch.

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 19:09

Das steht bei Pegida auf Facebook nur zur Info
auch wenn der heutige feige Anschlag in Paris, ein Anschlag auf Meinungsfreiheit, Demokratie, auf Europa, letztlich auf uns alle, Wasser auf unsere Mühlen zu sein scheint, nehmen wir dies nicht zum Anlass, uns damit zu brüsten, wir hätten es ja schon immer gewusst. Nein, eben weil wir keine Schreihälse sind, als die wir verunglimpft werden, keine Claqueure sind wie diejenigen, die uns reflexartig mit Nie-wieder-Deutschland

Gefällt mir

8. Januar 2015 um 10:49

So etwas in dieser Richtung erwarte ich schon lange
aber denke nicht das es passieren wird . Islamische Gemeinden verurteilen es zwar Öffentlich, aber???
Es gibt eben nicht nur friedliebende Muslime, auch nicht in Europa, auch nicht wenn sie hier aufgewachsen sind. Zumindest da, sollten sie in ihren eigenen Reihen einmal aufräumen.

Gefällt mir

8. Januar 2015 um 15:58

Was ich wirklich schlimm finde,
auch wenn es - leider - schon vorhersehbar gewesen war, ist, dass unsere politiker die Sorge um einen möglichen islamistischen Angriff auf unser Land scheinbar weniger umtreibt als die Sorge, dass eine friedliche Demonstrationsbewegung von dem Attentat profitieren könnte. In Frankreich gehen die Menschen auf ie Straße, halten Plakate "Je suis Charlie" hoch, wenn in Deutschland sowas gemacht wird, werden diese Menschen beleidigt und sozial vernichtet.
ich schäme mich inzwischen für dieses Land und seine Eliten.

Gefällt mir

11. Januar 2015 um 7:00

@ rispe u. @alpha,Genau das finde ich ebenso schlimm.
es versuchen welche aufzustehen, sich gegen unsere Politiker Lobby/ Elite, die sich wehren.
Ich könnte ebenfalls einiges erzählen. (spielte Golf). Nur soviel dazu.
Aber was geschieht, die sich wehren, werden als Rechts und Nazis etc. diffamiert. Gegen diese Leute wird in den Medien gehetzt u.s.w. Diese Leute fordern zu Recht, eine bessere, volksnahe Politik. Doch das wird im Keim erstickt. Wie soll sich so etwas ändern? Müssen wir warten bis noch mehr passiert?

Gefällt mir

9. Februar 2015 um 14:21

@chino888
Du bist seit 05.02. hier angemeldet, hast Du seitdem das ganze KOFU hier studiert? "besonders Tinkerbell ist ja mal wieder ganz vorne mit dabei, lässt an jeder ecke ihre rechten anti-islam kommentare ab...vollkommen fehl am platz!!"
Oder bist Du nur Jemand mit einem neuen Nick?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Griechische Parteienpolitik: Ein Modell für Deutschland?
Von: risperidon4u
neu
31. Januar 2015 um 11:14
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen