Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Schon wieder Krieg in Israel

Schon wieder Krieg in Israel

12. Juli 2014 um 6:34

Die Hamas feuert tausende von Raketen auf israelische Städte ab. Israel schlägt mit brutaler Härte zurück.
Klar ist: Militärisch hat die Hamas gegen Israel keine Chance. Also warum führt sie diesen Krieg, unter dem vor allem die eigenen Landsleute leiden und sterben müssen?

Mehr lesen

14. Juli 2014 um 8:39

Krieg
Ich stimme unsicher uneingeschränkt zu.
Das Leiden der Palästinäser, das Rassimi beschreibt ist aber nicht so einseitig, wie beschrieben. Das Gleiche gilt auch für die Bürger Israels. Die 3 Jugendlichen wurden nicht einfach entführt, sondern bestialisch ermordet. Das sollte man nicht so runterspielen. Das dann wiederum ein Jugendlicher Palästinänser ermordert wurde, empfinde ich also ebenso wiederlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 8:56

Klar, die Hamas sind Verbrecher,
denen das Leben sowohl israelischer, als auch palästinensischer Zivilisten nichts wert ist.
Sich auf das gleiche Niveau wie das israelische Militär zu begeben und blindlings bombardieren und zerstören - sofern sie überhaupt dazu in der Lage sind - ist genauso erbärmlich wie das, was Israel aktuell wieder im Gazastreifen abzieht.

Das Problem ist vielmehr, die Israelis - wie Rassami schon gesagt hat - wollen überhaupt keinen Frieden; sie wollen keine Zwei-Staaten-Lösung, sie wollen das Gebiet vom Mittelmeer bis Jordanien ganz für sich haben. Und deswegen finden sie auch ständig einen Grund zum Bombardieren. Weil sie wissen, dass sie damit die Hamas stärken. Jeder tote Zivilist gibt der Hamas zehn neue Rekruten. und eine starke Hamas ist der ideale Vorwand für noch mehr Siedlungen, noch mehr Bombardieren, noch mehr vertreiben.

Das Ganze widert mich einfach nur noch an. Es ist so durchsichtig. Und trotzdem wird immer wieder berichtet, wie schwer es doch auch die Israelis unter dem ständigen Beschuss durch diese mit Schwarzpulver beladenen Feuerwerksraketen haben. Die sollen nur mal eine Woche im Freiluftgefängnis Gaza leben müssen, dann wissen sie, was Leid ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 9:44

Gaza/Israel
Beide haben das Recht, dort zu leben - Palätinänser und Israelis. Die Geschichte zeigt, dass es von Angebinn noch nie wirklich Frieden gegegeben hat. Und zwar - von keiner Seite. Ich möchte euch mal eine kleine Geschichte von Kindern erzählen, die es geschafft haben, über die Religion hinweg Freundschaft zu schließen und zu halten. Auch wenn wir, wie Rassimi richtigerweise sagt, wir sitzen hier bequem, warm und trocken im Frieden. Tim (christlich erzogen)und seine drei Kumpels Ali (Moslem), Offer (jüdischer Israeli) und Torben (heute bekennender Atheist). Die Jungs haben sich in der Schule kennengelernt und sich trotz ihrer Andersartigkeit kennen und liebengelernt. Da steht einer für den anderen ein. Die Eltern - einschließlich meiner Person - beäugten diese Feundschaft anfangs ziemlich skeptisch und so verhielten wir uns auch untereinander. Es hat sehr lange gedauert, bis wir uns allezusammengerauft hatten und uns die Chance gegeben haben, uns alle näher kennenzulernen. Es hat keinem weh getan. Unsere Kinder haben uns vorgelebt, wie es funktioniert. Reden hilft nichts. Da können wir uns gegenseitig die Köpfe heiß reden, uns gegenseitig beleidigen, uns auf eine Seite stellen, dem anderen die Schuld zuweisen. Dadurch wird nichts besser. Solange die Menschen im Krisengebiete das nicht begriffen haben, wird es keinen Frieden geben. Wir brauchen Menscen mit Vorbildfunkion - auf beiden Seiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 11:26

Yes
so ist es. Wenn etwas verbessert werden soll - dann muss jeder Einzelne bei sich anfangen. Wie ein Username so treffend heißt: Wird so nix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 18:23

UPDATE
Israel wäre bereit, dem ägyptischen Friedensplan incl. einer sofortigen Waffenruhe, zuzustimmen. Hamas lehnt ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 22:02

Hmmm...
habe gemischte Gefühle (erschrocken, dann muss schmunzeln) bei den Satz:
"Das dann...wieder Raketen fliegen ist eine allzu menschliche Reaktion."

...Kriege recht zufertigen, das überlasse ich den anderen.
Aber ich bin etwas irritiert das Du es tust und wie du es tust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 0:25

Grausamkeiten
sind immer präsent im Krieg.
Ich kann keine Partei ergreifen. Israelische Kinder, palästinische Kinder...ihre Väter und Mütter...mein Beileid.

Shir LaShalom
http://www.youtube.com/watch?v=R9kzWyGNl6A&feature=youtu.be

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 7:33

Du kannst mit bestimmt erläutern,
welche meiner Aussagen Du so erschreckend und verkorkst findest? Dass ich die Hamas als Verbercher bezeichnet habe? Wo habe ich geschrieben, Israel soll ausgerottet werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 9:47

Märchen aus 1001 Nacht
ich kann nur vermuten, was Ratina11 meint. Nicht das, was ihr schreibt, sonder das, was zwischen den Zeilen steht. Nur Entführung, nur Israel hat die Lösung. Die Medien berichten falsch und und und...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 11:36

Neutralität - fehlt
so ist es. Mensch ist Mensch - egal welcher Religion - niemand ist besser als der andere. Niemand wertvoller als der andere. Das muss man erinnerlichen. Mich macht das alles traurig - andere wiederum wütend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 13:03

Von mir aus
können sich beide Parteien bis zum Untergang bekriegen und ganz Israel für die nächsten tausend Jahre zum militärischen Sperrgebiet erklärt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 13:46

Nee, das sagt auch keiner
die Palis aber auch nicht!!!!!!
Das einheitliche Gelabere von euch geht mir auf den Sack!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 14:55

Kolibri
da kannst Du reden mit Engelszungen. Das dringt nicht durch. Ich habe in anderen Foren gelesen, wie schnell andere User als rassistisch abgestempelt wurden, nur weil sie eine andere Meinung haben als unsere muslimischen Mitbürger. Anscheinend gilt die freie Meinungsäußerung nur für sie. Da haben Sie aber etwas mißverstanden. Ich muss den Koran nicht mögen. Alle 3 muslimischen User in diesem Blog sind einheitlich der Meinung - der Feind ist ausschließlich Israel, auch wenn sie die Hamas ablehen. Das wurde Ihnen wahrscheinlich schon in die Wiege gelegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 15:05

Immer wieder das Gleiche
gähn gähn gähn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 15:09

Ach so noch etwas
nur zum Verständnis:

hier wird zu niemanden gehalten. Aber Israel ist genauso schlimm dran wie Palästina. Punkt!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 15:13

Kolibri
das merke ich auch schon. Sobald die Meinung nicht mit deren Meinung übereinstimmt, fällt deren Glaubenskonzept in sich zusammen, da hilft nur pöbeln. Wie unhöflich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 18:56

Tja,
aber wer ist den hier wirklich der Unterdrücker? Der eine sagt so, der andere so. Liebe Rassami, was möchtest Du denn nun wirklich? Auf Deine Seite wirst Du hier keinen ziehen. Aber trotzdem ist niemand gegen Deine Person sondern gegen Deine Argumente, weil sie zu einseitig sind. Wenns Streit gibt, hat jede Partei seinen Anteil daran. Gegen die großen Probleme im Krisengebiet können wir hier nichts ausrichten. Aber wenn wir hier im kleinen Rahmen keinen Frieden halten können, wie solls denn draußen funktionieren? Denk dran, immer von innen nach außen. Der äußere Schein hat keinen Wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 19:01

Noch etwas
Rassami, wenn Dich die Diskussionen so sehr ermüden und langweilen, dann schreib doch einfach nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2014 um 0:26

Ever310
Rassami hat ihre Ansichten, sie begründet ihre Ansichten...das soll sie auch.
Das die Diskussionen sie langweilen und ermüden, heißt nicht dass das Thema sie nicht interessiert, sondern einfach nur, das sie hier nicht wirklich Ansporn bekommt ihren Standpunkt zu vertreten und wenn sie den bekommt nicht standhalten kann. So verstehe ich das.
Zu irgendeinem bekriegenden Land einen Standpunkt öffentlich kund zu geben und den zu halten empfinde ich als eine Stärke, die ich nie besitzen werde...hängt aber auch damit zusammen, dass ich ganz andere Ideale habe.

Das ich unparteiisch an dieses Thema heran gehe, wie ich es immer schon bei Kriegen, Streitigkeiten usw. getan habe, bedeutet das ich unabhängig mich verhalte...die Unabhängigkeit bewahre ich mir um nicht in die Irre geführt zu werden.
Ich kann mich sehr gut an den Krieg in Jugoslawien erinnern...die Menschen wurden gespalten...

Gute Nacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2014 um 0:44

Israel
war am expandieren, wenn man expandiert benötigt man gezwungenermaßen Land.
Und die Palis sahen das als Bedrohung und wollten Israel in die Knie zwingen.
Auf Aktion kommt Reaktion...

Keiner der im Krieg bewaffnet ist, ist unschuldig.
In der Umgebung eines Krieges wird jede Gelegenheit ausgenutzt den Gegner zu schwächen und Hass zu schüren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2014 um 0:47

Nein keinesfalls
stelle ich mich auf die Seite der Unterdrücker. Neutralität bedeutet Unbefangenheit, Unabhängigkeit...
Wie ein Schiri, ein Richter, ein Schiedsmann, ein Schlichter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2014 um 1:07

Balkan...
...mein Ursprung...die 5 Republiken und 2 autonome Provinzen, die das ehemalige Jugoslawien ausmachten fielen auseinander.
Serbien (+2 autonome Provinzen), Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Bosnien, Slowenien.

Informiere dich und ergreife Partei?!

Ich bin zwar betroffen gewesen, aber konnte es nicht. Jetzt bin ich angesichts Israel usw. nicht betroffen und kann es immer noch nicht...und werde es auch nicht wollen, egal wie sehr ich mit damit auseinander setze...Kriege sind furchtbar und unmenschlich...

Erinnere dich doch an meine Utopie...über die ich außerhalb der Anstalt geschrieben habe...
Wenn wir Mensch genug wären, hätten wir gar keine Kriege sondern Frieden auf Erden...Frieden im Herzen...aber wir sind immer noch Tiere...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2014 um 6:58

@rassami,
im Nahostkonflikt sehe ich, als konsequenter Islamkritiker, sehr wohl auch das teils unverhältnismäßig brutale Vorgehen der Israelis gegen die islamterroristische Hamas zu Lasten von Zivilisten.

Aber Deine Formulierung "wer angesichts von Unterdrückung neutral bleibt, stellt sich auf die Seite der Unterdrücker" enttarnt doch, welch Geistes Kind Du bist. Anders formuliert: "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns und damit unser Feind" - sag mal hast Du sie noch alle? Vor drei Jahren hatte man noch normal mit Dir diskutieren können, aber allmählich drehst Du am Rad. Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2014 um 8:36

Das meine
selbstverständlich hat jeder das Recht, seine Meinung zu sagen. Ich muss sie aber nicht teilen. Solche Äußerungen, wer neutral ist, stellt sich auf die Seite der Unterdrücker, ist mehr als befremdlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2014 um 11:51
In Antwort auf ever310

Das meine
selbstverständlich hat jeder das Recht, seine Meinung zu sagen. Ich muss sie aber nicht teilen. Solche Äußerungen, wer neutral ist, stellt sich auf die Seite der Unterdrücker, ist mehr als befremdlich.

@ever & risperidon
Ich bin mir sicher, Rassami hat nicht gemeint, man solle das, was die Hamas tut, gutheißen oder sich im Nahostkonflikt auf die Seite der Hamas stellen. Natürlich sind Menschen, die gezielt Zivilisten töten wollen, Terroristen und Verbrecher und werden dafür von Allah zur Rechenschaft gezogen werden.

Was wir mit falscher Neutralität meinen, ist vielmehr, diese Gleichmacherei da unten, bei de Seiten begehen Verbrechen, beide Seite müssen leiden, beide Seiten gilt es zu Waffenruhe oder Verhandlungen zu bringen. Das geht vollkommen an der Realität fort unten vorbei.

Das Leid der Palästinenser ist um ein tausendfaches größer als das der Israelis. Die Israelis leben im gelobten Land in Saus und Braus wie in Europa oder USA. Die Palästinenser wurden ins Freilanggefängnis Gaza, man könnte auch Reservat dazu sagen, gepfercht, wo sie dahinvegetieren müssen.
Israelis können sich frei bewegen und tun und lassen, was sie wollen. Araber in Israel werden permanent schickaniert, benachteiligt und gedemütigt, auch und vor allem von Behörden und öffentlichen Einrichtungen.

Wenn Israel einen militärschlag durchführt, dann sterben jedes mal zig bis hunderte unschuldige palästinensische Zivilisten. Durch die ach so schlimmen und terroristischen "Raketen"-Salven der Hamas in den letzten Tagen/ Wochen wurden vier Israelis schwer verletzt. Es gab keinen einzigen Toten.

Wer also hier "neutral" davon redet, beide Seite wären gleich gut und gleich schlecht, der redet so dermaßen an der Realität vorbei, dass er damit indirekt die Verbrechen der Israelis gegen das palästinensische Volk so verharmlost, dass man hier durchaus schon von einer Parteinahme sprechen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2014 um 12:16
In Antwort auf ever310

Das meine
selbstverständlich hat jeder das Recht, seine Meinung zu sagen. Ich muss sie aber nicht teilen. Solche Äußerungen, wer neutral ist, stellt sich auf die Seite der Unterdrücker, ist mehr als befremdlich.

Einer
von wenigen Beiträgen in den Medien der die Wahrheit zeigt und nicht so einseitig berichtet.


http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/politik/Todenhoefer-Massloser-Angriff-der-Israelis-auf-Gaza-100.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2014 um 12:17

Der
Beitrag unten sollte hier hin :P



http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/politik/Todenhoefer-Massloser-Angriff-der-Israelis-auf-Gaza-100.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2014 um 15:45
In Antwort auf zimtschnecke24

Der
Beitrag unten sollte hier hin :P



http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/politik/Todenhoefer-Massloser-Angriff-der-Israelis-auf-Gaza-100.html

Ich mag Todenhöfer...
Aber am leben, in kriegerischen Aktivitäten, bleibt die Wahrheit nicht, sie ist die erste die stirbt. Und irgendwann interessiert keinen die Wahrheit...irgendwann.
Sich eine Meinung zu bilden erschwert das natürlich, wenn man Objektivität und neutrale Berichterstattung sich wünscht...die es nicht geben kann.
Verstrickungen, Voreingenommenheit bla bla ect...hinzu...gelenkte Informationspolitik bis hin zu Verschwörungen...von daher, schwierig mit der Wahrheit, wenn man nicht die Verantwortlichen am Tisch sitzen hat und zur Rede stellen kann.

Was Herr Todenhöfer angeht, er brachte auf den Punkt das Islamproblem, durch sein Buch, die
10 Thesen zum Feindbild Islam.
Bis auf das christliche Palaver (er war halt ein CDU-ler, und bleibt einer)...aber in allen Punkte möchte ich ihm zustimmen.
Ich verachte Krieg genauso wie er und stehe auf der Seite von Frieden...lieber ein Frieden der ärgert, aber keinen tötet, als ein Krieg, der nicht nur ärgert, sondern tötet und Leid, Lüge und Missbrauch verbreitet...

Das Video ist net schlecht, aber schaut mal auf der FB-Seite von Hr. Todenhöfer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2014 um 20:28

Liebe Muslima,
glaube mir, ich kann Deine Wut und Trauer sehr gut verstehen. Es sind schließlich Deine Glaubensbrüder- und Schwestern, die tagtäglich leiden müssen. Für mich ist jeder Tote zuviel, ganz egal auf welcher Seite. Extremisten gleich welcher Seite lehne ich absolut ab. Genauso wie den gegenseitigen Haß. Weißt Du, ich kann mit dem islamischen Glauben nichts anfangen, aber die Menschen, die ihn friedlich ausleben würde ich nie ablehnen. Es wäre schön, wenn dieser Unterschied den ich mache, verstanden wird, ohne dass ich gleich kritisiert werde. Das würde mich sehr erfreuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2014 um 8:02

Erhole dich schön...
...genieße deinen Urlaub und hab eine schöne Zeit.
Bist du verreist?
Ist es ein kultureller Urlaub?

Ich werde über dein Statement an mich nach denken...in Bezug auf das Menschsein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2014 um 14:34

Es herrscht schon wieder Progrom-Stimmung in Deutschland
Diesmal sind es nicht die braunen, sondern die grünen Nazis. Und wieder schweigt das Land und sieht zu, weil die Gefahr aus der Richtung kommt, in die trotz Warnung Einzelner niemand schaut, wie damals, als man dachte, die Gefahr ginge von den Kommunisten aus, und die Braunen ihren Siegesmarsch antreten konnten. Geschichte wiederholt sich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 21:55

Nunja,
erstmal möchte ich Dir (nur) insoweit Recht geben, dass ich den aktuellen Militäreinsatz Israels im Gaza-Streifen als unverhältnismßig ansehe. Begonnen wurde der Krieg dennoch von der Hamas.
Dass ein Großteil der israelischen Zivilisten den Militäreinsatz richtig findet, wird den selben Grund haben, warum die Mehrzehl der Palästinenser sich nicht gegen Hamas erhebt und diese Kriegstreiber zum Teufel jagt: Die einheimischen Medien, die sowohl auf arabischer, als auch auf israelischer Seite enorm einseitig berichten.

Soldaten als Mörder zu bezeichnen, mag von der Meinungsfreiheit gedeckt sein, trotzdem weißt Du, dass junge Israelis keine Wahl haben. Sie werden zum Militär gezwungen, andernfalls müssen sie ins Gefängnis.

Die überwältigende Mehrheit der Israelis sind wie auch die überwältigende Mehrheit der Palästinenser Leidtragende dieses Konflikts, auch wenn Palästinenser unbestritten stärker leiden.

Dein Versuche, Israelis so hinzustellen, als würden sie sich freuen, wenn unschuldige Palästinenser getötet werden - ohne zu erwähnen, dass es genauso Palästinenser gibt, die sich über ein gelungenes Attentat auf israelische zivilisten feuen - oder israelische Soldaten als Mörder zu bezeichnen, belegen mir, dass auch Du sehr einseitige Propaganda beteibst.

Achja, das Gleiche, was gerade in Gaza stattfindet, findet aktuell auch in der Ostukraine und zig anderen Orten der Welt statt. Das interessiert hier in Deutschland leider kaum ein Schwein.
Achja, und von der Dimension der Verbrechen, die ISIS aktuell auf dem Gewissen hat, ganz zu schweigen. Verbrechen überwiegend an Muslimen. Da demonstrieren komischerweise keine Araber hier in Deutschland und rufen "Kindermörder ISIS" oder "Feige Sunnitenschweine". Kann es daran liegen, dass die Täter auch Muslime sind?

Mein Fazit: Auch wenn das Vorgehen Israels im Gazastreifen wohl unverhältnismäßig brutal ist, so ist die Berichterstattung darüber und insbesondere die Art und Weise, wie sich Muslime in aller Welt darüber aufregen, sehr verlogen und doppelzüngig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 9:30

...
ich habe diese berichterstattungen über diesen krieg der nun jahrzehnte währt wirklich satt.

wer hat recht, wer hat unrecht. es ist mir persönlich inzwischen scheißegal.

wer nicht sieht, dass kinder leiden und sterben, wer nicht sieht, dass unschuldige dabei leiden und sterben und das auf beiden seiten und das irgendwie zu rechtfertigen vermag (und es ist mir scheißegal wessen seite er bevorzugt!), den kann ich nicht mehr ernst nehmen.

in meinen augen will keine der parteien eine für beide seiten vernünftige lösung anstreben. beide parteien streben nach ihrem "gottgewollten" recht.

abartig- in meinen augen.

gestern abend, als ich das erste mal nach meinem urlaub wieder deutsche nachrichten sah, hatte ich wirklich die schnauze voll. da ertappte ich mich dabei, wie ich mir vorstellte, zieht doch eine mauer drumrum, werft ausreichend waffen für beide seiten hinein und ja, reißt die mauer nieder, wenn es wieder still ist.

wenn es "gottgewollt" ist, dann wird schon die "richtige" seite gewinnen.

das sind in dieser frage meine dunkelsten gedanken. die müssen nicht jedem gefallen, aber vielleicht schalte ich in zukunft einfach weiter, wenn das thema kommt. ändert ja eh nix.

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 15:07

Krieg ist Krieg
Einzig und alleine habe ich nur Mitleid mit den ganzen unschuldigen Zivilisten die unter diesem Krieg leiden müssen, egal ob auf Seiten Israels oder Palästinas.

Allerdings ist es schon etwas erschütternd zu sehen wie viele Leute tatsächlich mit Palästina liebäugeln. Wer auf der Seite Palästinas steht, der steht letztendlich auch zur Hamas. Und die gehören letztendlich zur übelsten Sorte von Islamisten. Punkt. Solange es die Hamas gibt, solange wird es dort auch Krieg geben.

Warum? Weil die Hamas eine terroristische Gruppierung ist, die politisch nicht mit sich verhandeln lässt. Das zeigt schon dass die Waffenruhe einseitig ist und meist nur auf israelischer Seite eingehalten wird. Jahrelang feuerte die Hamas tausende von Kassam Raketen auf feindliches Territorium, das Tag für Tag. Natürlich, technisch entsprechen diese in keinster Weise der Austattung Israels, trotzdem bleiben Waffen Waffen. Die Kassam Rakete ist mit einer Sprengladung und Splittern bestückt, zudem ungelenkt, sprich das einzige Ziel ist es Zivilisten zu töten. Aber sobald sich Israel zur Wehr setzt sind sie die Bösen?

Dabei muss man den Israelis noch zugute kommen lassen dass sie Militäroffensiven durch Flugblätter offen legen um die einheimische Bevölkerung zu warnen. Allerdings scheint die Hamas gezielt diese Warnungen zu ignorieren, zwingt die Menschen unter anderem bewusst in ihren Häusern zu bleiben.

Nein, ganz ehrlich, dieses ganze Getue von wegen armes Palästina auf islamischer Seite ist doch lächerlich. Der iranische Präsident hatte erst letztens die islamische Welt zum Widerstand gegen Israel aufgerufen. Und ihr wollt mir erzählen wie böse Israel ist? Nein, so funktioniert das nicht, zumindest nicht bei mir. Bevor ich irgendwelche Islamisten unterstützte, für die ich als Ungläubiger eh nur ein Dreck wert bin, hoffe ich lieber dass Israel endlich diese terroristische Organisation im Gaza zerschlägt und endlich Frieden einkehrt. Ob es soweit jemals kommt wage ich aber, im Angesicht so vieler islamistischer Sympathisanten, zu bezweifeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 15:21

...
"Jemand der sich eine Mauer um beide verfeindete Seiten wünscht und ausreichend Waffen, damit sie auch ja ALLE sterben, ist wohl nicht in der passenden Lage sich über leidende und sterbende Kinder und Unschuldige aufzuregen."

weißt du rassami, du bist ganz schön einseitig. dich stört doch auch der krieg, richtig? stört er dich nur, weil palästinenser daran beteiligt sind?

mich stört er, weil dort menschen sterben. und mich regt die borniertheit beider lager auf. dich ja nicht, weil du sagst, die palästinenser wollen ja die zweistaatenlösung etc.. das sehe ich nicht so.

ich will keinen krieg mehr.

"Ja, schalt beim nächsten Mal lieber weg. Das ist wohl besser und auch noch so schön bequem."

da sieht man mal, wie wenig du verstehst. aber das macht nichts.

früher, warst du mal anders drauf, inzwischen bist du doch sehr verbohrt und siehst nicht über den tellerrand.

wie kommt das?

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 15:24

...
"Ich bin einseitig. Das gebe eigentlich in jeder Diskussion zu. Ich vertrete die Seite der Palästinenser und bin überzeugt, dass dies so vollkommen richtig ist."

und das sagt eigentlich alles aus.

beide seiten zu betrachten wäre durchaus mal hilfreich.

wenn palästinenser oder auch israelis nur einen tag in der haut des jeweils anderen stecken würden, würde dieser krieg nicht stattfinden.

aber, rassami, rechthaben ist doch toll, oder?

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 16:41

...
das ist schon lange her, wenn man sich deine beiträge durchliest.

neutral oder lösungsorientiert liest sich anders.

natürlich habe ich auch nicht lösungsorientiert geschrieben, aber es erschließt sich mir immer noch nicht, warum man nicht mehr schreiben darf, dass der krieg einen ankotzt, egal, ob nun gaza oder ukraine.

das man sich gleich auf eine seite zerren lassen muss. kann man machen, muss man nicht. und es nervt, zumal alle direkt aktiv beteiligten soviel dreck am stecken haben, dass die gesichtsfarbe nicht mehr erkennbar ist.

aber gut, vielleicht muss man eine seite liebhaben, damit man sich gut fühlt. danke nein.

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram