Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Saudi Arabien in UN Frauenrechtskommission!

Saudi Arabien in UN Frauenrechtskommission!

25. April 2017 um 7:32

Das ist kein schlechter Scherz.

Das Land, in dem Frauen nicht mal Bücher in der Bibliothek ausleihen dürfen, und wo sie nachdem sie vergewaltigt wurden mit Peitschenhieben wegen unzüchtigem Verhalten bestraft werden. Das Land, wo ohne männlichen Vormund keine Ausbildung machen, kein eigenes Bankkonto führen, sich nicht scheiden/heiraten, kein Auto fahren, nicht an Sportveranstaltungen teilnehmen oder vor Gericht aussagen dürfen, ist jetzt Mitglied in der UN-Frauenrechtskommission!

Das ist so als wählte man erwiesene Kinderschänder in der Kinderschutzbund!

Es ist total absurd!


Nur 7 der 45 Mitgliedsländer haben mit Nein abgestimmt! Damit ist klar, dass von den 12 EU-Staaten min. 5 mit Ja abgestimmt haben. 
Wo bitte sind die so hoch gehaltenen europäischen Werte? Hat Frau Merkel dazu nix zu sagen?

Die UN ist ein Witz! 
 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

25. April 2017 um 12:36
In Antwort auf canisigneus

Es ist sogar noch schlimmer !

Die wurden für die Jahre 2018-2022 als Vorsitzende der Frauenrechtskommission der UN gewählt.

http://www.bild.de/politik/ausland/vereinte-nationen/saudi-arabien-51428234.bild.html

"Deutschland ist in diesem Gremium aktuell übrigens nicht vertreten."

Warum sollte Merkel dazu eine Meinung haben ?

Ja, Saudi Arabien wird der Frauenrechtskommission sogar vorsitzen! 
Als Vorsitzende stellt das Saudi Arabische Terror-Regime "das wichtigste Entscheidungsgremium bei der Förderung von Frauenrechten und der Gleichstellung der Geschlechter dar. Die Aufgabe ist es, den Stand der Frauenrechte weltweit zu überprüfen, Fortschritte /Rückschritte zu evaluieren und Gendergerechtigkeit und die Stärkung von Frauen weltweit zu fördern."

Neben Saudi Arabien wurden u.A. auch Perlen wie Algerien, Kongo, Ghana, Kenia, Irak,  Turkmenistan und Haiti in die Kommission gewählt.  Alles Länder ganz weit oben in Vergewaltigungsstatistiken. In Kenia sind Genitalverstümmelungen noch sehr sehr weit verbreitet! 

Der Oberhammer für mich sind aber immernoch die min. 5 EU-Staaten die mit Ja gestimmt haben. Natürlich haben Merkel, Schulz, Gabriel, Junker oder die restlichen Verteidiger der Europäischen Werte nix dazu zu sagen. Die sind zu sehr damit beschäftigt die Europäischen Werte in Frankreich vor LePen zu schützen. Tja, mit Le Pen kann es Saudi Arabien als Bedrohung für die Europäischen Werte nicht aufnehmen. 

Wer angesichts solcher Absurditäten noch pro EU und pro UN ist, der ist schlicht nicht ganz dicht.
 

11 LikesGefällt mir

25. April 2017 um 10:06

Es ist sogar noch schlimmer !

Die wurden für die Jahre 2018-2022 als Vorsitzende der Frauenrechtskommission der UN gewählt.

http://www.bild.de/politik/ausland/vereinte-nationen/saudi-arabien-51428234.bild.html

"Deutschland ist in diesem Gremium aktuell übrigens nicht vertreten."

Warum sollte Merkel dazu eine Meinung haben ?

4 LikesGefällt mir

25. April 2017 um 12:36
In Antwort auf canisigneus

Es ist sogar noch schlimmer !

Die wurden für die Jahre 2018-2022 als Vorsitzende der Frauenrechtskommission der UN gewählt.

http://www.bild.de/politik/ausland/vereinte-nationen/saudi-arabien-51428234.bild.html

"Deutschland ist in diesem Gremium aktuell übrigens nicht vertreten."

Warum sollte Merkel dazu eine Meinung haben ?

Ja, Saudi Arabien wird der Frauenrechtskommission sogar vorsitzen! 
Als Vorsitzende stellt das Saudi Arabische Terror-Regime "das wichtigste Entscheidungsgremium bei der Förderung von Frauenrechten und der Gleichstellung der Geschlechter dar. Die Aufgabe ist es, den Stand der Frauenrechte weltweit zu überprüfen, Fortschritte /Rückschritte zu evaluieren und Gendergerechtigkeit und die Stärkung von Frauen weltweit zu fördern."

Neben Saudi Arabien wurden u.A. auch Perlen wie Algerien, Kongo, Ghana, Kenia, Irak,  Turkmenistan und Haiti in die Kommission gewählt.  Alles Länder ganz weit oben in Vergewaltigungsstatistiken. In Kenia sind Genitalverstümmelungen noch sehr sehr weit verbreitet! 

Der Oberhammer für mich sind aber immernoch die min. 5 EU-Staaten die mit Ja gestimmt haben. Natürlich haben Merkel, Schulz, Gabriel, Junker oder die restlichen Verteidiger der Europäischen Werte nix dazu zu sagen. Die sind zu sehr damit beschäftigt die Europäischen Werte in Frankreich vor LePen zu schützen. Tja, mit Le Pen kann es Saudi Arabien als Bedrohung für die Europäischen Werte nicht aufnehmen. 

Wer angesichts solcher Absurditäten noch pro EU und pro UN ist, der ist schlicht nicht ganz dicht.
 

11 LikesGefällt mir

27. April 2017 um 1:21

Das geilste find ich aber noch die Schadensbegrenzungsversuche
So wie diese Perle hier aus der Welt:
"... vor dem Hintergrund, da es keine offizielle Ansprache war, in der das Staatsoberhaupt seine Äußerung fallen ließ, sondern eine Diskussionsrunde mit Schülern."

Die Welt glaubt seine besorgten und verunsicherten Leser damit beruhigen zu können, in dem sie klar stellen, dass der Van der Bellen ausnahmsweise mal authentisch und nicht einen vorher aufwändig gescripteten Text abgelesen hat, wie ja sonst üblich. DIESMAL hat der beknackte Opa doch mal tatsächlich gesagt was er wirklich denkt!

Fantastisch!
Wenn die Meinstream Presse weiter so eifrig an ihrem eigenen Zerfall arbeitet, brauchen sie die PEGIDA und AfD gar nicht mehr dafür!




https://www.welt.de/vermischtes/article164022903/Van-der-Bellens-Tag-an-dem-alle-Frauen-Kopftuch-tragen.html

4 LikesGefällt mir

30. April 2017 um 16:24

Jaja... jetzt hat sich Belgiens Ministerpräsident getraut zuzugeben, dass sie eine der mindestens 5 (ich glaube aber es waren mehr) Stimmen aus Europa FÜR Saudi-Arabiens Beitritt in die UN-Frauenrechtskommission gestimmt haben.

https://deutsch.rt.com/international/49894-belgien-bereut-wahl-saudi-arabiens/

Tja, aber einen Lichtblick gibts trotzdem... Den Vorsitz wird Saudi Arabien wohl doch nicht haben. Es ist wohl "nur" ein regulärer Sitz na dann

2 LikesGefällt mir

1. Mai 2017 um 15:48

hmmmmm was will Frau Merkel uns sagen?

Systemgerechten Frauen geht es in Saudi-Arabien gut?
Kopftuch und Arbeitsmarkt plus Karriere sind in Saudi-Arabien - anders als in Deutschland - kein Problem?

Wäre es für Frau Merkels Glaubwürdigkeit nicht besser gewesen sich mit Anti-Saudi Arabien Aktivistinnen und Frauenrechtlerinnen zu treffen? So wie Gabriel es beim Israelbesuch für nötig hielt?
Oder gibts sowas in Saudi Arabien gar nicht?

Hat auch Deutschland für Saudi Arabiens beitritt in die UN-Frauenrechtskommission gestimmt?

Fragen über Fragen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen