Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Rhesus faktor negativ

Rhesus faktor negativ

28. August 2004 um 12:21

hallo zusammen...

war das ne aufregung
gestwrn wurde ich von meiner f ärztin ins krankenhaus geschickt...
bin auf der treppe gestürzt.und bin ja im 5. monat schwanger.
hatte leichte blutungen. mit meinem kleinen Krümel ist alles ok. nun hatten sie mir geraten zu einer art impfung. da ich ja blutgruppe null NEGATIV hab. un mein lebenspartner A POSITIV. mein körper würde in der 2. schwangerschaft dann immun sein. dass heisst den eigenen FéTUS ABSTOSSEN:..
das risiko bestehe wenn ich die spritze nicht nehmen würde.
ich war skeptisch und hatte Angst dass ich ALLERGISCH darauf reagieren könnte.... brauchte viel iueberzeugungskraft von der oberärztin..... was halte ihr davon.. war jemand in der ähnlichen situation???

Mehr lesen

28. August 2004 um 15:02

Mach es unbedingt
bei mir wurde das damals (1980) unterlassen und mein zweites kind mußte aufgrund einer unerklärlichen wasserkopfbildung abgetrieben werden, da sich keiner der ärzte auch die hingezogenen krankenhausprofessoren die frühe mißbildung des fötus erklären konnten.

jahre später kam erst heraus ,daß dieses hätte vermieden werden können und eigentlich bei jeder rhesus-negativen mutter angebracht ist. wenn mir damals gegen die antikörper eine spritze gegeben worden wäre hätten wir uns viel leid und kummer ersparen können .

es macht micht heute noch traurig, daß wir wegen diesem schlampertum unser kind verloren haben ..... und uns niemand ...NIEMAND damals über die rhesus-negativ-problematik aufgeklärt bzw. informiert hatte.

ich wünsche dir noch eine schöne stolperfreie schwangerschaft und ein gesundes baby.

liebe grüße



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 15:35

Nicht unbedingt
Ich habe mein erstes Kind verloren im 5 Monat und da hat man mir die spritze nicht gegeben .
Beim 2 Kind wußte ich das auch nicht die aufglärung ist von den Frauenärzten nicht gerade rosig.
Als meine Tochter geboren wurde mußte bei ihr ein blutaustausch gemacht weil sich antikörper gebildet haben ,ich habe lange überlegt ob ich noch ein Kind wollte nach 4 Jahren haben wir uns entschlossen es noch mal zu versuchen ,nur mit der Spritze beim ersten Kind ist ja nicht gelaufen also hab ich mich schlau gemacht und es gibt eine Spritze die in der Schwangerschaft gegeben wird und zwar in der15 oder 20 schwangerschaftswoche so genau weiß ich es nicht mehr ist schon 10 jahre her ,aber es hat geholfen ,Alles Gute chocco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 17:36

Oups ich kenne das anders rum
ich habe meine Tochter 1986 auf die Welt gebracht, bin auch rhesus neg...
da wurde mir keine Spritze gegeben..
allerdings dann in der zweiten Schwangerschaft-...seltsam
Mir wurde gesagt beim ersten Kind wäre das noch ok..beim zweiten würde der Fötus abgestoßen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 22:53

Oh nein ist das euer Ernst!?
Ich bin auch null negativ und mein Freund A positiv.
Na super, war ja wiedermal klar.
Aber naja, was solls, wird wohl sowieso nie diskutabel sein.
Vielleicht wisst ihr, was ich meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 23:27

Ist total wichtig!
Ich bin auch Rh.neg. und wurde in meiner Schwangerschaft immunisiert!
Es ist wichtig, da Dein Körper (wenn die BG des Kindes Rh.pos. ist) Antikörper gegen das Kind bildet.
Kommt das Kind zur Welt und ist so wie Du Rh.neg., so bleibt Dir eine 2 Injektion erspart - Dein Körper hat keine Antikörper gebildet weil das Kind Deine BG geerbt hat.
Ist das Kind Rh.pos. und Du wurdest nicht immunisiert wirst Du jedes weitere Kind mit der BG Deines Mannes verlieren.
Ein Beispiel ist meine Oma: sie war 13 mal schwanger und hatte nur 3 Kinder.
der älteste Sohn war Rh.pos.
meine Mutter und meine Tante Rh.neg.
meine Oma Rh.neg.
ergo alle 10 "verlorenen Kinder" waren Rh.pos. und wurden vom Körper abgestossen
(sind allerdings meine Mutmaßungen - damals gab es ja solche Untersuchungen noch nicht)
Also hab keine Sorge irgentetwas falsch zu machen!
Meine Tochter ist übrigens Rh.neg wie ich, aber das kann man ja vorher nicht wissen.
Ich wünsche Dir viel Spass mit Deinem kleinen Krümel!!!
Liebe Grüsse Astrid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 16:58

Rhesusfaktor negativ spritze
hallo,
habe deinen beitrag gelesen. mir geht es genauso, habe totale angst vor der spritze, zwecks nebenwirkungen oder unverträglichkeit. was hat sie denn bei dir bewirkt? hattest du irgentwelche unverträglichkeits anzeichen oder nebenwirkungen? würde mich freuen wenn du mir antwortest.
liebe geüße tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2005 um 17:49

Spritze ist ganz wichtig
In den meisten Fällen ist es so,daß der positive Rhesusfaktor dominant ist,das geiß er wird eher verebt und die Wahrscheinlichkeit,daß ein Kind eher den positiven Rhesusfaktor hat damit sehr groß.
Während der Schwangerschaft bildet der Körper der Mutter dagegen Antikörper und so würde bei einer erneuten Schwangerschaft der Körper der Mutter das Baby abstoßen.
Um das zu vermeiden,bekommt man diese Spritze.

Also,auf jeden Fall geben lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2005 um 15:21
In Antwort auf Wolfsgoettin41

Mach es unbedingt
bei mir wurde das damals (1980) unterlassen und mein zweites kind mußte aufgrund einer unerklärlichen wasserkopfbildung abgetrieben werden, da sich keiner der ärzte auch die hingezogenen krankenhausprofessoren die frühe mißbildung des fötus erklären konnten.

jahre später kam erst heraus ,daß dieses hätte vermieden werden können und eigentlich bei jeder rhesus-negativen mutter angebracht ist. wenn mir damals gegen die antikörper eine spritze gegeben worden wäre hätten wir uns viel leid und kummer ersparen können .

es macht micht heute noch traurig, daß wir wegen diesem schlampertum unser kind verloren haben ..... und uns niemand ...NIEMAND damals über die rhesus-negativ-problematik aufgeklärt bzw. informiert hatte.

ich wünsche dir noch eine schöne stolperfreie schwangerschaft und ein gesundes baby.

liebe grüße



Huhu
das mit der immunisierung haben wir in der schule beim aufklärungsnuterricht gelernt. ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber das war bei mir schon im alter von 12 jahren 1986 so.
aber geh mal besser auf die richtige seite unter:familie und schwangerschaft. da gibts estimmt noch mehr postings.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen