Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Religiöse Rechte

Religiöse Rechte

29. Juni 2008 um 18:04

hallo erstmal,
unser religionslehrer hat uns einen zettel ausgeteilt mit 4 fragen, die wir uns überlegen und beantworten sollen, dann will er am mittwoch eine ex darüber schreiben. ich hab aber gar keinen plan, was ich dazu sagen könnte und unter google finde ich auch nichts. deshalb hoffe ich, dass es hier im forum viell. ein paar leute gibt, die etwas dazu sagen können, das wäre echt lieb:

1) Welche Gefühle und Gedanken haben Sie beim Thema "religiöse Rechte", bes. im Hinblick auf die Scharia (die Scharia sind irgendeine Glaubensgemeinschaft, mehr weiß ich darüber auch nicht, weil ich an diesem Tag in der BFS Krank war)

2) Was regelt religiöses Recht?
- diese Frage macht mich am meisten verrückt

3) WElche Rolle darf religiöses REcht im multireligiößen, multikulturellen Rahmen bzw. Staat haben, welche nicht?

4) WElchen Anspruch kann religiöses Recht gegenüber staatlichem REcht aufrecht halten bzw.: wie muss staatliches recht beschaffen sein, um religiöse
enschen nicht "zu vergewaltigen"?

Ich weiß, dass das teilweise fragen sind, die jede PErson nach ihrer MEinung beantworten soll, aber ich hab überhaupt keien ahnung, in welche richtung ich da gehen soll, deshalb würde mich EURE Meinung interessieren

DAnke schon mal im vorraus

Mehr lesen

29. Juni 2008 um 19:36

Zu 1.)
um Gefühle und Gedanken zu einem Thema zu haben, wäre es gut sich über dieses Thema Wissen einzuholen.

Schari'a - Die Gesamtheit der Gebote und Verbote im Islam

Schari'a bedeutet wörtlich: "den Weg zur Quelle oder zur Tränke."

Die Schari'a ist die Gesamtheit aller Gebote und Verbote, die Allah seinen Dienern durch den Quran und die Sunna gebot. Wesentliches Merkmal der Schari'a ist ihr prinzipiell allumfassender und zeitloser Charakter.
Die Gebote und Leitlinien der Schari'a betreffen die verschiedensten Lebensbereiche der Muslime.

Bezogen auf den Staat und auf das Individuum unterscheidet die Schari'a zwei Kategorien von Gebote:

* die Rechtsnormen des Staatswesens und
* die individuellen Gebote.

Für die Muslime in Deutschland gilt auf stattlicher Ebene wie für alle BürgerInnen das Grundgesetz und die Verfassung.

Auf der religiösen und privaten Ebene sind die individuellen Gebote von Bedeutung. Dazu zählen u. a.:

* Die fünf Säulen des Islam:
o Das Islam-Bekenntnis * Schahada
o Die rituellen Pflicht-Gebete * Salah
o Die rituelle Pflicht-Sozialabgabe * Zakat
o Das rituelle Pflicht-Fasten im Ramadan * Siyam
o Die rituelle Pflicht-Wallfahrt * Hadsch
* Bekleidungsgebote
* Ernährungsgebote
* Achlaq (Ethik und Moral)
* usw.
http://www.islam-verstehen.de/portal/islam-enzyklo-paedie/s/scharia.html

Gefällt mir

29. Juni 2008 um 19:58

Scharia
Sie schrieb "bes. im Hinblick auf die Scharia".
Und da kann ich nur über Islam sprechen.
Wie das in anderen Religionen ist weiß ich nicht. Ich denke sie kann von jedem einzelnen der etwas zum Thema beiträgt profitieren.

"Obwohl; etwas über den Islam zu wissen, ist nicht verkehrt."

Genau.

Gefällt mir

29. Juni 2008 um 20:44

Danke
danke für eure vielen antworten. damit habe ich jetzt gar nicht gerechnet *g*

Gefällt mir

29. Juni 2008 um 20:55

Und weiter geht die Hetze
laut Scharia braucht man VIER Zeugen. Hatte sie diese?
Lies erst mal was überhaupt Scharia ist.

Die meisten die anfangen sich wirklich mit Islam zu befassen werden Muslime. Zumindest hört das Gehetze auf.

Eine gute Seite über Islam:
www.einladungzumparadies.de

Gefällt mir

29. Juni 2008 um 21:10

Es ging ihr darum dies als Scharia zu verkaufen!
inschaAllah prüfe ich den ganzen Tag mein Gewissen, auch das gehört zum Islam.

Gefällt mir

29. Juni 2008 um 21:28

Besser Du üeberläßt das Schreiben über Islam den Muslimen
weil Du falsches darüber schreibst.

Gefällt mir

29. Juni 2008 um 21:43

Nicht in den Kram gepasst hat
das ist es. Hat nicht zum Islam gepaßt. Islam ist Islam. Und nicht was Du dafür hälst.

Gefällt mir

29. Juni 2008 um 21:50

Ist es wirklich so schwer
sie schrieb, dass sie dies wegen Scharia tun.

hatte diese Frau überhaupt ein Gericht im Sinne der Scharia? Hatte sie vier Zeugen u. s. w.

Diesen Fall kann es geben, aber ob dies im Sinne des Islam geschehen ist, das ist fraglich.

Und genau das ist der Punkt, Ihr versucht alles was Ihr denkt das sich gegen Islam verwenden läßt irgendwie an den Mann zu bringen.

Vergiß es, Islam ist Islam.

Und was hast Du nun noch gegen P. Vogel.

Du kannst ihn gerne auch beobachten:

www.einladungzumparadies.de

Jeder ist willkommen bei seinen Vorträgen. Und dann frage ihn selber wenn Dir etwas nicht paßt.

Gefällt mir

29. Juni 2008 um 21:59

Meinung und Wissen
sind wie man hier täglich sieht verschiedene Dinge.
Hüte Deine Zunge mit Deinen Lügen! Glaub mir kein Mensch dürfte hier frei rumlaufen wenn auch nur ein Prozent davon stimmen würde.
Damit bringt Ihr immer mehr Menschen zum Islam. Angeblich haben sie sogar seine Wohnung durchsucht. Komischerweise hat er davon gar nichts bemerkt.

Ein Beispiel:
http://youtube.com/watch?v=2JMMapZf3xE&feature=rel-ated

Gefällt mir

30. Juni 2008 um 20:22

Es steht fest, das er gefährlich ist
Pressemitteilung der SPD an die hiesige Presse

Von Seiten der SPD, wird die Presse informiert, dass die Moschee einen umstrittenen Islamlehrer zu einem Vortrag eingeladen hatte. Man verwies auf eine Blog-Seite.

http://www.duesseldorf-blog.de/2006/12/15/der-stre-it-an-der-uni-um-den-koelner-islam-missionar-der-si-ch-abu-hamza-nennt/

Jeder, der sich im Internet auskennt, kann viele Blog-Seiten finden, wo sehr persönliche Meinungen niedergeschrieben werden. Aber von Seiten der SPD wird dies als Beweis hergenommen, dass es sich wohl um einen gefährlichen Hassprediger handeln muss.

Inzwischen hat eine Genossin mit mir Kontakt aufgenommen, und versucht auf freundschaftliche Art mich über Pierre Vogel zu befragen.

Ich habe ihr einige Webseiten gegeben, wo sie sich selber ein Urteil bilden sollte.

Habe ihr auch gesagt, dass ich schon einen Vortrag mit Pierre Vogel gehört habe und nichts Extremistisches oder Fundamentalistisches gefunden hätte. Im Gegenteil. Ich habe ihr auch gesagt, dass die jungen Muslime gerne die Vorträge von Pierre Vogel hören und zu den Veranstaltungen gingen. Und ich eigentlich sehr neugierig auf diese Veranstaltung bin, und hoffe, dass viele den Weg nach Niederkassel finden werden.

Sie ließ erkennen, dass meine Antworten, ihr nicht gefielen und kündigte an, selber zu dieser Veranstaltung zu kommen.

Ich merkte aber schnell, dass sie meine, doch oft sehr persönliche Antworten, weiter gegeben hat.

Das zur Vorgeschichte.

Die Veranstaltung zog nach dieser Mitteilung der SPD natürlich die Presse an

http://www.muslime-in-niederkassel.de/Muslime%20Ve-ranstaltung%20diffamiert.htm


"Es steht fest, das er gefährlich ist"

Er spricht die Wahrheit, das mögen Menschen die gerne Lügen verbreiten natürlich nicht.

Gefällt mir

30. Juni 2008 um 22:03

Schön
viele der wirklich Aufmerksamen konvertieren denn.


"wie extrem muss er dann bitte sein?"

Extrem ehrlich vielleicht. Klar wenn so viele heutzutage konvertieren, das stört sehr?!

Hast Du jemals eine seiner Reden gehört?


"Die meisten glauben dort doch immernoch "Islam heißt Friede""

Ja das ist es für uns, was hast Du dagegen?

Gefällt mir

30. Juni 2008 um 23:27

Na ja wenn es Stuss ist
braucht man es gar nicht erst anzusehen. Obwohl wenn DU sagst es wäre Stuss, da kann es eventuell sehenswert sein.

Oder wie wäre es hiermit:

http://www.youtube.com/watch?v=HDgjiwHTja4

Gefällt mir

30. Juni 2008 um 23:29

Echt?
"Viele erhalten dort wie Pierre Vogel Stipendien"

hat er das?

Gefällt mir

30. Juni 2008 um 23:56

Du magst es mit gutem Gewissen tun
jedoch solltest Du Dich besser informieren und nicht irgendwelche Lügen verbreiten.
Du bist es vermutlich die in einer Sekte ist und bist alles was Du anderen anhängst selber. Du merkst es bloß nicht.

Bist Du zufällig Christin?

Gefällt mir

1. Juli 2008 um 19:53

Das sie dort geschlagen werden dürfen
das dürfen sie hier! Einer unserer Scheichs ist Arzt der kann Dir bestätigen was da ankam auf der Intensivstation, das waren deutsche Frauen die einen deutschen Mann hatten. Lies mal auch hier in den Foren.

Laut Islam, da muß ich Dich leider täuschen, darf ein Mann seine Frau nicht schlagen so wie Du es hier gerade in Deutschland siehst.
Mein Mann würde gar nicht auf Idee kommen. Er nimmt sich Mohammed, Segen und Heil auf ihm, zum Vorbild, genau wie ich inschaAllah.

Ein Artikel darüber gibt es auch irgendwo. Wenn ich wüßte es interessiert Dich, kann ich es gerne suchen und reinkopieren.

Wenn eine Frau sich falsch benimmt, dann wird jeder Muslim der nach Islam lebt reden. Genau wie andersherum. Das dürfte genügen. Und wenn beide nach Islam leben, braucht man nicht mal über Dinge streiten die der Ehe schaden.

Im Affekt schlagen ist verboten im Islam. Ins Gesicht schlagen ist verboten. Schmerzen durch schlagen zufügen ist verboten.

Du kennst es vielleicht aus Deiner Welt und denkst schlagen hier ist schlagen Islam.

Gott sei Dank bin ich Muslima.


Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen