Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Religionsfreiheitsteuer

Religionsfreiheitsteuer

25. September 2012 um 18:34

Ich möchte einmal einen Vorschlag machen:

Nehmen wir uns den Propheten Muhammad zum Vorbild und erheben eine Religionsfreiheitsteuer, d.h. jeder Mensch, der in der Bundesrepublik seine Religion frei ausleben möchte, muss eine Steuer zahlen ganz nach dem Vorbild der islamischen Gesellschaft in der Frühzeit,wo Juden und Christen Geld dafür bezahlen mussten, um im Frieden leben und ihre Religion ausleben zu können.

Wer diese Steuer aufgrund von Arbeitslosigkeit etc. nicht zahlen kann, darf seine Religion nicht frei ausleben.

Das müsste doch mal ein Ansatz sein, welcher den Muslimen gefallen müsste. Da Deutschland ein christliches Land ist mit auch jüdischer Vergangenheit, würde die Steuer natürlich nur Muslime betreffen (wir wollen ja vom Vorbild des Propheten nicht abweichen).

Mit dieser Steuer könnten Schulen saniert und Betreuungsangebote für Kinder ausgebaut werden.

Mehr lesen

26. September 2012 um 11:09

Da du hier die Einzige bist, die fähig ist zivilisiert zu antworten
ignoriere ich nun die anderen Beiträge und antworte dir.

Warum hat man Christen und Juden zu dieser Abgabe gezwungen, haben sie doch ihre eigenen Institutionen, die sie finanziell zu unterstützen wünschen?

Warum müssen dann Muslime nicht auch eine Art Kirchensteuer zahlen.Die Christen, die noch nicht aus der Kirche ausgetreten sind, zahlen diese eben auch.
Es gäbe wohl einen Aufschrei, wären Muslime in Deutschland gezwungen die Kirchensteuer zu zahlen.

Wie entrichten die Muslime in Deutschland heute ihre Zakat?

Gefällt mir

26. September 2012 um 11:49

Wobei sich ja auch viele Muslime vor den Steuernzahlungen herumdrücken
indem sie vom Staat leben und diesen auf keinster Weise unterstützen.

Ich frage mich immer wie diese Menschen, die sich selbst ja oftmals als sehr religiös bezeichnen, dieses mit ihrer Religion vereinbaren. Ich hatte einmal gelesen, dass Bildung im Islam Pflicht ist für jeden Mann und jede Frau (vielleicht unwahr?) . Warum also haben wir in Europa gerade so ein großes Problem mit den muslimischen Zuwanderern?

Was geschieht mit Christen in Saudi Arabien, wenn diese dort leben? Müssen sie auch zahlen?

Gefällt mir

26. September 2012 um 11:57


Diese Einstellung teile ich vollkommen.

Gefällt mir

26. September 2012 um 15:15

ÖHM..........
ich zahle von meinem Steuergeld den Bau von Moscheen in Deutschland.
Was mich tierisch ankotzt
Vielleicht ist das ein Grund,warum Muslime hier Kirchensteuer zahlen sollten

Gefällt mir

26. September 2012 um 16:23

Das ist nicht ganz richtig...........
Die Großmoschee in Duisburg wurde vom Land Nordrhein-Westfalen und von der Europ. Union mit 3,2 Millionen Euro mitfinanziert! - Das sind Steuergelder.

Gefällt mir

26. September 2012 um 18:18
In Antwort auf gallo124

Das ist nicht ganz richtig...........
Die Großmoschee in Duisburg wurde vom Land Nordrhein-Westfalen und von der Europ. Union mit 3,2 Millionen Euro mitfinanziert! - Das sind Steuergelder.

Gallo sie weiß, dass du recht hast
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/schoene-bescherung-eu-rettungsschirm-finanziert-moscheebau-in-athen.html

Das ist auch interessant. Schon traurig, was uns die muslimischen Einwanderer bringen in Europa. Und das obwohl die meisten sich auch noch finanziell aushalten lassen und sich es gut ergehen lassen hier im Sozialsstaat.

Gefällt mir

26. September 2012 um 18:20

Also das sehe ich nicht so
gerade diese Menschen halten sich doch sehr an die Lehren eures Propheten und nehmen sich diesen als Vorbild.

Gefällt mir

26. September 2012 um 21:57

Tja
Nicht möglich, da Staat und Religion in Deutschland getrennt voneinander ist, schon seit Preußen.

Gefällt mir

27. September 2012 um 15:39

Doch sie hat Recht.......
http://www.ksta.de/region/groesste-moschee-deutschlands-kunstvoller-kuppelbau,15189102,13167794.ht ml

Bevor du dir über mich oder andere ein Urteil erlaubst....lesen....
Und warum sollte ich dir nicht glauben,nur weil du eine Muslime bist?
Ich habe mir vor Jahren mal die Mühe gemacht und den Koran und die Bibel gelesen,und ich muss sagen die Brüder Grimm sind nichts dagegen.
Ich habe meine Erfahrungen mit Moslems und mit Christen gemacht und ich gehe mit offenen Augen durch die Welt.
Ich habe viele ausländische Freunde , um dir gleich mal den Wind aus den Segeln zunehmen und du auf die Idee kommst zu behaupten ich wäre ein Nazi.
Mit dem gesockse hab ich überhaupt nichts am Hut.

Gefällt mir

27. September 2012 um 15:58

Noch ein Beispiel...
und auch der Link ist nicht vom Kopp-Verlag


http://de.wikipedia.org/wiki/Moscheeverein

Gefällt mir

27. September 2012 um 21:55

...
Doch, mit der Moschee in Duisburg hat sie Recht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Im Netz von Salafisten

    8. Oktober 2012 um 9:41

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen