Forum / Gesellschaft & Leben

Rauchen

Letzte Nachricht: 28. April um 23:24
A
armine_26780288
18.01.22 um 13:32

Hi ihr Lieben,
mich würde es einmal interessieren, ob von euch noch jemand raucht. Ich habe früher viel geraucht und habe dann für fast 10 Jahren aufgehört. Vor 2 Jahren war es mir mal wieder danach und seitdem würde ich mich als Gelegentheitsraucherin bezeichnen. Ich bin mir der gesundheitlichen Risiken bewusst - ich weiß - trotzdem gibt es Situationen bei denen ich eine gute Zigarette nicht missen möchte
Lasst es mich wissen - raucht ihr? Habt ihr mal geraucht? Was ist/war eure Lieblingsmarke?

Lg

Mehr lesen

D
dickunddoof
18.01.22 um 13:49

Ich habe mal geraucht, in meiner Jugend, noch zu DDR-Zeiten, kurz vor der Wende.

Grüne Kenton.
Das waren Zigaretten mit Mentholgeschmack.

War aber eher Geselligkeitsraucher. So beim Weggehen, auf Partys, Disco.
 

1 -Gefällt mir

juliax1
juliax1
18.01.22 um 16:42

Ich rauche nicht, habe aber in der Jugend eine zeitlang geraucht. Als ich Kinder wollte, hat sich das dann aber erledigt. Und seitdem rauche ich nicht mehr. I

2 -Gefällt mir

A
armine_26780288
18.01.22 um 20:52
In Antwort auf dickunddoof

Ich habe mal geraucht, in meiner Jugend, noch zu DDR-Zeiten, kurz vor der Wende.

Grüne Kenton.
Das waren Zigaretten mit Mentholgeschmack.

War aber eher Geselligkeitsraucher. So beim Weggehen, auf Partys, Disco.
 

Mit Zigaretten aus der ehemeligen DDR hab ich kaum Erfahrung. Ein Exfreund von mir stammt aus Thüringen und hat immer F6 geraucht. Da hab ich ab und zu mitgeraucht.

Gefällt mir

D
dickunddoof
18.01.22 um 21:18
In Antwort auf armine_26780288

Mit Zigaretten aus der ehemeligen DDR hab ich kaum Erfahrung. Ein Exfreund von mir stammt aus Thüringen und hat immer F6 geraucht. Da hab ich ab und zu mitgeraucht.

An F6 kann ich mich auch noch erinnern.
Und an Karo, das war eine filterlose Billig-Zigarette.

1 -Gefällt mir

U
ulla_26741902
18.01.22 um 22:24
In Antwort auf armine_26780288

Hi ihr Lieben,
mich würde es einmal interessieren, ob von euch noch jemand raucht. Ich habe früher viel geraucht und habe dann für fast 10 Jahren aufgehört. Vor 2 Jahren war es mir mal wieder danach und seitdem würde ich mich als Gelegentheitsraucherin bezeichnen. Ich bin mir der gesundheitlichen Risiken bewusst - ich weiß - trotzdem gibt es Situationen bei denen ich eine gute Zigarette nicht missen möchte
Lasst es mich wissen - raucht ihr? Habt ihr mal geraucht? Was ist/war eure Lieblingsmarke?

Lg

Hallo, 
ich bin seit etwa 6 Jahren Raucherin.
In meiner Jugend habe ich ein paar Mal probiert, aber ich war damals nicht anfällig dafür. Habe dann ziemlich spät, als ich eine neue Arbeitsstelle bekommen habe, wegen der netten Kollegin, doch noch damit angefangen. Im Moment rauche ich etwa 10 Zigaretten Marlboro Gold am Tag und ich stehe dazu. 

2 -Gefällt mir

A
adraste
31.01.22 um 17:45
In Antwort auf armine_26780288

Hi ihr Lieben,
mich würde es einmal interessieren, ob von euch noch jemand raucht. Ich habe früher viel geraucht und habe dann für fast 10 Jahren aufgehört. Vor 2 Jahren war es mir mal wieder danach und seitdem würde ich mich als Gelegentheitsraucherin bezeichnen. Ich bin mir der gesundheitlichen Risiken bewusst - ich weiß - trotzdem gibt es Situationen bei denen ich eine gute Zigarette nicht missen möchte
Lasst es mich wissen - raucht ihr? Habt ihr mal geraucht? Was ist/war eure Lieblingsmarke?

Lg

Als15-16 Jaehrige.. eine Schachtel in einem Jahr geleert. Das wars dann bis auf einen Aussetzer mit18... dann gleich schnell inhaliert... mit entsprechendenFolgen🤮

Seitdem nie wieder geraucht.
Fuer mich mag ichs nicht.
Beim Partner toleriere ich es, hatte schon Raucher und Nichtraucher. Jetzt wieder Raucher

1 -Gefällt mir

sunshinemeli
sunshinemeli
16.02.22 um 23:06

Um cool zu wirken würde ich behaupten das ich mit den Mädels als ich 15 bis 17 war so ab und zu mal mit Zigarette gesehen wurde.
Ehrlich gesagt hängt das scih dann aber in den Haaren und der Kleidung so sehr an, das ich diese Angewohnheit, abgesehen vom Geld, dann schnell wieder mir abgewöhnt habe.
Inzwischen kenne ich maximalm 2 die noch aktiv rauchen aber ich würde es nicht mehr tun.

Gefällt mir

M
masterofslave
17.02.22 um 0:12

Moin, 
ich bin zwar ein Mann aber ich rauche immer noch gerne. 
meine Frau raucht und meine Affäre auch genauso sehr viele in meinem Bekanntenkreis. Ich mag diese Jagdt auf Raucher nicht, ist wie mit den sexuellen Vorlieben, jeder soll das Ausleben was er mag. Egal ob mit oder ohne Rauch
meine Meinung 
Beste Grüße 
MoS

Gefällt mir

laurette120
laurette120
17.02.22 um 14:54

Ich rauche nicht nur noch, sondern meine Partnerin und ich planen, für den Rest unseres Lebens zu rauchen. Ich finde es das Befriedigendste, was ich tue. Ich schätze auch die Aspekte Gewichtskontrolle und Stresskontrolle. Ich habe mit 12 Jahren angefangen zu rauchen. Als ich 15 war, rauchte ich 120er. Ich schätze die zusätzliche Länge sehr! Als ich in Deutschland lebte, rauchte ich hauptsächlich EVE 120 und manchmal Marlboro rot 100, da mein geliebte Virginia Slims 120 nicht war. Heute rauchen meine Partnerin und ich Misty blau 120.

Gefällt mir

juliax1
juliax1
17.02.22 um 15:51
In Antwort auf laurette120

Ich rauche nicht nur noch, sondern meine Partnerin und ich planen, für den Rest unseres Lebens zu rauchen. Ich finde es das Befriedigendste, was ich tue. Ich schätze auch die Aspekte Gewichtskontrolle und Stresskontrolle. Ich habe mit 12 Jahren angefangen zu rauchen. Als ich 15 war, rauchte ich 120er. Ich schätze die zusätzliche Länge sehr! Als ich in Deutschland lebte, rauchte ich hauptsächlich EVE 120 und manchmal Marlboro rot 100, da mein geliebte Virginia Slims 120 nicht war. Heute rauchen meine Partnerin und ich Misty blau 120.

Hmm, also meine Zeit des Zigarettenkonsums liegt jetzt schon sehr viele Jahre zurück, aber mein Gewicht hat sich dadurch nicht verändert. 12 ist schon verdammt früh, mein Sohn ist 13 und ich verbiete ihm noch Cola zu trinken. Wenn ich ihn jetzt mit einer Zigarette sehen würde, ich denke ich würde vom Hocker fallen.

Lässt du denn regelmäßig deine Lunge untersuchen? Ich kenne aufgrund des Rauchens sehr viele COPD-Erkrankte, nicht schön, wenn man sieht, was für ein Leben diese nach jahrelangem Zigarettenkonsum haben. Aber gut, muss jeder selbst entscheiden. Jedoch hätte ich persönlich lieber ein paar Kilo mehr, als eine Sauerstoffflasche, die ich mitführen müsste.

2 -Gefällt mir

juliax1
juliax1
17.02.22 um 15:52
In Antwort auf adraste

Als15-16 Jaehrige.. eine Schachtel in einem Jahr geleert. Das wars dann bis auf einen Aussetzer mit18... dann gleich schnell inhaliert... mit entsprechendenFolgen🤮

Seitdem nie wieder geraucht.
Fuer mich mag ichs nicht.
Beim Partner toleriere ich es, hatte schon Raucher und Nichtraucher. Jetzt wieder Raucher

Das stelle ich mir aber auch schwierig vor. Ich könnte -glaube ich- mit keinem Raucher zusammen sein. Ich ertrage den Zigarettengeruch überhaupt nicht. Aber schön, wenn du das so tolerieren kannst.

Gefällt mir

H
hunter_23293090
17.02.22 um 16:20

Ich habe seit über 20 Jahren geraucht, mit 15 fing ich gelegentlich an, als Twen täglich, am Ende war es ein Päckchen am Tag, eine Light Marke.

Beim Ausgehen früher kamen dann noch mindestens 10 weitere Zigaretten dazu, mein Mann war auch Raucher, wir haben das erste mal aufgehört erst als ich schwanger wurde. Damals fiel es mir nicht schwer, die Zigarette schmeckte mir nicht mehr.

Es vergingen sechs rauchfreie Jahre, bis wir im Urlaubsflieger "nur für den Urlaub" eine Stange zollfreier Zigaretten kauften, leider konnten wir nach dem Urlaub nicht mehr aufhören, die Nikotinsucht war stärker. Nach einigen Jahren hatte mein Mann eine starke Bronchitis und nahm diese zum Anlass, wieder aufzuhören, ich machte sofort mit.

Es fiel mir sehr schwer, die ersten drei Monate waren am schlimmsten, wenn ich Kaffee trank oder etwas Alkoholisches, war sofort das Bedürfnis nach einer Zigarette da. Ich redete mir selbst immer zu, welche Folgeschäden ich von Zigarettenkonsum ich alles bekommen kann, wie blöd ist ist von einer Sucht beherrscht zu werden und was ich an Geld spare, usw. Jedenfalls ist es diesmal endgültig vorbei, die letzte Zigarette liegt mehr als 15 Jahre zurück, ich träume auch nicht mehr davon, dass ich rauche und verschwende keinen Gedanken daran.


 

Gefällt mir

A
adraste
17.02.22 um 16:54
In Antwort auf juliax1

Das stelle ich mir aber auch schwierig vor. Ich könnte -glaube ich- mit keinem Raucher zusammen sein. Ich ertrage den Zigarettengeruch überhaupt nicht. Aber schön, wenn du das so tolerieren kannst.

Ja ich kann es und in der Wohnung ist es eh nicht drin.
 

Gefällt mir

laurette120
laurette120
17.02.22 um 17:35
In Antwort auf juliax1

Hmm, also meine Zeit des Zigarettenkonsums liegt jetzt schon sehr viele Jahre zurück, aber mein Gewicht hat sich dadurch nicht verändert. 12 ist schon verdammt früh, mein Sohn ist 13 und ich verbiete ihm noch Cola zu trinken. Wenn ich ihn jetzt mit einer Zigarette sehen würde, ich denke ich würde vom Hocker fallen.

Lässt du denn regelmäßig deine Lunge untersuchen? Ich kenne aufgrund des Rauchens sehr viele COPD-Erkrankte, nicht schön, wenn man sieht, was für ein Leben diese nach jahrelangem Zigarettenkonsum haben. Aber gut, muss jeder selbst entscheiden. Jedoch hätte ich persönlich lieber ein paar Kilo mehr, als eine Sauerstoffflasche, die ich mitführen müsste.

Ja, ich lasse jahrlich meine Lunge untersuchen. Ich hoffe, dass die Beschränkung meines Rauchens auf eine Schachtel am Tag ausreicht, um das Risiko zu verringern. Aber ich bin total süchtig! Aufhören ist für mich jetzt einfach keine Option. Ja, 12 war jung, aber der Auslöser war meine Mutter, die lebenslang eine sehr reuelose Raucherin war (und ist); Sie hatte kein Problem damit, dass ich anfing. Und alles in 1987 war anders.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

juliax1
juliax1
17.02.22 um 17:48
In Antwort auf adraste

Ja ich kann es und in der Wohnung ist es eh nicht drin.
 

Mich würde schon der Geruch an der Kleidung stören. Ich kann das gar nicht ertragen, mir wird davon regelrecht schlecht. Ich bewundere immer Menschen, die einen Partner haben der raucht und dies akzeptieren, ohne wenn und aber. Ich würde da ständig rumnörgeln.

1 -Gefällt mir

juliax1
juliax1
17.02.22 um 17:51
In Antwort auf laurette120

Ja, ich lasse jahrlich meine Lunge untersuchen. Ich hoffe, dass die Beschränkung meines Rauchens auf eine Schachtel am Tag ausreicht, um das Risiko zu verringern. Aber ich bin total süchtig! Aufhören ist für mich jetzt einfach keine Option. Ja, 12 war jung, aber der Auslöser war meine Mutter, die lebenslang eine sehr reuelose Raucherin war (und ist); Sie hatte kein Problem damit, dass ich anfing. Und alles in 1987 war anders.

Und die Lunge ist völlig gesund? Erstaunlich.

Ja klar, wenn die Eltern rauchen, dann beginnen die Kinder meist auch damit. War bei mir ja nicht anders, meine Eltern rauchten auch. Meine Schwester raucht immer noch, ich habe dann aber aufgehört, wegen Kinderwunsch.
Ich weiß nicht wie das ist, süchtig davon zu sein. Ich habe mir nicht schwer getan, damit aufzuhören.
LG

Gefällt mir

laurette120
laurette120
17.02.22 um 18:50
In Antwort auf juliax1

Und die Lunge ist völlig gesund? Erstaunlich.

Ja klar, wenn die Eltern rauchen, dann beginnen die Kinder meist auch damit. War bei mir ja nicht anders, meine Eltern rauchten auch. Meine Schwester raucht immer noch, ich habe dann aber aufgehört, wegen Kinderwunsch.
Ich weiß nicht wie das ist, süchtig davon zu sein. Ich habe mir nicht schwer getan, damit aufzuhören.
LG

Wir rauchenden Mütter neigen dazu, unsere Sucht an unsere Kinder weiterzugeben. Meine beiden Kinder sind auch Raucher. Glückwunsch zum Aufhören! Die Sucht betrifft uns alle unterschiedlich. Meine Mutter und ich rauchen eine Schachtel am Tag, der Verzicht fällt mir schwer, aber machbar, Mama hat überhaupt kein Problem damit. Aber meine Tochter raucht nicht nur zwei Schachteln am Tag, sondern auch sie raucht eine extrem starke Mentholmarke, und ist mehr als süchtig Meine Mutter und ich zusammen.

Gefällt mir

A
adraste
18.02.22 um 0:54
In Antwort auf laurette120

Ja, ich lasse jahrlich meine Lunge untersuchen. Ich hoffe, dass die Beschränkung meines Rauchens auf eine Schachtel am Tag ausreicht, um das Risiko zu verringern. Aber ich bin total süchtig! Aufhören ist für mich jetzt einfach keine Option. Ja, 12 war jung, aber der Auslöser war meine Mutter, die lebenslang eine sehr reuelose Raucherin war (und ist); Sie hatte kein Problem damit, dass ich anfing. Und alles in 1987 war anders.



Aber  die Lunge ist nicht das Einzige, was leidet. Gefaesse Haut,  Kehlkopf, Etc etc 

Gefällt mir

laurette120
laurette120
18.02.22 um 17:08
In Antwort auf adraste



Aber  die Lunge ist nicht das Einzige, was leidet. Gefaesse Haut,  Kehlkopf, Etc etc 

Vielen Dank für den Rat!

1 -Gefällt mir

A
adraste
18.02.22 um 22:15
In Antwort auf laurette120

Vielen Dank für den Rat!

das ist ernst gemeint!


Dazu kommen noch etliche andere Organe- Raucher haben z B ein sehr deutlich erhoehtes Risiko fuer Blasenkrebs. Bauchspeicheldruese ebenfalls.

Ich will Dir das Rauchen nicht ausreden( wobei es schon besser waere)
aber dann  sollte man  alle1-3 Jahre gute medizin. Check ups machen

1 -Gefällt mir

beria89
beria89
20.02.22 um 19:22

Ich war früher leidenschaftlicher Raucher. Mittlerweile rauche ich eher sehr selten, meisten in Gesellschaft mit anderen auf einer Feier o. ä. Meine Freundin war nie der große Fan davon und ich habe ihr zu liebe damit "aufgehört"
Manchmal wenn ich alte Filme sehe, in denen geraucht wird, triggert mich das schon manchmal und ich merke, wie ich innerlich Lust auf eine gute Zigarette bekomme. Aber ich muss sagen, dass alleine der Preis für ein Päckchen Zigaretten zu hoch ist und mich davon abhält mal schnell bei der Tanke was mitzunehmen. Ist ganz gut so wie es ist, da ich sonst auf Gesundheit und gesunde Ernährung achte.

Lg Beria

1 -Gefällt mir

F
feministininin
28.02.22 um 13:25

Ich rauche nicht. Vor ein paar Jahren einmal an einer Zigarette gezogen und konnte damit nichts anfangen.

Gefällt mir

L
luna1905
28.02.22 um 15:41

Ich bin Raucherin und rauche am liebsten Marlboro Gold. Ich liebe es eher zu Rauchen, wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin oder wir einfach zusammen sitzen und reden. Da macht es mir am meisten Spaß. Wenn ich zu Hause bin oder mit meiner Familie, da habe ich selten Lust auf eine Zigarette

Gefällt mir

laurette120
laurette120
28.02.22 um 16:49
In Antwort auf luna1905

Ich bin Raucherin und rauche am liebsten Marlboro Gold. Ich liebe es eher zu Rauchen, wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin oder wir einfach zusammen sitzen und reden. Da macht es mir am meisten Spaß. Wenn ich zu Hause bin oder mit meiner Familie, da habe ich selten Lust auf eine Zigarette

Wir rauchen beide zu Hause, aber nicht so sehr, als wenn wir zu unserem monatlichen Mädelsabend ausgehen. Normalerweise rauche ich eine Schachtel am Tag. Aber während des Mädelsabends, wo die meisten von uns Raucherinnen sind, bin ich zu zwei Schachteln am Tag näher.

1 -Gefällt mir

L
luna1905
28.02.22 um 16:53
In Antwort auf laurette120

Wir rauchen beide zu Hause, aber nicht so sehr, als wenn wir zu unserem monatlichen Mädelsabend ausgehen. Normalerweise rauche ich eine Schachtel am Tag. Aber während des Mädelsabends, wo die meisten von uns Raucherinnen sind, bin ich zu zwei Schachteln am Tag näher.

Bei mir sieht das auch so ähnlich aus wie bei dir

Gefällt mir

laurette120
laurette120
28.02.22 um 16:58
In Antwort auf luna1905

Bei mir sieht das auch so ähnlich aus wie bei dir

Es hilft sicherlich, wenn beide in einer Beziehung rauchen. Und wir sind beide regelmäßige Raucherinnen. So wie alle 12 Mitglieder unserer kombinierten Familien.

Gefällt mir

R
roterregen
28.04.22 um 21:36

Oh jeee... rauchen, das braucht ja nun wirklich keine*r! Und ich sage das, obwohl ich zwanzig Jahre meines Lebens geraucht hatte... aber nun gut, freiwillig in eine Sucht begeben?!... aber du meintest, du seist Gelegenheitsraucherin, daher vermute ich, dass du es schaffst, eine Sucht zu vermeiden,... das ist ja kurios (eigentlich)!

Hatte Gauloises Blondes geraucht, später dann eigentlich nur noch selbstgedrehte, weiß gar nicht mehr wie der Tabak hieß!

Gibt's hier eigentlich Leute, die gerade aufhören wollen?

Gefällt mir

bissfest777
bissfest777
28.04.22 um 23:24

Ich  bin das Kind von ehemaligen Rauchern. Mich hat der Gestank schon als Kind extrem genervt, ständig und überall (sogar im Auto) wurde man ohne jegliche Rücksichtnahme eingeselcht (das mit dem Verbannen der Raucher hatte schon seinen Sinn, es gab nämlich eine Zeit, in der es anders war, in der man als Nichtraucher einfach Pech hatte, auch als Kind). 

Ich bin so glücklich, dass ich das heute nicht mehr ertragen muss, und auch darüber, dass meine Eltern nicht mehr rauchen.

Ich habe in meiner Jugend gelegentlich geraucht, aber meine Liebe zum Sport war immer stärker, deshalb wurde das Rauchen nie wichtig. 


 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers