Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Rassismus..

Rassismus..

20. Oktober um 7:21

Hey, meine lieben momentan begegnet mir sehr viel Rassismus sei es über fb oder instagram, viele schreiben mich an und schreiben dinge wie hoffentlich wirst du "kulturell" bereichert und andere schlimmeres.. wie soll ich mit sowas umgehen habt ihr da Erfahrung? einfach verletzend :/

Mehr lesen

Top 3 Antworten

20. Oktober um 10:09
In Antwort auf tedhastings

Guten Morgen,

ich würde solche Äußerungen nicht unter Rassismus verorten. Jedenfalls nicht im engeren Sinne. Ich möchte sie auch nicht fremdenfeindlich nennen; eine regelrechte Feindschaft trifft ja auch nicht richtig zu. Im Kern geht es doch wohl um eine Sorge, eine Befürchtung, ja eigentlich um Ängste. Und es liegt zuallerst an unserer Gemeinschaft, diese Ängste zu entkräften bzw. auf diese richtig zu reagieren. In der Gemeinschaft soll sich der Einzelne beschützt fühlen.

by Ted

Und wie kann die Gemeinschaft deiner Meinung nach die Ängste derjenigen entkräften, die Erfahrungen wie die TE machen? Oder geht es dir etwa gar nicht darum.. sondern.. um die Ängste der Rassisten?

8 LikesGefällt mir

23. Oktober um 16:00
In Antwort auf eragon

Ich lebe zurzeit im 21 Jahrhundert.

Dass verschiedene Menschenrassen sich nicht vermischen dürfen? 

Das hab ich nie gesagt, Ich hab kein Problem damit wenn z.B eine Deutsche sich mit einem Österreicher vermischt.

Das schließt dann natürlich mit ein, dass z.B eine weiße deutsche einen schwarzen Afro-Österreicher zum Partner nehmen darf.

Wunderbar...  

6 LikesGefällt mir

22. Oktober um 17:29
In Antwort auf nastja98

Hey, meine lieben momentan begegnet mir sehr viel Rassismus sei es über fb oder instagram, viele schreiben mich an und schreiben dinge wie hoffentlich wirst du "kulturell" bereichert und andere schlimmeres.. wie soll ich mit sowas umgehen habt ihr da Erfahrung? einfach verletzend :/

Du bist leider kein Einzelfall - sowas gibt es in alle Richtungen.
Die Zwietracht und der Hass unter den Menschen ist absolut so gewollt, damit sich keine größeren Gruppen mehr zusammen tun können, die den Regierenden gefährlich werden können.

Und mal nebenbei bemerkt: die Na zi keule hat ausgedient. Nicht jeder, der sich über die aktuelle Gesamtlage beschwert ist einer.

6 LikesGefällt mir

20. Oktober um 8:17
In Antwort auf nastja98

Hey, meine lieben momentan begegnet mir sehr viel Rassismus sei es über fb oder instagram, viele schreiben mich an und schreiben dinge wie hoffentlich wirst du "kulturell" bereichert und andere schlimmeres.. wie soll ich mit sowas umgehen habt ihr da Erfahrung? einfach verletzend :/

Guten Morgen,

ich würde solche Äußerungen nicht unter Rassismus verorten. Jedenfalls nicht im engeren Sinne. Ich möchte sie auch nicht fremdenfeindlich nennen; eine regelrechte Feindschaft trifft ja auch nicht richtig zu. Im Kern geht es doch wohl um eine Sorge, eine Befürchtung, ja eigentlich um Ängste. Und es liegt zuallerst an unserer Gemeinschaft, diese Ängste zu entkräften bzw. auf diese richtig zu reagieren. In der Gemeinschaft soll sich der Einzelne beschützt fühlen.

by Ted

3 LikesGefällt mir

20. Oktober um 10:09
In Antwort auf tedhastings

Guten Morgen,

ich würde solche Äußerungen nicht unter Rassismus verorten. Jedenfalls nicht im engeren Sinne. Ich möchte sie auch nicht fremdenfeindlich nennen; eine regelrechte Feindschaft trifft ja auch nicht richtig zu. Im Kern geht es doch wohl um eine Sorge, eine Befürchtung, ja eigentlich um Ängste. Und es liegt zuallerst an unserer Gemeinschaft, diese Ängste zu entkräften bzw. auf diese richtig zu reagieren. In der Gemeinschaft soll sich der Einzelne beschützt fühlen.

by Ted

Und wie kann die Gemeinschaft deiner Meinung nach die Ängste derjenigen entkräften, die Erfahrungen wie die TE machen? Oder geht es dir etwa gar nicht darum.. sondern.. um die Ängste der Rassisten?

8 LikesGefällt mir

20. Oktober um 10:35
In Antwort auf dacapo555

Und wie kann die Gemeinschaft deiner Meinung nach die Ängste derjenigen entkräften, die Erfahrungen wie die TE machen? Oder geht es dir etwa gar nicht darum.. sondern.. um die Ängste der Rassisten?

Eigentlich sollte es generell um Ängste gehen bzw. um deren Abbau. Meinst du nicht?
Wenn jemand für seine Kultur, deren Werte und einer tradierten Sozialisation Befürchtungen bezüglich einer nicht erwünschten Veränderung hegt, so kann man diese Befürchtung durch Aufklärung, Bildung und Schaffung gesellschaftpolischer Sicherheitsäquvivalente abmildern. Das hoffe ich jedenfalls.
Und denjenigen, die sich schon alleine durch das Äußern ebenjener Bedenken in ihrem Traum vom besseren Menschen gestört sehen, empfehle ich, ganz einfach mal gut zuzuhören, um gegebenenfalls derartige Bedenken durch konstruktive Vorschläge in Bezug auf ein umgängliches Miteinander auszuräumen. Oder einfach: Man nehme dem Fremdenfeindlichen das Fremde. Das Fremde wird so irgendwann zum Vertrauten.

by Ted 

2 LikesGefällt mir

20. Oktober um 10:40
In Antwort auf nastja98

Hey, meine lieben momentan begegnet mir sehr viel Rassismus sei es über fb oder instagram, viele schreiben mich an und schreiben dinge wie hoffentlich wirst du "kulturell" bereichert und andere schlimmeres.. wie soll ich mit sowas umgehen habt ihr da Erfahrung? einfach verletzend :/

Bitte gib mal etwas mehr Hintergrund. Warum schreiben die Dich an ? Was meinen die damit, dass Du "kulturell bereichert" werden sollst usw. 
Kann so mit Deinem Thread wenig anfangen.

2 LikesGefällt mir

20. Oktober um 10:45
In Antwort auf tedhastings

Eigentlich sollte es generell um Ängste gehen bzw. um deren Abbau. Meinst du nicht?
Wenn jemand für seine Kultur, deren Werte und einer tradierten Sozialisation Befürchtungen bezüglich einer nicht erwünschten Veränderung hegt, so kann man diese Befürchtung durch Aufklärung, Bildung und Schaffung gesellschaftpolischer Sicherheitsäquvivalente abmildern. Das hoffe ich jedenfalls.
Und denjenigen, die sich schon alleine durch das Äußern ebenjener Bedenken in ihrem Traum vom besseren Menschen gestört sehen, empfehle ich, ganz einfach mal gut zuzuhören, um gegebenenfalls derartige Bedenken durch konstruktive Vorschläge in Bezug auf ein umgängliches Miteinander auszuräumen. Oder einfach: Man nehme dem Fremdenfeindlichen das Fremde. Das Fremde wird so irgendwann zum Vertrauten.

by Ted 

Klingt im ersten Absatz aufgeklärt liberal, der zweite Absatz wird dann schon ansatzweise konkreter:

"Man nehme dem Fremdenfeindlichen das Fremde. Das Fremde wird so irgendwann zum Vertrauten."

Man solle Fremdenfeindlichkeit als etwas Vertrautes empfinden? Kann man deine Aussage auch in die Richtung interpretieren?

2 LikesGefällt mir

20. Oktober um 11:28
In Antwort auf dacapo555

Klingt im ersten Absatz aufgeklärt liberal, der zweite Absatz wird dann schon ansatzweise konkreter:

"Man nehme dem Fremdenfeindlichen das Fremde. Das Fremde wird so irgendwann zum Vertrauten."

Man solle Fremdenfeindlichkeit als etwas Vertrautes empfinden? Kann man deine Aussage auch in die Richtung interpretieren?

Deine letzte Interpretation ist falsch.

Es war so gemeint: Durch Aufklärung und Bildung und gesellschaftspolitische Sicherheitsäquivalente wird Fremdenfeindlichkeit abgebaut. Die Angst vor dem Unbekannten weicht nach und nach zugunsten einer Vertrautheit, Selbstverständlichkeit.

by Ted 

2 LikesGefällt mir

20. Oktober um 11:41
In Antwort auf daphne0105

Bitte gib mal etwas mehr Hintergrund. Warum schreiben die Dich an ? Was meinen die damit, dass Du "kulturell bereichert" werden sollst usw. 
Kann so mit Deinem Thread wenig anfangen.

Mein Freund ist dunkelhäutig.

1 LikesGefällt mir

20. Oktober um 11:41
In Antwort auf tedhastings

Deine letzte Interpretation ist falsch.

Es war so gemeint: Durch Aufklärung und Bildung und gesellschaftspolitische Sicherheitsäquivalente wird Fremdenfeindlichkeit abgebaut. Die Angst vor dem Unbekannten weicht nach und nach zugunsten einer Vertrautheit, Selbstverständlichkeit.

by Ted 

Was versteht man unter gesellschaftpolitischen Sicherheitsäquivalenten ?

3 LikesGefällt mir

20. Oktober um 11:42
In Antwort auf tedhastings

Deine letzte Interpretation ist falsch.

Es war so gemeint: Durch Aufklärung und Bildung und gesellschaftspolitische Sicherheitsäquivalente wird Fremdenfeindlichkeit abgebaut. Die Angst vor dem Unbekannten weicht nach und nach zugunsten einer Vertrautheit, Selbstverständlichkeit.

by Ted 

Aufklärung und Bildung können manipuliert und gelenkt werden. Ich gehe davon aus, dass du ein Demokrat bist?
Was stellst du dir hinter dem Wohlklang der "gesellschaftspolitischen Sicherheitsäquivalente" vor?
 

2 LikesGefällt mir

20. Oktober um 11:43
In Antwort auf nastja98

Mein Freund ist dunkelhäutig.

Verstehe. In einem anderen Thread hast Du etwas von "biodeutsch" geschrieben. Was genau hast Du damit gemeint ? Dass man von Geburt aus deutsch ist ?

Worauf wirst Du denn angeschrieben ? Aus Fotos, die Du einstellst ?
Ist das in einer Gruppe ?
Wer schreibt Dich da an ? Deine "Freunde" ?
Und empfindest Du das alles als negativ ?

Gefällt mir

20. Oktober um 12:40
In Antwort auf nastja98

Mein Freund ist dunkelhäutig.

Warum hast du dich eigentlich nicht an deinem eigenen "Chemnitz-Thread" beteiligt, "nastja" ?
Abgesehen vom erstellen des Threads findet man in dessen Verlauf keinerlei weiteren Postings von dir....

5 LikesGefällt mir

20. Oktober um 12:48
In Antwort auf nastja98

Hey, meine lieben momentan begegnet mir sehr viel Rassismus sei es über fb oder instagram, viele schreiben mich an und schreiben dinge wie hoffentlich wirst du "kulturell" bereichert und andere schlimmeres.. wie soll ich mit sowas umgehen habt ihr da Erfahrung? einfach verletzend :/

Solche Kommentare melden und den Schreiber blockieren. Fertig.

3 LikesGefällt mir

20. Oktober um 12:51
In Antwort auf daphne0105

Bitte gib mal etwas mehr Hintergrund. Warum schreiben die Dich an ? Was meinen die damit, dass Du "kulturell bereichert" werden sollst usw. 
Kann so mit Deinem Thread wenig anfangen.

Ich kenne solche Postings. Es geht um die Aussage, Migranten würden Österreich kulturell bereichern. Wenn dann etwas passiert, kommen Meldungen wie "Ach, das ist also die kulturelle Bereicherung!" Migranten nennt man generell "Kulturbereicherer".

Gefällt mir

20. Oktober um 12:53
In Antwort auf codex-omega.

Warum hast du dich eigentlich nicht an deinem eigenen "Chemnitz-Thread" beteiligt, "nastja" ?
Abgesehen vom erstellen des Threads findet man in dessen Verlauf keinerlei weiteren Postings von dir....

Es geht ihr ja auch nur darum, mit Reizthemen zu provozieren.

4 LikesGefällt mir

20. Oktober um 13:59
In Antwort auf dacapo555

Aufklärung und Bildung können manipuliert und gelenkt werden. Ich gehe davon aus, dass du ein Demokrat bist?
Was stellst du dir hinter dem Wohlklang der "gesellschaftspolitischen Sicherheitsäquivalente" vor?
 

Aufklärung und Bildung können aber auch einem friedlichen Humanismus den Weg bereiten. Ich gehe davon aus, dass du kein notorischer Schwarzseher bist? Für gesellschaftliche Sicherheitsäquivalente sorgen gesetzliche Normen, behördliche Maßnahmen und ein Grundvertrauen in Gesellschaftspolitik.
Im Café wurde das Tracking zum Orten seiner lieben Kinder als feine Sache gesehen - Einige sahen darin allerdings sofort ein abzulehnendes Überwachungsinstrument. Zwei Einstellungen zu einer Situation. Eine persönliche Einstellung zur Gemeinschaft stellt sich noch viel komplexer war.

by Ted 

1 LikesGefällt mir

20. Oktober um 14:28
In Antwort auf tedhastings

Aufklärung und Bildung können aber auch einem friedlichen Humanismus den Weg bereiten. Ich gehe davon aus, dass du kein notorischer Schwarzseher bist? Für gesellschaftliche Sicherheitsäquivalente sorgen gesetzliche Normen, behördliche Maßnahmen und ein Grundvertrauen in Gesellschaftspolitik.
Im Café wurde das Tracking zum Orten seiner lieben Kinder als feine Sache gesehen - Einige sahen darin allerdings sofort ein abzulehnendes Überwachungsinstrument. Zwei Einstellungen zu einer Situation. Eine persönliche Einstellung zur Gemeinschaft stellt sich noch viel komplexer war.

by Ted 

Was meinst du mit gesellschaftlichen Sicherheitsäquivalenten?

2 LikesGefällt mir

20. Oktober um 14:31
In Antwort auf tedhastings

Aufklärung und Bildung können aber auch einem friedlichen Humanismus den Weg bereiten. Ich gehe davon aus, dass du kein notorischer Schwarzseher bist? Für gesellschaftliche Sicherheitsäquivalente sorgen gesetzliche Normen, behördliche Maßnahmen und ein Grundvertrauen in Gesellschaftspolitik.
Im Café wurde das Tracking zum Orten seiner lieben Kinder als feine Sache gesehen - Einige sahen darin allerdings sofort ein abzulehnendes Überwachungsinstrument. Zwei Einstellungen zu einer Situation. Eine persönliche Einstellung zur Gemeinschaft stellt sich noch viel komplexer war.

by Ted 

Wie sieht das gesellschaftliche Sicherheitsäquivalent bezüglich der AfD-Meldeportale aus, auf denen Lehrer namentlich gemeldet werden und somit zur Zielscheibe von Rechtsradikalen und Wutbürgern werden?

2 LikesGefällt mir

20. Oktober um 14:55
In Antwort auf dacapo555

Wie sieht das gesellschaftliche Sicherheitsäquivalent bezüglich der AfD-Meldeportale aus, auf denen Lehrer namentlich gemeldet werden und somit zur Zielscheibe von Rechtsradikalen und Wutbürgern werden?

Gegen den Betreiber eines solchen Denunzianten-Portals sollten juristische Schritte eingeleitet werden. Was meinst du?

by Ted 

Gefällt mir

21. Oktober um 4:17

Gehts noch?

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen