Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ramadan

Ramadan

1. September 2008 um 9:24

Ab heute ist wieder Ramadan.
Somit an alle ein Ramadan Mabrouk!

(Und die, die es nicht interessiert, bitte keine bgösen Beiträge)

Mehr lesen

1. September 2008 um 10:41

Dankeschön,
und ebenfalls!

Lg,

yezda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 11:09

Ramadan mubarak
ich wünsche allen Geschwistern einen gesegneten Monat Ramadan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 11:19
In Antwort auf lzcia_11852414

Ramadan mubarak
ich wünsche allen Geschwistern einen gesegneten Monat Ramadan.

Jedes Jahr vor Ramadan
hab ich Angst, dass ich nicht durchhalte, weil ich einen schwachen Kreislauf hab. Aber jedes mal sind die Sorgen umbegründet und mir gehts grade gut
Ich hoffe euch auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 11:50
In Antwort auf charis_12772788

Jedes Jahr vor Ramadan
hab ich Angst, dass ich nicht durchhalte, weil ich einen schwachen Kreislauf hab. Aber jedes mal sind die Sorgen umbegründet und mir gehts grade gut
Ich hoffe euch auch!

Mir geht es auch so...
Ehrlich gesagt tu ich mir auch schon etwas schwer mit dem Nichts-Trinken. Aber das bringt mich nicht davon ab, es durchzuhalten.

Was gibt es denn heute schönes bei euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 12:01
In Antwort auf henja_12961009

Mir geht es auch so...
Ehrlich gesagt tu ich mir auch schon etwas schwer mit dem Nichts-Trinken. Aber das bringt mich nicht davon ab, es durchzuhalten.

Was gibt es denn heute schönes bei euch?

Ja das Nichts-Trinken ist das schwierigste
Empfinde ich auch so.

Erst mal gibts heute Harira (Suppe) und dann mal kucken, weil mein Mann heute länger arbeiten muss.
Und was gibts schönes bei euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 12:10
In Antwort auf charis_12772788

Ja das Nichts-Trinken ist das schwierigste
Empfinde ich auch so.

Erst mal gibts heute Harira (Suppe) und dann mal kucken, weil mein Mann heute länger arbeiten muss.
Und was gibts schönes bei euch?

...
Also bei uns gibts eine Suppe (je nach dem), dann Karniyarik (Auberginen mit Hackfleisch) Reis als Beilage und einen Salat.

Ich finde übrigens auch, dass das Kochen während Ramadan mehr spaß macht... Wegen der Vorfreude...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 15:32

Ich hab auch wirklich erst mit 20
zum fasten angefangen, muss ich gestehen. Davor immer wieder ab und zu ein paar Tage (mal war mir schwindlig, mal war mir schlecht, dann hatte ich Schnupfen....) . Im Klartext: Ich hab mich gedrückt. Aber dann gewöhnt man sich dran und freut sich abends mit seinem Mann eine Dattel zu essen, zu beten und dann was lecker gekochtes essen.

Blumenfee: ich wieg zwar nur 55 kg, bin aber ein ganz schöner Fresssack. Ich esse vor allem gerne Schokolade. Ich schwirren dauernd meine geliebten Donuts und Kekse im Kopf herum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 15:56
In Antwort auf charis_12772788

Ich hab auch wirklich erst mit 20
zum fasten angefangen, muss ich gestehen. Davor immer wieder ab und zu ein paar Tage (mal war mir schwindlig, mal war mir schlecht, dann hatte ich Schnupfen....) . Im Klartext: Ich hab mich gedrückt. Aber dann gewöhnt man sich dran und freut sich abends mit seinem Mann eine Dattel zu essen, zu beten und dann was lecker gekochtes essen.

Blumenfee: ich wieg zwar nur 55 kg, bin aber ein ganz schöner Fresssack. Ich esse vor allem gerne Schokolade. Ich schwirren dauernd meine geliebten Donuts und Kekse im Kopf herum.

Ich hab mit 11 angefangen
zwar nicht durch, also vielleicht mal das Wochenende oder so. Aber mit 14 habe ich dann angefangen jeden Tag im Ramadan zu fasten. Heute tue ich mir wirklich sehr schwer mit dem Wasser, aber ansonsten ist man doch ziemlich gewöhnt daran.

Am Ramadan finde ich das Gefühl des Durchhaltevermögens immer sehr toll und natürlich das gemeinsame gemütliche Essen.

Was findet ihr an Ramadan am Schönsten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 16:35
In Antwort auf henja_12961009

Ich hab mit 11 angefangen
zwar nicht durch, also vielleicht mal das Wochenende oder so. Aber mit 14 habe ich dann angefangen jeden Tag im Ramadan zu fasten. Heute tue ich mir wirklich sehr schwer mit dem Wasser, aber ansonsten ist man doch ziemlich gewöhnt daran.

Am Ramadan finde ich das Gefühl des Durchhaltevermögens immer sehr toll und natürlich das gemeinsame gemütliche Essen.

Was findet ihr an Ramadan am Schönsten?

Boah, du bist ja wirklich stark!!
Meinen Respekt. Und ich Nudel (mmmmh Nudel....Hunger....) kann ohne Essen nicht leben. Aber seit ein paar Jahren schaffe sogar ich es, ohne essen zu leben

Ich finde dieses Gefühl auch toll. Ich bin dann immer stolz auf mich! Vor allem, weil es unser türkischer Azubi nicht schafft, ohne Zigaretten zu leben und deswegen nicht fastet.
Und dieses Gefühl so unendlich viel Zeit zu haben. Und natürlich koche ich sehr gerne. Und an Ramadan kommen auch noch Gazellenhörnchen und Baklawa dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 16:37

Statt dass du ihn unterstützt
ist es nur nervig. Versteh ich nicht. Wenn ich nicht fasten kann (aus Frauengründen ) dann unterstütz ich meinen Mann trotzdem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 16:44
In Antwort auf charis_12772788

Jedes Jahr vor Ramadan
hab ich Angst, dass ich nicht durchhalte, weil ich einen schwachen Kreislauf hab. Aber jedes mal sind die Sorgen umbegründet und mir gehts grade gut
Ich hoffe euch auch!

Sonst vor Ramadan
ging es eigentlich. Aber dieses mal hatte ich Bammel, wegen der noch relativ langen Tage und der Wärme. Ich denke hoffentlich schaffe ich es wie sonst. Bin auch noch so gestreßt von den letzten paar Wochen. Aber jetzt habe ich zum Glück erst mal Urlaub, da wird es schon gehen inschaAllah.
Ja Du sagst es, es tat mir bis jetzt auch immer gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 17:26

Ha ha
na Du bist ja gut. Nicht fasten, aber die Leckereien haben wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 18:44

Hab mal ne frage, nimmt man eigentlich ab wenn man ramadam macht???
habe mal gelesen, dass manche sogar zunehmen. Also ich bestimmt nicht, weil ich gar nicht so viel essen kann, auch wenn ich hungrig bin.
Ist auch nicht im Sinne des Ramadan mehr zu essen als sonst. Aber wenn es schmeckt fällt es manchen wahrscheinlich schwerer.

Es gibt keine dummen Fragen. Ich wußte das auch alles nicht. Zähne putzen kann man auch zwischendurch, könnte sonst unangenehm werden. Man schluckt es ja nicht runter.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 8:38

Du musst ja nicht mitfasten,
aber ihm vielleicht nicht das Gefühl geben, dass es dir lästig ist. Freu dich doch für ihn, Ramadan ist ein schöner Monat. Und die schlechte Laune müssen wir ja alle aushalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 9:16
In Antwort auf charis_12772788

Boah, du bist ja wirklich stark!!
Meinen Respekt. Und ich Nudel (mmmmh Nudel....Hunger....) kann ohne Essen nicht leben. Aber seit ein paar Jahren schaffe sogar ich es, ohne essen zu leben

Ich finde dieses Gefühl auch toll. Ich bin dann immer stolz auf mich! Vor allem, weil es unser türkischer Azubi nicht schafft, ohne Zigaretten zu leben und deswegen nicht fastet.
Und dieses Gefühl so unendlich viel Zeit zu haben. Und natürlich koche ich sehr gerne. Und an Ramadan kommen auch noch Gazellenhörnchen und Baklawa dazu.

Naja,
jeder hat da eben so seine Grenzen.

Ich gestehe, dass ich auch rauche. Aber wie gesagt, mir fehlt es eher an Wasser als an Essen und Zigaretten. Finde es aber auch unsinnig, wenn Leute nicht fasten, weil sie die Zigarette vermissen. Aber wie gesagt jedem das seine.

Heute habe ich auch noch verschlafen und bin 15 Minuten vor Schluss in der Nacht aufgewacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 10:20
In Antwort auf henja_12961009

Naja,
jeder hat da eben so seine Grenzen.

Ich gestehe, dass ich auch rauche. Aber wie gesagt, mir fehlt es eher an Wasser als an Essen und Zigaretten. Finde es aber auch unsinnig, wenn Leute nicht fasten, weil sie die Zigarette vermissen. Aber wie gesagt jedem das seine.

Heute habe ich auch noch verschlafen und bin 15 Minuten vor Schluss in der Nacht aufgewacht...

Ich musste gestern
mein Fasten um 18 Uhr abbrechen, weil ich fast umgekippt wäre. Dann bin ich in einen tiefen Schlaf gefallen und erst zu Ish'a wieder aufgewacht. Ich bin enttäuscht aber mein Mann meint, ich muss mich einfach noch daran gewöhnen
Aber heute Nacht vor Maghreb hab ich einen Baghrir (Hefepfannkuchen) mit Nutella gegegessen. Ih hoffe, heute klappt es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 10:42
In Antwort auf charis_12772788

Ich musste gestern
mein Fasten um 18 Uhr abbrechen, weil ich fast umgekippt wäre. Dann bin ich in einen tiefen Schlaf gefallen und erst zu Ish'a wieder aufgewacht. Ich bin enttäuscht aber mein Mann meint, ich muss mich einfach noch daran gewöhnen
Aber heute Nacht vor Maghreb hab ich einen Baghrir (Hefepfannkuchen) mit Nutella gegegessen. Ih hoffe, heute klappt es.

Ja klar,
man muss sich echt dran gewöhnen, vorallem am ersten Tag kann sowas schon vorkommen.

Habe heute nacht alles verputzt was mir in 15 Minuten in die Quere kam, hat aber nicht gereicht, hab jetzt schon voll hunger... Mannoman!

Sagmal Heloua wohnst du eigentlich in Munih City?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 10:47
In Antwort auf henja_12961009

Ja klar,
man muss sich echt dran gewöhnen, vorallem am ersten Tag kann sowas schon vorkommen.

Habe heute nacht alles verputzt was mir in 15 Minuten in die Quere kam, hat aber nicht gereicht, hab jetzt schon voll hunger... Mannoman!

Sagmal Heloua wohnst du eigentlich in Munih City?

Ja, hab früher direkt in der
Innenstadt gewohnt, jetzt wohn ich in einem Vorort.
Wieso?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 11:11
In Antwort auf charis_12772788

Ja, hab früher direkt in der
Innenstadt gewohnt, jetzt wohn ich in einem Vorort.
Wieso?

War letztens in München
einkaufen für Ramadan-Vorbereitungen und musste an dich denken. Eigentlich könnten wir uns doch mal treffen oder? Auf nen Kaffee oder so. Natürlich nachm Ramadan...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 11:17
In Antwort auf henja_12961009

War letztens in München
einkaufen für Ramadan-Vorbereitungen und musste an dich denken. Eigentlich könnten wir uns doch mal treffen oder? Auf nen Kaffee oder so. Natürlich nachm Ramadan...

Ja natürlich!
Gerne. Wo wohnst du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 11:25
In Antwort auf charis_12772788

Ja natürlich!
Gerne. Wo wohnst du denn?

Bei Landsberg am Lech
in der Nähe.

Würde mich aufjedenfall freuen, wenns klappt. Näheres können wir ja dann nach Ramadan per PN besprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 8:24
In Antwort auf henja_12961009

Bei Landsberg am Lech
in der Nähe.

Würde mich aufjedenfall freuen, wenns klappt. Näheres können wir ja dann nach Ramadan per PN besprechen.

Ja stimmt.
da hat mein Cousin auch gewohnt.
Würd mich auch freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 14:32

Und wenn man das nicht durchhält...
... dann muß man es im nächsten Jahr wieder versuchen?

D.h. anfangen, durchziehen oder sein lassen? Wie habt Ihr gelernt durchzuhalten?

Interessiert mich wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 14:39
In Antwort auf ngaio_11892579

Und wenn man das nicht durchhält...
... dann muß man es im nächsten Jahr wieder versuchen?

D.h. anfangen, durchziehen oder sein lassen? Wie habt Ihr gelernt durchzuhalten?

Interessiert mich wirklich.

Die Absicht
einfach die Absicht fassen, das macht schon viel aus. Und ich habe früh vor dem fasten meist eine Kleinigkeit gegessen. Diesen Ramadan habe ich allerdings gleich die ersten beiden Fastentage verschlafen. Und wenn Du Muslim bist und für Allah fastest so ist es einfacher (kann ich mir vorstellen) als wenn man nur so fastet. Und es ist oft einfacher als man denkt. Und wir wissen ja, dass wir zu einer bestimmten Zeit essen können. Andere wissen nicht mal wann sie wieder essen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 15:28
In Antwort auf ngaio_11892579

Und wenn man das nicht durchhält...
... dann muß man es im nächsten Jahr wieder versuchen?

D.h. anfangen, durchziehen oder sein lassen? Wie habt Ihr gelernt durchzuhalten?

Interessiert mich wirklich.

Hallo Siggi,
Nach meinem Wissen sollte man ab der Pupertät so langsam anfangen, mal das Wochenende usw. Das ist ein reines Thema der Disziplin, meine Meinung. Man muss sich halt mal zusammenreisen.

Wenn man 1 Tag absichtlich, ich wiederhole absichtlich ohne eine bestimmten Grund, wie Krankheit usw. nicht fastet im Ramadan, muss man im Gegenzug 61 Tage fasten, um diese Schuld loszuwerden. Ich meine dieses Wissen, dann 60 Tage zu fasten, schreckt ja schon ab.

Ich verstehe natürlich, wenn man als andersgläubiger das alles nicht versteht. Muss man ja auch nicht. Leben und leben lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 15:38
In Antwort auf ngaio_11892579

Und wenn man das nicht durchhält...
... dann muß man es im nächsten Jahr wieder versuchen?

D.h. anfangen, durchziehen oder sein lassen? Wie habt Ihr gelernt durchzuhalten?

Interessiert mich wirklich.

Nicht jeder ist konsequent
Lidiahalebi schreibt ja unten, ihre Schwiegermutter fastet erst seit drei Jahren und nicht durchgängig.
Ist das dann ok? Strenggenommen? Die Mitschülerin meiner Tochter macht es auch, wie sie will, mal ja, mal nein.... und ich hab von einigen gehört, die den ersten Tag gleich nicht geschafft haben.
Und falls du unterbrichst, wegen Krankheit, dann wieder anzufangen, ist doch sicher auch schwer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 15:53
In Antwort auf tia_12521006

Nicht jeder ist konsequent
Lidiahalebi schreibt ja unten, ihre Schwiegermutter fastet erst seit drei Jahren und nicht durchgängig.
Ist das dann ok? Strenggenommen? Die Mitschülerin meiner Tochter macht es auch, wie sie will, mal ja, mal nein.... und ich hab von einigen gehört, die den ersten Tag gleich nicht geschafft haben.
Und falls du unterbrichst, wegen Krankheit, dann wieder anzufangen, ist doch sicher auch schwer?

Hallo mechthild
Strenggenommen ist das nicht ok. Man muss es schon durchziehen, wenn man den Geboten Allahs glauben schenkt. Frauen jedoch dürfen während ihrer Periode nicht fasten. Die Tage, die sie wegen ihrer Tage nicht fastet muss sie auch wieder nachholen.

Meine Schwester fastet auch nicht - ohne Grund. Sie will einfach nicht. Muss sie ja auch nicht, es ist ihr leben und Allah wird sie fragen, nicht mich warum ich meine Schwester nicht zum fasten bewegt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 15:55

Also wirklich!
Mit dieser unglaublich komplizierten Thematik habe ich mich noch nicht befasst...

Ufff, da wird einem ja schwindlig. Also blumenfee! So komplizierte Fragen fragt man nicht, vorallem nicht Menschen, die seit 12 Stunden fasten und noch 5 Stunden vor sich haben...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2008 um 14:48

An alle
schön, dass dieser beitrag nicht voller hass ist und beleidigungen. wünsche allen schöne fastentage und viel geduld und disziplin.

also ramadan mabrouk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 19:39

Für muslime
die an orten leben an denen es nie hell wird für 6 monate gilt die zeitzone in der sie sich befinden bzw. sie halten sich an die uhrzeit der stadt, die am nähesten zu ihnen liegt und halten sich an diese zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 1:41

Id Mubarak
wünsche allen Geschwistern ein gesegnetes Fest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 8:59
In Antwort auf lzcia_11852414

Id Mubarak
wünsche allen Geschwistern ein gesegnetes Fest.

3Aid Mabrouk
auch für alle, die gefastet haben und es sich verdient haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 10:08
In Antwort auf henja_12961009

Also wirklich!
Mit dieser unglaublich komplizierten Thematik habe ich mich noch nicht befasst...

Ufff, da wird einem ja schwindlig. Also blumenfee! So komplizierte Fragen fragt man nicht, vorallem nicht Menschen, die seit 12 Stunden fasten und noch 5 Stunden vor sich haben...!

GESUND?
sagt mal, jetzt abgesehen vom religösen Aspekt... ist das eigentlich gesund?

bekommt man da nicht nen schrecklichen Jojoeffekt o.ä. und wird dick? ist doch so, dass wenn man abends alles in sich reinstopft dann wandert es viel schneller auf die Hüften als wenn man das über Tag ist. und man darf doch auch keinen Sport machen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 11:19

Lässt die Moschee zuhause, die viele ohnehin nur an den höchsten Feiertagen besuchen
leider. Dabei müssen die Brüder alle ihre Gebete in Gemeinschaft verrichten. Das geht natürlich auch am Arbeitsplatz wenn es mehrere sind.

Besser wenigstens im Ramadan in eine Moschee zu gehen und sich zu besinnen als gar nicht. Das fasten ist eine gute Hilfe. Ich fand es gestern so schön in der Moschee beim Festgebet. Ich mußte an die Leute da draußen denken, die in dieser Hektik sind und so eine Atmosphäre gar nicht kennen. Einfach mal alles sein lassen und für sich und Allah da sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2008 um 0:03

Apropos
schön dass Du in mehreren Moscheen warst. Ja oft sind sie in irgendwelchen Hinterhäusern und Fabriken untergebracht. Aber wichtig ist ja das innere finde ich. Wie war das für Dich?
Ich habe auch mal meinen Schwager mit in eine Kirche genommen.Ich war zwar selber nie Christin finde es aber interessant was früher alles so gebaut wurde.



Jedes Jahr am 3. Oktober laden die Moscheen ein zum "Tag der offenen Tür". Es gibt meist Rundgänge und Vorträge vor allem für Nichtmuslime. Gute Gelegenheit sich aus erster Hand zu informieren.


"Und die Moslemin (meine Begleiterin) selbst musste draussen bleiben (auf mich warten), da sie kein Kopftuch dabeihatte. "
Haha das hat sie nun davon. Aber in den Moscheen in denen ich bis jetzt war saßen immer auch Frauen ohne Kopftuch. Kann man von einer Nichtmuslima auch gar nicht verlangen und Muslimas müssen das selber entscheiden. Meistens setzen sie dann aber eines auf die Schwestern, paßt einfach besser.

"Obwohl ich nicht an Allah glaube,"
Du bist doch Christ. Allah ist die arabische Bezeichnung für den gleichen Gott an den Ihr glaubt. Und wir Muslime glauben auch an alle Bücher die Er herabgesandt hat und an alle Propheten, Friede sei auf ihnen allen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2008 um 7:34

lustig
als wir kleiner waren hatten wir auch einen tannenbaum, weil wir es schön fanden. später dann nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen