Forum / Gesellschaft & Leben

Prorussische Querfront feiert in Berlin und Wien am Deutschlands Untergang

Letzte Nachricht: 1. Juni um 10:05
weggefaehrtin
weggefaehrtin
13.05.22 um 14:36

Dass Bürger der Russischen Förderation und Kommunisten den Toten des sogenannten "Vaterländischen Krieges" - ein Euphemismus für die Zerstörung Europas im großen Völkerringen - und des Sieges über das Deutsche Reich und seine Verbündeten gedenken, mag ärgerlich sein, es ist aber zumindest nachvollziehbar.
Was aber stimmt mit Deutschen nicht, die höchstwahrscheinlich Verwandte von Opfern der von Ilja Ehrenburg aufgehetzten roten Soldateska sind?

Mehr lesen

Z
zauderer22
01.06.22 um 10:05

Worüber schreibst Du eigentlich?

Auch ich habe Verwandte, die im zweiten WK von Russen vergewaltigt und ermordet wurden. Aber meine Großmutter hat auch Frau erleben müssen, dass russische Kriegsgefangene dem Hungertod preisgegeben wurden. (Sie hat zu helfen versucht).

Zwischen 20 - 30 Millionen Sowjetbürger sind im 2ten WK (aus russischer Sicht "großer vaterländischer Krieg" ums Leben gekommen. Das muss man erstmal festhalten! Von deutscher Unschuld habe ich da noch nichts gehört.

Da frage ich ich, was dieses Aufrechnen hier soll. Der Propaganda Ehrenburgs standen auf deutscher Seite noch sehr viel widerlichere propagandistische Machwerke gegenüber.

Falsch ist nur, diese Vergangenheit als Rechtfertigung für russische Gräueltaten und Kriegsakte zu instrumentalisieren!

Diesen einen Punkt gestehe ich Dir zu. Aber ich weigere mich, mit gleicher Münze heimzuzahlen.

 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Z
zauderer22
01.06.22 um 10:05
In Antwort auf zauderer22

Worüber schreibst Du eigentlich?

Auch ich habe Verwandte, die im zweiten WK von Russen vergewaltigt und ermordet wurden. Aber meine Großmutter hat auch Frau erleben müssen, dass russische Kriegsgefangene dem Hungertod preisgegeben wurden. (Sie hat zu helfen versucht).

Zwischen 20 - 30 Millionen Sowjetbürger sind im 2ten WK (aus russischer Sicht "großer vaterländischer Krieg" ums Leben gekommen. Das muss man erstmal festhalten! Von deutscher Unschuld habe ich da noch nichts gehört.

Da frage ich ich, was dieses Aufrechnen hier soll. Der Propaganda Ehrenburgs standen auf deutscher Seite noch sehr viel widerlichere propagandistische Machwerke gegenüber.

Falsch ist nur, diese Vergangenheit als Rechtfertigung für russische Gräueltaten und Kriegsakte zu instrumentalisieren!

Diesen einen Punkt gestehe ich Dir zu. Aber ich weigere mich, mit gleicher Münze heimzuzahlen.

 

Auslassung: Großmutter als junge Frau - sollte da stehen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers