Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Politik In Deutschland

Politik In Deutschland

19. August 2016 um 10:12

So hier mal ein neuer Politik Fred , nachdem die anderen in der Schwebe liegen. Ein Extra Deutschland Fred

Anfangen will ich mit


Von der Leyen kündigt an: Umstrittene Zusammenarbeit von Polizei und Bundeswehr wird durchgesetzt !

Ich finde die vermischung von Polizei und Bundeswehr nicht richtig, weil die Bundeswehr dafür nicht ausgebildete ist und ich immer bedenken habe wenn Militär in die inneren Angelegenheiten eingreift. Das war noch nie gut !

Wir brauchen einfach mehr Polizei, die richtig ausgerüstete und in ausreichender Zahl vorhanden ist das sie nicht ständig überstunden machen müssen und auch müssen die Festgenommenen , auch mal im U-Haft verbleiben damit sie was lernen .

Mehr lesen

19. August 2016 um 10:27

Das ist wenn man am falschen Ende spart
Dann kommt sowas bei raus. Nur die Politik hat in den letzten jahren kaum noch was gemacht was für den Normalbürger von Nutzen war. Und Militär als Polizeiersatz ist das völlig falsche Signal.

Das schlimme ist das wir gegen die entscheidungen der Politiker die uns eigentlich vertreten sollen nichts machen können.

Wir wissen doch das einmal gemachte Gesetze selten wieder gekippt werden. siehe Soli Beitrag. der sollte doch nur für 7 Jahre sein !

Gefällt mir

19. August 2016 um 10:50

Ja man muss sich auf die neue Lage einstellen
Man kann nicht weitermachen wie bisher. Die Kriminellen werden immer Organiseirter egal ob aus den Ostblock oder von den Motorad Gangs, auch muss man festellen das es bei uns mitlerweile auch Gangs in Stadtteilen gibt.

Die Politiker sind irgendwie in den 70 gern hängen geblieben, die alle Wohnen ja auch in Stadtteilen wo die Polizei mehrfach kontrollen fährt.

Ich kenne gegenden wo die Polizei nur mit Manschaftswagen anrückt. Weil zwei Polizisten da nichts mehr ausrichten können.

Gefällt mir

19. August 2016 um 11:09
In Antwort auf unsicher007

Ja man muss sich auf die neue Lage einstellen
Man kann nicht weitermachen wie bisher. Die Kriminellen werden immer Organiseirter egal ob aus den Ostblock oder von den Motorad Gangs, auch muss man festellen das es bei uns mitlerweile auch Gangs in Stadtteilen gibt.

Die Politiker sind irgendwie in den 70 gern hängen geblieben, die alle Wohnen ja auch in Stadtteilen wo die Polizei mehrfach kontrollen fährt.

Ich kenne gegenden wo die Polizei nur mit Manschaftswagen anrückt. Weil zwei Polizisten da nichts mehr ausrichten können.

...
Das ist bei uns auch so...Mindestens 3 Busse Polizei; wenn sie weniger sind, greifen sie erst ein, wenn Verstärkung da ist. Wenn man sich die Welt anschaut, dann weiß man, dass hier nur "Zero Tolerance" & hartes, konsequentes Eingreifen funktioniert. Die Zustände sind noch lang nicht, wie in Rio o. NY, aber: Wehret den Anfängen! Sonst läuft's iwann wie in Marseille, wo die Polizei nur- in hoher Gruppenstärke- kurze Eingriffe vornehmen kann. Und dabei werden sie ständig mit eigens dafür gefrorenen Kugeln aus Eis ( nein- kein Sahne eis ) aus den oberen Stockwerken der Hochhäuser beworfen werden & oft, unverrichteter Dinge (aufgrund des heftigen Widerstands) anziehen müssen...

Gefällt mir

19. August 2016 um 11:15
In Antwort auf dasallwissendeorakel1

...
Das ist bei uns auch so...Mindestens 3 Busse Polizei; wenn sie weniger sind, greifen sie erst ein, wenn Verstärkung da ist. Wenn man sich die Welt anschaut, dann weiß man, dass hier nur "Zero Tolerance" & hartes, konsequentes Eingreifen funktioniert. Die Zustände sind noch lang nicht, wie in Rio o. NY, aber: Wehret den Anfängen! Sonst läuft's iwann wie in Marseille, wo die Polizei nur- in hoher Gruppenstärke- kurze Eingriffe vornehmen kann. Und dabei werden sie ständig mit eigens dafür gefrorenen Kugeln aus Eis ( nein- kein Sahne eis ) aus den oberen Stockwerken der Hochhäuser beworfen werden & oft, unverrichteter Dinge (aufgrund des heftigen Widerstands) anziehen müssen...

Oh gott
Der letzte Satz^^ ist ja ...Aber, ihr wisst ja, was ich meinte...

Gefällt mir

19. August 2016 um 11:58

Noch was -was auch irgendwie dazu passt
Warum Wagenknecht Spitzenkandidatin wird !

Weil die Linken sonst niemanden haben der sich zu dem Thema geäußert hat. Und sie als einzige Kritisch ihre Meinung gesagt hatte , das Merkel mit iherer Politik voll versagt hat.
Dafür hat sie ja schelte von einigen Linken bekommen ,die immer noch in den 60 ziegrn hängen geblieben sind.

ES gibt kein Links und Rechts merh, nicht wie früher, was bedeutet Politik muss sich der Realität stellen und nicht der Politischen Ausrichtung. Wagenknecht war auch für mehr Polizei !

Ob die Linke sie nun nehemn um ihren Abstig ins Nichts zu verhindern , sei mal dahingestellt, aber so ein Paar Politiker gibt es die auch genug der Lügen haben.

Gefällt mir

19. August 2016 um 15:48

Das Burkaverbot
Oh selbst unsere Budeskanzlerin merkt das sich Menschen die Burka Tragen nicht intergrieren - echt jetzt hätte ich nie gedacht (ironie off).

Für mich sind Burkas ein Gefängnis, die haben auch nichts mit dem Kopftuch des Islam zu tun, Sondern es handelt sich um regionale Bräuche, der nicht durch die Glaubensfreiheit geschützt sind.

Kleidung ist mehr als der Stoff den man trägt. Er verrät den sozialen Status, er zeigt religiöse Überzeugungen auf.

Die Vollverschleierung steckt Frauen in ein Gefängnis aus Stoff, dass sie aus der Gesellschaft verbannt und zu Objekten degradiert. Wer sein Gesicht nicht zeigt, sich so unkenntlich macht, ist eigentlich nicht existent.
Das Individuum, die Frau dahinter wird damit aufgehoben, selbst wenn es freiwillig getragen wird.
Die Vollverscheireung passt definitiv nicht in unsere Welt, in der Gleichberechtigung herrscht. Migration hat nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn die Einwanderer ein Frauenbild akzeptieren, das auf Freiheit und Selbstbestimmung gründet, Dieses hat eben nichts mit den patriarchalischen Verhältnissen in muslimischen Gesellschaften gemein.

Wer das nicht akzeptieren kann, ist in Deutschland , ich würde sogar sagen in der EU fehl am Platz.

Gefällt mir

20. August 2016 um 9:41

Merkel für Glyphosat-Unterstützung
Da sieht man das Merkel die Bürger völlig egal sind. Statt das Ackergift endlich zu verbieten, das Grundwasser und Böden vergiftet, macht sie sich für die Agralobby stark.
Warum ich mich darüber aufrege, Glyphosat steht im Verdacht Krebs zu erregen! Die WHO hat für Glyphosat wein Krebswarnun rausgegeben.
Über 70 prozent der Befragten wollten das Mittel aus dem Verkehr ziehen, und obwohl Merkel das weiß entscheidet sie gegen den Willen des Volkes und gegen dessen Gesundheit!

Merkel muss weg, sie wird immer gefährlicher, nicht nur bei der Außenpolitik sondern auch bei der Innenpolitik.Andere Politiker fast aller Partein sind gegen das Mittel, Agra Experten finden Merkels Entscheidung befremdlich.

Gefällt mir

20. August 2016 um 12:37
In Antwort auf unsicher007

Das Burkaverbot
Oh selbst unsere Budeskanzlerin merkt das sich Menschen die Burka Tragen nicht intergrieren - echt jetzt hätte ich nie gedacht (ironie off).

Für mich sind Burkas ein Gefängnis, die haben auch nichts mit dem Kopftuch des Islam zu tun, Sondern es handelt sich um regionale Bräuche, der nicht durch die Glaubensfreiheit geschützt sind.

Kleidung ist mehr als der Stoff den man trägt. Er verrät den sozialen Status, er zeigt religiöse Überzeugungen auf.

Die Vollverschleierung steckt Frauen in ein Gefängnis aus Stoff, dass sie aus der Gesellschaft verbannt und zu Objekten degradiert. Wer sein Gesicht nicht zeigt, sich so unkenntlich macht, ist eigentlich nicht existent.
Das Individuum, die Frau dahinter wird damit aufgehoben, selbst wenn es freiwillig getragen wird.
Die Vollverscheireung passt definitiv nicht in unsere Welt, in der Gleichberechtigung herrscht. Migration hat nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn die Einwanderer ein Frauenbild akzeptieren, das auf Freiheit und Selbstbestimmung gründet, Dieses hat eben nichts mit den patriarchalischen Verhältnissen in muslimischen Gesellschaften gemein.

Wer das nicht akzeptieren kann, ist in Deutschland , ich würde sogar sagen in der EU fehl am Platz.

Burka
Was kann es schlimmeres für eine Frau geben als in einen Käfig gesperrt zu sein? Auch wenn dieser Käfig aus Stoff ist? Ob sich Frau Merkel mal Gedanken darüber gemacht hat wie abwertend das für eine Frau ist? Was könnte eine Burka oder Niqap mit der Gleichberechtigung von Mann und Frau zu tun haben???

Es heißt immer, man kann diese Frauen nicht zu ihrem Glück zwingen. Das stimmt so nicht! Mehr als 90% dieser Frauen würden sich gerne davon befreien, sie trauen sich aber nicht. Sie haben panische Angst. Wann versteht die Welt da draußen, dass diesen Frauen nur durch ein Verbot der Vollverschleierung geholfen werden kann??? Sie brauchen eine Legitimation vom Staat um ihren Käfig verlassen zu können. Es wird sich nur etwas bewegen wenn die Vollverschleierung und dieser affige Burkini unter sehr hohe Strafen gestellt werden. Und wenn jemand jetzt meint diese Frauen wollten das ja so und man beschneidet sie in ihren Menschenrechten dann hat der den letzten Knall nicht gehört und hat keine Ahnung wieviel Angst diese Frauen empfinden und unter welchem Druck sie stehen. Man sollte sich auch noch darüber Gedanken machen warum die meisten Befürworterin der Vollverschleierung selbst nicht verschleiert sind!

Gefällt mir

20. August 2016 um 13:17

Hah!
Wieder ein verbotenes Wort gefunden!
die drei Punkte stehen für Wundermittel

Gefällt mir

21. August 2016 um 13:51

...
Das hier trägt sicher enorm zur Beruhigung der Bevölkerung bei : http://m.welt.de/politik/deutschland/article157781100/Bevoelkerung-soll-Lebensmittel-Vorraete-fuer-zehn-Tage-anlegen.html

Gefällt mir

21. August 2016 um 14:11
In Antwort auf dasallwissendeorakel1

...
Das hier trägt sicher enorm zur Beruhigung der Bevölkerung bei : http://m.welt.de/politik/deutschland/article157781100/Bevoelkerung-soll-Lebensmittel-Vorraete-fuer-zehn-Tage-anlegen.html

Also
mich beruhigt das, wenn alles nach nur zehn Tagen vorbei ist, können wir optimistisch in die Zukunft schauen.

Gibt es schon konkrete Ansagen, wann diese zehn Tage sein sollen?
Vielleicht fahre ich in der Zeit dann einfach in Urlaub

Gefällt mir

21. August 2016 um 14:19
In Antwort auf dummschnack7

Also
mich beruhigt das, wenn alles nach nur zehn Tagen vorbei ist, können wir optimistisch in die Zukunft schauen.

Gibt es schon konkrete Ansagen, wann diese zehn Tage sein sollen?
Vielleicht fahre ich in der Zeit dann einfach in Urlaub

Guter plan
Leider hat die Regierung keinen genauen Zeitpunkt angegeben...Schreib' doch eibfach eine Email ans Innenministerium, um das in Erfahrung zu bringen ...

Gefällt mir

21. August 2016 um 14:59
In Antwort auf dasallwissendeorakel1

Guter plan
Leider hat die Regierung keinen genauen Zeitpunkt angegeben...Schreib' doch eibfach eine Email ans Innenministerium, um das in Erfahrung zu bringen ...

Ja habe ich auch gelesen
dachte was haben sie jetzt schon wieder vor. Mit Sicherheit nichts gutes.Unsere Regierung hat echt ein Händchen dafür ihre Bevölkerung zu beunruhigen.

Gefällt mir

21. August 2016 um 15:12
In Antwort auf unsicher007

Ja habe ich auch gelesen
dachte was haben sie jetzt schon wieder vor. Mit Sicherheit nichts gutes.Unsere Regierung hat echt ein Händchen dafür ihre Bevölkerung zu beunruhigen.

Habe gerade in der Schweiz das selbe gelesen,
die Schweizer sollen wieder Notvorräte anlegen.
Das macht langsam nervös, kann doch nicht sein das auf einmal, in verschiedenen Ländern die selbe Meldung auftaucht !

Gefällt mir

22. August 2016 um 11:53

Ehrlich gesagt
Für mich klingt das nach sehr konkreten "Vorahnungen" unserer Regierung.

Gefällt mir

22. August 2016 um 13:47

Ja
Ich versuche schon die ganze Zewit, mir vorzustellen, was unsere Regierung an Katastrophe vorhersieht, die so eine 10 Tagesration erfordern könnte.

Und mir fällt nichts ein, was wirklich weniger als echt katastrophal wäre.

Gefällt mir

22. August 2016 um 14:57

Was ich besonders schön fand
Es wird über Gesetze nachgedacht, die den Schutz von Wohneigentum vor biologischen und chemischen Kampfstoffen durch entsprechende Baumaßnahmen regeln sollen.

Das ist wie vor dem 2. Weltkrieg, als alle neuen Häuser einen Luftschutzkeller haben musten.

Gefällt mir

22. August 2016 um 18:32

Was will die Deutsche Regierung damit erreichen
ja das ist die Frage, wieso sollte man hamstern und mal ganz wichtig, Seit wann liegt der Bundesregierung etwas am Wohl der eigenen Bürger?

Gefällt mir

22. August 2016 um 21:19

Tja,
Genau wie früher, da gings auch ab zu den Nachbarn in den Bunker.
So wiederholt sich die Geschichte.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen