Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Partner zu Feier einladen?

Partner zu Feier einladen?

17. Juni um 11:20 Letzte Antwort: 17. Juli um 18:14

Hallo!

Ich habe für meinen Freund eine Geburtstagsüberraschung mit seinen Freunden organisiert. 
Normalerweise gibt es bei uns keine Feiern zuhause, wir mögen das bei uns zuhause einfach nicht. An seinem Geburtstag mache ich aber eine Ausnahme. 
Allerdings möchte ich dass nur die wirklichen Freunde von ihm kommen, damit es nicht zu voll wird.
Jetzt habe ich einen einzigen Freund eingeladen, der den Partner mitnimmt, allerdings nur deshalb, weil er mir nicht "fremd" ist und ich den Partner selbst auch schon kenne. 
Ein anderer Freund fragt mich nun auch, ob er seinen Partner mitnehmen darf, allerdings kenne ich diesen Partner überhaupt nicht, und mein Freund hat den Partner auch erst einmal gesehen (kennt ihn also auch nicht so gut).

Da ich sowieso nicht möchte dass zuviele Leute kommen und wir aber schon über 10 Personen sind, möchte ich eigentlich nicht, dass der Partner mitkommt. 
Schon allein weil es meine Wohnung ist und ich hier keine fremden Leute rein aus Höflichkeit miteinladen wollen muss. 

Wäre es verwerflich höflich zu bitten, den Partner zuhause zu lassen? 

Mehr lesen

13. Juli um 17:32

Hey, 
also ich finde das nicht schlimm, wenn du darum bittest. Du kannst es ja eben auch damit begründen, dass jetzt schon einige Leute eingeladen sind und es nicht zu voll werden soll. Das wird er ja hoffentlich verstehen. 

Gefällt mir
13. Juli um 18:44
In Antwort auf leli

Hallo!

Ich habe für meinen Freund eine Geburtstagsüberraschung mit seinen Freunden organisiert. 
Normalerweise gibt es bei uns keine Feiern zuhause, wir mögen das bei uns zuhause einfach nicht. An seinem Geburtstag mache ich aber eine Ausnahme. 
Allerdings möchte ich dass nur die wirklichen Freunde von ihm kommen, damit es nicht zu voll wird.
Jetzt habe ich einen einzigen Freund eingeladen, der den Partner mitnimmt, allerdings nur deshalb, weil er mir nicht "fremd" ist und ich den Partner selbst auch schon kenne. 
Ein anderer Freund fragt mich nun auch, ob er seinen Partner mitnehmen darf, allerdings kenne ich diesen Partner überhaupt nicht, und mein Freund hat den Partner auch erst einmal gesehen (kennt ihn also auch nicht so gut).

Da ich sowieso nicht möchte dass zuviele Leute kommen und wir aber schon über 10 Personen sind, möchte ich eigentlich nicht, dass der Partner mitkommt. 
Schon allein weil es meine Wohnung ist und ich hier keine fremden Leute rein aus Höflichkeit miteinladen wollen muss. 

Wäre es verwerflich höflich zu bitten, den Partner zuhause zu lassen? 

Warum fragst du jetzt schon wieder? Zum dritten oder vierten mal!!

Gefällt mir
17. Juli um 13:53

Ich finde es definitiv in Ordnung den Partner NICHT mit einzuladen. Mit der entsprechenden Erklärung werden die das sicherlich auch verstehen!

Gefällt mir
17. Juli um 18:02
In Antwort auf leli

Hallo!

Ich habe für meinen Freund eine Geburtstagsüberraschung mit seinen Freunden organisiert. 
Normalerweise gibt es bei uns keine Feiern zuhause, wir mögen das bei uns zuhause einfach nicht. An seinem Geburtstag mache ich aber eine Ausnahme. 
Allerdings möchte ich dass nur die wirklichen Freunde von ihm kommen, damit es nicht zu voll wird.
Jetzt habe ich einen einzigen Freund eingeladen, der den Partner mitnimmt, allerdings nur deshalb, weil er mir nicht "fremd" ist und ich den Partner selbst auch schon kenne. 
Ein anderer Freund fragt mich nun auch, ob er seinen Partner mitnehmen darf, allerdings kenne ich diesen Partner überhaupt nicht, und mein Freund hat den Partner auch erst einmal gesehen (kennt ihn also auch nicht so gut).

Da ich sowieso nicht möchte dass zuviele Leute kommen und wir aber schon über 10 Personen sind, möchte ich eigentlich nicht, dass der Partner mitkommt. 
Schon allein weil es meine Wohnung ist und ich hier keine fremden Leute rein aus Höflichkeit miteinladen wollen muss. 

Wäre es verwerflich höflich zu bitten, den Partner zuhause zu lassen? 

Das Thema wurde doch schon eingehend in diversen Unterforen diskutiert. 

Ist die Frage wirklich immer noch ernst gemeint?

 

Gefällt mir
17. Juli um 18:11
In Antwort auf leli

Hallo!

Ich habe für meinen Freund eine Geburtstagsüberraschung mit seinen Freunden organisiert. 
Normalerweise gibt es bei uns keine Feiern zuhause, wir mögen das bei uns zuhause einfach nicht. An seinem Geburtstag mache ich aber eine Ausnahme. 
Allerdings möchte ich dass nur die wirklichen Freunde von ihm kommen, damit es nicht zu voll wird.
Jetzt habe ich einen einzigen Freund eingeladen, der den Partner mitnimmt, allerdings nur deshalb, weil er mir nicht "fremd" ist und ich den Partner selbst auch schon kenne. 
Ein anderer Freund fragt mich nun auch, ob er seinen Partner mitnehmen darf, allerdings kenne ich diesen Partner überhaupt nicht, und mein Freund hat den Partner auch erst einmal gesehen (kennt ihn also auch nicht so gut).

Da ich sowieso nicht möchte dass zuviele Leute kommen und wir aber schon über 10 Personen sind, möchte ich eigentlich nicht, dass der Partner mitkommt. 
Schon allein weil es meine Wohnung ist und ich hier keine fremden Leute rein aus Höflichkeit miteinladen wollen muss. 

Wäre es verwerflich höflich zu bitten, den Partner zuhause zu lassen? 

Ist es nun eine Freundin oder ein Freund?

Einen deiner alten Threads zum Thema habe ich gefunden: 

">https://beziehung.gofeminin.de/forum/fremde-leute-zur-feier-nach-hause-einladen-fd1029772
 

Gefällt mir
17. Juli um 18:14
In Antwort auf leli

Hallo!

Ich habe für meinen Freund eine Geburtstagsüberraschung mit seinen Freunden organisiert. 
Normalerweise gibt es bei uns keine Feiern zuhause, wir mögen das bei uns zuhause einfach nicht. An seinem Geburtstag mache ich aber eine Ausnahme. 
Allerdings möchte ich dass nur die wirklichen Freunde von ihm kommen, damit es nicht zu voll wird.
Jetzt habe ich einen einzigen Freund eingeladen, der den Partner mitnimmt, allerdings nur deshalb, weil er mir nicht "fremd" ist und ich den Partner selbst auch schon kenne. 
Ein anderer Freund fragt mich nun auch, ob er seinen Partner mitnehmen darf, allerdings kenne ich diesen Partner überhaupt nicht, und mein Freund hat den Partner auch erst einmal gesehen (kennt ihn also auch nicht so gut).

Da ich sowieso nicht möchte dass zuviele Leute kommen und wir aber schon über 10 Personen sind, möchte ich eigentlich nicht, dass der Partner mitkommt. 
Schon allein weil es meine Wohnung ist und ich hier keine fremden Leute rein aus Höflichkeit miteinladen wollen muss. 

Wäre es verwerflich höflich zu bitten, den Partner zuhause zu lassen? 

Hier der andere Thread mit deiner Frage: 

">https://gesellschaft.gofeminin.de/forum/partner-zu-feier-miteinladen-fd1029750

Du hast hier doch bereits ein breites Spektrum an Meinungen zum Thema gelesen.

Worum geht es dir denn nun? Hat die Feier denn nicht längst stattgefunden? 

Gefällt mir